Kaspar Hauser Stiftung

Kaspar Hauser Stiftung Soziale Einrichtung Haftungsausschluss

Inhalte
Den Inhalt dieses Internetauftritts haben wir sorgfältig bearbeitet und überprüft. Wir können jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der publizierten Informationen übernehmen.

Haftungsansprüche gegenüber dem Betreiber, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung dieses Internetangebots oder durch fehlerhafte und unvollständige Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern unsererseits kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Wir behalten uns ausdr

Haftungsansprüche gegenüber dem Betreiber, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, welche durch die Nutzung oder Nichtnutzung dieses Internetangebots oder durch fehlerhafte und unvollständige Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern unsererseits kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Wir behalten uns ausdr

Wie gewohnt öffnen

Wie jedes Jahr zu Halloween ist es in der Kaspar Hauser Stiftung richtig schön schaurig, super lecker, ausgelassen fröhl...
31/10/2021

Wie jedes Jahr zu Halloween ist es in der Kaspar Hauser Stiftung richtig schön schaurig, super lecker, ausgelassen fröhlich, aber auch immer etwas traurig. Denn es ist der Zeitpunkt, an dem die Pferde Curly und Joline sich in die wohlverdiente Winterruhe verabschieden. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn ihr Hufgetrappel uns den Frühling zurückbringt ...

Politisches Bildungsprojekt der Kaspar Hauser Stiftung:„mit und ohne" - Im Rahmen dieses Projekts finden Workshops, Gesp...
31/10/2021

Politisches Bildungsprojekt der Kaspar Hauser Stiftung:
„mit und ohne" - Im Rahmen dieses Projekts finden Workshops, Gesprächsräume und Veranstaltungen im Kiezladen in der Jülicher Straße 30 statt.
Gesellschaftliche Teilhabe, mitwirken und sich einmischen können, sind dabei Thema und Konzept.
Ein buntes Angebot lädt alle Menschen zur aktiven Teilnahme ein. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Die Angebote sind kostenlos und werden barrierefrei umgesetzt.
Um Anmeldung wird gebeten. Mehr dazu auf der Website der Kaspar Hauser Stiftung: https://www.kh-stiftung.de/termine
oder unter:
Tel.: 030 98 44 79 10
E-Mail: [email protected]

Ein kleines Zeichen der Solidarität von Berlin ins Ahrtal… Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben Spenden gesamme...
22/10/2021

Ein kleines Zeichen der Solidarität von Berlin ins Ahrtal… Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben Spenden gesammelt, die jetzt am richtigen Ort angekommen sind…

Nach Regen kam Sonne und die Künstler*innen durften endlich ihre Pinsel schwingen! Bunte Schatten entstanden auf dem Teg...
28/09/2021

Nach Regen kam Sonne und die Künstler*innen durften endlich ihre Pinsel schwingen! Bunte Schatten entstanden auf dem Tegeler Rollfeld, ein Kunstwerk für Vielfalt und Teilhabe ... #KeinBerlinohneKultur #radioeins #rbbKultur #LAGWfbM #wfbm #TXL #inklusion #vielfalt #kunstwerk

Schichtwechsel 2021 - Was für ein Tag!Bezirksstadträtin Rona Tiedje kam zum Schichtwechsel in unsere Buchbinderei. Loren...
19/09/2021
Schichtwechsel am 16.09.2021 | Kaspar Hauser Stiftung

Schichtwechsel 2021 - Was für ein Tag!

Bezirksstadträtin Rona Tiedje kam zum Schichtwechsel in unsere Buchbinderei. Lorena Quintanilla, die eigentlich bei Amazon arbeitet, besuchte unsere Keramikwerkstatt. Timo Hehl besuchte die Kreativwerkstatt - er arbeitet sonst als Administration Manager für die Special Olympics World Games Berlin 2023. In der Kerzenwerkstatt arbeiteten Kiesa Malen und Theresa Schulze von der Daimler AG und Jonas Sandek von der Elisabeth Schule besuchte unsere Elektromontage.

Wir sind schon sehr gepannt auf die Berichte unserer Mitarbeiter*innen aus den Werkstätten, die an diesem Tag ihre Arbeitsplätze getauscht haben! Mehr Fotos auf unserer Website ...

#schichtwechsel #wfbm #timohehl #specialolympics #ronatietje #berlin #pankow #daimler #amazon #kasparhauserstiftung #september2021 #neueperspektiven

Was für ein Tag! Bezirksstadträtin Rona Tiedje kam zum Schichtwechsel in unsere Buchbinderei. Lorena Quintanilla, die eigentlich bei Amazon arbeitet, besuchte unsere Keramikwerkstatt. Timo Hehl besuchte die Kreativwerkstatt - er arbeitet sonst als Administration Manager für die Special Olympics W...

Heilerziehungspfleger*in, Altenpfleger*in oder Gesundheits- und Krankenpfleger*in für unsere Wohnstätte am Schlosspark g...
06/07/2021

Heilerziehungspfleger*in, Altenpfleger*in oder Gesundheits- und Krankenpfleger*in für unsere Wohnstätte am Schlosspark gesucht!

Weiter zum Stellenangebot: https://www.kh-stiftung.de/de/wir-als-arbeitgeber/stellenangebote

In unserer Wohnstätte am Schlosspark in Berlin-Pankow finden 25 Erwachsene mit vorwiegend geistiger und körperlicher Beeinträchtigung in 3 Wohngruppen einen guten Platz zum Leben. Wir wollen unser Angebot an modernen inklusiven Wohnplätzen weiter ausgestalten und suchen dafür zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte Fachkräfte mit Gestaltungskompetenz und Initiative. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Foto: Gesine Born

Heilerziehungspfleger*in, Altenpfleger*in oder Gesundheits- und Krankenpfleger*in für unsere Wohnstätte am Schlosspark gesucht!

Weiter zum Stellenangebot: https://www.kh-stiftung.de/de/wir-als-arbeitgeber/stellenangebote

In unserer Wohnstätte am Schlosspark in Berlin-Pankow finden 25 Erwachsene mit vorwiegend geistiger und körperlicher Beeinträchtigung in 3 Wohngruppen einen guten Platz zum Leben. Wir wollen unser Angebot an modernen inklusiven Wohnplätzen weiter ausgestalten und suchen dafür zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte Fachkräfte mit Gestaltungskompetenz und Initiative. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Foto: Gesine Born

Wir arbeiten mit dem Qualitätsmanagementsystem „Wege zur Qualität.“ Diese Übersicht wurde von Menschen mit und ohne Assi...
29/06/2021

Wir arbeiten mit dem Qualitätsmanagementsystem „Wege zur Qualität.“ Diese Übersicht wurde von Menschen mit und ohne Assistenzbedarf gemeinsam erstellt.

Wir arbeiten mit dem Qualitätsmanagementsystem „Wege zur Qualität.“ Diese Übersicht wurde von Menschen mit und ohne Assistenzbedarf gemeinsam erstellt.

Es wurde musiziert und getanzt!! Die Zweit-Impfungen verliefen reibungslos und hinterließen glückliche und erleichterte ...
24/06/2021

Es wurde musiziert und getanzt!! Die Zweit-Impfungen verliefen reibungslos und hinterließen glückliche und erleichterte Menschen in der Kaspar Hauser Stiftung. 😍
Foto: Josefine Freudenberg

Es wurde musiziert und getanzt!! Die Zweit-Impfungen verliefen reibungslos und hinterließen glückliche und erleichterte Menschen in der Kaspar Hauser Stiftung. 😍
Foto: Josefine Freudenberg

Birgit Stenger erhält den ersten „Matthias-Vernaldi-Preis für selbstbestimmtes Leben“ Die Kaspar Hauser Stiftung in Pank...
22/06/2021

Birgit Stenger erhält den ersten „Matthias-Vernaldi-Preis für selbstbestimmtes Leben“

Die Kaspar Hauser Stiftung in Pankow Niederschönhausen verlieh erstmals den „Matthias-Vernaldi-Preis für selbstbestimmtes Leben“. Aus ganz Deutschland waren 16 hochkarätige Vorschläge eingegangen. Die Jury entschied sich für Birgit Stenger.

Am Freitag, dem 18.06.2021 nahm Frau Stenger den Preis im Rahmen des jährlichen Sommerfestes der Kaspar Hauser Stiftung in Empfang. Überreicht durch die Vorständin Birgit Monteiro, erhielt sie eine handgefertigte Urkunde, das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro und ein kleines Kunstwerk, welches im Rahmen der Kunsttherapie von Menschen mit Assistenzbedarf geschaffen wurde.

Als enge Kampfgefährtin von Matthias Vernaldi bewies und beweist Frau Stenger immer wieder Ausdauer, Härte und Mut. Nach ihrer eigenen Aussage hatten Matthias Vernaldi und sie bei schwierigen Verhandlungen folgende Arbeitsteilung: Er war der gute, sie der böse Cop. Der Kampf für Inklusion ist auch ein Kampf um knappe Ressourcen. Birgit Stenger fordert konkrete Zusagen und den vollen Kanon der Menschenrechte für Menschen mit Behinderung.

Dafür initiiert sie auch unkonventionelle Aktionen. So besetzten sie und ihre Mitstreiter*innen mit Isomatten, Decken und Transparenten den Platz vor dem Berliner Abgeordnetenhaus. Die TAZ nannte Birgit Stenger dabei die „leitende Aktivistin“.

Birgit Stenger betonte in ihrer Rede, dass sie sich für das nächste Jahr wünschen würde, dass der Preis an jemanden vergeben wird, der genauso selbstbestimmt die eigene Sexualität lebt, wie Matthias Vernaldi es getan hat. Sie sagte: „Für jeden Menschen ist es unerlässlich, am Leben der Gemeinschaft teilzuhaben, aber für jeden Menschen ist es auch unerlässlich, berührt zu werden und seine Sexualität frei und selbstbestimmt zu leben.“

Frau Stenger studierte Rechtswissenschaft und Soziale Arbeit, sie ist Sozialarbeiterin, systemische Familienberaterin und Peer Counseler. Sie war die erste Arbeitgeberin in Berlin, die sich ihre persönliche Assistenz im ArbeitgeberModell organisierte. Birgit Stenger ist langjähriges Mitglied im Landesbehindertenbeirat und ein Vorbild für viele Menschen mit und ohne Behinderung.

Birgit Stenger erhält den ersten „Matthias-Vernaldi-Preis für selbstbestimmtes Leben“

Die Kaspar Hauser Stiftung in Pankow Niederschönhausen verlieh erstmals den „Matthias-Vernaldi-Preis für selbstbestimmtes Leben“. Aus ganz Deutschland waren 16 hochkarätige Vorschläge eingegangen. Die Jury entschied sich für Birgit Stenger.

Am Freitag, dem 18.06.2021 nahm Frau Stenger den Preis im Rahmen des jährlichen Sommerfestes der Kaspar Hauser Stiftung in Empfang. Überreicht durch die Vorständin Birgit Monteiro, erhielt sie eine handgefertigte Urkunde, das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro und ein kleines Kunstwerk, welches im Rahmen der Kunsttherapie von Menschen mit Assistenzbedarf geschaffen wurde.

Als enge Kampfgefährtin von Matthias Vernaldi bewies und beweist Frau Stenger immer wieder Ausdauer, Härte und Mut. Nach ihrer eigenen Aussage hatten Matthias Vernaldi und sie bei schwierigen Verhandlungen folgende Arbeitsteilung: Er war der gute, sie der böse Cop. Der Kampf für Inklusion ist auch ein Kampf um knappe Ressourcen. Birgit Stenger fordert konkrete Zusagen und den vollen Kanon der Menschenrechte für Menschen mit Behinderung.

Dafür initiiert sie auch unkonventionelle Aktionen. So besetzten sie und ihre Mitstreiter*innen mit Isomatten, Decken und Transparenten den Platz vor dem Berliner Abgeordnetenhaus. Die TAZ nannte Birgit Stenger dabei die „leitende Aktivistin“.

Birgit Stenger betonte in ihrer Rede, dass sie sich für das nächste Jahr wünschen würde, dass der Preis an jemanden vergeben wird, der genauso selbstbestimmt die eigene Sexualität lebt, wie Matthias Vernaldi es getan hat. Sie sagte: „Für jeden Menschen ist es unerlässlich, am Leben der Gemeinschaft teilzuhaben, aber für jeden Menschen ist es auch unerlässlich, berührt zu werden und seine Sexualität frei und selbstbestimmt zu leben.“

Frau Stenger studierte Rechtswissenschaft und Soziale Arbeit, sie ist Sozialarbeiterin, systemische Familienberaterin und Peer Counseler. Sie war die erste Arbeitgeberin in Berlin, die sich ihre persönliche Assistenz im ArbeitgeberModell organisierte. Birgit Stenger ist langjähriges Mitglied im Landesbehindertenbeirat und ein Vorbild für viele Menschen mit und ohne Behinderung.

Viele Möwen machen unseren Sommer ...  💛💙☀️
14/06/2021

Viele Möwen machen unseren Sommer ... 💛💙☀️

"Newsletter sucht Namen" heißt die Juni- Ausgabe und ab sofort darf abgestimmt werden, wie unser Newsletter in Zukunft h...
04/06/2021

"Newsletter sucht Namen" heißt die Juni- Ausgabe und ab sofort darf abgestimmt werden, wie unser Newsletter in Zukunft heißen wird!

Unter https://www.kh-stiftung.de/de/newsletter geht es zum aktuellen Newsletter als PDF-Datei. Wer eine gedruckte Fassung als Broschüre haben möchte, wendet sich bitte an: [email protected]

Künftig erscheint unser Newsletter vierteljährlich. Wir freuen uns schon auf die nächste Ausgabe im September 2021!

Foto: Almut Witt #keramikkunst #newsletter #juni2021

"Newsletter sucht Namen" heißt die Juni- Ausgabe und ab sofort darf abgestimmt werden, wie unser Newsletter in Zukunft heißen wird!

Unter https://www.kh-stiftung.de/de/newsletter geht es zum aktuellen Newsletter als PDF-Datei. Wer eine gedruckte Fassung als Broschüre haben möchte, wendet sich bitte an: [email protected]

Künftig erscheint unser Newsletter vierteljährlich. Wir freuen uns schon auf die nächste Ausgabe im September 2021!

Foto: Almut Witt #keramikkunst #newsletter #juni2021

Mobiles Impfteam in der Kaspar Hauser Stiftung!!! Freude und Aufregung waren heute groß!!! 😍 Josi hat vorher schon fleiß...
12/05/2021

Mobiles Impfteam in der Kaspar Hauser Stiftung!!! Freude und Aufregung waren heute groß!!! 😍 Josi hat vorher schon fleißig mit der eigenen Spritze geübt ... #impfteam

Impfstrategie für Menschen mit Behinderung im Land Berlin - Impfangebote jetzt!Schreiben von Leistungserbringern der Ein...
14/04/2021

Impfstrategie für Menschen mit Behinderung im Land Berlin - Impfangebote jetzt!
Schreiben von Leistungserbringern der Eingliederungshilfe - Die Kaspar Hauser Stiftung hat auch unterzeichnet:
https://www.kh-stiftung.de/de/aktuelles

Grafik: Pamela Schonecke

Impfstrategie für Menschen mit Behinderung im Land Berlin - Impfangebote jetzt!
Schreiben von Leistungserbringern der Eingliederungshilfe - Die Kaspar Hauser Stiftung hat auch unterzeichnet:
https://www.kh-stiftung.de/de/aktuelles

Grafik: Pamela Schonecke

Bei uns gibt es überall kleine und große Kunstwerke zu entdecken....;-)
13/04/2021

Bei uns gibt es überall kleine und große Kunstwerke zu entdecken....;-)

Bei uns gibt es überall kleine und große Kunstwerke zu entdecken....;-)

Sockenaufforderung!!!Heute, am 21. März wird rund um den Globus der „Welt-Down-Syndrom-Tag“ gefeiert.Der Tag fällt nicht...
21/03/2021

Sockenaufforderung!!!
Heute, am 21. März wird rund um den Globus der „Welt-Down-Syndrom-Tag“ gefeiert.
Der Tag fällt nicht unbegründet auf den 21. Tag des Monats. Er steht symbolisch für das dreifach vorhandene Chromosom 21.
Und weil das Chromosom 21 die Form einer Socke hat, wurde das Tragen unterschiedlicher Socken zum Symbol dieses besonderen Tages.
Unabhängig davon, was ein Mensch gern macht, wie viele Chromosomen er besitzt oder ob ein Unterstützungsbedarf vorliegt... er bleibt immer ein Mensch – einzigartig und unglaublich wertvoll.
Deshalb feiern wir auch in der Kaspar Hauser Stiftung die menschliche Einzigartigkeit – mit vielen bunten Füßen und besonders guter Laune!
Unter http://sockenaufforderung.de gibt es noch mehr Informationen zu diesem herzlichen Feiertag.
#Sockenaufforderung #Solidarität #Welt-Down-Syndrom-Tag #Trisomie21 #DownSyndrom #Vielfalt #Einzigartigkeit #KasparHauserStiftung #keepcalmitsonlyanextrachromosome

Sockenaufforderung!!!
Heute, am 21. März wird rund um den Globus der „Welt-Down-Syndrom-Tag“ gefeiert.
Der Tag fällt nicht unbegründet auf den 21. Tag des Monats. Er steht symbolisch für das dreifach vorhandene Chromosom 21.
Und weil das Chromosom 21 die Form einer Socke hat, wurde das Tragen unterschiedlicher Socken zum Symbol dieses besonderen Tages.
Unabhängig davon, was ein Mensch gern macht, wie viele Chromosomen er besitzt oder ob ein Unterstützungsbedarf vorliegt... er bleibt immer ein Mensch – einzigartig und unglaublich wertvoll.
Deshalb feiern wir auch in der Kaspar Hauser Stiftung die menschliche Einzigartigkeit – mit vielen bunten Füßen und besonders guter Laune!
Unter http://sockenaufforderung.de gibt es noch mehr Informationen zu diesem herzlichen Feiertag.
#Sockenaufforderung #Solidarität #Welt-Down-Syndrom-Tag #Trisomie21 #DownSyndrom #Vielfalt #Einzigartigkeit #KasparHauserStiftung #keepcalmitsonlyanextrachromosome

Homeoffice im BFB 💚 #homeoffice #beschäftigung #BFB #nature
11/03/2021

Homeoffice im BFB 💚 #homeoffice #beschäftigung #BFB #nature

Homeoffice im BFB 💚 #homeoffice #beschäftigung #BFB #nature

Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt Über 400 Organisationen unterzeichnen Erklärung für Menschlichkeit und Vielfal...
03/03/2021
Gegen Hass und Gewalt

Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt

Über 400 Organisationen unterzeichnen Erklärung für Menschlichkeit und Vielfalt im Superwahljahr 2021 - wir auch!

Mit der gemeinsamen Erklärung zeigen zum Auftakt des Wahljahres 435 Verbände, Initiativen und Einrichtungen aus dem Bereich der Behindertenhilfe und der Sozialen Psychiatrie gemeinsam klare Haltung gegen Rassismus und Rechtsextremismus und warnen vor Hetze und Stimmungsmache rechter Akteur*innen wie der AfD und ähnlicher Bewegungen. Mit Sorge beobachten die Verbände, wie versucht wird, eine Stimmung zu erzeugen, die Hass und Gewalt nicht nur gegen Menschen mit Behinderung, psychischer oder physischer Krankheit schürt, sondern gegen alle, die sich für eine offene und vielfältige Gesellschaft engagieren.

Der gesamte Erklärungstext und die Liste der Mitzeichnungen ist online unter www.wir-fmv.org abrufbar.

Leichte Sprache: https://www.wir-fmv.org/wir-fmvleichte-sprache

#wfmv2021

Viele Einrichtungen und Vereine wehren sich gegen Hass und rechte Gewalt. Hier lesen Sie mehr über die Aktion in Leichter Sprache.

Corona steht immer noch zwischen uns, aber schlechte Laune hilft auch nicht. :) Künstler: Andi (31)
21/02/2021

Corona steht immer noch zwischen uns, aber schlechte Laune hilft auch nicht. :) Künstler: Andi (31)

Corona steht immer noch zwischen uns, aber schlechte Laune hilft auch nicht. :) Künstler: Andi (31)

Übrigens kann man unseren Newsletter auch online lesen...😉 https://www.kh-stiftung.de/sites/default/files/inline-files/2...
11/02/2021

Übrigens kann man unseren Newsletter auch online lesen...😉https://www.kh-stiftung.de/sites/default/files/inline-files/2021_Februar_Newsletter_KHS.pdf

Übrigens kann man unseren Newsletter auch online lesen...😉https://www.kh-stiftung.de/sites/default/files/inline-files/2021_Februar_Newsletter_KHS.pdf

Der Tisch ist gedeckt und die Sonne scheint endlich wieder...😉. Wir wünschen allen einen wunderschönen Tag.
10/02/2021

Der Tisch ist gedeckt und die Sonne scheint endlich wieder...😉. Wir wünschen allen einen wunderschönen Tag.

Der Tisch ist gedeckt und die Sonne scheint endlich wieder...😉. Wir wünschen allen einen wunderschönen Tag.

Wir wünschen allen, gut und sicher durch Schnee und Eis zu kommen und die weiße Pracht und neue Anblicke genießen zu kön...
08/02/2021

Wir wünschen allen, gut und sicher durch Schnee und Eis zu kommen und die weiße Pracht und neue Anblicke genießen zu können...;-)

Wir wünschen allen, gut und sicher durch Schnee und Eis zu kommen und die weiße Pracht und neue Anblicke genießen zu können...;-)

Vorschläge für die erste Verleihung des Matthias-Vernaldi-Preises für selbstbestimmtes Leben gesucht!Die Kaspar Hauser S...
29/01/2021

Vorschläge für die erste Verleihung des Matthias-Vernaldi-Preises für selbstbestimmtes Leben gesucht!

Die Kaspar Hauser Stiftung wird im Jahr 2021 erstmals den „Matthias-Vernaldi-Preis für selbstbestimmtes Leben“ verleihen.
Vorschläge und Bewerbungen mit Begründung können bis zum Mittwoch, 31.03.2021, per Mail oder Post eingereicht werden:

[email protected]

Post:
Kaspar Hauser Stiftung
Öffentlichkeitsarbeit
Rolandstr. 18/19
13156 Berlin

Im Anschluss entscheidet eine hochkarätige Jury nach folgenden Kriterien über die erste Preisträgerin/ den ersten Preisträger:

- Die/ der Preisträger*in engagiert sich langjährig oder in besonders wirksamen Aktionen für ein selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung.

- Das Engagement macht anderen Menschen Mut, eignet sich als Vorbild bzw. im Sinne von Best Practice.

- Das Engagement ist besonders nachhaltig und/ oder besonders innovativ.

- Das Engagement trägt zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention bei.

Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert und wird im Juni 2021 zum Geburtstag von Matthias Vernaldi verliehen werden. Menschen mit Assistenzbedarf, die in der Kaspar Hauser Stiftung tätig sind, werden außerdem ein kleines Kunstwerk, d.h. den Matthias-Vernaldi-Preis für selbstbestimmtes Leben“, schaffen.

Der „Matthias-Vernaldi-Preis“ erinnert an den faszinierenden Menschen und Aktivisten der Behindertenszene, an den Kämpfer für ein selbstbestimmtes Leben – Matthias Vernaldi, der am 09.03.2020 im Alter von 60 Jahren verstarb.
Die Krankheit „progressive Muskeldystrophie“ hatte er von Geburt an. Die Ärzte gingen davon aus, dass er nicht viel älter als 25 Jahre werden würde, er überschritt sein „Verfallsdatum“, wie er seinen eigenen Tod nannte, um mehr als das Doppelte.

Sprache bedeutete für ihn Freiheit. Als unermüdlicher Autor, nicht nur von „Mondkalb – Der Zeitschrift für das organisierte Gebrechen“, hinterließ er eine beeindruckende Menge von Texten.

Matthias Vernaldi fühlte sich nie an den Rollstuhl gefesselt, er werde durch diesen, so sagte er, erst mobil. Er war immer eigenständig und eigensinnig, gründete bereits zu DDR-Zeiten eine Wohngemeinschaft von Schwerstbehinderten in Thüringen, die mit ihren Renten- und Pflegegeldern sich die notwendige Hilfe von Nichtbehinderten finanzierte.
Später zog er nach Berlin, organisierte die Persönliche Assistenz im Arbeitgebermodell, wirkte wortgewaltig im Landesbeirat für Menschen mit Behinderung und unter anderen in den Vorständen von Organisationen der Selbstorganisation mit. Er liebte gutes Essen, Musik, klare Worte und hatte einen feinen Humor.

Der seinen Namen tragende Preis soll jährlich verliehen werden.

Die Preisjury besteht aus 10 Personen, zu denen als Vertreter der Familie, Lewin Vernaldi-Kimani, sowie der Pankower Bezirksbürgermeister, Sören Benn, gehören. Außerdem freuen wir uns über die Mitwirkung von Vertreter*innen des Landesbeirates für Menschen mit Behinderung, des Stiftungsrates der Kaspar Hauser Stiftung, des Paritätischen Wohlfahrtverbandes, der LAG WfbM, der Arbeitsgemeinschaft für selbstbestimmtes Leben schwerstbehinderter Menschen e.V., des ambulante Dienste e.V. sowie des Werkstattrates der Kaspar Hauser Stiftung.

Matthias Vernaldi (Fotograf: Stefan Weise)

Vorschläge für die erste Verleihung des Matthias-Vernaldi-Preises für selbstbestimmtes Leben gesucht!

Die Kaspar Hauser Stiftung wird im Jahr 2021 erstmals den „Matthias-Vernaldi-Preis für selbstbestimmtes Leben“ verleihen.
Vorschläge und Bewerbungen mit Begründung können bis zum Mittwoch, 31.03.2021, per Mail oder Post eingereicht werden:

[email protected]

Post:
Kaspar Hauser Stiftung
Öffentlichkeitsarbeit
Rolandstr. 18/19
13156 Berlin

Im Anschluss entscheidet eine hochkarätige Jury nach folgenden Kriterien über die erste Preisträgerin/ den ersten Preisträger:

- Die/ der Preisträger*in engagiert sich langjährig oder in besonders wirksamen Aktionen für ein selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung.

- Das Engagement macht anderen Menschen Mut, eignet sich als Vorbild bzw. im Sinne von Best Practice.

- Das Engagement ist besonders nachhaltig und/ oder besonders innovativ.

- Das Engagement trägt zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention bei.

Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert und wird im Juni 2021 zum Geburtstag von Matthias Vernaldi verliehen werden. Menschen mit Assistenzbedarf, die in der Kaspar Hauser Stiftung tätig sind, werden außerdem ein kleines Kunstwerk, d.h. den Matthias-Vernaldi-Preis für selbstbestimmtes Leben“, schaffen.

Der „Matthias-Vernaldi-Preis“ erinnert an den faszinierenden Menschen und Aktivisten der Behindertenszene, an den Kämpfer für ein selbstbestimmtes Leben – Matthias Vernaldi, der am 09.03.2020 im Alter von 60 Jahren verstarb.
Die Krankheit „progressive Muskeldystrophie“ hatte er von Geburt an. Die Ärzte gingen davon aus, dass er nicht viel älter als 25 Jahre werden würde, er überschritt sein „Verfallsdatum“, wie er seinen eigenen Tod nannte, um mehr als das Doppelte.

Sprache bedeutete für ihn Freiheit. Als unermüdlicher Autor, nicht nur von „Mondkalb – Der Zeitschrift für das organisierte Gebrechen“, hinterließ er eine beeindruckende Menge von Texten.

Matthias Vernaldi fühlte sich nie an den Rollstuhl gefesselt, er werde durch diesen, so sagte er, erst mobil. Er war immer eigenständig und eigensinnig, gründete bereits zu DDR-Zeiten eine Wohngemeinschaft von Schwerstbehinderten in Thüringen, die mit ihren Renten- und Pflegegeldern sich die notwendige Hilfe von Nichtbehinderten finanzierte.
Später zog er nach Berlin, organisierte die Persönliche Assistenz im Arbeitgebermodell, wirkte wortgewaltig im Landesbeirat für Menschen mit Behinderung und unter anderen in den Vorständen von Organisationen der Selbstorganisation mit. Er liebte gutes Essen, Musik, klare Worte und hatte einen feinen Humor.

Der seinen Namen tragende Preis soll jährlich verliehen werden.

Die Preisjury besteht aus 10 Personen, zu denen als Vertreter der Familie, Lewin Vernaldi-Kimani, sowie der Pankower Bezirksbürgermeister, Sören Benn, gehören. Außerdem freuen wir uns über die Mitwirkung von Vertreter*innen des Landesbeirates für Menschen mit Behinderung, des Stiftungsrates der Kaspar Hauser Stiftung, des Paritätischen Wohlfahrtverbandes, der LAG WfbM, der Arbeitsgemeinschaft für selbstbestimmtes Leben schwerstbehinderter Menschen e.V., des ambulante Dienste e.V. sowie des Werkstattrates der Kaspar Hauser Stiftung.

Matthias Vernaldi (Fotograf: Stefan Weise)

Adresse

Rolandstraße 18, 13156 Berlin, Deutschland
Berlin
13156

Telefon

+49304749050

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Kaspar Hauser Stiftung erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Kaspar Hauser Stiftung senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

KEIN BERLIN OHNE KULTUR OHNE KULTUR WÄRE BERLIN GANZ SCHÖN GRAU UND AUCH KEINE KULTUR OHNE INKLUSION KUNSTAKTION AUF DEN EHEMALIGEN Z.B. AM 28.9.21 GEISTERFLUGHAFEN TEGEL IN REINICKENDORF DIE BWB AM WESTHAFEN WAREN AUCH DORT UND AUCH PAAR LEUTE AUS DER KASPAR HAUSER STIFTUNG
Die Kaspar Hauser Stiftung sucht ab sofort eine*n Mitarbeiter*in für die Tätigkeit im Sozialdienst (m/w/d) in TZ/VZ
Ich möchte gerne für Laura la Risa schöne Bilder malen und was schönes basteln für eine Perspektive möchte ein Artikel für den nächsten Newsletter vielleicht für Oktober 2021 darüber schreiben Laura hat 2020 für ein Recht auf ihre Arbeit für Unterstützung, Perspektive Demonstrierst am 9.8.2020 am 28.10.2020 und am 1.5.2021 und sie ist auch Gründerin der Künstler Hilfe
WER HAT INTERESSE ES GIBT ICH HAB EIN NEUEN TANZ AUF EINER FANSEITE GESEHEN IM A COMPAS STUDIO IN DER HASENHEIDE 54 AM SÜDSTERN ICH HAB AUF DER FAN SEITE LAURA LA RISA FLAMENCOTANZ SAMSTAG 10:00-11:00 TANGOS Y RUMBAS FÜR ALLE ZUSAMMEN KINDER UND ERWACHSENE INKLUSIONSKLASSE EIN SCHÖNES TANZSTUDIO
Ich möchte gerne für Rheinland Pfalz und Nordrhein Westfalen eine Spende anbieten so viel Regen wie aus Eimern die armen Menschen und Berchtesgarden braucht auch unterschützung wer ist daran Schuld das es so stark und extrem geregnet hatte 😢😢😢
Ich setze ein Zeichen für mehr Perspektiven für die Kultur ein lässt uns gemeinsam Rot leuchten
MORGEN 10.6.2021 GIBT ES WARSCHL. EINE PARTIELLE SONNENFINSTERNIS ICH GLAUB IN BERLIN AB 12:39 13% ZUSEHEN AM 25.10.22 IN BERLIN UND POTSDAM ZU 23 % INTERESSANT WIRD ES MIT 85 % ABDECKUNG AM 12.8.2026 DIE NÄCHSTE TOTALE SONNENFINSTERNIS IST IN DEUTSCHLAND ERST WIEDER IM SEPTEMBER 2081 ZU ERLEBEN
Wieder ist ein schönes Bild von ein Fan drine hab den Newsletter von Juni 2021 ab fotografiert in ABW die ein Herz hat und das für sie die Kultur sehr wichtig ist für uns alle ! Vielleicht sehe ich die Künstler Hilfe und die Talente Frau und Lehrerin💃💃 Von ihr Tanzstudio a Compas Studio und Lucation viell. Noch in Juni oder in Juli 2021 wenn es klappt sie hat ein ganz tolles Tanzstudio für alle sogar auch für Menschen mit Psychische und geistige Beeinträchtigung mein Wunsch ist in einen richtiges Tanzstudio Flaminco zu lernen oder da gibt es auch Breakdance❤❤
EINE BITTE AN DIE REGIERUNG AB WANN DÜRFEN WIR WIEDER TANZEN WEIL FÜR DIE MENSCHEN SPORT UND BEWEGUNG SEHR WICHTIG IST TANZEN IST LEBENSWICHTIG MEIN HERZ TANZT VON ALLEIN ICH HALTE DAS AUCH MIT MASKE UND ABSTAND AUS
DIE Künstler Hilfe Jetzt IN DER KASPARHAUSER STIFTUNG ZU PRÄSENTIEREN WÄRE SCHÖN MIT Laura la Risa UM MENSCHEN GLÜCKLICH ZU MACHEN VIELL. IM SOMMER 2021 WENN DAS WETTER MITSPIELT EINE SCHÖNE VERANSTALTUNG UNTER FREIEM HIMMEL MIT MASKE UND ABSTAND IST BESTIMMT MÖGLICH MÖCHTE GERNE MIT LAURA LA AUF EIN SCHÖNES FOTO ICH MUSS MEIN VERSPRECHEN HALTEN ICH MUSS NOCH AUF EINE ANTWORT WARTEN VON DER KASPARHAUSER STIFTUNG UND DER CHEFIN!
Ich war am 23.5 auf einer TANZDEMO mit Maske und Abstand was bedeutet auf Deutsch das Thema Abundance! TANZEN IST LEBEN war das Thema vielleicht ist tanzen beim Sommerfest auch erlaubt ich möchte sogerne auch Danke sagen wenn mein Wunsch in Erfüllung geht bitte unterstützt die Künstler die noch leben WISST IHR SCHON ABWANN VERANSTALTUNGEN UNTER FREIEM HIMMEL ERLAUBT SIND OHNE KUNST WIRD ES WENIGER BUNT BITTE LÄDT DIE KÜNSTLER HILFE EIN DIE HABEN 2020 SPENDEN GESAMMELT FÜR KÜNSTLER DIE DENEN ES NOCH SCHLECHTER GING ICH HAB DIE LIEBE LAURA VON IHR TANZSTUDIO IN KREUZBERG VESPROCHEN IHR DIE KASPARHAUSER STIFTUNG ZU ZEIGEN 💃🕺
Vielleicht klappt in Sommer 2021 eine kleine Veranstaltung unter freien Himmel mit Der Künstler Hilfe jetzt oder eine mit Flamingtänzerinnen mit Laura la Risa beim schön Wetter wenn die Sonne lacht vielleicht dürfen die Künstler in Sommer wieder spielen vielleicht in Juni oder Juli mal schauen was die Regierung macht und der Senat ab wann kleine Veranstaltungen möglich sind