HAU Hebbel am Ufer

HAU Hebbel am Ufer Theater, Tanz, Performances, Vorträge, Konzerte, Partys, Festivals, Workshops...

Impressum
Hebbel-Theater Berlin Gesellschaft mbH
HAU Hebbel am Ufer
Stresemannstr. 29
10963 Berlin

Eingetragen ins Handelsregister beim Amtsgericht Charlottenburg
HRB 29878

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
DE 136 782 738

Das HAU-Hebbel am Ufer hat keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte fremder Internetseiten. Es distanziert sich daher von allen fremden Inhalten, auch wenn von Seiten des HAU-Hebbel am Ufer auf diese externe Seiten ein Link gesetzt wurde.

19/12/2023

Herzlichen Glückwunsch an zur heutigen Buch-VÖ ihres neuen Romans „Iowa“ ( )!
Gemeinsame Lesetour mit kommt 2024! Tickets gibt‘s im Link in unserer Bio.

20.01.24 Wien
04.04.24 Hamburg
05.+06.04.24 Berlin
10.04.24 Frankfurt
09.05.24 Linz
10.05.24 Salzburg
11.05.24 München
11.05.24 Nürnberg .bau

Antisemitismus, Rassismus und Misogynie müssen zusammen bekämpft werden. Diese Erkenntnis ist aktuell wieder besonders r...
19/12/2023

Antisemitismus, Rassismus und Misogynie müssen zusammen bekämpft werden. Diese Erkenntnis ist aktuell wieder besonders relevant, aber nicht neu. Am 21. Dezember 2020 wurde das Urteil gesprochen im Prozess gegen den Attentäter des antisemitischen, rassistischen und misogynen Anschlags vom 9. Oktober 2019 in Halle. 45 Nebenkläger*innen waren an dem Strafverfahren beteiligt. Das Engagement der Betroffenen und ihrer Unterstützer*innen hat den Halle-Prozess zu etwas Besonderem gemacht – in der deutschen Rechtsgeschichte, aber auch in der Geschichte linker Solidarität. “Was aus dem Elend jenes Tages erwuchs, ist Solidarität”, sagt die Überlebende und Nebenklägerin Naomi Henkel-Guembel.
Diesen Mittwoch, also gut drei Jahre später, sprechen Überlebende und Nebenkläger*innen sowie Unterstützer*innen im HAU2 über den Prozess, offene Forderungen und die bis heute andauernde Solidarität, aber auch über Enttäuschungen gegenüber Politik und Gesellschaft.

Mit dabei sind Naomi Henkel-Guembel, Caro Keller (NSU-Watch), Kati Lang (Rechtsanwältin) und İsmet Tekin (Überlebender und Nebenkläger), Moderation: Doris Liebscher und Mani Tilgner (Initiative “Antisemitismus und Rassismus gemeinsam bekämpfen”).

“Was aus dem Elend jenes Tages erwuchs, ist Solidarität”*

Jetzt unterstützen & teilen!!!ғüʀ ᴇɪɴᴇ sᴇʟʙsᴛᴏʀɢᴀɴɪsɪᴇʀᴛᴇ, ᴍᴏʙɪʟᴇ ɢʀᴜɴᴅᴠᴇʀsᴏʀɢᴜɴɢ ᴀᴍ ᴍᴇʜʀɪɴɢᴘʟᴀᴛᴢ!Im Sommer 2023 hat der...
18/12/2023

Jetzt unterstützen & teilen!!!

ғüʀ ᴇɪɴᴇ sᴇʟʙsᴛᴏʀɢᴀɴɪsɪᴇʀᴛᴇ, ᴍᴏʙɪʟᴇ ɢʀᴜɴᴅᴠᴇʀsᴏʀɢᴜɴɢ ᴀᴍ ᴍᴇʜʀɪɴɢᴘʟᴀᴛᴢ!

Im Sommer 2023 hat der einzige Supermarkt am Mehringplatz, wo rund 6.000 Menschen in Berlin-Kreuzberg leben, dauerhaft geschlossen. Deshalb wollen, der neugegründete Revolutionäre Anwohner*innen Rat (RAR) (https://rar-mehringplatz.de), einen selbstorganisierten, mobilen Marktstand für die Grundversorgung der Nachbarschaft aufbauen.
Dieser Marktstand soll neben dem performativen Lebensmittelangebot (DISCOUNTER) auch die Nachbarschaft vor Ort zusammenbringen (ENCOUNTER).

ɢʀᴜɴᴅғɪɴᴀɴᴢɪᴇʀᴜɴɢ ᴅᴇs (ᴅɪs)ᴇɴᴄᴏᴜɴᴛᴇʀ:
https://www.startnext.com/disencounter/mehr-infos

Für eine selbstorganisierte, mobile Grundversorgung am Mehringplatz!

18/12/2023
15/12/2023

🌟 Kennst du schon die 𝗛𝗔𝗨-𝟭𝟬𝗲𝗿 𝗞𝗮𝗿𝘁𝗲?
Damit kannst du 10 Mal allein oder 5 Mal mit einer Begleitung Theaterabende, Performances, Konzerte und Diskursveranstaltungen am HAU besuchen – und das alles für nur 80 Euro!

Du bist unter 27 Jahre alt? Dann sichere dir deine persönliche 𝗛𝗔𝗨-𝟴𝗲𝗿 𝗞𝗮𝗿𝘁𝗲 für nur 50 Euro 8 Mal ins HAU zum unschlagbaren Preis!
Die Karte ist für 12 Monate gültig und personengebunden.

Gutscheine in variabler Höhe oder Tickets findest Du hier: www.hebbel-am-ufer.de/service/kontakt-kasse

••••••••••••••••••••••

🌟 Do you already know our 𝗛𝗔𝗨-𝟭𝟬-𝘃𝗶𝘀𝗶𝘁 𝘁𝗶𝗰𝗸𝗲𝘁?
With this ticket you can visit theatre evenings, performances, concerts and discourse events at HAU 10 times on your own or 5 times with a buddy - and all for just 80 euros!
Are you under 27 years old? Then grab your personalised 𝗛𝗔𝗨-𝟴-𝘃𝗶𝘀𝗶𝘁 𝘁𝗶𝗰𝗸𝗲𝘁 for just 50 euros for 8 visits at HAU for an incredible price!
The card is valid for 12 months and is personalised.

For all vouchers of variable amounts or tickets check out: www.hebbel-am-ufer.de/service/kontakt-kasse

••••••••••••••••••••••

Animation by amazing ℒ𝒾𝓈𝒶 𝒦𝒶𝓈𝒸𝒽𝓊𝒷𝒶𝓉

Das HAU Hebbel am Ufer versteht sich als lernende Institution: Neben unseren Bemühungen, diverser und inklusiver zu werd...
15/12/2023

Das HAU Hebbel am Ufer versteht sich als lernende Institution: Neben unseren Bemühungen, diverser und inklusiver zu werden, also die soziale Nachhaltigkeit unseres Theaters zu fördern, arbeiten wir stetig daran, ökologisch nachhaltiger zu werden.

Als Mitglied des Bündnis internationaler Produktionshäuser und der dazu gehörigen Nachhaltigkeits-AG verpflichten wir uns ab Januar 2024, uns an die gemeinsam entwickelte Reisepolicy zu halten. Nach diesen Regeln wird ab Januar 2024 jede Reise geprüft, genehmigt und dokumentiert.
Die Genehmigungen richten sich nach Entfernung, Verkehrsmittel und Aufenthaltsdauer.

Reisepolicy lesen: https://produktionshaeuser.de/reisepolicy/

  – wir suchen:Für unser 𝗧𝗲𝗮𝗺 𝗞𝗼𝗺𝗺𝘂𝗻𝗶𝗸𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻 suchen wir zum 01.03.2024 oder früher eine*n Mitarbeiter*in mit 20 bis max. ...
15/12/2023

– wir suchen:

Für unser 𝗧𝗲𝗮𝗺 𝗞𝗼𝗺𝗺𝘂𝗻𝗶𝗸𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻 suchen wir zum 01.03.2024 oder früher eine*n Mitarbeiter*in mit 20 bis max. 30 Wochenstunden als

❗𝗔𝘀𝘀𝗶𝘀𝘁𝗲𝗻𝘇 𝗞𝗼𝗺𝗺𝘂𝗻𝗶𝗸𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻 (𝗱/𝘄/𝗺)

Als Assistenz in unserer Abteilung Kommunikation unterstützt du die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing unseres Theaters in enger Zusammenarbeit mit der Grafik und weiteren Abteilungen des HAU Hebbel am Ufer. Organisationsstärke und Sorgfalt sind wesentliche Voraussetzungen für diese Position.

𝗕𝗲𝘄𝗲𝗿𝗯𝘂𝗻𝗴𝘀𝗳𝗿𝗶𝘀𝘁: 𝟬𝟳. 𝗝𝗮𝗻𝘂𝗮𝗿 𝟮𝟬𝟮𝟰

&

Für den Arbeitsbereich 𝗛𝗔𝗨 𝘁𝗼 𝗰𝗼𝗻𝗻𝗲𝗰𝘁 suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit ca. 32 - 39 Wochenstunden eine*n

❗𝗠𝗶𝘁𝗮𝗿𝗯𝗲𝗶𝘁𝗲𝗿*𝗶𝗻 𝗳ü𝗿 𝗱𝗶𝗲 𝗣𝗿𝗼𝗷𝗲𝗸𝘁𝗹𝗲𝗶𝘁𝘂𝗻𝗴 𝗱𝗲𝘀 𝗛𝗼𝘂𝘀𝗲𝗰𝗹𝘂𝗯 𝘂𝗻𝗱 𝗱𝗶𝗲 𝗕𝗲𝘁𝗿𝗲𝘂𝘂𝗻𝗴 𝘃𝗼𝗻 𝗞𝗼𝗼𝗽𝗲𝗿𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻𝗲𝗻 𝗺𝗶𝘁 𝗦𝗰𝗵𝘂𝗹𝗲𝗻 (𝗱/𝘄/𝗺)

Der Arbeitsbereich HAU to connect des HAU Hebbel am Ufer ist u. a. Schnittstelle zwischen Öffentlichkeitsarbeit und Programmabteilung. Unter diesem Dach werden Publikums- und Vermittlungsformate sowie Strategien zur Erschließung neuer Zielgruppen entwickelt. Seit 2011 ist auch der Houseclub Teil von HAU to connect. Unter diesem Label finden regelmäßig Workshops für Jugendliche statt. Der Houseclub ist ein auf die Interessen von Schüler*innen und Jugendlichen zugeschnittener Ort des Dialogs und des Austauschs mit den Mitteln des zeitgenössischen Theaters und Tanzes. Regelmäßig lädt das HAU Hebbel am Ufer Künstler*innen ein, gemeinsam mit den jungen Akteur*innen Ideen zu entwickeln und unterstützt sie dabei, diesen künstlerischen Ausdruck zu verleihen.

𝗕𝗲𝘄𝗲𝗿𝗯𝘂𝗻𝗴𝘀𝗳𝗿𝗶𝘀𝘁: 𝟯. 𝗝𝗮𝗻𝘂𝗮𝗿 𝟮𝟬𝟮𝟰

Weitere Informationen: www.hebbel-am-ufer.de/jobs

Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Heute bis Sonntag präsentieren Ariel Efraim Ashbel and friends das Musiktheater als experimentelle Tradition. ⭐ 𝗙𝗶𝗱𝗱𝗹𝗲𝗿!...
13/12/2023

Heute bis Sonntag präsentieren Ariel Efraim Ashbel and friends das Musiktheater als experimentelle Tradition. ⭐ 𝗙𝗶𝗱𝗱𝗹𝗲𝗿! 𝗔 𝗠𝘂𝘀𝗶𝗰𝗮𝗹 by Ariel Efraim Ashbel and friends ist inspiriert von dem Broadway-Hit “Anatevka (Der Fiedler auf dem Dach)”, der jiddische Kunst bekannt machte und die popkulturelle Darstellung des Judentums für viele Jahre prägte. Die Show reist durch die Traditionen jüdischer Performance-Kunst des 20. Jahrhunderts – von Russland über Berlin nach New York – und erforscht diese im Kontext von Exil, Vertreibung und staatlicher Gewalt.
Das Stück, an dem die Gruppe bereits seit zwei Jahren arbeitet, taucht ein in die Unterwelten des jüdischen Mystizismus voller Dämonen, Hexen und Geister, während jiddisches Kabarett, Vaudeville, Ausdruckstanz, Stand-up-Comedy und das Broadway-Musical die Bühnenlandschaft zum Leben erwecken.
Zur Feier ihres zehnjährigen Jubiläums laden Ariel Efraim Ashbel and friends auf eine berauschende Reise ein, bei der Licht, Bühnenbild und die Musik des Komponisten Ethan Braun im Mittelpunkt stehen. Begleitet wird diese musikalische Extravaganza von einem Kabarett aus Performer*innen, Tänzer*innen, Sänger*innen, Live-Orchester und Gästen wie Peaches und dem Solistenensemble Kaleidoskop. In einem Interview auf HAU3000 spricht Ariel Ashbel über die Entstehung, über Trauer und bedingungsloses Mitgefühl.

𝗔𝗺 𝟭𝟳.𝟭𝟮. 𝘇𝗲𝗶𝗴𝗲𝗻 𝘄𝗶𝗿 𝗺𝗶𝘁 “𝗦𝗖𝗛𝗥𝗨𝗠𝗣𝗙! 𝗙𝗶𝗱𝗱𝗹𝗲𝗿” 𝘃𝗼𝗻 LOUDsoft & 𝗔𝗿𝗶𝗲𝗹 𝗘𝗳𝗿𝗮𝗶𝗺 𝗔𝘀𝗵𝗯𝗲𝗹 𝗮𝗻𝗱 𝗳𝗿𝗶𝗲𝗻𝗱𝘀 𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗴𝗲𝗸ü𝗿𝘇𝘁𝗲 𝗩𝗲𝗿𝘀𝗶𝗼𝗻 𝗳ü𝗿 𝗮𝗹𝗹𝗲 𝗮𝗯 𝟲 𝗝𝗮𝗵𝗿𝗲𝗻.

Wir bieten vor allen Vorstellungen eine Pre-Access-Tour an, Treffpunkt 18:30 im Foyer.
Es stehen alternative Sitzmöglichkeiten (Sitzsäcke) zur Verfügung. Die Tickets für dieses barrierefreie Angebot sind online und an der Kasse erhältlich.

❗Im Anschluss an die Vorstellung am 14.12.: Artist Talk mit Henrike Kohpeiß
❗Im Anschluss an die Vorstellung am 13.12.: Dance with us! mit Nedalot b2b Kimberly Clark in Canbarberlin

© Mayra Wallraff

08/12/2023

Das letzte Schrumpf! des Jahres erwartet uns. ✨
Am Sonntag, 17.12. um 15:00 gibt es Schrumpf! Fiddler im HAU Hebbel am Ufer zu sehen!

Schon mal eine Rollschuh-Choreografie gesehen? Oder Stepptanz mit gefüllten Weinflaschen auf dem Kopf? Oder gar ein Theater, das auf Scooby-Doo basiert?
Wenn’s schon lange her ist, dann kommt doch mit uns ins HAU! 🎊

Gemeinsam mit Ariel Efraim Ashbel and Friends feiern wir im HAU das Ende des Schrumpf-Jahres 2023. Und das gleich mit der größten Produktion, auf der größten Bühne, die jemals geschrumpft wurde!
Wir zeigen euch Szenen aus dem Musical, befragen die Künstler*innen und probieren Momente aus dem Stück gemeinsam mit ihnen aus. Je mehr dabei sind, umso schöner und lustiger wird es!

Die Gruppe um den Regisseur Ariel Efraim Ashbel nimmt das Musical Fiddler on the Roof (deutsch: Anatevka) als Grundlage. Sie entwirft skurrile, spektakuläre, lustige und absurde Momente und Szenen, die andere Kunstwerke zitieren und unter die Lupe nehmen. Kurz gesagt: es geht um Anatevka, und es geht gar nicht um Anatevka. Wir tauchen ein in eine Welt voller Lieder und Tänze, wo jede Person auf der Bühne sich selbst spielt und doch für eine Vielfalt der Kulturen, der Perspektiven, der medialen Resonanzen unserer Zeit steht. Berlin-Ikone Peaches ist mit von der Partie (und singt ein Lied auf Jiddisch). Das Solistenensemble Kaleidoskop besetzt den Orchestergraben im HAU 1. Und die große Theatermaschinerie wird angeschmissen – Licht* ! Ton! Nebel!

*Zusatzinfo: Es werden stroboskop-ähnliche Effekte benutzt. Falls Ihr Fragen zu der Barrierefreiheit der Aufführung habt, schreibt uns gerne eine eine Mail: [email protected]
Künstlerische Leitung und Moderation: Daniella Strasfogel
Grafikdesign: Suse Sebald
Dokumentation: Christina Voigt
Produktionsleitung: Lisa Mitschke
Presse - und Öffentlichkeitsarbeit: Nora Gores
Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt des Landes Berlin.
Medienpartner: taz.die tageszeitung, field notes, Himbeer, Kindaling
SCHRUMPF! ist ein Projekt von
Gefördert von der
Medienpartner: taz.die tageszeitung, Field Notes, Himbeer, Kindaling




(IG)
(IG)
Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt
Taz, die Tageszeitung Verlagsgenossenschaft
Initiative Neue Musik Berlin / field notes
Himbeer Berlin
HAU Hebbel am Ufer
ashbela.and.friends

𝗨𝗻𝘀𝗲𝗿 𝗝𝗮𝗻𝘂𝗮𝗿-𝗦𝗽𝗶𝗲𝗹𝗽𝗹𝗮𝗻 𝗶𝘀𝘁 𝗼𝗻𝗹𝗶𝗻𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝗶𝗺 𝗩𝗼𝗿𝘃𝗲𝗿𝗸𝗮𝘂𝗳.Nach der unvergesslichen Uraufführung von “𝗗𝗶𝗲 𝗴𝗿𝗼ß𝗲 𝗞𝗹𝗮𝘀𝘀𝗲𝗻𝗿𝗲𝘃𝘂𝗲” v...
05/12/2023

𝗨𝗻𝘀𝗲𝗿 𝗝𝗮𝗻𝘂𝗮𝗿-𝗦𝗽𝗶𝗲𝗹𝗽𝗹𝗮𝗻 𝗶𝘀𝘁 𝗼𝗻𝗹𝗶𝗻𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝗶𝗺 𝗩𝗼𝗿𝘃𝗲𝗿𝗸𝗮𝘂𝗳.

Nach der unvergesslichen Uraufführung von “𝗗𝗶𝗲 𝗴𝗿𝗼ß𝗲 𝗞𝗹𝗮𝘀𝘀𝗲𝗻𝗿𝗲𝘃𝘂𝗲” von 𝗖𝗵𝗿𝗶𝘀𝘁𝗶𝗮𝗻𝗲 𝗥ö𝘀𝗶𝗻𝗴𝗲𝗿, starten wir mit einer (schon fast ausverkauften) Wiederaufnahme von genau dieser Produktion in das neue Jahr!
Auch auf HAU4 setzt sich die Programmreihe zu Klassenverhältnissen im Januar fort: “𝗥𝗲𝗱 𝗥𝗲𝗱𝗲𝗺𝗽𝘁𝗶𝗼𝗻”ist ein pseudo-marxistischer Stadtrundgang, den die Wiener Gruppe 𝗧𝗼𝘁𝗮𝗹 𝗥𝗲𝗳𝘂𝘀𝗮𝗹 für das HAU neu inszeniert.
Außerdem freuen wir uns auf die Premiere “𝗧𝗵𝗲 𝗧𝗼𝗽 𝗙𝗶𝘃𝗲 𝗟𝗲𝘁𝘁𝗲𝗿𝘀 𝗼𝗳 𝗟𝗶𝗮𝗶𝘀𝗼𝗻 𝗗𝗮𝗻𝗴𝗲𝗿𝗲𝘂𝘀𝗲” von
𝗦𝗵𝗼𝘄𝗰𝗮𝘀𝗲 𝗕𝗲𝗮𝘁 𝗟𝗲 𝗠𝗼𝘁 und auf die deutsche Premiere “𝗔𝗹𝗹 𝘁𝗵𝗲 𝗪𝗮𝘆 𝗔𝗿𝗼𝘂𝗻𝗱” von 𝗠𝗲𝗴 𝗦𝘁𝘂𝗮𝗿𝘁 Jazzbassisten 𝗗𝗼𝘂𝗴 𝗪𝗲𝗶𝘀𝘀 und Pianistin 𝗠𝗮𝗿𝗶𝗮𝗻𝗮 𝗖𝗮𝗿𝘃𝗮𝗹𝗵𝗼. Mit einem Solidaritätskonzert wird das 𝗔𝗻𝗱𝗿𝗼𝗺𝗲𝗱𝗮 𝗠𝗲𝗴𝗮 𝗘𝘅𝗽𝗿𝗲𝘀𝘀 𝗢𝗿𝗰𝗵𝗲𝘀𝘁𝗿𝗮 auf die klimabedingte katastrophale Situation in Malawi aufmerksam machen.
Auch 𝗣𝗨𝗥𝗣𝗟𝗘 – 𝗜𝗻𝘁𝗲𝗿𝗻𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻𝗮𝗹𝗲𝘀 𝗧𝗮𝗻𝘇𝗳𝗲𝘀𝘁𝗶𝘃𝗮𝗹 𝗳ü𝗿 𝗷𝘂𝗻𝗴𝗲𝘀 𝗣𝘂𝗯𝗹𝗶𝗸𝘂𝗺 ist zum wiederholten Mal im HAU zu Gast.
Gefeiert wird unter dem Titel “𝗪𝗮𝘁𝗰𝗵-𝗘𝘅𝗽𝗹𝗼𝗿𝗲-𝗖𝗼𝗻𝗻𝗲𝗰𝘁” in Kooperation mit 𝘁𝗮𝗻𝘇:𝗱𝗶𝗴𝗶𝘁𝗮𝗹 der Launch der gleichnamigen Online-Plattform.
In Workshops und einem abschließenden Roundtable diskutieren Künstler*innen und wichtige Stimmen der Kulturpolitik im Rahmen von “ 𝗗𝗶𝗴𝗶𝘁𝗮𝗹𝗲 𝗣𝘂𝗯𝗹𝗶𝗸𝗮: 𝗗𝗮𝘀 𝗠𝗼𝗱𝗲𝗹𝗹 𝗱𝗲𝗿 𝗭𝘂𝗸𝘂𝗻𝗳𝘁?” in Kooperation mit 𝗣𝗲𝗿𝗳𝗼𝗿𝗺𝗶𝗻𝗴 𝗔𝗿𝘁𝘀 𝗣𝗿𝗼𝗴𝗿𝗮𝗺𝗺 𝗕𝗲𝗿𝗹𝗶𝗻.

Im Januar startet außerdem der Auftakt einer neuen Diskursreihe: “𝗕𝗲𝘆𝗼𝗻𝗱 𝗘𝗾𝘂𝗮𝗹𝗶𝘁𝘆 #𝟭 𝗪𝗲𝗮𝘃𝗶𝗻𝗴: 𝗧𝗵𝗲 𝗟𝗲𝗴𝗮𝗰𝘆, 𝗣𝗿𝗲𝘀𝗲𝗻𝘁, 𝗮𝗻𝗱 𝗙𝘂𝘁𝘂𝗿𝗲 𝗼𝗳 𝗪𝗼𝗺𝗲𝗻’𝘀 𝗥𝗲𝘃𝗼𝗹𝘂𝘁𝗶𝗼𝗻”. Diskutiert wird, wie Frauen* als Anführer*innen, Wegbereiter*innen, Guerilleras und Schriftsteller*innen revolutionäre Bewegungen geprägt haben.

P.S.: Bereits jetzt schon im Vorverkauf: “All right. Good night. Ein Stück über Verschwinden und Verlust” von Rimini Protokoll (Helgard Haug) (8.–11.2., HAU1) und das Konzert von Ja, Panik am 1.5. im HAU1.

Wir sehen uns im HAU!
••••••••••••••••••••••
Alle Infos und Tickets findet ihr hier: www.hebbel-am-ufer.de

03/12/2023

Für bedürftige Großstadtbewohner: Die Grenzüberschreiter vom Künstlerkollektiv Gob Squad richten im HAU 1 eine Suppenküche ein.

01/12/2023

Tonight is our Handle with Care premiere at HAU Hebbel am Ufer. We are excited and proud that this special encounter with our Mehringplatz neighbours is actually taking place. Come and join us!

www.hebbel-am-ufer.de
www.gobsquad.com



Photo: Dorothea Tuch

29/11/2023
28/11/2023
Wir freuen uns riesig: Nach ihrer erfolgreichen Werkschau “Complaint, A Lyric”, die wir auf all‘ unseren vier Bühnen prä...
26/11/2023

Wir freuen uns riesig: Nach ihrer erfolgreichen Werkschau “Complaint, A Lyric”, die wir auf all‘ unseren vier Bühnen präsentierten, wurde gestern Abend Ligia Lewis mit ihrem fulminanten Projekt 𝗔 𝗣𝗹𝗼𝘁 / 𝗔 𝗦𝗰𝗮𝗻𝗱𝗮𝗹 mit dem deutschen Theaterpreis DER FAUST ausgezeichnet.
Wir sind begeistert und gratulieren Ligia Lewis von Herzen.



Production: Ligia Lewis.
Co-produktion: HAU Hebbel am Ufer, Ruhrtriennale, Arsenic - Centre d'art scénique contemporain Lausanne, Tanzquartier Wien, Kunstencentrum VIELNULVIER Gent, Kaserne Basel, The Museum of Contemporary Art Los Angeles, Walker Art Center Minneapolis.



📸 © Moritz Freudenberg

17/11/2023

Sie gehört zu den prägenden Gestalten der hiesigen Tanzszene: Ligia Lewis. Nun widmet das HAU der Choreografin, die gerade mal 40 ist, schon eine Werkschau.

𝗔𝗯 𝗵𝗲𝘂𝘁𝗲 𝗶𝗺 𝗛𝗔𝗨 𝘊𝘰𝘮𝘱𝘭𝘢𝘪𝘯𝘵, 𝘈 𝘓𝘺𝘳𝘪𝘤 | 𝗔 𝗥𝗲𝘁𝗿𝗼𝘀𝗽𝗲𝗰𝘁𝗶𝘃𝗲 𝗯𝘆 𝗟𝗶𝗴𝗶𝗮 𝗟𝗲𝘄𝗶𝘀 mit sieben Arbeiten auf allen vier Bühnen! Die Chore...
15/11/2023

𝗔𝗯 𝗵𝗲𝘂𝘁𝗲 𝗶𝗺 𝗛𝗔𝗨 𝘊𝘰𝘮𝘱𝘭𝘢𝘪𝘯𝘵, 𝘈 𝘓𝘺𝘳𝘪𝘤 | 𝗔 𝗥𝗲𝘁𝗿𝗼𝘀𝗽𝗲𝗰𝘁𝗶𝘃𝗲 𝗯𝘆 𝗟𝗶𝗴𝗶𝗮 𝗟𝗲𝘄𝗶𝘀 mit sieben Arbeiten auf allen vier Bühnen!

Die Choreografien von Ligia Lewis sind explizit, energiegeladen und poetisch und bewegen sich in den Bereichen Tanz, Theater und bildende Kunst.
Indem sie die Bühne und den Körper als Orte der Repräsentation hinterfragt, lädt Lewis Reibungen und Brüche in ihren kreativen Prozess ein. Die daraus resultierenden Werke nutzen wechselseitige Abhängigkeit, Un­ord­nung und Spiel.

Lewis’ Performance-Trilogie “𝗕𝗟𝗨𝗘, 𝗥𝗘𝗗, 𝗪𝗛𝗜𝗧𝗘”, die das HAU zum ersten Mal en bloc präsentiert, umfasst “𝗦𝗼𝗿𝗿𝗼𝘄 𝗦𝘄𝗮𝗴” (2014), das in einem satten Blau er­scheint, “𝗺𝗶𝗻𝗼𝗿 𝗺𝗮𝘁𝘁𝗲𝗿” (2016), das rot beleuchtet wird, und “𝗪𝗮𝘁𝗲𝗿 𝗪𝗶𝗹𝗹 (𝗶𝗻 𝗠𝗲𝗹𝗼𝗱𝘆)” (2018), eine in Schwarz-Weiß gehaltene gotische Geschichte. “𝗦𝘁𝗶𝗹𝗹 𝗡𝗼𝘁 𝗦𝘁𝗶𝗹𝗹” (2021) beschwört vor abgründigem Humor und surrealistischen Bildern eine poetische Theatersprache herauf. “𝗔 𝗣𝗹𝗼𝘁 / 𝗔 𝗦𝗰𝗮𝗻𝗱𝗮𝗹” (2022) legt das Augenmerk auf den Skandal des Eigentums, wie es in rassistischen kapitalistischen Gesellschaften verstanden wird.
Über die Performances hinaus beinhaltet die Werkschau die Präsentation der Videoarbeit “𝗱𝗲𝗮𝗱𝗲𝗿 𝘁𝗵𝗮𝗻 𝗱𝗲𝗮𝗱” (2020), die Sound-Installation “𝗖𝗼𝗺𝗽𝗹𝗮𝗶𝗻𝘁, 𝗔 𝗟𝘆𝗿𝗶𝗰” (2023), einen Artist Talk sowie eine Party im Canbarberlin.

Alle Infos und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

13/11/2023

AI Ritual
Projection of public's hopes and fears in the bar of the historic HAU1 theatre in Berlin.
Photo: David Irvine
Production: STO Union, UKAI Projects, HAU

David Irvine Photographer HAU Hebbel am Ufer UKAI Projects

Rituel IA
Projection des espoirs et des craintes du public dans le bar du théâtre historique HAU1 de Berlin.
Photo : David Irvine
Production : STO Union, UKAI Projects, HAU

09/11/2023

P A U K E N

Here we are 🙌🏽

Next performances: 9 - 11.11.23
at

Team
Ensemble: Adam Lusena Ash, Ali Kemal Kazan, Áurea Luzia De Carvalho Domingos, Bryan Qasim, Clemens Schröter, Emelie Baumgart, F***y Baute, Gülseren Erkut, Hansi Munjal, Helin Kömürcü, Ilhan Serrano, Janto Yalciner, Jessica Omotoye, Ji-Hun Park, Josephine Schmoldt, Karl Ge**er, Leidy Tineo, Leonora Große, Lisbeth Gagern, Lotta Czech, Lucie Schröter, Luisa Rebstock, Luka Ludwig, Mateo Frank, Nika Gvalia, Oscar Stöß, Ronja Wagner, Sherine Ciara Merai, Sofía Toro Yassine /Breakdance-Gruppe: Anais Hakimi, Luna Caric, Minh Quoc Nguyen, Oskar Schuster, Tina Lee, Vivian Kolbusch / Breakdance-Gruppe: Anais Hakimi, Luna Caric, Minh Quoc Nguyen, Oskar Schuster, Tina Lee, Vivian Kolbusch / BÄM!: Camilo Muriel, Chloe Philip, Clara Scheel, Dustin Streit, Hanna Vollmar, Jette Schwelk, Johan Kuhnle, Julia Seebeck, Justin Horvath, Leo Zesch, Leon Stellmach, Mark Gusev, Niclas Stober, Rebecca Gerst, Sean Horvath, Sophia von Rothkirch, Theo Menzel, Viktor Achatz, Zara Sagra / Regie: Adrian Figueroa / Text: Maike Wetzel / Bühnenbild: Irina Schicketanz / Choreographie: Kadir “Amigo“ Memiş / Choreografische Mitarbeit: Mareike Jung / Dramaturgie: Felizitas Stilleke / Musik und Sounddesign: Miguel Toro / Musikalische Mitarbeit: Ketan Bhatti / Kostümdesign: Malena Modéer / Lichtdesign: Kevin Sock / Künstlerische Leitung & Betreuung BÄM!: Rafael Nussbaumer, Ramon Buntebart / Betreuung BÄM!: Sarah Wissenbach / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Yven Augustin / Produktionsleitung: MIFRUSH Production / Fotodokumentation: Graziela Garisto / Regie-Assistenz: Clara Siewering / Bühnenbild-Assistenz: Yoko Halbwidl / Kostüm-Assistenz: Giulia Bianchi / Produktionsleitung-Assistenz: Elena Depenbrock, Tamera Vinhas da Silva

©

09/11/2023

Lewis’ performance trilogy BLUE, RED, WHITE, which HAU presents for the first time en bloc includes performances, video work, and a sound installation.

04/11/2023
Am Sonntag ist es wieder soweit:🫧𝘀𝗮𝘃𝗲 𝘁𝗵𝗲 𝗱𝗮𝘁𝗲⏰ 5.11, 17:00 - 21:00🎫 www.hebbel-am-ufer.de [𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Nicht ve...
02/11/2023

Am Sonntag ist es wieder soweit:

🫧𝘀𝗮𝘃𝗲 𝘁𝗵𝗲 𝗱𝗮𝘁𝗲
⏰ 5.11, 17:00 - 21:00
🎫 www.hebbel-am-ufer.de

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Nicht vergessen: Auch in der neuen Spielzeit habt ihr weiterhin die Möglichkeit, am 5. des Monats von 17–21 Uhr 𝗮𝗹𝗹𝗲 𝗧𝗶𝗰𝗸𝗲𝘁𝘀 zum halben Preis zu erwerben – solange das Kontingent reicht!
Sagt euren Freund*innen Bescheid, wir sehen uns im HAU!

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏] 𝘋𝘰𝘯'𝘵 𝘧𝘰𝘳𝘨𝘦𝘵: 𝘠𝘰𝘶 𝘴𝘵𝘪𝘭𝘭 𝘩𝘢𝘷𝘦 𝘵𝘩𝘦 𝘰𝘱𝘱𝘰𝘳𝘵𝘶𝘯𝘪𝘵𝘺 𝘵𝘰 𝘱𝘶𝘳𝘤𝘩𝘢𝘴𝘦 𝘢𝘭𝘭 𝘵𝘪𝘤𝘬𝘦𝘵𝘴 𝘢𝘵 𝘩𝘢𝘭𝘧 𝘱𝘳𝘪𝘤𝘦 𝘰𝘯 𝘵𝘩𝘦 𝟧𝘵𝘩 𝘰𝘧 𝘵𝘩𝘦 𝘮𝘰𝘯𝘵𝘩 𝘧𝘳𝘰𝘮 𝟧-𝟫 𝘱𝘮 – 𝘸𝘩𝘪𝘭𝘦 𝘵𝘩𝘦 𝘢𝘭𝘭𝘰𝘵𝘮𝘦𝘯𝘵 𝘭𝘢𝘴𝘵𝘴!
𝘛𝘦𝘭𝘭 𝘺𝘰𝘶𝘳 𝘧𝘳𝘪𝘦𝘯𝘥𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘴𝘦𝘦 𝘺𝘰𝘶 𝘢𝘵 𝘏𝘈𝘜!

𝗣𝗥𝗘𝗠𝗜𝗘𝗥𝗘 ᴛᴏᴅᴀʏ:Wie wohnt es sich eigentlich mit Künstlichen Intelligenzen?In der Online-Performance 𝗜𝗻𝘁𝗲𝗿𝗿𝗼𝗯𝗮𝗻𝗴: 𝗖𝗼𝗺𝗺𝘂𝗻𝗲...
01/11/2023

𝗣𝗥𝗘𝗠𝗜𝗘𝗥𝗘 ᴛᴏᴅᴀʏ:
Wie wohnt es sich eigentlich mit Künstlichen Intelligenzen?

In der Online-Performance 𝗜𝗻𝘁𝗲𝗿𝗿𝗼𝗯𝗮𝗻𝗴: 𝗖𝗼𝗺𝗺𝘂𝗻𝗲 𝗔𝗜 gründet das Publikum eine Kommune im digitalen Raum und bewohnt für 75 Minuten eine eigens entwickelte virtuelle Plattform. Die Gruppe Interrobang, bekannt für ihre partizipativen Formate, die spielerisch digitale Technologie im Theater erforschen, erprobt das Zusammenleben mit KIs und experimentiert mit hybriden Formen von Gemeinschaft.

Die menschlichen Mitspieler*innen äußern politische Ziele, Wünsche sowie Erwartungen an das gemeinschaftliche Leben und die KIs machen Vorschläge zu ihrer Umsetzung. 𝗪𝗶𝗲 𝗯𝗲𝗮𝗿𝗯𝗲𝗶𝘁𝗲𝗻 𝗱𝗶𝗲 𝗞𝗜𝘀 𝗞𝗼𝗺𝗺𝘂𝗻𝗲𝗻𝗸𝗼𝗻𝗳𝗹𝗶𝗸𝘁𝗲 𝗿𝘂𝗻𝗱 𝘂𝗺 𝗚𝗲𝗹𝗱𝘃𝗲𝗿𝘁𝗲𝗶𝗹𝘂𝗻𝗴, 𝗣𝘂𝘁𝘇𝗽𝗹ä𝗻𝗲, 𝗕𝗲𝘀𝗶𝘁𝘇𝘃𝗲𝗿𝗵ä𝗹𝘁𝗻𝗶𝘀𝘀𝗲, 𝗠𝗮𝗰𝗵𝘁𝗳𝗿𝗮𝗴𝗲𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝗘𝗶𝗳𝗲𝗿𝘀𝘂𝗰𝗵𝘁? 𝗨𝗻𝗱 𝘄𝗶𝗲 𝗹𝗮𝘀𝘀𝗲𝗻 𝘀𝗶𝗰𝗵 𝗱𝗶𝗲 𝗽𝗿𝗼𝗳𝗶𝘁𝗼𝗿𝗶𝗲𝗻𝘁𝗶𝗲𝗿𝘁𝗲𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝗼𝗳𝘁 𝗱𝗶𝘀𝗸𝗿𝗶𝗺𝗶𝗻𝗶𝗲𝗿𝗲𝗻𝗱𝗲𝗻 𝗦𝘁𝗿𝘂𝗸𝘁𝘂𝗿𝗲𝗻 𝘃𝗼𝗻 𝗞𝗜 𝘃𝗲𝗿ä𝗻𝗱𝗲𝗿𝗻? Friedrich Greiling vom Berliner Synth-Pop-Duo Mittekill steuert den Sound für das temporäre Zuhause bei, das über jeden Webbrowser zugänglich ist. Eine stabile Internetverbindung ist aber nötig.
Die Veranstaltung gehört zu unserem Schwerpunkt “Wem gehört die Welt?”, der uns über die komplette Spielzeit begleitet.

Tickets ab 3€: https://www.hebbel-am-ufer.de/en/programme/pdetail/interrobang-commune-ai

𝗨𝗻𝘀𝗲𝗿 𝗗𝗲𝘇𝗲𝗺𝗯𝗲𝗿-𝗦𝗽𝗶𝗲𝗹𝗽𝗹𝗮𝗻 𝗶𝘀𝘁 𝗼𝗻𝗹𝗶𝗻𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝗶𝗺 𝗩𝗼𝗿𝘃𝗲𝗿𝗸𝗮𝘂𝗳.Wir starten den Monat mit der Premiere der Performance “𝗛𝗮𝗻𝗱𝗹𝗲 𝘄𝗶𝘁...
01/11/2023

𝗨𝗻𝘀𝗲𝗿 𝗗𝗲𝘇𝗲𝗺𝗯𝗲𝗿-𝗦𝗽𝗶𝗲𝗹𝗽𝗹𝗮𝗻 𝗶𝘀𝘁 𝗼𝗻𝗹𝗶𝗻𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝗶𝗺 𝗩𝗼𝗿𝘃𝗲𝗿𝗸𝗮𝘂𝗳.
Wir starten den Monat mit der Premiere der Performance “𝗛𝗮𝗻𝗱𝗹𝗲 𝘄𝗶𝘁𝗵 𝗖𝗮𝗿𝗲 – 𝗘𝗶𝗻𝗲 𝗽𝗿𝗮𝗸𝘁𝗶𝘀𝗰𝗵𝗲 𝗔𝗻𝗹𝗲𝗶𝘁𝘂𝗻𝗴” im HAU1 von 𝗚𝗼𝗯 𝗦𝗾𝘂𝗮𝗱 & 𝗡𝗮𝗰𝗵𝗯𝗮𝗿*𝗶𝗻𝗻𝗲𝗻 𝘃𝗼𝗺 𝗠𝗲𝗵𝗿𝗶𝗻𝗴𝗽𝗹𝗮𝘁𝘇. Gemeinsam gehen sie auf die Suche nach neuen Gemeinschaften und einer besseren Welt.

Anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums laden Ariel Efraim Ashbel and friends zur Premiere von “𝗙𝗶𝗱𝗱𝗹𝗲𝗿! 𝗔 𝗠𝘂𝘀𝗶𝗰𝗮𝗹” ein.
Die Show erforscht die Traditionen der jüdischen darstellenden Künste des 20. Jahrhunderts mit Gästen wie 𝗣𝗲𝗮𝗰𝗵𝗲𝘀 und dem 𝗦𝗼𝗹𝗶𝘀𝘁𝗲𝗻𝗲𝗻𝘀𝗲𝗺𝗯𝗹𝗲 𝗞𝗮𝗹𝗲𝗶𝗱𝗼𝘀𝗸𝗼𝗽 im HAU1.
Am 17.12. gibt “𝗦𝗖𝗛𝗥𝗨𝗠𝗣𝗙! 𝗙𝗶𝗱𝗱𝗹𝗲𝗿” Kindern und Erwachsenen ganz besondere Einblicke in Produktion.

Gemeinsam mit 𝗧𝗵𝗲 𝗠𝘆𝗰𝗼𝗹𝗼𝗴𝗶𝗰𝗮𝗹 𝗧𝘄𝗶𝘀𝘁 beleuchten wir Fragen rund ums Gaming aus künstlerischer Perspektive, in Form von Workshops und Vorträgen im HAU3.
“𝗟𝗮𝗻𝗱 𝗮𝗹𝗹𝗲𝗿 𝗞𝗶𝗻𝗱𝗲𝗿” von 𝗮𝗻𝗱𝗰𝗼𝗺𝗽𝗮𝗻𝘆&𝗖𝗼 ist ein Erwachsenenstück für Kinder ab zehn Jahren. Angelehnt an “Kind aller Länder” von Irmgard Keun verweben die jugendlichen Performer*innen Motive aus dem Roman mit persönlichen Geschichten und thematisieren so Fragen zu Flucht, Migration und Menschenrechten auf kindgerechte Weise.
Die neue HAU-Konzertreihe “𝗦𝗼𝗻𝗶𝗰 𝗣𝗮𝗶𝗿𝗶𝗻𝗴𝘀” feiert mit gleich zwei Konzerten pro Abend die musikalische Bandbreite des Berliner Untergrunds von Post-Punk über Indie und Acid Jazz bis hin zu experimentellem Pop. Zum Auftakt der Reihe treffen 𝗖𝗹𝗲𝗮𝗿 𝗛𝗶𝘀𝘁𝗼𝗿𝘆 auf 𝗚ü𝗻𝗲𝗿 𝗞ü𝗻𝗶𝗲𝗿, 𝗕𝗿𝗮𝘀𝘀 𝗥𝗶𝗼𝘁 auf 𝗛𝗮𝗹𝗳𝘀𝗶𝗹𝗸𝘀 und 𝗥𝗮𝗵𝗲𝗹 & 𝗭𝗼𝗼𝗲𝘆 auf 𝗟𝗼𝗻𝘀𝗸𝗶 & 𝗖𝗹𝗮𝘀𝘀𝗲𝗻.

••••••••••••••••••••••

👀 𝒟𝑜𝓃’𝓉 𝒻𝑜𝓇𝑔𝑒𝓉: Am Sonntag, den 5.11.2023 gibt es beim 5 to 9 Sale wieder 50 % Rabatt auf 𝗔𝗟𝗟𝗘 Tickets.

••••••••••••••••••••••

Alle Infos und Tickets findet ihr hier: www.hebbel-am-ufer.de

31/10/2023

"Wem gehört die Welt?" Dieser Frage gehen seit einiger Zeit ganz unterschiedliche Künstler*innen wie Christiane Rösinger oder Interrobang im HAU mit ihren Stücken nach. Der Regisseur Adrian Figueroa hat für die Reihe zu Klassenverhältnissen gemeinsam mit 60 Schülerinnen und Schülern das Stü...

Adresse

StresemannStr. 29
Berlin
10963

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von HAU Hebbel am Ufer erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an HAU Hebbel am Ufer senden:

Videos

Teilen

Kategorie

HAU Hebbel am Ufer

Das HAU Hebbel am Ufer mit seinen drei Veranstaltungsstätten HAU1, HAU2 und HAU3 steht für aktuelle künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Theater, Tanz und Performance. Darüber hinaus sind Musik, Bildende Kunst und theoretische Debatten feste Bestandteile des Programms. Das HAU ist im internationalen Rahmen eines der profiliertesten und am besten vernetzten Produktionshäuser. Sowohl internationale Koproduktionen und Gastspiele renommierter Künstler und Gruppen aus aller Welt als auch Projekte der deutschen und Berliner Theater- und Tanzszene werden hier produziert und gezeigt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung und Realisation innovativer Formate, die nicht selten weit über Berlin hinaus Aufmerksamkeit erregen und Impulse für andere Kunst- und Kulturschaffende geben.

(Information in English)

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Berlin

Alles Anzeigen

Sie können auch mögen