Clicky

HAU Hebbel am Ufer

HAU Hebbel am Ufer Theater, Tanz, Performances, Vorträge, Konzerte, Partys, Festivals, Workshops...

Impressum
Hebbel-Theater Berlin Gesellschaft mbH
HAU Hebbel am Ufer
Stresemannstr. 29
10963 Berlin

Eingetragen ins Handelsregister beim Amtsgericht Charlottenburg
HRB 29878

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
DE 136 782 738

Das HAU-Hebbel am Ufer hat keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte fremder Internetseiten. Es distanziert sich daher von allen fremden Inhalten, auch wenn von Seiten des HAU-Hebbel am Ufer auf diese externe Seiten ein Link gesetzt wurde.

Wie gewohnt öffnen

𝗟-𝟬-𝗨 𝗯𝘆 𝗠𝗮𝗹𝘂 𝗣𝗲𝗲𝘁𝗲𝗿𝘀 / 𝗘𝗣 𝗿𝗲𝗹𝗲𝗮𝘀𝗲 [𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Malu Peeters verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit Anna ...
15/12/2022

𝗟-𝟬-𝗨 𝗯𝘆 𝗠𝗮𝗹𝘂 𝗣𝗲𝗲𝘁𝗲𝗿𝘀 / 𝗘𝗣 𝗿𝗲𝗹𝗲𝗮𝘀𝗲

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Malu Peeters verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit Anna Fries (). Gemeinsam haben die Künstler*innen 2021 die sehr erfolgreiche HAU-Koproduktion “Virtual Wombs” entwickelt.
Die beiden begeistern sich für virtuelle Möglichkeiten, für immersive Experimente und dafür, zärtliche Räume zu schaffen.

Die Kompostion, die im Rahmen von “Virtual Wombs” als Soundinstallation erfahrbar ist, sowie weitere Tracks erscheinen jetzt als Album unter dem Titel “L-0-U”.

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏] 𝘔𝘢𝘭𝘶 𝘗𝘦𝘦𝘵𝘦𝘳𝘴 𝘩𝘢𝘴 𝘣𝘦𝘦𝘯 𝘸𝘰𝘳𝘬𝘪𝘯𝘨 𝘸𝘪𝘵𝘩 𝘈𝘯𝘯𝘢 𝘍𝘳𝘪𝘦𝘴 𝘧𝘰𝘳 𝘮𝘢𝘯𝘺 𝘺𝘦𝘢𝘳𝘴. 𝘛𝘰𝘨𝘦𝘵𝘩𝘦𝘳, 𝘵𝘩𝘦 𝘢𝘳𝘵𝘪𝘴𝘵𝘴* 𝘥𝘦𝘷𝘦𝘭𝘰𝘱𝘦𝘥 𝘵𝘩𝘦 𝘷𝘦𝘳𝘺 𝘴𝘶𝘤𝘤𝘦𝘴𝘴𝘧𝘶𝘭 𝘏𝘈𝘜 𝘤𝘰-𝘱𝘳𝘰𝘥𝘶𝘤𝘵𝘪𝘰𝘯 "𝘝𝘪𝘳𝘵𝘶𝘢𝘭 𝘞𝘰𝘮𝘣𝘴" 𝘪𝘯 2021. 𝘛𝘩𝘦 𝘵𝘸𝘰 𝘢𝘳𝘦 𝘱𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯𝘢𝘵𝘦 𝘢𝘣𝘰𝘶𝘵 𝘷𝘪𝘳𝘵𝘶𝘢𝘭 𝘱𝘰𝘴𝘴𝘪𝘣𝘪𝘭𝘪𝘵𝘪𝘦𝘴, 𝘪𝘮𝘮𝘦𝘳𝘴𝘪𝘷𝘦 𝘦𝘹𝘱𝘦𝘳𝘪𝘮𝘦𝘯𝘵𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘳𝘦𝘢𝘵𝘪𝘯𝘨 𝘵𝘦𝘯𝘥𝘦𝘳 𝘴𝘱𝘢𝘤𝘦𝘴.

𝘛𝘩𝘦 𝘤𝘰𝘮𝘱𝘰𝘴𝘪𝘵𝘪𝘰𝘯, 𝘸𝘩𝘪𝘤𝘩 𝘤𝘢𝘯 𝘣𝘦 𝘦𝘹𝘱𝘦𝘳𝘪𝘦𝘯𝘤𝘦𝘥 𝘢𝘴 𝘢 𝘴𝘰𝘶𝘯𝘥 𝘪𝘯𝘴𝘵𝘢𝘭𝘭𝘢𝘵𝘪𝘰𝘯 𝘪𝘯 𝘵𝘩𝘦 𝘤𝘰𝘯𝘵𝘦𝘹𝘵 𝘰𝘧 "𝘝𝘪𝘳𝘵𝘶𝘢𝘭 𝘞𝘰𝘮𝘣𝘴", 𝘢𝘯𝘥 𝘰𝘵𝘩𝘦𝘳 𝘵𝘳𝘢𝘤𝘬𝘴 𝘢𝘳𝘦 𝘯𝘰𝘸 𝘣𝘦𝘪𝘯𝘨 𝘳𝘦𝘭𝘦𝘢𝘴𝘦𝘥 𝘢𝘴 𝘢𝘯 𝘢𝘭𝘣𝘶𝘮 𝘶𝘯𝘥𝘦𝘳 𝘵𝘩𝘦 𝘵𝘪𝘵𝘭𝘦 "𝘓-0-𝘜".

🌎 www.HAU4.de 🌏


Performed, produced & mixed:
Mastered:
Photography by

💥 𝗢𝗣𝗘𝗡 𝗖𝗔𝗟𝗟 💥[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Für die nächste Ausgabe von Tanz im August - Internationales Festival Berlin, ein Fest...
15/12/2022

💥 𝗢𝗣𝗘𝗡 𝗖𝗔𝗟𝗟 💥

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Für die nächste Ausgabe von Tanz im August - Internationales Festival Berlin, ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, sind wir auf der Suche nach 21 Berliner Künstler*innen, die mit Kurzchoreografien im Festivalprogramm teilnehmen.

Anträge können auf Deutsch oder Englisch bis zum 29. Januar 2023 unter der folgenden Adresse eingereicht werden
➡️ [email protected]
Die endgültige Auswahl wird Ende März 2023 bekanntgegeben.

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏] 𝘍𝘰𝘳 𝘵𝘩𝘦 𝘯𝘦𝘹𝘵 𝘦𝘥𝘪𝘵𝘪𝘰𝘯 𝘰𝘧 𝘛𝘢𝘯𝘻 𝘪𝘮 𝘈𝘶𝘨𝘶𝘴𝘵, 𝘢 𝘏𝘈𝘜 𝘏𝘦𝘣𝘣𝘦𝘭 𝘢𝘮 𝘜𝘧𝘦𝘳 𝘧𝘦𝘴𝘵𝘪𝘷𝘢𝘭, 𝘸𝘦 𝘢𝘳𝘦 𝘭𝘰𝘰𝘬𝘪𝘯𝘨 𝘧𝘰𝘳 21 𝘉𝘦𝘳𝘭𝘪𝘯 𝘢𝘳𝘵𝘪𝘴𝘵𝘴 𝘵𝘰 𝘱𝘢𝘳𝘵𝘪𝘤𝘪𝘱𝘢𝘵𝘦 𝘪𝘯 𝘵𝘩𝘦 𝘱𝘳𝘰𝘨𝘳𝘢𝘮𝘮𝘦 𝘸𝘪𝘵𝘩 𝘴𝘩𝘰𝘳𝘵 𝘤𝘩𝘰𝘳𝘦𝘰𝘨𝘳𝘢𝘱𝘩𝘪𝘦𝘴.

𝘈𝘱𝘱𝘭𝘪𝘤𝘢𝘵𝘪𝘰𝘯𝘴 𝘤𝘢𝘯 𝘣𝘦 𝘸𝘳𝘪𝘵𝘵𝘦𝘯 𝘪𝘯 𝘎𝘦𝘳𝘮𝘢𝘯 𝘰𝘳 𝘌𝘯𝘨𝘭𝘪𝘴𝘩 𝘶𝘯𝘵𝘪𝘭 29 𝘑𝘢𝘯𝘶𝘢𝘳𝘺 2023 𝘢𝘯𝘥 𝘴𝘦𝘯𝘵 𝘵𝘰
➡️ 𝘰𝘱𝘦𝘯𝘤𝘢𝘭𝘭@𝘵𝘢𝘯𝘻𝘪𝘮𝘢𝘶𝘨𝘶𝘴𝘵.𝘥𝘦.
𝘛𝘩𝘦 𝘧𝘪𝘯𝘢𝘭 𝘴𝘦𝘭𝘦𝘤𝘵𝘪𝘰𝘯 𝘸𝘪𝘭𝘭 𝘣𝘦 𝘢𝘯𝘯𝘰𝘶𝘯𝘤𝘦𝘥 𝘪𝘯 𝘭𝘢𝘵𝘦 𝘔𝘢𝘳𝘤𝘩 2023.

🍀 🍀 🍀https://www.tanzimaugust.de/fileadmin/TiA/Programm/Programm_2023/Open_Call/TiA_23_Open_call_text_de.pdf

12/12/2022

Aus Krankheitsgründen müssen wir die Veranstaltung von She She Pop “Mauern” am Montag, den 12.12. und Dienstag, den 13.12. um 19:00 leider absagen. Online gekaufte Karten werden automatisch erstattet. In anderen Fällen wenden Sie sich zur Rückerstattung bereits bezahlter Karten bitte an unser Ticketing-Team: [email protected].
Am 26. und 27. Januar zeigen wir die Arbeit noch einmal – wir freuen uns, Sie dann im HAU1 zu sehen!


Due to illness, we regret that we have to cancel the performance “Mauern” by She She Pop on Monday 12.12. and Tuesday 13.12. at 19:00. Tickets purchased online will be refunded automatically. In other cases, please contact our ticketing team for a refund of tickets already paid for: [email protected]. We will present “Mauern” again on 26 and 27 January – we look forward to seeing you then at HAU1!

𝗦𝗵𝗲 𝗦𝗵𝗲 𝗣𝗼𝗽: 𝗠𝗮𝘂𝗲𝗿𝗻Als gedankliche Fortsetzung von “Schubladen“ haben She She Pop für “Mauern” erneut verschiedene Gäste...
10/12/2022

𝗦𝗵𝗲 𝗦𝗵𝗲 𝗣𝗼𝗽: 𝗠𝗮𝘂𝗲𝗿𝗻
Als gedankliche Fortsetzung von “Schubladen“ haben She She Pop für “Mauern” erneut verschiedene Gäste eingeladen, die mit ihnen die Bühne teilen oder virtuell zugeschaltet sind. Gemeinsam gehen sie auf Zeitreisen zwischen Momenten der Vergangenheit und möglichen Zukünften. Die Reise führt entlang von Mauern, welche die Wahrnehmung und emotionale Prägung der gemeinsamen Realität durchziehen.

⏰ 7.+8., 11.–13.12., 19:00 + 10.12., 20:30 / Premiere
📍 HAU1: Stresemannstraße 29, 10963 Berlin
💬 Deutsch
🎫 Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

Foto 01: © Dorothea Tuch / Projizierte Fotografie: © Andreas Rost, Courtesy Collection Regard, Berlin

Foto 02: © Dorothea Tuch / Projizierte Fotografie: © Andreas Rost, Courtesy Collection Regard, Berlin

Foto 03: © Dorothea Tuch / Projizierte Fotografie: © Wenke Seemann (Detlef Seemann)

Die HAU-Koproduktion “𝗬𝗢 𝗕𝗥𝗢” hinterfragt gängige normative Darstellungen von Familie, indem es diese spielerisch aufgre...
05/12/2022

Die HAU-Koproduktion “𝗬𝗢 𝗕𝗥𝗢” hinterfragt gängige normative Darstellungen von Familie, indem es diese spielerisch aufgreift und verzerrt. Die Choreografin und Performerin 𝗝𝗼𝗮𝗻𝗮 𝗧𝗶𝘀𝗰𝗵𝗸𝗮𝘂 erforscht in dieser Arbeit zusammen mit ihrem Zwillingsbruder Aljoscha Tischkau, der als Sozialpädagoge tätig ist, kultur- und kunstgeschichtliche Repräsentationen von Verwandtschaftsverhältnissen. Mittels des performativen Potenzials ihrer Körper kreieren sie Bilder von Ähnlich- und Andersartigkeit und erzählen so Familiengeschichte(n) neu.

⏰ 9.+10.12., 19:00, 11.12., 17:00
📍 HAU2: Hallesches Ufer 34, 10963 Berlin
💬 Deutsch & Englisch
🎫 Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

📸 ©Maya Röttger

🗣️  𝙎𝘼𝙑𝙀 𝙏𝙃𝙀 𝘿𝘼𝙏𝙀 ❗❗❗Am Donnerstag beginnt der Vorverkauf für unser Januarprogramm – mit Premieren von Ariel Efraim Ashb...
28/11/2022

🗣️ 𝙎𝘼𝙑𝙀 𝙏𝙃𝙀 𝘿𝘼𝙏𝙀 ❗❗❗

Am Donnerstag beginnt der Vorverkauf für unser Januarprogramm – mit Premieren von Ariel Efraim Ashbel and friends, Showcase Beat Le Mot, Janne Ku**er, Anton Krause & Steph Holl-Trieu u.v.m.

𝗪𝗶𝗲 𝘀𝗰𝗵𝗼𝗻 𝗶𝗻 𝗱𝗲𝗻 𝗹𝗲𝘁𝘇𝘁𝗲𝗻 𝗠𝗼𝗻𝗮𝘁𝗲𝗻 𝗴𝗶𝗹𝘁 𝗮𝘂𝗰𝗵 𝗮𝗺 𝟭.𝟭𝟮. 𝗱𝗲𝗿 𝟱 𝘁𝗼 𝟵 𝗦𝗮𝗹𝗲: 𝗶𝗻 𝗱𝗲𝗿 𝗭𝗲𝗶𝘁 𝘃𝗼𝗻 𝟭𝟳 𝗯𝗶𝘀 𝟮𝟭 𝗨𝗵𝗿 𝗲𝗿𝗵𝗮𝗹𝘁𝗲𝗻 𝗦𝗶𝗲 𝗼𝗻𝗹𝗶𝗻𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝗮𝗻 𝗮𝗹𝗹𝗲𝗻 𝗩𝗼𝗿𝘃𝗲𝗿𝗸𝗮𝘂𝗳𝘀𝘀𝘁𝗲𝗹𝗹𝗲𝗻 𝗮𝗹𝗹𝗲 𝗧𝗶𝗰𝗸𝗲𝘁𝘀 𝗱𝗲𝘀 𝗸𝗼𝗺𝗺𝗲𝗻𝗱𝗲𝗻 𝗠𝗼𝗻𝗮𝘁𝘀 𝘇𝘂𝗺 𝗵𝗮𝗹𝗯𝗲𝗻 𝗣𝗿𝗲𝗶𝘀.

🎫 Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

❌  𝗪𝗲𝗶𝘁𝗲𝗿 𝗦𝗰𝗵𝗿𝗲𝗶𝗯𝗲𝗻 𝗠𝗼𝗻𝗱𝗶𝗮𝗹: 𝗗ü𝗻𝗻𝗲𝘀 𝗘𝗶𝘀⏰ 27.11., 16:00 – 20:30📍 HAU1: Stresemannstraße 29, 10963 Berlin💬 Arabisch, Belar...
23/11/2022

❌ 𝗪𝗲𝗶𝘁𝗲𝗿 𝗦𝗰𝗵𝗿𝗲𝗶𝗯𝗲𝗻 𝗠𝗼𝗻𝗱𝗶𝗮𝗹: 𝗗ü𝗻𝗻𝗲𝘀 𝗘𝗶𝘀
⏰ 27.11., 16:00 – 20:30
📍 HAU1: Stresemannstraße 29, 10963 Berlin
💬 Arabisch, Belarusisch, Französisch, Persisch, Portugiesisch und Russisch mit deutscher und englischer Übersetzung
🎫 Alle Infos zu den Panels und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Weiterhin schreiben zu können, ist für Autor*innen aus repressiven Regimes häufig überlebenswichtig, sich zu äußern oft lebensgefährlich. Zehn Autor*innen aus dem Projekt “Weiter Schreiben Mondial”, bei dem Texte und Briefwechsel von Autor*innen aus Afghanistan, Ägypten, Angola, Belarus, Burkina Faso, Eritrea, Irak, Iran, Südsudan und Syrien veröffentlicht werden, sprechen über Grenzen und Freiheit und über Zuschreibungen, die es zu hinterfragen gilt. Das Projekt trägt den literarischen Austausch über die europäischen Grenzen hinaus und verbindet Autor*innen, die in Kriegs- und Krisengebieten leben mit Exil-Autor*innen hierzulande.

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏] 𝘍𝘰𝘳 𝘢𝘶𝘵𝘩𝘰𝘳𝘴 𝘧𝘳𝘰𝘮 𝘳𝘦𝘱𝘳𝘦𝘴𝘴𝘪𝘷𝘦 𝘳𝘦𝘨𝘪𝘮𝘦𝘴, 𝘣𝘦𝘪𝘯𝘨 𝘢𝘣𝘭𝘦 𝘵𝘰 𝘤𝘰𝘯𝘵𝘪𝘯𝘶𝘦 𝘸𝘳𝘪𝘵𝘪𝘯𝘨 𝘪𝘴 𝘦𝘴𝘴𝘦𝘯𝘵𝘪𝘢𝘭 𝘧𝘰𝘳 𝘴𝘶𝘳𝘷𝘪𝘷𝘢𝘭, 𝘣𝘶𝘵 𝘰𝘧𝘵𝘦𝘯 𝘭𝘪𝘧𝘦-𝘵𝘩𝘳𝘦𝘢𝘵𝘦𝘯𝘪𝘯𝘨. 𝘛𝘦𝘯 𝘢𝘶𝘵𝘩𝘰𝘳𝘴 𝘧𝘳𝘰𝘮 𝘵𝘩𝘦 𝘱𝘳𝘰𝘫𝘦𝘤𝘵 “𝘞𝘦𝘪𝘵𝘦𝘳 𝘚𝘤𝘩𝘳𝘦𝘪𝘣𝘦𝘯 𝘔𝘰𝘯𝘥𝘪𝘢𝘭”, 𝘪𝘯 𝘸𝘩𝘪𝘤𝘩 𝘵𝘦𝘹𝘵𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘰𝘳𝘳𝘦𝘴𝘱𝘰𝘯𝘥𝘦𝘯𝘤𝘦 𝘣𝘺 𝘢𝘶𝘵𝘩𝘰𝘳𝘴 𝘧𝘳𝘰𝘮 𝘈𝘧𝘨𝘩𝘢𝘯𝘪𝘴𝘵𝘢𝘯, 𝘌𝘨𝘺𝘱𝘵, 𝘈𝘯𝘨𝘰𝘭𝘢, 𝘉𝘦𝘭𝘢𝘳𝘶𝘴, 𝘉𝘶𝘳𝘬𝘪𝘯𝘢 𝘍𝘢𝘴𝘰, 𝘌𝘳𝘪𝘵𝘳𝘦𝘢, 𝘐𝘳𝘢𝘲, 𝘐𝘳𝘢𝘯, 𝘚𝘰𝘶𝘵𝘩 𝘚𝘶𝘥𝘢𝘯 𝘢𝘯𝘥 𝘚𝘺𝘳𝘪𝘢 𝘢𝘳𝘦 𝘱𝘶𝘣𝘭𝘪𝘴𝘩𝘦𝘥, 𝘵𝘢𝘭𝘬 𝘢𝘣𝘰𝘶𝘵 𝘣𝘰𝘳𝘥𝘦𝘳𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘧𝘳𝘦𝘦𝘥𝘰𝘮 𝘢𝘯𝘥 𝘢𝘣𝘰𝘶𝘵 𝘢𝘵𝘵𝘳𝘪𝘣𝘶𝘵𝘪𝘰𝘯𝘴 𝘵𝘩𝘢𝘵 𝘯𝘦𝘦𝘥 𝘵𝘰 𝘣𝘦 𝘲𝘶𝘦𝘴𝘵𝘪𝘰𝘯𝘦𝘥. 𝘛𝘩𝘦 𝘱𝘳𝘰𝘫𝘦𝘤𝘵 𝘤𝘢𝘳𝘳𝘪𝘦𝘴 𝘭𝘪𝘵𝘦𝘳𝘢𝘳𝘺 𝘦𝘹𝘤𝘩𝘢𝘯𝘨𝘦 𝘣𝘦𝘺𝘰𝘯𝘥 𝘌𝘶𝘳𝘰𝘱𝘦𝘢𝘯 𝘣𝘰𝘳𝘥𝘦𝘳𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘰𝘯𝘯𝘦𝘤𝘵𝘴 𝘢𝘶𝘵𝘩𝘰𝘳𝘴 𝘭𝘪𝘷𝘪𝘯𝘨 𝘪𝘯 𝘸𝘢𝘳 𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘳𝘪𝘴𝘪𝘴 𝘻𝘰𝘯𝘦𝘴 𝘸𝘪𝘵𝘩 𝘦𝘹𝘪𝘭𝘦𝘥 𝘢𝘶𝘵𝘩𝘰𝘳𝘴 𝘪𝘯 𝘎𝘦𝘳𝘮𝘢𝘯𝘺.

Am Donnerstag findet die Live-Diskussion mit Armin Copwatch Frankfurt, Muhammad al-Kashef Abolish Frontex, Sarah Women i...
22/11/2022

Am Donnerstag findet die Live-Diskussion
mit Armin Copwatch Frankfurt,
Muhammad al-Kashef Abolish Frontex,
Sarah Women in Exile & Friends
und Vincent Bababoutilabo Ihr Seid Keine Sicherheit
im HAU1 statt.

Moderiert wird die Diskussion von Daniel Loick.


Der Online-Vortrag mit Vanessa E. Thompson und Daniel Loick ist auf HAU4.de verfügbar:
https://www.hau4.de/on-violence-4-abolitionismus

Tickets gibt es unter:
https://hebbel-am-ufer-tickets.reservix.de/p/reservix/event/1997798?_locale=de

❌  𝘇𝗲𝗿𝗼 𝗽𝗼𝗶𝗻𝘁 (𝗠𝗲𝗴 𝗦𝘁𝘂𝗮𝗿𝘁, 𝗗𝗲𝘀𝗰𝗵𝗮 𝗗𝗮𝗲𝗺𝗴𝗲𝗻 & 𝗔𝗯𝗿𝗮𝗵𝗮𝗺 𝗛𝘂𝗿𝘁𝗮𝗱𝗼): 𝗧𝗿𝗮𝗷𝗲𝗰𝘁𝗼𝗿𝗶𝗲𝘀 𝗳𝗼𝗿 𝗮 𝗟𝗮𝗻𝗱𝘀𝗰𝗮𝗽𝗲⏰ 24.–26.11., 19:00 📍 HAU3: Te...
22/11/2022

❌ 𝘇𝗲𝗿𝗼 𝗽𝗼𝗶𝗻𝘁 (𝗠𝗲𝗴 𝗦𝘁𝘂𝗮𝗿𝘁, 𝗗𝗲𝘀𝗰𝗵𝗮 𝗗𝗮𝗲𝗺𝗴𝗲𝗻 & 𝗔𝗯𝗿𝗮𝗵𝗮𝗺 𝗛𝘂𝗿𝘁𝗮𝗱𝗼): 𝗧𝗿𝗮𝗷𝗲𝗰𝘁𝗼𝗿𝗶𝗲𝘀 𝗳𝗼𝗿 𝗮 𝗟𝗮𝗻𝗱𝘀𝗰𝗮𝗽𝗲
⏰ 24.–26.11., 19:00
📍 HAU3: Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin
💬 Englisch
🎫 Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Der Performance-Space “zero point” wurde Anfang 2022 von Meg Stuart, Descha Daemgen und Abraham Hurtado als Ort experimenteller künstlerischer Zusammenkünfte in Berlin Kreuzberg gegründet. Im November wird “zero point” für drei Tage das HAU3 bespielen. In einem traumartigen, sich immer wieder auflösenden und neuformierenden Erfahrungsraum entfalten sich Klang- und Filmlandschaften, in welchen das Publikum und die geladenen Künstler*in­nen in einem Zeitraum von drei Stunden eine neue Gemeinschaft entstehen lassen und den Akt des Teilens zelebrieren.

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏] “𝘻𝘦𝘳𝘰 𝘱𝘰𝘪𝘯𝘵” 𝘪𝘴 𝘢𝘯 𝘦𝘹𝘱𝘦𝘳𝘪𝘮𝘦𝘯𝘵𝘢𝘭 𝘱𝘦𝘳𝘧𝘰𝘳𝘮𝘢𝘯𝘤𝘦 𝘴𝘱𝘢𝘤𝘦 𝘧𝘰𝘶𝘯𝘥𝘦𝘥 𝘣𝘺 𝘔𝘦𝘨 𝘚𝘵𝘶𝘢𝘳𝘵, 𝘋𝘦𝘴𝘤𝘩𝘢 𝘋𝘢𝘦𝘮𝘨𝘦𝘯, 𝘢𝘯𝘥 𝘈𝘣𝘳𝘢𝘩𝘢𝘮 𝘏𝘶𝘳𝘵𝘢𝘥𝘰. 𝘚𝘪𝘯𝘤𝘦 𝘵𝘩𝘦 𝘣𝘦𝘨𝘪𝘯𝘯𝘪𝘯𝘨 𝘰𝘧 𝟤𝟢𝟤𝟤 𝘪𝘵 𝘩𝘢𝘴 𝘩𝘰𝘴𝘵𝘦𝘥 𝘦𝘹𝘱𝘦𝘳𝘪𝘮𝘦𝘯𝘵𝘢𝘭 𝘢𝘳𝘵𝘪𝘴𝘵𝘪𝘤 𝘨𝘢𝘵𝘩𝘦𝘳𝘪𝘯𝘨𝘴 𝘪𝘯 𝘪𝘵𝘴 𝘒𝘳𝘦𝘶𝘻𝘣𝘦𝘳𝘨 𝘴𝘵𝘶𝘥𝘪𝘰. 𝘍𝘰𝘳 𝘵𝘩𝘳𝘦𝘦 𝘥𝘢𝘺𝘴 𝘪𝘯 𝘕𝘰𝘷𝘦𝘮𝘣𝘦𝘳 “𝘻𝘦𝘳𝘰 𝘱𝘰𝘪𝘯𝘵” 𝘸𝘪𝘭𝘭 𝘪𝘯𝘩𝘢𝘣𝘪𝘵 𝘢 𝘭𝘢𝘣𝘺𝘳𝘪𝘯𝘵𝘩 𝘰𝘧 𝘳𝘰𝘰𝘮𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘩𝘢𝘭𝘭𝘸𝘢𝘺𝘴 𝘢𝘵 𝘏𝘈𝘜𝟥, 𝘢𝘭𝘭𝘰𝘸𝘪𝘯𝘨 𝘴𝘰𝘯𝘪𝘤 𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘪𝘯𝘦𝘮𝘢𝘵𝘪𝘤 𝘭𝘢𝘯𝘥𝘴𝘤𝘢𝘱𝘦𝘴 𝘵𝘰 𝘦𝘷𝘰𝘭𝘷𝘦 𝘢𝘯𝘥 𝘦𝘹𝘱𝘢𝘯𝘥 𝘵𝘩𝘳𝘰𝘶𝘨𝘩 𝘪𝘵𝘴 𝘴𝘱𝘢𝘤𝘦𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘮𝘰𝘮𝘦𝘯𝘵𝘢𝘳𝘺 𝘤𝘰𝘮𝘮𝘶𝘯𝘪𝘵𝘪𝘦𝘴 𝘵𝘰 𝘣𝘦 𝘣𝘶𝘪𝘭𝘵 𝘵𝘩𝘳𝘰𝘶𝘨𝘩 𝘤𝘰𝘭𝘭𝘦𝘤𝘵𝘪𝘷𝘦 𝘢𝘤𝘵𝘴 𝘰𝘧 𝘴𝘩𝘢𝘳𝘪𝘯𝘨.

📸 © Nico Dardano

❌ Rimini Protokoll (𝗛𝗮𝘂𝗴 / 𝗞𝗮𝗲𝗴𝗶 / 𝗪𝗲𝘁𝘇𝗲𝗹): 𝗞𝗼𝗻𝗳𝗲𝗿𝗲𝗻𝘇 𝗱𝗲𝗿 𝗔𝗯𝘄𝗲𝘀𝗲𝗻𝗱𝗲𝗻Im Zentrum von “Konferenz der Abwesenden” stehen Men...
21/11/2022

❌ Rimini Protokoll (𝗛𝗮𝘂𝗴 / 𝗞𝗮𝗲𝗴𝗶 / 𝗪𝗲𝘁𝘇𝗲𝗹): 𝗞𝗼𝗻𝗳𝗲𝗿𝗲𝗻𝘇 𝗱𝗲𝗿 𝗔𝗯𝘄𝗲𝘀𝗲𝗻𝗱𝗲𝗻

Im Zentrum von “Konferenz der Abwesenden” stehen Menschen, die zu Träger*innen von Ideen werden und sich sowohl Biografien von Expert*innen als auch deren Gedanken spielerisch aneignen. So wird die Abwesenheit zu einem Mehrwert, weil sie Raum schafft für neue Einschreibungen und ungeahnte Perspektiven. Ganz ohne CO2-Ausstoß, aber auch ohne schlechte Skype- oder Zoom-Verbindung, dafür mit allen szenischen Mitteln des Theaters, werden die Beiträge und widersprechenden Thesen zu den Folgen von Globalisierung in den Theaterraum vermittelt – und darin ausgetragen.

⏰ 23.+24.11., 20:00 / Deutsch
⏰ 25.+26.11., 20:00 / Englisch
📍 HAU2: Hallesches Ufer 34, 10963 Berlin
💬 Deutsch und Englisch
🎫 Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

❌ “𝐎𝐧 𝐕𝐢𝐨𝐥𝐞𝐧𝐜𝐞 #𝟒: 𝐀𝐛𝐨𝐥𝐢𝐭𝐢𝐨𝐧𝐢𝐬𝐦𝐮𝐬”⏰ 17.11., 19:00 / HAU4, adkdw.org / Online-Vortrag mit Vanessa E. Thompson und Daniel ...
16/11/2022

❌ “𝐎𝐧 𝐕𝐢𝐨𝐥𝐞𝐧𝐜𝐞 #𝟒: 𝐀𝐛𝐨𝐥𝐢𝐭𝐢𝐨𝐧𝐢𝐬𝐦𝐮𝐬”
⏰ 17.11., 19:00 / HAU4, adkdw.org / Online-Vortrag mit Vanessa E. Thompson und Daniel Loick
⏰ 24.11., 19:00 / HAU1, HAU4, adkdw.org / Diskussion
📍 HAU1: Stresemannstraße 29, 10963 Berlin
💻 Digitale Bühne: www.HAU4.de
💬 Deutsch mit englischer Simultanübersetzung
🎫 Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘐𝘕 𝘛𝘏𝘌 𝘊𝘖𝘔𝘔𝘌𝘕𝘛𝘚] “Abolitionismus” bezeichnet eine theoretische, politische und soziale Bewegung, die sich für die Überwindung staatlicher Gewaltinstitutionen wie Gefängnis und Polizei einsetzt. In der Tradition der Kämpfe gegen die Versklavung Schwarzer Menschen betonen Abolitionist*innen die rassistische Geschichte staatlicher Gewaltapparate und ihre Verschränkung mit Formen kapitalistischer Ausbeutung und patriarchaler Unterdrückung. Daniel Loick spricht ausgehend von seinem Buch “Abolitionismus. Ein Reader” (Suhrkamp) in der vierten Ausgabe der Diskursreihe “On Violence” mit abolitionistischen Initiativen über die Forderung nach Abschaffung dieser Gewaltinstitutionen.

𝐇𝐢𝐧𝐰𝐞𝐢𝐬:
24.11.:Diskussion mit
Armin (),
Muhammad al-Kashef (),
Sarah (Women in Exile),
Vincent Bababoutilabo ()

𝗡𝗢 𝗟𝗜𝗠𝗜𝗧𝗦 𝗙𝗲𝘀𝘁𝗶𝘃𝗮𝗹 𝗕𝗲𝗿𝗹𝗶𝗻 ❌  Meine Damen und Herren feat. SKART & Masters of the Universe: Welt ohne uns⏰ 18.11., 19:00 ...
15/11/2022

𝗡𝗢 𝗟𝗜𝗠𝗜𝗧𝗦 𝗙𝗲𝘀𝘁𝗶𝘃𝗮𝗹 𝗕𝗲𝗿𝗹𝗶𝗻

❌ Meine Damen und Herren feat. SKART & Masters of the Universe: Welt ohne uns
⏰ 18.11., 19:00 + 19.11., 20:00
📍 HAU2: Hallesches Ufer 34, 10963 Berlin
💬 Deutsche Gebärden- und Lautsprache
🎫 Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] “Welt ohne uns” ist die erste Zusammenarbeit des inklusiven Ensembles Meine Damen und Herren mit dem altersübergreifenden Kollektiv SKART/Masters of the Universe, die sich beide experimentell mit den Möglichkeiten und Chancen demokratischer und kollektiver Arbeitsprozesse beschäftigen.


Entstanden aus den gemeinsamen Überlegungen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne sogenannte Behinderung lädt “Welt ohne uns” ein zu einer irritierenden Auseinandersetzung mit Leben und Tod. Jenseits von esoterischem Kitsch und religiöser Vereinfachung, gleichsam ernst und leicht zugleich, seziert die Performance den Kreislauf des Lebens.

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏] “𝘞𝘦𝘭𝘵 𝘰𝘩𝘯𝘦 𝘶𝘯𝘴” 𝘪𝘴 𝘵𝘩𝘦 𝘧𝘪𝘳𝘴𝘵 𝘤𝘰𝘭𝘭𝘢𝘣𝘰𝘳𝘢𝘵𝘪𝘰𝘯 𝘣𝘦𝘵𝘸𝘦𝘦𝘯 𝘵𝘩𝘦 𝘪𝘯𝘤𝘭𝘶𝘴𝘪𝘷𝘦 𝘦𝘯𝘴𝘦𝘮𝘣𝘭𝘦 𝘔𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘋𝘢𝘮𝘦𝘯 𝘶𝘯𝘥 𝘏𝘦𝘳𝘳𝘦𝘯 𝘢𝘯𝘥 𝘵𝘩𝘦 𝘪𝘯𝘵𝘦𝘳𝘨𝘦𝘯𝘦𝘳𝘢𝘵𝘪𝘰𝘯𝘢𝘭 𝘤𝘰𝘭𝘭𝘦𝘤𝘵𝘪𝘷𝘦 𝘚𝘒𝘈𝘙𝘛/𝘔𝘢𝘴𝘵𝘦𝘳𝘴 𝘰𝘧 𝘵𝘩𝘦 𝘜𝘯𝘪𝘷𝘦𝘳𝘴𝘦, 𝘣𝘰𝘵𝘩 𝘰𝘧 𝘸𝘩𝘪𝘤𝘩 𝘦𝘹𝘱𝘦𝘳𝘪𝘮𝘦𝘯𝘵𝘢𝘭𝘭𝘺 𝘦𝘹𝘱𝘭𝘰𝘳𝘦 𝘵𝘩𝘦 𝘱𝘰𝘴𝘴𝘪𝘣𝘪𝘭𝘪𝘵𝘪𝘦𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘰𝘱𝘱𝘰𝘳𝘵𝘶𝘯𝘪𝘵𝘪𝘦𝘴 𝘰𝘧 𝘥𝘦𝘮𝘰𝘤𝘳𝘢𝘵𝘪𝘤 𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘰𝘭𝘭𝘦𝘤𝘵𝘪𝘷𝘦 𝘸𝘰𝘳𝘬 𝘱𝘳𝘰𝘤𝘦𝘴𝘴𝘦𝘴.

𝘋𝘦𝘷𝘦𝘭𝘰𝘱𝘦𝘥 𝘧𝘳𝘰𝘮 𝘵𝘩𝘦 𝘫𝘰𝘪𝘯𝘵 𝘳𝘦𝘧𝘭𝘦𝘤𝘵𝘪𝘰𝘯𝘴 𝘰𝘧 𝘤𝘩𝘪𝘭𝘥𝘳𝘦𝘯, 𝘢𝘥𝘰𝘭𝘦𝘴𝘤𝘦𝘯𝘵𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘢𝘥𝘶𝘭𝘵𝘴 𝘸𝘪𝘵𝘩 𝘢𝘯𝘥 𝘸𝘪𝘵𝘩𝘰𝘶𝘵 𝘴𝘰-𝘤𝘢𝘭𝘭𝘦𝘥 𝘥𝘪𝘴𝘢𝘣𝘪𝘭𝘪𝘵𝘪𝘦𝘴, “𝘞𝘦𝘭𝘵 𝘰𝘩𝘯𝘦 𝘶𝘯𝘴” (“𝘞𝘰𝘳𝘭𝘥 𝘸𝘪𝘵𝘩𝘰𝘶𝘵 𝘜𝘴”) 𝘸𝘦𝘭𝘤𝘰𝘮𝘦𝘴 𝘢𝘶𝘥𝘪𝘦𝘯𝘤𝘦𝘴 𝘵𝘰 𝘢𝘯 𝘪𝘳𝘳𝘪𝘵𝘢𝘵𝘪𝘯𝘨 𝘤𝘰𝘯𝘧𝘳𝘰𝘯𝘵𝘢𝘵𝘪𝘰𝘯 𝘸𝘪𝘵𝘩 𝘭𝘪𝘧𝘦 𝘢𝘯𝘥 𝘥𝘦𝘢𝘵𝘩. 𝘉𝘦𝘺𝘰𝘯𝘥 𝘦𝘴𝘰𝘵𝘦𝘳𝘪𝘤 𝘬𝘪𝘵𝘴𝘤𝘩 𝘢𝘯𝘥 𝘳𝘦𝘭𝘪𝘨𝘪𝘰𝘶𝘴 𝘰𝘷𝘦𝘳𝘴𝘪𝘮𝘱𝘭𝘪𝘧𝘪𝘤𝘢𝘵𝘪𝘰𝘯, 𝘣𝘰𝘵𝘩 𝘴𝘦𝘳𝘪𝘰𝘶𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘭𝘪𝘨𝘩𝘵, 𝘵𝘩𝘪𝘴 𝘱𝘦𝘳𝘧𝘰𝘳𝘮𝘢𝘯𝘤𝘦 𝘥𝘪𝘴𝘴𝘦𝘤𝘵𝘴 𝘵𝘩𝘦 𝘤𝘺𝘤𝘭𝘦 𝘰𝘧 𝘭𝘪𝘧𝘦.

📸 © Christian Martin

❌  Michael Turinsky: Soiled⏰ 14.11., 20:30 + 15.11., 19:00📍 HAU2: Hallesches Ufer 34, 10963 Berlin💬 Englische Lautsprach...
14/11/2022

❌ Michael Turinsky: Soiled
⏰ 14.11., 20:30 + 15.11., 19:00
📍 HAU2: Hallesches Ufer 34, 10963 Berlin
💬 Englische Lautsprache
🎫 Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

Anschließend an persönliche, mit seiner körperlichen Behinderung verbundene Erfahrungen, entwirft Michael Turinsky vor dem Hintergrund des Anthropozäns in “Soiled” eine Utopie des Menschlichen, die dem aufrechten, zivilisierten, endlos produktiven und gerade darin endlos destruktiven Körper einen bodennahen, zyklischen, pulsierenden und metabolischen Körper entgegen setzt.

➡️ TEXT IN LEICHTER SPRACHE ⬅️

Soiled heißt übersetzt schmutzig.
In der heutigen Zeit müssen Menschen viel leisten.
Sie wollen viel erreichen.
Dabei nehmen sie keine Rücksicht auf die Erde und die Umwelt.
Und sie nehmen keine Rücksicht auf ihren eigenen Körper.
Wie könnte ein Zusammen·leben statt·dessen aussehen?
Und wie könnte ein anderer Umgang mit dem eigenen Körper aussehen?
In Kontakt mit dem Erd·boden.
Mit Wasser. Mit der Natur.
Voller Lust.
Wie können wir uns selbst heilen?
Und so zu einer neuen Gemeinschaft finden?

📸 © Loizenbauer

💻 Digitale Bühne: www.HAU4.de [𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Während des “NO LIMITS Festival Berlin” wird neben dem HAU1 und dem H...
13/11/2022

💻 Digitale Bühne: www.HAU4.de

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Während des “NO LIMITS Festival Berlin” wird neben dem HAU1 und dem HAU2 auch unsere digitale Bühne HAU4 bespielt: Zu sehen sind dort neben dem Film “Planet Hora. Eine Space Odyssee in die Tiefen des Universums der Arbeit” auch die Online-Tanzarbeit “DIS_move” von Alexandre Achour und Saša Asentić sowie ein Filmportrait der Gruppe Shut up and Sign*Speak. Der Zugang ist kostenlos, jederzeit und von überall möglich!

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏] “𝘕𝘖 𝘓𝘐𝘔𝘐𝘛𝘚 𝘍𝘦𝘴𝘵𝘪𝘷𝘢𝘭 𝘉𝘦𝘳𝘭𝘪𝘯” 𝘵𝘢𝘬𝘦𝘴 𝘱𝘭𝘢𝘤𝘦 𝘢𝘵 𝘏𝘈𝘜𝟣, 𝘏𝘈𝘜𝟤 𝘢𝘯𝘥 𝘰𝘯 𝘰𝘶𝘳 𝘥𝘪𝘨𝘪𝘵𝘢𝘭 𝘴𝘵𝘢𝘨𝘦 𝘏𝘈𝘜𝟦: 𝘖𝘯 𝘏𝘈𝘜𝟦, 𝘵𝘩𝘦 𝘧𝘪𝘭𝘮 "𝘗𝘭𝘢𝘯𝘦𝘵 𝘏𝘰𝘳𝘢. 𝘈 𝘚𝘱𝘢𝘤𝘦 𝘖𝘥𝘺𝘴𝘴𝘦𝘺 𝘪𝘯𝘵𝘰 𝘵𝘩𝘦 𝘋𝘦𝘱𝘵𝘩𝘴 𝘰𝘧 𝘵𝘩𝘦 𝘜𝘯𝘪𝘷𝘦𝘳𝘴𝘦 𝘰𝘧 𝘞𝘰𝘳𝘬" 𝘸𝘪𝘭𝘭 𝘣𝘦 𝘴𝘩𝘰𝘸𝘯, 𝘢𝘴 𝘸𝘦𝘭𝘭 𝘢𝘴 𝘵𝘩𝘦 𝘰𝘯𝘭𝘪𝘯𝘦 𝘥𝘢𝘯𝘤𝘦 𝘸𝘰𝘳𝘬 "𝘋𝘐𝘚_𝘮𝘰𝘷𝘦" 𝘣𝘺 𝘈𝘭𝘦𝘹𝘢𝘯𝘥𝘳𝘦 𝘈𝘤𝘩𝘰𝘶𝘳 𝘢𝘯𝘥 𝘚𝘢š𝘢 𝘈𝘴𝘦𝘯𝘵𝘪ć 𝘢𝘯𝘥 𝘢 𝘧𝘪𝘭𝘮 𝘱𝘰𝘳𝘵𝘳𝘢𝘪𝘵 𝘰𝘧 𝘵𝘩𝘦 𝘨𝘳𝘰𝘶𝘱 𝘚𝘩𝘶𝘵 𝘶𝘱 𝘢𝘯𝘥 𝘚𝘪𝘨𝘯*𝘚𝘱𝘦𝘢𝘬. 𝘈𝘤𝘤𝘦𝘴𝘴 𝘪𝘴 𝘱𝘰𝘴𝘴𝘪𝘣𝘭𝘦 𝘢𝘯𝘺𝘸𝘩𝘦𝘳𝘦, 𝘢𝘵 𝘢𝘯𝘺 𝘵𝘪𝘮𝘦 𝘢𝘯𝘥 𝘧𝘳𝘦𝘦 𝘰𝘧 𝘤𝘩𝘢𝘳𝘨𝘦!

📹 Planet Hora: Eine Space Odyssee in die Tiefen des Universums der Arbeit
⏰ 10.11., 17:00
➡️ Im Anschluss bis 19.11. in der HAUthek verfügbar

💃🏻 Saša Asentić / Alexandre Achour / Tanzerei / Per.Art & Guests: DIS_move
⏰ 11.11., 17:00
➡️ Im Anschluss bis 19.11. in der HAUthek verfügbar

🎬 Shut up and Sign*Speak: Filmportrait
⏰ 12.11., 19:00
➡️ Im Anschluss in der HAUthek verfügbar

Bild ©NewfrontEars

08/11/2022

Morgen beginnt das NO LIMITS Festival Berlin, Deutschlands größtes und wichtigstes Festival für Disability & Performing Arts, feiert in diesem Jahr seine zehnte Ausgabe. Das Programm aus Theater, Performance und Tanz findet zum wiederholten Mal wesentlich in Kooperation mit dem HAU Hebbel am Ufer statt.

Die Eröffnung mit Narrenschiff ist geradezu programmatisch für das gesamte Festival. Die Inszenierung von Monster Truck und Platform-K weist den Weg in ein Festival-Programm voller Selbstermächtigung, Teilhabe, Körperlichkeit und Spaß!

Hier kommen Sie zum Programm: https://www.hebbel-am-ufer.de/programm/festivals-projekte/no-limits-2022

Morgen veranstalten wir einen Nachmittag zur Erinnerung an Hans-Thies Lehmann, einen der einflussreichsten Theaterwissen...
04/11/2022
Verstehen verboten!?

Morgen veranstalten wir einen Nachmittag zur Erinnerung an Hans-Thies Lehmann, einen der einflussreichsten Theaterwissenschaftler*innen weltweit, der dieses Jahr verstarb. Zahlreiche Gäste, die ihm verbunden sind, darunter die aus dem HAU bekannten Künstler*innenkollektive Rimini Protokoll, She She Pop, Gob Squad, Showcase Beat Le Mot und andcompany&Co., gedenken dem Professor ab 16 Uhr im HAU1. Der Eintritt ist frei.

Ein Nachmittag für Hans-Thies Lehmann

Lauft nicht zum Spielplan - rennt! 🏃‍♀️ 𝐦𝐢𝐭 𝐋𝐀𝐁𝐎𝐔𝐑 𝐟𝐞𝐚𝐭. 𝐂𝐚𝐬𝐬𝐢𝐞 𝐀𝐮𝐠𝐮𝐬𝐭𝐚 𝐉ø𝐫𝐠𝐞𝐧𝐬𝐞𝐧 & 𝐃𝐚𝐧𝐢𝐢𝐥 𝐒𝐢𝐦𝐤𝐢𝐧, 𝐒𝐡𝐞 𝐒𝐡𝐞 𝐏𝐨𝐩, 𝐉𝐨𝐚𝐧𝐚 𝐓𝐢...
01/11/2022

Lauft nicht zum Spielplan - rennt! 🏃‍♀️
𝐦𝐢𝐭 𝐋𝐀𝐁𝐎𝐔𝐑 𝐟𝐞𝐚𝐭. 𝐂𝐚𝐬𝐬𝐢𝐞 𝐀𝐮𝐠𝐮𝐬𝐭𝐚 𝐉ø𝐫𝐠𝐞𝐧𝐬𝐞𝐧 & 𝐃𝐚𝐧𝐢𝐢𝐥 𝐒𝐢𝐦𝐤𝐢𝐧, 𝐒𝐡𝐞 𝐒𝐡𝐞 𝐏𝐨𝐩, 𝐉𝐨𝐚𝐧𝐚 𝐓𝐢𝐬𝐜𝐡𝐤𝐚𝐮, 𝐌𝐚𝐬𝐡𝐚 𝐐𝐫𝐞𝐥𝐥𝐚, 𝐂𝐢𝐞. 𝐈𝐯𝐨 𝐃𝐢𝐦𝐜𝐡𝐞𝐯 𝐮𝐧𝐝 𝐔𝐧|𝐜𝐨𝐧𝐭𝐫𝐨𝐥𝐥𝐞𝐝 𝐆𝐞𝐬𝐭𝐮𝐫𝐞𝐬 – 𝟐𝐧𝐝 𝐄𝐝𝐢𝐭𝐢𝐨𝐧
⬇️ ⬇️ ⬇️
https://www.hebbel-am-ufer.de/programm/spielplan-tickets/prodMonth/12-2022?cHash=69e85eaf0f4c199effeae85529a4e1bb

🗣Bis zum Ende des Jahres machen wir Ihnen ein besonderes Angebot:
Am 1. November beginnt der Vorverkauf für unser Dezember-Programm und von 17 bis 21 Uhr bekommen Sie alle Tickets des neuen Spielplans wieder zum halben Preis.

🎫 Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

𝑫𝒂𝒔 𝑵𝒂𝒕𝒖𝒓𝒆 𝑻𝒉𝒆𝒂𝒕𝒆𝒓 𝒐𝒇 𝑶𝒌𝒍𝒂𝒉𝒐𝒎𝒂 𝒊𝒔𝒕 𝒆𝒏𝒅𝒍𝒊𝒄𝒉 𝒘𝒊𝒆𝒅𝒆𝒓 𝒅𝒂! Mit kitschigen Kulissen, großen Gefühlen, enttäuschter Liebe und d...
31/10/2022

𝑫𝒂𝒔 𝑵𝒂𝒕𝒖𝒓𝒆 𝑻𝒉𝒆𝒂𝒕𝒆𝒓 𝒐𝒇 𝑶𝒌𝒍𝒂𝒉𝒐𝒎𝒂 𝒊𝒔𝒕 𝒆𝒏𝒅𝒍𝒊𝒄𝒉 𝒘𝒊𝒆𝒅𝒆𝒓 𝒅𝒂!
Mit kitschigen Kulissen, großen Gefühlen, enttäuschter Liebe und drohendem Tod unterwandert das Nature Theater of Oklahoma das klassische Operngenre mit einer spektakulären Wildwest-Performance, die gezielt haarscharf an der Klischee-Klippe vorbeischrammt.

⬇️ ⬇️ ⬇️
Nature Theater of Oklahoma | Burt Turrido: An Opera
Am 3.11., 4.11. und 5.11. im HAU2❗

Tickets unter: https://www.hebbel-am-ufer.de/programm/pdetail/nature-theater-of-oklahoma-burt-turrido-an-opera

🗣Bis zum Ende des Jahres machen wir Ihnen ein besonderes Angebot: Am 1. November beginnt der Vorverkauf für unser Dezemb...
28/10/2022

🗣Bis zum Ende des Jahres machen wir Ihnen ein besonderes Angebot:
Am 1. November beginnt der Vorverkauf für unser Dezember-Programm und von 17 bis 21 Uhr bekommen Sie alle Tickets des neuen Spielplans wieder zum halben Preis.

🎫 Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

Following its journey of discovery in 2021, the Berlin-based duo The Mycological Twist once again invites audiences to j...
27/10/2022

Following its journey of discovery in 2021, the Berlin-based duo The Mycological Twist once again invites audiences to join them on another journey of discovery in HAU3 for shared gaming sessions of “Farming Simulator”, which was purchased more than three million times this year in only two months.

In a five-hour tutorial and gaming session, the players will spend time together with invited experts on a virtual farm in Brandenburg. The game and its environment are explored with the help of a series of field research tools that have been adapted for a digital landscape. After a break, in the “Gaming Session” Anne de Boer and Eloïse Bonneviot will discuss the various aspects of agriculture today and the effects of industrialisation on rural spaces in Europe following the Second World War together with the players and experts while playfully managing the farm.

❌ “Quadrat Sampling E-Ecologies #2: Farming Simulator Brandenburg” by The Mycological Twist / HAU
⏰ 3.–6.11., 17:00 / HAU3 + 6.11., 20:00 / HAU4
📍 HAU3: Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin
💻 Digital stage: www.HAU4.de
💬 English
🌍 www.hebbel-am-ufer.de

Have you heard of our upcoming gaming focus “Play the Past” yet? 🎮 HAU brings together three different game projects tha...
24/10/2022

Have you heard of our upcoming gaming focus “Play the Past” yet? 🎮

HAU brings together three different game projects that connect the past to the present day.
The experienced game developers from machina eX and the artist duo The Mycological Twist will examine the artistic potential of games together with the audience in HAU3. In addition, the games expert Melanie Eilert recommends “Through the Darkest of Times” by the indie studio Paintbucket for those at home, a historical strategy game about the resistance against National Socialism that she subjects to an accessibility test – to be experienced on HAU4.

⏰ 26.10.–6.11. / HAU3, HAU4

We’re having something delicious in the oven! 🧁 Berlin’s interdisciplinary platform Creamcake () and Performance Space N...
18/10/2022

We’re having something delicious in the oven! 🧁

Berlin’s interdisciplinary platform Creamcake () and Performance Space New York (.space.new.York) present Monica Mirabile’s ( )“All Things Under Dog”, as part of this year’s 3hd festival “Life, the Universe, and Everything” at HAU Hebbel am Ufer!

Part movement, part immersive dance, the ensemble piece explores notions of the mafia as a secular ecosystem. Along with a soundtrack by musician Aaron David Ross ( ) with music by Eartheater, collaborating movement artists Reed Rushes, Kate Williams, Joy Norton, and Maxi Hawkeye Canion experiment with what occurs within both socially-coded systems and empathic exchange.


❌ Creamcake presents: Monica Mirabile with “All Things Under Dog, Where Two Things Are Always True”
⏰ 21.–22.10., 19:00 + 21:00 / HAU2 / Premiere
📍 HAU2: Hallesches Ufer 34, 10963 Berlin
💬 English
🎫 17 / 10 €
🌍 www.hebbel-am-ufer.de

Adresse

Stresemannstrasse 29
Berlin
10963

U-Bahn Hallesches Tor, Möckernbrücke S-Bahn Linien S1 und S2 Haltestelle Anhalter Bahnhof Bus M41, M29, 123, 265

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von HAU Hebbel am Ufer erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Videos

Kategorie

HAU Hebbel am Ufer

Das HAU Hebbel am Ufer mit seinen drei Veranstaltungsstätten HAU1, HAU2 und HAU3 steht für aktuelle künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Theater, Tanz und Performance. Darüber hinaus sind Musik, Bildende Kunst und theoretische Debatten feste Bestandteile des Programms. Das HAU ist im internationalen Rahmen eines der profiliertesten und am besten vernetzten Produktionshäuser. Sowohl internationale Koproduktionen und Gastspiele renommierter Künstler und Gruppen aus aller Welt als auch Projekte der deutschen und Berliner Theater- und Tanzszene werden hier produziert und gezeigt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung und Realisation innovativer Formate, die nicht selten weit über Berlin hinaus Aufmerksamkeit erregen und Impulse für andere Kunst- und Kulturschaffende geben.

(Information in English)

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

𝗟-𝟬-𝗨 𝗯𝘆 𝗠𝗮𝗹𝘂 𝗣𝗲𝗲𝘁𝗲𝗿𝘀 / 𝗘𝗣 𝗿𝗲𝗹𝗲𝗮𝘀𝗲

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Malu Peeters verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit Anna Fries (). Gemeinsam haben die Künstler*innen 2021 die sehr erfolgreiche HAU-Koproduktion “Virtual Wombs” entwickelt.
Die beiden begeistern sich für virtuelle Möglichkeiten, für immersive Experimente und dafür, zärtliche Räume zu schaffen.

Die Kompostion, die im Rahmen von “Virtual Wombs” als Soundinstallation erfahrbar ist, sowie weitere Tracks erscheinen jetzt als Album unter dem Titel “L-0-U”.

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏] 𝘔𝘢𝘭𝘶 𝘗𝘦𝘦𝘵𝘦𝘳𝘴 𝘩𝘢𝘴 𝘣𝘦𝘦𝘯 𝘸𝘰𝘳𝘬𝘪𝘯𝘨 𝘸𝘪𝘵𝘩 𝘈𝘯𝘯𝘢 𝘍𝘳𝘪𝘦𝘴 𝘧𝘰𝘳 𝘮𝘢𝘯𝘺 𝘺𝘦𝘢𝘳𝘴. 𝘛𝘰𝘨𝘦𝘵𝘩𝘦𝘳, 𝘵𝘩𝘦 𝘢𝘳𝘵𝘪𝘴𝘵𝘴* 𝘥𝘦𝘷𝘦𝘭𝘰𝘱𝘦𝘥 𝘵𝘩𝘦 𝘷𝘦𝘳𝘺 𝘴𝘶𝘤𝘤𝘦𝘴𝘴𝘧𝘶𝘭 𝘏𝘈𝘜 𝘤𝘰-𝘱𝘳𝘰𝘥𝘶𝘤𝘵𝘪𝘰𝘯 "𝘝𝘪𝘳𝘵𝘶𝘢𝘭 𝘞𝘰𝘮𝘣𝘴" 𝘪𝘯 2021. 𝘛𝘩𝘦 𝘵𝘸𝘰 𝘢𝘳𝘦 𝘱𝘢𝘴𝘴𝘪𝘰𝘯𝘢𝘵𝘦 𝘢𝘣𝘰𝘶𝘵 𝘷𝘪𝘳𝘵𝘶𝘢𝘭 𝘱𝘰𝘴𝘴𝘪𝘣𝘪𝘭𝘪𝘵𝘪𝘦𝘴, 𝘪𝘮𝘮𝘦𝘳𝘴𝘪𝘷𝘦 𝘦𝘹𝘱𝘦𝘳𝘪𝘮𝘦𝘯𝘵𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘳𝘦𝘢𝘵𝘪𝘯𝘨 𝘵𝘦𝘯𝘥𝘦𝘳 𝘴𝘱𝘢𝘤𝘦𝘴.

𝘛𝘩𝘦 𝘤𝘰𝘮𝘱𝘰𝘴𝘪𝘵𝘪𝘰𝘯, 𝘸𝘩𝘪𝘤𝘩 𝘤𝘢𝘯 𝘣𝘦 𝘦𝘹𝘱𝘦𝘳𝘪𝘦𝘯𝘤𝘦𝘥 𝘢𝘴 𝘢 𝘴𝘰𝘶𝘯𝘥 𝘪𝘯𝘴𝘵𝘢𝘭𝘭𝘢𝘵𝘪𝘰𝘯 𝘪𝘯 𝘵𝘩𝘦 𝘤𝘰𝘯𝘵𝘦𝘹𝘵 𝘰𝘧 "𝘝𝘪𝘳𝘵𝘶𝘢𝘭 𝘞𝘰𝘮𝘣𝘴", 𝘢𝘯𝘥 𝘰𝘵𝘩𝘦𝘳 𝘵𝘳𝘢𝘤𝘬𝘴 𝘢𝘳𝘦 𝘯𝘰𝘸 𝘣𝘦𝘪𝘯𝘨 𝘳𝘦𝘭𝘦𝘢𝘴𝘦𝘥 𝘢𝘴 𝘢𝘯 𝘢𝘭𝘣𝘶𝘮 𝘶𝘯𝘥𝘦𝘳 𝘵𝘩𝘦 𝘵𝘪𝘵𝘭𝘦 "𝘓-0-𝘜".

🌎 www.HAU4.de 🌏


Performed, produced & mixed:
Mastered:
Photography by
💥 𝗢𝗣𝗘𝗡 𝗖𝗔𝗟𝗟 💥

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Für die nächste Ausgabe von Tanz im August - Internationales Festival Berlin, ein Festival des HAU Hebbel am Ufer, sind wir auf der Suche nach 21 Berliner Künstler*innen, die mit Kurzchoreografien im Festivalprogramm teilnehmen.

Anträge können auf Deutsch oder Englisch bis zum 29. Januar 2023 unter der folgenden Adresse eingereicht werden
➡️ [email protected]
Die endgültige Auswahl wird Ende März 2023 bekanntgegeben.

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏] 𝘍𝘰𝘳 𝘵𝘩𝘦 𝘯𝘦𝘹𝘵 𝘦𝘥𝘪𝘵𝘪𝘰𝘯 𝘰𝘧 𝘛𝘢𝘯𝘻 𝘪𝘮 𝘈𝘶𝘨𝘶𝘴𝘵, 𝘢 𝘏𝘈𝘜 𝘏𝘦𝘣𝘣𝘦𝘭 𝘢𝘮 𝘜𝘧𝘦𝘳 𝘧𝘦𝘴𝘵𝘪𝘷𝘢𝘭, 𝘸𝘦 𝘢𝘳𝘦 𝘭𝘰𝘰𝘬𝘪𝘯𝘨 𝘧𝘰𝘳 21 𝘉𝘦𝘳𝘭𝘪𝘯 𝘢𝘳𝘵𝘪𝘴𝘵𝘴 𝘵𝘰 𝘱𝘢𝘳𝘵𝘪𝘤𝘪𝘱𝘢𝘵𝘦 𝘪𝘯 𝘵𝘩𝘦 𝘱𝘳𝘰𝘨𝘳𝘢𝘮𝘮𝘦 𝘸𝘪𝘵𝘩 𝘴𝘩𝘰𝘳𝘵 𝘤𝘩𝘰𝘳𝘦𝘰𝘨𝘳𝘢𝘱𝘩𝘪𝘦𝘴.

𝘈𝘱𝘱𝘭𝘪𝘤𝘢𝘵𝘪𝘰𝘯𝘴 𝘤𝘢𝘯 𝘣𝘦 𝘸𝘳𝘪𝘵𝘵𝘦𝘯 𝘪𝘯 𝘎𝘦𝘳𝘮𝘢𝘯 𝘰𝘳 𝘌𝘯𝘨𝘭𝘪𝘴𝘩 𝘶𝘯𝘵𝘪𝘭 29 𝘑𝘢𝘯𝘶𝘢𝘳𝘺 2023 𝘢𝘯𝘥 𝘴𝘦𝘯𝘵 𝘵𝘰
➡️ 𝘰𝘱𝘦𝘯𝘤𝘢𝘭𝘭@𝘵𝘢𝘯𝘻𝘪𝘮𝘢𝘶𝘨𝘶𝘴𝘵.𝘥𝘦.
𝘛𝘩𝘦 𝘧𝘪𝘯𝘢𝘭 𝘴𝘦𝘭𝘦𝘤𝘵𝘪𝘰𝘯 𝘸𝘪𝘭𝘭 𝘣𝘦 𝘢𝘯𝘯𝘰𝘶𝘯𝘤𝘦𝘥 𝘪𝘯 𝘭𝘢𝘵𝘦 𝘔𝘢𝘳𝘤𝘩 2023.

🍀 🍀 🍀https://www.tanzimaugust.de/fileadmin/TiA/Programm/Programm_2023/Open_Call/TiA_23_Open_call_text_de.pdf
Aus Krankheitsgründen müssen wir die Veranstaltung von She She Pop “Mauern” am Montag, den 12.12. und Dienstag, den 13.12. um 19:00 leider absagen. Online gekaufte Karten werden automatisch erstattet. In anderen Fällen wenden Sie sich zur Rückerstattung bereits bezahlter Karten bitte an unser Ticketing-Team: [email protected].
Am 26. und 27. Januar zeigen wir die Arbeit noch einmal – wir freuen uns, Sie dann im HAU1 zu sehen!


Due to illness, we regret that we have to cancel the performance “Mauern” by She She Pop on Monday 12.12. and Tuesday 13.12. at 19:00. Tickets purchased online will be refunded automatically. In other cases, please contact our ticketing team for a refund of tickets already paid for: [email protected]. We will present “Mauern” again on 26 and 27 January – we look forward to seeing you then at HAU1!
𝗦𝗵𝗲 𝗦𝗵𝗲 𝗣𝗼𝗽: 𝗠𝗮𝘂𝗲𝗿𝗻
Als gedankliche Fortsetzung von “Schubladen“ haben She She Pop für “Mauern” erneut verschiedene Gäste eingeladen, die mit ihnen die Bühne teilen oder virtuell zugeschaltet sind. Gemeinsam gehen sie auf Zeitreisen zwischen Momenten der Vergangenheit und möglichen Zukünften. Die Reise führt entlang von Mauern, welche die Wahrnehmung und emotionale Prägung der gemeinsamen Realität durchziehen.

⏰ 7.+8., 11.–13.12., 19:00 + 10.12., 20:30 / Premiere
📍 HAU1: Stresemannstraße 29, 10963 Berlin
💬 Deutsch
🎫 Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

Foto 01: © Dorothea Tuch / Projizierte Fotografie: © Andreas Rost, Courtesy Collection Regard, Berlin

Foto 02: © Dorothea Tuch / Projizierte Fotografie: © Andreas Rost, Courtesy Collection Regard, Berlin

Foto 03: © Dorothea Tuch / Projizierte Fotografie: © Wenke Seemann (Detlef Seemann)
Die HAU-Koproduktion “𝗬𝗢 𝗕𝗥𝗢” hinterfragt gängige normative Darstellungen von Familie, indem es diese spielerisch aufgreift und verzerrt. Die Choreografin und Performerin 𝗝𝗼𝗮𝗻𝗮 𝗧𝗶𝘀𝗰𝗵𝗸𝗮𝘂 erforscht in dieser Arbeit zusammen mit ihrem Zwillingsbruder Aljoscha Tischkau, der als Sozialpädagoge tätig ist, kultur- und kunstgeschichtliche Repräsentationen von Verwandtschaftsverhältnissen. Mittels des performativen Potenzials ihrer Körper kreieren sie Bilder von Ähnlich- und Andersartigkeit und erzählen so Familiengeschichte(n) neu.

⏰ 9.+10.12., 19:00, 11.12., 17:00
📍 HAU2: Hallesches Ufer 34, 10963 Berlin
💬 Deutsch & Englisch
🎫 Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

📸 ©Maya Röttger
HAU1 – Stresemannstr. 29, Berlin
HAU2 – Hallesches Ufer 34, Berlin
HAU3 – Tempelhofer Ufer 10, Berlin
HAU4 – Digitale Bühne auf www.HAU4.de

Programm auf www.hebbel-am-ufer.de

(Bild: NewfrontEars)
🗣️ 𝙎𝘼𝙑𝙀 𝙏𝙃𝙀 𝘿𝘼𝙏𝙀 ❗❗❗

Am Donnerstag beginnt der Vorverkauf für unser Januarprogramm – mit Premieren von Ariel Efraim Ashbel and friends, Showcase Beat Le Mot, Janne Ku**er, Anton Krause & Steph Holl-Trieu u.v.m.

𝗪𝗶𝗲 𝘀𝗰𝗵𝗼𝗻 𝗶𝗻 𝗱𝗲𝗻 𝗹𝗲𝘁𝘇𝘁𝗲𝗻 𝗠𝗼𝗻𝗮𝘁𝗲𝗻 𝗴𝗶𝗹𝘁 𝗮𝘂𝗰𝗵 𝗮𝗺 𝟭.𝟭𝟮. 𝗱𝗲𝗿 𝟱 𝘁𝗼 𝟵 𝗦𝗮𝗹𝗲: 𝗶𝗻 𝗱𝗲𝗿 𝗭𝗲𝗶𝘁 𝘃𝗼𝗻 𝟭𝟳 𝗯𝗶𝘀 𝟮𝟭 𝗨𝗵𝗿 𝗲𝗿𝗵𝗮𝗹𝘁𝗲𝗻 𝗦𝗶𝗲 𝗼𝗻𝗹𝗶𝗻𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝗮𝗻 𝗮𝗹𝗹𝗲𝗻 𝗩𝗼𝗿𝘃𝗲𝗿𝗸𝗮𝘂𝗳𝘀𝘀𝘁𝗲𝗹𝗹𝗲𝗻 𝗮𝗹𝗹𝗲 𝗧𝗶𝗰𝗸𝗲𝘁𝘀 𝗱𝗲𝘀 𝗸𝗼𝗺𝗺𝗲𝗻𝗱𝗲𝗻 𝗠𝗼𝗻𝗮𝘁𝘀 𝘇𝘂𝗺 𝗵𝗮𝗹𝗯𝗲𝗻 𝗣𝗿𝗲𝗶𝘀.

🎫 Tickets: www.hebbel-am-ufer.de
❌ 𝗪𝗲𝗶𝘁𝗲𝗿 𝗦𝗰𝗵𝗿𝗲𝗶𝗯𝗲𝗻 𝗠𝗼𝗻𝗱𝗶𝗮𝗹: 𝗗ü𝗻𝗻𝗲𝘀 𝗘𝗶𝘀
⏰ 27.11., 16:00 – 20:30
📍 HAU1: Stresemannstraße 29, 10963 Berlin
💬 Arabisch, Belarusisch, Französisch, Persisch, Portugiesisch und Russisch mit deutscher und englischer Übersetzung
🎫 Alle Infos zu den Panels und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Weiterhin schreiben zu können, ist für Autor*innen aus repressiven Regimes häufig überlebenswichtig, sich zu äußern oft lebensgefährlich. Zehn Autor*innen aus dem Projekt “Weiter Schreiben Mondial”, bei dem Texte und Briefwechsel von Autor*innen aus Afghanistan, Ägypten, Angola, Belarus, Burkina Faso, Eritrea, Irak, Iran, Südsudan und Syrien veröffentlicht werden, sprechen über Grenzen und Freiheit und über Zuschreibungen, die es zu hinterfragen gilt. Das Projekt trägt den literarischen Austausch über die europäischen Grenzen hinaus und verbindet Autor*innen, die in Kriegs- und Krisengebieten leben mit Exil-Autor*innen hierzulande.

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏] 𝘍𝘰𝘳 𝘢𝘶𝘵𝘩𝘰𝘳𝘴 𝘧𝘳𝘰𝘮 𝘳𝘦𝘱𝘳𝘦𝘴𝘴𝘪𝘷𝘦 𝘳𝘦𝘨𝘪𝘮𝘦𝘴, 𝘣𝘦𝘪𝘯𝘨 𝘢𝘣𝘭𝘦 𝘵𝘰 𝘤𝘰𝘯𝘵𝘪𝘯𝘶𝘦 𝘸𝘳𝘪𝘵𝘪𝘯𝘨 𝘪𝘴 𝘦𝘴𝘴𝘦𝘯𝘵𝘪𝘢𝘭 𝘧𝘰𝘳 𝘴𝘶𝘳𝘷𝘪𝘷𝘢𝘭, 𝘣𝘶𝘵 𝘰𝘧𝘵𝘦𝘯 𝘭𝘪𝘧𝘦-𝘵𝘩𝘳𝘦𝘢𝘵𝘦𝘯𝘪𝘯𝘨. 𝘛𝘦𝘯 𝘢𝘶𝘵𝘩𝘰𝘳𝘴 𝘧𝘳𝘰𝘮 𝘵𝘩𝘦 𝘱𝘳𝘰𝘫𝘦𝘤𝘵 “𝘞𝘦𝘪𝘵𝘦𝘳 𝘚𝘤𝘩𝘳𝘦𝘪𝘣𝘦𝘯 𝘔𝘰𝘯𝘥𝘪𝘢𝘭”, 𝘪𝘯 𝘸𝘩𝘪𝘤𝘩 𝘵𝘦𝘹𝘵𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘰𝘳𝘳𝘦𝘴𝘱𝘰𝘯𝘥𝘦𝘯𝘤𝘦 𝘣𝘺 𝘢𝘶𝘵𝘩𝘰𝘳𝘴 𝘧𝘳𝘰𝘮 𝘈𝘧𝘨𝘩𝘢𝘯𝘪𝘴𝘵𝘢𝘯, 𝘌𝘨𝘺𝘱𝘵, 𝘈𝘯𝘨𝘰𝘭𝘢, 𝘉𝘦𝘭𝘢𝘳𝘶𝘴, 𝘉𝘶𝘳𝘬𝘪𝘯𝘢 𝘍𝘢𝘴𝘰, 𝘌𝘳𝘪𝘵𝘳𝘦𝘢, 𝘐𝘳𝘢𝘲, 𝘐𝘳𝘢𝘯, 𝘚𝘰𝘶𝘵𝘩 𝘚𝘶𝘥𝘢𝘯 𝘢𝘯𝘥 𝘚𝘺𝘳𝘪𝘢 𝘢𝘳𝘦 𝘱𝘶𝘣𝘭𝘪𝘴𝘩𝘦𝘥, 𝘵𝘢𝘭𝘬 𝘢𝘣𝘰𝘶𝘵 𝘣𝘰𝘳𝘥𝘦𝘳𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘧𝘳𝘦𝘦𝘥𝘰𝘮 𝘢𝘯𝘥 𝘢𝘣𝘰𝘶𝘵 𝘢𝘵𝘵𝘳𝘪𝘣𝘶𝘵𝘪𝘰𝘯𝘴 𝘵𝘩𝘢𝘵 𝘯𝘦𝘦𝘥 𝘵𝘰 𝘣𝘦 𝘲𝘶𝘦𝘴𝘵𝘪𝘰𝘯𝘦𝘥. 𝘛𝘩𝘦 𝘱𝘳𝘰𝘫𝘦𝘤𝘵 𝘤𝘢𝘳𝘳𝘪𝘦𝘴 𝘭𝘪𝘵𝘦𝘳𝘢𝘳𝘺 𝘦𝘹𝘤𝘩𝘢𝘯𝘨𝘦 𝘣𝘦𝘺𝘰𝘯𝘥 𝘌𝘶𝘳𝘰𝘱𝘦𝘢𝘯 𝘣𝘰𝘳𝘥𝘦𝘳𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘰𝘯𝘯𝘦𝘤𝘵𝘴 𝘢𝘶𝘵𝘩𝘰𝘳𝘴 𝘭𝘪𝘷𝘪𝘯𝘨 𝘪𝘯 𝘸𝘢𝘳 𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘳𝘪𝘴𝘪𝘴 𝘻𝘰𝘯𝘦𝘴 𝘸𝘪𝘵𝘩 𝘦𝘹𝘪𝘭𝘦𝘥 𝘢𝘶𝘵𝘩𝘰𝘳𝘴 𝘪𝘯 𝘎𝘦𝘳𝘮𝘢𝘯𝘺.
Am Donnerstag findet die Live-Diskussion
mit Armin Copwatch Frankfurt,
Muhammad al-Kashef Abolish Frontex,
Sarah Women in Exile & Friends
und Vincent Bababoutilabo Ihr Seid Keine Sicherheit
im HAU1 statt.

Moderiert wird die Diskussion von Daniel Loick.


Der Online-Vortrag mit Vanessa E. Thompson und Daniel Loick ist auf HAU4.de verfügbar:
https://www.hau4.de/on-violence-4-abolitionismus

Tickets gibt es unter:
https://hebbel-am-ufer-tickets.reservix.de/p/reservix/event/1997798?_locale=de
❌ 𝘇𝗲𝗿𝗼 𝗽𝗼𝗶𝗻𝘁 (𝗠𝗲𝗴 𝗦𝘁𝘂𝗮𝗿𝘁, 𝗗𝗲𝘀𝗰𝗵𝗮 𝗗𝗮𝗲𝗺𝗴𝗲𝗻 & 𝗔𝗯𝗿𝗮𝗵𝗮𝗺 𝗛𝘂𝗿𝘁𝗮𝗱𝗼): 𝗧𝗿𝗮𝗷𝗲𝗰𝘁𝗼𝗿𝗶𝗲𝘀 𝗳𝗼𝗿 𝗮 𝗟𝗮𝗻𝗱𝘀𝗰𝗮𝗽𝗲
⏰ 24.–26.11., 19:00
📍 HAU3: Tempelhofer Ufer 10, 10963 Berlin
💬 Englisch
🎫 Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘉𝘌𝘓𝘖𝘞] Der Performance-Space “zero point” wurde Anfang 2022 von Meg Stuart, Descha Daemgen und Abraham Hurtado als Ort experimenteller künstlerischer Zusammenkünfte in Berlin Kreuzberg gegründet. Im November wird “zero point” für drei Tage das HAU3 bespielen. In einem traumartigen, sich immer wieder auflösenden und neuformierenden Erfahrungsraum entfalten sich Klang- und Filmlandschaften, in welchen das Publikum und die geladenen Künstler*in­nen in einem Zeitraum von drei Stunden eine neue Gemeinschaft entstehen lassen und den Akt des Teilens zelebrieren.

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏] “𝘻𝘦𝘳𝘰 𝘱𝘰𝘪𝘯𝘵” 𝘪𝘴 𝘢𝘯 𝘦𝘹𝘱𝘦𝘳𝘪𝘮𝘦𝘯𝘵𝘢𝘭 𝘱𝘦𝘳𝘧𝘰𝘳𝘮𝘢𝘯𝘤𝘦 𝘴𝘱𝘢𝘤𝘦 𝘧𝘰𝘶𝘯𝘥𝘦𝘥 𝘣𝘺 𝘔𝘦𝘨 𝘚𝘵𝘶𝘢𝘳𝘵, 𝘋𝘦𝘴𝘤𝘩𝘢 𝘋𝘢𝘦𝘮𝘨𝘦𝘯, 𝘢𝘯𝘥 𝘈𝘣𝘳𝘢𝘩𝘢𝘮 𝘏𝘶𝘳𝘵𝘢𝘥𝘰. 𝘚𝘪𝘯𝘤𝘦 𝘵𝘩𝘦 𝘣𝘦𝘨𝘪𝘯𝘯𝘪𝘯𝘨 𝘰𝘧 𝟤𝟢𝟤𝟤 𝘪𝘵 𝘩𝘢𝘴 𝘩𝘰𝘴𝘵𝘦𝘥 𝘦𝘹𝘱𝘦𝘳𝘪𝘮𝘦𝘯𝘵𝘢𝘭 𝘢𝘳𝘵𝘪𝘴𝘵𝘪𝘤 𝘨𝘢𝘵𝘩𝘦𝘳𝘪𝘯𝘨𝘴 𝘪𝘯 𝘪𝘵𝘴 𝘒𝘳𝘦𝘶𝘻𝘣𝘦𝘳𝘨 𝘴𝘵𝘶𝘥𝘪𝘰. 𝘍𝘰𝘳 𝘵𝘩𝘳𝘦𝘦 𝘥𝘢𝘺𝘴 𝘪𝘯 𝘕𝘰𝘷𝘦𝘮𝘣𝘦𝘳 “𝘻𝘦𝘳𝘰 𝘱𝘰𝘪𝘯𝘵” 𝘸𝘪𝘭𝘭 𝘪𝘯𝘩𝘢𝘣𝘪𝘵 𝘢 𝘭𝘢𝘣𝘺𝘳𝘪𝘯𝘵𝘩 𝘰𝘧 𝘳𝘰𝘰𝘮𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘩𝘢𝘭𝘭𝘸𝘢𝘺𝘴 𝘢𝘵 𝘏𝘈𝘜𝟥, 𝘢𝘭𝘭𝘰𝘸𝘪𝘯𝘨 𝘴𝘰𝘯𝘪𝘤 𝘢𝘯𝘥 𝘤𝘪𝘯𝘦𝘮𝘢𝘵𝘪𝘤 𝘭𝘢𝘯𝘥𝘴𝘤𝘢𝘱𝘦𝘴 𝘵𝘰 𝘦𝘷𝘰𝘭𝘷𝘦 𝘢𝘯𝘥 𝘦𝘹𝘱𝘢𝘯𝘥 𝘵𝘩𝘳𝘰𝘶𝘨𝘩 𝘪𝘵𝘴 𝘴𝘱𝘢𝘤𝘦𝘴 𝘢𝘯𝘥 𝘮𝘰𝘮𝘦𝘯𝘵𝘢𝘳𝘺 𝘤𝘰𝘮𝘮𝘶𝘯𝘪𝘵𝘪𝘦𝘴 𝘵𝘰 𝘣𝘦 𝘣𝘶𝘪𝘭𝘵 𝘵𝘩𝘳𝘰𝘶𝘨𝘩 𝘤𝘰𝘭𝘭𝘦𝘤𝘵𝘪𝘷𝘦 𝘢𝘤𝘵𝘴 𝘰𝘧 𝘴𝘩𝘢𝘳𝘪𝘯𝘨.

📸 © Nico Dardano
❌ Rimini Protokoll (𝗛𝗮𝘂𝗴 / 𝗞𝗮𝗲𝗴𝗶 / 𝗪𝗲𝘁𝘇𝗲𝗹): 𝗞𝗼𝗻𝗳𝗲𝗿𝗲𝗻𝘇 𝗱𝗲𝗿 𝗔𝗯𝘄𝗲𝘀𝗲𝗻𝗱𝗲𝗻

Im Zentrum von “Konferenz der Abwesenden” stehen Menschen, die zu Träger*innen von Ideen werden und sich sowohl Biografien von Expert*innen als auch deren Gedanken spielerisch aneignen. So wird die Abwesenheit zu einem Mehrwert, weil sie Raum schafft für neue Einschreibungen und ungeahnte Perspektiven. Ganz ohne CO2-Ausstoß, aber auch ohne schlechte Skype- oder Zoom-Verbindung, dafür mit allen szenischen Mitteln des Theaters, werden die Beiträge und widersprechenden Thesen zu den Folgen von Globalisierung in den Theaterraum vermittelt – und darin ausgetragen.

⏰ 23.+24.11., 20:00 / Deutsch
⏰ 25.+26.11., 20:00 / Englisch
📍 HAU2: Hallesches Ufer 34, 10963 Berlin
💬 Deutsch und Englisch
🎫 Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de
❌ “𝐎𝐧 𝐕𝐢𝐨𝐥𝐞𝐧𝐜𝐞 #𝟒: 𝐀𝐛𝐨𝐥𝐢𝐭𝐢𝐨𝐧𝐢𝐬𝐦𝐮𝐬”
⏰ 17.11., 19:00 / HAU4, adkdw.org / Online-Vortrag mit Vanessa E. Thompson und Daniel Loick
⏰ 24.11., 19:00 / HAU1, HAU4, adkdw.org / Diskussion
📍 HAU1: Stresemannstraße 29, 10963 Berlin
💻 Digitale Bühne: www.HAU4.de
💬 Deutsch mit englischer Simultanübersetzung
🎫 Weitere Informationen und Tickets: www.hebbel-am-ufer.de

[𝘌𝘕𝘎𝘓𝘐𝘚𝘏 𝘛𝘌𝘟𝘛 𝘐𝘕 𝘛𝘏𝘌 𝘊𝘖𝘔𝘔𝘌𝘕𝘛𝘚] “Abolitionismus” bezeichnet eine theoretische, politische und soziale Bewegung, die sich für die Überwindung staatlicher Gewaltinstitutionen wie Gefängnis und Polizei einsetzt. In der Tradition der Kämpfe gegen die Versklavung Schwarzer Menschen betonen Abolitionist*innen die rassistische Geschichte staatlicher Gewaltapparate und ihre Verschränkung mit Formen kapitalistischer Ausbeutung und patriarchaler Unterdrückung. Daniel Loick spricht ausgehend von seinem Buch “Abolitionismus. Ein Reader” (Suhrkamp) in der vierten Ausgabe der Diskursreihe “On Violence” mit abolitionistischen Initiativen über die Forderung nach Abschaffung dieser Gewaltinstitutionen.

𝐇𝐢𝐧𝐰𝐞𝐢𝐬:
24.11.:Diskussion mit
Armin (),
Muhammad al-Kashef (),
Sarah (Women in Exile),
Vincent Bababoutilabo ()
x

Andere Theater in Berlin (alles anzeigen)

Theater Anu Mehringhof-Theater The Wild Bunch - Junges Theater aus Berlin Pantomime Bastian Agneslove12 Komische Oper Berlin Ópera Estatal de Berlin Staatsoper Unter den Linden Maxim Gorki Theater Admiralspalast Berlin DO-Theatre Junges DT Friedrichstadt-Palast Berlin Märchenhütte Interkunst