Sophiensaele

Sophiensaele Theater, Tanz, Performance, Konzerte, Parties, Festivals, Diskursive Formate und mehr Die Sophiensæle sind eine Produktions- und Spielstätte für die freien darstellenden Künste.

Hier produzieren und präsentieren Künstler*innen und Gruppen aus Berlin sowie aus der nationalen und internationalen Szene innovative und experimentelle künstlerische Konzepte, Ästhetiken, Stile und Formate. Auf dem Spielplan stehen Tanz, Performance, Theater, Musiktheater und diskursive Formate. Als ein Ort, der sich als offen und aufgeschlossen versteht, suchen die Sophiensæle intensiven Kontakt

Hier produzieren und präsentieren Künstler*innen und Gruppen aus Berlin sowie aus der nationalen und internationalen Szene innovative und experimentelle künstlerische Konzepte, Ästhetiken, Stile und Formate. Auf dem Spielplan stehen Tanz, Performance, Theater, Musiktheater und diskursive Formate. Als ein Ort, der sich als offen und aufgeschlossen versteht, suchen die Sophiensæle intensiven Kontakt

Wie gewohnt öffnen

26/09/2021
"Gebeine. Die Frieda, die ich meine "

Im Rahmen des "Coming of Age Festivals" präsentieren wir elf Kurzfilme von Vanessa Stern, in denen elf alte Frauen sich an Frieda erinnern. Dabei sagen alle die Wahrheit, doch jede weiß etwas anderes. Frieda ist Lehrerin gewesen, behaupten die meisten, vielleicht auch Erzieherin mit Ausbildung zur Detektivin, eine sagt, sie wäre für ihre Doktorarbeit nach Zimbabwe gegangen. Höchstwahrscheinlich war Frieda Schwäbin, vielleicht auch Schwedin, Berlinerin sowieso. Sie hatte Berufsverbot und arbeitete in der Agentur für Arbeit, war alleinerziehend, kinderlos und hatte sieben Leben; sie fiel von Pferden, aus Autos, mit Rollschuhen, von Brücken, schätzte das Wasser tiefer als es war, blieb mit dem Kopf im Schotter stecken. Elf Knochen an Friedas Skelett führen zu elf Frauen, die über Frieda sprechen. Aber gehören die Knochenfunde eigentlich zusammen oder sind da fremde Knochen im Spiel? Ergibt sich ein Ganzes, ein Sinn?

Vom 15. September - 07. November kostenlos online auf https://www.diefriedadieichmeine.de/

© Trailer: Vanessa Stern

On October 7 and 8 we bring the triple Bessie award-winning solo “Memoirs of a... Unicorn” by award-winning choreographe...
25/09/2021
Marjani Forté-Saunders "Memoirs of a...Unicorn" Research in 2018

On October 7 and 8 we bring the triple Bessie award-winning solo “Memoirs of a... Unicorn” by award-winning choreographer and dancer Marjani Forté-Saunders from New York to Berlin! In an impressive stage set with a specially built wooden pyramid and along the biography of her father, Forté-Saunders combines personal narratives with collective memories and historical fragments. A performance unfolds about Black masculinities, magic, resilience, and political resistance. Watch Marjani talk about the process of creating the work and her residency at MANCC!

© 🎬 Filmed by Imranda Ward and Chris Cameron | Edited by Chris Cameron

MANCC Residency: Site Visit March 20 - 22, 2018 // August 26 - September 5, 2018 Collaboarators in Residence: Collaborators in Residence: Everett Saunders [sound…

•••𝗢𝗽𝗲𝗻 𝗖𝗮𝗹𝗹 𝗻𝗼𝗰𝗵 𝗯𝗶𝘀 𝘇𝘂𝗺 𝟯𝟬.𝟬𝟵.𝟮𝟭•••Im Rahmen des Performancefestivals COMING OF AGE suchen die Sophiensæle nach Akteur...
24/09/2021

•••𝗢𝗽𝗲𝗻 𝗖𝗮𝗹𝗹 𝗻𝗼𝗰𝗵 𝗯𝗶𝘀 𝘇𝘂𝗺 𝟯𝟬.𝟬𝟵.𝟮𝟭•••
Im Rahmen des Performancefestivals COMING OF AGE suchen die Sophiensæle nach Akteur*innen der Freien Szene, die Lust auf intergenerationalen Austausch haben. In moderierten Peer-to-Peer-Gesprächen wollen wir uns mit dem Älterwerden in der Freien Szene auseinandersetzen und dabei nach neuen Wegen und Formen des altersübergreifenden Erfahrungsaustauschs und der gegenseitigen Unterstützung suchen.
𝗪𝗘𝗥 Akteur*innen der Freien Theater-, Tanz- und Performance-Szene (z. B. Künstler*innen, Performer*innen, Dramaturg*innen, Techniker*innen, Produzent*innen, Hausleiter*innen etc.)
𝗪𝗔𝗡𝗡 27. Oktober, 10-15 Uhr (inkl. einer Stunde Mittagspause)
𝗪𝗢 Online/Zoom
𝗔𝗖𝗖𝗘𝗦𝗦 Teilt uns bei Anmeldung bitte mit, welche Barrierefreiheit für euch vorhanden sein muss, um teilzunehmen (DGS-Verdolmetschung möglich)
𝗔𝗡𝗠𝗘𝗟𝗗𝗨𝗡𝗚 bis zum 30.09. 👉 https://bit.ly/3CN4ctX

© Grafik: Jangry Grafikdesign + Art Direction

•••𝗢𝗽𝗲𝗻 𝗖𝗮𝗹𝗹 𝗻𝗼𝗰𝗵 𝗯𝗶𝘀 𝘇𝘂𝗺 𝟯𝟬.𝟬𝟵.𝟮𝟭•••
Im Rahmen des Performancefestivals COMING OF AGE suchen die Sophiensæle nach Akteur*innen der Freien Szene, die Lust auf intergenerationalen Austausch haben. In moderierten Peer-to-Peer-Gesprächen wollen wir uns mit dem Älterwerden in der Freien Szene auseinandersetzen und dabei nach neuen Wegen und Formen des altersübergreifenden Erfahrungsaustauschs und der gegenseitigen Unterstützung suchen.
𝗪𝗘𝗥 Akteur*innen der Freien Theater-, Tanz- und Performance-Szene (z. B. Künstler*innen, Performer*innen, Dramaturg*innen, Techniker*innen, Produzent*innen, Hausleiter*innen etc.)
𝗪𝗔𝗡𝗡 27. Oktober, 10-15 Uhr (inkl. einer Stunde Mittagspause)
𝗪𝗢 Online/Zoom
𝗔𝗖𝗖𝗘𝗦𝗦 Teilt uns bei Anmeldung bitte mit, welche Barrierefreiheit für euch vorhanden sein muss, um teilzunehmen (DGS-Verdolmetschung möglich)
𝗔𝗡𝗠𝗘𝗟𝗗𝗨𝗡𝗚 bis zum 30.09. 👉 https://bit.ly/3CN4ctX

© Grafik: Jangry Grafikdesign + Art Direction

Freitag und Samstag gastiert Performance-Ikone Ursula Martinez mit ihrer neuen Show "A Family Outing - 20 Years On" in d...
23/09/2021

Freitag und Samstag gastiert Performance-Ikone Ursula Martinez mit ihrer neuen Show "A Family Outing - 20 Years On" in den Sophiensælen. Katrin Ullmann von der taz war begeistert: "Da findet kein Verrat, kein Ausstellen, kein Betroffenheitstheater statt. Vielmehr verlinkt sich in „A Family Outing – 20 ­Years on“ tiefste Menschlichkeit mit der professionellen Unterhaltungskunst einer Kabarettistin. Diese schräge Fusion macht den Abend zu einem berührenden, traurigen, lustigen und klugen Spiel über Lebenswahrheit und Bühnenwirklichkeit, über Mütter und Töchter, über Tod und Vergänglichkeit – begleitet von dem Lachen darüber, wie die Asche des Vaters im Staubsauger landete. Was Ursula Martinez in dieser sehr besonderen Theaterstunde gelingt, ist nichts weniger als die Verwandlung des Lebens in ein Bühnenereignis."

𝐋𝐞𝐬𝐭 𝐝𝐢𝐞 𝐤𝐨𝐦𝐩𝐥𝐞𝐭𝐭𝐞 𝐑𝐞𝐯𝐢𝐞𝐰 𝐚𝐮𝐟 𝐭𝐚𝐳.𝐝𝐞 𝐮𝐧𝐝 𝐬𝐢𝐜𝐡𝐞𝐫𝐭 𝐞𝐮𝐜𝐡 𝐥𝐞𝐭𝐳𝐭𝐞 𝐓𝐢𝐜𝐤𝐞𝐭𝐬 𝐟ü𝐫 𝐦𝐨𝐫𝐠𝐞𝐧 𝐀𝐛𝐞𝐧𝐝! ➡ https://bit.ly/3EN21Ii

Foto: Hugo Glendinning

Freitag und Samstag gastiert Performance-Ikone Ursula Martinez mit ihrer neuen Show "A Family Outing - 20 Years On" in den Sophiensælen. Katrin Ullmann von der taz war begeistert: "Da findet kein Verrat, kein Ausstellen, kein Betroffenheitstheater statt. Vielmehr verlinkt sich in „A Family Outing – 20 ­Years on“ tiefste Menschlichkeit mit der professionellen Unterhaltungskunst einer Kabarettistin. Diese schräge Fusion macht den Abend zu einem berührenden, traurigen, lustigen und klugen Spiel über Lebenswahrheit und Bühnenwirklichkeit, über Mütter und Töchter, über Tod und Vergänglichkeit – begleitet von dem Lachen darüber, wie die Asche des Vaters im Staubsauger landete. Was Ursula Martinez in dieser sehr besonderen Theaterstunde gelingt, ist nichts weniger als die Verwandlung des Lebens in ein Bühnenereignis."

𝐋𝐞𝐬𝐭 𝐝𝐢𝐞 𝐤𝐨𝐦𝐩𝐥𝐞𝐭𝐭𝐞 𝐑𝐞𝐯𝐢𝐞𝐰 𝐚𝐮𝐟 𝐭𝐚𝐳.𝐝𝐞 𝐮𝐧𝐝 𝐬𝐢𝐜𝐡𝐞𝐫𝐭 𝐞𝐮𝐜𝐡 𝐥𝐞𝐭𝐳𝐭𝐞 𝐓𝐢𝐜𝐤𝐞𝐭𝐬 𝐟ü𝐫 𝐦𝐨𝐫𝐠𝐞𝐧 𝐀𝐛𝐞𝐧𝐝! ➡ https://bit.ly/3EN21Ii

Foto: Hugo Glendinning

#𝘀𝗼𝗽𝗵𝗲𝗺𝗽𝗳𝗶𝗲𝗵𝗹𝘁Ab morgen verwandelt sich das TD Berlin in ein Fernsehstudio und lädt zu den "Dreharbeiten" von BOYFRIENDS...
22/09/2021
BOYFRIENDS im TD Berlin

#𝘀𝗼𝗽𝗵𝗲𝗺𝗽𝗳𝗶𝗲𝗵𝗹𝘁
Ab morgen verwandelt sich das TD Berlin in ein Fernsehstudio und lädt zu den "Dreharbeiten" von BOYFRIENDS ein: Eine Sitcom zwischen "S*x and the City" und "Friends" mit nur männlichen Protagonisten - die Fernsehserie, die Thermoboy FK als Jugendliche in den späten 1990ern gern gesehen hätten. Weil es nie zu spät ist, bauen sie sich ein Fernsehstudio und drehen sie mit Live-Publikum inmitten von Slapstick, fetzigen Jingles und einer quietschbunten Bühne nun einfach selbst. Schaut vorbei! 📽🍿

„Christopher ist gerade von Bielefeld nach Hannover gezogen und möchte noch einmal neu anfangen. Doch das schöne Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit währt nur kurz.“ Eine Sitcom zwischen S*x and the City und Friends mit nur männlichen Protagonisten? BOYFRIENDS ist die Fernsehserie, die ...

Olivia Hyunsin Kim / Ddanddarakim: Like Daughter, Like Mother ist eine audio-visuelle Performance, in der die Künstlerin...
21/09/2021

Olivia Hyunsin Kim / Ddanddarakim: Like Daughter, Like Mother ist eine audio-visuelle Performance, in der die Künstlerin Bilder von Mutterschaft entwirft, die zwischen Schuld, Aufopferung und Rabenelternschaft changieren. Anhand der Beziehung zur eigenen Mutter einerseits und zur frisch geborenen Tochter andererseits nimmt sie die an sie gestellte gesellschaftliche Erwartung unter die Lupe und gleichzeitig humorvoll aufs Korn.
***
Olivia Hyunsin Kim / Ddanddarakim: Like Daughter, Like Mother is an audio-visual performance in which the artist creates images of motherhood that oscillate between guilt, sacrifice and bad parenthood. Using the relationship to her own mother on the one hand and to her newly born daughter on the other, she scrutinises the social expectations placed on her and at the same time takes a humorous look at them.

© 📸 Moo Sang Kim

20/09/2021
"The History of Korean Western Theatre"

In Jaha Koo / Campo: The History of Korean Western Theatre nimmt uns der internationale Theaterstar mit auf eine sehr persönliche und humorvolle Bilder- und Soundreise, gespickt mit historischen und politischen Fakten. In seiner klugen Gesellschaftsanalyse, die vom renommierten belgischen Kunstzentrum CAMPO produziert wurde, hinterfragt er die starke westliche Ausrichtung südkoreanischer Theatertraditionen: Warum beziehen sich alle immer wieder auf Shakespeare und Ibsen? Und was sagt das aus über die südkoreanische Gesellschaft?
***
In Jaha Koo / Campo: The History of Korean Western Theatre, the international theatre star takes us on a very personal and humorous journey of images and sounds, peppered with historical and political facts. In his clever social analysis, produced by the renowned Belgian arts centre CAMPO, he questions the strong Western orientation of South Korean theatre traditions: Why does everyone keep referring to Shakespeare and Ibsen? And what does that say about South Korean society?

© 🎬 Jaha Koo / Campo

👉𝗔𝘂𝗳𝗿𝘂𝗳 𝘇𝘂𝗿 𝗗𝗲𝗺𝗼👈Eine Woche vor der Bundestagswahl verleihen Die Vielen  der Forderung nach einem Wahlrecht für alle mit...
19/09/2021

👉𝗔𝘂𝗳𝗿𝘂𝗳 𝘇𝘂𝗿 𝗗𝗲𝗺𝗼👈
Eine Woche vor der Bundestagswahl verleihen Die Vielen der Forderung nach einem Wahlrecht für alle mit einem deutschlandweiten Aktionstag öffentlich Nachdruck. Der Aktionstag öffnet mit einer Demonstration und mündet in einer Kundgebung mit verschiedenen Aktionen. Schließt euch an! Kommt zur Demo mit Abstand und Maske und bringt glänzende Fahnen, Banner und symbolische Wahlzettel mit!

𝗔𝗯𝗹𝗮𝘂𝗳 𝗱𝗲𝘀 𝗔𝗸𝘁𝗶𝗼𝗻𝘀𝘁𝗮𝗴𝗲𝘀:
𝟭𝟰 𝗨𝗵𝗿 𝗦𝘁𝗮𝗿𝘁 𝗗𝗲𝗺𝗼𝘇𝘂𝗴 𝗮𝗺 𝗞𝘂𝗹𝘁𝘂𝗿𝗳𝗼𝗿𝘂𝗺 / 𝗡𝗲𝘂𝗲 𝗡𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻𝗮𝗹𝗴𝗮𝗹𝗲𝗿𝗶𝗲
𝟭𝟱 𝗨𝗵𝗿 𝗩𝗲𝗿𝘀𝗮𝗺𝗺𝗹𝘂𝗻𝗴 𝗮𝗺 𝗣𝗹𝗮𝘁𝘇 𝗱𝗲𝗿 𝗥𝗲𝗽𝘂𝗯𝗹𝗶𝗸 𝗺𝗶𝘁 𝗔𝗸𝘁𝗶𝗼𝗻𝗲𝗻 𝘂𝗻𝗱 𝗣𝗿𝗼𝗴𝗿𝗮𝗺𝗺
𝗘𝗻𝗱𝗲: 𝗰𝗶𝗿𝗰𝗮 𝟭𝟳:𝟯𝟬 𝗨𝗵𝗿

Updates und mehr Infos unter: https://bit.ly/2XzJrCL

***
👉𝗰𝗮𝗹𝗹 𝗳𝗼𝗿 𝗱𝗲𝗺𝗼👈
One week before the federal elections, Die Vielen are publicly emphasising the demand for voting rights for all with a nationwide day of action. The day of action opens with a demonstration and culminates in a rally with various actions. Join us! Come to the demo with distance and mask and bring shiny flags, banners and symbolic ballots!

𝗖𝗼𝘂𝗿𝘀𝗲 𝗼𝗳 𝘁𝗵𝗲 𝗱𝗮𝘆 𝗼𝗳 𝗮𝗰𝘁𝗶𝗼𝗻
𝟮 𝗽𝗺 𝗦𝘁𝗮𝗿𝘁 𝗱𝗲𝗺𝗼 𝗺𝗮𝗿𝗰𝗵 𝗮𝘁 𝗞𝘂𝗹𝘁𝘂𝗿𝗳𝗼𝗿𝘂𝗺 / 𝗡𝗲𝘂𝗲 𝗡𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻𝗮𝗹𝗴𝗮𝗹𝗲𝗿𝗶𝗲
𝟯 𝗽𝗺 𝗔𝘀𝘀𝗲𝗺𝗯𝗹𝘆 𝗮𝘁 𝗣𝗹𝗮𝘁𝘇 𝗱𝗲𝗿 𝗥𝗲𝗽𝘂𝗯𝗹𝗶𝗸 𝘄𝗶𝘁𝗵 𝗮𝗰𝘁𝗶𝗼𝗻𝘀 𝗮𝗻𝗱 𝗽𝗿𝗼𝗴𝗿𝗮𝗺𝗺𝗲
𝗘𝗻𝗱: 𝗮𝗽𝗽𝗿𝗼𝘅. 𝟱.𝟯𝟬 𝗽𝗺

Updates and more info at: https://bit.ly/2XzJrCL

© 📸 Die Vielen

Heute Abend feiert "Okay boomer" Premiere beim "Coming of Age"-Festival. Im Interview auf unserem Festivalblog sprechen ...
18/09/2021

Heute Abend feiert "Okay boomer" Premiere beim "Coming of Age"-Festival. Im Interview auf unserem Festivalblog sprechen Golschan Ahmad Haschemi, Banafshe Hourmazdi und Sara Glojnarić über die Arbeit mit Pop-Musik auf künstlerischer und soziopolitischer Ebene, über Generationenzwist, Schuldzuweisungen und Verantwortung. Check it out: https://bit.ly/3tMnRqz
***
Tonight "Okay boomer" will premiere at the "Coming of Age" festival. In an interview on our festival blog, Golshan Ahmad Hashemi, Banafshe Hourmazdi and Sara Glojnarić talk about working with pop music on an artistic and socio-political level, generational discord, blame and responsibility. Check it out: https://bit.ly/3tMnRqz

Foto © Amelie Kahn-Ackermann

Heute Abend feiert "Okay boomer" Premiere beim "Coming of Age"-Festival. Im Interview auf unserem Festivalblog sprechen Golschan Ahmad Haschemi, Banafshe Hourmazdi und Sara Glojnarić über die Arbeit mit Pop-Musik auf künstlerischer und soziopolitischer Ebene, über Generationenzwist, Schuldzuweisungen und Verantwortung. Check it out: https://bit.ly/3tMnRqz
***
Tonight "Okay boomer" will premiere at the "Coming of Age" festival. In an interview on our festival blog, Golshan Ahmad Hashemi, Banafshe Hourmazdi and Sara Glojnarić talk about working with pop music on an artistic and socio-political level, generational discord, blame and responsibility. Check it out: https://bit.ly/3tMnRqz

Foto © Amelie Kahn-Ackermann

Sheena McGrandles: DAWN: A musical on reproduction is an autofictional work that combines personal experiences with myth...
17/09/2021

Sheena McGrandles: DAWN: A musical on reproduction is an autofictional work that combines personal experiences with myths and narratives from ancient and contemporary times to speculate on new ways of starting a family. Together with a temporary collective of Berlin artists, "Dawn" explores different perspectives on parenthood and the symbolic power of the child as a bearer of hope. A multi-layered and humorous artistic work emerges from concert, spoken word and performance.

📅 September 25 26 | 2pm + 7.30pm | Uferstudios

© 📸 Michiel Keuper

Sheena McGrandles: DAWN: A musical on reproduction is an autofictional work that combines personal experiences with myths and narratives from ancient and contemporary times to speculate on new ways of starting a family. Together with a temporary collective of Berlin artists, "Dawn" explores different perspectives on parenthood and the symbolic power of the child as a bearer of hope. A multi-layered and humorous artistic work emerges from concert, spoken word and performance.

📅 September 25 26 | 2pm + 7.30pm | Uferstudios

© 📸 Michiel Keuper

AHH (Golschan Ahmad Haschemi/Banafshe Hourmazdi) proben auf Hochtouren im Hochzeitssaal. Ihre Hitparade „Ok boomer“ star...
16/09/2021

AHH (Golschan Ahmad Haschemi/Banafshe Hourmazdi) proben auf Hochtouren im Hochzeitssaal. Ihre Hitparade „Ok boomer“ startet am Samstag als zweite Premiere des COMING OF AGE Festivals. Wir durften bereits hinter den Lamettavorhang schauen und sind richtig heiß drauf!

***

AHH (Golshan Ahmad Hashemi/Banafshe Hourmazdi) are rehearsing at full speed in the Hochzeitssaal. Their hit parade "Ok boomer" starts on Saturday as the second premiere of the COMING OF AGE festival. We were already allowed to look behind the tinsel curtain and are really excited for the show!

📅 September 18 19 20

📸 © Falk Lörcher

@bananafshi90 #berlin #berlinculture #sophiensaele #comingofage #okboomers #musical #musicislife #festival #art #pop

AHH (Golschan Ahmad Haschemi/Banafshe Hourmazdi) proben auf Hochtouren im Hochzeitssaal. Ihre Hitparade „Ok boomer“ startet am Samstag als zweite Premiere des COMING OF AGE Festivals. Wir durften bereits hinter den Lamettavorhang schauen und sind richtig heiß drauf!

***

AHH (Golshan Ahmad Hashemi/Banafshe Hourmazdi) are rehearsing at full speed in the Hochzeitssaal. Their hit parade "Ok boomer" starts on Saturday as the second premiere of the COMING OF AGE festival. We were already allowed to look behind the tinsel curtain and are really excited for the show!

📅 September 18 19 20

📸 © Falk Lörcher

@bananafshi90 #berlin #berlinculture #sophiensaele #comingofage #okboomers #musical #musicislife #festival #art #pop

To kick off our "Coming of Age" festival, the accompanying festival blog launches with an interview: Liz Rosenfeld and R...
15/09/2021

To kick off our "Coming of Age" festival, the accompanying festival blog launches with an interview: Liz Rosenfeld and Rodrigo Garcia Alves talk about the long process of creating "Thank you for your effort, even if those requests cannot be fulfilled," their relationship with each other, and what kind of audience they want for their new show. There are still a few tickets left for tonight's premiere - grab them! The festival blog is a project with students of the Cultural and Media Management program at the Institute of Theater Studies at Freie Universität Berlin.

To read the interview, click here 👉 https://bit.ly/2Z1l9lG

#coablog #comingofage #performancefestival #sophiensaele #premiere #berlinblog #eventsberlin #berlinnightlife #berlinberlin

© 📸 Jangry Grafikdesign + Art Direction

To kick off our "Coming of Age" festival, the accompanying festival blog launches with an interview: Liz Rosenfeld and Rodrigo Garcia Alves talk about the long process of creating "Thank you for your effort, even if those requests cannot be fulfilled," their relationship with each other, and what kind of audience they want for their new show. There are still a few tickets left for tonight's premiere - grab them! The festival blog is a project with students of the Cultural and Media Management program at the Institute of Theater Studies at Freie Universität Berlin.

To read the interview, click here 👉 https://bit.ly/2Z1l9lG

#coablog #comingofage #performancefestival #sophiensaele #premiere #berlinblog #eventsberlin #berlinnightlife #berlinberlin

© 📸 Jangry Grafikdesign + Art Direction

14/09/2021
The History of Korean Western Theatre

Bald bei uns: In "The History of Korean Western Theatre" setzt sich der südkoreanische Performer und Künstler Jaha Koo in einer humorvollen Gesellschaftsanalyse mit dem Einfluss des Westens auf die südkoreanische Gesellschaft und den Theaterkanon auseinander. Während er durch eine beeindruckende Bild- und Soundcollage wandert, trifft Jaha Koo auf seine Großmutter, den neugeborenen Sohn und einen Reiskocher, um Erinnerungen und Geschichte(n) auszutauschen.
***
Soon at our venue: In "The History of Korean Western Theatre", South Korean performer and artist Jaha Koo explores the influence of the West on South Korean society and the theatrical canon in a humorous social analysis. While wandering through an impressive image and sound collage, Jaha Koo meets his grandmother, newborn son and a rice cooker to exchange memories and (his)story.

September 24 25 | 9pm

© Trailer: Jaha Koo/ Campo

Tickets: https://bit.ly/3lkRrQc

13/09/2021
"Thank you for your effort, even if these requests cannot be fulfilled"

Only two days to go until "Thank you for the effort, even if these requests cannot be fulfilled" by Liz Rosenfeld & Rodrigo Garcia Alves opens the festival "Coming of Age"! With experimental dance, text and video practices, the show invites the audience to witness and relate to the process of caretaking and to reflect your own position on death and dying. How do you picture the last stage of your life or that of the people you love? Watch the trailer and get curious!

September 15 -17 | 8pm
September 18 | 9pm

© Trailer Liz Rosenfeld & Rodrigo Garcia Alves

Adresse

Sophienstraße 18
Berlin
10178

U8 Weinmeisterstraße S-Bahn Hackescher Markt

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Sophiensaele erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Sophiensaele senden:

Videos

Kategorie

Our Story

Die SOPHIENSÆLE sind einer der wichtigsten Produktions- und Spielorte für freies Theater im deutschsprachigen Raum. Künstler*innen aus der Berliner, sowie aus der nationalen und internationalen Szene werden eingeladen, ihre Arbeiten hier zu produzieren und zu präsentieren. Performance, Tanz, Theater, Musik, Bildende Kunst und diskursive Formate ergänzen sich gleichberechtigt im Programm und treten in einen produktiven Dialog.

Nachwuchskünstler*innen wie Olympia Bukkakis, Olivia Hyunsin Kim, hannsjana, Kareth Schaffer, Zwoisy Mears-Clarke, Nele Stuhler oder Ania Nowak produzieren momentan an den SOPHIENSÆLEN. Mit Künstler*innen wie Jule Flierl, Laurie Young, Hendrik Quast und Maika Knoblich, Monster Truck, Turbo Pascal, Hauen+Stechen, Interrobang, Clement Layes, Christoph Winkler, Henrike Iglesias, Flinn Works, Margret Sara Gudjonsdottir, Sebastian Matthias, Johannes Müller und Philine Rinnert, Vanessa Stern, Simone Dede Ayivi, und Melanie Jame Wolf verbinden die SOPHIENSÆLE längere Partner*innenschaften. Mit den Künstler*innen Florentina Holzinger, Thorsten Lensing und Milo Rau/IIPM waren die SOPHIENSÆLE in den letzten Jahren zum Theatertreffen eingeladen. 2017 erhielt das Haus den Theaterpreis des Bundes.

Die SOPHIENSÆLE sind Teil eines Netzwerks international orientierter, freier Theaterhäuser, zu dem u.a. Kampnagel Hamburg, Mousonturm Frankfurt/Main, FFT Düsseldorf, Theaterhaus Gessnerallee Zürich und brut Wien zählen. Darüber hinaus sind die SOPHIENSÆLE Veranstalter der Tanztage Berlin, jährlich wechselnder Festivals und Programmschwerpunkte zu spezifischen Themen sowie Spielstätte für das renommierte Berliner Festival Tanz im August. Gemeinsam mit brut Wien, FFT Düsseldorf, Gessnerallee Zürich, Schwankhalle Bremen und Theater Rampe Stuttgart bilden die SOPHIENSÆLE zudem die Produktionsplattform Freischwimmen. Die Plattform konstituiert sich seit 2018 in veränderter Aufstellung neu als internationale Austausch- und Produktionsplattform für junge Gruppen und Künstler*innen aus Theater und Performance.

Seit 2011 werden die SOPHIENSÆLE von Franziska Werner geleitet. Sasha Waltz und Jochen Sandig gründeten 1996 gemeinsam mit Jo Fabian und Dirk Cieslak in den Räumen des ehemaligen Handwerkervereinshauses in der Sophienstraße 18 die SOPHIENSÆLE als Theater. Von 2000 bis 2007 übernahm Amelie Deuflhard die künstlerische Leitung des Hauses, gefolgt (bis 2010) von Heike Albrecht .

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

THE PERFORMANCE "I WILL NEVER RELEASE YOU TO AFGHANISTAN" THE PERFORMANCE WAS DIRECTED AND PERFORMED BY TOMAS LAGŪNAVIČIUS. The performance is intended for older 18 years. The performance is intended for older 18 years. The text of the character does not correspond to the author of the performance's approach to the events in question. In the performance, the character talks remotely with an acquaintance about the events in Afghanistan on 14 August 2021. Character: A 50-year-old man who fought in two wars in Afghanistan. For the first time for the Soviet Union, for the second time for America. He was in Afghanistan twice, once in 1988. for the second time in 2011 He has now moved to live in one of the European countries. Has been injured several times, suffered psychological trauma, treated for a long time for post-traumatic stress disorder, divorced, no children. The performance is dedicated to Kaunas 2022 European Capital of Culture.
The world’s 1st TikTok performance festival “Quick Change” + Othet ART.VOTE FOR YOUR FAVOURITE ARTWORK! VOTE FOR YOUR FAVOURITE ARTWORK! The world’s 1st "TikTok" performance festival “Quick Change” + Other ART invites you to vote for your favorite artwork. Voting opens on Thursday July 01 and closes on July 16. You can vote for 3 artworks. Write the author’s name and the title of the work you like the most in the comments section below the video.
Hello all! we are looking for a female ballet/ contemporary dancer from Europe in her mid twenties who wants to act! its for a well paid commercial! more infos if you send pics to [email protected] any hints welcome! thanks in advance
Liebe Franziska Werner,Lieben Kollegen, ich bin noch in Italien und schaffe nicht heute zum Sommerferien. Ich wünsche euch viel Spaß und schöne Ferien. LG
SEARCHING FOR 2 TICKET for Friday night Olympia Bukkakis's show. PM me Please xoxo
allerlast day, you know, publikum...