ETA Hoffmann Theater Bamberg

ETA Hoffmann Theater Bamberg Die offizielle Seite des ETA Hoffmann Theaters Bamberg. Das Bamberger Theater im Gebäude am Schillerplatz gibt es seit 1802, damals unter dem Namen "Hochfürstlich privilegierte Schaubühne zu Bamberg".

Seit 1970 befindet es sich in städtischer Trägerschaft und trägt seitdem auch den Namen "ETA Hoffmann Theater", nach dem großen Romancier, der von 1808 bis 1813 an unserem Theater wirkte. Von 1999 bis 2003 fanden umfangreiche Renovierungsarbeiten statt, an deren Ende die feierliche Neueröffnung in einem modernen Theatergebäude stand.

Wie gewohnt öffnen

Wieder mehr Zuschauer*innen möglich :)Aufgrund einer Änderung der bayerischen Infektionsschutzverordnung dürfen wir ab d...
25/01/2022

Wieder mehr Zuschauer*innen möglich :)
Aufgrund einer Änderung der bayerischen Infektionsschutzverordnung dürfen wir ab dem 27.01. mehr Zuschauer*innen bei seinen Veranstaltungen begrüßen. Die neuen Regeln lassen eine Auslastung von 50% der maximalen Platzkapazität zu. Bislang lag diese Grenze bei 25%. Intendantin Sibylle Broll-Pape freut sich über die Änderung: „Endlich können wir der großen Nachfrage für unsere Veranstaltungen besser nachkommen. Die 2G plus Regelung, FFP2-Maskenpflicht und Abstände bieten gleichzeitig unserem Publikum den größtmöglichen Schutz. Deswegen halte ich die 50%-Regel für einen guten Kompromiss in dieser weiterhin herausfordernden Zeit.“ Die zusätzlichen Kartenkontingente gehen ab morgen in den freien Verkauf. Karten für alle Vorstellungen gibt es an der Theaterkasse oder im Webshop auf www.theater.bamberg.de.

Wieder mehr Zuschauer*innen möglich :)
Aufgrund einer Änderung der bayerischen Infektionsschutzverordnung dürfen wir ab dem 27.01. mehr Zuschauer*innen bei seinen Veranstaltungen begrüßen. Die neuen Regeln lassen eine Auslastung von 50% der maximalen Platzkapazität zu. Bislang lag diese Grenze bei 25%. Intendantin Sibylle Broll-Pape freut sich über die Änderung: „Endlich können wir der großen Nachfrage für unsere Veranstaltungen besser nachkommen. Die 2G plus Regelung, FFP2-Maskenpflicht und Abstände bieten gleichzeitig unserem Publikum den größtmöglichen Schutz. Deswegen halte ich die 50%-Regel für einen guten Kompromiss in dieser weiterhin herausfordernden Zeit.“ Die zusätzlichen Kartenkontingente gehen ab morgen in den freien Verkauf. Karten für alle Vorstellungen gibt es an der Theaterkasse oder im Webshop auf www.theater.bamberg.de.

Photos from ETA Hoffmann Theater Bamberg's post
24/01/2022

Photos from ETA Hoffmann Theater Bamberg's post

Photos from ETA Hoffmann Theater Bamberg's post
24/01/2022

Photos from ETA Hoffmann Theater Bamberg's post

TOI TOI TOI wünschen wir sämtlichen Akteur*innen auf und hinter der Bühne für die heutige Uraufführung um 20 Uhr von "Gi...
21/01/2022

TOI TOI TOI wünschen wir sämtlichen Akteur*innen auf und hinter der Bühne für die heutige Uraufführung um 20 Uhr von "Gi3F (Gott ist drei Frauen)" von Miroslava Svolikova.
Tickets für weitere Vorstellungen gibt's unter: https://t1p.de/Gi3F-GottistdreiFrauen
(c) Martin Kaufhold

TOI TOI TOI wünschen wir sämtlichen Akteur*innen auf und hinter der Bühne für die heutige Uraufführung um 20 Uhr von "Gi3F (Gott ist drei Frauen)" von Miroslava Svolikova.
Tickets für weitere Vorstellungen gibt's unter: https://t1p.de/Gi3F-GottistdreiFrauen
(c) Martin Kaufhold

Heute könnt Ihr das Interview "Was ist nur schiefgelaufen?" mit Regisseur und Bühnenbildner Jakob Weiss im Fränkischer T...
20/01/2022
Stücke – ETA Hoffmann Theater Bamberg

Heute könnt Ihr das Interview "Was ist nur schiefgelaufen?" mit Regisseur und Bühnenbildner Jakob Weiss im Fränkischer Tag Bamberg lesen. Darin beantwortet er Fragen zu seiner Inszenierung "Gi3F (Gott ist drei Frauen)" von Miroslava Svolikova, die am Freitag, 21. Januar Premiere feiert. Wir wünschen viel Freude beim Lesen und freuen uns auf Euren Besuch!
Tickets und Informationen unter: https://t1p.de/Gi3F-GottistdreiFrauen

Gott ist kein weißer, weiser Mann, Gott ist drei Frauen. Und sie sehen die Welt: "da sind seitenzahlen drin und versprechen. gesten sind drinnen und kleine tränen. die ver­gangenheit ist drin, schaut mal, die zieht sich dahin. die zukunft auch, oder nein, die ist noch gar nicht da."

Am Freitag, 21. Januar feiern wir die Premiere der Uraufführung von "Gi3F (Gott ist drei Frauen)" von Miroslava Svolikov...
19/01/2022

Am Freitag, 21. Januar feiern wir die Premiere der Uraufführung von "Gi3F (Gott ist drei Frauen)" von Miroslava Svolikova. Darin könnt Ihr eine mitreißende Nachtclub-Atmosphäre erleben!
Wir haben zusammen mit der Collibri Verlagsbuchhandlung einen digitalen Büchertisch für Euch zusammengestellt:
"Axolotl Roadkill" von Helene Hegemann
"Rave" von Rainald Goetz
"Die Clubmaschine" von Kilian Jörg & Jorinde Schulz
"Kunst im Klub" hrsg. von Berghain OstGut
Tickets für die Inszenierung gibt's unter: https://t1p.de/Gi3F-GottistdreiFrauen

Am Freitag, 21. Januar feiern wir die Premiere der Uraufführung von "Gi3F (Gott ist drei Frauen)" von Miroslava Svolikova. Darin könnt Ihr eine mitreißende Nachtclub-Atmosphäre erleben!
Wir haben zusammen mit der Collibri Verlagsbuchhandlung einen digitalen Büchertisch für Euch zusammengestellt:
"Axolotl Roadkill" von Helene Hegemann
"Rave" von Rainald Goetz
"Die Clubmaschine" von Kilian Jörg & Jorinde Schulz
"Kunst im Klub" hrsg. von Berghain OstGut
Tickets für die Inszenierung gibt's unter: https://t1p.de/Gi3F-GottistdreiFrauen

Wir haben die Marktfrau aus "Schöne Aussichten!" gefragt, was sie denn über Bamberg denkt. Das war ihre Antwort: "Freili...
13/01/2022

Wir haben die Marktfrau aus "Schöne Aussichten!" gefragt, was sie denn über Bamberg denkt. Das war ihre Antwort: "Freilich, Bamberg! Halten wir zusammen, bis der blaue Himmel die dunklen Wolken vertrieben hat."
Wir freuen uns die kernige Marktfrau am 14. & 15. Januar um 19:30 Uhr wieder auf der Bühne zu sehen.
Tickets und Informationen unter https://t1p.de/schoeneaussichten

Wir haben die Marktfrau aus "Schöne Aussichten!" gefragt, was sie denn über Bamberg denkt. Das war ihre Antwort: "Freilich, Bamberg! Halten wir zusammen, bis der blaue Himmel die dunklen Wolken vertrieben hat."
Wir freuen uns die kernige Marktfrau am 14. & 15. Januar um 19:30 Uhr wieder auf der Bühne zu sehen.
Tickets und Informationen unter https://t1p.de/schoeneaussichten

Wir haben den Pfarrer aus "Schöne Aussichten!" gefragt, was er denn über Bamberg denkt. Das war seine Antwort: "Wir sind...
11/01/2022

Wir haben den Pfarrer aus "Schöne Aussichten!" gefragt, was er denn über Bamberg denkt. Das war seine Antwort: "Wir sind Bamberger, also können wir uns die Zeit vertreiben. Versammeln wir uns im Theater, um ein bisschen fröhlich zu sein. Das sind doch schöne Aussichten!" Wir freuen uns ihn wieder auf der Bühne zu sehen am 14. & 15. Januar um 19:30 Uhr im ETA Hoffmann Theater.
Tickets und weitere Informationen unter https://t1p.de/schoeneaussichten

Wir haben den Pfarrer aus "Schöne Aussichten!" gefragt, was er denn über Bamberg denkt. Das war seine Antwort: "Wir sind Bamberger, also können wir uns die Zeit vertreiben. Versammeln wir uns im Theater, um ein bisschen fröhlich zu sein. Das sind doch schöne Aussichten!" Wir freuen uns ihn wieder auf der Bühne zu sehen am 14. & 15. Januar um 19:30 Uhr im ETA Hoffmann Theater.
Tickets und weitere Informationen unter https://t1p.de/schoeneaussichten

Heute und morgen Abend spielen wir "Reich des Todes" von Rainald Goetz. Das für morgen zusätzlich angesetzte Nachgespräc...
07/01/2022

Heute und morgen Abend spielen wir "Reich des Todes" von Rainald Goetz. Das für morgen zusätzlich angesetzte Nachgespräch mit der Kulturwissenschaftlerin Dr. Georgiana Banita kann krankheitsbedingt leider nicht stattfinden.
19:30 Uhr | Große Bühne
Die Vorstellungen sind ausverkauft. Karten für die Termine im Februar gibt es hier: t1p.de/reichdestodes

Heute und morgen Abend spielen wir "Reich des Todes" von Rainald Goetz. Das für morgen zusätzlich angesetzte Nachgespräch mit der Kulturwissenschaftlerin Dr. Georgiana Banita kann krankheitsbedingt leider nicht stattfinden.
19:30 Uhr | Große Bühne
Die Vorstellungen sind ausverkauft. Karten für die Termine im Februar gibt es hier: t1p.de/reichdestodes

Kommt schwungvoll ins neue Jahr! Wir wünschen Euch für 2022 Gesundheit, Glück, Optimismus und ganz viel Gold.Das Stück "...
31/12/2021

Kommt schwungvoll ins neue Jahr! Wir wünschen Euch für 2022 Gesundheit, Glück, Optimismus und ganz viel Gold.
Das Stück "Gold" gibts bei uns am 04. und 06. Januar um 20:00 Uhr im Studio.
Wir freuen uns auf Euch!
Tickets und weitere Informationen unter: t1p.de/philippgaertnergold

Kommt schwungvoll ins neue Jahr! Wir wünschen Euch für 2022 Gesundheit, Glück, Optimismus und ganz viel Gold.
Das Stück "Gold" gibts bei uns am 04. und 06. Januar um 20:00 Uhr im Studio.
Wir freuen uns auf Euch!
Tickets und weitere Informationen unter: t1p.de/philippgaertnergold

Wir wünschen Euch allen frohe und besinnliche Festtage.
24/12/2021

Wir wünschen Euch allen frohe und besinnliche Festtage.

Wir wünschen Euch allen frohe und besinnliche Festtage.

"Es war fürchterlich kalt, es schneite und begann dunkler Abend zu werden ..." Clara Kroneck liest "Das Mädchen mit den ...
19/12/2021

"Es war fürchterlich kalt, es schneite und begann dunkler Abend zu werden ..." Clara Kroneck liest "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" von Hans Christian Andersen: https://t1p.de/schwfelhoelzer
(c) Anaïs Buzduga

"Es war fürchterlich kalt, es schneite und begann dunkler Abend zu werden ..." Clara Kroneck liest "Das Mädchen mit den Schwefelhölzern" von Hans Christian Andersen: https://t1p.de/schwfelhoelzer
(c) Anaïs Buzduga

Der 4. Advent und somit auch unsere 4. Weihnachstverlosung!Liked und teilt diesen Beitrag bis 22.12., um an der Verlosun...
19/12/2021

Der 4. Advent und somit auch unsere 4. Weihnachstverlosung!
Liked und teilt diesen Beitrag bis 22.12., um an der Verlosung teilzunehmen. Die glücklichen Gewinner*innen erhalten eine persönliche Nachricht von uns.

Der 4. Advent und somit auch unsere 4. Weihnachstverlosung!
Liked und teilt diesen Beitrag bis 22.12., um an der Verlosung teilzunehmen. Die glücklichen Gewinner*innen erhalten eine persönliche Nachricht von uns.

Am Sonntag, 19.12., um 15 Uhr, veranstaltet das ETA Hoffmann Theater in der Treffbar wieder ein Adventscafé mit Punsch u...
18/12/2021

Am Sonntag, 19.12., um 15 Uhr, veranstaltet das ETA Hoffmann Theater in der Treffbar wieder ein Adventscafé mit Punsch und Keksen. Am vierten Adventssonntag ist das Motto der Lesung für alle ab 4 Jahren „Kurz vor Weihnachten geht doch immer was schief!“. Der Schauspieler Florian Walter liest spannende Geschichten von Weihnachtshelden, die kurz vorm Fest ein kleines Wunder brauchen. Der Eintritt ist frei, Zählkarten können an der Theaterkasse reserviert werden.
Hier findet ihr den Artikel vom Stadtecho Bamberg zu unserer Veranstaltung: https://webecho-bamberg.de/adventscafe-und-lesung/?fbclid=IwAR1DP0kuyxZVVtNeduOcNbGblOEncxC5Ha_TCz3kAMMVu-s2m3_ZgEzwqKE
Bei der Veranstaltung gilt 2G-Plus. Schnelltests werden in Theaternähe sonntags unter anderem in der Tourist-Info, Geyerswörthstr. 5, 96047 Bamberg, durchgeführt.
Foto: ETA Hoffmann Theater

Am Sonntag, 19.12., um 15 Uhr, veranstaltet das ETA Hoffmann Theater in der Treffbar wieder ein Adventscafé mit Punsch und Keksen. Am vierten Adventssonntag ist das Motto der Lesung für alle ab 4 Jahren „Kurz vor Weihnachten geht doch immer was schief!“. Der Schauspieler Florian Walter liest spannende Geschichten von Weihnachtshelden, die kurz vorm Fest ein kleines Wunder brauchen. Der Eintritt ist frei, Zählkarten können an der Theaterkasse reserviert werden.
Hier findet ihr den Artikel vom Stadtecho Bamberg zu unserer Veranstaltung: https://webecho-bamberg.de/adventscafe-und-lesung/?fbclid=IwAR1DP0kuyxZVVtNeduOcNbGblOEncxC5Ha_TCz3kAMMVu-s2m3_ZgEzwqKE
Bei der Veranstaltung gilt 2G-Plus. Schnelltests werden in Theaternähe sonntags unter anderem in der Tourist-Info, Geyerswörthstr. 5, 96047 Bamberg, durchgeführt.
Foto: ETA Hoffmann Theater

Ein Ausblick auf unsere Autorinnen im Januar. TEIL 2: Olga GrjasnowaDie Bühnenfassung des Romans „Gott ist nicht schücht...
17/12/2021

Ein Ausblick auf unsere Autorinnen im Januar.
TEIL 2: Olga Grjasnowa
Die Bühnenfassung des Romans „Gott ist nicht schüchtern“ von Olga Grjasnowa wird bei uns ab 28. Januar zu sehen sein. Die Autorin wurde in Aserbaidschan geboren und migrierte mit ihrer Familie in jungen Jahren nach Deutschland. Während ihres Studiums hatte sie längere Auslandsaufenthalte in Polen, Russland, Israel und der Türkei. 2012 veröffentlichte sie ihren ersten Roman „Der Russe ist einer, der Birken liebt“ und erhielt dafür u. a. den Anna Seghers-Preis. 2020 erschien ihr Roman „Gott ist nicht schüchtern“. Bei uns ist er in einer dramatisierten Fassung von Sibylle Broll-Pape und Petra Schiller zu sehen.
Tickets und weitere Informationen unter: https://t1p.de/gottistnichtschuechtern
(c) Joachim Gern

Ein Ausblick auf unsere Autorinnen im Januar.
TEIL 2: Olga Grjasnowa
Die Bühnenfassung des Romans „Gott ist nicht schüchtern“ von Olga Grjasnowa wird bei uns ab 28. Januar zu sehen sein. Die Autorin wurde in Aserbaidschan geboren und migrierte mit ihrer Familie in jungen Jahren nach Deutschland. Während ihres Studiums hatte sie längere Auslandsaufenthalte in Polen, Russland, Israel und der Türkei. 2012 veröffentlichte sie ihren ersten Roman „Der Russe ist einer, der Birken liebt“ und erhielt dafür u. a. den Anna Seghers-Preis. 2020 erschien ihr Roman „Gott ist nicht schüchtern“. Bei uns ist er in einer dramatisierten Fassung von Sibylle Broll-Pape und Petra Schiller zu sehen.
Tickets und weitere Informationen unter: https://t1p.de/gottistnichtschuechtern
(c) Joachim Gern

Ein Ausblick auf unsere Autorinnen im Januar. TEIL 1: Miroslava SvolikovaAb 21. Januar spielen wir die Uraufführung von ...
16/12/2021

Ein Ausblick auf unsere Autorinnen im Januar.
TEIL 1: Miroslava Svolikova
Ab 21. Januar spielen wir die Uraufführung von „Gi3F (Gott ist 3 Frauen)“ von der preisgekrönten Autorin Miroslava Svolikova. Sie wuchs in Wien auf und studierte Philosophie, Bildende Kunst und Szenisches Schreiben. Bereits 2015 erhielt sie den Retzhofer Dramapreis mit „die hockenden“. Zu den Autorentheatertagen 2018 am Deutschen Theater Berlin war sie mit "europa flieht nach europa" in einer Produktion des Wiener Burgtheaters vertreten. Dieses Jahr hat sie den Nestroy-Theaterpreis in der Kategorie Bestes Stück für ihren Dramatext „RAND“ bekommen.
Tickets und weitere Informationen unter: https://t1p.de/Gi3F
© Max Zerrahn

Ein Ausblick auf unsere Autorinnen im Januar.
TEIL 1: Miroslava Svolikova
Ab 21. Januar spielen wir die Uraufführung von „Gi3F (Gott ist 3 Frauen)“ von der preisgekrönten Autorin Miroslava Svolikova. Sie wuchs in Wien auf und studierte Philosophie, Bildende Kunst und Szenisches Schreiben. Bereits 2015 erhielt sie den Retzhofer Dramapreis mit „die hockenden“. Zu den Autorentheatertagen 2018 am Deutschen Theater Berlin war sie mit "europa flieht nach europa" in einer Produktion des Wiener Burgtheaters vertreten. Dieses Jahr hat sie den Nestroy-Theaterpreis in der Kategorie Bestes Stück für ihren Dramatext „RAND“ bekommen.
Tickets und weitere Informationen unter: https://t1p.de/Gi3F
© Max Zerrahn

Der Bundesverband der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen hat das Audio-Walk-Projekt „ETA: Zeige de...
14/12/2021

Der Bundesverband der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen hat das Audio-Walk-Projekt „ETA: Zeige deine Stadt auf deine Weise“ unter der Leitung von Theaterpädagogin Saskia Zink als eines der zehn besten Projekte ausgezeichnet.
Die performative Stadtführung durch Bamberg entstand im Frühling und Sommer 2021 als Gemeinschaftsprojekt des ETA Hoffmann Theaters, des Zentrum Welterbe Bamberg und der Innovativen Sozialarbeit (iSo) e.V. Jugendliche haben die Stadtführung durch Bamberg erarbeitet, vorgeführt und in eine digitale Kartenanwendung überführt. Unter dem Motto „Kindheitserinnerungen“ leiten die Audioaufnahmen der jungen Menschen die Besucher*innen durch die Stadt. Dabei geht es nicht um Sehenswürdigkeiten, sondern darum wie die Teilnehmenden des Projekts die Stadt mit Kinderaugen gesehen haben. Das Projekt wurde gefördert durch "Zur Bühne", das Förderprogramm des deutschen Bühnenvereins im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Die entstandene digitale Stadtführung kann unter https://theater.bamberg.de/audiowalk/ aufgerufen werden.
Fotos: ETA Hoffmann Theater

Der Bundesverband der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen hat das Audio-Walk-Projekt „ETA: Zeige deine Stadt auf deine Weise“ unter der Leitung von Theaterpädagogin Saskia Zink als eines der zehn besten Projekte ausgezeichnet.
Die performative Stadtführung durch Bamberg entstand im Frühling und Sommer 2021 als Gemeinschaftsprojekt des ETA Hoffmann Theaters, des Zentrum Welterbe Bamberg und der Innovativen Sozialarbeit (iSo) e.V. Jugendliche haben die Stadtführung durch Bamberg erarbeitet, vorgeführt und in eine digitale Kartenanwendung überführt. Unter dem Motto „Kindheitserinnerungen“ leiten die Audioaufnahmen der jungen Menschen die Besucher*innen durch die Stadt. Dabei geht es nicht um Sehenswürdigkeiten, sondern darum wie die Teilnehmenden des Projekts die Stadt mit Kinderaugen gesehen haben. Das Projekt wurde gefördert durch "Zur Bühne", das Förderprogramm des deutschen Bühnenvereins im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Die entstandene digitale Stadtführung kann unter https://theater.bamberg.de/audiowalk/ aufgerufen werden.
Fotos: ETA Hoffmann Theater

+++Wiedereröffnung der Theatergastronomie und Wegfall der Testpflicht nach Booster-Impfung (gültig 15 Tage nach der Auff...
14/12/2021

+++Wiedereröffnung der Theatergastronomie und Wegfall der Testpflicht nach Booster-Impfung (gültig 15 Tage nach der Auffrischung)+++

Ab Freitag dürfen wir Ihnen wieder eine Pausengastronomie anbieten! Wir freuen uns, dass den Zuschauer*innen der Theaterbesuch nun wieder mit Getränken und kleinen Leckereien versüßt werden kann. „Service und Ambiente spielt im Rahmen eines Theaterbesuchs eine große Rolle. Deswegen sind wir froh, dass die Stadt das Verbot der Pausengastronomie in den städtischen Einrichtungen wieder aufgehoben hat“, kommentiert Intendantin Sibylle Broll-Pape die Neuigkeit.
Esspress

+++Wiedereröffnung der Theatergastronomie und Wegfall der Testpflicht nach Booster-Impfung (gültig 15 Tage nach der Auffrischung)+++

Ab Freitag dürfen wir Ihnen wieder eine Pausengastronomie anbieten! Wir freuen uns, dass den Zuschauer*innen der Theaterbesuch nun wieder mit Getränken und kleinen Leckereien versüßt werden kann. „Service und Ambiente spielt im Rahmen eines Theaterbesuchs eine große Rolle. Deswegen sind wir froh, dass die Stadt das Verbot der Pausengastronomie in den städtischen Einrichtungen wieder aufgehoben hat“, kommentiert Intendantin Sibylle Broll-Pape die Neuigkeit.
Esspress

"Du musst nur acht geben, dass Du mein Bett gut machst und es fleißig aufschüttelst, dass die Federn fliegen, dann schne...
12/12/2021

"Du musst nur acht geben, dass Du mein Bett gut machst und es fleißig aufschüttelst, dass die Federn fliegen, dann schneit es in der Welt." Als Ohrenschmaus zum Advent liest Daniel Dietrich "Frau Holle" von den Gebrüdern Grimm: https://t1p.de/frauholle (c) Anaïs Buzduga

"Du musst nur acht geben, dass Du mein Bett gut machst und es fleißig aufschüttelst, dass die Federn fliegen, dann schneit es in der Welt." Als Ohrenschmaus zum Advent liest Daniel Dietrich "Frau Holle" von den Gebrüdern Grimm: https://t1p.de/frauholle (c) Anaïs Buzduga

Adresse

E.T.A.-Hoffmann-Platz 1
Bamberg
96047

Vom Zentralen Omnibus-Bahnhof (ZOB) aus ist unser Haus innerhalb von fünf Minuten Fußweg zu erreichen.

Öffnungszeiten

Dienstag 11:00 - 14:00
Mittwoch 11:00 - 14:00
16:00 - 18:00
Donnerstag 11:00 - 14:00
Freitag 11:00 - 14:00
Samstag 11:00 - 14:00

Telefon

(0951) 873030

Webseite

theater.bamberg.de

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von ETA Hoffmann Theater Bamberg erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an ETA Hoffmann Theater Bamberg senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Bamberg

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Warum Gott nicht schüchtern ist, könnt ihr hier lesen. Foto: ETA Hoffmann Theater Bamberg
Die Bamberger Symphoniker, das ETA Hoffmann Theater Bamberg, das TiG Theater im Gärtnerviertel und zahlreiche weitere Kulturschaffende werden ETA Hoffmann im Jubiläumsjahr 2022 thematisieren. Foto: Gerald Raab
Bamberg durch die Augen von Jugendlichen sehen. Foto: ETA Hoffmann Theater Bamberg
Good evening, after another year of emergency I can summarize that despite all the madness there have been many nice studio projects. For this I would like to thank everyone very briefly and simply! With this little video I would like to wish you a Merry Christmas and a Happy New Year. Cheers to more years of madness! 🥳🍻 Soundfabrik Bamberg, CAVES, Zerfall, ETA Hoffmann Theater Bamberg, StressimBus, Pyramid, SoulJam, ANNORAAQ
Motto der Lesung: "Kurz vor Weihnachten geht doch immer was schief". Wer kennt das nicht? Foto: ETA Hoffmann Theater Bamberg
Sind wir alle nichts weiter als tippende Affen? Die Antwort liefert das ETA Hoffmann Theater Bamberg mit "Der endlos tippende Affe". Achtung: Zugang nur mit 2G+.
Marktlücke Kopflausliteratur: Trixy Royeck, Bühnen- und Kostümbildnerin am ETA Hoffmann Theater Bamberg, und Schriftstellerin Judith Merchant haben das Bilderbuch „Hanni hat Nikoläuse“ geschrieben. Foto: Verlag Edition Michael Fischer
Am kommenden Samstag, dem 13. November, um 16 Uhr, feiert das Weihnachtsmärchen „Herr Bello und das blaue Wunder“ von Paul Maar und Ulrich Limmer seine Premiere vor Publikum im ETA Hoffmann Theater Bamberg. Foto: Martin Kaufhold
In seiner Lesereihe in der Treffbar des ETA Hoffmann Theater Bamberg widmet sich Stephan Ullrich in der Spielzeit 2021/22 ab kommendem Dienstag Heinrich Manns "Der Untertan". Foto: Martin Kaufhold
In jeder Ausgabe des Stadtechos legen wir einer Bamberger Persönlichkeit einen Fragebogen vor. Diesmal hat Victoria Weich die Fragen beantwortet, ab der Spielzeit 2021/2022 Leitende Dramaturgin am ETA Hoffmann Theater Bamberg. Foto: ETA Hoffmann Theater
So dankbar für diesen Beruf, der gleichzeitig meine Berufung ist! 🙏🏽❤️✨ Und es geht weiter - trotz erschwerter Bedingungen. 🎤😎 Save the dates: Am 28.10. singe ich endlich wieder in #münchen im Night Club im Bayerischen Hof - Official Site , am 29.10. dann in #nürnberg in der Tafelhalle zur Verleihung des Fußball-Kulturpreises, vom 5.-7.11. veranstalten wir in #essen das 5. PENG Festival und in #bamberg darf ich am 8.2. auf Einladung des Internationales Künstlerhaus Villa Concordia mit meiner Band beim groß*art*igen Format #villawild dabei sein, das im ETA Hoffmann Theater Bamberg stattfinden wird. Danke an alle Veranstaltenden, die mutig weiterbooken und an Euch, die ihr der Kunst treu bleibt und fleißig Tickets kauft und mit uns da seid, wenn die Scheinwerfer angehen! Pic: Timo Allin Photographie #singerslife #onstage #esgehtweiter #savethedate #bayern #münchen #nürnberg #bamberg #bavariangirl #seeyousoon #greendress #lovemyjob #spotlight #jazzsinger #touring
Schnell zugreifen - das neue Stadtecho ist da! Für das Titelthema der August-/September-Ausgabe haben wir mit Patrik Lumma und Therese Frosch vom Theater des Staunens gesprochen Außerdem im Heft: - Die Veranstaltungsreihe VHS BambergLand: 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland - Der inklusive Lauftreff vom Förderkreis goolkids - Die musikalischen Newcomer Yıldız und Franz - Die wieder geöffneten Domberg - Museen um den Bamberger Dom - Konstantin Weckers Reise nach Utopia - David Saams Hörbuch „Samsdooch Alladooch“ - Das Bayerisches Kulturzentrum der Deutschen aus Russland - Das Bamberger Blues Und Jazz Festival - Die BG-Litzendorf Victoria Weich vom ETA Hoffmann Theater Bamberg hat unseren Fragebogen beantwortet und Kolumnist Florian Herrnleben schreibt über freien Eintritt. Viel Spaß beim Lesen und einen schönen Sommer! Die Stadtecho-Redaktion