Clicky

C & K Galerie

  • Home
  • C & K Galerie

C & K Galerie „C&K Galerie“ – das sind Christiane Bühling-Schultz und Dr. Karin Rase. Die Galeristin Christiane Bühling-Schultz und die Kunsthistorikerin Dr. Karin Rase realisierten ab 2012 unter dem Label C&K unterwegs kuratierte Ausstellungen an verschiedenen Orten in Berlin.

Von 2014 bis 2020 betrieben sie die C&K Galerie in Berlin-Mitte. Ihrem Credo folgend: „Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung.“ (Heraklit) planen sie nun neue Vermittlungswege und Optionen für Kunstprojekte. Langjährige Erfahrung und Zusammenarbeit mit Künstler:innen sind das Fundament ihrer Arbeit, die geprägt ist von der Auffassung, dass Kunst Anregung, Provokation, Utopie, Emoti

Von 2014 bis 2020 betrieben sie die C&K Galerie in Berlin-Mitte. Ihrem Credo folgend: „Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung.“ (Heraklit) planen sie nun neue Vermittlungswege und Optionen für Kunstprojekte. Langjährige Erfahrung und Zusammenarbeit mit Künstler:innen sind das Fundament ihrer Arbeit, die geprägt ist von der Auffassung, dass Kunst Anregung, Provokation, Utopie, Emoti

Operating as usual

ARTWORK OF THE MONTH FEBRUARY 2022JUTTA STEUDLEJutta Steudle, das Vollkommene ist relativ, 2020, paper, acrylic, varnish...
08/02/2022

ARTWORK OF THE MONTH FEBRUARY 2022
JUTTA STEUDLE
Jutta Steudle, das Vollkommene ist relativ, 2020, paper, acrylic, varnish, bamboo, 150 x 150 x 23 cm
Discovered at the artist's studio
Price: 4.600 EUR

The title of the work already indicates that with her minimalist paper sculptures Jutta Steudle is setting impulses that go far beyond a contemporary redetermination of classical sculpture by means of the fragile material paper. Recalcitrant technique is paired with a gentle impression. The artist folds paper webs that she has previously painted with thick varnish on both sides, the kinks simultaneously damaging and perfecting. Her works „…emerge from an intuitively guided creative process and accordingly do not only want to be seen, they also want to be felt." (Alexa Becker in the catalog " Steudle Works 2018-2020," 2021, p. 2)
Christiane Bühling-Schultz

1972 born in Stuttgart; 2001-06 studied Fine Arts (sculpture) at Staatliche Akademie der Künste Karlsruhe with S. Hornig, Prof. John Bock und F. Hörnschemeyer; solo exhibitions et al.: 2019 "small moves - Papiersachen", Tankturm Heidelberg, Germany; 20
08 "Atemlos Peng!", Raum für Kunst, Mannheim, Germany; group exhibitions et al.: 2021 "PainterPainter", Kunstraum Heidelberg, Heidelberg, Germany; 2020 "Deltabenen" Port25 – Raum für Gegenwartskunst, Mannheim, Germany; 2013 "(IN)HABITANCITY – Wohn(t)räume, Utopien, Urbanismus und der ganz normale Raumkonsum", Kunstverein Böblingen, Böblingen, Germany; 2011 "Grützbach, Kropfitsch, Nosow, Steudle" Kunstverein Mannheim, Mannheim, Germany; collections et al.: Stadt Mannheim, Germany; Landkreis Rhein-Neckar, Germany.

KUNSTWERK DES MONATS FEBRUAR 2022  JUTTA STEUDLE  Jutta Steudle, das Vollkommene ist relativ, 2020, Papier, Acryl, Lack,...
08/02/2022

KUNSTWERK DES MONATS FEBRUAR 2022
JUTTA STEUDLE
Jutta Steudle, das Vollkommene ist relativ, 2020, Papier, Acryl, Lack, Bambus, 150 x 150 x 23 cm
Entdeckt im Atelier der Künstlerin
Preis: 4.600 EUR

Bereits der Titel der Arbeit deutet darauf hin, dass Jutta Steudle mit ihren minimalistischen Papierskulpturen Impulse setzt, die weit über eine zeitgenössische Neubestimmung der klassischen Skulptur mittels des fragilen Werkstoffs Papier hinausgehen. Spröde Technik paart sich mit einer sanften Anmutung. Die Künstlerin faltet Papierbahnen, die sie zuvor mit dickflüssigem Lack beidseitig bemalt hat, wobei die Knicke zugleich beschädigen und perfektionieren. Ihre Arbeiten „...entstehen durch einen intuitiv geleiteten Schaffensprozess und wollen entsprechend nicht nur gesehen, sie wollen auch erspürt werden.“ (Alexa Becker im Katalog „Jutta Steudle Arbeiten 2018-2020“, 2021, S. 2)
Christiane Bühling

1972 geboren in Stuttgart; 2001-06 Studium der Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei S. Hornig, Prof. John Bock und F. Hörnschemeyer; Einzelausstellungen u.a.: 2019 „small moves - Papiersachen“, Tankturm, Heidelberg; 2008 „Atemlos Peng!“, Raum für Kunst, Mannheim; Gruppenausstellungen u.a.: 2021 „PainterPainter“, Kunstraum Heidelberg, Heidelberg; 2020 „Deltabenen“ Port25 – Raum für Gegenwartskunst, Mannheim; 2013 „(IN)HABITANCITY – Wohn(t)räume, Utopien, Urbanismus und der ganz normale Raumkonsum“, Kunstverein Böblingen, Böblingen; 2011 „Grützbach, Kropfitsch, Nosow, Steudle“ Kunstverein Mannheim, Mannheim; Sammlungen u.a. Stadt Mannheim; Landkreis Rhein-Neckar.

Lazy Sunday Afternoon  ... eine Empfehlung  ...
06/02/2022
Das erste Museum der Moderne - 100 Jahre Folkwang-Museum - Die ganze Doku | ARTE

Lazy Sunday Afternoon ... eine Empfehlung ...

Kunst für alle – mit diesem Impuls gründete Karl Ernst Osthaus 1902 das Museum Folkwang in der westdeutschen Industriestadt Hagen als erstes Museum der Moderne. Die Doku erkundet das Leben und Wirken des jungen Pioniers und Kunstmäzens und erzählt, wie Osthaus als einer der ersten in Deutschla...

Goodbye Mschatta! Ali Kaaf tritt mit seiner Installation "Ich bin Fremder. Zweifach Fremder" in einen Dialog mit der Msc...
01/02/2022
Tor zur Welt

Goodbye Mschatta! Ali Kaaf tritt mit seiner Installation "Ich bin Fremder. Zweifach Fremder" in einen Dialog mit der Mschatta-Fassade, dem bedeutensten Werk der Museumsinsel. Rolf Brockschmidt war dort: https://www.tagesspiegel.de/kultur/islamische-kunstgeschichte-auf-der-berliner-museumsinsel-tor-zur-welt/28024966.html #AliKaaf #MschattaFassade #MuseumfürIslamischeKunst #berlin #museumsinsel #ckgalleryberlin #cundkgalerie

Die Mschatta-Fassade gehört zu den bedeutendsten Objekten der Museumsinsel. Jetzt wird sie umfänglich restauriert. Und das Museum für Islamische Kunst zieht um.

lifelight/lebenslicht by #yuyu_hollmann at Milchhof (Pavillon) on view until January 23, 2022 @yuyu_holle #acrylglas #ac...
21/01/2022

lifelight/lebenslicht by #yuyu_hollmann at Milchhof (Pavillon) on view until January 23, 2022 @yuyu_holle #acrylglas #acrylicglass #lux #licht #leuchtkraft #lichtkunst

ARTWORK OF THE MONTH JANUARY 2022BIRGIT CAUERBirgit Cauer, Gehäuse, 2020, 5 Thüster Kalksteine/limestones, 80 x 110 x 11...
19/01/2022

ARTWORK OF THE MONTH JANUARY 2022
BIRGIT CAUER
Birgit Cauer, Gehäuse, 2020, 5 Thüster Kalksteine/limestones, 80 x 110 x 110 cm, Foto: Bernd Hiepe
Preis/price: 20.000 EUR

Entdeckt in der Ausstellung "In der Tiefe ist der Ozean schwarz" (27.11.2021-23.1.2022), kuratiert von Rahel Schrohe/ Discovered at the exhibition "In der Tiefe ist der Ozean schwarz" (In the depths the ocean is black) @ Projektraum Alte Feuerwache, Berlin

http://www.alte-feuerwache-friedrichshain.de/veranstaltung/finissage-in-der-tiefe-ist-der-ozean-schwarz/

"Everything I know, I know from the stone," says Birgit Cauer, and with her sculpture Gehäuse of natural stones she sets in motion a reflection on existential questions of life and its origins. The alchemists searched for the philosopher's stone, Sisyphus struggled in vain with a boulder, Stonehenge still poses a mystery today. The sculptress hollowed out and perforated Thüster limestones, which were formed over millions of years by the shells of countless marine creatures, among other things. The traces of her interventions create exciting contrasts to the grown structures and give rise to new ones. Birgit Cauer forms a fragile network of relationships out of five fragmented stones that hold and support each other.
Karin Rase

1961 born in Frankfurt/Main, lives and works in Berlin; 1982-1992 studied at J.-W.-Goethe-Universität in Frankfurt/M. and the Accademia di Belle Arte in Carrara, Italy; since 2004 lecturer in stone sculpture, Kunsthochschule Berlin-Weißensee, FB Kunsttherapie; scholarships and prizes et al.: 2021 scholarship of VG-Bildkunst, Bonn; 2018 Artist in Residence TARE Steigen AIR, Norway, MWFK Brandenburg; 2013 working scholarship at Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, MWFK Brandenburg; collections and works in public space et al.: HAUSSTEINE, Kunst-am-Bau, Park-KiTa Jungfernheide, Berlin; Kloster Helfta/Lutherstadt Eisleben; Schlossparkmuseum Bad Kreuznach; Cauer-Gesellschaft Bad Kreuznach; exhibitions et al.: 2022 Weißfrauenkirche, Frankfurt/M; 2021 Projektraum Alte Feuerwache, Berlin, 2020 Kunstverein KunstHaus Potsdam; 2019 Guardini Galerie, Berlin; 2013 Gerhard Marcks Haus, Pavillon, Bremen.

KUNSTWERK DES MONATS JANUAR 2022 BIRGIT CAUERBirgit Cauer, Gehäuse, 2020, 5 Thüster Kalksteine/limestones, 80 x 110 x 11...
18/01/2022

KUNSTWERK DES MONATS JANUAR 2022
BIRGIT CAUER
Birgit Cauer, Gehäuse, 2020, 5 Thüster Kalksteine/limestones, 80 x 110 x 110 cm, Foto: Bernd Hiepe
Preis/price: 20.000 EUR

Entdeckt in der Ausstellung "In der Tiefe ist der Ozean schwarz" (27.11.2021-23.1.2022), kuratiert von Rahel Schrohe/ Discovered at the exhibition "In der Tiefe ist der Ozean schwarz" (In the depths the ocean is black) @ Projektraum Alte Feuerwache, Berlin

http://www.alte-feuerwache-friedrichshain.de/veranstaltung/finissage-in-der-tiefe-ist-der-ozean-schwarz/

„Alles, was ich weiß, weiß ich vom Stein.“, sagt Birgit Cauer und setzt mit ihrem Gehäuse aus Natursteinen ein Nachdenken über existenzielle Fragen des Lebens und dessen Entstehung in Gang. Die Alchimisten suchten den Stein der Weisen, Sisyphos kämpfte vergeblich mit einem Felsblock, Stonehenge gibt bis heute Rätsel auf. Die Bildhauerin hat Thüster Kalksteine, die über Jahrmillionen unter anderem durch Gehäuse unzähliger Meerestierchen entstanden, ausgehöhlt und durchlöchert. Die Spuren ihrer Eingriffe schaffen spannungsreiche Gegensätze zu den gewachsenen Strukturen und lassen neue entstehen. Birgit Cauer bildet ein fragiles Beziehungsgeflecht aus fünf fragmentierten Steinen, die sich gegenseitig halten und stützen.
Karin Rase

1961 geboren in Frankfurt am Main, lebt und arbeitet in Berlin; 1982-1992 Studium der Kunstwissenschaften M.A. an der J.-W.-Goethe-Universität in Frankfurt/M. und an der Accademia di Belle Arte in Carrara, Italien; seit 2004 Lehrauftrag Steinbildhauerei, Kunsthochschule Berlin-Weißensee, FB Kunsttherapie; Stipendien und Preise u. a.: 2021 Stipendium der VG-Bildkunst, Bonn; 2018 Artist in Residence TARE Steigen AIR, Norwegen, MWFK Brandenburg; 2013 Arbeitsstipendium im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, MWFK Brandenburg; Sammlungen und Arbeiten im Öffentlichen Raum u. a.: HAUSSTEINE, Kunst-am-Bau, Park-KiTa Jungfernheide, Berlin; Kloster Helfta/Lutherstadt Eisleben; Schlossparkmuseum Bad Kreuznach; Cauer-Gesellschaft Bad Kreuznach; Ausstellungen u. a.: 2022 Weißfrauenkirche, Frankfurt/M; 2021 Projektraum Alte Feuerwache, Berlin, 2020 Kunstverein KunstHaus Potsdam; 2019 Guardini Galerie, Berlin; 2013 Gerhard Marcks Haus, Pavillon, Bremen.

In Memoriam AXEL ANKLAM (1971-2022)It is a great honour for us to have worked with the wonderful sculptor Axel Anklam. H...
10/01/2022

In Memoriam AXEL ANKLAM (1971-2022)

It is a great honour for us to have worked with the wonderful sculptor Axel Anklam. His works and all the encounters with him as an artist and as a person have deeply enriched us and many collectors, art lovers and colleagues. This will remain so. His words apply: "Art is life that looks at itself. If a work of art succeeds in doing this, it outlasts time. One still understands Homer after 3000 years ... because we are still basically the same as we were then." (Interview with Hendrik Lakeberg, 2013)

We are very sad and our deepest sympathy goes to his wife, children and family.

Christiane Bühling-Schultz und Karin Rase
https://cundkgalerie.de/axel-anklam-1971-2022-in-memoriam/
https://www.monopol-magazin.de/kuenstler-axel-anklam-stirbt-mit-50-jahren

Address


10119

Alerts

Be the first to know and let us send you an email when C & K Galerie posts news and promotions. Your email address will not be used for any other purpose, and you can unsubscribe at any time.

Contact The Business

Send a message to C & K Galerie:

Videos