Clicky

Peter-Hacks-Gesellschaft

  • Home
  • Peter-Hacks-Gesellschaft

Peter-Hacks-Gesellschaft Die Peter-Hacks-Gesellschaft (PHG) lädt alle am Werk von Peter Hacks und seiner Popularisierung interessierten Menschen und Projektgruppen zur Mitarbeit ein.

Wir wollen, auch ganz im Sinn von Hacks, jede unnötige Vereinsmeierei vermeiden und werben daher für eine fördernde Mitgliedschaft in der Peter-Hacks-Gesellschaft, die ein finanzielles oder ein ideelles Engagement für die Ziele des Vereins beinhalten kann. Die PHG möchte möchte dazu beitragen, dem Dichter und Homo Politicus Peter Hacks wieder den Platz im kulturellen und geistigen Leben der Gesell

Wir wollen, auch ganz im Sinn von Hacks, jede unnötige Vereinsmeierei vermeiden und werben daher für eine fördernde Mitgliedschaft in der Peter-Hacks-Gesellschaft, die ein finanzielles oder ein ideelles Engagement für die Ziele des Vereins beinhalten kann. Die PHG möchte möchte dazu beitragen, dem Dichter und Homo Politicus Peter Hacks wieder den Platz im kulturellen und geistigen Leben der Gesell

Operating as usual

Heute, einen Tag vor der diesjährigen Hacks-Tagung zu Hacks Werk nach '89, stellt Ralf Meyer bei »Gestatten Sie: Hacks« ...
12/11/2021
Gestatten Sie: Hacks – »Die Höflichkeit der Genies« vorgestellt von Ralf Meyer

Heute, einen Tag vor der diesjährigen Hacks-Tagung zu Hacks Werk nach '89, stellt Ralf Meyer bei »Gestatten Sie: Hacks« das 1992 entstandene Dramolett »Die Höflichkeit der Genies« vor. Wir freuen uns auf einen interessanten, und in aller Höflichkeit ausgetragenen Meinungsstreit, sowie ein produktives Verstehen und Missverstehen auf der morgigen Tagung.

Für alle die nicht vor Ort sein können, gibt es die Möglichkeit über den Live-Stream an der Veranstaltung teilzunehmen:
Für den 1. Teil ab 10:00 Uhr: https://www.youtube.com/watch?v=TbEKPVQ-AjA
Für den 2. Teil ab 14:30 Uhr: https://www.youtube.com/watch?v=JbZwy8IxUOw

In der Reihe »Gestatten Sie: Hacks« werden Einführungen in Werke des Dramatikers Peter Hacks gegeben. Der Regisseur Ralf Meyer stellt in dieser Folge das 199...

Kai Köhler führt uns in dieser Folge von "Gestatten Sie: Hacks" in Haltung und Form der drei sogenannten "Russen-Stücke"...
11/11/2021
Gestatten Sie: Hacks – »Bojarenschlacht«, »Tatarenschlacht« und »Der falsche Zar« (Dr. Kai Köhler)

Kai Köhler führt uns in dieser Folge von "Gestatten Sie: Hacks" in Haltung und Form der drei sogenannten "Russen-Stücke" von Peter Hacks ein: »Bojarenschlacht«, »Tatarenschlacht« und »Der falsche Zar«. Auf der diesjährigen Peter-Hacks-Tagung wird sich Kai Köhler anhand der drei Stücke mit der Frage befassen, was ein Autor macht und wie ein Autor schreiben kann, dem mit dem sozialistischen Staat auch eine wichtige Grundlage des künstlerischen Schaffens weggebrochen ist und der sich nun in einer anderen Gesellschaft wiederfand, die er ablehnte.

In der Reihe »Gestatten Sie: Hacks« werden Einführungen in Werke des Dramatikers Peter Hacks gegeben. Mitte der 1990er Jahre beschäftigte sich Peter Hacks mi...

Von Detlef Kannapin erfahren wir bei "Gestatten Sie: Hacks" heute genaueres zu den letzten Stücken von Peter Hacks, die ...
10/11/2021
Gestatten Sie: Hacks – »Das Hemd der Königin, auf Wunsch gekürzt« vorgestellt v. Dr. Detlef Kannapin

Von Detlef Kannapin erfahren wir bei "Gestatten Sie: Hacks" heute genaueres zu den letzten Stücken von Peter Hacks, die in der Sammlung "Das Hemd der Königin, auf Wunsch gekürzt" erschienen sind. Die drei Dramoletts »Der Parteitag«, »Phraates« und »Berliner Novelle« nehmen eine Sonderrolle in der Werksgeschichte des großen Dramatikers ein.

In der Reihe »Gestatten Sie: Hacks« werden Einführungen in Werke des Dramatikers Peter Hacks gegeben. In dieser Folge beschäftigt sich der Filmhistoriker Dr....

Die diesjährige Tagung der Peter-Hacks-Gesellschaft steht unmittelbar bevor. Datum ist der 13. November, Ort das Magnus-...
09/11/2021
Tagung - Peter Hacks Gesellschaft

Die diesjährige Tagung der Peter-Hacks-Gesellschaft steht unmittelbar bevor. Datum ist der 13. November, Ort das Magnus-Haus in Berlin-Mitte und das Thema: »Hacks in der Unterwelt – Das poetische Werk nach ’89«. Jetzt schnell anmelden: Einige wenige freie Plätze gibt es noch! – Alle Informationen unter

Die literarische Gesellschaft zur Förderung des Andenkens an den Dramatiker, Lyriker, Erzähler und Essayisten Peter Hacks

Heute widmet sich Felix Bartels bei »Gestatten Sie: Hacks« der Erzählung »Die Gräfin Pappel« aus dem Jahr 1992, einer Fl...
09/11/2021
Gestatten Sie: Hacks – »Die Gräfin Pappel« vorgestellt von Felix Bartels

Heute widmet sich Felix Bartels bei »Gestatten Sie: Hacks« der Erzählung »Die Gräfin Pappel« aus dem Jahr 1992, einer Fluchterzählung, seinem »Candide«, wie Hacks einmal gegenüber Heidi Urbahn de Jauregui sagte.

In der Reihe »Gestatten Sie: Hacks« werden Einführungen in Werke des Dramatikers Peter Hacks gegeben. In dieser Folge widmet sich der Felix Bartels der Erzäh...

Im Vorfeld der diesjährigen Hacks-Tagung bringt die Peter-Hacks-Gesellschaft auf ihrem YouTube-Kanal unter dem Titel »Ge...
07/11/2021
Gestatten Sie: Hacks – »Orpheus in der Unterwelt« vorgestellt von Jens Mehrle

Im Vorfeld der diesjährigen Hacks-Tagung bringt die Peter-Hacks-Gesellschaft auf ihrem YouTube-Kanal unter dem Titel »Gestatten Sie: Hacks« eine Reihe von Einführungen in Werke von Peter Hacks. Vorgestellt werden sie von prominenten Hacks-Kennern.
Im Schwerpunkt zunächst und passend zum diesjährigen Tagungsthema »Hacks in der Unterwelt«: Werke, die nach den politischen Ereignissen von 1989/90 entstanden sind.
Den Anfang macht: »Orpheus in der Unterwelt«

In der Reihe »Gestatten Sie: Hacks« werden Einführungen in Werke des Dramatikers Peter Hacks gegeben. In dieser Folge widmet sich der Regisseur Jens Mehrle d...

womit wir wieder beim thema wären: daß schlechte kleine Zeiten bloß dokumente hervorbringen, keine literatur.ich glaube ...
22/10/2021
Bauen mit Bruchstücken | Unsere Zeit

womit wir wieder beim thema wären: daß schlechte kleine Zeiten bloß dokumente hervorbringen, keine literatur.
ich glaube das natürlich nicht wirklich. niemand glaubt ja beim begehen eines berges ernsthaft, er würde runterfallen - sonst ließe er es bleiben.

Schernikau an Hacks, 29.08.1987

______________

Vor 30 Jahren, am 20. Oktober 1991, ist Ronald M. Schernikau gestorben. In der UZ hat sich Dietmar Dath zu diesem Anlass mit der Frage vom Verhältnis von Fragment und Ordnung in Schernikaus Werk befasst: "Wer eine Seite Schernikau liest, sieht, wohin der Text gehört. Die Aufgabe der Ordnung bleibt. Schernikau hinterließ sie uns, unmissverständlich."

In der UZ werden in den nächsten Wochen noch weitere Gedanken zu Schernikaus Werk und Wirken folgen.

Vor 30 Jahren starb der Dichter und Kommunist Ronald M. Schernikau. Wir nehmen das als Anlass, vier unserer Autoren einen Blick auf sein Werk und sein Wirken

22/09/2021

Am 18.9. wurde Alexander W. in Idar-Oberstein von einem Täter aus dem Querdenken-Milieu durch einen Kopfschuss ermordet. Alexander arbeitete am Wochenende als Kassierer in einer Tankstelle, um sich seinen Führerschein zu finanzieren. Als der Täter die Tankstelle betritt, weist Alexander ihn auf die bestehende Maskenpflicht hin. Der Täter verlässt die Tankstelle nach einer Diskussion. Rund eine Stunde später kehrt er mit Maske zurück, geht an die Kasse und zieht die Maske herunter. Erneut kommt es zur Diskussion, dann zieht der Täter einen Revolver und erschießt Alexander.

Der Täter bewegte sich im Querdenken-Milieu und leugnete die Pandemie.Er sagt später aus, dass das Opfer ihm "für die Gesamtsituation verantwortlich" erschien. Durch die Maßnahmen habe er sich immer weiter in die Ecke gedrängt gefühlt und ein "Zeichen" setzen wollen.Alexander W. wurde 20 Jahre alt und musste sterben, weil er auf die geltenden Regeln hinwies.

Die Zeiten haben sich aber gewandelt, und Sinnlosigkeit ist ein Kriter für alles, was heutzutage vor sich geht. Es ist n...
14/09/2021
Den Platz in der Welt einnehmen

Die Zeiten haben sich aber gewandelt, und Sinnlosigkeit ist ein Kriter für alles, was heutzutage vor sich geht. Es ist nicht die Aufgabe der Literatur, sich damit lächerlich zu machen, dass ihr gleichfalls nichts Ordentliches einfällt.

____________

In der jungen Welt rezensierte Kai Köhler den jüngst erschienen Briefwechsel zwischen Peter Hacks und Hansgeorg Michaelis. Nachdem sich die Breslauer Jugendfreunde in den Wirren des Kriegsendes aus den Augen verloren hatten, entsponn sich ab 1946 eine rege Brieffreundschaft, die Einblicke gibt in ein kaum bekanntes kulturelles Milieu der späten Nachkriegszeit und Aufschlüsse liefert über den Weg des jungen Hacks zum marxistischen Denken und zur sich entwickelnden sozialistischen Gesellschaft der DDR. Die Briefe erscheinen als Experimentierfeld eines jungen Dichters und Marxisten, der nicht nur wissen wollte, woher die viele Dummheit auf die Welt komme, sondern der gleichsam nach Modellen und Wegen der Klugheit suchte.

Peter Hacks’ Briefe an den Jugendfreund Hansgeorg Michaelis • Foto: Eulenspiegel Verlag

Vergangenen Freitag ist Siegfried Matthus im Alter von 87 Jahren verstorben. _________________Mit Matthus ist einer der ...
30/08/2021

Vergangenen Freitag ist Siegfried Matthus im Alter von 87 Jahren verstorben.

_________________

Mit Matthus ist einer der großen Komponisten der Gegenwart von uns gegangen, der mit über 600 Titeln und 14 Opern die Kulturlandschaft der DDR und auch der BRD wie kaum ein anderer prägte. Matthus war zudem eng mit Peter Hacks befreundet und komponierte in den 1970er Jahren die Musik für dessen Libretto "Noch einen Löffel Gift, Liebling?" und die Oper "Omphale".
Statt auf einen Nachruf möchten wir an dieser Stelle auf das Portrait "Die Sehnsucht nach der verlorenen Melodie" verweisen, welches Olaf Brühl dem Opernmeister zum 80. Geburtstag widmete:
https://www.kultura-extra.de/musik/spezial/portrait_siegfriedmatthus80.php?fbclid=IwAR3ymQImCktxdC83btULQzU7ysTKGRzlXqedUIuwP1DVESCS94yggJ4wXKU

HACKS & HEUTE:»Um den Frieden in Europa zu wahren und eine gemeinsame, multipolare Weltordnung zu schaffen, müssen wir a...
06/05/2021
hacks und heute: Eiszeit zwischen dem Westen und Russland – Ein Gespräch mit Alexander Rahr

HACKS & HEUTE:

»Um den Frieden in Europa zu wahren und eine gemeinsame, multipolare Weltordnung zu schaffen, müssen wir auf gemeinsame Interessen eingehen, statt nur auf Werte zu pochen.«

____________

In dieser Ausgabe von »hacks und heute« sprechen wir über das derzeitige Verhältnis des Westens und Deutschlands zu Russland. Hierfür steht einer der führenden deutschen Russland-Experten Rede und Antwort: Alexander Rahr, 1959 in Taipeh geboren, ist Osteuropa-Historiker, Politologe und Publizist. Er arbeitete Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien, für Radio Liberty und für die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik tätig. 2004 bis 2015 saß er im Lenkungsausschuss des Petersburger Dialogs, seit 2012 ist er Projektleiter beim Deutsch-Russischen Forum und arbeitet parallel dazu als Unternehmensberater, unter anderem auch für Gazprom. Rahr ist Träger des deutschen Bundesverdienstkreuzes und des russischen Ordens der Freundschaft.
https://www.youtube.com/watch?v=5onU-vDyxaY

Gerade in seinen letzten Lebens- und Schaffensjahren hat Peter Hacks Aufstieg und Fall der Sowjetunion, ihrem Einfluss auf Deutschland und ihrem Nachleben in...

»Weil nur das UnerreichteNicht an Sterben denkt«Zum 93. Geburtstag haben wir am Grab des Dichters ein kleines Programm z...
21/03/2021
»Die Oliven gedeihn ... « – Zum 93. Geburtstag von Peter Hacks

»Weil nur das Unerreichte
Nicht an Sterben denkt«

Zum 93. Geburtstag haben wir am Grab des Dichters ein kleines Programm zu seinen Ehren organisiert, mit Gedichten und Liedern zu seinen Texten.

Am 21. März 2021 wäre der Dichter und Dramatiker Peter Hacks 93 Jahre alt geworden – Anlass, mit einem kleinen Programm an ihn und sein Werk zu erinnern. So ...

»Greensleeves war all mein TagGreensleeves war meine NachtGreensleeves war mein ganzes Glück«Anfang der 1970er schrieb P...
21/03/2021
Greensleeves

»Greensleeves war all mein Tag
Greensleeves war meine Nacht
Greensleeves war mein ganzes Glück«

Anfang der 1970er schrieb Peter Hacks für seinen guten Freund Manfred Krug eine deutsche Fassung des klassischen englischen Volksliedes Greensleeves. Die Melodie ist schon seit der Elisabethanischen Zeit bekannt und gehört zu den populärsten der Geschichte.
Pure Delight!

Manfred Krug – Greensleeves (1975)
Arrangement: Günter Fischer
dt. Text: Peter Hacks

___________

Heute ist der 93. Geburtstag von Peter Hacks.

Provided to YouTube by AmigaGreensleeves · Manfred KrugGreens/Du bist heute wie neu℗ 1973 BMG Berlin Musik GmbH/AmigaReleased on: 1995-01-03Composer: Folklor...

hacks und heute:China – Wachstum, Aufschwung, Imperium?Ein Gespräch mit Dr. Uwe Behrens________Ein weiteres Mal haben wi...
18/02/2021
hacks und heute: China – Wachstum, Aufschwung, Imperium? – Ein Gespräch mit Dr. Uwe Behrens

hacks und heute:
China – Wachstum, Aufschwung, Imperium?
Ein Gespräch mit Dr. Uwe Behrens
________

Ein weiteres Mal haben wir uns mit einem hervorragenden Kenner Chinas getroffen: Uwe Behrens hat von 1990 bis 2017 in Zentralasien gelebt und gearbeitet, die meiste Zeit davon in der Volksrepublik. Dort hat er die bedeutenden Entwicklungen des zurückliegenden Vierteljahrhunderts aus einer einmaligen Nah-Perspektive verfolgen können und kennt Land und Leute wie nur wenige Deutsche. Für „hacks und heute“ stand er Rede und Antwort.

https://youtu.be/prwl3Pin9Hk

In unserer Rubrik „hacks und heute“ widmen wir uns noch einmal dem Thema „China“. Dazu haben wir einen weiteren hervorragenden Kenner des Landes befragt: Uwe...

Late Night mit André Müller sen.:»Ich habe keine Schwierigkeiten mit meinem eigentlichen Namen. Ich wollte damals ein Ps...
25/01/2021
Begegnung - Ohne Ironie geht es nicht

Late Night mit André Müller sen.:

»Ich habe keine Schwierigkeiten mit meinem eigentlichen Namen. Ich wollte damals ein Pseudonym haben, das einen klassischen französischen Vornamen und einen klassischen deutschen Nachnamen hatte. Unglücklicherweise gibt es einen zweiten André Müller, der ist so geboren. Der ist Journalist. Ich habe ihn nie getroffen, aber ich habe ihm versucht klarzumachen, dass er nicht das Recht habe, als André Müller zu schreiben, nur weil er so geboren ist. Das konnte er nie einsehen. Wenn man als Henkel geboren ist, kann man unter diesem Namen nicht Waschmittel verkaufen. Darauf hat er mir geantwortet: Mit einem Mann, der die höheren Bereiche der Kunst mit einem Waschmittel vergleicht, wolle er nichts mehr zu tun haben. Da es mir nichts ausmachte, erlaubte ich mir den Spaß, ihn des fluchwürdigen Verdachtes auszusetzen, er sei mein Sohn.«

https://www.freitag.de/autoren/mdell/ohne-ironie-geht-es-nicht

Er war nicht nur der beste Freund von Peter Hacks, sondern ist auch Schriftsteller, Tischler, Shakespeare-Forscher, Kommunist, Schein-Agent und Theatermann: André Müller

Address


Telephone

+493023809129

Alerts

Be the first to know and let us send you an email when Peter-Hacks-Gesellschaft posts news and promotions. Your email address will not be used for any other purpose, and you can unsubscribe at any time.

Contact The Business

Send a message to Peter-Hacks-Gesellschaft:

Comments

Dies ist keine Betrugs- oder Betrugszone, kontaktieren Sie uns für Ihren dringenden Bedarf an Finanzen und wir werden die beste und dauerhafte Lösung für alle Arten von finanziellen Herausforderungen bieten, mit denen Sie konfrontiert sind. Für weitere Informationen kontaktieren Sie MD Begovic Smart über E-Mail: [email protected]
Er zögerte nicht, Kolleg*innen anzugreifen und scharfe Kommentare wie „Neues von Biermann“ – sicher ein Schlüsseltext des Buches – zu verfassen. Gelesen wurde aus letzterem vor allem die Zustimmung zur Ausbürgerung des prominenten Liedermachers Biermann, unterschlagen wurde laut Heinz Hamm, Herausgeber und Verfasser des Vorworts, die politische „Klarheit und Weitsicht“ (S. 34) des Textes. Daran zeigt sich das Streitbare an Hacks, nämlich seine fast bedingungslose Parteinahme für das System der DDR, aber auch seine einzigartige Position als Intellektueller der DDR. Jedes seiner Urteile, sogar das vernichtendste, birgt immer etwas Produktives in sich. -
Ich alter Sack gehe morgen zum jungen Hacks.
Herbst nach Hacks - gezeichnet