Clicky

Henkersfest Stuttgart

Henkersfest Stuttgart HENKERSFEST STUTTGART HENKERSFEST 2022:

Inzwischen ist das Henkersfest, das dieses Jahr bereits zum 26. Mal stattfindet, zu einer festen Größe der Stuttgarter Open-Air Veranstaltungen geworden.

Jährlich zieht es inzwischen um die 70.000 Besucher an, die auf dem Wilhelmsplatz im Herzen von Stuttgart, auf dem im Mittelalter die schwäbischen Henker Ihre Arbeit verrichteten, ein 4 tägiges Fest feiern. Auch dieses Jahr ist von Mittwoch bis Sonntag wieder einiges geboten. In verschiedenen Pavillons gibt es kulinarische Köstlichkeiten wie einen großen Barbecue Grill, italienische Spezialitäten

Jährlich zieht es inzwischen um die 70.000 Besucher an, die auf dem Wilhelmsplatz im Herzen von Stuttgart, auf dem im Mittelalter die schwäbischen Henker Ihre Arbeit verrichteten, ein 4 tägiges Fest feiern. Auch dieses Jahr ist von Mittwoch bis Sonntag wieder einiges geboten. In verschiedenen Pavillons gibt es kulinarische Köstlichkeiten wie einen großen Barbecue Grill, italienische Spezialitäten

Wie gewohnt öffnen

So sah es aus bei Transmitter am 27.07.2019
31/07/2019

So sah es aus bei Transmitter am 27.07.2019

So sah es aus bei Das Ding ausm Sumpf am 27.07.2019
31/07/2019

So sah es aus bei Das Ding ausm Sumpf am 27.07.2019

So sah es aus bei Face It am 27.07.2019
31/07/2019

So sah es aus bei Face It am 27.07.2019

So sah es aus bei GIIRL am 26.07.2019
28/07/2019

So sah es aus bei GIIRL am 26.07.2019

28/07/2019

So sah es aus bei GIIRL am 26.07.2019

So sah es aus bei Jake & The Convolution am 26.07.2019
28/07/2019

So sah es aus bei Jake & The Convolution am 26.07.2019

So sah es aus bei SeedToTree am 25.07.2019
27/07/2019

So sah es aus bei SeedToTree am 25.07.2019

So sah es aus bei SONNI FÄSH am 25.07.2019
27/07/2019

So sah es aus bei SONNI FÄSH am 25.07.2019

So sah es aus bei Orange Vibes am 24.07.2019
25/07/2019

So sah es aus bei Orange Vibes am 24.07.2019

So sah es aus bei KOMPRESSOR am 24.07.2019
25/07/2019

So sah es aus bei KOMPRESSOR am 24.07.2019

Samstag, 27.07. - 21:00 UhrTransmitterwww.transmitterband.comKritiker empfahlen THE PRODIGY einst, den drei Stilmischern...
20/07/2019

Samstag, 27.07. - 21:00 Uhr
Transmitter
www.transmitterband.com

Kritiker empfahlen THE PRODIGY einst, den drei Stilmischern von TRANSMITTER aus Hannover (D) und Newcastle (UK) mal auf die Finger zu schauen, da es bei diesen heftiger knalle als bei den altehrwürdigen Herren des Drum’n’Bass. TRANSMITTER sind so etwas wie eine ununterbrochen tourende Sound-Dampfwumme, die ihre unglaublich energetische Mixtur aus Electro, Hip-Hop, Dance, Rock, Drum’n’Bass und Reggae seit nun genau 19 Jahren durch Europa walzen lässt.

Samstag, 27.07. - 19:00 UhrDas Ding ausm SumpfDAS DING AUSM SUMPF spielt selbsternannten „HipHop für Leute die keinen Hi...
16/07/2019

Samstag, 27.07. - 19:00 Uhr
Das Ding ausm Sumpf

DAS DING AUSM SUMPF spielt selbsternannten „HipHop für Leute die keinen HipHop hören“ und hat mit „Heute“ und „Wer wenn nicht wir“ zwei ziemlich gute Eindrücke der kommenden EP „Expedition I“ veröffentlicht. Das Ding ist Träger des Bayrischen Kulturpreises 2018, wurde von der Initiative Musik ausgezeichnet, hat mit Faber und Mäckes Festivals gerockt, mit Fünf Sterne Deluxe einen außergewöhnlichen Fritz Kola Abend bestritten, war mit Lemur auf Tour und hat mit Tequila and the Sunrise Gang den Norden erobert.

Wer ist Das Ding ausm Sumpf? Mal Musiker. Mal Geschichtenerzähler. Mal Reisender in die eigenen Abgründe. Ein Tanzwütiger. Ein Träumer. Zusammen mit Produzenten wie Amadeus Gregor Böhm (Elektrik Kezy Mezy), Cop Dickie (Dongkong) und Benedikt Maile (Eau Rouge) findet es musikalische Türen für die Geschichten in sich, um sie da rauszulassen, ausm Sumpf. Intelligente Texte mit Charme, Witz und Tiefgang zu eingängiger und musikalisch aufregender Musik. Geschichten, die den Zuhörer mitreißen und die es so noch nie gegeben hat: poetisch und unerbittlich zu sich und der Welt.

Samstag, 27.07. - 17:00 UhrPaul Weberwww.paulwebermusic.comEIN NEUER TAG“Ein Sonnenstrahl der durch die Wolkendecke bric...
13/07/2019

Samstag, 27.07. - 17:00 Uhr
Paul Weber
www.paulwebermusic.com

EIN NEUER TAG

“Ein Sonnenstrahl der durch die Wolkendecke bricht...
Ein neuer Tag du kannst ihn sehen,
Wie er am Horizont beginnt, am Horizont beginnt... Niemand weiß was er dir bringt, niemand weiß was er dir bringt.“

Energetische Aufbruchstimmung! So hat sich das vergangene Jahr für Paul Weber angefühlt als der junge Kölner Songwriter angefangen hat mit neuen Menschen gemeinsam Musik zu machen und Neues in und mit seiner Musik auszuprobieren. Dabei hat er sich selbst neu entdeckt und nebenbei auch als Künstler neu definiert.

„Du siehst im Rückspiegel die Vergangenheit verschwimmen... Raus aus der Enge, endlich weitersehen.“

Herausgekommen ist nicht nur ein neuer, befreiterer, etwas lauterer Sound mit ganz unterschiedlichen Facetten. Sondern auch, vorerst 5 neue Songs, gemeinsam mit Produzent Wolfgang Stach (Guano Apes, Such a Surge, BAP, Jupiter Jones, Akua Naru, Nico Suave) und Franz Wieland-Filtz aufgenommen im legendären Maarwegstudio2 in Köln. Auf einmal ist da eine Band, die die neuen Songs mit viel Spielfreude und Interaktion präsentiert. Auch neu: Paul Weber, der bereits gemeinsam mit Künstlern wie Dodie (Dodie Clark), Sam Fender, Nic Cester oder zuletzt Lina Maly auf der Bühne stand, textet und singt aktuell in seiner Muttersprache Deutsch. Er hat entdeckt, das ist irgendwie mehr er selbst, ehrlicher, direkter und doch einfühlsam, weil man anders als im Englischen sich nicht mehr hinter Floskeln und Füllseln verstecken kann.

...„eine außergewöhnliche Stimme.“ (WDR, 1Live, Juni 2017)

Das Besondere: Zeilen mit ausgefeilten Textgemälden die gemeinsam mit Percussions und den Gitarren, sowie dem einzigartigen Timbre der Stimme farbenreiche Geschichten malen in die man sich tief hineinfühlen kann. Mal hell, mal rau, mal hoch, lebendig oder expressiv singt Paul Weber von Scheinwerferkegel die den Weg zeigen, Windräder die die Zeiger zurückdrehen oder mit Verweis auf Bob Dylan über die Erinnerung an eine vergangene Beziehung die ihn geprägt hat und zu ihm gehört, wie auch die Musik von Bob Dylan. Dabei nutzt er seine Stimme geschickt als weiteres Rhythmusinstrument. Das Resultat: Charakterstücke, mit ganz viel Seele, einer positiven Grundstimmung und manchmal einem leicht melancholischen Twist. Poetischer Pop mit Indienote und Tiefgang. Musik nach eigenem Empfinden.

WAS SIND WIR GEWORDEN

“Was sind wir geworden” (Single-VÖ: 26.04.2019) hingegen ist ein gesellschaftskritisches Stück Pop: feinfühlig geht es um die Entfremdung im eigenen Leben. Tick, tack, tick, tack! Hallo tägliches Hamsterrad! Dank der großartigen Instrumentierung fühlt man förmlich das Warten und die Enge, die in einem zwickenden Kleidungsstück daher kommt und wie der Druck immer größer wird. Zunächst sanft pulsierend, peitscht der Regen am Ende nicht nur buchstäblich an die Fenster und es entsteht eine (ein-) dringliche leidenschaftlichen Pop-Euphorie. Auf dem Höhepunkt kommt auch die leise Hoffnung auf, dass Mensch endlich ins Handeln kommt...

Samstag, 27.07. - 15:00 UhrFace Itwww.facebook.com/faceitofficialpage/2012 irgendwo in Schweden: vier Kinder treffen im ...
10/07/2019

Samstag, 27.07. - 15:00 Uhr
Face It
www.facebook.com/faceitofficialpage/

2012 irgendwo in Schweden: vier Kinder treffen im schulischen Kunstunterricht aufeiander. Der Auftrag: sie sollen einen Song für das bevorstehende Schulkonzert üben. Es klickt sofort untereinander – hier entsteht etwas Besonderes. Der Songwriting-Prozess beginnt und ein Jahr später ist aus den Kindern der farbenfrohe und melodische Sound von Face It geworden.

Die erste Single "Sweet Life" veröffentlicht die Band ohne Erwartungen und doch ist der Song wenige Wochen später in den Playlisten und es wird in Blogs und Internetforen über Face It geschrieben. "Wir hatten ein Studio gebucht und waren gestresst, weil wir nicht DEN Pop-Song hatten, den wir aufnehmen wollten. Heraus gekommen ist ein echter Ohrwurm", sagt Frontfrau Elvira.

Heute ist der Face It-Sound eine Mischung aus funky Baselines und nordischen Melodien. Irgendwie Liebe, Leben, Entscheidungen, Träumen und durch die wilden Zwanziger kommen. "Unser größter Traum ist es, immer unabhängig vom Soundtrack der Menschen zu sein, egal wo sie sich im Leben befinden."

Freitag, 26.07. - 21:00 UhrGIIRLGiiRL sind Serotonin, Stadtrandlichter und Saufen auf Parkhausdächern.Ein Zaubertrank au...
04/07/2019

Freitag, 26.07. - 21:00 Uhr
GIIRL

GiiRL sind Serotonin, Stadtrandlichter und Saufen auf Parkhausdächern.
Ein Zaubertrank aus verträumten Synthesizern, Garagigen Gitarren, kaputten Drums und RnB-igen Vocallines.

Kerndiode dieser intersphärischen Kraftwerks sind Dennis Hölscher und Milan Hofmann, die durch einen zufälligen Jam, wie vom Blitz getroffen dieses Projekt geboren haben, erleuchtet von der Freude ihres gemeinsamen Spiels.

Milan hat Live unzählige Gitarreneffekte und Syntheziser zur Verfügung um die intergalaktischen Sounds komplett live zu erzeugen, während Dennis am Schlagzeug sitzt, grinst, das Benzin auf die Musik kippt und ein Streichholz draufschnipst. Turn up garantiert.

Das Gitarrenspiel des Kölners Milan Hofmann ersetzt ein ganzes Orchester und wird befeuert durch die virtuosen Trommelkünste von Wahlkölner Dennis Hölscher (26), der Schlagzeug spielt, seit er 9 Jahre alt ist. Einen Bass braucht, dass Duo nicht: Von den tiefsten, bis zu den höchsten Tönen erzeugt Milan alles durch seine Gitarre, oder spielt gleichzeitig Bass-Synthesizer.

Angefangen hat Milan (23) im Alter von 4 Jahren mit dem Geigenspiel, beginnt mit 16 ein Jungstudium für Gitarre an der Musikhochschule Köln. Mit 12 Jahren bekommt er seinen ersten Studiojob als Geiger und Gitarrist im Maarwegstudio2 in Köln, hält die Verbindung dorthin und arbeitet seitdem mit Künstlern wie Jupiter Jones, Bap, Tonbandgerät, Bakushan, Elastiq, Tim Kamrad und vielen anderen als Produzent, Gitarrist, Sänger und Geiger.

Der Produzent Wolfgang Stach (Maarwegstudio 2) war von Anfang ein großer Unterstützer von GiiRL und hat sie freundschaftlich unterstützt mit Aufnahmen von Songs in seinem Studios und musikalischen Ratschlägen, sowie Weiterempfehlung an interessante Kontakte.

Milans intensive Auseinandersetzung mit klassischer Orchester-, Klavier- und Opernmusik erweitern unaufhaltsam seine instrumentalen Improvisationsfähigkeiten. Neue Stücke entstehen gemeinsam mit Dennis, manchmal sogar live während eines Gigs...

„Dennis‘ unglaubliche musikalische Feinfühligkeit und Energie sind dabei ein extremer Ansporn und Katalysator für mich“ sagt Milan. „Wir ergänzen und inspirieren uns auf einzigartige Weise. Klare Abläufe brauchen wir nicht, ein Blick genügt und wir wissen, wo es langgeht.“

Nur 6 Wochen nach einer Jam-Session im Februar 2016 sprangen sie im „Stöhr- Sound“ (Mönchengladbach) bei einer Labelparty des Potpourri Festivals ein und wurden im Handumdrehen, mit großer Zustimmung aller Veranstalter, für das Potpourri Festival im Mai 2016 gebucht.

Und so geht es weiter: Nur ein halbes Jahr später Vorstellung beim 1Live Heimatkult und im Frühjahr 2017 sogar eine Nominierung von 1Live für den Pop- NRW-Nachwuchspreis. 2018 gab es bereits einiges an Medienecho, u.a. Radiovorstellungen und Playlisten bei adäquaten Campusradios & Sendern.

Seitdem haben GiiRL unzählige Gigs in Köln und Umgebung gespielt: Im Tsunami Club, Blue Shell, Lichtung, Maarwegstudio2, Zum Scheuen Reh, DVERS Festival (Limburg, NL), Altersonic Festival (Groeningen, NL), Frühstyle Festival, TOFU Pop Festival, Moonlight Festival (Münster), Underground, Open Air am Aachener Weiher und Neumarkt, Hotel Europa (Aachen), Messajero (Mönchengladbach) oder im Yuca (Köln).

Bei ausnahmslos allen Gigs stießen GiiRL auf überwältigendes Feedback, denn live brennen GiiRL ein Feuerwerk an Sounds & Energie ab und explodieren förmlich vor Spiel- & Improvisationsfreude.

Freitag, 26.07. - 18:30 UhrJake & The Convolutionwww.jakeandtheconvolution.deJake & the ConvolutionAus Stuttgart kommen ...
29/06/2019

Freitag, 26.07. - 18:30 Uhr
Jake & The Convolution
www.jakeandtheconvolution.de

Jake & the Convolution
Aus Stuttgart kommen viele Dinge ohne die unser tägliches Leben nicht mehr vorstellbar wäre: Autos, Geschirrspüler, der älteste Fernsehturm der Welt und vieles mehr. Glücklicherweise seit einigen Jahren nun auch wirklich gute Musik. Angefangen bei Fanta 4, über Philipp Poisel bis hin zu Cro, um nur einige wenige zu nennen- alles Hochkaräter! Und hochkarätig ist auch das neue Album „Black Reflection“ der Stuttgarter Band „Jake & the Convolution“.
Beim neuen Album konnten sie sich ganz auf ihre Stärken konzentrieren: Rock 4.0 und wahre Melodie-Hymnen, gepaart mit treibenden Rhythmen und dieser unverkennbaren, einmaligen Stimme von Sänger und Namensgeber Jake.
Und obwohl mitsingbare und eingängige Refrains unabdingbar im „Jake & the Convolution“- Kosmos verankert sind, für Jake und seine Band steht der Rockaspekt im Vordergrund. „Das muss Feuer haben!“- fordert der Sänger. Keine überflüssigen Schnörkel mehr. Einfach, gerade und direkt- unwiderstehlich. Das sind Jake & the Convolution.

Donnerstag, 25.07. - 20:30 UhrSeed To Treewww.seedtotree.comSeed To Tree kommt aus dem unscheinbaren, kleinen Luxemburg ...
23/06/2019

Donnerstag, 25.07. - 20:30 Uhr
Seed To Tree
www.seedtotree.com

Seed To Tree kommt aus dem unscheinbaren, kleinen Luxemburg im Herzen Europas. Doch über die Jahre hat die Band ihren schlichten Roots-Folk zu einem energiegeladenen Indie-Pop weiterentwickelt, der an Bands wie Bombay Bicycle Club und Ben Howard erinnert. Die Luxemburger Band, die seit acht Jahren zusammen Musik macht, ist 2019 mit ihrem neuen Album ‚Proportions’ zurück. Nach ihrem Debut-Album ‚Wandering’ das über eine Million Streams auf Spotify erreichte, tourte die Band die letzten Jahre in Deutschland, Frankreich und Luxemburg und spielte u.a. auf renommierten Showcase Festivals, wie dem Reeperbahn Festival, und im Vorprogramm internationaler Acts wie Beirut, The Temper Trap, Juli und Villagers. Mit eingängigen Melodien zwischen zarten Indie-Klängen und britischem Shoegaze der 80er Jahre nimmt das neue Album ‚Proportions’ Musikfans auf eine Reise durch Indie-Gitarren, Synth-Pop und Afrobeats mit, und bestätigt Seed to Tree’s Reputation als Luxemburgs unberechenbarste Indie-Band.

Donnerstag, 25.07. 18:00 UhrSonni Fäshwww.sfband.deGemeinsam mit Bands wie PUR, Andreas Bourani, Mark Forster und Yvonne...
22/06/2019

Donnerstag, 25.07. 18:00 Uhr
Sonni Fäsh
www.sfband.de

Gemeinsam mit Bands wie PUR, Andreas Bourani, Mark Forster und Yvonne Catterfeld haben sich SONNI FÄSH schon die Bühne geteilt und machen nun die Clubs und Festivals der Republik unsicher. Seit 2016 verfeinern die Jungs um Sänger Felix Scheuber ihren persönlichen Sound, der dem Anspruch erliegt 100% SONNI FÄSH zu sein. Mit ihrem Debütsong "Schneckenreise" konnte die Band 2016 den renommierten "Backnanger Songcontest" auf Anhieb gewinnen und präsentierte den Song bei den "KSK Music Open“ in Ludwigsburg.
SONNI FÄSH, das sind Dance-Rythmen und Singer-Songwriter-Akkorde, zwei musikalische Herzen, vereint in einem klassischen Rockbandgewand. SONNI FÄSH, das ist eine Lagerfeuergitarre, die zu einem 4-on-the-floor-Beat groovt, ein hookiges E-Gitarrenriff, das sich nebenbei durch eine fette Synthiewand bohrt.

Das 2017 veröffentlicht Debütalbum "Suchtpotential" offenbart Träume und Sehnsüchte, Visionen aber auch Enttäuschungen und erinnert einen ans Aufstehen nach einer Niederlage. Charmant ohne Schmalz, ohne Pathos, ohne Recht zu haben, dafür mit dem Mut der Ehrlichkeit macht die Band ihr Ding.

SONNI FÄSH geht ins Ohr, spricht Herz und Hirn an und vergisst dabei nicht die Beine mitzunehmen. Musik aus dem Süden, ansprechend, aufgeräumt und akzentfrei: SONNI FÄSH

Mittwoch, 24.07. - 20:30 UhrOrangewww.orangevibes.deZEN ZERO ... klingt zunächst nach einer in tiefer Meditation versunk...
14/06/2019

Mittwoch, 24.07. - 20:30 Uhr
Orange
www.orangevibes.de

ZEN ZERO ... klingt zunächst nach einer in tiefer Meditation versunkenen Ingwer-Wurzel am Rande des Nirvanas – allerdings zielt das frisch gepresste ORANGE-Album mindestens so sehr auf das Erwachen wie auf das Erlöschen im Nichts ab.

Es kommt als Natural Trance mit der massiven Wucht einer galoppierenden Herde Elefanten daher und schwebt davon mit der tanzenden Leichtigkeit eines Schmetterlingsschwarms. Die treibenden Basslinien einer massiven Rhythmussektion, Didgeridoo und Synthesizer sind die Zutaten für ein musikalisches Projekt von fünf ambitionierten Musikern aus dem Allgäu. Bereits seit knapp zwei Jahrzehnten mischen sie mit ihrem unvergleichlichen Sound szeneübergreifend Clubs und Festivals auf.

World Beat, Tribal Dance, Fusion Electro Percussion: Der hypnotische Orange-Cocktail löst sich von klassischen Songschemata. Wie elektronische Tanzmusik, nur dass die groovenden Beats manuell mit Instrumenten erzeugt werden. Das Didgeridoo greift den Spirit der Ritualmusik indigener Stammesfeste auf und ORANGE transportiert ihn als Ethno-Acid ins 21. Jahrhundert: Mitten hinein ins Lichtgewitter der großen Festival-Dancefloors!

Diese rhythmischen Zeremonien, dieses Zelebrieren von Musik und Tanz versetzt regelmäßig ganze Scharen von Hippies und Fraggles in einen Zustand transzendentaler Extase. Und so geht das wilde Treiben weiter, barfuß auf einer Wiese oder ums Feuer tanzend, im Wald oder auf Sand im Takt stampfend. Mit Live-Goa füllt ORANGE den Tanzboden auf großen (z. B. Fusion-Festival) und kleinen alternativen Festivals wie das Pfingst Open Air Werden, Waldfrieden Wonderland oder das Bardentreffen Nünrberg. Als Top-Act gastiert die Band auf Burg Herzberg, dem größten Hippiefestival Europas.

Stimme dieser Ausnahme-Truppe ist der FM4-Protestsongcontest-Gewinner und Multi-Vokalist Rainer Von Vielen mit seinem akrobatisch-spektakulären Kehlkopf-, Oberton- und Sprechgesang.

Am Schlagzeug Jürgen Schlachter, Ex- Kinderzimmer- Productions-Schlagzeuger, seit 2014 Drummer bei Orange. Als Produzent und Engineer (Hattler, Kraan, Anne Clark, Yasi Hofer, Tab Two, Ali Neander, ...) stellt er nun seinen Meisterstatus in Sachen Musikproduktion einmal mehr unter Beweis.

Zum ersten Mal finden sich auch drei Downtempo-Tracks auf einem Orange Album. And.Ypsilon (Die Fantastischen Vier) liefert die hypnotische Synthie-Bassline zu einem der tiefgängigsten Tracks des Albums: NIMM DICH MIT.

... und wohin mit? Als Inspirationsquelle dafür könnte die atmosphärische Stimmung in SURYA (Sanskrit für „Sonne“) dienen. Alle Instrumente für diesen Song wurden auf den Sonnenton gestimmt. Ausgehend von der kosmischen Oktave schwingt dieser Track synchron zum Gravitationsradius unseres Zentralgestirns. Moderne Weltmusik mit einem unsichtbar schamanischen Hintergrund, der ein Gefühl für die eigene Mitte erzeugt.

Nach insgesamt drei Jahren Produktionszeit darf man sagen: Mit ZEN ZERO legt ORANGE ein sonnengereiftes Album vor, beeindruckend authentisch und vielseitig. Ein (weltum-)spannendes Geflecht aus treibenden Rhythmen – exotisch und mehr als tanzbar.

Mittwoch, 24.07. - 18:00 UhrKOMPRESSORwww.facebook.com/kompressorstuttgartKompressor - ein musikalischer Scheunenfund. D...
09/06/2019

Mittwoch, 24.07. - 18:00 Uhr
KOMPRESSOR
www.facebook.com/kompressorstuttgart

Kompressor - ein musikalischer Scheunenfund.
Die Ex Vokal/Rhythmusmaschine einer Off-Beat Formation verlässt gemeinsam mit ihrem Gitarristen die alten ausgelutschten Pfade und lässt sich frischgeputzt zwischen diversen Stühlen nieder. Ganz klassisch aufgestellt - Drums, Bass, Gitarre und Vocals - treten sie raus aus dem unaufgeräumten Probe Bernsteinzimmer, in den Sonnenuntergang der guten alten Popularmusik...

Kernige Riffs mit einer saftigen Prise Elektro, gekrönt mit deutschen Texten. Thematisiert werden Realitäten aus dem bitteren Alltag - und das, ohne bedeutungsschwanger die Zeigefingerkeule zu schwingen. Mutige Musik, die ihre traditionelle Seele nicht vergessen hat.

Oliver Zwist - Gesang/Keyboard/Trompete
Oliver Meissner - Schlagzeug/Maschinen
Philipp Winzer - Bass
Crispin Holt - Gitarre

Adresse

Wilhelmsplatz
Stuttgart
70178

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Henkersfest Stuttgart erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Henkersfest Stuttgart senden:

Videos

HENKERSFEST 2019

HENKERSFEST 2019: https://www.facebook.com/events/662677154175552/ Inzwischen ist das Henkersfest, das dieses Jahr bereits zum 25. Mal stattfindet, zu einer festen Größe der Stuttgarter Open-Air Veranstaltungen geworden. Jährlich zieht es inzwischen um die 50.000 Besucher an, die auf dem Wilhelmsplatz im Herzen von Stuttgart, auf dem im Mittelalter die schwäbischen Henker Ihre Arbeit verrichteten, ein 4 tägiges Fest feiern. Auch dieses Jahr ist von Mittwoch bis Samstag wieder einiges geboten. In verschiedenen Pavillons gibt es kulinarische Köstlichkeiten wie einen großen Barbecue Grill, italienische Spezialitäten oder Asian Food und Flamkuchen. Natürlich fließt auch der goldene Gerstensaft nicht zu knapp, erlesene Weine verwöhnen den Gaumen und an der Havanna Club - Cocktailbar werden Showbarkeeper Hochprozentiges zu erfrischenden Cocktails mixen. Ein umfangreiches Line Up an Live Bands sorgt für den bewährten musikalischen Rahmen. Der Startschuss fällt am Mittwoch um 16.00 Uhr mit einem großem Fassanstich und danach wird gefeiert bis spät in die Nacht.

Mittwoch 24. Juli bis Samstag 27. Juli Wilhelmsplatz Stuttgart-Mitte

Mittwoch, 24.07. Beginn 16:00 Uhr 18:00 Uhr - Kompressor -> www.facebook.com/kompressorstuttgart/ 20:30 Uhr - Orange -> www.orangevibes.de

Donnerstag, 25.07. Beginn 16:00 Uhr 18:00 Uhr - Sonni Fäsh -> www.sfband.de 20:30 Uhr - Seed To Tree -> www.seedtotree.com

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Veranstaltungsort für Live-Musik in Stuttgart

Alles Anzeigen

Bemerkungen

So sah es aus bei Transmitter am 27.07.2019
So sah es aus bei Das Ding ausm Sumpf am 27.07.2019
So sah es aus bei Face It am 27.07.2019
So sah es aus bei GIIRL am 26.07.2019
So sah es aus bei GIIRL am 26.07.2019
So sah es aus bei GIIRL am 26.07.2019
So sah es aus bei Jake & The Convolution am 26.07.2019
So sah es aus bei SeedToTree am 25.07.2019
So sah es aus bei SONNI FÄSH am 25.07.2019
So sah es aus bei Orange Vibes am 24.07.2019
So sah es aus bei KOMPRESSOR am 24.07.2019
Samstag, 27.07. - 21:00 Uhr Transmitter www.transmitterband.com Kritiker empfahlen THE PRODIGY einst, den drei Stilmischern von TRANSMITTER aus Hannover (D) und Newcastle (UK) mal auf die Finger zu schauen, da es bei diesen heftiger knalle als bei den altehrwürdigen Herren des Drum’n’Bass. TRANSMITTER sind so etwas wie eine ununterbrochen tourende Sound-Dampfwumme, die ihre unglaublich energetische Mixtur aus Electro, Hip-Hop, Dance, Rock, Drum’n’Bass und Reggae seit nun genau 19 Jahren durch Europa walzen lässt.