Boulevärle - Schwäbisches Theater e.V.

Boulevärle - Schwäbisches Theater e.V. Schwäbisches Mundarttheater EINTRITT: 18€; Schüler/Studenten: 10€

Schwäbisches Mundarttheater in Stuttgart-Münster. Wir spielen Boulevardstücke internationaler Autoren in eigener, schwäbischer Übersetzung und Bearbeitung.

Wie gewohnt öffnen

04/07/2021

Ein kleiner Vorgeschmack aufs Boulevärle 2021 ;-)

+++ das neueste +++ das neueste +++ das neueste +++
01/07/2021

+++ das neueste +++ das neueste +++ das neueste +++

+++ das neueste +++ das neueste +++ das neueste +++

07/05/2021
18/09/2020
Sportgaststätte fairplay Münster
16/06/2020

Sportgaststätte fairplay Münster

Liebe Freunde , liebe Gäste des FairPlay in Münster.
Nach 90 Tagen des Wartens öffnen wir morgen Mittwoch ab 17 Uhr wieder unsere Tore.
Ganz ohne Hygiene Vorschriften geht das leider auch bei uns nicht .
Wir haben leider nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen deshalb bitte um Reservierung .
Bitte Mund und Nasenschutz nicht vergessen und am Eingang registrieren lassen dann kann es losgehen
Wir sind trotzdem sehr froh endlich den Betrieb wieder zu starten.
Euer Fairplay Team

Stadtbezirk Stuttgart-Münster
27/05/2020

Stadtbezirk Stuttgart-Münster

BLEIBEN SIE UNS TREU

Öffnungsperspektiven und Unterstützung für die Kultur in Corona-Zeiten
13/05/2020
Öffnungsperspektiven und Unterstützung für die Kultur in Corona-Zeiten

Öffnungsperspektiven und Unterstützung für die Kultur in Corona-Zeiten

Der „Masterplan Kultur BW | Kunst trotz Abstand“ soll Perspektiven und Unterstützung für die vielfältige Kulturlandschaft in Baden-Württemberg bringen. Mit 45 Millionen Euro greift das Land Einzelnen und Einrichtungen kräftig unter die Arme, damit sie kulturelle Angebote auch für die Zukun...

Theater Boulevärle's cover photo
14/04/2020

Theater Boulevärle's cover photo

Liebe Gäste und Freunde des Boulevärle! - Wer hätte sich das träumen lassen, dass selbst die Bretter, die ja nur die Wel...
11/04/2020

Liebe Gäste und Freunde des Boulevärle! - Wer hätte sich das träumen lassen, dass selbst die Bretter, die ja nur die Welt bedeuten, momentan auch zum Sperrgebiet gworden sind...
Aber(!) die Hoffnung bleibt, dass wir auch künftig wieder den Vorhang für Sie lüften können und dürfen - Hoffentlich schon im kommenden Herbst mit einer tollen neuen Inszenierung, der Komödie: "Dui Dante vom Tscharlie".
Bis dahin zunächst Ihnen und Euch allen "FROHE OSTERTAGE"!

Bleiben Sie auf alle Fälle gesund und uns auch weiterhin gewogen.
Ond jetzt no a bissle ebbes "noschtalgisches", zom â'gugge:

Theater Boulevärle's cover photo
08/04/2020

Theater Boulevärle's cover photo

Theater Boulevärle's cover photo
22/03/2020

Theater Boulevärle's cover photo

Auch das Boulevärle sieht sich gezwungen, seine Premiere auf den 04. April zu verlegen und die drei Spieltermne am 21., ...
11/03/2020
Keine Oper, kein Ballett, kein Theater

Auch das Boulevärle sieht sich gezwungen, seine Premiere auf den 04. April zu verlegen und die drei Spieltermne am 21., 27. und 28.03.2020 abzusagen

Der Spielbetrieb in den Staatstheatern Baden-Württemberg wird bis Ostern unterbrochen. Alle Veranstaltungen in Stuttgart und Karlsruhe werden wegen der schnellen Ausbreitung des neuen Corona-Virus von den jeweiligen Theatern abgesagt, so Wissenschaftsministerin Bauer im SWR. In Stuttgart gibt es we...

Theater Boulevärle's cover photo
11/03/2020

Theater Boulevärle's cover photo

Ein großes DANKESCHÖN an alle Gäste!
06/03/2020

Ein großes DANKESCHÖN an alle Gäste!

Noch a bissle was zom â'gugge, von onserm alde Stuegert...
18/02/2020

Noch a bissle was zom â'gugge, von onserm alde Stuegert...

STUTTGART VOR 100 JAHREN
Auch wenn der Schloßplatz noch immer von zahlreichen historischen Bauwerken eingefasst wird, hat sich in den letzten 100 Jahren doch einiges verändert. Auf diesem Bild schauen wir die Königstraße hinunter in Richtung Hauptbahnhof. Als dieses Foto geschossen wurde, war dieser jedoch noch nicht einmal in Betrieb. Ende 1922 konnten Eisenbahnen die ersten acht Gleise anfahren. Auch der Mercedes-Stern auf dem Dach des Turms fehlt auf diesem Foto noch. Das Logo der Automarke wurde dort erst 1952 platziert. Vor dem Turm des Hauptbahnhofs sehen wir am unteren Ende der Königstraße das Königstor. Dieses wurde 1922 abgebrochen, um den zukünftigen Bahnhof an das Straßenbahnnetz anschließen zu können. Apropos Straßenbahnen, diese fuhren noch bis 1977 über die Königstraße. Direkt gegenüber dem Königsbau sehen wir eine Reihe von Kastanienbäumen. Eine weitere Baumreihe befand sich auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes vor dem Ehrenhof des Neuen Schlosses. Vor 100 Jahren war es somit nicht möglich, vom Königsbau aus die tolle Schlosskulisse zu bewundern. Am linken Ende der Baumreihe sehen wir den alten Königin-Olgabau. Nach seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg entstand in den 1950er-Jahren ein Neubau an selber Stelle, der auch denselben Name erhalten sollte.

Stuttgart – Gestern, heute und morgen. Die Stuttgart-Entdeckungstouren führen Dich durch fast 1.000 Jahre Stadtgeschichte. Buche jetzt Deine Zeitreise unter www.stuttgart-entdeckungstouren.de

#stuttgart #stuggi #kessel

Theater Boulevärle's cover photo
01/02/2020

Theater Boulevärle's cover photo

30 JAHRE BOULEVÄRLE - 30 JAHRE DER MUNDART VERPFLICHTET!Die Zeitungen berichten - Am 08.01.i.d. Cannstatter, und am 14.0...
15/01/2020

30 JAHRE BOULEVÄRLE -
30 JAHRE
DER MUNDART VERPFLICHTET!
Die Zeitungen berichten - Am 08.01.i.d. Cannstatter, und am 14.01. in der Stuttgarter Zeitung.

Boulevärle-Produktionen der letzten Jahre
25/12/2019

Boulevärle-Produktionen der letzten Jahre

Boulevärle-Produktionen der letzten Jahre

05/12/2019

EM BOULEVÄRLE WAR WAS LOS –
Das Mundarttheater blickt auf die Spielsaison 2019 zurück.

Der Jahresrückblick des Boulevärle auf das zu Ende gehende Jahr kann sich durchaus sehen lassen. „Ein erneuter Publikumszuwachs und viele neue, auch jüngere Gäste, die den Weg zu uns gefunden haben“, so lautet die erfreuliche Feststellung von Petros Kalakikos, dem 1. Vorsitzenden des Theatervereins. So konnten er und die Mitglieder des Theaters übers Jahr weit mehr als 4000 Zuschauer begrüßen, - Tendenz steigend.
Das schwäbische Mundarttheater, seit 1992 im Saal der TSVgg Stuttgart-Münster in der Neckartalstraße 261 beheimatet, hat also ein sehr erfolgreiches Jahr hinter sich gebracht. Es stand im Frühjahr mit der Produktion „Bleibsch halt zom Frühstück“, einem Dreipersonenstück des Autorenduos Ray Cooney & Gene Stone, zum ersten Mal ein Kammerspiel auf dem Programm. - Natürlich eine Komödie und natürlich in schwäbischer Bearbeitung. Aber eben in kleiner Besetzung, einem intensiven Spiel der Akteure, dennoch komisch und unterhaltsam. Dieser Versuch ist als absolut erfolgreich zu bezeichnen, was die Reaktionen des Publikums sehr wohl bestätigen. Darum, um an dieser Stelle schon einen kleinen Ausblick aufs kommende Jahr zu werfen, wird das Boulevärle mit der Produktion „Semmer halt z'friede“, einer Komödie von Frank Pinkus diesen Weg weiter beschreiten. Premiere wird am 21. März 2020 sein.
Seit der zweiten Jahreshälfte 2019 steht mit „Proscht Neujâhr!“ eine turbulente und leicht überdrehte Theater-Burleske um die spleenige Familie Rottweyler auf dem Programm. Dieses Stück findet seinen erfolgreichen Abschluss dann mit der letzten Vorstellung am 14. Februar 2020.
Im Jahr 2020 steht ein kleines Jubiläum ins Haus – 30 Jahre Boulevärle, 30 Jahre Mundarttheater. Auch dazu haben sich die Damen und Herren der umtriebigen Bühne ihre Gedanken gemacht und sich für die Herbstpremiere am 17. Oktober 2020 eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen. Was das sein wird, dazu wollte allerdings noch niemand Genaueres verraten. Weil: „Ieber o'g'legte Eier schwätzt mr ned!“
Bleibt zu hoffen, dass das Boulevärle auch die nächsten dreißig Jahre eine angesagte Adresse in Stuttgart-Münster bleibt und immer auch ein Garant für eine Stätte, an der gerne und viel gelacht werden kann.

DEMNÄCHST: De neue Programmflyer!
04/12/2019

DEMNÄCHST: De neue Programmflyer!

Schön, wenn man zufriedene Gäste hat!
20/11/2019

Schön, wenn man zufriedene Gäste hat!

DIE GROSSE FRAGE...
19/11/2019

DIE GROSSE FRAGE...

Hier der journalistische Nachtrag der Cannstatter Zeitung zu unserer Premiere am 05.10. 2019:
16/10/2019

Hier der journalistische Nachtrag der Cannstatter Zeitung zu unserer Premiere am 05.10. 2019:

Theater Boulevärle's cover photo
14/10/2019

Theater Boulevärle's cover photo

Szenenbilder unserer neuesten Produktion - "Proscht Neujâhr!"
14/10/2019

Szenenbilder unserer neuesten Produktion - "Proscht Neujâhr!"

Proscht Neujâhr! - Komödie von W***y Honauer & Peter Lodynski

Proscht Neujâhr! - Komödie von W***y Honauer & Peter Lodynski
14/10/2019

Proscht Neujâhr! - Komödie von W***y Honauer & Peter Lodynski

Proscht Neujâhr! - Komödie von W***y Honauer & Peter Lodynski

A bissle ebbes zom Nâchlese, wenn mr des no ned, odder nemme woiß.
19/09/2019

A bissle ebbes zom Nâchlese, wenn mr des no ned, odder nemme woiß.

Zum 60. Geburtstag der Strampe:
Im Dezember 2007 ist zum letzten Mal regulär ein Wagen vom Typ GT 4 durch Stuttgart gerollt. Danach kamen einige Bahnen ins Museum. Über 100 Fahrzeugen wurden in die rumänischen Städte Arad und Iasi verkauft. Hier ein Foto vom Abtransport nach der schwäbischen Ausmusterung. Der eigens für die Stuttgarter Hanglage entwickelte GT 4 hat sich als Verkaufsschlager entpuppt - selbst nach Japan wurde ein Exemplar verkauft. Die Schrottpresse blieb also der so belliebten Strampe erspart.
Der GT 4 stellt schon deshalb eine Stuttgarter Institution dar, weil er speziell für diese Stadt entwickelt worden ist. Mehr als 350 Wagen sind zwischen 1959 und 1965 an die SSB gegangen, fast die größte einheitliche Fahrzeugflotte einer deutschen Stadt.
Schwabe war der GT 4 auch von "Geburt": Die legendäre Maschinenfabrik Esslingen (ME) hat ihn geschaffen

Theater Boulevärle's cover photo
14/09/2019

Theater Boulevärle's cover photo

Theater Boulevärle's cover photo
14/09/2019

Theater Boulevärle's cover photo

Adresse

Neckartalstr. 261
Stuttgart
70376

Stadtbahn Linie 14; Haltetelle: Münster Viadukt

Telefon

0711 549 81 05

Produkte

Kartengutscheine (Karte nach Wahl) 18€

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Boulevärle - Schwäbisches Theater e.V. erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Boulevärle - Schwäbisches Theater e.V. senden:

Videos

Unsere Geschichte

EINTRITT: 17€; Schüler/Studenten: 10€ Schwäbisches Mundarttheater in Stuttgart-Münster. Wir spielen Boulevardstücke internationaler Autoren in eigener, schwäbischer "Übersetzung" und Bearbeitung.

Mir waret, was mr send... 1990 war die „Geburtsstunde“ unseres Theater, dem BOULEVÄRLE. Seinerzeit, von einer Handvoll theaterbegeisterter Zeitgenossen gegründet, fand das Theater im Jahr 1992 im Saal des TSVgg Stuttgart-Münster die Bretter, die uns die Welt bedeuten – bis zum heutigen Tage. Mehr denn je unserem Motto verpflichtet: „Mir schwätzet Schwäbisch!“ Mittleweile sind dreißig Jahre ins Land gegangen und unser BOULEVÄRLE hat ich zu einer festen Institution in Stuttgart etabliert und immer noch, so wie es der Name impliziert, dem Boulevardtheater verpflichtet. „Ond des soll au en Zukunft so bleibe! – Versproche!

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Stuttgart

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Ein kleiner Vorgeschmack aufs Boulevärle 2021 ;-)
Liebe Gäste und Freunde des Boulevärle! - Wer hätte sich das träumen lassen, dass selbst die Bretter, die ja nur die Welt bedeuten, momentan auch zum Sperrgebiet gworden sind... Aber(!) die Hoffnung bleibt, dass wir auch künftig wieder den Vorhang für Sie lüften können und dürfen - Hoffentlich schon im kommenden Herbst mit einer tollen neuen Inszenierung, der Komödie: "Dui Dante vom Tscharlie". Bis dahin zunächst Ihnen und Euch allen "FROHE OSTERTAGE"! Bleiben Sie auf alle Fälle gesund und uns auch weiterhin gewogen. Ond jetzt no a bissle ebbes "noschtalgisches", zom â'gugge:
Heute, zum TAG DES EHRENAMTES: Auch wir, beim BOULEVÄRLE sind ehrenamtlich tätig. - Auf, hinter und vor der Bühne
"Proscht Neujâhr!" 🍾🥂😂🤣 Des isch dr Knaller. Scho lang nemme so glacht.Oifach klasse.