Galerie Abtart

Galerie Abtart Freiraum für zeitgenössische bildende Kunst, unabhängig von Marktmechanismen.
»Kunst soll für a

DRUCKFrisch aus der Druckpresse – der Katalog zur Ausstellung »Bedarfsbüro KUNST«Wir laden Sie herzlich ein zurperformat...
05/12/2023

DRUCK
Frisch aus der Druckpresse – der Katalog zur Ausstellung »Bedarfsbüro KUNST«

Wir laden Sie herzlich ein zur

performativen Katalogpräsentation
am 6. Dezember 2023, 19:30 Uhr
Galerie ABTART | Rembrandtstr. 18 | 70567 Stuttgart

Tobias Wall moderiert die Veranstaltung mit dem Autor Florian L. Arnold und den Künstlern der Künstlergruppe maximal:
Isa Dahl, Thomas Heger, Rolf Kilian, Bernd Mattiebe, Rainer Schall, Daniel Wagenblast und Bernhard Walz.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihre Karin Abt-Straubinger und das Team der ABTART

Schöne Bescherung im STUDIO 57A der Galerie ABTART!Wir laden Sie herzlich ein zu unserem:Adventsmarktam Sonntag, 10. Dez...
05/12/2023

Schöne Bescherung im STUDIO 57A der Galerie ABTART!

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem:

Adventsmarkt
am Sonntag, 10. Dezember von 11:00-17:00 Uhr
im STUDIO 57A | Rembrandtstr. 18 | 70567 Stuttgart

Künstler und Künstlerinnen aus der Region (Birgit Artzt, Karin Betz, Brigitte Fenchel, Leena Kantola, Karin Krüger, Simone Schäffer, Peter Schlack, Gertrud Schöffend, Jo Schöffend, Ingrid Schwarz, Uli Seitz-Sperling, Uli Sibold, Renate Spatz, Petra Steidel Wokeck) sorgen auch dieses Jahr wieder mit ihren liebevoll selbst kreierten und gefertigten Kunsthandwerkobjekten für Festtagsstimmung in der Vorweihnachtszeit. Die Kunstschaffenden präsentieren Textiles, Schmuck, Fotografie, Kunst, Grafik, Keramik, Deko, Papeterie u.v.m.

Die Galerie ABTART ist ebenfalls geöffnet und lädt Sie zu einem Rundgang durch die aktuelle Ausstellung der Künstlergruppe maximal des Bedarfsbüro KUNST ein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihre Karin Abt-Straubinger und das Team der ABTART

Wir laden Sie herzlich ein zu einer Konzertlesung mit Wolfgang Schorlau und Werner Dannemann:Am Mittwoch, den 22. Novemb...
01/11/2023

Wir laden Sie herzlich ein zu einer Konzertlesung mit Wolfgang Schorlau und Werner Dannemann:

Am Mittwoch, den 22. November 2023, 19:30 Uhr
in der Galerie ABTART, Rembrandtstraße 18, 70567 Stuttgart-Möhringen

„Einblick in die Werkstatt eines Krimiautoren“ – so lautet der Titel einer Konzertlesung mit dem Krimiautor Wolfgang Schorlau und Werner Dannemann, die in der Galerie ABTART in Stuttgart-Möhringen stattfindet. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie ein Krimiautor arbeitet und seine Geschichten entstehen. Werner Dannemann umrahmt die Veranstaltung an diesem Abend mit seinem Blues- und Songmaterial. Nach dem Werkstattgespräch spielen beide in umgekehrten Rollen – Schorlau packt seine Blues-Harp aus. Sie dürfen sich auf einen außergewöhnlichen Abend abseits einer klassischen Lesung mit einem besonderen Duo freuen.

Karten zu EUR 15,00 für diese Veranstaltung sind erhältlich über:
Galerie ABTART, Rembrandtstraße 18, 70567 Stuttgart (Di. bis Fr. 14-19 Uhr)
Tel. 0711 633430-0, [email protected]
PEGASUS. Die Buchhandlung, Streibgasse 8, 70567 Stuttgart, (Mo. bis Fr. 9 -18:30 Uhr, Sa. 9-14 Uhr)
Tel. 0711 713636, [email protected]

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

Sehr geehrte Damen und Herren,wir möchten Sie zu einem Abend in unserer Reihe „Das Quartett“ einladen:„Glück und andere ...
01/11/2023

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie zu einem Abend in unserer Reihe „Das Quartett“ einladen:

„Glück und andere Gefühle“
Am Freitag, den 10. November 2023, 19:30 Uhr
in der Galerie ABTART, Rembrandtstraße 18, 70567 Stuttgart

Es diskutieren:
Adrienne Braun, Kulturjournalistin
Wolfgang Heim, Journalist
Friedrich Schirmer, Intendant der Württembergischen Landesbühne, Esslingen

Zu Gast ist Dr. Christian Peter Dogs. Dogs ist Arzt und Psychiater. Er war lange Chef einer großen psychosomatischen Klinik im Allgäu. Er hat den Bestseller „Gefühle sind keine Krankheit“ geschrieben. Und er ist einer der originellsten und kreativsten Vertreter seiner Zunft.

Liebe und Hass. Sympathie und Antipathie. Neid und Missgunst. Fürsorge und Hilfsbereitschaft. Trauer und Depression. Zufriedenheit und Glück. Die Palette menschlicher Gefühle ist bunt, vielfältig und vor allem folgenreich. Es gibt Sadisten und Masochisten. Es gibt aktive und passive Narzisten. Und es gibt die Menschen, die immer für andere da sind und dabei sich selbst aus den Augen verlieren.

„Das Quartett“ ist ein Format der KARIN ABT-STRAUBINGER Stiftung. Bei dem Salonabend, der in Abständen in den Räumen der Galerie ABTART stattfindet, werden aktuelle Themen aus dem Kulturbetrieb diskutiert.

Der Eintritt ist frei – die KARIN ABT-STRAUBINGER Stiftung freut sich über Ihre Spende
Anmeldung per Mail: [email protected]

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Karin Abt-Straubinger

Wir laden Sie herzlich ein zur Vernissage der Ausstellung:Bedarfsbüro KUNST – Künstlergruppe maximalam Freitag, 15. Sept...
06/09/2023

Wir laden Sie herzlich ein zur Vernissage der Ausstellung:

Bedarfsbüro KUNST – Künstlergruppe maximal
am Freitag, 15. September 2023, 19:30 Uhr
Galerie ABTART, Rembrandtstraße 18, 70567 Stuttgart-Möhringen

Einführung: Florian L. Arnold, Ulm

Die Künstlergruppe maximal – das sind Isa Dahl, Thomas Heger, Rolf Kilian, Bernd Mattiebe, Rainer Schall, Daniel Wagenblast und Bernhard Walz – haben sich im Studium kennengelernt, aber, was noch wichtiger ist, sie haben sich auch schätzen gelernt. Wenn die sieben Personen mit ihren individuellen Charakteristiken aufeinandertreffen, gibt es auch Kontroversen, da darf es auch mal kurz einen Zündfunken geben – aber man merkt auch, dass die sich 1994 in Stuttgart gefundene (nicht: gegründete) Künstlervereinigung einen grundlegenden Konsens hat: seit bald 30 Jahren als Kollektiv Freiräume des Denkens und des künstlerischen Ausdrucks auszuloten. maximal erforscht die Energie, die in der Kunst spielerisch freigesetzt wird. Ihre gemeinsame wie auch individuelle Arbeit als Teil eines gesellschaftlichen Prozesses – Meinungsaustausch und Bewusstseinswerdung.

Es gilt: maximal bleibt widerspenstig und zeigt uns die transformative Schönheit von Grenzüberschreitungen, von Autonomie und wacher Sehnsucht.

Mehr Infos:
https://www.maximalart.de/
http://www.kunsthalle-stuttgart.de/

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

Wir laden Sie herzlich ein zur Vernissage der Ausstellung:„Kein Block“ des Walter Stöhrer-Preises für Grafik 2022am Mitt...
05/09/2023

Wir laden Sie herzlich ein zur Vernissage der Ausstellung:

„Kein Block“ des Walter Stöhrer-Preises für Grafik 2022
am Mittwoch, 6. September 2023, 19:30 Uhr
STUDIO57A | Rembrandtstraße 18 | 70567 Stuttgart

Es sprechen:
Nikolai B. Forstbauer, 2. Vorsitzender der Walter Stöhrer-Stiftung, und
Dr. Tobias Wall, Stuttgart.
Die Preisträger sind anwesend.

Der Walter Stöhrer-Preis für Grafik wurde 2022 erneut an Studierende der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart verliehen. Den ersten Preis erhielt Stefanie Fleischhauer. Aufgrund der zahlreichen qualitativ hochwertigen Einreichungen wurden dieses Mal drei anstel­le von zwei Anerkennungen verliehen. Diese gingen an Hendrik Fleck, Lena Mai Merle und Lucie Wagner.

Mit dem Walter Stöhrer-Preis für Grafik wird der wachsenden Bedeutung und Qualität grafischer und druckgrafischer Arbeiten gera­de im Schaffen junger Künstler und Künstlerinnen Rechnung getragen. Die ABK Stuttgart fühlt sich – auch aufgrund ihrer hervorragend ausgestatteten Druckwerkstätten – einerseits der Tradition der Techniken verbunden, fordert die Studierenden aber davon ausgehend auf, neue Wege und Stilmittel zu erproben.

Aufgabe der Walter Stöhrer-Stiftung ist der Erhalt und die wissenschaftliche Bearbeitung des künstlerischen Nachlasses von Walter Stöhrer für die Öffentlichkeit sowie die Förderung des künstleri­schen Nachwuchses.
Die Ausstellung in der Galerie ABTART in Stuttgart dokumentiert das künstlerische Schaffen der jungen Preisträger und Preisträgerinnen und trägt gleichfalls zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses bei.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

Sehr geehrte Damen und Herren,Liebe Interessierte,wir möchten Sie zu einem Abend in unserer Reihe „Das Quartett“ einlade...
27/08/2023

Sehr geehrte Damen und Herren,
Liebe Interessierte,

wir möchten Sie zu einem Abend in unserer Reihe „Das Quartett“ einladen:

„KI – Künstliche Intelligenz“
Am Freitag, den 1. September 2023, 19:30 Uhr
in der Galerie ABTART, Rembrandtstraße 18, 70567 Stuttgart

Es diskutieren:
Adrienne Braun, Kulturjournalistin
Wolfgang Heim, Journalist
Friedrich Schirmer, Intendant der Württembergischen Landesbühne, Esslingen
Als Gast: JJ Link hat Medieninformatik studiert, arbeitet beim Fraunhofer-Institut in Stuttgart und beschäftigt sich seit langem mit der Gestaltung von KI-Systemen in der Arbeitswelt, mit einem Schwerpunkt auf Diversität in Forschung und Gesellschaft.

KI ist die Abkürzung für Künstliche Intelligenz. Für die einen ist KI die Verheißung, für die anderen die Apokalypse. In jedem Fall ist KI die Zukunft und die globale Revolution.
KI bedeutet radikale Veränderung. Für die Technik, die Arbeit, die Gesellschaft und jeden Einzelnen von uns. Auch für die Kunst und die Kultur.
Danach wird nichts mehr sein wie davor.

„Das Quartett“ ist ein Format der KARIN ABT-STRAUBINGER Stiftung. Bei dem Salonabend, der in Abständen in der Galerie ABTART stattfindet, werden aktuelle Themen aus dem Kulturbetrieb diskutiert.
Am Abend dieser Veranstaltung findet in den Räumen der Galerie ABTART die Finissage der Ausstellung „backstage – Jürgen Knubben und Gerhard Langenfeld“ statt.

Der Eintritt ist frei!

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Karin Abt-Straubinger

backstage – Führung mit Jürgen Knubben & Gerhard Langenfeldam Mittwoch, 9. August 2023, 19:30 UhrGalerie ABTART, Rembran...
05/08/2023

backstage – Führung mit Jürgen Knubben & Gerhard Langenfeld
am Mittwoch, 9. August 2023, 19:30 Uhr
Galerie ABTART, Rembrandtstraße 18, 70567 Stuttgart-Möhringen

In ihrer Sommerausstellung zeigt die Galerie ABTART Stahlarbeiten des Rottweiler Bildhauers Jürgen Knubben und Gemälde des Saulgauer Malers Gerhard Langenfeld.
Unter dem Titel »backstage« loten die beiden renommierten Künstler tiefer liegende Schichten, skulpturale und malerische Hintergründe ihrer Arbeit aus.

Knubbens Formenhaushalt speist sich aus reduziert geometrischen Formen, die als Archetypen oder Prototypen auftreten. Seine künstlerisch-konzeptionelle Intention kann unter dem Oberbegriff der Vertikalität zusammengefasst werden.

Langenfeld hat sich nach einer ausgiebigen Arbeitsphase, in der er in seinen Bildern intensiv die Farbe Schwarz untersuchte, in den letzten Jahren auch den Buntfarben zugewandt. Diese werden schichtweise auf den Bildkörper aufgetragen und bilden den Rahmen für die schwarze Fläche. Auf diese Weise entsteht immer wieder neu ein sogenannter »Schwarzlichtfarbraum« mit großer Strahlkraft.

Die beiden Künstler führen am 9. August 2023 um 19:30 Uhr persönlich durch die Ausstellung.
Der Eintritt ist frei!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Karin Abt-Straubinger & Galerie-Team

backstage – Jürgen Knubben & Gerhard LangenfeldWir laden Sie herzlich ein zur Vernissage amDonnerstag, 20. Juli 2023, 19...
19/07/2023

backstage – Jürgen Knubben & Gerhard Langenfeld

Wir laden Sie herzlich ein zur Vernissage am
Donnerstag, 20. Juli 2023, 19:30 Uhr
Galerie ABTART, Rembrandtstraße 18, 70567 Stuttgart-Möhringen

In ihrer diesjähringen Sommerausstellung zeigt die Galerie ABTART in Stuttgart-Möhringen Stahlarbeiten des Rottweiler Bildhauers Jürgen Knubben und Gemälde des Saulgauer Malers Gerhard Langenfeld.
Unter dem Titel „backstage“ loten die beiden renommierten Künstler tiefer liegende Schichten, skulpturale und malerische Hintergründe ihrer Arbeit aus.

Knubbens Formenhaushalt speist sich aus reduziert geometrischen Formen, die als Archetypen oder Prototypen auftreten. Seine künstlerisch-konzeptionelle Intention kann unter dem Oberbegriff der Vertikalität zusammengefasst werden.

Langenfeld hat sich nach einer ausgiebigen Arbeitsphase, in der er in seinen Bildern intensiv die Farbe Schwarz untersuchte, in den letzten Jahren auch den Buntfarben zugewandt. Diese werden schichtweise auf den Bildkörper aufgetragen und bilden den Rahmen für die schwarze Fläche. Auf diese Weise entsteht immer wieder neu ein sogenannter „Schwarzlichtfarbraum“ mit großer Strahlkraft.

Einführende Worte spricht Dr. Martin Mäntele, Leiter des Archivs der ehemaligen Hochschule für Gestaltung in Ulm.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Karin Abt-Straubinger & Galerie-Team

Raumgreifende elektronische Ambient-Musik in der Galerie ABTART zur Finissage der Ausstellung »Die Welt von Eberhard Rau...
05/07/2023

Raumgreifende elektronische Ambient-Musik in der Galerie ABTART zur Finissage der Ausstellung »Die Welt von Eberhard Rau«

Der Mussikant – Electronic Ambient-Music
am Freitag, 14. Juli 2023, 19:30 Uhr
Galerie ABTART | Rembrandtstraße 18 | 70567 Stuttgart

Mit Synthesizer, Sequenzer und Echo entstehen dichte Klangtexturen, die sich durch subtile Eingriffe fortwährend verändern.

Inspiriert von der frühen Ambient-Musik der 70er und 80er Jahre erzeugt Der Mussikant wellenartige Klangteppiche, die sich zu einem dichten Klangbad zusammenfügen, das sich ruhig und kontinuierlich ausbreitet. Dadurch entsteht eine stetige Improvisation mit sich selbst: die gerade auf den Weg gebrachten Töne verschwinden nicht einfach sondern geben den nächsten Schritt vor – das heißt die Stücke haben keine feste Struktur und werden so jedes Mal zum Unikat.

Mehr Infos:
http://www.dermussikant.de

Dazu passend:
I0III0I00I0I0IIIII: https://youtu.be/zCKgBqkuHvg

SCULPTURA ACOUSTICA Type 6a: https://youtu.be/erohGDElwrg

Sunset1: https://youtu.be/RPMX6oEXlIw

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

Verbringen Sie mit uns im Rahmen unseres „musischen mittwochs“ in der Galerie ABTARTEin Abend in der Welt von Eberhard R...
30/06/2023

Verbringen Sie mit uns im Rahmen unseres „musischen mittwochs“ in der Galerie ABTART

Ein Abend in der Welt von Eberhard Rau
am Mittwoch, 5. Juli 2023, 19:00 Uhr

SEBASTIAN RAU, der Sohn des Künstlers Eberhard Rau, erzählt aus dem Leben und Schaffen seines Vaters.
Gezeigt werden soll ein dokumentarischer Kurzfilm zum Künstler.

Die Galerie ABTART erinnert in ihrer bis zum 14. Juli dauernden Ausstellung an den Stuttgarter Künstler, der im Land mit seinen Großplastiken Aufsehen erregte, aber auch bei seinen Gemälden in Enkaustik-Technik eine ganz eigene Bildsprache entwickelte. Die ersten Jahre war er als Architekt tätig. Doch die Arbeit mit Lineal, rechten Winkeln und Regeln stieß Eberhard Rau zunehmend bitter auf. So wurde er Künstler und widmete sich fortan passioniert der Figur – in Zeichnungen, Gemälden, aber auch bei seinen „Mutabiles“, transparenten Körperteilen aus Plexiglas, die sich hängend drehen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

Wir laden Sie herzlich ein zumKonzert, am Freitag, 16. Juni 2023, 19:30 Uhrin der Galerie ABTART, Rembrandtstraße 18, 70...
01/06/2023

Wir laden Sie herzlich ein zum

Konzert, am Freitag, 16. Juni 2023, 19:30 Uhr
in der Galerie ABTART, Rembrandtstraße 18, 70567 Stuttgart-Möhringen
KITO und die große Liebe zur BOSSA NOVA

Er ist musikalisch breit aufgestellt. Als Teil der Formation LEFTA war KITO alias Klaus H. Pfeiffer schon in der Galerie ABTART zu Gast mit griechischer Musik. Nun reist er musikalisch nach Brasilien. Bei seinem Solo-Konzert gibt der Gitarrist dem Bossa Nova einen großen Auftritt.
Geboren wurde Klaus H. Pfeiffer in São Paulo, wo man ihn Klausiquito und später KITO nannte. Er wuchs auf mit Cool Jazz, Post-Punk und Rembetiko.

Während des Lockdowns begab sich Klaus H. Pfeiffer mit seiner Akustikgitarre in neue Gefilde und eroberte die Bossa Nova neu. In seinem Solokonzert präsentiert er diese Klänge seiner brasilianischen Heimat und bringt das besondere Lebensgefühl der Copacabana nach Möhringen.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

… entdecken Sie mit unsDie Welt von Eberhard Rauam Freitag, 12. Mai 2023, 19:30 UhrDie Kulturjournalistin Adrienne Braun...
25/04/2023

… entdecken Sie mit uns

Die Welt von Eberhard Rau
am Freitag, 12. Mai 2023, 19:30 Uhr

Die Kulturjournalistin Adrienne Braun eröffnet die Ausstellung im Gespräch mit Hans Budde und Udo Stetzler — zwei Zeitgenossen und Freunde des Künstlers.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Karin Abt-Straubinger
& Galerie-Team

Wir laden Sie herzlich ein zumKunstgespräch mit Katharina Mayer und Klaus Honnef»Warum fehlt das Familienbild der Bordol...
18/04/2023

Wir laden Sie herzlich ein zum

Kunstgespräch mit Katharina Mayer und Klaus Honnef
»Warum fehlt das Familienbild der Bordoli?«
am Mittwoch, 26. April 2023, 19:30 Uhr
in der Galerie ABTART, Rembrandtstraße 18, 70567 Stuttgart

Beim Aufbau der Ausstellung »Fire on Stage« der Foto-Künstlerin Katharina Mayer hat der Kurator Klaus Honnef ein Bild aus der Serie »Familia« aussortiert.
Nun stellt Katharina Mayer die Frage: »Warum fehlt das Familienbild der Bordoli?«

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

SAVE THE DATE:
Sie können unsere aktuelle Ausstellung im Rahmen des Galerienrundgangs ART ALARM Frühling 2023 besuchen:
Samstag, 22. April 2023 von 11:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 23. April 2023 von 11:00 bis 18:00 Uhr

Leider müssen wir die Veranstaltungdas Quartett im Gespräch mit Herrn Dr. Fabian Mayer am Mittwoch, 22. März 2023, 20:00...
08/03/2023

Leider müssen wir die Veranstaltung
das Quartett im Gespräch mit Herrn Dr. Fabian Mayer am Mittwoch, 22. März 2023, 20:00 Uhr
wegen Krankheit absagen.
Die Veranstaltung wird jedoch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Wir danken für Ihr Verständnis.
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

Wir laden Sie ein zur Ausstellung»Fire on Stage« der Foto-Künstlerin Katharina Mayer.Am Freitag, 3. März 2023, 19:30 ...
02/03/2023

Wir laden Sie ein zur Ausstellung

»Fire on Stage« der Foto-Künstlerin Katharina Mayer.
Am Freitag, 3. März 2023, 19:30 Uhr

eröffnet der Kurator Klaus Honnef die Ausstellung.

„Getürkt“ ist der Titel eines Bild-Zyklus’ von Katharina Mayer mit Frauen und Kopftüchern. Wer die Bilder in der westlichen Welt sieht, vermag sich gegen eine falsche Schlussfolgerung gar nicht zu wehren. Vor-Urteile sind schnell getroffen. Fotografie ist eine schwierige Kunst. Weil sie im paradoxen Widerspruch alle Menschen können. In der künstlerischen Fotografie ist die Technik die Basis – und das Problem. Katharina Mayer beherrscht beides. Gerade deshalb verfügt sie über die Distanz, die nötig ist, um in ihren Bildern wieder die Vieldeutigkeit sichtbar zu machen, die ihre Wiedergabe häufig bewusst verschleiert.

Sämtliche Werkgruppen versammelt die außergewöhnliche Ausstellung von Katharina Mayer „Fire on Stage“ bei ABTART. Ihre Bilder sind politisch, ohne im künstlerischen Anspruch auch nur ein Jota nachzugeben. Zahlreiche Einzelbilder kommen hinzu sowie die neue Werkgruppe „Heroes“, eine Travestie des immer noch nicht völlig ausgestorbenen traditionellen Frauenbildes.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

Preis der Karin Abt-Straubinger Stiftung2022 wurde der Preis der Karin Abt-Straubinger Stiftung erstmalig vergeben. Nebe...
09/01/2023

Preis der Karin Abt-Straubinger Stiftung

2022 wurde der Preis der Karin Abt-Straubinger Stiftung erstmalig vergeben. Neben einer finanziellen Förderung wird dem Preisträger ein Atelier mit Wohnung in Stuttgart-Möhringen für drei Monate zur Verfügung gestellt. Die Jury entschied sich für die südkoreanische Malerin Jaeeun Jung. Das Ergebnis ihrer Arbeit wird im Januar 2023 in den Räumen der Galerie ABTART/STUDIO57A ausgestellt.

Wir laden Sie herzlich ein zur Vernissage am
Freitag, 27. Januar 2023, 19:30 Uhr im STUDIO57A

Einführung: Jürgen Knubben, Stiftungsvorstand
Die Künstlerin ist anwesend.

Jaeeun Jung studierte von 1991 bis 1995 Freie Kunst an der Dong-Kuk Universität in Seoul in Korea. 1999 wechselte sie an die Hochschule für bildende Kunst Braunschweig zu Professor Norbert Tadeusz und legte 2003 den Diplomabschluss bei ihm ab, bevor sie 2004 seine Meisterschülerin wurde. Stipendien und Preise folgten. Zahlreiche Arbeiten befinden sich in öffentlichen Sammlungen. Jaaeun Jung lebt und arbeitet in Lippstadt.

Wir freuen uns auf Sie!
Karin Abt-Straubinger

Liebe Freund:innen der ABTART,wir freuen uns, Ihnen zwei außergewöhnliche Künstler vorstellen zu können, deren Werk in u...
17/11/2022

Liebe Freund:innen der ABTART,

wir freuen uns, Ihnen zwei außergewöhnliche Künstler vorstellen zu können, deren Werk in unterschiedlicher Weise von einem ununterbrochenen, intensiven Dialog mit der Natur geprägt ist und das in uns die Sehnsucht nach der Natur neu erweckt.

Olaf Otto Becker/Ernst Gamperl: DIALOG MIT DER NATUR
Vernissage am Freitag, 25. November 2022, 19:30 Uhr
Einführung: Dr. Frank Matthias Kammel, Generaldirektor des Bayerischen Nationalmuseums München

OLAF OTTO BECKER: REGENWALD UND SCHMELZENDE EISBERGE
Er fuhr die Westküste Grönlands allein im Schlauchboot ab. Olaf Otto Becker reiste aber auch durch Indonesien und Malaysia und dokumentierte mit der Kamera die Natur. Das Hauptthema des Landschaftsfotografen ist die Zerstörung der Umwelt. Den Fotografien schmelzender Eisberge oder des Regenwalds gehen aufwändige Recherchen voraus. Magische Lichtwirkungen und bezwingende Kompositionen machen die Dokumentationen zu Kunstwerken.

ERNST GAMPERL: SINNLICHE SCHÖNHEIT VON HOLZ
Maschinenhafte Perfektion ist seine Sache nicht. Wenn Ernst Gamperl mit Holz arbeitet, so poliert er es nicht auf Hochglanz. Bei den Schalen darf das Material seinen Charakter bewahren und gelingt es dem Holzkünstler, die ganz eigene Materialität, die Rillen und Furchen geschmeidig herauszuarbeiten. Auch die Formen seiner vasenähnlichen Objekte sind nicht streng geometrisch, sondern wirken leicht und lebendig – und betören durch eine archaisch anmutende Schönheit.

Die Ausstellung kann bis zum 10. Februar 2023 besucht werden.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART
(Ernst Gamperl, © Fotos: Bernhard Spöttel)

Das Quartett: Fußball im Abseits? – ein Salonabend am Freitag, 2. Dezember 2022, 19:30 UhrWir laden Sie herzlich ein zum...
16/11/2022

Das Quartett: Fußball im Abseits? – ein Salonabend am Freitag, 2. Dezember 2022, 19:30 Uhr

Wir laden Sie herzlich ein zum zweiten Salonabend

Das Quartett – Fußball im Abseits?

Freitag, 2. Dezember 2022, 19.30 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr)
Galerie ABTART | Rembrandtstraße 18 | 70567 Stuttgart

Das Quartett hat sich ein großes Thema vorgenommen: Fußball. Gibt es überhaupt noch Neues zu entdecken bei diesem besonderen Sport, der gleichermaßen geliebt und gerügt wird? Ja! Das beweisen zur Halbzeit der WM in Katar:

Adrienne Braun („Kollektiver Irrsinn“)
Wolfgang Heim („Fußball ist Kommerz, Kultur und Keilerei“)
Friedrich Schirmer („In den Glücksmomenten ein Gruppenkunstwerk“)

Als Gast: Manni Breuckmann, der legendäre Hörfunkmoderator und Sportjournalist.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Karin Abt-Straubinger

Gefördert von der
Karin Abt-Straubinger Stiftung

Eintritt EUR 10,-
Karten über die Galerie ABTART erhältlich.
Verbindliche Anmeldung bitte über unsere E-Mail-Adresse:
[email protected]

ENTFÄLLT – Lesung Wolfgang Schorlau / Claudio Caiolo: Der Tintenfischer. Freitag, 4. November 2022Liebe Freund:innen der...
26/10/2022

ENTFÄLLT – Lesung Wolfgang Schorlau / Claudio Caiolo: Der Tintenfischer. Freitag, 4. November 2022

Liebe Freund:innen der ABTART,

wir müssen die angekündigte Lesung leider absagen. Selbstverständlich werden die Kosten für bereits bezahlte Karten von der Buchhandlung Pegasus oder der Galerie ABTART erstattet.

PEGASUS. Die Buchhandlung | Tel. 0711 71 36 36 | [email protected]
Galerie ABTART (Di.–Fr. 14–19 Uhr) | Tel. 0711 63 34 30-0 | [email protected]

Mit der Bitte um Verständnis und mit freundlichen Grüßen
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

Wir laden Sie herzlich ein zu einerPräsentation der Ausstellung »Wir 3« und anschließendem Gesprächmit den Künstlern Rol...
16/10/2022

Wir laden Sie herzlich ein zu einer

Präsentation der Ausstellung »Wir 3« und anschließendem Gespräch
mit den Künstlern Rolf Altena, Dieter Groß und Andreas Opiolka
am Donnerstag, 20.10.2022 um 18:00 Uhr in der Galerie ABTART

Künstler sind Einzelkämpfer. Nicht so Rolf Altena, Dieter Groß und Andreas Opiolka. Sie verbindet eine langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit. So verschieden ihre Arbeitsweisen sind, bearbeiten sie doch regelmäßig gemeinsame Aufgaben, die einer der drei formuliert. Das kann ein literarisches Zitat sein, ein Gedanke oder beiläufiger Satz. Auch das Material wird vorgegeben. Ob Buntstift, Aquarell oder Scherenschnitt, die Techniken sind so vielfältig wie die Spielregeln.

Eine Anmeldung ist erwünscht unter: [email protected]

Die Ausstellung »Rolf Altena / Dieter Groß / Andreas Opiolka: Wir 3« kann bis zum 4. November 2022 besucht werden.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

Liebe Freund:innen der Karin Abt-Straubinger Stiftung,wir laden Sie herzlich ein zu unserem erstenSalonabend »Das Quarte...
22/09/2022

Liebe Freund:innen der Karin Abt-Straubinger Stiftung,

wir laden Sie herzlich ein zu unserem ersten

Salonabend »Das Quartett«
am Freitag, 7. Oktober 2022, 19:30 Uhr
in der Galerie ABTART, Rembrandtstraße 18, 70567 Stuttgart

Ausgehend von den literarisch-künstlerischen Salons früherer Zeiten, wollen wir in der Stuttgarter Galerie ABTART über die vielen Verwerfungen und Herausforderungen unserer Zeit sprechen.

Das gilt letztlich für alle Bereiche unseres Lebens: Die Politik, die Gesellschaft, die Kunst, die Kultur. Mit allen Auswirkungen auf unser ganz konkretes Leben, auf unsere wirtschaftlichen Verhältnisse genauso wie auf unser Freizeitverhalten und unsere Ablenkungsstrategien. All das erscheint uns umso wichtiger, je größer die Fliehkräfte in dieser Gesellschaft werden und je häufiger alte Gewissheiten und Selbstverständlichkeiten nicht mehr zählen. Das heißt: Wir versuchen es in Zeiten der Sprachlosigkeit mit Sprachkultur, in einem Klima der Aggressivität und des Zorns mit Genauigkeit und Differenzierung, mit neuen und (hoffentlich) originellen Ideen.

Im »Quartett« gibt drei feste Teilnehmer: Die Kultur-Journalistin Adrienne Braun, der Theater-Intendant Friedrich Schirmer und der Radio-Moderator Wolfgang Heim. Ein vierter Gast, Experte zum jeweiligen Thema, komplettiert die Runde und macht aus dem Trio ein Quartett. Geplant sind vier Veranstaltungen im Jahr.

Thema der ersten Veranstaltung:
»Stuttgart nervt!?« – Wie überzeugend sind Architektur, Stadtplanung und Lebensbedingungen in der Landeshauptstadt?
Als Gast und Experte wird der Erste Bürgermeister der Stadt Stuttgart Dr. Fabian Mayer das Quartett komplettieren.

Thema der zweiten Veranstaltung am Freitag, 2. Dezember 2022, 19:30 Uhr: »Fußball kickt!?« – Wie Katar, Fanbegeisterung und Big Business zusammenpassen.

Die Veranstaltungen werden gefördert von der Karin Abt-Straubinger Stiftung.

Der Kartenverkauf erfolgt über die Galerie ABTART (Öffnungszeiten dienstags bis freitags von 14:00 bis 19:00 Uhr).
Die Karten kosten EUR 10,00 pro Person.
Verbindliche Anmeldungen an: [email protected]

Wir freuen uns über Euren Besuch.

Liebe Freund:innen der ABTART,wir laden Sie herzlich ein zu unserer kommenden Ausstellung in der Galerie:Rolf Altena/Die...
22/09/2022

Liebe Freund:innen der ABTART,

wir laden Sie herzlich ein zu unserer kommenden Ausstellung in der Galerie:

Rolf Altena/Dieter Groß/Andreas Opiolka: Wir 3
29. September – 4. November 2022

Künstler sind Einzelkämpfer. Nicht so Rolf Altena, Dieter Groß und Andreas Opiolka. Sie verbindet eine langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit. So verschieden ihre Arbeitsweisen sind, bearbeiten sie doch regelmäßig gemeinsame Aufgaben, die einer der drei formuliert. Das kann ein literarisches Zitat sein, ein Gedanke oder beiläufiger Satz. Auch das Material wird vorgegeben. Ob Buntstift, Aquarell oder Scherenschnitt, die Techniken sind so vielfältig wie die Spielregeln.

Künstlerische Trios sind selten. Für die drei Künstler ist es Inspirationsquelle und Herausforderung zugleich, die eigene Position mit den Ergebnissen der Kollegen abzugleichen. Auch wenn die Künstler weiterhin ihr eigenes Werk verfolgen, ist Wir 3 zum zentralen Bestandteil ihrer Arbeit und im Ausstellungsbetrieb zu einer festen Größe geworden.
In der Galerie ABTART werden 3er-Sets vorführen, wie die Künstler die Aufgaben auf je eigene Weise umsetzten. Außerdem werden Einzelarbeiten der Künstler präsentiert.

Rolf Altena (geb. 1947) studierte Chemie und Kunst in Stuttgart und war von 1979 bis 1994 Assistent und künstlerischer Mitarbeiter bei Dieter Groß an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.
Dieter Groß (geb. 1937) studierte in Stuttgart Kunsterziehung und Geografie, war zunächst 30 Jahre lang Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.
Andreas Opiolka (geb. 1962) studierte Germanistik und Kunst in Stuttgart, war Nachfolger von Rolf Altena als Assistent bei Dieter Groß und ist seit 2002 dessen Nachfolger als Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste.

Künstlergespräch zur Eröffnung:
Zur Vernissage findet ein Publikumsgespräch mit den Künstlern statt, das die Stuttgarter Kulturjournalistin Adrienne Braun moderiert.
Donnerstag, 29. September, 19:30 Uhr

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

Liebe Freund:innen der ABTART,wir laden Sie herzlich ein zur Vernissage der Ausstellung»_und weiter« von Bernd Mattiebe ...
06/09/2022

Liebe Freund:innen der ABTART,

wir laden Sie herzlich ein zur Vernissage der Ausstellung

»_und weiter« von Bernd Mattiebe am
Donnerstag, 15. September 2022, 19:30 Uhr
Die Ausstellung wird eröffnet von Dr. Tobias Wall

Der Titel der Ausstellung „_und weiter“ steht für die künstlerische Herangehensweise des Künstlers: „Keine Skizzen, einfach Malen. Von einem Bild zum nächsten.“ Bernd Mattiebes Werk zeichnet eine große Vielfalt und Experimentierfreude aus. In seiner Farbfeldmalerei entwarf er über die Jahre die unterschiedlichsten Szenarien und obwohl das Thema immer dasselbe ist – die Grundfarben – sind die Ergebnisse vollständig unterschiedlich.

Neben der Malerei gilt das Interesse des Künstlers den Naturwissenschaften. So bietet die Quantenphysik einen Ansatz das zu erfassen, was uns weder durch unsere Sinne noch unsere Sprache gelingen kann. In den in der Ausstellung präsentierten Bilderzyklen „Chaos, Ordnung & Selbstorganisation in der Farbfeldmalerei“ und „Welle-Teilchen-Dualismus“ versucht der Künstler, sich diesem ›Unbestimmten‹ zu nähern und die Elemente der Natur mit den Mitteln der Malerei in Einklang zu bringen.

Das Videoprojekt „BEETWEEN – die Bilder dazwischen“ ist auch ein solcher Versuch, das Unsichtbare sichtbar zu machen. „Jeden Tag kommen mir während des Malens Ideen für noch nicht gemalte Bilder, die selektiert werden, verworfen und dabei verloren gehen.“ ‚Die Bilder dazwischen‘ sind alle diese nicht gemalten Bilder, Möglichkeiten die vorhanden sind, Ideen die sich im Malprozess entwickeln.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

Liebe Freund:innen der ABTART,wir laden Sie herzlich ein zur:KÜNSTLERFÜHRUNGmit dem Fotografen und Lichtkünstler Laurenz...
31/07/2022

Liebe Freund:innen der ABTART,

wir laden Sie herzlich ein zur:

KÜNSTLERFÜHRUNG
mit dem Fotografen und Lichtkünstler Laurenz Theinert
am Donnerstag, 11. August 2022, 18:00 Uhr
in der Galerie ABTART, Rembrandtstraße 18, Stuttgart

Erstmals werden die Fotografien und Lichtinstallationen des Künstlers am gleichen Ort gezeigt. In der Führung spricht Laurenz Theinert vor allem über die handwerklichen Hintergründe seiner fotografischen Arbeit, über seine Entdeckungen in den Fotoarbeiten und seine Entwicklung von Lichtbild zum Licht.

Kurt Laurenz Theinert, 1963 in Hannover geboren, hat an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste in Stuttgart und an der Leicester University studiert. Seit den 1990er Jahren konzipiert er Installationen und Performances, bei denen Fotografie, Licht und Klang raffiniert ineinandergreifen. Formal ist er dabei an einer abstrakt-reduzierten Ästhetik interessiert, zeichnet mit dem Licht, bringt Flächen und Farben in einen Dialog und entwickelt Strukturen aus Licht.

Liebe Freund:innen der ABTART,wir laden Sie herzlich ein zu unserer kommenden Ausstellung in der Galerie ABTART:Kurt Lau...
09/07/2022

Liebe Freund:innen der ABTART,

wir laden Sie herzlich ein zu unserer kommenden Ausstellung in der Galerie ABTART:

Kurt Laurenz Theinert
Wenn die Dinge leuchten: Licht und Lichtbild
Vernissage/Performance: Donnerstag, 21. Juli 2022, 21:00 Uhr

Wo es fehlt, ist es schlicht dunkel. Licht macht die Welt aber nicht nur sichtbar für das menschliche Auge, sondern ermöglicht auch sinnliche Erfahrungen, die weit über rein visuelle Sinnesreize hinausgehen. Der Stuttgarter Lichtkünstler Laurenz Theinert inszeniert komplexe Lichtkunsträume, die intensive wie ungewöhnliche Seherlebnisse bieten. In der Ausstellung »Licht und Lichtbild« wird er die Präsenz und Unmittelbarkeit des Lichts erlebbar machen. Dabei nutzt er das Medium Licht, um die haptische Welt zu entmaterialisieren und die Wahrnehmung für die physikalischen Eigenschaften des Lichts zu sensibilisieren.

PERFORMANCE ZUR ERÖFFNUNG:
Zum Auftakt der Ausstellung findet in der Galerie eine Performance von Laurenz Theinert am Visualpiano und dem Experimentalmusiker und Cellisten Friedemann Dähn statt. Die beiden Künstler arbeiten regelmäßig unter dem Namen »Die Sonografen« zusammen und werden die Räume der Galerie ABTART in klingendes Licht verwandeln.
Einlass ab 20:00 Uhr. Während der Performance kein Einlass!
Eintritt: 15,– €, ermäßigt 12,– €.
Karten für die Veranstaltung sind nur über die Galerie erhältlich: [email protected].

Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Karin Abt-Straubinger & das Team der ABTART

Adresse

Rembrandtstraße 18
Stuttgart
70567

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Galerie Abtart erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Galerie Abtart senden:

Videos

Teilen

Kategorie


Andere Kunstgalerie in Stuttgart

Alles Anzeigen

Sie können auch mögen