Current Stuttgart

Current Stuttgart https://linktr.ee/current_stuttgart [English version see below]


CURRENT ist ein transdisziplinäres Festival für Kunst im urbanen Raum. und 17.

Die erste Ausgabe fand vom 9.–19. September 2021 in Stuttgart statt. Installationen, Performances, Diskussionen und Workshops verhandeln die Verbindung von Kunst mit Architektur und Stadt. Die erste Ausgabe ist dem Porösen (in) der Stadt gewidmet. Innerhalb des Festivals benennen Künstler:innen Lücken in der Planung sowie Lücken im kollektiven Bewusstsein, sprechen sich für einen produktiven Umgan

g mit Krisen und Unvorhersehbarkeiten aus und erkennen Improvisation als Potenzial von Gestaltung an. Die Künstler:innen gehen in unterschiedlichen Formaten auf spezifische Situationen im Stadtraum ein, direkt oder indirekt: auf Möglichkeiten, Materialitäten, Ko-Existenzen, Versprechen und Behauptungen sowie neue Formen von Wahrnehmung im Urbanen. Das Festival setzt sich aus der Ausstellung vom 9.–19. September 2021 in Stuttgart, lokalen Kooperationen, einem begleitenden Magazin sowie aus andockenden Diskursformaten mit einem Symposium am 16. September im Kunstverein Wagenhalle zusammen. CURRENT – Kunst und Urbaner Raum ist ein Projekt der Art Public Space – Culture Matters gUG, gefördert durch die Stadt Stuttgart und die Baden-Württemberg Stiftung, gesponsert von Ritter Sport.

----

CURRENT is a transdisciplinary festival for art in urban space. The first edition took place from 9—19 September 2021 in Stuttgart. Installations, performances, discussions and workshops set out to explore the connection between art, architecture and the city. The first edition is dedicated to Porosity in – and of the City. Within the festival, the artists name gaps in city planning as well as gaps in the collective consciousness, advocate productive approaches to crises and unpredictability and recognize improvisation as a potential for design. Installations, performances, discussions and workshops negotiate the connections of art, with architecture and the city. The artists will engage with specific situations in the urban sphere through different formats, directly or indirectly: as possibilities, materials, co-existences, promises and assertions, forms of surveillance, as well as new forms of perception in the urban sphere. The festival is composed of the exhibition from 9-19 September 2021 in Stuttgart, local cooperations, an accompanying magazine, and discourse formats with a symposium on September 16 and 17 at Kunstverein Wagenhalle. CURRENT – Art and Urban Space is a project of the Art Public Space – Culture Matters gUG, supported by the City of Stuttgart and the Baden-Württemberg Stiftung, sponsored by Ritter Sport.

Throwback: Während CURRENT eröffnete die zweite COMODODO Filiale in Cannstatt! COMODODO ist ein Lieferdienst für immater...
07/12/2023

Throwback: Während CURRENT eröffnete die zweite COMODODO Filiale in Cannstatt! COMODODO ist ein Lieferdienst für immaterielle Güter, der Performances innerhalb von 20 min herstellt und "liefert". Hier ein paar Insights von den zwei Öffnungstagen während des Festivals! Wir bleiben gespannt, wann und wo die nächste COMODODO Filiale eröffnet wird.💃



Credits: Luzie Marquardt / Frank Kleinbach

For the festival CURRENT allapopp created the custom Augmented Reality App HYPERLOVE. HYPERLOVE embodied a personal jour...
21/11/2023

For the festival CURRENT allapopp created the custom Augmented Reality App HYPERLOVE. HYPERLOVE embodied a personal journey, and was designed as an audio-visual performance in the meta spaces of Bad Cannstatt. HYPERLOVE explored the phygital sublime of regular life. It visualised the digital layers of human existence that influence human feelings, actions, and decisions. The festival is over, so we can't experience nor explore the AR-Performance anymore, but maybe there are still some clones performing in the meta-spaces of Bad Cannstatt?

For the festival CURRENT allapopp created the custom Augmented Reality App HYPERLOVE. HYPERLOVE embodied a personal jour...
21/11/2023

For the festival CURRENT allapopp created the custom Augmented Reality App HYPERLOVE. HYPERLOVE embodied a personal journey, and was designed as an audio-visual performance in the meta spaces of Bad Cannstatt. HYPERLOVE explored the phygital sublime of regular life. It visualised the digital layers of human existence that influence human feelings, actions, and decisions.
The festival is over, so we can't experience nor explore the AR-Performance anymore, but maybe there are still some clones performing in the meta-spaces of Bad Cannstatt?



Credits: Frank Kleinbach, Luzie Marquardt

Schon über einem Monat ist es her, dass wir die Finissage der zweiten Edition des Festivals CURRENT – KUNST UND URBANER ...
09/11/2023

Schon über einem Monat ist es her, dass wir die Finissage der zweiten Edition des Festivals CURRENT – KUNST UND URBANER RAUM feierten! Knapp 80 Veranstaltungen ermöglichten Passant:innen und Besucher:innen den öffentlichen Raum Cannstatts durch künstlerische Perspektiven und Mittel wahrzunehmen und zu erleben! Wir möchten uns bei allen Teilnehmenden ganz herzlich mit ein paar fotografischen Insights bedanken! 🥂

Heute ist der letzte Festivaltag von CURRENT – KUNST UND URBANER RAUM und es bieten sich noch die letzen Möglichkeiten d...
24/09/2023

Heute ist der letzte Festivaltag von CURRENT – KUNST UND URBANER RAUM und es bieten sich noch die letzen Möglichkeiten den städtischen Raum Cannstatts durch künstlerische Perspektiven wahrzunehmen (auch mit Wasen-Umzug)! YouTransfer mit Marie Lienhard und Michael Fiedler werden in der Performance Herzbeats den analogen und digitalen Raum überlagen (Erbsengasse 7), während Simon Pfeffel die Fussgängerzone Bad Cannstatt Empathie im öffentlichen Raum erprobt. Auf der Neckarinsel findet eine gemeinschaftliche und performative Feldforschung statt und Familien können heute noch mit Lisa Marie Rauscher spazierend den städtischen Raum erkunden. Allapopps AR-Walk, Lucia Grafs Soundinstallation sowie die Wunderkammer-Ausstellungen werden noch bis heute Abend erlebbar sein UND zu guter letzt: Wir freuen uns euch heute alle bei der Finissage an Kestutis Svirnelis Biotop zu sehen! 18 Uhr geht's los.🥂



©Luzie Marquardt

The two-day symposium is dedicated to the connection between art & culture and urban development. What role do artistic ...
21/09/2023

The two-day symposium is dedicated to the connection between art & culture and urban development. What role do artistic strategies, formats, and projects play in urban transformation processes, and what preconditions are needed to play a shaping role in the long term, beyond the impulse?
The symposium brings together experts from different fields of experience and knowledge, artists involved in the festival, local partners, and institutions who deal with questions of a multi-voiced and forward-looking urban design.
The first day will take place exclusively at JOiN, and will pursue two thematic strands in its discussion rounds. On the second day, we will negotiate the interface between art and urban development in three thematic courses.

Please register online! Link in bio!

With: Britta Peters (artistic director of Urbane Künste Ruhr), Marenka Krasomil (freelance curator, including Kunst im Untergrund), Yasmin Afschar (including Neue Auftraggeber:innen Schweiz), Herbordt/Mohren (artists, artistic director of Festival KulturRegion Stuttgart), allapopp, Cyrus Peñarroyo, TinTin Patrone, Kestutis Svirnelis, SONDER, Renate Liebel, COMODODO, Sabrina Dittus, Valentin Leuschel, Laura Calbet, Studio Urbane Strategien. JOiN,

The program of the symposium was conceived jointly by Laura Bernhardt, Sandra Oehy and Nora Unger.

.solutions .svirnelis.kestas .g.123 .rtem.ya .britta.hh

!

Auch in der zweiten Festivalwoche haben wir wieder dauerhaft zu besichtigende Ausstellungen, Installationen und Performa...
20/09/2023

Auch in der zweiten Festivalwoche haben wir wieder dauerhaft zu besichtigende Ausstellungen, Installationen und Performances! Heute Abend eröffnet die Wunderkammer Naturalia Artificialia mit neuen Ausstellungen, ebenso wie das Stadtarchiv Stuttgart gemeinsam mit Prima.Publikationen! Ab morgen bespielt mohit.art die Schwaben-Bräu Passage mit der Ausstellung "A Space of One's Own", während die Ausstellung "In through the walls" der Ateliergemeinschaft Badstr. 32 bereits am Wochenende eröffnete. Daniel Beerstechers Slow Walk Performance ist bist zum 23.09. im Live-Stream zu verfolgen und ab morgen wird das Unternehmen SONDER in Cannstatt für (Un)Ordnung sorgen!
Stay tuned! ... ach und wer hat schon Cannstatts Fischerdenkmal entdeckt? Intervention im Fluss von Andreas Mayer-Brennenstuhl am Mühlsteg!

Das erste Festivalwochenende ist vorbei! Neben Performances in der Fußgängerzone und auf der Neckarinsel, Gespräche am T...
19/09/2023

Das erste Festivalwochenende ist vorbei! Neben Performances in der Fußgängerzone und auf der Neckarinsel, Gespräche am Thaddäus-Troll-Platz und am Veielbrunnen, sowie Ausstellungseröffnungen in der Badstraße 32 und Auslieferungen in der Wilhelmstr. 17, fanden Kunst-Spaziergänge, Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt.
Auch für die kommende Woche ist einiges geplant, schaut auf der Website ins Programm, dort könnt ihr nach dem jeweiligen Format, das ihr besuchen wollt, filtern. Es gibt z.B. noch freie Plätze für den Kunstspaziergang am Donnerstag sowie für die Kunstspaziergänge für Familien am Sonntag. Die Anmeldungen findet ihr online, link in bio. See you soon!



Credits: Luzie Marquardt

Here are some insights from the first festival weekend, especially from the opening on Thursday evening. We are thrilled...
19/09/2023

Here are some insights from the first festival weekend, especially from the opening on Thursday evening. We are thrilled that so many of you stopped by! 🥂

Das Festival ist bereits in vollem Gange und das diesjährige Programm ist sehr umfangreich. Neben Einzelveranstaltungen,...
16/09/2023

Das Festival ist bereits in vollem Gange und das diesjährige Programm ist sehr umfangreich. Neben Einzelveranstaltungen, die tageweise stattfinden, gibt es auch Installationen, Ausstellungen oder AR-Performances, die ab der 1. Festivalwoche bis zum Ende des Festivals zu entdecken sind:
Die AR-App Hyperlove von allapopp startet in der Schwaben-Bräu Passage, die pneumatische Installation Biotop von Kestutis Svirnelis befindet sich in der Brache am Wilhelmsplatz, die Sound-installation "Just listen to the Water" von Lucia Graf am Veielbrunnen ist von 10-20 Uhr zu hören.
24/7 zu besichtigen sind die Schaufensterausstellung in der Wunderkammer Naturalia Artificialia in der Badstraße, die COMODODO-Filiale außerhalb der Öffnungszeiten in der Wilhelmstraße. 17 sowie die GOOD TO KNOW-Ausstellung der Bewegung für Radikale Empathie vor der Kulturinsel!
Viel Spaß beim Entdecken! Mehr Infos zu den einzelnen Positionen findet ihr unter www.current-stuttgart.de (Link in bio)



© Luzie Marquardt

Es ist so weit: Wir zählen die letzten Tage bis zum Start der zweiten Ausgabe unseres Festivals CURRENT – KUNST UND URBA...
11/09/2023

Es ist so weit: Wir zählen die letzten Tage bis zum Start der zweiten Ausgabe unseres Festivals CURRENT – KUNST UND URBANER RAUM! Zum Auftakt des Festivals am 14. September um 18 Uhr laden wir euch alle ganz herzlich ein!

Der Abend startet im Foyer der Schwaben-Bräu Passage (Bahnhofstr. 14-18) mit Begrüßungsworten der Künstlerischen Leiterin Laura Bernhardt und des Kulturamtsleiters der Stadt Stuttgart, Marc Gegenfurtner. Anschließend begeben wir uns auf eine kurze Tour durch den urbanen Raum Cannstatts und erkunden die künstlerischen Positionen. Bei der Lieferdienstzentrale von COMODODO in der Wilhelmstr. 17 lassen wir den Abend ausklingen. 🥂
Kommt vorbei und seid dabei! Spread the word & Unruhe bewahren! All welcome!

We are very pleased to announce our last cooperation-partners for CURRENT 2023: JOiN (Junge Oper im Nord!) will be part ...
10/09/2023

We are very pleased to announce our last cooperation-partners for CURRENT 2023: JOiN (Junge Oper im Nord!) will be part of the Symposium "Unruhe bewahren! Kunst und Stadtentwicklung" on September 22th and 23th!
At JOiN, opera becomes a starting point, an opportunity, and an invitation to enter into an exchange with each other, both aesthetically and discursively. JOiN is intended to become an interface between artists and audiences, between grand opera and opera for children and young people, between professionals and amateurs, between spectators and participants, and between different art forms, sections, and genres. JOiN thus becomes not only a forum for new music theatre, but also a principle: it is both an invitation and a call.
Junge Oper im Nord



Foto-Credits: JOiN,ANDREA, 2023 ©Frederik Busch

Kunst und Stadtentwicklung? Vom 22.–23. September widmen wir uns im Symposium zum Festival unter dem Titel “Unruhe bewah...
06/09/2023

Kunst und Stadtentwicklung? Vom 22.–23. September widmen wir uns im Symposium zum Festival unter dem Titel “Unruhe bewahren! Kunst und Stadtentwicklung” zwei Tage lang der Verbindung von Kunst & Kultur mit Stadtentwicklung und Themen wie der Urbanen Kuration und Zugängen im öffentlichen Raum. Das Symposium versammelt Expert:innen unterschiedlicher Erfahrungs– und Wissensbereiche, am Festival beteiligte Künstler:innen, lokale Partner:innen und Institutionen, die sich mit Fragen einer vielstimmigen und zukunftsweisenden Stadtgestaltung auseinandersetzen.

Mit u.a. Britta Peters (Künstlerische Leiterin Urbane Künste Ruhr), Marenka Krasomil (Freie Kuratorin, u.a Kunst im Untergrund), Yasmin Afschar (u.a. Neue Auftraggeber:innen Schweiz), Herbordt/Mohren (Künstler:innen, Künstlerische Leitung Festival KulturRegion Stuttgart), Iyo Bisseck, allapopp, Cyrus Peñarroyo, TinTin Patrone uvm.

Für das zweitätige Symposium könnt ihr euch auf der CURRENT-Website anmelden! Link in bio.

Die Palermo Galerie steht für das Interesse an den Konzepten und Prozessen, die zu Kunst führen, und für eine kritische ...
05/09/2023

Die Palermo Galerie steht für das Interesse an den Konzepten und Prozessen, die zu Kunst führen, und für eine kritische Hinterfragung des Kunstbegriffes. Palermo will ein offenes, kommunikatives Informations- und Diskussionsforum für das Publikum und seine Gäste sein. Während des CURRENT-Festivals findet die Eröffnung der Ausstellung Between the Years/Fleeting von Valentin Goppel statt.
Darüber wird die Palermo Galerie Veranstaltungsort für einen Hauptprogrammpunkt von CURRENT sein. Stay tuned!👀

Miteinander leben, gemeinsam produzieren, voneinander lernen – das sind nicht nur die Grundpfeiler des Künstlerhauses, s...
04/09/2023

Miteinander leben, gemeinsam produzieren, voneinander lernen – das sind nicht nur die Grundpfeiler des Künstlerhauses, sie bilden auch den Kern der Idee der OPEN SCHOOL Cannstatt, die während des Festival CURRENTS verschiedene Formate anbietet. Die Künstler:innen Valentin Hennig, Yara Richter, Lilith Becker & Liv Rahel Schwenk haben jeweils im Tandem mit Bad Cannstatter Gewerbetreibenden, Vereinen, Handwerker:innen, Institutionen oder Bürger:innen gemeinsam ein öffentliches Angebot entwickelt. Dieses Angebot reicht von performativen Spaziergängen bis hin zu filmkünstlerischen Workshops. Schaut auf der Website von CURRENT vorbei, Lin in bio.
🌊
Das POP–Büro Region Stuttgart ist die einzige öffentlich getragene Einrichtung zur Förderung von Popmusik und Popkultur. Es ist zentrale Anlaufstelle für Künstler:innen und Beteiligte der Popkultur. Das POP–Büro fördert, entwickelt, organisiert und begleitet aktiv Projekte in der Popmusik, Pop- und Jugendkultur und definieret kulturelle Räume sowie Angebote der Region Stuttgart. Das POP–Büro trägt damit zum Charakter und zur Qualität der Wirtschaftsregion Stuttgart bei.

In weniger als zwei Wochen startet die zweite Ausgabe unseres Festivals CURRENT – KUNST UND URBANER RAUM, das vom 14.–24...
04/09/2023

In weniger als zwei Wochen startet die zweite Ausgabe unseres Festivals CURRENT – KUNST UND URBANER RAUM, das vom 14.–24. September 2023 stattfindet. Wir haben während des Sommers fleißig am Programm getüftelt und freuen uns euch nun endlich das gesamte Festivalprogramm auf unserer Website präsentieren zu können!

Rund 80 Programmpunkten laden dazu ein, sich im urbanen Raum zwischen Brunnen, Baugruben, Altstadt und Neckar durch den öffentlichen Raum Cannstatts zu bewegen. Mit beeindruckenden Installationen, spannenden Performances bis hin zu Pop-Up Stores, innovativen AR-Apps, Workshops und Diskussionen befassen sich die künstlerischen Positionen mit Themen wie Wandel der Innenstädte, Einfluss digitaler Technologien, den Umgang mit Ressourcen sowie (Un)Ordnung und Störung uvm.

Das gesamte Festival-Programm mit allen Informationen findet ihr unter www.current-stuttgart.de. Viel Freude beim Erkunden des Programms!

CURRENT – KUNST UND URBANER RAUM ist ein transdisziplinäres Festival für Kunst im urbanen Raum. Die zweite Ausgabe mit dem Titel: Unruhe bewahren! findet vom 14.09. – 24.09.2023 in Stuttgart Bad Cannstatt statt.

Wir kündigen die letzte der 5 Hauptpositionen des Festivals an!Im September werden im öffentlichen Raum Bad Cannstatts M...
03/09/2023

Wir kündigen die letzte der 5 Hauptpositionen des Festivals an!
Im September werden im öffentlichen Raum Bad Cannstatts Maßnahmen zur stadträumlichen Konfliktpflege durchgeführt werden. Das Berliner Unternehmen SONDER (Peter Beerbohm & Anton Steenbock) wird in Stuttgart eine Kombination neuartiger Reinigungstechniken sowie aggressionsmildernder Vandalismureplika erproben. Entsprechend dem japanischen Sharawadgi werden dabei punktuell künstliche Unordnungen in das Stadtbild eingebracht und räumlich begrenzte Feinreinigungsmaßnahmen durchgeführt werden, um das seit Jahrzehnten gewachsene konfliktreiche Gleichgewicht aus wechselseitiger Unordnung und ihrer ordnenden Störung nicht einseitig zu lösen, sondern einer behutsamen Pflege zu unterziehen. Also Ausschau halten und Unruhe bewahren!
..wir haben SONDER interviewt! Schaut vorbei auf CURRENTLY, schaut vorbei auf www.current-stuttgart.de/currently

02/09/2023

📌 ::: B U C K E T - L I S T . S E P T E M B E R ::: 📌
Das Stuttgarter Weindorf ist in vollem Gange und lockt uns noch bis zum 10.9. auf den Marktplatz, den Schillerplatz und die Kirchstraße. Was noch so geht im September? Spannende Events, die die Erinnerung an den Sommer lebendig halten und zugleich den Übergang in einen goldenen Herbst erleichtern. Los geht’s!
https://geheimtippstuttgart.de/bucket-list-fuer-den-september/

FeierabendKollektiv /// GolfKultur Stuttgart /// Designplus /// Haus der Achtsamkeit /// Current Stuttgart /// Feuerseefest Stuttgart /// GLÜCKSGEFÜHLE Festival /// Friedrichsbau Varieté /// Hallo Emil /// Stuttgart - meine Stadt /// Schätze des Westens /// Göckelesmaier /// Spirits & Ci**rs Festival /// Theaterhaus Stuttgart

Die Wunderkammer - Naturalia / Artificialia ist Name und Konzept einer Ausstellungsreihe in Bad Cannstatt. Abseits von f...
31/08/2023

Die Wunderkammer - Naturalia / Artificialia ist Name und Konzept einer Ausstellungsreihe in Bad Cannstatt. Abseits von für die Kultur erschlossenen Orten bringt der aus vier Schaufenstern bestehende Projektraum Kunst in den öffentlichen Raum, um diversen Künstler:innen Sichtbarkeit zu verschaffen und das größtenteils
zufällige Publikum für die Vielfalt in der zeitgenössischen Kunst zu begeistern. Anhand des Titels wird ein breites Spektrum aktueller Themen kritisch bearbeitet und festgeschriebene Hierarchien und Wertmaßstäbe, all jenes was als ausstellungswürdig erachtet wird, bewusst reflektiert. Der Titel nimmt Bezug auf die ab dem 14. Jahrhundert in Europa entstehenden repräsentativen Sammlungen, welche die „Wunder“ der damaligen Welt in sich vereinten und als Demonstration von Macht und Reichtum dienten. Ein koloniales Erbe kultureller Aneignung, welches unsere Gegenwart prägt. Während des Festivals werden die Schaufenster von den Künstler:innen Mélissa Mariller, Ella den Elzen, Carlos Monroy und Monika Czyżyk bespielt.

Für die Ausstellung der französischen Künstlerin Mélissa Mariller ist das Institut français Stuttgart zu Besuch in der Wunderkammer Naturalia / Artificialia. Das Institut français d‘Allemagne ist die offizielle kulturelle Vertretung Frankreichs in Deutschland, es fördert die Vernetzung deutscher und französischer Kulturakteur:innen und Künstler:innen. Die Ausstellung von Mélissa Marieller findet im Rahmen der zahlreichen Kooperationen des Institut français Stuttgart statt. An
der Kooperation sind die Kunststiftung Baden-Württemberg, das Land Baden-Württemberg, die Region Rhône-Alpes, art3 Valence und die Wunderkammer Naturalia / Artificialia in Bad-Cannstatt beteiligt currentstuttgart

currentstuttgart # #

EN
29/08/2023

EN

Direkt am Wilhelmsplatz in Cannstatt, dem urbanen Hauptverkehrsknotenpunkt in Stuttgarts größtem Stadtteil, wird der Kün...
27/08/2023

Direkt am Wilhelmsplatz in Cannstatt, dem urbanen Hauptverkehrsknotenpunkt in Stuttgarts größtem Stadtteil, wird der Künstler Kestutis Svirnelis seine eigens für CURRENT konzipierte kinetische und pneumatische Installation "Biotop" aufstellen. Sie besteht aus mehreren meterhohen zylinderförmigen Objekten, die durch Luftströmungen in Bewegung gebracht werden: sie atmen, pulsieren und geben dem Cannstatter Wilhelmsplatz eine neue
Dynamik.
Kestutis Svirnelis selbst entzieht sich einer bewussten Beschreibung seiner Werke. Als visueller Künstler steht für ihn die eigene Wahrnehmung jeder einzelnen Person, die sich im öffentlichen Raum bewegt, im Vordergrund, denn „nichts ist langweiliger als eine zu Ende erzählte Geschichte.“
Kestutis Svirnelis im Interview online im digitalen Skizzenbuch CURRENTLY auf www.current-stuttgart.de



Im Programm für CURRENT bieten wir dieses Jahr spannende Angebote für Kinder und Jugendliche an, deswegen freuen wir uns...
23/08/2023

Im Programm für CURRENT bieten wir dieses Jahr spannende Angebote für Kinder und Jugendliche an, deswegen freuen wir uns sehr, dass die Jukus mit spannenden Formaten dabei sein wird! In der Jukus erfahren Kinder ab einem Jahr, Jugendliche und Erwachsene Kunst und Kreativität in verschiedenen Programmpunkten. Die Jukus ist nicht nur eine kulturelle Bildungseinrichtung auf hohem Niveau, sondern auch ein Begegnungs- und Freiraum für Menschen aller sozialer Milieus, Altersklassen und Herkünfte. Hier können in offener und freier Atmosphäre eigene Ideen und Kreativität ausgelebt, sowie Impulse und Wissen durch den gemeinsamen Austausch erlebt werden! Bald mehr zu den einzelnen Programmpunkten auf unserer Website!
🌿🌿🌿
Außerdem mit eigenen Programmpunkten beim Festival: Unsere Kooperationspartner:innen und Künstlerinnen Renate Liebel & Justyna Koeke haben bereits im Juli gemeinsam mit Schüler:innen des Johannes-Kepler-Gymnasium und der Initiative Schöne Straße für die Aufhübschung des Cannstatter Wilhelmsplatz gesorgt. Über die Sommermonate kümmern sich kunstschaffende Nachbar:innen um die Pflanzen. Während CURRENT geht es weiter mit einem Gespräch über emanzipatorischen Urbanismus – Habt ihr schon die üppigen Pflanzenbouquets entdecken können?



Credits: N1. ©Menja Stevenson Nr.2©westthommy

Mit dabei beim diesjährigen Festival CURRENT: Campus Gegenwart und das Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg!Wir...
18/08/2023

Mit dabei beim diesjährigen Festival CURRENT: Campus Gegenwart und das Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg!
Wir freuen uns sehr. Bald wird das gesamte Programm auf unserer Website veröffentlicht.

Meet allapopp! allapopp (no pronouns) is a Berlin based interdisciplinary artist, who's q***r and non-binary gaze focuse...
13/08/2023

Meet allapopp! allapopp (no pronouns) is a Berlin based interdisciplinary artist, who's q***r and non-binary gaze focuses on tech-positive visions of the future and decolonial perspectives in digital technologies. allapopp formally works within the
domains of digital and social media, performance and sound, machine learning, interactive live phygital formats and experiences in VR, AR, XR and web.
For CURRENT allapopp created the custom Augmented Reality App HYPERLOVE: HYPERLOVE explores the phygital sublime of regular life. It visualises the digital layers of human existence that influence human feelings, actions, and decisions.
HYPERLOVE embodies a personal journey, and is designed as an audio-visual performance in the meta spaces of Bad Cannstatt. This experience can be
explored through the Augmented Reality App created specifically for the festival.
Stay tuned for more!

With our next cooperation partners we continue to explore the meaning of water in the urban: Say hello to Neckarinsel e....
08/08/2023

With our next cooperation partners we continue to explore the meaning of water in the urban: Say hello to Neckarinsel e.V. and Andreas Mayer-Brennenstuhl!
The Initiative Neckarinsel e.V. sees the unused potential of the river Neckar as a habitat and ecosystem. The Neckar Island is an experimental field for joint actions, exchange, knowledge production, and lived utopia. The long-term goal of the initiative is a cooperative, sustainable, and radically-positive redesign of the Neckar in Stuttgart. For this years second festival edition in September the Neckarinsel will open its gates and invite you to explore: Exciting formats for young and old, neighbours and river enthusiasts, experts, and interested people offer access to the river for everyone.
🌊
During the festival keep an eye out for Andreas-Mayer-Brennenstuhls planned installation on the former bridge-pier in the river Neckar. An ode to the former fishing village of Cannstatt.
Andreas Mayer-Brennenstuhl is an artist, university lecturer, author, artivist, and qualified art therapist. His artistic work focuses on installations, actions, and interventions in artistic and social contexts, as well as participatory projects and collaborations. He is a founding member, initiator, and co-organiser of self-organised art spaces and action platforms such as Oberwelt e.V., SOUP (Stuttgart Observatory of Urban Phenomena, the noch-nicht-institut e.V. and many others.



© Neckarinsel; ©Andrea Meyer-Brennenstuhl

Die Künstlerin Lucia Graf arbeitet seit 2017 mit Text, Sound und grafischen Medien zu Orakeltechniken. Sie interessiert,...
06/08/2023

Die Künstlerin Lucia Graf arbeitet seit 2017 mit Text, Sound und grafischen Medien zu Orakeltechniken. Sie interessiert, dass Orakel mit Zeichen spielen, verführen und die Aufmerksamkeit auf sich selbst und die Welt verstärken. Für CURRENT konzipiert sie eine Soundinstallation an einem Cannstatter Brunnen
„Ein Orakel aufzusuchen, setzt Unsicherheit voraus. Doch Orakel sprechen nichts aus, offenbaren nichts, sie bleiben vage. Sie geben keine Gewissheit, sondern Andeutungen und Zeichen, konfrontieren die Unsicherheit mit Mehrdeutigkeit und tragen so zur Reflexion bei.”
Mehr über Lucia Graf und ihre Arbeit findet ihr online auf CURRENTLY, link in bio.👀



Credits: Lucia Graf und Katharina Tewes

Im Rahmen von CURRENT werden unsere Kooperationspartner:innen von Prima.Publikationen – der Verlag für besondere Buchide...
04/08/2023

Im Rahmen von CURRENT werden unsere Kooperationspartner:innen von Prima.Publikationen – der Verlag für besondere Buchideen– und vom Stadtarchiv Stuttgart – das Gedächtnis der Stadt Stuttgart – spannende Formate zum Thema Wasser anbieten – bald gibt's dazu mehr Informationen auf der Website! 🌊
Alle Infos über unsere beiden Kooperationspartner:innen findet ihr auf www.current.de, link in bio.





Credits: Prima.Publiaktionen, Foto: Christine Joos Fotografie ; Stadtarchiv Stuttgart, Fotos: die arge lola

Wir stellen die ersten Kooperationspartner:innen unseres Festivals vor: Say hello to GEISTUNDGELD e.V. und Kulturkabinet...
02/08/2023

Wir stellen die ersten Kooperationspartner:innen unseres Festivals vor:
Say hello to GEISTUNDGELD e.V. und Kulturkabinett Stuttgart e.V.!

Das Kulturkabinett e.V. (Kkt) ist ein soziokulturelles Zentrum in Cannstatt. Die zentrale Aufgabe ist, Menschen einen (Möglichkeits-)Raum zu bieten, in dem sie sich im kreativen Miteinander sowie künstlerisch frei ausdrücken können. Das Haus bietet ein Dach für viele (Theater-)Gruppen, Initiativen und Kulturprojekte. Der Verein möchte zur Kommunikation und Vernetzung zwischen Bürger:innen anregen.


GEISTUNDGELD bringt Geist und Geld zusammen. Ziel des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur sowie kreative Prozesse mithilfe von wirtschaftlicher Kraft zu mobilisieren. Dies wird in Form von Veranstaltungen von Vorträgen und Diskussionsforen sowie durch die Initiierung von Kunst- und Kulturprojekten verwirklicht. Mit der Neuausrichtung des Vereins rückt das Thema Transformation in den Mittelpunkt. Der Verein sieht es als seine Aufgabe Veränderung und Wandel als etwas positives ins allgemeine Bewusstsein zu rücken. Die Mitglieder begegnen sich in den „Tafelrunden“, wo sie miteinander Ideen entwickeln und gemeinschaftlich in die Umsetzung bringen. Dieses Format soll nun beim Festival CURRENT im urbanen Raum seine Wirkung entfalten.


Welche Veranstaltungen von beiden Vereinen im Rahmen des Festivals stattfinden werden, das erfahrt ihr bald auf unserer Website. Stay tuned!⚡

COMODODO ist ein Lieferdienst für immaterielle Güter, der auf Bestellung Klang, Text, Konzepte sowie Ideen herstellt und...
30/07/2023

COMODODO ist ein Lieferdienst für immaterielle Güter, der auf Bestellung Klang, Text, Konzepte sowie Ideen herstellt und innerhalb von 20 min liefert. Das innovative Start-Up wurde mit Blick auf Ressourcenknappheit und Warenüberfluss von der Hamburger Künstlerin TinTin Pantrone und dem Frankfurter Musiker und Performer Torben Piel gegründet. Für das Festival CURRENT eröffnen die Stuttgarter Künstler:innen Martina Wegener und Frederic Ehlers eine Franchise-Filiale in der Wilhelmsstraße in Cannstatt.

Ready to place your order?🚴‍♀️
COMODODO im Interview – jetzt online auf CURRENTLY. Link in bio.

In den letzten Wochen ist hinter den CURRENT- Kulissen viel passiert und wir können euch nun endlich die diesjährigen kü...
29/07/2023

In den letzten Wochen ist hinter den CURRENT- Kulissen viel passiert und wir können euch nun endlich die diesjährigen künstlerischen Positionen und Kooperationspartner:innen vorstellen!
Die kuratorische Auswahl fiel auf allapopp, COMODODO (TinTin Patrone & Toben Piel mit Martin Wegener & Frederic Ehlers), Kestutis Svirnelis, Lucia Graf und SONDER (Peter Behrbohm & Anton Steenbock)

… außerdem freuen wir uns sehr über unsere über 20 Kooperationspartner:innen, die das Festivalprogramm erweitern: Andreas Mayer-Brennenstuhl, Ateliergemeinschaft Badstraße 32, Bewegung für Radikale Empathie, Campus Gegenwart, GEISTUNDGELD e.V., Institut Français Stuttgart, JOiN, Jukus Jugendkunstschule & Kreativwerkstatt e.V., Kulturkabinett e.V., Künstlerhaus Stuttgart, Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg, mohit.art, Neckarinsel e.V., POP– Büro Region Stuttgart, Prima.Publikationen, Renate Liebel & Justyna Koeke, Stadtarchiv Stuttgart, Wunderkammer Naturalia Artificialia, YouTransfer e.V.

Wir freuen uns auf eine spannende Festivalzeit! 🌊


.art .francais.stuttgart .stuttgart .art .beerstecher

In den letzten Wochen ist hinter den Kulissen viel passiert und wir können euch nun endlich die diesjährigen künstlerisc...
28/07/2023

In den letzten Wochen ist hinter den Kulissen viel passiert und wir können euch nun endlich die diesjährigen künstlerischen Positionen und Kooperationspartner:innen aus Stuttgart und Umgebung vorstellen!

Die kuratorische Auswahl umfasst ortsspezifische Arbeiten von allapopp, COMODODO (TinTin Patrone & Toben Piel mit Martin Wegener & Frederic Ehlers), Kestutis Svirnelis, Lucia Graf und SONDER.

Darüber hinaus freuen wir uns sehr über unsere 21 Kooperationspartner:innen, die das Festivalprogramm in eigenen Formaten erweitern und bereichern werden:
Andreas Mayer-Brennenstuhl, Ateliergemeinschaft Badstraße 32, Bewegung für Radikale Empathie, Campus Gegenwart, GEISTUNDGELD e.V., Institut Français Stuttgart, JOiN, Jukus Jugendkunstschule & Kreativwerkstatt e.V., Kulturkabinett e.V., Künstlerhaus Stuttgart, Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg, mohit.art, Neckarinsel e.V., POP– Büro Region Stuttgart, Prima.Publikationen, Renate Liebel & Justyna Koeke, Stadtarchiv Stuttgart, Wunderkammer Naturalia Artificialia, YouTransfer e.V.

Bald gehts los! Nur noch 7 Wochen!🌊🌊🌊

Die zweite Ausgabe des transzdisziplinären Festivals CURRENT – KUNST UND URBANER RAUM findet vom 14. – 24. September 202...
26/07/2023

Die zweite Ausgabe des transzdisziplinären Festivals CURRENT – KUNST UND URBANER RAUM findet vom 14. – 24. September 2023 in Stuttgart unter dem Titel Unruhe bewahren! statt.
Das Festival widmet sich unserem gegenwärtigen Modus zwischen Unsicherheit und Stagnation und nimmt in unserer Zeit der multiplen Krisen gesellschaftliche Begegnungsräumen in den Blick.
Austragungs- und Veranstaltungsort ist der urbane Raum von Stuttgart Bad-Cannstatt. 5 künstlerische Positionen und über 20 Kooperationspartner:innen aus Stuttgart und Umgebung gestalten das 10-tägige Programm in unterschiedlichen Formaten.
Seid dabei - wir freuen uns auf eine spannende Festivalzeit!

Adresse

Stuttgart

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Current Stuttgart erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Current Stuttgart senden:

Videos

Teilen

Kategorie