Clicky

Rennstall Klein

Rennstall Klein Professionelles, individuelles Training von Rennpferden!

Wie gewohnt öffnen

Unser Trainer setzt weiterhin auf Kontinuität und die damit verbundene tatkräftige Unterstützung von unserem langjährige...
18/03/2022
Stalljockeys 2022 – Sieben feste Verpflichtungen

Unser Trainer setzt weiterhin auf Kontinuität und die damit verbundene tatkräftige Unterstützung von unserem langjährigen Stalljockey Tommaso Scardino!
Auch die Besitzer sind damit sehr zufrieden!

Hals und Bein für die am Sonntag in Krefeld startende grüne Saison!

https://galopponline.de/news/galopp-news/stalljockeys-2022-sieben-feste-verpflichtungen

In den letzten Jahren war der Begriff des Stalljockeys etwas aus der Mode geraten. Früher gang und gäbe, hatte sich die Zahl der festen Stalljockey-Verpflichtungen auf eine Handvoll Namen reduziert.

Saisonstart in Mannheim!Wir freuen uns auf viele, viele Besucher und auf unsere Starter an dem Tag!
17/03/2022

Saisonstart in Mannheim!

Wir freuen uns auf viele, viele Besucher und auf unsere Starter an dem Tag!

🎫 🎫 🎫
Der Ticketvorverkauf für unseren Renntag am 03.04. hat begonnen 🤩 Unter https://4.servers.myclapp.de könnt ihr euch ab sofort eure Tickets sichern 🐎 Selbstverständlich werden die Tickets auch an der Tageskasse erhältlich sein 😊
#rennbahn #esgehtwiederlos #rennpferd #vollblüter #wirfreuenunsaufeuch

Aufgrund Zuwachs von Galoppern und zur Unterstützung unseres jungen, dynamischen und aufstrebenden Teams sucht der Renns...
01/03/2022

Aufgrund Zuwachs von Galoppern und zur Unterstützung unseres jungen, dynamischen und aufstrebenden Teams sucht der Rennstall Klein ab sofort eine oder einen Arbeitsreiter/-in.

Auch eine AUSBILDUNG als Pferdewirt mit Schwerpunkt Rennreiten ist möglich.

Zu den Tätigkeiten gehören unter anderem:
- tägliches Training / Arbeit mit den Rennpferden
- misten von Boxen
- Pflege der Rennpferde
- evtl. Begleiten der Rennpferde auf Reisen

Hast du Interesse?

Schreib uns an über Facebook oder per E-Mail an [email protected].

Wir freuen uns von dir zu hören!

Drei Starter - zwei Sieger! Den heutigen ungemütlichen Sandbahnrenntag in Dortmund steuerten wir mit den drei Stuten ZAM...
20/02/2022

Drei Starter - zwei Sieger!

Den heutigen ungemütlichen Sandbahnrenntag in Dortmund steuerten wir mit den drei Stuten ZAMBALA, GOLDEN APRIL und INCHIQUIN an.

Den Beginn machte die Neuerwerbung ZAMBALA im zweiten Rennen.
Unter Stalljockey Tommaso Scardino galoppierte die Wiesenpfad-Tochter unterwegs eher im hinteren Drittel des Feldes und bekam reichlich Sand ab aber dies hinderte die toughe Stute nicht daran, ihr großes Kämpferherz einmal mehr zu beweisen.
In der Geraden angekommen lies das Duo die Gegner nach der Reihe hinter sich und galoppierte sicher als Sieger durchs Ziel.
Eine tolle Stute und ein sehr schöner Ritt!

Nicht wenig besser machte es im darauf folgenden Rennen GOLDEN APRIL, die mit ihrer Stallkollegin INCHIQUIN an den Start kam.
Durch ihre bereits vorangegangen Leistungen rückte sie als Favoritin in die Startbox ein und dieser Favoritenposition wurde sie mehr als gerecht. Erstmals mit Scheuklappen unterwegs sah man sie gemeinsam mit Stalljockey Tommi an zweiter Stelle galoppieren. Im Schlussbogen und Beginn der Zielgerade gingen die beiden mit einen Satz an dem Führenden vorbei und liesen der Konkurrenz keine Chance.
Nur mit den Händen geritten siegte Golden April mit sechs Längen. Eine starke Leistung von Pferd und Reiter.
Inchiquin ging unterwegs sehr gut mit, musste im Schlussbogen allerdings eine Behinderung hinnehmen, die sie stark außer tritt brachte.
Zudem bekam sie viel Dreck ab, was ihr nicht besonders gut gefällt. Sie wurde letztlich Siebte!

Mit zwei Siegern im Gepäck lässt es sich doch sehr gut nach Hause fahren 🙂

Wir freuen uns sehr über die Ergebnisse und beglückwünschen die Besitzer des Turfclub Mannheim und die Familie um Britta Gollnick-Uleer herzlich zu den Ergebnissen ihrer Galopper!

Drei Starter - zwei Sieger! Den heutigen ungemütlichen Sandbahnrenntag in Dortmund steuerten wir mit den drei Stuten ZAM...
20/02/2022

Drei Starter - zwei Sieger!

Den heutigen ungemütlichen Sandbahnrenntag in Dortmund steuerten wir mit den drei Stuten ZAMBALA, GOLDEN APRIL und INCHIQUIN an.

Den Beginn machte die Neuerwerbung ZAMBALA im zweiten Rennen.
Unter Stalljockey Tommaso Scardino galoppierte die Wiesenpfad-Tochter unterwegs eher im hinteren Drittel des Feldes und bekam reichlich Sand ab aber dies hinderte die toughe Stute nicht daran, ihr großes Kämpferherz einmal mehr zu beweisen.
In der Geraden angekommen lies das Duo die Gegner nach der Reihe hinter sich und galoppierte sicher als Sieger durchs Ziel.
Eine tolle Stute und ein sehr schöner Ritt!

Nicht wenig besser machte es im darauf folgenden Rennen GOLDEN APRIL, die mit ihrer Stallkollegin INCHIQUIN an den Start kam.
Durch ihre bereits vorangegangen Leistungen rückte sie als Favoritin in die Startbox ein und dieser Favoritenposition wurde sie mehr als gerecht. Erstmals mit Scheuklappen unterwegs sah man sie gemeinsam mit Stalljockey Tommi an zweiter Stelle galoppieren. Im Schlussbogen und Beginn der Zielgerade gingen die beiden mit einen Satz an dem Führenden vorbei und liesen der Konkurrenz keine Chance.
Nur mit den Händen geritten siegte Golden April mit sechs Längen. Eine starke Leistung von Pferd und Reiter.
Inchiquin ging unterwegs sehr gut mit, musste im Schlussbogen allerdings eine Behinderung hinnehmen, die sie stark außer tritt brachte.
Zudem bekam sie viel Dreck ab, was ihr nicht besonders gut gefällt. Sie wurde letztlich Siebte!

Mit zwei Siegern im Gepäck lässt es sich doch sehr gut nach Hause fahren 🙂

Wir freuen uns sehr über die Ergebnisse und beglückwünschen die Besitzer des Turfclub Mannheim und die Familie um Britta Gollnick-Uleer herzlich zu den Ergebnissen ihrer Galopper!

Herzlich Willkommen, ZAMBALA! Am Sonntagabend hat ein weiterer Neuzugang eine Box in unserem Quartier bezogen. Die siebe...
01/02/2022

Herzlich Willkommen, ZAMBALA!

Am Sonntagabend hat ein weiterer Neuzugang eine Box in unserem Quartier bezogen.

Die siebenjährige ZAMBALA (Wiesenpfad - Zita) wurde in Wien abgeholt und konnte bereits im Dezember als auch Januar ihre beiden Sandstarts (u.a. gegen unseren Zweitplatzierten Lommerzheim) in Dortmund siegreich gestalten.

Wir freuen uns sehr, die ausgeglichene und sehr liebe Stute in unserem Stall zu haben und sind uns sicher, dass wir noch einiges an Freude mit ihr haben werden.

Sie wird für den Turfclub Mannheim an den Start kommen.

Hals und Bein mit der tollen Wiesenpfad-Tochter!

Herzlich Willkommen, ZAMBALA! Am Sonntagabend hat ein weiterer Neuzugang eine Box in unserem Quartier bezogen. Die siebe...
01/02/2022

Herzlich Willkommen, ZAMBALA!

Am Sonntagabend hat ein weiterer Neuzugang eine Box in unserem Quartier bezogen.

Die siebenjährige ZAMBALA (Wiesenpfad - Zita) wurde in Wien abgeholt und konnte bereits im Dezember als auch Januar ihre beiden Sandstarts (u.a. gegen unseren Zweitplatzierten Lommerzheim) in Dortmund siegreich gestalten.

Wir freuen uns sehr, die ausgeglichene und sehr liebe Stute in unserem Stall zu haben und sind uns sicher, dass wir noch einiges an Freude mit ihr haben werden.

Sie wird für den Turfclub Mannheim an den Start kommen.

Hals und Bein mit der tollen Wiesenpfad-Tochter!

Herzlich Willkommen, TANJI! Einen Neuzugang der vergangenen Wochen haben wir noch nicht vorgestellt. Die nun zweijährige...
29/01/2022

Herzlich Willkommen, TANJI!

Einen Neuzugang der vergangenen Wochen haben wir noch nicht vorgestellt.

Die nun zweijährige TANJI (Tai Chi-Theophania), Schwester mütterlicher Seite zu Thingnes, befindet sich seit ca zwei Wochen in unserem Quartier und hat sich bereits gut eingelebt.

Wir freuen uns sehr auf die Arbeit mit der Stute und bedanken uns bei den Besitzern Erik Luding u.a. für das in uns gesetzte Vertrauen!

ERSTER SAISONSIEG! Den heutigen Sandbahn-Renntag in Dortmund haben wir genutzt um mit einem einzigen Starter anzureisen....
23/01/2022

ERSTER SAISONSIEG!

Den heutigen Sandbahn-Renntag in Dortmund haben wir genutzt um mit einem einzigen Starter anzureisen.

BAVARIA IRON kam im sechsten Rennen des Tages an den Start.
Bereits sein letztes Laufen im November 2021 in Krefeld war sehr ordentlich und über die letzten Monate hat sich der dreijährige Shamalgan-Sohn weiter entwickelt, sodass man mit einem guten Laufen rechnen konnte.
Genau dieses Vertrauen in den Hengst bestätigte er uns vollauf. Von Beginn an vorne zu finden, gab Bavaria Iron, der von Stalljockey Tommaso Scardino geritten nie die Spitze ab und galoppierte sicher als Sieger durchs Ziel.
Eine tolle Leistung von Pferd und Reiter.

Nach den zwei zweiten Plätzen von GOLDEN APRIL und LOMMERZHEIM war also nun bereits der erste Jahrestreffer fällig.

Bavaria Iron markierte somit den ersten Dreijährigen Sieger in Deutschland!

Wir gratulieren den Besitzerin Britta Gollnick-Uleer samt Familie herzlich zum Erfolg ihres Galoppers!

Das Team vom Rennstall Klein wünscht seinen Freunden, Besitzern, Unterstützern und allen Bekannten einen guten Rutsch in...
31/12/2021

Das Team vom Rennstall Klein wünscht seinen Freunden, Besitzern, Unterstützern und allen Bekannten einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr 2022!

Allzeit Hals und Bein für die Vierbeiner!

Herzlich Willkommen, PANDORA! Gestern hat unser Tommi die noch Jährlingsstute PANDORA (Zazou-Pretty Luna) vom Pre-Traini...
23/12/2021

Herzlich Willkommen, PANDORA!

Gestern hat unser Tommi die noch Jährlingsstute PANDORA (Zazou-Pretty Luna) vom Pre-Training im Gestüt Westerberg abgeholt!

Die Stute macht einen sehr guten und bereits entspannten Eindruck!

Wir freuen uns sehr die hübsche Stute für die neu gegründete Besitzergemeinschaft „Rennstall Pandora & Friends“ rund um Züchterin Silke Osenberg auf ihre Rennkarriere vorbereiten zu dürfen!

Wir bedanken uns herzlich für das in uns gesetzte Vertrauen und wünschen eine lange, gesunde und erfolgreiche Rennkarriere für das erste Pferd der Gemeinschaft!

P.S. Ihr Bruder Pacific Sky steht bereits seit längerem in unserem Stall für andere Interessen und wird dreijährig so richtig ins Renngeschehen eingreifen!

Herzlich Willkommen, MARIE ROSE! Am vergangenen Samstag konnten wir einen weiteren Neuzugang begrüßen. Die zweijährige S...
17/11/2021

Herzlich Willkommen, MARIE ROSE!

Am vergangenen Samstag konnten wir einen weiteren Neuzugang begrüßen.
Die zweijährige Salut-Tochter MARIE ROSE aus der Marie Jane hat nun eine Box bei uns bezogen und wird von uns auf ihre Rennkarriere, welche Sie für die Besitzergemeinschaft um Andreas Erns absolvieren wird, vorbereitet.

Wir freuen uns sehr über den Neuugang und bedanken uns herzlich für das uns erneut entgegengebrachte Vertrauen.

Herzlich Willkommen, LITTLE MOON! Am heutigen Mittag konnten wir einen Neuzugang bei uns begrüßen. Dabei handelt es sich...
30/10/2021

Herzlich Willkommen, LITTLE MOON!

Am heutigen Mittag konnten wir einen Neuzugang bei uns begrüßen.
Dabei handelt es sich um die Jährlingsstute LITTLE MOON. Die Ito-Tochter aus der Lightmoon macht einen sehr entspannten Eindruck und scheint sich direkt wohl gefühlt zu haben.
Wir dürfen die Stute für die Besitzergemeinschaft um Andreas Ernst vorbereiten!

Wir freuen uns sehr auf die Arbeit mit ihr und bedanken uns bei den Besitzern für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Rückblick Mannheimer Renntag, 23.10.2021Den letzten Renntag der Saison auf unserer Heimatrennbahn steuerten wir mit sieb...
25/10/2021

Rückblick Mannheimer Renntag, 23.10.2021

Den letzten Renntag der Saison auf unserer Heimatrennbahn steuerten wir mit sieben Startern an.
Alle liefen in die Geldränge, wobei vier (!) zweite Plätze, ein dritter, ein vierter und fünfter Platz heraussprangen.

Zu Beginn startete unser Neuzugang LOMMERZHEIM. Der dreijähige Camelot-Sohn machte im Training bereits einen guten Eindruck, weshalb wir ihn für uns das erste Mal an den Start gebracht haben. Zu Beginn heftig in den Händen von Stalljockey Tommaso Scardino galoppierte er schon unterwegs einen großen Vorteil gegenüber den meisten der Gegner heraus. In der Geraden kam es zum Zweikampf mit dem anderen Favoriten, dem sich Lommerzheim letztlich geschlagen geben musste. Als Zweiter dennoch eine tolle Leistung von dem hübschen Hengst. Wir freuen uns auf seine kommenden Aufgaben.

Das zweite Rennen absolvierte ein weiterer Nachkomme von Camelot, nämlich die Stute INCHIQUIN.
Unterwegs im Mittelfeld liegend, kam Inchiquin als viertes Pferd in die Gerade und machte noch sehr schön Boden gut, sodass Sie ungefährdet als Zweite durchs Ziel galoppierte.
Die Leistung hat uns sehr gut gefallen, da die tolle Stute mit dem großen Herzen immer weiter gekämpft hat.

Im vierten Rennen, dem Hauptereignis des Tages, sattelte unser Trainer mit KÖNIG PLATON und MR GENT zwei Vertreter unseres Stalles.
Mr Gent, der immer treu nach vorne läuft, ist auch dieses Mal ein gutes Rennen gelaufen. Die Geschwindigkeit zu Beginn lag ihm leider nicht wirklich und auch der Rennverlauf war nicht hundertprotzentig nach seinem Geschmack. Dennoch hat er wieder tapfer gekämpft und ist als vierter durch das Ziel galoppiert.
Für König Platon hätte es gut und gerne noch ein- bis zweihundert Meter weiter gehen können. So schnell wie er auf der weichen Bahn im Einlauf geworden ist, sind wir uns sicher, dass er das Geläuf als Sieger verlassen hätte.
Eine ganz tolle Leistung des Hengstes, dessen Jahreszeit mit dem weichen Untergrund nun vor der Tür steht.

Im fünften Rennen kam die Russian Tango Tochter GOLDEN APRIL an den Start. Nach ihrem letzten, so überlegenen Sieg in Mannheim wurde sie als eine der Mitfavoritinnen gehandelt. Dieser Rolle wurde sie auch gerecht. Unterwegs im vorderen Drittel galoppierend bog Golden April mit Partner Tommaso Scardino als drittes, viertes Pferd in die Gerade und kämpfte sich noch schön auf den zweiten Platz vor. Erneut ein schönes Laufen der Fuchs-Stute, von der wir sicher noch den ein oder anderen Sieg erleben werden.

Im letzten Rennen des Tages kamen nochmals zwei Vertreter unseres Quartiers an den Start. SINDRA und LUCKY LIPS.
Sindra, die dieses Jahr zwei Siege und mehrere Platzierungen vorweisen kann, lief wieder zufriedenstellend. Doch ihr merkte man stark an, dass der weiche Boden nur zu ihrem Nachteil ist. Sie kämpfte trotzdem weiter und wurde letztlich Fünfte.
Lucky Lips, der wieder seine Form gefunden hat, startete als einer der Außenseiter. Zu Beginn des Rennens am Schluss des Feldes auszumachen, machte er mit Reiterin Steffi Koyuncu, gegenüber mit einem Mal sehr viel Boden gut.
In der Geraden musste er nochmals aufgemuntert werden aber kämpfte sehr schön weiter und wurde Dritter.

Auch wenn es am letzten Renntag des Jahres auf unserer Heimatbahn nicht zu einem Sieg gereicht hat, sind wir mehr als zufrieden mit den beständigen Leistungen unserer Schützlinge und gratulieren den Besitzern des "Stalles Perfect Smile", Britta Gollnick-Uleer, Maren Mai, "Hof Castanea" und dem "Stall Kurzer Kopf" zu den tollen Platzierungen!

Zu guter Letzt möchten wir unserem Stalljockey, Tommaso Scardino, zu dem Sieg der Gesamtwertung der Reiter der Saison 2021 in Mannheim als auch zu dem Tagessieg als Reiter gratulieren! Gut gemacht, Tommi :)

Herzlich Willkommen, LOMMERZHEIM! Nachdem unsere so treue Thunder Light im November ins Gestüt einziehen und folglich Ma...
16/10/2021

Herzlich Willkommen, LOMMERZHEIM!

Nachdem unsere so treue Thunder Light im November ins Gestüt einziehen und folglich Mama werden wird, hat sich der „Stall Perfect Smile“ nach einem aktiven Rennpferd umgeschaut und sind beim gestrigen ersten Auktionstag in Iffezheim direkt fündig geworden!

Die Wunsch-Katalog-Nummer 28, LOMMERZHEIM, ein dreijähriger noch siegloser Hengst, konnte zugeschlagen werden und war heute bereits mit auf der Bahn zum Training.
Er macht einen sehr guten Eindruck und scheint sich schnell einzuleben.

Wir freuen uns sehr über den Neuzugang und bedanken uns bei dem „Stall Perfect Smile“ für das erneute Vertrauen in uns!

GOLDEN APRIL siegt auf der Heimatbahn! Den gestrigen Renntag auf unserer Heimatbahn steuerten wir mit acht unserer Schüt...
27/09/2021

GOLDEN APRIL siegt auf der Heimatbahn!

Den gestrigen Renntag auf unserer Heimatbahn steuerten wir mit acht unserer Schützlinge an.

Den Anfang machte im ersten Rennen GOLDEN APRIL. Die vierjährige Russian Tango-Tochter war dieses Jahr bereits mehrfach platziert und lief zuletzt in München als Vierte bereits ein gutes Rennen, weshalb wir mit einem guten Abschneiden rechneten. Doch was uns Golden April, im Besitz von Britta Gollnick-Uleer, gestern ablieferte, war schon sehr sehr überzeugend.
Geritten von Stalljockey Tommaso Scardino hatte Golden April bereits nach dem Start eine gute Position im Vordertreffen. In der Schlussrunde, zündete Tommaso den Turbo und so übernahm das Duo resolut die Spitze und galoppierte die Gegner bis ins Ziel aus den Schuhen. Hochüberlegen mit 16 Längen war letztlich der Richterspruch. Eine ganz tolle Leistung von Pferd und Reiter.

Den nächsten Starter hatten wir im zweiten Rennen mit INTERMINATION. Die dreijährige Schönheit lief unter Nina Wagner ein sehr schönes Rennen und musste als Fünfte nur Formpferde und Bahnspezialisten vor sich dulden. Die engen Bögen lagen ihr nicht allzu sehr, dennoch war es ein guter Ritt und ein deutlicher Ansatz, bei dem sie weiter Routine sammeln konnte. Wir sind gespannt auf die kommenden Rennen der Isfahan-Tochter.

Das vierte Rennen steuerten wir mit SINDRA, INCHIQUIN und ODINA an.
Letztere fand leider nie ins Rennen und wird wohl künftig einen Karrierewechsel als Reitpferd ansteuern. Für Inchiquin war der Rennverlauf leider wenig optimal. Die Stute muss grundsätzlich im Vordertreffen mitgehen, was leider nicht umgesetzt wurde. In der Zielgeraden wurde sie aus dem Hintertreffen noch flott, allerdings war da der Zug schon abgefahren und sie endete knapp auf dem siebten Platz.
Unsere so treue Sindra konnte erneut eine klasse Rennen abliefern, obwohl ihr der bereits aufgewühlte Boden nicht optimal lag. Unterwegs an dritter, vierter Stelle bog sie gemeinsam mit Tommaso Scardino in die Gerade ein und kämpfte erneut sehr tapfer. Den zweiten Platz hatte sie sicher, der Sieger war in diesem Rennen auf dem Untergrund heute nicht zu schlagen.
Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung!

Im Anschluss starteten OSIRIS und LUCKY LIPS.
Osiris ging als Mitfavorit ins Rennen, doch musste man schon gegenüber erkennen, dass ihm sowohl das Tempo des Rennens als auch die Bodenverhältnisse überhaupt nicht lagen. Er galoppierte als Letzter des kleinen Feldes durchs Ziel.
Sehr zufrieden sind wir mit der Leistung von Lucky Lips. Der Wallach, der an guten Tagen genug kann und im Training auch viel davon präsentiert, konnte endlich mal wieder an seine guten Leistungen anknüpfen. Unter Stefanie Koyuncu wurde er im Einlauf noch sehr schnell und konnte sich den zweiten Platz sichern.
Ein starkes Laufen von ihm und ein sehr guter Ritt von Steffi.

Unseren letzten Starter des Tages hatten wir mit MR GENT im sechsten Rennen. Mr Gent hat in diesem Jahr bereits zwei Rennen gewinnen können und war mehrfach platziert, sodass wir niemals enttäuscht wurden, seit er bei uns im Stall steht.
So auch nicht am gestrigen Tag. Als dritter in die Gerade einbiegend, konnte er mit Tommaso Scardino mächtig Tempo entwickeln. Lediglich ein Gegner, der in der Vergangenheit bereits Grupperennen gelaufen ist, konnte es noch besser.
Mr Gent galoppierte als Zweiter durchs Ziel und wir sind auch mit dieser Leistung mehr als zufrieden!

Alles in allem ein sehr schöner und erfolgreicher Tag!
Wir gratulieren den Besitzern zu dem Erfolgen ihrer Galopper und freuen uns mit unserem Stalljockey, der noch zwei weitere Rennen des Tages für sich entscheiden konnte und damit eindeutig Jockey des Tages wurde! Glückwunsch, Tommi!

Adresse

Turfweg
Mannheim
68161

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Rennstall Klein erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Mannheim

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Schöne Bescherung, Merry Christmas, Viel Freude, Alles Liebe und Gute Fröhliche Weihnachten und einen Guten Start in 2021 Bleibt alle gesund. Gruß
Sales & Racing Festival 2020… was für ein Wochenende.. Normalerweise fahre ich immer mit voller Vorfreude zur Auktion nach Baden Baden. Dieses Mal war alles anders, durch Corona war es meine erste Auktion in 2020 und bisher bin ich weder als Käuferin noch als Verkäuferin dort aufgetreten. Hinzu kommt noch, das nicht irgendein Pferd dort verkauft wurde, sondern Pacific Sky. Auch wenn ich versucht habe es so gut es ging auszublenden zerriss mir der Gedanke daran das Herz enorm. Da Sky zusammen mit meinem Ex-Lebenspartner gezogen wurde blieb mir aber nichts anderes übrig als seine Entscheidung mitzutragen, wohlwissend dass wir das Ergebnis nicht unbedingt steuern können. Dass am Ende alles so toll ausgehen würde habe ich so sehr gehofft, aber nicht erwartet. Der Reihe nach: bereits im Vorfeld der Auktion war es sehr turbulent. Durch die Corona-Pandemie stiegen die Covid-19 Fälle enorm an und viele Gebiete wurden zu Risiko-Gebieten ernannt. Die Maßnahmen wurden von Tag zu Tag immer mehr, kein Mensch blickte mehr durch. Durch die Einführung des Beherbergungsverbotes in Baden Württemberg schwanden meine Hoffnungen auf einen guten Verkauf dann komplett. Am Mittwoch dann die Wende, Aufhebung des Beherbergungsverbotes und neue Hoffnung keimte auf. Aber würde das etwas ändern? Würden die Käufer dann doch noch kommen? Fragen über Fragen… Ich machte mich dann am Freitag auf dem Weg nach Baden Baden, auf meinem Beifahrersitz lief ab 12 Uhr der Livestream zur Auktion. Die Ergebnisse waren derart ernüchternd das ich eigentlich schon wieder umdrehen wollte. In Baden Baden angekommen wurde Sky natürlich erst einmal ausgiebig von mir begrüßt. Ich habe ihn im Februar das letzte Mal gesehen und war sehr gespannt wie er nun live und in Farbe aussehen würde. Aus einem kleinen süßen Fratz wurde jetzt ein großer stattlicher Jährling. Er kam sofort mit seiner süßen Stupsnase auf mich zu als wollte er sagen „Na, bist auch mal endlich da? Wo sind meine Möhren?“. Sky ist ein ganz verschmuster Bär, liebt es gekrault zu werden und Schnürsenkel vom Schuh zu öffnen. Den Freitag genoss ich dann noch damit immer mal wieder auf Schmusekurs mit ihm zu gehen. Das Interesse an Sky war gut, er wurde oft zur Besichtigung herausgeholt. Er war die ganze Zeit freundlich und gelassen, auch beim x-ten Mal raus und wieder rein. Diese coolnes hat er definitiv von Luna, denn sie ist ebenso entspannt. Freitagabend verbrachte ich dann noch einen schönen Abend mit Eva Maurer-Schwarz, Frank Schwarz und Marcell Pargmann, später dann noch mit Michael Figge und Jochen Stargardt. Die beiden letzteren waren es dann auch die mich dann kräftig zum Weinen brachten.. Michael Figge trainierte damals Luna und war für zwei ihrer Siege verantwortlich. Gerne hätte er Sky in seinem Stall gehabt und stampfte mal eben eine neue Interessengemeinschaft aus dem Boden. Seine Mitstreiter waren sofort hin und weg und so war der Plan, für Sky zu bieten, geboren. Als ich das erfuhr wusste ich nichts mehr zu sagen und ich konnte einfach nur noch weinen. Die Chancen das Sky in Deutschland bleibt stiegen somit ungemein und meine größten Ängste vor dem nächsten Tag wurden kleiner. Nach einer viel zu kurzen Nacht und noch weniger Schlaf ging es dann am Samstag wieder zu Sky. Die Schmusebacke hatte im Gegensatz zu mir gut geschlafen und fing wieder an meine Schnürsenkel zu öffnen. Es kamen wieder einige Interessenten, u.a. auch die Ausländer. Meine Angst wurde wieder größer und ich verbrachte den Tag damit auf dem Gelände auf und ab zu laufen (laufen beruhigt.. ). Gegen 16:20 Uhr war es dann soweit. Sky kam zuerst in den Führring vor der Aukionshalle wo die Pferde vor ihrer Versteigerung noch einmal begutachten werden konnten. Auch hier glänzte er mit einer absoluten coolnes obwohl die anderen Jährlinge teilweise stiegen und buckelten. Mit Harald Schneider im Schlepptau ging es dann in die Auktionshalle. Dort erfuhr ich von ihm dass es noch einen weiteren Interessenten gab: Marco Klein würde im Auftrag mitsteigern. Mein Herz fing sofort an zu pochen und ich wurde kreidebleich. Sky betrat den Ring und lief brav an der Seite von Andrea Schneider seine Runden, wie auch schon zuvor völlig cool. Von der Auktion selber bekam ich vor Aufregung fast nichts mit. Michael Figge stand links von uns, Marco Klein rechts. Beide überboten sich im Wechsel und schnell war klar, dass es keine weiteren Interessenten gab, also somit auch niemanden aus dem Ausland. Bei 8.000 € fiel dann der Hammer zugunsten von Marco Klein im Auftrag für den Stall Classic. Sky verließ genauso lässig den Ring wie er ihn betreten hatte. Ich musste erst einmal durchschnaufen und ging dann auf Herrn Klein zu um ihm zum Kauf i.A. zu gratulieren, danach bedankte ich mich noch bei Michael Figge für sein Engagement. Da Herr Klein erwähnte das Sky direkt im Anschluss nach Mannheim gehen würde war mein erster Weg natürlich an Sky´s Box. Dort angekommen – ihr könnte es Euch denken – kam er mir wieder mit seiner Stupsnase entgegen als wollte er fragen „Habe ich alles richtig gemacht?“. Danach weiß ich nichts mehr. Ich musste einfach nur noch weinen, weinen, weinen.. Es kam alles raus, die ganze Anspannung und Angst der letzten Tage, ihn vielleicht nie wieder sehen zu können oder zu befürchten dass er kein schönes Leben haben würde. Aber auch die Freude darüber dass er in Deutschland bleibt und ich jetzt mit allem „abschließen“ kann. Ich gab ihm einige Küsschen auf seine Stupsnase und flüsterte ihm noch mein Versprechen ins Ohr: ich werde ihn immer verfolgen und beobachten wie es ihm geht. Und sollte es für ihn einmal schlecht aussehen werde ich für ihn da sein. Das gleiche Versprechen hatte ich damals Luna schon gegeben und Ihr wisst was ich später für sie getan habe. Alles Weitere liegt jetzt nicht mehr in meinen Händen. Er versprach mir immer sein Bestes zu geben unter der Voraussetzung dass er dafür genügend Möhren bekommen würde… 🙂 Die Jettenhausener trösteten mich ganz lieb und zusammen wischten wir uns die (Freuden-)Tränen aus den Augen. Kaum hatten wir „durchgeatmet“ kam auch schon Herr Klein und ich begleitete die beiden zum LKW. Wir mussten bis ans Ende des Boxendorfes laufen und Sky benahm sich auf diesem weiten Weg völlig entspannt. Am LKW angekommen stutze er einmal kurz, lief dann aber voller Vertrauen seinem neuen Trainer die Rampe hinterher. Dieser war gleich begeistert davon wie gut erzogen Sky war. Er musste nicht alleine fahren, insgesamt gingen 5 Neuerwerbungen mit welche sich auf dem LKW einiges zu erzählen hatten. Ich war froh das Sky sofort in sein neues zuhause kam denn die Jettenhausener reisten auch am Samstagabend mit allen Pferden ab und er wäre dann die Nacht alleine dort geblieben (dann hätte ich wahrscheinlich bei ihm in der Box geschlafen). Ich habe noch nichts aus Mannheim gehört gehe aber davon aus das er gut angekommen ist und dort schon nach den ersten Möhren gefragt hat. Das war mein Wochenende. Ihr könnt Euch vorstellen dass ich völlig fertig und urlaubsreif bin. Ich möchte den Moment aber noch nutzen um mich nochmals herzlich bei allen zu bedanken die mir das Wochenende beigestanden und mich unterstützt haben. Ich bin glücklich solch tolle Menschen um mich herum zu haben. Andrea Ledl & Martin: Danke für Euer Engagement von Anfang bis Ende. Andrea die alles für die Pferde tut, zu jeder Tages und Nachtzeit, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Jeden Tag und jede Stunde mit einer wahnsinnigen Liebe zum Pferd und Leidenschaft zu dem was sie tut. Danke Martin, der Andrea in aller Hinsicht unterstützt und ihr den Rücken freihält und die „schweren“ Arbeiten abnimmt. Ich kann Euch gar nicht genug danken und nichts anderes tun als Euch und Eure tolle Arbeit vorbehaltlos weiter zu empfehlen. Andrea & Harald Schneider: Danke Andrea für Deine genauso große Liebe und Leidenschaft für die Pferde. Danke für die Unterstützung von Andrea Ledl in allen Belangen, für die Arbeit am Pferd und für Deinen Einsatz vor und während der Auktion. Danke an Harald der Andrea den Rücken frei hält und für Dein Engagement im Gestüt Jettenhausen. Danke aber auch für Deinen Beistand während der Versteigerung im Ring, ohne Dich wäre ich durchgedreht.. Michael Figge, Jochen Stargardt u.a.: Vielen Dank Euch beiden für Euer Engagement „mal eben“ eine Interessengemeinschaft für Sky aus dem nichts zu stampfen und dann auch noch, obwohl das nicht bekommene Pferd morgens dann doch plötzlich wieder verfügbar war, das Wort zu halten und für Sky zu steigern. Ich habe keine Worte dafür, so viel Loyalität haut mich einfach um. So sehr ich mich für den Käufer von Sky freue, ich bin natürlich auch traurig das es für Euch nicht geklappt hat. Ich wünsche Euch trotzdem weiterhin viel „Hals & Bein“ mit Euren Pferden und sollte ich einmal in der Nähe von München sein komme ich Euch besuchen. Gerne würde ich auch die anderen kennen lernen die so für Sky „brannten“.. Und wer weiß, der Kontakt steht, vielleicht ergibt sich ja trotzdem noch etwas?.. Natalie Maholick, Daniela Starck: Vielen Dank Euch beiden das Ihr in Weilerswist die Stellung gehalten habt und für Luna gesorgt habt. Danke auch Natalie für die endlos vielen (teils nächtlichen) Telefonate und den Beistand der letzten zwei Tage.. Joachim Böttiger: Vielen Dank Dir für Deine Unterstützung und die die ich ggf. noch in Anspruch nehmen muss… Marco Klein: Vielen Dank für Ihr Engagement. Die Tatsache, dass Sie Sky höchstpersönlich abgeholt und verladen haben beeindruckte mich sehr. Ich wünsche Ihnen, Ihrem Team und natürlich dem Besitzer Stall Classic eine tolle Zeit mit Sky und natürlich viele Erfolge. Danke auch für die Einladung ihn jederzeit besuchen zu dürfen, diese werde ich gerne annehmen. Eva Schwarz- Maurer, Frank Maurer und Marcel Pargmann: Vielen Dank für Eure seelische Unterstützung und den netten Abend am Freitag. Die Ablenkung tat unheimlich gut, auch wenn ich dadurch fast gar keinen Schlaf bekommen habe.. Lieben Dank an Eva die das Video in der Auktionshalle gefilmt hat. Julia Franz: Lieben Dank das Du mich gleich nach der Auktion kontaktiert hast. Ich freue mich das Sky einen Fan „vor Ort“ hat, ich bin gespannt was Du zu ihm sagst.. (vergiss die Möhren nicht.. ) Ich habe sicher noch einige vergessen hier aufzuführen, ich hoffe Ihr seht es mir nach. Ich werde jetzt erst einmal durchschnaufen bevor ich mich nächste Woche meiner nächsten „Aufgabe“ widme. Mehr dazu dann hier. Die Bilder und Videos dazu findet Ihr später noch im Album. Ich hoffe ich schaffe es heute noch alle hoch zu laden. Gestüt Jettenhausen Andrea Ledl Eva Schwarz-Maurer Trainer Michael Figge Jochen Stargardt Joachim A. Boettiger Natalie Maholick Dani Starck Rennstall Klein (alle jetzt nicht markierten konnte ich hier leider nicht markieren 😢)