Clicky

Wir setzen uns jetzt ein für die Rettung-Unterstützung der Wildtiere+Natur

Wir setzen uns jetzt ein für die Rettung-Unterstützung der Wildtiere+Natur Liebe Seiten Besucher. Wir möchten uns für den Schutz und den erhallt der Natur der Wildtiere und Vögel und Insekten und deren Lebensraum und der Nahrungs Quelle einsetzen und sie somit Unterstützen.

Wie gewohnt öffnen

27/02/2022

Nach der langen Winterpause ist das Wetter bei den momentan milden Temperaturen ideal, um im Garten zu arbeiten.
❗️Trotzdem sollte man noch Vorsicht walten lassen, denn Igel schlafen noch bis April/Mai !!!

❗️Bis dahin sollte man besonders vorsichtig sein :
- beim Arbeiten mit Trimmern / Freischneidern
- beim Einstechen in Laubhaufen mit Grabegabeln

Igelnester sehen recht unscheinbar aus.
Meistens ist es ein Laubhaufen, 20-30 cm hoch. Oft bauen die Tiere ihre Nester unter Sträucher und Hecken, damit sie ihr Laub drehen können. Die Igel bürsten den Haufen von innen zu einem festen Kokon, obendrauf liegt lockeres Laub.

Wer einen schlafenden Igel findet, ihn versehentlich ausgegraben oder verletzt hat, sollte sich auf jeden Fall professionelle Hilfe holen.

Bitte achtet auf unsere stacheligen Gartenbewohner! 🦔 ❤️

https://wth-bw.de/

Photos from Wildtierhilfe BW e.V.'s post
25/02/2022

Photos from Wildtierhilfe BW e.V.'s post

Stadtverwaltung darf Radweg am Saaleufer in Wörmlitz weiterplanen – Du bist Halle
23/02/2022
Stadtverwaltung darf Radweg am Saaleufer in Wörmlitz weiterplanen – Du bist Halle

Stadtverwaltung darf Radweg am Saaleufer in Wörmlitz weiterplanen – Du bist Halle

Stadtverwaltung darf Radweg am Saaleufer in Wörmlitz weiterplanen von eseppelt · 23. Februar 2022 Foto: Bündnis 90 / Die Grünen Die Stadtverwaltung Halle (Saale) darf den Radweg zwischen Wörmlitz und der Rabeninselbrücke weiterplanen. Auf 800 Meter soll hier entlang des Saaleufers an einem jet...

22/02/2022

Ein paar Wochen bin ich alt. Geboren auf kaltem Beton, ein paar Äste und etwas Plastikmüll, die meine Eltern meinem Geschwisterchen und mir mühevoll zusammen getragen haben, bilden das Nest.
Es ist kalt. Das Wasser tropft herunter und der Beton ist immer feucht. Keine Sonne wärmt unseren Flaum.
Mama und Papa sind immer lange weg. Sie sagen, sie versuchen Essen zu finden. Doch es ist zu wenig.
Mein Geschwisterchen und ich haben Hunger. Unsere Haut ist trocken und unsere kleinen Körper eingefallen. Die Kälte zehrt an den letzten Kräften.
Endlich kommt Mama wieder aber ihr Kropf gibt nicht viel her. Ihr wunderschön schillerndes Gefieder bedeckt den ausgemergelten, dünnen Körper. Trotzdem versucht sie uns zu wärmern. Wir kuscheln uns unter ihre Flügel, der Hunger ist zu groß um zu schlafen.
Ihre klaren orange-roten Augen sehen uns sorgenvoll an. Papa kam nun schon einige Tage nicht mehr zurück.

Unter uns laufen Menschen, viele Menschen. Niemand sieht zu uns hoch. Sie treten nach Mama wenn sie versucht ein paar Brotkrümel und Körner aufzupicken. Es kostet sie viel Mühe und Geschicklichkeit den Füßen auzuweichen. Dann und wann kommt ein kleiner Mensch angerannt und jagt Mama bis sie in purer Angst davon fliegt. Der kleine Mensch lacht und freut sich, Mamas Brust bebt vor Anstrengung und ihr Atem geht schnell.
Sie plustert sich auf um nicht unnötig Wärme zu verlieren und nach einer Weile fliegt sie wieder zwischen die Menschen um etwas essbares zu finden. Ihr Blick ist wachsam, sie ist immer auf der Hut. Genau wie die anderen Tauben sucht sie gehetzt umher um wenigstens den aller schlimmsten Hunger irgendwie zu stillen.

Mein Geschwisterchen und ich frieren. Immer und immer frieren wir, auf dem kalten nassen Beton. Vor uns sind große Stacheln, die hämisch im Licht der Geschäfte blitzen als würden sie uns auslachen.
Mein Geschwisterchen hat sich seit heute morgen nicht mehr bewegt. Ich kuschel mich an ihn und putze sein Gefieder. Leise fiepe ich und versuche ihn zum aufstehen zu animieren aber er rührt sich nicht.

Einmal habe ich nicht aufgepasst, ich stürze ab, verletze mich an den scharfen Stacheln. Meine Flügel können mich noch nicht tragen und so lande ich mit einem harten Aufprall auf dem Boden. Um mich herum sind Menschen, viele Beine, die an mir vorbei gehen. Niemand sieht mich.
Ich fiepe. Mama kann mich in dem Trubel nicht finden.

Ich sitze in einer Pfütze, die furchtbar stinkt. Meine kleinen Federn saugen sich mit dem Urin voll und mir wird immer kälter. Der Hungre ist so unendlich groß. Ich versuche nach einem kleinen Steinchen zu picken, bin aber noch zu ungeschickt.
Ich zittere am ganzen Körper während es immer dunkler wird. Da bleiben ein paar Menschen stehen, sehen zu mir, angewidert. Sie sagen ich sei dreckig und ekelhaft. Ich sei Ungeziefer. Ich fiepe so laut ich kann, ich bitte sie um Hilfe, ich will doch nur zu meiner Mama!
Sie werfen etwas großes nach mir, das hinter mir an der Wand zerbricht. Dann gehen sie weiter. Ich habe Angst, so große Angst. Ich drücke mich an die Steinwand, die Augen werden schwer. Es ist so kalt, der Hunger tut weh, so unendlich weh und der Urin brennt in meiner Nase.

Nochmal bleibt ein Mensch stehen. Zwei Hände nehmen mich hoch, sie sind warm. Ich werde weg getragen, ich bekomme eine Spritze und etwas zu Essen. Der Hunger schwindet. Es ist so kuschelig warm, dass ich einschlafe.....und nicht mehr aufwache.

Fly free Baby PomPom

https://www.facebook.com/580061328746988/posts/4941737542579323/
20/02/2022

https://www.facebook.com/580061328746988/posts/4941737542579323/

+++ Der Maulwurf: Oftmals verachtet, doch dabei so nützlich! +++

Zugegeben - über die Maulwurfshügel auf dem Rasen muss man hinwegsehen. Dann aber kann man als Blumen- und Gemüsegärtner das kleine Säugetier nur willkommen heißen. Denn der bodenbewohnende Maulwurf gräbt den Boden um und durchlüftet ihn und seine unterirdischen Röhren wie ein Drainagesystem. Und weil auf seinem Speisezettel vor allem Insekten, Spinnen, Schnecken, Engerlinge und andere Insektenlarven stehen, bietet seine Anwesenheit im Garten einen effektiven und natürlichen Schutz des liebe- und mühevoll angebauten Gemüses. Nebenbei vertreibt er aus seinem Revier auch noch konsequent die Wühlmäuse, die ebenfalls bevorzugt Möhren und anderes Wurzelgemüse benagen. Übrigens ist die aufgewühlte Erde, die der Maulwurf aufwirft, zum Gärtnern optimal: unkraut- und wurzelfrei. Ein guter Boden für die Anzucht von Pflanzen!

Was der Maulwurf unter der Erde so macht, erfährst du hier ⬇
https://niedersachsen.nabu.de/tiere-und-pflanzen/saeugetiere/27340.html

Photos from Aktion Fair Play's post
20/02/2022

Photos from Aktion Fair Play's post

In unserer Region sind wir quch mit der Ansprechpartner für Wildtiere. https://www.facebook.com/588302067977218/posts/22...
18/02/2022

In unserer Region sind wir quch mit der Ansprechpartner für Wildtiere. https://www.facebook.com/588302067977218/posts/2232115170262558/

Der kleine Igel Mogli aus Gera hat es leider nicht geschafft😢 ...

Viele Igel sind leider schon unterernährt und krank in den Winterschlaf gegangen...

Einige Igel wachen nun schon auf weil teilweise recht warme Tage da waren und weil ihre Ernährungs - Reserven nicht reichen.

Diese Igel brauchen dringend unser ALLER Hilfe.

Die Finderin von Mogli hat alles richtig gemacht sie hat ihn wahrgenommen und gesehen, dass er augenscheinlich sehr krank ist und wollte ihn nicht seinem Schicksal überlassen....und dann begann ,wie für viele andere Finder die "Telefonie- Odyssee"

Wie sollte es anders sein, es war zu einer Uhrzeit wo alle Tierärzte bereits geschlossen haben.

Die Tierärztliche Notdienstzentrale konnte keine Auskunft geben welcher Bereitschaftstierarzt Igel-kundig ist.
Bzw die einzige Bereitschaftstierärztin darf keine Wildtiere betreuen laut eigener Aussage.

Das Tierheim hatte geschlossen und auf dem Anrufbeantworter war lediglich eine Telefonnummer von der Leitstelle der Feuerwehr für dringende Notfälle.

DORT rief sie dann auch an.

Am anderen Ende der Leitung gab man sich empört darüber, warum man sich mit solch einem Anliegen überhaupt meldet, man möge das Tier doch einfach an den Straßenrand tun und gut ist🤷‍♂️

Über einige Umwege kam der der Kontakt für die Erstversorgung zu Manuela Beck und zeitgleich auch zu uns.

Natürlich wurde er sofort adäquat erstversorgt so gut es möglich ist für ehrenamtliche Tierhelfer, tierärztlicher Rat wurde auch sofort telefonisch eingeholt und per Videotelefonie angeleitet.

Am nächsten Tag wurde er sofort ärztlich vorgestellt und behandelt wir haben mit allen nur erdenklichen Mitteln und Mühen gekämpft sogar ein Inhalator kam zum Einsatz,( danke an Yvonne Tittel-Schulz).

Leider haben alle unsere Bemühungen über Nächte und Tage hinweg ihn nicht mehr retten können😢😭😪.

Unsere Traurigkeit darüber ist sehr groß, denn für uns war es nicht Genüge getan ,
" ....das Tier einfach an den Straßenrand zu legen.... und gut is ..."

denn KEIN Lebewesen hat sowas verdient.

Die Traurigkeit wird leider auch überschattet von dieser unsäglichen Aussage und der Erkenntnis ,dass es immer noch massive Lücken im System gibt unseren Wildtieren wie z.b. den Igeln oder Feldhasen, Eichhörnchen sowie Vö**ln ect.zu helfen.

Es muss dringend mehr Aufklärung stattfinden und gelistete Pflegestellen von Tierschutzvereinen sollten diesen Leitstellen bekannt gegeben werden.

Ruhe in Frieden klein Mogli .

🧡Es gibt Menschen die schauen mit den Augen

🧡Es gibt Menschen die sehen mit dem Herzen

🤷‍♀️ Und es gibt Menschen die haben all diese Organe und sind dennoch blind . 😭🖤

Bitte schaut nicht weg.

Hier ist ein dagegen Arbeiten & eine Überprüfung der wirklichen Notwendigkeit und der Einsatz zum Schutz der Bäume und d...
31/01/2022
Fällungen am Riveufer – die Allee bleibt, aber was wird gefällt? – Du bist Halle

Hier ist ein dagegen Arbeiten & eine Überprüfung der wirklichen Notwendigkeit und der Einsatz zum Schutz der Bäume und die Vögel die dort ihren Lebensraum haben notwendig. Werdet mit aktiv.

Fällungen am Riveufer – die Allee bleibt, aber was wird gefällt? von eseppelt · 31. Januar 2022 In den kommenden Tagen wird am Riveufer in Halle (Saale) gefällt. Bis zu 29 Bäume müssen für die anstehenden Bauarbeiten weichen. Doch die gute Nachricht, die Lindenallee bleibt größtenteils er...

Schmetterlingsbaum schädlich für SchmetterlingeEr ist oft in Blüte, schön anzuschauen und sehr wohlriechend: der Sommerf...
19/01/2022
Schmetterlingsbaum schädlich für Schmetterlinge

Schmetterlingsbaum schädlich für Schmetterlinge
Er ist oft in Blüte, schön anzuschauen und sehr wohlriechend: der Sommerflieder. Auch für Insekten ist er einladend und zieht viele Schmetterlinge an, daher der Spitzname "Schmetterlingsbaum". Doch jetzt gibt es schlechte Nachrichten für Naturliebhaber.

Schön anzusehen und wohlriechend, aber der Sommerflieder stellt eine Bedrohung für Schmetterlinge dar

Geflügelte Insekten suchen beim Sommerflieder gern Zuflucht. Aber der Schmetterlingsbaum ist ein falscher Freund, der sogar einige Schmetterlingsarten bedroht. Das sagt Yves Desmons vom Cercle des naturistes de Belgique.

Die Pflanze verfolgt demnach eine eher hinterhältige Strategie. „Sie haben eine lila Farbe, die Schmetterlinge sehr anzieht, und sie strahlt sehr starke Gerüche aus, die zudem attraktiv sind. Der Nektar der Pflanze ist aber von schlechter Qualität, dafür aber reich an Koffein. Daher werden Schmetterlinge, sobald sie Koffein konsumiert haben, süchtig danach“, erklärt Desmons.

Dies sei der Anfang vom Ende für die Schmetterlinge. Sie verbringen ihre Zeit damit, vergeblich nach Nektar zu suchen, von dem nur sehr wenig vorhanden ist. Das erschöpft die Schmetterlinge und hat zur Folge, dass sie nicht mehr brüten. Diese Kettenreaktion bedroht also ihre Spezies.

Laut Yves Desmons dürfen wir kein Mitleid mit den Schmetterlingsbäumen haben: Wir sollten sie dringend fällen und wenn möglich aufhören, sie zu verkaufen. Im Moment sei es noch möglich, die Pflanze in Geschäften zu finden, obwohl sie als invasive Pflanze gelistet worden ist. Einige Gemeinden, wie zum Beispiel Soignies, hätten schon begonnen, sie durch andere Arten zu ersetzen, die für die Biodiversität viel interessanter sind.

Ein Problem ist aber, dass schon nur ein Schmetterlingsbaum bis zu drei Millionen Samen hervorbringen kann, die in der Natur blitzschnell sprießen.

Quelle: BRF
https://brf.be/national/1305865/?fbclid=IwAR0PiANtVeK_1s8VBhpcfAUwmaYpmFFH0Jyts_R_Dj56i5rFsEfcstoptn8

Er ist oft in Blüte, schön anzuschauen und sehr wohlriechend: der Sommerflieder. Auch für Insekten ist er einladend und zieht viele Schmetterlinge an, daher der Spitzname "Schmetterlingsbaum". Doch jetzt gibt es schlechte Nachrichten für Naturliebhaber.

06/01/2022
25/12/2021

Den Beitrag bitte weiträumig weiter teilen.
Achtung es wird jetzt richtig Eiskalt. Bitte achtet jetzt nicht nur auf Hunde & Katzen und andere Kleintiere sondern auch auf unsere Wildtiere.
Es sind jetzt immer noch kleine & große iGEL usw. Unterwegs die noch nicht schlafen und oft sehr Krank sind und gesichert werden sollten.
Wenn ihr ein hilfsbedürftiges Tier findet bitte meldet euch sofort bei uns per Nachricht oder Anruf WhatApp wir helfen weiter so gut es geht.
Und wenn ihr ein Tier findet wo ihr denkt das es Hilfe braucht meldet euch bitte bei dieser Seite. Und lieber einmal zuviel nachgefragt ob dieses Fundtier Hilfe braucht und ein Fundtier der Seite gemeldet als zuwenig oder gar nicht denn oft zählt jetzt bei diesem eisigen Wetter jede Minute damit das Tier eine Überlebenschance hat.
https://www.facebook.com/544058472667574/posts/1197455230661225/
https://dubisthalle.de/dwd-warnung-strenger-frost-in-halle-und-dem-saalekreis

Photos from Blühende Naturparke's post
24/12/2021

Photos from Blühende Naturparke's post

13/12/2021

Knapp 600.000 Unterschriften aus Deutschland haben dazu beigetragen, die Europäische Bürgerinitiative #savebeesandfarmers mit mehr als 1 Mio. Unterschriften insgesamt zu einem wunderbaren Erfolg zu machen. 600.000 💚 an euch alle, die diese wichtige Aktion für die Artenvielfalt und eine bäuerliche Landwirtschaft unterstützt haben!

🐝 Eine ganze Wagenladung an Unterschriften war's, die unsere Kolleg*innen vom Umweltinstitut München e.V. stellvertretend für alle deutschen NGOs am Freitag an das Bundesverwaltungsamt übergeben hat. Ebd. wird nun die Gültigkeit der Stimmen geprüft und an die EU-Kommission übergeben. Ein weiterer Schritt in Richtung Ziel!

🇪🇺 Bei grünem Licht muss sich die EU-Kommission unsere Forderungen anhören und auf die Tagesordnung des Europäischen Parlaments setzen.

🎋 Gemeinsam mit unseren Partner*innen aus ganz Europa fordern wir eine pestizidfreie Landwirtschaft!

Der Einsatz von synthetischen Pestiziden in der EU-Landwirtschaft soll bis 2030 um 80% reduziert werden. Bis 2035 sollen die EU-Mitgliedstaaten komplett pestizidfrei sein.

Biotopflächen sollen wiederbelebt und landwirtschaftliche Flächen so gestaltet werden, dass sie die Artenvielfalt fördern.

Die Landwirt*innen müssen beim notwendigen Übergang zur Agrarökologie unterstützt werden. Kleinteilige, vielfältige und nachhaltige landwirtschaftliche Strukturen sollen unterstützt, der Ökolandbau ausgebaut sowie die Forschung zu pestizid- und gentechnikfreiem Anbau gefördert werden.

07/12/2021

Die Grünen in Niedersachsen sprechen sich für einen Verzicht auf das Steigenlassen gasgefüllter Luftballons aus.

07/12/2021

Heute habe ich beim spazieren gehen etwas tolles entdeckt, und zwar Blattskelette.
Ein Blattskelett war früher mal ein grünes Blatt oder ein grüner Samen (Ahornsamen, wie hier auf dem Foto). Als diese im Herbst vom Baum gefallen sind, haben die Bodenorganismen mit ihrer Arbeit begonnen und die Blätter und Samen zersetzt.
Info von Elfi und Koby: Als Bodenorganismen wird die Gesamtheit der im Boden lebenden Lebewesen bezeichnet.
Habt ihr auch schon einmal ein Blattskelett gefunden, oder habt ihr den Boden noch nie genauer betrachtet?

Wir (er)klären den Haushalt
06/12/2021

Wir (er)klären den Haushalt

Das ungebremste Artensterben in Sachsen geht weiter. Einen landesweiten Biotopverbund, den wir GRÜNEN fordern, gibt es bis heute nicht, obwohl dieser bis 2015 verwirklicht sein soll.
Wolfram Günther, unser umweltpolitischer Sprecher, fordert Sachsens CDU-Landtagsfraktion auf, ihren Worten zu besserem Umwelt- und Naturschutz endlich Taten folgen zu lassen.
"Während der Verhandlungen des aktuellen Doppelhaushalts, zeigt sich, dass ein besserer Umwelt- und Naturschutz für Sachsens CDU-Landtagsfraktion kaum mehr als ein Lippenbekenntnis ist. Biologische Vielfalt ist der Regierung Sachsens nur sehr wenig Geld wert." Die Naturschutzbehörden wurden in den vergangenen Jahren bis über die Grenzen ihrer Arbeitsfähigkeit reduziert. Obwohl Naturschutzstationen im Koalitionsvertrag erwähnt werden, findet sich für sie kein Geld im aktuellen Haushalt. Maßnahmen zum verstärkten Naturschutz sucht man im Einzelplan des Umweltministeriums vergeblich, obwohl das Artensterben und der Lebensraumverlust unaufhörlich weiter voranschreitet.
Mehr zum Thema:
www.gruene-fraktion-sachsen.de/haushalt2017/18
#haushalt #umwelt #artenschutz

10 Gründe, einen Baum zu pflanzen
05/12/2021
10 Gründe, einen Baum zu pflanzen

10 Gründe, einen Baum zu pflanzen

10 nicht-triviale Gründe, einen Baum zu pflanzen. Von der Umwelt bis zu Tieren und Menschen.

“Skandalös”: Pro Baum protestiert gegen geplante Fällung einer 150 Jahre alten Kastanie in der Mansfelder Straße – Du bi...
27/11/2021
“Skandalös”: Pro Baum protestiert gegen geplante Fällung einer 150 Jahre alten Kastanie in der Mansfelder Straße – Du bist Halle

“Skandalös”: Pro Baum protestiert gegen geplante Fällung einer 150 Jahre alten Kastanie in der Mansfelder Straße – Du bist Halle

“Skandalös”: Pro Baum protestiert gegen geplante Fällung einer 150 Jahre alten Kastanie in der Mansfelder Straße von eseppelt · 27. November 2021 Ein Bauvorhaben mit 140 Wohnungen und einem Supermarkt ist in der Mansfelder Straße in Halle (Saale) geplant. Im Zuge der Arbeiten soll auch eine...

Adresse

Halle Und Umgebung
Halle
061

Allgemeine Information

Tierschutz Umweltschutz Artenschutz Naturschutz

Produkte

Hilfe und Unterstützung für Tiere und Natur

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Wir setzen uns jetzt ein für die Rettung-Unterstützung der Wildtiere+Natur erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Tierschutz und Artenschutz und Naturschutz für Tiere und Natur.

Liebe Seiten Besucher. Wir möchten uns für den Schutz und den erhallt der Natur der Wildtiere und Vögel und Insekten und deren Lebensraum und der Nahrungs Quelle einsetzen und sie somit Unterstützen. Es werden dafür auch Petitionen-Unterschriften Sammlungen und ein Aktives Einsetzen und Demos gemacht.

"Zu fällen einen schönen Baum dauert eine halbe Stunde kaum Zu wachsen bis man ihn bewundert kann dauert ein Jahrhundert" Ein Baum ist eine Welt für sich. Ein Baum ist ein eigenständiges Ökosystem. Seine Blätter filtern die Luft und geben Sauerstoff ab. Seine Wurzerln halten die fruchtbare Erde fest. Ein Baum ist ein Wasserspeicher. Ein Baum gibt Wohnraum für Pilze, Pflanzen, Insekten, Reptilien, Vögel und Säugetiere. Und er ernährt auch all diese Geschöpfe. Und dennoch müssen die Bäume, ganze Wälder weichen. Für Straßenbau, breitere Straßen neue sinnlose Gebäude- es verschwinden ganze Parks, Bäume, Sträuche,Wiesen und Alleen. Und die Bäume sterben sogar für unser WC Papier und andere Hygieneartikel. Doch ohne Bäume Wiesen und Sträucher kippt das Klima und der Nahrungs und Lebensraum der dort lebenden Tiere. Selbst die Lebewesen außerhalb der Wälder können dann nicht mehr existieren.

Vielen Wildtieren Vö**ln und Insekten wird immer mehr der Lebensraum und die Nahrungs Quelle genommen darunter auch steng und Besonders geschützte Tierarten und ihr Artenbestand Schwindet.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Halle

Alles Anzeigen