Clicky

VL Ludwigstrasse

VL Ludwigstrasse Wir machen Kneipe, Konzerte, Discos, Vorträge und sonstige Veranstaltungen. BOOKINGREQUESTS ONLY per e-mail to [email protected]. Herzlich willkommen auf den Seiten der VL-Kneipe sowie der IG Kultur des Kellnerstraße e.V.

Die offizielle Webseite des Kellnerstraße e.V. sowie unsere aktuellen Veranstaltungen findet ihr übrigens unter https://ludwigstrasse37.de und natürlich auch hier bei Facebook unter Veranstaltungen bzw. Events. Der Einlass bei unseren Konzerten und Discos startet 21:00 Uhr. Veranstaltungsbeginn ist vor regulären Arbeitstagen 22:00 Uhr, am Freitag und Samstag spätestens 22:30 Uhr. Unsere Konzerte,

Die offizielle Webseite des Kellnerstraße e.V. sowie unsere aktuellen Veranstaltungen findet ihr übrigens unter https://ludwigstrasse37.de und natürlich auch hier bei Facebook unter Veranstaltungen bzw. Events. Der Einlass bei unseren Konzerten und Discos startet 21:00 Uhr. Veranstaltungsbeginn ist vor regulären Arbeitstagen 22:00 Uhr, am Freitag und Samstag spätestens 22:30 Uhr. Unsere Konzerte,

Zahlungsmöglichkeiten:   Cash

Preisklasse: $

Küchenteam: Frau L. + Bar Tifa

Wie gewohnt öffnen

.....hey friends, unser Empfehlung fürs Wochende: auf zur Galle! Deswegen lassen wir heute und morgen die Kneipe geschlo...
20/05/2022

.....hey friends, unser Empfehlung fürs Wochende: auf zur Galle! Deswegen lassen wir heute und morgen die Kneipe geschlossen. Wir sehen uns verkatert am Sonntag oder ab Dienstag in alter Frische!

Das Schiefe Haus in Halle ist besetzt!Kommt in die Breite Straße zum frisch besetzten Schiefen Haus und supportet die do...
16/05/2022

Das Schiefe Haus in Halle ist besetzt!

Kommt in die Breite Straße zum frisch besetzten Schiefen Haus und supportet die dort stattfindende Kundgebung und Besetzung!

Infos unter https://mobile.twitter.com/SchiefB

...es geht pünktlich los!
12/05/2022

...es geht pünktlich los!

07/05/2022

....und ab 10.00 Uhr am 08.Mai dann Befreier Picknick! Die KÜFA bereit Leckereien vor. Bringt gerne etwas mit. Der Sekt steht kalt! Denn wer nicht feiert hat verloren🥳!

Nicht mal mehr 24h und dann fängt unser Hausfest an. Wir freuen uns nach 3 Jahren endlich wieder unser Hausfest zu feier...
06/05/2022

Nicht mal mehr 24h und dann fängt unser Hausfest an. Wir freuen uns nach 3 Jahren endlich wieder unser Hausfest zu feiern. Kommt vorbei🥳😎

Am Donnerstag...kommt rum.
03/05/2022
zweiteroktober90 – Die Gewalt der Vereinigung

Am Donnerstag...kommt rum.

Online-Dokumentation neonazistischer Angriffe, die am 2./3. Oktober 1990, also zum Tag der Vereinigung der beiden deutschen Staaten stattgefunden haben.

Schaut da vorbei und lasst ein paar Taler für die Stein34 da.Reil 78
02/05/2022

Schaut da vorbei und lasst ein paar Taler für die Stein34 da.

Reil 78

Morgen 18 Uhr Hauptbahnhof 😎
30/04/2022

Morgen 18 Uhr Hauptbahnhof 😎

1. Mai - Tag gegen die Arbeit - Kundgebung am HBF in Halle/Saale

Der materielle Wohlstand auf der Welt wird immer größer. Durch technologischen Fortschritt und Steigerung der Produktivität benötigt es immer weniger Aufwand, Dinge zu produzieren, die wir für unser alltägliches Leben benötigen. Von diesen Errungenschaften profitieren allerdings immer weniger Menschen. Nicht einmal die (Arbeits-)Zeit, die wir verausgaben müssen, wird reduziert. Stattdessen gibt es Krieg, Umweltzerstörung und eine nicht enden wollende Pandemie obendrauf.

Die meisten Menschen wissen, dass so einiges gehörig schief läuft. Doch anstatt diesen Missständen auf den Grund zu gehen und sie in Kritik an den bestehenden Verhältnissen umzuwandeln, ergeben sie sich entweder einer Ohnmacht diesen gegenüber. Oder sie verfallen dem antisemitischen Ressentiment gegen die angeblich schuldigen „Banker“ und „Spekulanten“ und idealisieren im Gegensatz eine vermeintlich „wahre, schaffende Arbeit“, wie es schon die Nazis taten. (1)

Seit Jahren steigen Miet-, Lebensmittel- und Kraftstoffpreise und sogar der durchschnittliche Monatslohn (2) eines „Vollbeschäftigten“ reicht spätestens seit den Verteuerungen in Folge des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine vorn und hinten nicht mehr. Der versprochene Mindestlohn von 12 €/h (Brutto) ab Oktober 2022 (3) kann deshalb nur als Witz bezeichnet werden.
Zusätzlich hat die Transformation des Arbeitsmarktes seit der anhaltenden Coronakrise von 2019 durch Homeoffice und Co. rasant an Fahrt aufgenommen. Kennzeichnend sind die Auflösung zwischen Frei- und Arbeitszeit, die Aufhebung erkämpfter Rechte von Arbeitnehmer:innen und das feste Etablieren einer „gig economy“. (4)

Dagegen gilt es sich zu wehren und jede einzelne dieser Schweinereien als solche zu benennen. Jeder Kampf für bessere Arbeitsbedingungen und ein sicheres Einkommen ist zu unterstützen und zu begrüßen.
Auch wenn sie das Leben im Hier und Jetzt stückweise verbessern, müssen wir uns jedoch bewusst machen, dass diese Reformen immer nur zu neuen Verschlimmbesserungen innerhalb des Bestehenden führen werden. Anschaulich wird diese Problematik anhand von "woker", "grüner" und/oder "feministischer" (Firmen-)Politik – der Stellenwert der Arbeit und die kapitalistische Konkurrenzgesellschaft bleiben unangetastet und kommen nun mal nicht ohne Verlierer:innen aus.

Gegenstand unserer Kritik soll nicht sein, dass Menschen im allgemeinen tätig sind und z.B. Häuser bauen, Musik machen, Kinder erziehen usw. - sondern zentral soll die momentane warenförmige Gestalt in der dies geschieht sein. Denn diese Tätigkeiten haben rein gar nichts miteinander gemein, außer, dass sie "Arbeit" sind.

Mit unterschiedlichen (Rede-)Beiträgen* wollen wir versuchen, mögliche Perspektiven auf etwas Besseres als das Bestehende zu eröffnen!

Wir rufen euch auf an unserer Kundgebung unter dem Motto "Gegen die Arbeit" am 1. Mai am Haupteingang des Hauptbahnhofs Halle/Saale (Bahnhofsplatz) um 18 Uhr teilzunehmen, denn:

"So naiv es heute auch erscheint, von Revolution zu sprechen, so viel dümmer ist es doch, seine ganzen Fähigkeiten darauf zu verschwenden, sich mit dem schlechten Bestehenden zu arrangieren, wo doch die globale Entwicklung des Kapitalismus jeder Bestimmung vernünftiger Zwecke spottet." (5)
___________________________________________

*Liste der Redebeiträge folgt zeitnah

1) antisemitische Ausfälle dieser Art finden sich zu Genüge auch bei Linken z.B. im aktuellen Aufruf zum „revolutionären 1. Mai“ in Frankfurt a. M. https://erstermaifrankfurt.noblogs.org/; schon im 19./20. Jh. sang die Arbeiterklasse in der Internationalen: „Die Müßiggänger schiebt beiseite!“

2) im Jahr 2021 durchschnittlich 4 100 Euro brutto https://www.destatis.de/.../Verd.../verdienste-branchen.html

3) https://www.bundesregierung.de/.../zwoelf-euro...

4) *SPD in Niedersachsen setzt Regelarbeitszeit aus https://taz.de/Arbeitszeitgesetz-in-Niedersachsen/!5825367/ „[…] bis zu zwölf Stunden am Tag, 60 Stunden in der Woche […]“
* Habeck will Renteneintrittsalter „auf freiwilliger Basis“ erhöhen https://www.jungewelt.de/.../422226.armut-im-ruhestand-40... https://www.tagesschau.de/.../habeck-rente-eintrittsalter...
* zur Auflösung von Arbeits- und Freizeit https://enarret.wordpress.com/.../02/corona-managing-class/

5) Redaktion strassenauszucker in „sweet dreams - straßen aus zucker statt kapitalismus“
https://www.youtube.com/watch?v=j06dAG_aS98

HEUTE 14 Uhr Bebel...
30/04/2022

HEUTE 14 Uhr Bebel...

29/04/2022
Die Argies sind bereits seit ein paar Stunden hier. 20 Uhr geht's los 🤩
29/04/2022

Die Argies sind bereits seit ein paar Stunden hier. 20 Uhr geht's los 🤩

Heute ordentlich einen reinzwillen mit den ARGIES @VL 🥳🥸🙉
29/04/2022

Heute ordentlich einen reinzwillen mit den ARGIES @VL 🥳🥸🙉

....farblich immer ein Spektakel..VL-die Kneipe
05/04/2022

....farblich immer ein Spektakel..VL-die Kneipe

....
05/04/2022

....

......Berta in Gefahr! Kommt und rettet sie......
16/03/2022

......Berta in Gefahr! Kommt und rettet sie......

8. März  Frauenkampftag ✊️✊️✊️Wir wollen den Tag nutzen um auf #Femizide in Deutschland aufmerksam zu machen. Im Schnitt...
08/03/2022

8. März Frauenkampftag ✊️✊️✊️

Wir wollen den Tag nutzen um auf #Femizide in Deutschland aufmerksam zu machen. Im Schnitt wird jeden dritten Tag in Deutschland eine Frau ermordet. Femizide sind vor dem Hintergrund geschlechtsspezifischer Macht und Hierarchieverhältnisse zu sehen und werden besonders häufig durch Männer verübt!
Die Frauen werden getötet, weil sie Frauen sind. Der Mann wähnt sich in dem Glauben, dass die Frau ihm gehört, er die totale Macht über sie hat.

Über dies wollen wir noch mal Werbung machen für den feministischen radiotag auf Radio Corax machen!
Schaltet ein auf der 95.9 oder weltweit im Internetstream auf radiocorax.de.

Stellt eure Radios ins Fenster und auf öffentliche Plätze, streikt, diskutiert, feiert, revoltiert!

27/02/2022
.....mal ein optisch schönes Fremdbier#Ablenkung#alles Scheiße
24/02/2022

.....mal ein optisch schönes Fremdbier
#Ablenkung#alles Scheiße

14/02/2022
ES IST GESCHEHEN UND FOLGLICH KANN ES WIEDER GESCHEHEN(Primo Levi)SOLIDARITÄT MIT DEN OPFERN DES DEUTSCHEN ANTISEMITISMU...
27/01/2022

ES IST GESCHEHEN UND FOLGLICH KANN ES WIEDER GESCHEHEN
(Primo Levi)

SOLIDARITÄT MIT DEN OPFERN DES DEUTSCHEN ANTISEMITISMUS!

Am 27. Januar 1945 wurde Auschwitz durch die Rote Armee befreit. Auch nach 77 Jahren gilt es weiterhin den Opfern der Shoa und des deutschen Antisemitismus zu gedenken. Wir tun dies in dem Bewusstsein, dass Antisemitismus bis heute untrennbar mit der deutschen Gegenwart verbunden bleibt. Trotz vieler offizeller Gedenkveranstaltungen heute, bleibt Antisemitismus integraler Bestandteil des Denkens in der selbst ernannten Mitte der Gesellschaft ebenso wie der Ideologie organisierter Rechter und Verschwörungsgläubiger.
Die EAG Berlin schrieb dazu: "Die öffentliche Kritik des Antisemitismus, wie sie fest im Kanon deutscher Erinnerung verankert ist, gehört zu einem zentralen Legitimationsmoment Deutschlands. Ohne einen Begriff des Antisemitismus, wird die Erinnerung jedoch obsolet. Dem Paradigmenwechsel zum Trotze behält Adorno in seiner Kritik in 'Was bedeutet: Aufarbeitung der Vergangenheit' dementsprechend insofern Recht, dass nicht erinnert wird, damit Auschwitz nicht mehr sei. Der Wunsch nach einem Schlussstrich – wenn auch nicht wörtlich gefordert; wenn auch die Mahnmäler und Gedenkfeiern das Gegenteil zu beweisen versuchen – klingt gerade in dieser Art des Gedenkens weiter. Deutschland aber muss gebetsmühlenartig erinnern und mahnen, um sich immer wieder aufs Neue seiner eigenen Identität zu vergegenwärtigen, zu rechtfertigen, was nicht gerechtfertigt werden kann. Erinnern erscheint dann eingegliedert in einen Arbeitsprozess, eine ständige Reproduktion des Immergleichen. Die Erinnerung wird zum Produkt, das Deutschland mit Fleiß geschaffen und seitdem tüchtig reproduziert. Damit ist sie die Erlösung von der Geschichte, die es den Deutschen erlaubt wieder zu sich zu kommen. Die Erinnerung bedeutet im Falle Deutschlands Identitätspolitik. Sie ist instrumentell und dient einzig dem nationalen Ansehen, dem eigenen schlechten Gewissen und damit der Abwehr tatsächlicher Verantwortung."
Wir halten unser antifaschistisches Gedenken dagegen, dass nicht müde wird einzugreifen und auf die Straße zu gehen gegen Antisemitismus und Rassismus. Erinnern heißt sich auch mit den weiterhin aktuellen Kämpfen der Überlebenden zu solidarisieren und gleichzeitig jeglichen rechten Vereinnahmungen und revisionistischen Einstellungen in Gesellschaft und Politik entgegen zu treten.
Erinnern heißt Handeln!

26/12/2021

Da Weihnachten fast überstanden ist....kommt gut ins neue Jahr. Wir sehen uns hoffentlich bald!

13/12/2021

Du willst an unserer Hausversammlung teilnehmen, bist dir aber nicht sicher wo, wann und wie?

Hier ist die Antwort!

Wir treffen uns immer Mittwochs um 20 Uhr bei uns, in der Ludwigstraße 37. Weil wir auf Grund unseres Sicherheitsbedürfnisses bezüglich Corona nur begrenzte Teilnehmer Kapazitäten haben, würden wir uns über eine kurze Mail an [email protected] freuen. Dennoch gilt auch unter den erschwerten Bedingungen: Wenn du eine Politik/Veranstaltungs-Idee hast, Veranstaltung machen willst oder ein Treffen organisieren willst - oder denkst, wir müssen uns dringend mit bestimmten Inhalten beschäftigen, oder vielleicht auch noch nicht so recht weißt ...
- komm vorbei.

Ihr seid super!Heute beenden wir die Spendenannahme, wir nehmen also nichts mehr entgegen.Es ist echt schön, wie viel zu...
13/12/2021

Ihr seid super!
Heute beenden wir die Spendenannahme, wir nehmen also nichts mehr entgegen.
Es ist echt schön, wie viel zusammengekommen ist und wir hoffen, dass so viel wie möglich davon verwendet werden kann!
Herzlichen Dank für eure Spenden!

Die Situation an der belarusischen Grenze ist katastrophal.Da sich Schutzsuchende durch die Kälte, illegale Pushbacks un...
03/12/2021

Die Situation an der belarusischen Grenze ist katastrophal.
Da sich Schutzsuchende durch die Kälte, illegale Pushbacks und Repression in Lebensgefahr befinden werden eure Spenden benötigt!

30/11/2021
Wir  sind  entsetzt. Wir,  der  Kellnerstraße  e.V.  -  vielleicht besser bekannt als VL  -,  sind entsetzt über den Ant...
12/11/2021

Wir sind entsetzt.
Wir, der Kellnerstraße e.V. - vielleicht besser bekannt als VL -, sind entsetzt über den Antrag von der „Olli, GHG und Jusos im Stura“ den AK Antifa aus dem Studierendenrat der MLU auszuschließen. Als Begründung für den Antrag wird der Ankündigungstext zu dem Vortrag „Austreibung der Natur. Zur Queer- und Transideologie der Gegenwart“ vom 17. 09.2021 vorgeschoben. Auch jetzt, zwei Monate später, wird in der Begründung für den Antrag weder eine Kritik am Inhalt der Veranstaltung selbst oder dem Nachfolgevortrag formuliert, noch sich mit den Geschehnissen des besagten Abends oder unserem daraus resultierenden Statement auseinandergesetzt. Eine rote Linie sei überschritten worden, heißt es in der Begründung ohne nähere Ausführungen. Wir sehen in dem Ausschlussantrag gegen den AK Antifa einen Angriff auf antifaschistische Strukturen in Halle. Für uns eine rote Linie. Daher fordern wir den sofortigen Rückzug des Ausschlussantrags und alle daran beteiligten Hochschulgruppen dazu auf, in Zukunft auf derlei inhaltsleere Machtgebahren zu verzichten. Antifa war, ist und bleibt unbequem!
VL – Kellnerstraße e.V.

Adresse

Ludwigstr. 37
Halle (Saale)
06110

Tram 1, 6 bis Haltestelle Ludwigstraße Tram 3, 8, 11, 95 bis Haltestelle Melanchthonstraße

Öffnungszeiten

Dienstag 18:00 - 00:00
Mittwoch 18:00 - 00:00
Donnerstag 18:00 - 00:00
Freitag 18:00 - 00:00
Samstag 18:00 - 00:00
Sonntag 18:00 - 00:00

Dienstleistungen

  • Groups
  • Outdoor
  • Reserve
  • Walkins

Spezialitäten

  • Drinks

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von VL Ludwigstrasse erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an VL Ludwigstrasse senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Veranstaltungsort für Live-Musik in Halle (Saale)

Alles Anzeigen

Bemerkungen

PROGRAMM IM OKTOBER/// 02.10.2012, 20 Uhr · KüfA 03.10.2012, 21 Uhr · HELGA BLOHM DYNASTIE 04.10.2012, 21 Uhr · KARIKATURA 05.10.2012, 23 Uhr · UNITY DANCE 09.10.2012, 20 Uhr · KüfA 11.10.2012, 21 Uhr · DISTANCE + STRENGTH 12.10.2012, 22 Uhr · THE PSYCHONAUTS + A PONY NAMED OLGA 13.10.2012, 22 Uhr · MENIAK + PAZIFESTO 16.10.2012, 20 Uhr · KüfA 19.10.2012, 22 Uhr · KREISSÄGE + BEATGEMEINSCHAFT 20.10.2012, 22 Uhr · DEAF BLIND DUMB (DBD) 23.10.2012, 20 Uhr · KüfA 25.10.2012, 21 Uhr · THE INCREDIBLE HERRENGEDECK 26.10.2012, 22 Uhr · CLASSLESS KULLA & ISTARI LASTERFAHRER 30.10.2012, 20 Uhr · KüfA