Clicky

Der Zauberberg

Der Zauberberg Der Zauberberg ist eine literarische Buchhandlung in Berlin-Friedenau.

02/02/2022

Die Lesung mit Marie N'Diaye am 3.2.2022 muss leider wegen einer Erkrankung der Autorin ausfallen. Ein Ausweichtermin steht leider noch nicht fest.

Donnerstag, 27. Januar 2022 um 20 UhrAus Czernowitz kommt der Literaturprofessor Petro Rychlo und stellt das von ihm her...
22/01/2022

Donnerstag, 27. Januar 2022 um 20 Uhr
Aus Czernowitz kommt der Literaturprofessor Petro Rychlo und stellt das von ihm herausgegebene, bei Suhrkamp erschienene Buch vor:

Mit den Augen von Zeitgenossen – Erinnerungen an PAUL CELAN

Schul- und Jugendfreunde aus Czernowitz, Begleiter aus den Anfängen des Dichters in Bukarest, Stimmen aus Wien und viele Zeitgenossen aus seiner Pariser Zeit erinnern sich und zeichnen lebendig ein in keiner Biographie so deutlich erscheinendes Bild vom Menschen Paul Celan. Der Spezialist für die deutschsprachige Literatur der Bukowina Petro Rychlo hat das „authentische Bild des Menschen und Dichters“ mit den Augen von 55 Zeitgenossen bemerkenswert kommentiert. Der Celan-Kenner aus dessen Geburtsort Czernowitz weiß noch viel mehr zu diesem Dichter – diskutieren Sie mit ihm!

Eintritt 5 Euro Maskenpflicht und 2G Plus Regel Anmeldung erwünscht

17/12/2021
Veranstaltung mit Prof. Dr. Manfred Gailus zu seinem aktuellen Buch "Gläubige Zeiten - Religiösität im Dritten Reich"
11/11/2021

Veranstaltung mit Prof. Dr. Manfred Gailus zu seinem aktuellen Buch "Gläubige Zeiten - Religiösität im Dritten Reich"

HOTLIST 2019: Das sind die 10 Bücher des Jahres aus unabhängigen Verlagen | BuchMarkt
05/09/2019
HOTLIST 2019: Das sind die 10 Bücher des Jahres aus unabhängigen Verlagen | BuchMarkt

HOTLIST 2019: Das sind die 10 Bücher des Jahres aus unabhängigen Verlagen | BuchMarkt

Die HOTLIST 2019, die alljährlich zehn Bücher aus unabhängigen Verlagen des deutschsprachigen Raums auszeichnet, ist gewählt. Die Jury benannte sieben Titel, drei weitere wurden auch in diesem Jahr durch ein Publikumsvoting bestimmt, für das 4735 Stimmen abgegeben wurden. Die 2009 erstmals ver....

13/06/2019
06/06/2019
Walt Whitmans "Grasblätter" - Lyrik mit verblüffender Aktualität
04/06/2019
Walt Whitmans "Grasblätter" - Lyrik mit verblüffender Aktualität

Walt Whitmans "Grasblätter" - Lyrik mit verblüffender Aktualität

Beim Poesiefestival Berlin bringt der Regisseur Leopold von Verschuer das Werk "Grasblätter" des US-Dichters Walt Whitman auf die Bühne. Vor der Kulisse eines Trailerparks wird die revolutionäre Lyrik zu einem Dialog-, Musik- und Tanzerlebnis.

FAQ – Die wichtigsten Fragen und Antworten – fLotte Berlin
15/05/2019
FAQ – Die wichtigsten Fragen und Antworten – fLotte Berlin

FAQ – Die wichtigsten Fragen und Antworten – fLotte Berlin

FAQ – Die wichtigsten Fragen und Antworten 1. Allgemeines 2. Registrieren und Buchen 3. Abholen 4. unterwegs 1. Allgemeines Warum ist das Ausleihen bei fLotte kostenlos? weiterlesen Wir wollen, dass die fLotten Lastenräder viel unterwegs sind und dass möglichst viele Menschen erfahren, wie einfa...

14/05/2019
Wir gratulieren den Gewinnern sehr herzlich!
13/10/2018

Wir gratulieren den Gewinnern sehr herzlich!

Der Preis der Hotlist 2018 geht an den Elfenbein Verlag, Berlin, für das Reisebuch "Manapouri" von Marcel Schwob. Der Hauptpreis der Hotlist ist ein Verlagspreis und mit 5000 Euro dotiert.

Zusätzlich vergaben Buchhändlerinnen und Buchhändler im Rahmen der Hotlist den Melusine-Huss-Preis, der in diesem Jahr an den Verbrecher Verlag, Berlin, für "nichts, was uns passiert" von Bettina Wilpert geht und mit einem Druckgutschein der Druckerei Theiss im Wert von 4000 Euro dotiert ist.

Die Hotlist feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurden acht weitere, insgesamt also zehn Preise verliehen.
Den Dörlemann ZuSatz (Satzkosten im Wert von 1500 Euro) erhält der Brandstätter Verlag (Wien).
Das Instanbul Stipendium der Kunststiftung NRW erhält der Rotpunktverlag (Zürich).
Der Hotlist-Preis der Frankfurter Buchmesse (Messestand/Messestanderweiterung) geht an den Verlag Verlag Kremayr & Scheriau (Wien).
Den Hotlist-Preis der Leipziger Buchmesse (Messestand) erhält die Edition Monhardt (Berlin).
Der Preis der Sylt-Foundation (Sylt-Aufenthalt) geht an den binooki Verlag (Berlin).
Den Preis der Stiftung Bick (Tessin-Aufenthalt) erhält der Elsinor Verlag e.K. (Coesfeld).
Mit dem Medienpartner-Preis des Freitag (Print-Anzeige im Wert von 2300 Euro) wird die Edition Memoria (Hürth) ausgezeichnet.
Der Preis des Literaturhauses Hannover (Einladung zu BuchLust 2019) geht an den Nimbus Verlag (Wädesnwil).
Mit dem Sonderpreis des Vereins der Hotlist (Buchankauf für die Jahresgabe an den Förderkreis) wird der Elfenbein Verlag (Berlin) geehrt.

Timeline photos
20/09/2018

Timeline photos

😘

09/07/2018
09/07/2018

Heute vor 80 Jahren, am 7. Juli 1938, wurde in London die Ausstellung "Twentieth Century Art" eröffnet - als Antwort auf die Schandausstellung "Entartete Kunst" (München, 1937). Knapp 300 moderne deutsche Kunstwerke - die alle als 'entartet' gebrandmarkt waren - wurden gezeigt. Die politische Bedeutung dieser Bilderschau, auf welche die NS-Riege in Deutschland wutschnaubend reagiert, ist unbestritten.

Im Oktober 2018 eröffnet eine spektakuläre Ausstellung in der Berliner Liebermann-Villa am Wannsee, die einen Teil der Gemälde, die 1938 in London gezeigt wurden, der Öffentlichkeit präsentiert.
Wir freuen ausserordentlich, dass NIMBUS die zweisprachige (englisch/deutsch) Begleitpublikation zur Ausstellung realisieren durfte.
Aktuell wird in der Wiener Library in London eine Dokumenten-Ausstellung gezeigt, die besonders die organisatorische, bürokratische und menschliche Meisterleistung aufzeigt, die mit der Realisierung der Ausstellung kurz vor dem Krieg vollbracht wurde.

Hier geht es zum Buch: https://bit.ly/2NmMBjw
Hier geht es zur Ausstellung in der Liebermann-Villa: https://bit.ly/2MJxjEl
Hier geht es zur Ausstellung in London: https://bit.ly/2FqwywN

Timeline photos
06/07/2018

Timeline photos

Der französische Filmemacher Claude Lanzmann ist tot. Der Regisseur der preisgekrönten Holocaust-Dokumentation "Shoah" ging in seinem Werk an die Grenze des Darstellbaren. ➡ dlfkultur.de/422133

Sinkende Leserzahlen: Zum Speed-Dating in die Buchhandlung
13/06/2018
Sinkende Leserzahlen: Zum Speed-Dating in die Buchhandlung

Sinkende Leserzahlen: Zum Speed-Dating in die Buchhandlung

Mehr als sechs Millionen Deutsche haben sich in den vergangenen Jahren vom Buch abgewandt. Der Börsenverein hat jetzt erstmals untersucht, woran das liegt – und von den ehemaligen Lesern aberwitzige Vorschläge erhalten.

12/06/2018

Der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2018 geht an das Forscherpaar Aleida und Jan Assmann. Aus der Begründung der Jury: "Aus der spannungsvollen, komplementären Einheit, die Aleida und Jan Assmann bilden, ist ein zweistimmiges Werk entstanden, das für die zeitgenössischen Debatten und im Besonderen für ein friedliches Zusammenleben auf der Welt von großer Bedeutung ist."
Foto: Corinna Assmann

Heute ist Frieda im Zauberberg angekommen. Frieda ist ein Bakfiets Dreirad mit zwei Bänken für bis zu vier Kindern. Die ...
09/06/2018

Heute ist Frieda im Zauberberg angekommen. Frieda ist ein Bakfiets Dreirad mit zwei Bänken für bis zu vier Kindern. Die Kiste verträgt bis zu 100 kg Zuladung und der Gepäckträger verkraftet weitere 50 kg. 8-Gang-Nabenschaltung, kräftige Rollbremsen. Die Maße der Box: 90-100 cm lang, 66-70 cm breit, 44-54 cm hoch. Frieda ist 210 cm lang und 95 cm breit. Buchen kann man Frieda unter www.flotte-berlin.de. Vielen Dank an die Initiatoren ADFC und Thomas M. Gries.

Literatur: Philip Roth ist tot
23/05/2018
Literatur: Philip Roth ist tot

Literatur: Philip Roth ist tot

Er galt als bedeutendster US-Schriftsteller seiner Generation und verfasste mehr als 25 Romane. Jetzt ist Philip Roth im Alter von 85 Jahren gestorben.

Kunststiftung NRW
22/05/2018
Kunststiftung NRW

Kunststiftung NRW

Christina Irrgang mit Stefan Weidle im Gespräch über die von der Kunststiftung NRW initiierte Tagung „Verlegen als künstlerisches Projekt?“ und die Düsseldorfer Erklärung unabhängiger Verlage

Timeline photos
17/05/2018

Timeline photos

Keine Idee, kein Kunstwerk entstünde ohne den Zweifel, sagt die Schriftstellerin Siri Hustvedt in ihrem Essay "Die Illusion der Gewissheit". Unsere Buchkritik gibt es hier: ➡ dlfkultur.de/418005.

Photos from poesiefestival berlin's post
16/05/2018

Photos from poesiefestival berlin's post

Dreißigjähriger Krieg: Als der Komet erschien
16/05/2018
Dreißigjähriger Krieg: Als der Komet erschien

Dreißigjähriger Krieg: Als der Komet erschien

Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg. Drei neue Gesamtdarstellungen schildern einen europäischen Machtkampf, der sich nur konfessionell tarnte.

Photos from poesiefestival berlin's post
14/05/2018

Photos from poesiefestival berlin's post

Timeline photos
10/05/2018

Timeline photos

10. Mai 1933: Heute vor 85 Jahren wurden Werke von Philosophen, Wissenschaftlern und Schriftstellern verbrannt. Beteiligt an den nationalsozialistischen Bücherverbrennungen waren neben Bürgern vor allem Studenten, aber auch Rektoren und Professoren der Universitäten.

Der Zauberberg betreut am Sonntag den Büchertisch. Es gibt aber noch viele weitere sehr interessante Veranstaltungen im ...
30/04/2018

Der Zauberberg betreut am Sonntag den Büchertisch. Es gibt aber noch viele weitere sehr interessante Veranstaltungen im Rahmen von "Denkmal am Ort" zu entdecken!

#DMAO2018
DENK MAL AM ORT 2018 | Sunday 6 May at 2pm
READING AND TALK
Wilmersdorfer Moschee, Brienner Str. 7/8, Berlin-Wilmersdorf

Dr. Mohammed Helmy, an Egyptian, saved the life of a young Jewish girl called Anna Boros. He is the first Arab to have been honoured at Yad Vashem with the title Righteous among the Nations. Dr. Ronen Steinke sought out the families in Egypt and New York, and reads from his book Der Muslim und die Jüdin - die Geschichte einer Rettung in Berlin. Imam Amir Aziz will give a short introduction.
photo Anna Boros (c) Carla Gutman Greenspan

LESUNG UND GESPRÄCH
Der ägyptische Arzt Mohammed Helmy rettete das jüdische Mädchen Anna Boros. Als erster Araber ist er dafür in Yad Vashem als Gerechter unter den Völkern geehrt worden. Dr. Ronen Steinke hat die Familien in Ägypten und New York kennengelernt und liest aus seinem Buch "Der Muslim und die Jüdin - die Geschichte einer Rettung in Berlin". Der Imam der ältesten Berliner Moschee, Amir Aziz, gibt eine kurze Einführung.
photo: Anna Boros (c) Carla Gutman Greenspan
U7, U3 / Station Fehrbelliner Platz

www.denkmalamort.de

Haus für Poesie :: Programm 2018
22/04/2018
Haus für Poesie :: Programm 2018

Haus für Poesie :: Programm 2018

Fr 25.5.18 19.00 Uhr 19. poesiefestival berlin Weltklang – Nacht der Poesie Lesung & Gespräch Weltklang – Nacht der Poesie ist die vielstimmige Eröffnung des poesiefestival berlin. Dichterinnen und Dichter aus allen Teilen der Welt lesen, singen und performen in ihren Muttersprachen. ...mehr

Adresse

Bundesallee 133
Friedenau
12161

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 19:00
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 14:00

Telefon

030 56 73 90 91

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Der Zauberberg erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Der Zauberberg senden:

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Friedenau

Alles Anzeigen

Bemerkungen

In der Berliner Buchhandlung Der Zauberberg sind ab sofort alle unsere Titel vorrätig...
AUSBLICK AUF DAS NEUE BUDDENBROOKHAUS IN LÜBECK Wiedersehen in Der Zauberberg Friedenau: Am Rande eines Vortrages von Dr. Birte Lipinski, in Personalunion Leiterin des Buddenbrookhauses und Kuratorin der neuen Ausstellung, kam es zu einer Begegnung mit den Vorständen der Klaus Mann Initiative Berlin e.V. Frau Lipinski erinnerte sich gern an die Performance "Cabaret am Rand des Vulkans", die Karl Kelschebach und sein Ensemble am 21. Mai, dem 70. Todestag Klaus Manns, in Lübeck gegeben haben. Und: Es wurden Pläne geschmiedet. :) Birte Lipinski berichtete ausführlich von den Plänen in Lübeck: Das Buddenbrookhaus wurde im II. Weltkrieg fast völlig zerstört, lediglich die berühmte Fassade und der Gewölbekeller blieben erhalten. Das neu erbaute Haus sollte einem anderen Zweck dienen: Jahrezehntelang war es ein Bankhaus. Das Zwischengeschoss und die Fassade stimmten nicht überein. So bleibt nur eine Möglichkeit: Abriss und Neubau. Zudem war es ein glücklicher Umstand, dass das Nachbarhaus (Mengstraße 6) zum Verkauf stand. In einer gemeinsamen Anstrengung von Stadt, Land und Bund konnte es erworben werden. Birte Lipinski erläuterte die Geschichte dieses Hauses. Die auf alten Abbildungen dargestellte klassizistische Fassade wurde beim Wiederaufbau nach dem Krieg durch eine Backsteinfassade, die es eigentlich in einer anderen, ebenfalls zerstörten, Lübecker Straße gab, ersetzt. Noch vor der Ausschreibung des Projektes erfolgte die Erstellung des Grobkonzeptes der Dauerausstellung. Sieger des Wettbewerbs war nach einer anonymen Bewertung der Projekte erfreulicherweise ein Lübecker Büro! Die Dauerausstellung wird neun Themenschwerpunkte setzen. In allen soll es einen Dreiklang aus Werk, Biographie und Zeitgeist geben. Natürlich wird den Buddenbrooks oberste Priorität eingeräumt. "Schließlich ist das Haus Handlungsort des Bestsellers gleichen Namens und zugleich Stammsitz der Familie Mann und verbindet zudem auf einzigartige Weise Weltliteratur, Lübecker Kaufmannstradition und das Leben der Schriftstellerfamilie Mann." (Annotation der Veranstaltung) Die Augen der Klaus Mann-Vorstände leuchteten, als Birte Lipinski deutlich machte, dass der Zusammenhang zu anderen Familienmitgliedern, insbesondere zu seinen Kindern, stärker als bisher herausgestellt werden wird. Anhand der von Klaus Mann im Amsterdamer Exil herausgebrachten literarische Monatsschrift "Die Sammlung" erläuterte sie den bedeutenden Einfluss der ältesten Kinder Thomas Manns, Erika und Klaus, sich endgültig vom Deutschen Reich und dessen NS-Führung zu lösen. Der Neubau bietet die Chance, das Buddenbrookhaus wieder über eine Diele, wie es sie in vielen Häusern der Lübecker Altstadt gab und noch gibt, zu betreten. Ein Großteil der Zuhörer äußerte sein Bedauern darüber, dass es die Beletage, das heißt die beiden dem Roman und alten Fotos nachempfundenen Räum -, den Speisesaal und das Landschaftszimmer - trotz der Vergrößerung des Platzangebotes im Neubau nicht mehr geben wird. Birte Lipinski vertröstete die Kritiker mit der Zusage, dass es im neuen Haus sehr viele sinnliche Momente zu erleben geben wird. Ein herzlicher Dank der Referentin, dem Thomas Mann Kreis Berlin als Veranstalter und - last, but not least - der Buchhandlung "Der Zauberberg" für die helle und erhellende Veranstaltung. ft
Der Zauberberg in Berlin Friedenau
Sicherlich, am Sonntag war viel vom Krieg die Rede, auch in der Buchhandlung Der Zauberberg in Berlin Friedenau im Rahmen von DENK MAL AN POLEN, vom Krieg und von Königen, aber mit den beiden Dichtern Andrzej Kopacki und Tomasz Różycki zusammen mit dem Übersetzer Bernhard Hartmann auch von der Erinnerung, von Gedichten und von ... Liebe Mehr zu den Lyrikbüchern der beiden hier: http://www.edition-fototapeta.eu/der-kerl-der-sich-die-welt-gekauft-hat und hier: http://www.edition-fototapeta.eu/bisweilen-andere-launen-gedichte Foto: © e.fT