Menschen in Freiburg

Menschen in Freiburg Menschen und Geschichten aus Freiburg

„Fotografieren? Ja, aber bitte nur von hinten.“
31/03/2016

„Fotografieren? Ja, aber bitte nur von hinten.“

„Fotografieren? Ja, aber bitte nur von hinten.“

„Es ist nicht einfach, für eher ruhigere Musik in der Innenstadt den richtigen Platz zu finden. Die Konkurrenz hier ist ...
31/03/2016

„Es ist nicht einfach, für eher ruhigere Musik in der Innenstadt den richtigen Platz zu finden. Die Konkurrenz hier ist groß. Viele Straßenmusiker kommen mit lauten Instrumenten und Verstärkern. Das ist eigentlich nicht erlaubt.“

„Es ist nicht einfach, für eher ruhigere Musik in der Innenstadt den richtigen Platz zu finden. Die Konkurrenz hier ist groß. Viele Straßenmusiker kommen mit lauten Instrumenten und Verstärkern. Das ist eigentlich nicht erlaubt.“

„Die Stühlen standen da und wir haben uns gedacht, was für ein schöner Platz für ein Picknick. Früher haben wir in Freib...
31/03/2016

„Die Stühlen standen da und wir haben uns gedacht, was für ein schöner Platz für ein Picknick. Früher haben wir in Freiburg gewohnt. Nun warten wir hier auf unsere Tochter.“

„Die Stühlen standen da und wir haben uns gedacht, was für ein schöner Platz für ein Picknick. Früher haben wir in Freiburg gewohnt. Nun warten wir hier auf unsere Tochter.“

„Wir haben hier im Café gerade einen kleinen Monolog gefilmt. Den brauchen wir für ein Kurzfilmprojekt.“
12/11/2015

„Wir haben hier im Café gerade einen kleinen Monolog gefilmt. Den brauchen wir für ein Kurzfilmprojekt.“

„Wir haben hier im Café gerade einen kleinen Monolog gefilmt. Den brauchen wir für ein Kurzfilmprojekt.“

„Up in the turm you almost can have eye contact with another person. Some are really eager to have a reaction from you, ...
23/08/2015

„Up in the turm you almost can have eye contact with another person. Some are really eager to have a reaction from you, some stay a while looking and then with a gesture of goodbye they leave. Some are embarrassed if you look in their direction.“

„Up in the turm you almost can have eye contact with another person. Some are really eager to have a reaction from you, some stay a while looking and then with a gesture of goodbye they leave. Some are embarrassed if you look in their direction.“

„Abhängig davon, wie viel Geld ich brauche, arbeite ich am Tag zwischen einer und drei Stunden. Die letzten Jahre habe i...
28/07/2015

„Abhängig davon, wie viel Geld ich brauche, arbeite ich am Tag zwischen einer und drei Stunden. Die letzten Jahre habe ich in Portugal und Spanien gelebt. Im vergangenen Winter bin ich dann nach Freiburg gekommen, um den verschneiten Winter zu genießen. Für das Jonglieren an der Ampel habe ich auch schon einen Strafzettel über 100 Euro bekommen. Das finde ich sehr viel.“

„Abhängig davon, wie viel Geld ich brauche, arbeite ich am Tag zwischen einer und drei Stunden. Die letzten Jahre habe ich in Portugal und Spanien gelebt. Im vergangenen Winter bin ich dann nach Freiburg gekommen, um den verschneiten Winter zu genießen. Für das Jonglieren an der Ampel habe ich auch schon einen Strafzettel über 100 Euro bekommen. Das finde ich sehr viel.“

„Die Kamera habe ich in einem Secondhandladen gekauft. Es sind die ersten Aufnahmen. Noch kämpfe ich etwas mit der Techn...
25/07/2015

„Die Kamera habe ich in einem Secondhandladen gekauft. Es sind die ersten Aufnahmen. Noch kämpfe ich etwas mit der Technik. Ich fotografiere analog und in schwarz-weiß.“

„Die Kamera habe ich in einem Secondhandladen gekauft. Es sind die ersten Aufnahmen. Noch kämpfe ich etwas mit der Technik. Ich fotografiere analog und in schwarz-weiß.“

„Ob ich springe? Natürlich springe ich!“
21/07/2015

„Ob ich springe? Natürlich springe ich!“

„Ob ich springe? Natürlich springe ich!“

„Er ist ein spanischer Schäferhund. Ich glaube, dass ist schon etwas Besonders.“
10/07/2015

„Er ist ein spanischer Schäferhund. Ich glaube, dass ist schon etwas Besonders.“

„Er ist ein spanischer Schäferhund. Ich glaube, dass ist schon etwas Besonders.“

„Wir haben uns eben erst kennengelernt. Aber als Akrobaten können wir schnell etwas entwickeln. Equipment ist ja nicht n...
30/06/2015

„Wir haben uns eben erst kennengelernt. Aber als Akrobaten können wir schnell etwas entwickeln. Equipment ist ja nicht nötig. Und die Blicke der Mädels sind uns sicher.“

„Wir haben uns eben erst kennengelernt. Aber als Akrobaten können wir schnell etwas entwickeln. Equipment ist ja nicht nötig. Und die Blicke der Mädels sind uns sicher.“

„Wir wollen den Menschen klassische Musik näherbringend, die so etwas sonst nicht hören. Daher spielen wir hier mitten i...
26/06/2015

„Wir wollen den Menschen klassische Musik näherbringend, die so etwas sonst nicht hören. Daher spielen wir hier mitten in der Stadt.“

„Wir wollen den Menschen klassische Musik näherbringend, die so etwas sonst nicht hören. Daher spielen wir hier mitten in der Stadt.“

„Meine Position ist der Receiver. Im American Football ist das der Passempfänger des Quarterbacks. Letztlich soll ich di...
21/06/2015

„Meine Position ist der Receiver. Im American Football ist das der Passempfänger des Quarterbacks. Letztlich soll ich die Punkte machen. American Football ist für mich ein sehr abwechslungsreicher Sport. Für die Zuschauer ist es allerdings nicht immer leicht, ein Spiel zu verfolgen.“

„Meine Position ist der Receiver. Im American Football ist das der Passempfänger des Quarterbacks. Letztlich soll ich die Punkte machen. American Football ist für mich ein sehr abwechslungsreicher Sport. Für die Zuschauer ist es allerdings nicht immer leicht, ein Spiel zu verfolgen.“

„Ich bin eigentlich gar kein richtiger Punk. Aber ich ziehe mich so an, weil die Leute einfach cool sind. Ich gehen noch...
13/06/2015

„Ich bin eigentlich gar kein richtiger Punk. Aber ich ziehe mich so an, weil die Leute einfach cool sind. Ich gehen noch vier Jahre zur Schule und dann sehen wir mal. In Freiburg gibt es bestimmt mehr als 40 Punks, die sich hier regelmäßig treffen.“

„Ich bin eigentlich gar kein richtiger Punk. Aber ich ziehe mich so an, weil die Leute einfach cool sind. Ich gehen noch vier Jahre zur Schule und dann sehen wir mal. In Freiburg gibt es bestimmt mehr als 40 Punks, die sich hier regelmäßig treffen.“

„Wir kommen aus Gambia. Everyday is your Birthday. Das ist unser Motto für heute.“
29/05/2015

„Wir kommen aus Gambia. Everyday is your Birthday. Das ist unser Motto für heute.“

„Wir kommen aus Gambia. Everyday is your Birthday. Das ist unser Motto für heute.“

„Ich bin ein Hippie. Das Barfußlaufen ist Teil meiner Kultur. Seit Jahren laufe ich ohne Schuhe - auch im Winter. Solang...
26/05/2015

„Ich bin ein Hippie. Das Barfußlaufen ist Teil meiner Kultur. Seit Jahren laufe ich ohne Schuhe - auch im Winter. Solange ich bei frostigen Temperaturen in Bewegung bleibe ist alles okay, die gut durchbluteten Muskeln halten die Füße warm. Wenn ich allerdings stehen bleibe, wird es nach einer Minute kalt. In meinem Beruf kann ich allerdings nicht barfuß gehen, ich bin Altenpfleger.“

„Ich bin ein Hippie. Das Barfußlaufen ist Teil meiner Kultur. Seit Jahren laufe ich ohne Schuhe - auch im Winter. Solange ich bei frostigen Temperaturen in Bewegung bleibe ist alles okay, die gut durchbluteten Muskeln halten die Füße warm. Wenn ich allerdings stehen bleibe, wird es nach einer Minute kalt. In meinem Beruf kann ich allerdings nicht barfuß gehen, ich bin Altenpfleger.“

„Wir holen unsere Freier zum 1. Mai nach. Die ist wegen des schlechten Wetters nämlich ins Wasser gefallen. Das Sofa hab...
16/05/2015

„Wir holen unsere Freier zum 1. Mai nach. Die ist wegen des schlechten Wetters nämlich ins Wasser gefallen. Das Sofa haben wir extra mitgenommen. Es ist vom Sperrmüll.“

„Wir holen unsere Freier zum 1. Mai nach. Die ist wegen des schlechten Wetters nämlich ins Wasser gefallen. Das Sofa haben wir extra mitgenommen. Es ist vom Sperrmüll.“

„Das Ding fasziniert mich einfach.“
12/05/2015

„Das Ding fasziniert mich einfach.“

„Das Ding fasziniert mich einfach.“

„Ich arbeite seit etwa einem Jahr als Fahrradkurier. Außerdem studiere ich Soziale Arbeit. Durch die Arbeit als Kurier b...
10/05/2015

„Ich arbeite seit etwa einem Jahr als Fahrradkurier. Außerdem studiere ich Soziale Arbeit. Durch die Arbeit als Kurier bin ich sportlich fit. Daneben fahre ich trotzdem noch Rennrad, laufe und spiele Fußball. Gerne würde ich mal auf einer Radrennbahn fahren und mich durch die Kurven tragen lassen. Aber wo gibt es so eine Anlage hier?“

„Ich arbeite seit etwa einem Jahr als Fahrradkurier. Außerdem studiere ich Soziale Arbeit. Durch die Arbeit als Kurier bin ich sportlich fit. Daneben fahre ich trotzdem noch Rennrad, laufe und spiele Fußball. Gerne würde ich mal auf einer Radrennbahn fahren und mich durch die Kurven tragen lassen. Aber wo gibt es so eine Anlage hier?“

„In Hamburg bin ich mit Lakritz aufgewachsen. Nun will ich hier die Menschen behutsam an das Thema heranführen. Die erst...
01/05/2015

„In Hamburg bin ich mit Lakritz aufgewachsen. Nun will ich hier die Menschen behutsam an das Thema heranführen. Die erste Olive hat ja schließlich auch nicht geschmeckt.“

„In Hamburg bin ich mit Lakritz aufgewachsen. Nun will ich hier die Menschen behutsam an das Thema heranführen. Die erste Olive hat ja schließlich auch nicht geschmeckt.“

„Wir studieren Kunst. Und weil es in Freiburg für junge Künstler wenige Möglichkeiten zum Ausstellen gibt, zeigen wir un...
26/04/2015

„Wir studieren Kunst. Und weil es in Freiburg für junge Künstler wenige Möglichkeiten zum Ausstellen gibt, zeigen wir unseren Werke in unseren Wohnungen. Bei dem Projekt wurden den Studenten jeweils Räume anderer Teilnehmer zugelost. Die haben dann dort gearbeitet. Einzige Vorgabe war, dass die Zimmer noch bewohnbar bleiben müssen. Nach einer Woche wird alles wieder abgebaut. Es handelt sich dabei also temporäre Kunst.“

„Wir studieren Kunst. Und weil es in Freiburg für junge Künstler wenige Möglichkeiten zum Ausstellen gibt, zeigen wir unseren Werke in unseren Wohnungen. Bei dem Projekt wurden den Studenten jeweils Räume anderer Teilnehmer zugelost. Die haben dann dort gearbeitet. Einzige Vorgabe war, dass die Zimmer noch bewohnbar bleiben müssen. Nach einer Woche wird alles wieder abgebaut. Es handelt sich dabei also temporäre Kunst.“

„Seit mein Vater gestorben ist, habe ich ein anderes Verhältnis zu meiner Mutter. Nicht alle Menschen müssen nach Autono...
22/04/2015

„Seit mein Vater gestorben ist, habe ich ein anderes Verhältnis zu meiner Mutter. Nicht alle Menschen müssen nach Autonomie streben. Es gibt auch andere Lebensformen. Ich kann verstehen, dass man die Kleinfamilie ablehnt. Mir schwebt da eher das Leben in größeren Gemeinschaften vor.“

„Seit mein Vater gestorben ist, habe ich ein anderes Verhältnis zu meiner Mutter. Nicht alle Menschen müssen nach Autonomie streben. Es gibt auch andere Lebensformen. Ich kann verstehen, dass man die Kleinfamilie ablehnt. Mir schwebt da eher das Leben in größeren Gemeinschaften vor.“

„Sein Name ist Michelangelo. Er ist ein Naturtalent und lebt in seiner eigenen Welt.“
13/04/2015

„Sein Name ist Michelangelo. Er ist ein Naturtalent und lebt in seiner eigenen Welt.“

„Sein Name ist Michelangelo. Er ist ein Naturtalent und lebt in seiner eigenen Welt.“

„ Quack Quak. Wir sind keine Menschen. Wir sind Enten. Quack Quak. Und wie es sich für Enten gehört, machen wir Werbung ...
11/04/2015

„ Quack Quak. Wir sind keine Menschen. Wir sind Enten. Quack Quak. Und wie es sich für Enten gehört, machen wir Werbung fürs Entenrennen zu Gunsten der Klinik-Clowns. Quack Quak.“

„ Quack Quak. Wir sind keine Menschen. Wir sind Enten. Quack Quak. Und wie es sich für Enten gehört, machen wir Werbung fürs Entenrennen zu Gunsten der Klinik-Clowns. Quack Quak.“

„Wir sind DJs auf Wanderschaft und unterwegs von Freiburg über Bonndorf nach Konstanz. Dort haben wir einen Job. Vorauss...
08/04/2015

„Wir sind DJs auf Wanderschaft und unterwegs von Freiburg über Bonndorf nach Konstanz. Dort haben wir einen Job. Voraussichtlich werden wir dazu mehrere Tage brauchen. Unterwegs schlafen wir im Zelt. Wir haben alles dabei. Unser Zickzack-Kurs soll uns irgendwann nach Barcelona führen.“

„Wir sind DJs auf Wanderschaft und unterwegs von Freiburg über Bonndorf nach Konstanz. Dort haben wir einen Job. Voraussichtlich werden wir dazu mehrere Tage brauchen. Unterwegs schlafen wir im Zelt. Wir haben alles dabei. Unser Zickzack-Kurs soll uns irgendwann nach Barcelona führen.“

„Während der Playoffs laufen die Fanartikel besser. Es gibt allerdings auch in der Hauptrunde Spiele, bei denen die Fans...
07/04/2015

„Während der Playoffs laufen die Fanartikel besser. Es gibt allerdings auch in der Hauptrunde Spiele, bei denen die Fans mehr kaufen. Keine Ahnung, woran das liegt. Mit Schals und Mützen ist man jedenfalls immer auf der richtigen Seite - die wärmen schön.“

„Während der Playoffs laufen die Fanartikel besser. Es gibt allerdings auch in der Hauptrunde Spiele, bei denen die Fans mehr kaufen. Keine Ahnung, woran das liegt. Mit Schals und Mützen ist man jedenfalls immer auf der richtigen Seite - die wärmen schön.“

„Einen Kugelschreiber und ein Stück Papier. Mehr brauche ich für meine Zeichnungen nicht. Alles entsteht im Fluss. Ich p...
07/04/2015

„Einen Kugelschreiber und ein Stück Papier. Mehr brauche ich für meine Zeichnungen nicht. Alles entsteht im Fluss. Ich plane das nicht. Nebenbei entstehen so immer wieder schöne Dinge.“

„Einen Kugelschreiber und ein Stück Papier. Mehr brauche ich für meine Zeichnungen nicht. Alles entsteht im Fluss. Ich plane das nicht. Nebenbei entstehen so immer wieder schöne Dinge.“

„Der Bahn haben wir nicht getraut. Wir sind extra einen Tag vor dem Spiel angereist. Apropos: Darf man hier in den Kneip...
06/04/2015

„Der Bahn haben wir nicht getraut. Wir sind extra einen Tag vor dem Spiel angereist. Apropos: Darf man hier in den Kneipen rauchen?“

„Der Bahn haben wir nicht getraut. Wir sind extra einen Tag vor dem Spiel angereist. Apropos: Darf man hier in den Kneipen rauchen?“

„1999 habe ich die Sonnenfinsternis verpasst. Dieses Mal habe ich mir extra einen halben Tag freigenommen. Es ist einfac...
27/03/2015

„1999 habe ich die Sonnenfinsternis verpasst. Dieses Mal habe ich mir extra einen halben Tag freigenommen. Es ist einfach ein ganz besonderes Erlebnis hier auf dem Schauinsland.“

„1999 habe ich die Sonnenfinsternis verpasst. Dieses Mal habe ich mir extra einen halben Tag freigenommen. Es ist einfach ein ganz besonderes Erlebnis hier auf dem Schauinsland.“

„Für mich ist Downhill ein Gefühl von Freiheit. Ich kann dabei voll abschalten. Alles andere - was so im Leben passiert ...
27/03/2015

„Für mich ist Downhill ein Gefühl von Freiheit. Ich kann dabei voll abschalten. Alles andere - was so im Leben passiert - blende ich für eine kurze Zeit komplett aus. Ich muss mich voll auf die Strecke konzentrieren. Dabei habe ich den größten Spaß. Man ist immer auf der Suche nach dem nächsten Adrenalin-Kick und man will immer höher, weiter und schneller.“

„Für mich ist Downhill ein Gefühl von Freiheit. Ich kann dabei voll abschalten. Alles andere - was so im Leben passiert - blende ich für eine kurze Zeit komplett aus. Ich muss mich voll auf die Strecke konzentrieren. Dabei habe ich den größten Spaß. Man ist immer auf der Suche nach dem nächsten Adrenalin-Kick und man will immer höher, weiter und schneller.“

Adresse

79106
Freiburg Im Breisgau

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Menschen in Freiburg erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Menschen in Freiburg senden:

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst und Unterhaltung in Freiburg im Breisgau

Alles Anzeigen