Clicky

Vineyard Dresden

Vineyard Dresden Die Vineyard Dresden ist eine freie christliche Gemeinde und Teil der weltweiten Vineyard-Bewegung.

Wie gewohnt öffnen

Wir sammeln im kommenden Gottesdienst (11.09.) eine besondere Kollekte ein!In Pakistan spielt sich aktuell eine riesige ...
08/09/2022

Wir sammeln im kommenden Gottesdienst (11.09.) eine besondere Kollekte ein!

In Pakistan spielt sich aktuell eine riesige Flutkatastrophe ab: Ein Drittel (!) des Landes steht unter Wasser, ca. 33 Millionen Menschen sind betroffen. Die Vineyard Würzburg hat seit Jahrzehnten engen persönlichen Kontakt zu einer christlichen Gemeinde vor Ort, die jetzt eine Zeltstadt aufgebaut hat, dort 45 obdachlos gewordene Familien versorgt und ca. 500 weitere Familien unterstützt - das alles, obwohl es die finanziellen Ressourcen der Gemeinde eigentlich völlig übersteigt. Die Vineyard Würzburg sammelt deshalb Spenden, die sie eins zu eins an die befreundete Gemeinde weiterleitet.

Wir sammeln am Sonntag, um die Arbeit dieser Gemeinde zu unterstützen. Wer nicht dabei sein kann, sich aber trotzdem einklinken möchte, kann direkt überweisen:
Empfänger: Vineyard Würzburg
IBAN: DE28 7905 0000 0000 0907 20
Verwendungszweck: Flut Pakistan

Die Vineyard Chemnitz macht eine richtig tolle Arbeit in ihrem Stadtteil! Mit einem Klick pro Tag kann jeder unsere Freu...
18/08/2022

Die Vineyard Chemnitz macht eine richtig tolle Arbeit in ihrem Stadtteil! Mit einem Klick pro Tag kann jeder unsere Freunde unterstützen - es geht um eine Abstimmung darüber, welches Projekt in Chemnitz die Supermarkt-Kette Penny finanziell unterstützen soll.

Die Sommerferien haben begonnen - und damit auch die Sommerpause in der Vineyard Dresden! Was wann wo während der Ferien...
16/07/2022

Die Sommerferien haben begonnen - und damit auch die Sommerpause in der Vineyard Dresden! Was wann wo während der Ferien stattfindet, kannst du hier nachschauen: http://www.vineyard-dresden.de/treffen-termine/

Wir wünschen dir einen schönen und erholsamen Sommer! 😎

Haben Menschen Dinge über dir ausgesprochen, die in dir das Gefühl erzeugt haben, nicht zu genügen? Im Rahmen des Sommer...
13/07/2022
Gottesdienst vom 10.07.2022: "Ich genüge nicht!"

Haben Menschen Dinge über dir ausgesprochen, die in dir das Gefühl erzeugt haben, nicht zu genügen? Im Rahmen des Sommerfestes der Vineyard Dresden spricht Christian über die Macht negativer Festlegungen, und warum wir uns davon befreien dürfen.

Im Laufe des Videos wird die Blumenwiese erwähnt, ein jährliches Treffen in der deutschsprachigen Vineyard-Bewegung von Frauen für Frauen. Unter diesem Link gibt es mehr Infos, inkl. der Möglichkeit zur Anmeldung: https://dach.churchsuite.com/events/9...

Die Vineyard Dresden finanziert sich ausschließlich über Spenden. Wenn dir diese Predigt gefallen hat und du kannst und magst, freuen wir uns sehr über eine kleine Zuwendung!
Empfänger: Vineyard Dresden e.V.
IBAN: DE67 3506 0190 1624 3410 11

https://youtu.be/qzKFf68Mh48

Haben Menschen Dinge über dir ausgesprochen, die in dir das Gefühl erzeugt haben, nicht zu genügen? Im Rahmen des Sommerfestes der Vineyard Dresden spricht C...

Ein riesiges Dankeschön an alle, die das mit ihrem Engagement und ihren Spenden möglich machen! ❤️❤️❤️
04/07/2022

Ein riesiges Dankeschön an alle, die das mit ihrem Engagement und ihren Spenden möglich machen! ❤️❤️❤️

Was bisher geschah... ist eine Menge!

Im Rahmen eines Brainstorming-Treffens für kommende Veranstaltungen im Ankerplatz haben wir mal die Aktionen der letzten Monate aufgelistet - und selber ein bisschen gestaunt. Es tut sich was, im EG rechts der Trachenberger Straße 20! Und es wird weitergehen: Wir haben viele neue Ideen gesponnen für die Zeit ab September, wenn die Sommerferien vorbei sind.

Wir haben jedenfalls richtig Lust darauf, unseren Stadtteil bunter und lebendiger zu machen! Bist du dabei? Schau gerne immer wieder auf unserer Homepage nach, wo wir regelmäßig über neue Veranstaltungen und Aktionen informieren! Im Juli bist du herzlich eingeladen:
- 08.07., 19.30 Uhr: Vortrag über Verschwörungstheorien und einen guten Umgang mit dem Thema
- 16.07., 19 Uhr: offener Spiele-Abend
- 22.07., 17 Uhr: Vortrag über die Geschichte unseres Stadtteils Pieschen

Photos from Ankerplatz's post
01/07/2022

Photos from Ankerplatz's post

09/06/2022

Wie erklärt man Kindern, was die DDR war und warum es für eine Pfarrersfamilie nicht immer angenehm war, dort zu leben? Johanna-Maria Franke ist das im Rahmen der Lesung von "Mein Freund Nepomuk und ich - und wie es war, kein Pionier zu sein" ganz hervorragend gelungen. Die fünffache Mutter und vierzehnfache Großmutter ist eine leidenschaftliche Erzählerin, die Jung und Alt mit unterhaltsamen Geschichten fesselt und gleichzeitig den ernsten historischen Hintergrund ihres autobiographischen Buchs altersgerecht vermittelt.

Kurzum: Eine tolle Veranstaltung, bei der man als Erwachsener fast ein bisschen wehmütig an die Zeit zurückdachte, als man vor dem Schlafengehen noch eine Gute Nacht-Geschichte zu hören bekam. Danke, Johanna-Maria Franke!

Schön war's! 😃
23/05/2022

Schön war's! 😃

"Jesus-Nachfolge ist keine Religion!" - diese Aussage lässt manche Leute je etwas ratlos zurück, andere winken ab: Alter...
09/05/2022
Gottesdienst vom 08.05.2022: Die Bergpredigt (II) - Losing my religion

"Jesus-Nachfolge ist keine Religion!" - diese Aussage lässt manche Leute je etwas ratlos zurück, andere winken ab: Alter Hut, x-mal gehört. In dieser Predigt spricht Christian darüber, warum kein Christ gegen die Versuchung von Religion immun ist, und was dagegen hilft.
https://youtu.be/5XGAj3yqWLY

"Jesus-Nachfolge ist keine Religion!" - diese Aussage lässt manche Leute je etwas ratlos zurück, andere winken ab: Alter Hut, x-mal gehört. In dieser Predigt...

Was bedeutet es ganz praktisch, Jesus nachzufolgen? Ein wichtiger Bibeltext zu dieser Frage ist die Bergpredigt. Christi...
26/04/2022
Gottesdienst vom 24.04.2022: Die Bergpredigt (I) - Zwischen den Welten

Was bedeutet es ganz praktisch, Jesus nachzufolgen? Ein wichtiger Bibeltext zu dieser Frage ist die Bergpredigt. Christian beginnt heute eine Predigtreihe dazu und macht sich Gedanken darüber, was unser Denken und Handeln prägt (bzw. prägen sollte).
https://youtu.be/Z_8KpRbaCjs

Was bedeutet es ganz praktisch, Jesus nachzufolgen? Ein wichtiger Bibeltext zu dieser Frage ist die Bergpredigt. Christian beginnt heute eine Predigtreihe da...

Auferstehungsfeier um 6 Uhr auf der Augustusbrücke!
17/04/2022

Auferstehungsfeier um 6 Uhr auf der Augustusbrücke!

16/04/2022
15/04/2022
Hast du schon mal eine Situation erlebt, in der du dich so geschämt hast, so zutiefst von dir selbst enttäuscht warst, d...
12/04/2022
Gottesdienst vom 10.04.2022: Wenn der Hahn kräht

Hast du schon mal eine Situation erlebt, in der du dich so geschämt hast, so zutiefst von dir selbst enttäuscht warst, dass du am liebsten in irgendein Loch gekrochen wärst? In der heutigen Predigt geht es um eine Situation, in der das Petrus passiert ist - und wie Jesus damit umgegangen ist.
https://youtu.be/BoaWqZ_V-O8

Hast du schon mal eine Situation erlebt, in der du dich so geschämt hast, so zutiefst von dir selbst enttäuscht warst, dass du am liebsten in irgendein Loch ...

12/04/2022

Christina berichtet in diesem Video über den Hintergrund von Pessach!

Vineyard DACH » Ukraine Hilfe
19/03/2022
Vineyard DACH » Ukraine Hilfe

Vineyard DACH » Ukraine Hilfe

Unsere Betroffenheit über die Entwicklung in der Ukraine hält an und macht etwas mit uns. Als Bewegungsleitung der Vineyard Deutschland, Österreich und der Schweiz ist es uns ein Anliegen, klar Stellung zu beziehen und dran zu bleiben. Parallel dazu sind wir im Austausch, wie wir uns als Bewegung...

Großzügigkeit ist ein untrennbarer Teil unserer DNA als Jesus-Nachfolger, besonders, wenn es um Notleidende geht. Aber w...
14/03/2022
Gottesdienst vom 13.03.2022: Großzügigkeit

Großzügigkeit ist ein untrennbarer Teil unserer DNA als Jesus-Nachfolger, besonders, wenn es um Notleidende geht. Aber wie großzügig ist großzügig genug? Vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs teilt Christian einige Gedanken zum gesunden Umgang mit dem Spannungsfeld zwischen Helfer-Syndrom und Bequemlichkeit.
https://youtu.be/iNlUvHEVN0o

Großzügigkeit ist ein untrennbarer Teil unserer DNA als Jesus-Nachfolger, besonders, wenn es um Notleidende geht. Aber wie großzügig ist großzügig genug? Vor...

12/03/2022

Aktuelles Statement von Michael Guttenberger für die Leitung der Vineyard-Bewegung in Deutschland, Österreich und der Schweiz - mit wichtigen Infos für alle, die helfen und unterstützen wollen.

Wir sammeln am Sonntag im Gottesdienst eine Kollekte für Organisationen in Moldawien, Rumänien und der Ukraine, die sich...
09/03/2022

Wir sammeln am Sonntag im Gottesdienst eine Kollekte für Organisationen in Moldawien, Rumänien und der Ukraine, die sich um Kriegsflüchtlinge kümmern. Das Ganze ist eine gemeinsame Aktion der Vineyard-Bewegung in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Zusammenarbeit mit unserer Partner-Hilfsorganisation Logos Global Vision.

Wer nicht dabei sein kann, aber die Aktion unterstützen möchte, kann das über diese Konten tun (Verwendungszweck: "Ukraine"):

09/03/2022

Rainhard Wedeleit vom Leitungsteam der Vineyard-Bewegung in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einem Statement zum Krieg in der Ukraine.

Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine teilt Christian ein paar Gedanken zu Psalm 46, in dem es heißt, Gott sei ...
02/03/2022
Online-Gottesdienst vom 27.02.2022: Unsere Zuflucht

Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine teilt Christian ein paar Gedanken zu Psalm 46, in dem es heißt, Gott sei unsere Zuflucht. Was gibt uns Halt und Sicherheit in Zeiten, die alles andere als sicher und friedlich sind?
https://youtu.be/QQZW27RDZnw

Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine teilt Christian ein paar Gedanken zu Psalm 46, in dem es heißt, Gott sei unsere Zuflucht. Was gibt uns Halt un...

01/03/2022

Die Vineyard Kiew betet an. ❤️

28/02/2022
Das neue Testament stellt uns zwei Brüder vor, die ganz schön hoch hinaus wollten, und von Jesus wieder geerdet wurden. ...
21/02/2022
Gottesdienst vom 20.02.2022: Donnersöhne!

Das neue Testament stellt uns zwei Brüder vor, die ganz schön hoch hinaus wollten, und von Jesus wieder geerdet wurden. Thomas teilt in dieser Predigt ein paar Gedanken dazu, dass in uns allen ein kleiner Donnersohn steckt!
https://youtu.be/4aAD69p-TKk

Das neue Testament stellt uns zwei Brüder vor, die ganz schön hoch hinaus wollten, und von Jesus wieder geerdet wurden. Thomas teilt in dieser Predigt ein pa...

😊
14/02/2022

😊

In der Apostelgeschichte, Kapitel 16 wird die Geschichte von drei sehr unterschiedlichen Menschen erzählt, die auf sehr ...
14/02/2022
Gottesdienst vom 13.02.2022: Wege zu Jesus

In der Apostelgeschichte, Kapitel 16 wird die Geschichte von drei sehr unterschiedlichen Menschen erzählt, die auf sehr unterschiedliche Arten zu Jesus gefunden haben. Christian teilt in der Predigt ein paar Gedanken darüber, was das mit uns zu tun hat!
https://youtu.be/hLJwL_XtygM

In der Apostelgeschichte, Kapitel 16 wird die Geschichte von drei sehr unterschiedlichen Menschen erzählt, die auf sehr unterschiedliche Arten zu Jesus gefun...

07/02/2022

Mehr von der kraftvollen Gegenwart Gottes! Mit dem gestrigen Sonntag starten wir ein monatliches Gebetstreffen in unserem Ladenlokal "Ankerplatz", bei dem wir uns ganz bewusst danach ausstrecken wollen. Christian teilt in diesem Input ein paar grundsätzliche Gedanken dazu.

"Was soll ich für dich tun?" Merkwürdige Frage, die Jesus da einem Blinden stellt, nachdem der um seine Hilfe gebeten ha...
24/01/2022
Gottesdienst vom 23.01.2022: "Was soll ich für dich tun?"

"Was soll ich für dich tun?" Merkwürdige Frage, die Jesus da einem Blinden stellt, nachdem der um seine Hilfe gebeten hat. Ist das nicht offensichtlich, selbst, wenn man - nun ja - nicht Jesus ist? Tatsächlich verbirgt sich hinter der Frage eine Herzenshaltung, bei der wir uns Jesus stets zum Vorbild nehmen sollten!
https://youtu.be/GHlxB4-YrH0

"Was soll ich für dich tun?" Eine merkwürdige Frage, die Jesus einem Blinden stellt, nachdem der um seine Hilfe gebeten hat. Ist das nicht offensichtlich, se...

Alter Bund, neuer Bund... klingt ein bisschen sperrig, so nach Religionsunterricht in der 8. Klasse. Tatsächlich hat das...
17/01/2022
Gottesdienst vom 16.01.2022: Alter Bund, neuer Bund - "Na und...?"

Alter Bund, neuer Bund... klingt ein bisschen sperrig, so nach Religionsunterricht in der 8. Klasse. Tatsächlich hat das Ganze aber nicht nur eine Menge mit unserer ganz praktischen, alltäglichen Beziehung zu Jesus zu tun, sondern verrät auch viel über das Herz Gottes. (Übrigens genau wie gut gemachter Religionsunterricht in der 8. Klasse! 😉)

https://youtu.be/x57hcuPN1Xc

Alter Bund, neuer Bund... klingt ein bisschen sperrig, so nach Religionsunterricht in der 8. Klasse. Tatsächlich hat das Ganze aber nicht nur eine Menge mit ...

Herzliche Einladung!
05/01/2022

Herzliche Einladung!

Am Sonntag beginnt mit dem Kanzeltausch die jährliche Allianzgebetswoche: Von kommendem Montag bis zum darauffolgenden Sonntag bist du herzlich eingeladen, mit anderen Christen aus der Stadt zu Lobpreis. Gebet und Fürbitte zusammenzukommen! Das diesjährige Motto der Gebetswoche lautet: "Der Sabbat - Leben nach Gottes Rhythmus".

WICHTIG: Alle Veranstaltungen finden unter 3G-Bedingungen statt, also nachweislich vollständig geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet. Außerdem muss eine FFP2-Maske getragen werden.

Hier eine Übersicht über die einzelnen Veranstaltungen:
- 10.01. (Mo.), 19.30 Uhr: Forum Hoffnung, Pirnaer Landstr. 4
- 11.01. (Di.), 19.30 Uhr: Elim, Bischofswerder Str. 1
- 12.01. (Mi.), 19.30 Uhr: Baptisten, Birkenhainer Str. 5
- 13.01. (Do.), 19.0 Uhr: Mennoniten, Hechtstr. 78A
- 14.01. (Fr.), 19 Uhr: Jugendabend im Forum Hoffnung, Pirnaer Landstr. 4
- 15.01. (Sa.), 15 Uhr: EFG Süd-Ost, Straße des 17. Juni 25 (Haus 102 C)
- 16.01. (So.), 17 Uhr: Abschluss in der Dreikönigskirche, Hauptstr. 23

24/12/2021
"Advent to go!" im Ankerplatz!
15/12/2021

"Advent to go!" im Ankerplatz!

02/12/2021
Hurra! 🥳
08/11/2021

Hurra! 🥳

18/10/2021

Wichtige Info für den kommenden Gottesdienst:

Grundsätzlich feiern wir Gottesdienst immer am zweiten und vierten Sonntag eines Monats. Aus organisatorischen Gründen müssen wir den kommenden Gottesdienst ausnahmsweise vom 24. Oktober auf den 31. Oktober verschieben - wir feiern dann einen Familiengottesdienst, der wie gewohnt um 10 Uhr startet.

Herzliche Einladung dazu!

15/10/2021
Letzte Grüße aus der Base

Heute war es soweit: Wir haben unsere früheren Gemeinderäume an den Vermieter übergeben. Damit hat für die Vineyard Dresden auch ganz offiziell die Zeit begonnen, in der nicht mehr das Alte endet, sondern das Neue beginnt!

Herzliche Einladung zum übergemeindlichen Stadtfestgottesdienst am kommenden Sonntag!
30/09/2021

Herzliche Einladung zum übergemeindlichen Stadtfestgottesdienst am kommenden Sonntag!

Wow - unsere letzte Veranstaltung auf der Großenhainer Straße 137! Über vierhundert Gottesdienste haben wir hier gefeier...
13/09/2021

Wow - unsere letzte Veranstaltung auf der Großenhainer Straße 137! Über vierhundert Gottesdienste haben wir hier gefeiert, es gab Partys, Worship-Abende, Seminare, Konferenzen, Gemeinde-Versammlungen, Hochzeitsfeiern, Beerdigungskaffees... Wir haben uns nach Jesus ausgestreckt, Gemeinschaft gelebt, gelacht und manchmal auch gestritten.

Zwei Wochen werden wir noch werkeln, räumen, malern und was so alles zu einem Umzug dazugehört. Und doch ist für die Vineyard Dresden gestern eine Ära zu Ende gegangen. Wir blicken dankbar zurück auf das Gute und freuen uns auf das Neue, das im Oktober beginnt!

04/09/2021
Unsere neuen Räume

Die Vorbereitungen laufen... ab Oktober gehen wir in unseren neuen Räumen an den Start! 😎

ZOOM-MEETING MIT SALWA (Bethlehem) und MAALA (Netanya)Am Montag, 13. September 2021 um 19 Uhr, bietet die Vineyard DACH ...
01/09/2021
Task Force Israel | ZOOM-Meeting mit mit Salwa (Bethlehem) und Maala (Netanya) (13. Sep 2021)

ZOOM-MEETING MIT SALWA (Bethlehem) und MAALA (Netanya)

Am Montag, 13. September 2021 um 19 Uhr, bietet die Vineyard DACH Task Force "Israel - Versöhnung -Biblische Feste" ein ZOOM-Meeting mit Maala Thomas und Salwa Salman an.

Maala leitet mit ihrem Mann in Netanya die messianisch-jüdische Gemeinde Beit Asaph und Salwa mit ihrem Mann die Immanuel Church in Bethlehem, eine der größeren arabisch-evangelikalen Gemeinden in den palästinensischen Autonomiegebieten. Salwa und Maala sind erfahrene Gemeindeleiterinnen und seit vielen Jahren im konfliktbeladenen Umfeld Israels dabei Gemeinde zu bauen.

Anfang des Jahres hatten wir bereits ein sehr erfolgreiches Zoomtreffen mit den Ehemännern der beiden. Jetzt haben wir die Gelegenheit mit Salwa und Maala ins Gespräch zu kommen und von ihren Erfahrungen zu hören.

Sie werden über aktuelle Themen aus ihrem Gemeinde-Umfeld und der Situation vor Ort erzählen. Außerdem besteht die Möglichkeit ihnen Fragen zu stellen.

Allgemeine Informationen

Das Treffen findet in English statt und wird von Ruth Möller (Vineyard München & Stellvertretende Geschäftsführerin beim Philippus Dienst, der sich für die Versöhnung in Israel einsetzt) moderiert.

Hier kannst du dich anmelden: https://dach.churchsuite.co.uk/embed/events/xcaikqps
Anmeldeschluss: Freitag, 10. September 2021

ZOOM-MEETING MIT SALWA (Bethlehem) und MAALA (Netanya) Am Montag, 13. September 2021 um 19 Uhr, bietet die Vineyard DACH Task Force "Israel - Versöhnung -Biblische Feste" ein ZOOM-Meeting mit Maala Thomas und Salwa Salman an.Maala leitet mit ihrem Mann in Netanya die messianisch-jüdische G...

AUF ZU NEUEN UFERN!Seit Sommer 2007 war die Vineyard Dresden im Mietzsch-Gelände auf der Großenhainer Straße 137 zuhause...
31/08/2021

AUF ZU NEUEN UFERN!

Seit Sommer 2007 war die Vineyard Dresden im Mietzsch-Gelände auf der Großenhainer Straße 137 zuhause. Eine lange Zeit, die mit vielen Erinnerungen verbunden ist... Nach 14 Jahren setzen wir nun in diesem Herbst die Segel, denn wir empfinden, dass es Zeit ist, uns auf den Weg zu machen und ein neues Kapitel in der Geschichte unserer Gemeinde zu beginnen!

Das ist zunächst mal ganz wörtlich zu verstehen: Unsere Gottesdienste finden ab Oktober im Saal der Tanzschule "Salsa Sandana" am Trachenberger Platz statt. Parallel haben wir für weitere Veranstaltungen und Gemeinde-Angebote ein Ladenlokal auf der Trachenberger Straße 20 gemietet.

Mit diesem Umzug wollen wir uns als Vineyard Dresden aber auch innerlich auf den Weg machen, um in unserem Umfeld ein Segen zu sein und den Stadtteil positiv mitzugestalten. Die Sichtbarkeit des Ladenlokals eröffnet uns dabei Möglichkeiten, die wir in den eher versteckten Räumen im zweiten Stock des Innenhofs bei Mietzsch nicht hatten.

Wir freuen uns auf das Neue, das vor uns liegt - und werden im Laufe der kommenden Wochen natürlich noch konkreter über das wie, wo und was informieren!

Adresse

Trachenberger Str. 20
Dresden
01129

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Vineyard Dresden erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Vineyard Dresden senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Dresden

Alles Anzeigen

Bemerkungen

David Ruis von Vineyard Kanada formuliert hier ein paar Gedanken, die ich sehr inspirierend finde, und die ich im Folgenden übersetzt habe:

Als Jesus in der Offenbarung, Kapitel 2-3 an "die Gemeinde" schreibt, finde ich spannend, dass er tatsächlich die "sieben Gemeinden" in Kleinasien adressiert.

Eine Lehre daraus könnte sein, dass es "das eine Wort" für die gesamte Kirche vielleicht gar nicht gibt, abgesehen natürlich von den Schriften, die wir als biblischen Kanon erkannt haben und die die Grundlage für uns alle sind. Und selbst dann gibt es eine überwältigende Vielzahl von Auslegungs- und Umsetzungsmöglichkeiten.

Wenn mich Leute fragen: "David, was sagt der Herr heute zu seiner Kirche?", dann macht mich das oft ratlos und ich finde die Frage etwas befremdlich. Ich habe keine Ahnung. Ich finde es schwierig genug, herauszufinden, welchen Weg Er mit uns als lokaler Gemeinde gehen möchte, geschweige denn mit uns als nationaler Familie von kanadischen Vineyads - auch ohne nachzuspüren, was er im Moment zu allen Leuten an allen Orten sagt.

Okay.

1. Was "schreibt" Er jetzt gerade an uns? "Ich sehe euch," sagt er, "und hier sind meine Gedanken über eure Pläne." Es ist nicht unsere Verantwortung, das Sprachrohr für die gesamte Kirche zu sein. Lasst uns einfach die gesamte Kirche lieben. Wir müssen dabei wahrhaftig sein und uns im Leib Christi gegenseitig ermutigen, ermahnen und sogar herausfordern, aber Er allein ist das Haupt. Kolosser 2, 16-23 warnt uns davor, uns ständig dessen zu "rühmen, was wir geschaut haben" und dabei Demut zu heucheln und Engel zu verehren (also die Überbringer der Botschaft statt des fleischgewordenen Wortes) und so den Eindruck zu erwecken, wir seien stärker mit Jesus als dem Haupt verbunden als andere. Denn dann stehen wir möglicherweise in der Gefahr, unsere Verbindung zu Ihm komplett zu verlieren.

2. Das voraussetzend, sollten wir den jetzigen Moment gemäß der hervorragenden Worte von Jay Pathak vor allem dafür nutzen, um selbst in den Spiegel zu schauen und zu erkennen, wo wir umkehren müssen. Und nicht zuallererst für das Bestreben, unsere Geschwister auf ihre Irrwege hinzuweisen. Dafür mag es durchaus eine richtige Zeit und einen angemessenen Ort geben. Buße ist nicht so sehr eine unwillkürliche Reaktion auf das Wirken des Heiligen Geistes, als vielmehr ein Moment des Sinneswandels: eine Neuausrichtung unseres Denkens, unserer Sicht und unserer Überzeugungen, damit sich bei uns Haltung, Verhalten und Handeln mit Nachhaltigkeit so verändern können, wie der Herr es sich von uns wünscht.

3. Basierend auf dem gelassenen Selbstvertrauen, das ein Lebensstil im Gehorsam gegenüber Jesus hervorbringt, sollten wir uns darüber definieren, "wer wir sind" und nicht darüber, "was wir nicht sind". Ich selber tappe viel zu oft in diese Falle. Hier gilt, was Paulus in 2.Korinther 10, 13-18 sagt (Neues Leben Bibel, durch wörtliche Übersetzungen der englischen The Message-Überrtagung ergänzt): "Wir werden nicht mit einer Vollmacht angeben, die wir gar nicht besitzen. Wir wollen vielmehr innerhalb der Grenzen bleiben, die uns Gott gesteckt hat... ... [ The Message: Wir drängen uns nicht in die Werke von anderen hinein, um uns einzumischen oder einen Platz im Rampenlicht einzufordern.] Wir hoffen nur, dass euer Glaube wachsen und unser Wirken unter euch immer weitere Kreise ziehen wird. [The Message: Wir haben nicht die Absicht, uns die Arbeit anderer anzueignen und die Anerkennung dafür einzustreichen.]

4. Und lasst uns über all dem nicht "das Alltägliche" aus dem Blick verlieren. Feiert das Gewöhnliche. Ein gewöhnliches Gemeindeleben vor Ort. Gewöhnliche Menschen, die Gott und einander lieben. Ein Schritt nach dem anderen - um so das außergewöhnliche Hereinbrechen des Königreichs in unseren gewöhnlichen Alltag ebenso wie wie in unsere Konferenzen, Versammlungen und YouTube-Erfahrungen zu erleben. Um "das Wort des Herrn" zu hören, während wir echtes Leben in Echtzeit leben. Jeden Tag. In jedem Augenblick. Und in seiner kostbaren, wertvollen Gegenwart.

Was uns und unsere Gemeinschaft gerade umtreibt, scheint für uns oft die ganze Welt zu betreffen, oder wir gehen zumindest davon aus, dass sicher alle davon wissen. Fakt ist aber, dass uns aus der Perspektive des großen Ganzen kaum jemand zur Kenntnis nimmt, egal, für wie wichtig wir uns selbst halten. Wirklich wahr. Und das ist okay. So sieht es eben aus, wenn man Kerzenlicht, Sauerteig und eine Schafherde ist in einer Welt, die sich nach dem großen Feuerwerk und schnellen Lösungen sehnt, und danach, Teil eines respekteinflößenden Wolfsrudels zu sein. Lasst uns schlicht uns selbst hingeben, um ein lebendiges Zeugnis zu sein und Nächstenliebe zu üben, damit die Menschen tatsächlich unsere guten Werke sehen, und nicht unsere Veranstaltungen, Lieder und erbaulichen Ansprachen - lasst uns eine leuchtende Stadt auf einem Berg sein, wie Jesus es trefflich ausgedrückt hat. Denn dadurch wird der Vater verherrlicht. Die Menschen werden an unserem Leben erkennen, dass wir Jesus folgen und Ihn anbeten.

Sein Königreich komme.
https://www.facebook.com/Dr.Schlaven/posts/5351930014867942?__cft__[0]=AZX1pV_Jl7ir8_NTQLef9ufoM3SQeSmS79LiN2BUGclGl1k1SXd1IerytqCqR9q6GD3zqJ6fQYS3eXZDt_-tQzIA55eVMk-XbJbw-8pG2EYroLig-XVBP9OFEbkIdsn0gNY&__tn__=%2CO%2CP-R
Sende euch einen lieben Gruß mit Hebr 10,23 Lasst uns festhalten an dem Bekenntnis der Hoffnung und nicht wanken; denn Er ist treu, der sie verheißen hat.
Hos 10,12 Säet Gerechtigkeit und erntet nach dem Maße der Liebe! Pflüget ein Neues, solange es Zeit ist, den Herrn zu suchen, bis er kommt und Gerechtigkeit über euch regnen lässt!
Sende euch einen lieben Gruß mit Hiob 19,25 Aber ich weiß, dass mein Erlöser lebt und als der Letzte wird er über dem Staub sich erheben.
Sende euch einen lieben Pfingstgruß mit Eph. 2,7 So will Gott in seiner Liebe, die er uns in Jesus Christus erwiesen hat, für alle Zeiten die überwältigende Größe seiner Gnade zeigen.
x

Andere Kunst & Unterhaltung in Dresden (alles anzeigen)

Metal Unterwelt The Sound of Bronkow Music Festival Wenzel Entertainment Gmbh farbwerk e.V. edition AZUR Töpferatelier Ingolf Hermann Absurde Rituale 4rooms Company Musik & Events - Veranstaltungsservice Dresden Poisonnelly Campus Party Dresden GEH8 Kunst Raum Ateliers Flux Wildly Freunde Feiern Club Puschkin Dresden - www.clubpuschkin.de