Clicky

Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe Dingolfing-Landau

Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe Dingolfing-Landau Arten- und Naturschutz vor Ort Artenschutz ist so wichtig wie noch nie. So wie überall auf der Welt, betrifft das auch unseren Landkreis. Obwohl unser Landkreis Dingolfing-Landau relativ klein ist, können wir hier besonders seltene Tiere vorweisen, die es zu erhalten gilt.

Als einige Beispiele sind neben dem Brachvogel, dem Kiebitz, dem Storch, Blau- und Schwarzkehlchen, dem Wendehals, der Kreuz-, Wechsel- und Knoblauchkröte, seltene Fledermäuse, die Gelbbauchunke und viele verschiedene Insektenarten zu benennen. Auch für seltenen Zugvögel ist unser Isartal von höchster Bedeutung. Während der Zugzeit im Frühjahr und im Herbst erholen sich abertausende, wandernde Vög

Als einige Beispiele sind neben dem Brachvogel, dem Kiebitz, dem Storch, Blau- und Schwarzkehlchen, dem Wendehals, der Kreuz-, Wechsel- und Knoblauchkröte, seltene Fledermäuse, die Gelbbauchunke und viele verschiedene Insektenarten zu benennen. Auch für seltenen Zugvögel ist unser Isartal von höchster Bedeutung. Während der Zugzeit im Frühjahr und im Herbst erholen sich abertausende, wandernde Vög

Wie gewohnt öffnen

Photos from Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)'s post
28/09/2022

Photos from Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)'s post

Ein äußerst gelungener und interessanter Fachartikel über die Wechselkröte bei uns im Landkreis, verfasst von Agnes Wilm...
23/09/2022

Ein äußerst gelungener und interessanter Fachartikel über die Wechselkröte bei uns im Landkreis, verfasst von Agnes Wilms und von unserem LBV-Amphibienexperten Bernhard Pellkofer. Neu erschienen im Natur- und Tierverlag, Fachzeitschrift "Reptilia".

Photos from Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)'s post
22/09/2022

Photos from Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)'s post

Du liebst unsere Heimat und willst was für die schöne Natur vor der eigenen Haustür tun, dich aktiv einbringen und nette...
18/09/2022

Du liebst unsere Heimat und willst was für die schöne Natur vor der eigenen Haustür tun, dich aktiv einbringen und nette Leute kennenlernen?

- Dann hilf mit bei der "guten Sache" und mach dich stark für unsere Natur!
Wir suchen ehrenamtliche Helfer für:

• Amphibienschutz
• Fledermausschutz
• Kartierungen
• Biotopbetreuung, Grundstückspflege
• Nistkastenbetreuung
• Biotoppflege
• Jugend- und Kinderarbeit
• Öffentlichkeitsarbeit
• Projekt Flußseeschwalbe

Wir freuen uns über jede Art der Unterstützung, egal ob LBV-Mitglied oder nicht!
Selbstverständlich ist keine der Tätigkeiten verpflichtend.
Hast Du Interesse an einem der Projekte oder möchtest dich informieren? - Hab bitte keine Scheu, uns zu kontaktieren, wir stehen dir gerne für Fragen und Antworten zu unseren Projekten zur Verfügung!

Weitere Informationen zum LBV Dingolfing-Landau findest Du auf unserer Homepage:
https://dingolfing.lbv.de/

Photos from Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)'s post
17/09/2022

Photos from Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)'s post

14/09/2022

🍂 Die bunte Herbstzeit ist in vielen Gärten vor allem eines – arbeitsreich. Dabei hilft vielen Tieren im Garten, einfach mal nichts zu tun. Denn unter dem Motto „winterfit machen“ zerstören viele Hobbygärtner oft unbewusst die Unterschlüpfe vieler Gartenbewohner.

In vielen Stängeln von Stauden und Sträuchern, wie Brombeere, Sonnenblume und Schilf, haben sich nun zum Überwintern Insekten eingenistet. Gerade die Blattlausjäger Marienkäfer und Florfliege brauchen Staudenstängel als Winterquartiere. 🐞

Auch vertrocknete Blütenstände und Laub am Boden sind im naturnahen Garten sehr hilfreich. Die Samenstände verblühter Stauden bieten im Winter unter anderem Nahrung für viele Gartenvögel. 🐦

🍁 Das farbenfroh herabregnende Laub gehört in den Garten und nicht in Abfallsäcke. Verteilt im Hochbeet oder als Frostschutz unter der Hecke nutzt es vielen Gartenbewohnern.

Wer einmal Amsel und Kohlmeise beobachtet, wie sie emsig die Blätter herumdrehen und fleißig Schnecken und Asseln auflesen, hat gute Argumente gegen ordnungsliebende Nachbarn.

👉 Ein naturnaher Garten mit vielen Strukturen nützt nichts, wenn er zum Winter komplett abgeräumt wird.

Bei der Gartenarbeit im Herbst ist weniger oft mehr. Laub, Ast- und Heckenschnitte bieten Insekten und Igeln einen frostsicheren Unterschlupf für den Winter, indem man das abgestorbene Pflanzenmaterial im Hochbeet verteilt, unter der Hecke lagert oder in einer Ecke zu einem Totholzhaufen schichtet.

https://www.pnp.de/lokales/landkreis-dingolfing-landau/Der-Gruene-Engel-vom-Koenigsauer-Moos-4418407.htmlVielen Dank, li...
13/09/2022
Der "Grüne Engel" vom Königsauer Moos

https://www.pnp.de/lokales/landkreis-dingolfing-landau/Der-Gruene-Engel-vom-Koenigsauer-Moos-4418407.html

Vielen Dank, liebe Annemarie Aschenbrenner, für deine tolle Arbeit im Königsauer Moos!

Auch im Namen der LBV-Kreisgruppe Dingolfing-Landau möchten wir dir ein "ganz herzliches Dankeschön" dafür aussprechen. Wir sind sehr froh, dich in unseren Reihen zu haben!

Die Natur- und Umweltschützerin Annemarie Aschenbrenner ist sehr engagiert und schaut im Königsauer Moos als Wächterin nach dem Rechten...

10/09/2022

Nach einem alten Sprichwort heißt es „An Mariä Geburt fliegen alle Schwalben furt“. 🐦

Am 8. September – also heute – ist Maria Geburt und so können Naturfreund*innen bereits seit ein paar Wochen beobachten, wie sich die Rauch- und Mehlschwalben in ganz Bayern sammeln. Bald lassen sie den Freistaat hinter sich und ziehen Richtung Afrika, um dort den Winter zu verbringen. Ihren Wohnsitz, also ihre Nester, lassen sie dabei zurück. 🪹 Ganz wichtig: Auch wenn die Schwalben weg sind, ihre Nester stehen auch in ihrer Abwesenheit unter Naturschutz und dürfen nicht entfernt werden‼

Als wir euch vor zwei Wochen gefragt haben, konntet ihr uns bereits von vielen Sichtungen berichten.

Seht ihr aktuell noch viele Schwalbenschwärme oder sind sie bei euch schon weggezogen?

Photos from Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)'s post
04/09/2022

Photos from Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)'s post

Photos from Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe Dingolfing-Landau's post
31/08/2022

Photos from Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe Dingolfing-Landau's post

Tote Amsel gefunden? : Das ‚West-Nil-Virus‘ könnte schuld sein – bitte melden!Bei einer kürzlichen vorgenommen Obduktion...
31/08/2022

Tote Amsel gefunden? : Das ‚West-Nil-Virus‘ könnte schuld sein – bitte melden!

Bei einer kürzlichen vorgenommen Obduktion einer toten Amsel in Aschaffenburg konnte festgestellt werden, dass es sich bei der Todesursache um die Ansteckung mit dem ‚West-Nil-Virus‘ handelt.

Der 'West-Nil-Virus' ist eine anzeigenpflichtige Tierseuche.

Wie handelt man also richtig, falls man eine tote Amsel findet?:

Findet man eine tote Amsel, sollte man den Fund umgehend dem zuständigen Veterinärsamt vor Ort melden.
Das Veterinärsamt erklärt dann, wie es mit dem toten Fundtier bis zur Untersuchung im Labor weitergeht.
Findet man eine tote Amsel am Wochenende oder zu einer Zeit, wo das Amt nicht besetzt ist, kann man das tot aufgefundene Tier in einer zugeschnürten Plastiktüte einfrieren, bis wieder jemand im Amt erreichbar ist und sich um alles weitere kümmern kann.

Noch eine weitere, traurige Neuigkeit zur Vogelgrippe: Laut neuesten Untersuchungen geht diese jetzt auch auf Singvögel über!

Mehr über das 'West-Nil-Virus':
https://www.lbv.de/ratgeber/naturwissen/krankheiten/west-nil-virus/

Bildquelle:
https://pixabay.com/de/

Die Veranstaltung ist online. Anmeldungen sind noch möglich.
31/08/2022

Die Veranstaltung ist online. Anmeldungen sind noch möglich.

Nosferatu-Spinne entdeckt? – Bitte melden!Unseren Partnerverband NABU erreichten im laufe der letzten Wochen, vor allem ...
28/08/2022

Nosferatu-Spinne entdeckt? – Bitte melden!

Unseren Partnerverband NABU erreichten im laufe der letzten Wochen, vor allem letzte Woche, mehrere hunderte Meldungen zu einer neu eingewanderten Spinnenart – der Nosferatuspinne.

Die Spinne stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und breitet sich aufgrund der Klimaerwärmung immer mehr bei uns aus.
Die Spinne wurde vor allem in Baden-Württemberg, Südhessen, der Pfalz und im westlichen Nordbayern entdeckt.

Uns würde jetzt interessieren, ob die Spinne mittlerweile auch in unserem Landkreis gesichtet wurde?
Unverwechselbar ist das Tier aufgrund seiner markanten Rückenzeichnung und der ins Orange gehende Grundfärbung, die sie nicht leicht mit einer Hauswinkelspinne verwechseln lässt.

Melden könnt ihr uns die Spinne gern in der Kommentarfunktion, über den Messenger, per Email: [email protected] oder im kostenlosen LBV-Naturtelefon unter: 0 91 74 / 47 75 - 5000

Was tut man am besten, wenn man eine Nosferatu-Spinne im Haus entdeckt?

Wir vom LBV Dingolfing-Landau empfehlen, das Tier einzufangen und abseits der nächsten Häuser irgendwo draußen unter den nächsten Busch zu setzen.
Wir können nicht verhindern, dass aufgrund der neuen, klimatischen Bedingungen neue Tierarten zu uns einwandern.
Ob man nun ein Tier deswegen tötet, oder nicht, wird an der Gesamtsituation nichts ändern.

Mehr über uns:
https://dingolfing.lbv.de/

Bildquelle und mehr Informationen über die Spinne:
https://nrw.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/spinnen/32106.html

https://bremen.nabu.de/tiere-und-pflanzen/insekten-und-spinnen/29184.html

23/08/2022

🔜 Bald ist wieder Batnight! Zur 26. Europäischen Fledermausnacht am 27. und 28. August laden wir euch herzlich dazu ein, zu unseren Veranstaltungen zu kommen.

Mausohren, Hufeisennasen oder Abendsegler 🦇: Fledermäuse haben nicht nur schöne Namen, sondern faszinieren auch mit ihren spektakulären Flugkünsten. Wer die schützenswerten, fliegenden Säuger näher kennenlernen will, hat bei unseren über ganz Bayern verteilten Veranstaltungen die Möglichkeit dazu.

🌃 An diesem Wochenende werden bei der jährlichen Batnight die Fledermäuse europaweit als bedrohte Tiergruppe in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gestellt. Bei Exkursionen, Vorträgen oder dem Bau von Fledermauskästen bieten sich viele Möglichkeiten, mehr über die geheimnisvollen und mittlerweile beliebten Nachtjäger zu erfahren. Aufgrund ihrer nächtlichen Lebensweise gehören Fledermäuse zu den geheimnisvollsten heimischen Tieren.

Im Spätsommer, etwa ab Ende August, suchen die meisten europäischen Fledermausarten nach geeigneten Winterquartieren, die ihnen für die kalten Monate ausreichend Schutz bieten. Daher kann man die Tiere an bestimmten Stellen besonders gut beobachten 🤩.

Alle Veranstaltungsorte und weitere Informationen zur Batnight findet ihr unter

lbv.de/batnight

👉 Tipp: Dort finden sich auch Veranstaltungen für die ganze Familie!

Neue LBV-Workshops für Kinder: Ein spannender Herbst steht vor der Tür!Schaut euch unsere neuen Tier-Workshops für den H...
22/08/2022

Neue LBV-Workshops für Kinder: Ein spannender Herbst steht vor der Tür!

Schaut euch unsere neuen Tier-Workshops für den Herbst an!
Wir haben wieder interessante, neue Themen für euch zusammengestellt!

Habt ihr Fragen, Wünsche, Anregungen oder Themen? – Scheut euch bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Entweder ganz einfach über den Messenger, oder über unsere Emailadresse:
[email protected]

Mehr über uns:
https://dingolfing.lbv.de/wir-vor-ort/

Bildquelle:
https://pixabay.com/de/

19/08/2022

Du hast eine Fledermaus 🦇 in deinem Zimmer oder Dachboden entdeckt?

Junge Fledermäuse verlassen ab Anfang August ihre Kinderstube um sich ein eigenes Quartier zu suchen. Dabei können sie sich schon mal in Wohnungen, Klinikfluren oder Büroräume verirren.

Zur Todesfalle für die harmlosen Tiere können gekippte Fenster mit Vorhängen werden: Fahren die Bewohner auch noch in den Urlaub, können Fledermäuse durch das Fenster einfliegen, kommen aber von alleine nicht wieder heraus.

💪 Was ihr in so einem Fall für die Fledermäuse tun könnt:

Wenn ihr sie tagsüber entdeckt, wartet bis zur Dämmerung 🌅, schließt die Türen zu anderen Räumen, macht das Licht aus und öffnet sämtliche Fenster, damit die Tiere von alleine den Weg nach draußen finden.

Wenn ihr nicht warten könnt und schlafende Tiere findet, könnt ihr sie vorsichtig mit Handschuhen „abpflücken“ und in einen Schuhkarton mit Luftlöchern und etwas Küchenkrepp oder einem Stofftuch legen. An einem katzensicheren und kühlen Ort kann der Karton dann zwischengelagert werden, um die Fledermaus abends nach draußen zu bringen und den Karton zu öffnen.

👍 Vorbeugend helfen Fliegengitter, die man vorübergehend an Fenstern gegen das Einfliegen anbringen kann.

Wer mit den harmlosen Tieren nicht zurechtkommt, kann sich auch gerne an uns wenden. 💙

Wir haben ein Fledermaushilfetelefon eingerichtet, bei dem ihr auf den Anrufbeantworter sprechen könnt. Wir rufen dann so schnell es uns möglich ist zurück.

☎️ 0911-43122724

Weitere Infos findet ihr auf unserer Website über das Suchfeld, indem ihr „Fledermaus gefunden“ eingebt.

Photos from Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)'s post
18/08/2022

Photos from Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)'s post

Photos from Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)'s post
12/08/2022

Photos from Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)'s post

Photos from Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe Dingolfing-Landau's post
10/08/2022

Photos from Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe Dingolfing-Landau's post

„Keine Angst vor Bienen, Wespen, Hornissen und Co.!“lautete das diesmalige Motto des zweistündigen LBV-Workshops für Kin...
10/08/2022

„Keine Angst vor Bienen, Wespen, Hornissen und Co.!“

lautete das diesmalige Motto des zweistündigen LBV-Workshops für Kinder am vergangenen Freitag.

Einen Zweittermin zu dem Workshop gibt es übrigens am Freitag, den 19.08.2022. Es sind noch Plätze frei. Näheres: Siehe unsere Veranstaltungen.

Die teilnehmenden Kinder schilderten zunächst ihre Erfahrungen mit den stechenden Hautflüglern.
In Teamwork erarbeiteten die Teilnehmer mit den LBV-Expertinnen gemeinsam, wie die unliebsamen Begegnungen vermieden werden hätten können.

Zudem lernten die Kinder, wie ein friedliches Miteinander mit Bienen, Wespen und Hornissen möglich ist und wie man das Verhalten der Tiere einschätzen kann.

Des Weiteren untersuchten alle zusammen filigrane Wespennester und imposante Hornissennester.
Zu guter Letzt durften die Kinder, der Trockenheit geschuldet, jeweils eine Insektentränke bauen und diese mit nach Hause nehmen, um die durstigen Tiere vor Ort zu unterstützen.

Wer kümmert sich um mein Haustier, wenn ich im Urlaub bin?Die Urlaubssaison ist im vollen Gange und immer wieder erreich...
08/08/2022

Wer kümmert sich um mein Haustier, wenn ich im Urlaub bin?

Die Urlaubssaison ist im vollen Gange und immer wieder erreichen uns beim LBV besorgte Meldungen, dass Haustiere während dieser Zeit von ihren Besitzern sich selbst überlassen werden.

Beispielsweise wurde der Katze vor der Abreise eine Menge Trockenfutter bereitgestellt, so wie eine Schüssel mit Wasser, die der Nachbar einmal am Tag kontrolliert.
Den Rest des Tages verbringt das Tier auf sich alleine gestellt im Garten und der umliegenden Nachbarschaft.
Was das für die Katze, aber auch die umliegende Vogel- und Kleintierwelt bedeutet, vermag sich jeder naturverbundene Gartenbesitzer und Tierliebhaber vorzustellen.
Selbst über Hunde erhielten wir schon ähnliche Nachrichten, dass sie sich während dieser Zeit im Jahr auf dem eigenen Grundstück sich selbst überlassen werden.
Auch Kaninchen und Meerschweinchen im Freilaufgehege mehrere Wochen alleine zu lassen, kann fatale und schwerwiegende Folgen für die Tiere haben.
Neben Hitzeschlag, Fliegenbefall, Beutegreifern, Zahnproblemen oder Durchfallerkrankungen, kann auch die Ausbruchssicherheit zum Thema werden.

Deshalb möchten wir vom LBV im Vorfeld an das Verantwortungsbewusstsein und die Vernunft eines jeden Haustierbesitzers appellieren und jeden dazu aufrufen, die Versorgung seines 4-beinigen Freundes gut vorzubereiten, während der Zeit, in der man verreist.

Tierheime sind in der Regel während der Urlaubssaison heillos überlastet, so dass eine kurzfristige Unterbringung des geliebten Haustieres nur noch schwer möglich ist, wenn man sich im Voraus nicht gekümmert hat.
Dasselbe gilt zudem für Tierpensionen, die eine Versorgung des Haustieres während des Urlaubs anbieten.
Hunde- und Katzensitter aus der Nähe können eine sehr gute Alternative zur externen Unterbringung sein.
Deutlich leichter fällt es dem Haustier zudem, wenn es die Möglichkeit hat, den Tier-Sitter im Vorfeld kennenzulernen, so dass es sich ab dem Zeitraum des Urlaubes nicht mehr um eine völlig fremde Person handelt.

In der Regel findet man in der eigenen Umgebung in den sozialen Medien, in Zeitungsinseraten oder auf speziellen Internetplattformen kompetente und erfahrene Tiersitter, die sich fachgemäß um das jeweilige Tier kümmern können.
Auch die Wahl auf eine tierfreundliche Unterkunft mit einer nicht allzu langen Anreisezeit kann, vor allem für Hunde, eine hervorragende Alternative sein, wenn sie so bei ihren Besitzern und Lieblingsmenschen bleiben können.

Mehr über uns:
https://dingolfing.lbv.de/

Bildquelle:
https://pixabay.com/de/

S.O.S.: Du hast mich am Tag gesehen? – bitte hilf mir!Teilen erwünscht!Momentan erreichen uns sehr viele Notrufe, vor al...
03/08/2022

S.O.S.: Du hast mich am Tag gesehen? – bitte hilf mir!

Teilen erwünscht!

Momentan erreichen uns sehr viele Notrufe, vor allem zu Fundigeln!
Des weiteren gehen Notrufe über gefundene Maulwürfe oder Spitzmäuse ein.

Wo liegt das Problem?

Durch die lange Trockenheit wurde der Boden hart wie Beton. Insektenfressende Arten, wie beispielsweise Igel, Spitzmaus, Maulwurf und Co. finden deshalb kaum mehr Nahrung. Durch den steinharten Boden schafft es kein Regenwurm mehr, Schnecken sind kaum zu finden und feuchtigkeitsliebende Insekten, die sich gerne in moderndem Holz oder altem, feuchten Laub aufhalten, gibt es momentan auch so gut wie keine mehr.
Wenn nachtaktive Insektenfresser während des Tages herumlaufen, ist das so gut wie immer ein Zeichen, dass das jeweilige Tier in höchster Not ist.

Derzeit gefundene Igel weisen in der Regel alle Hungerfalten und akute Mangelerscheinungen auf.
Siehst du beispielsweise einen tagaktiven Igel, zögere bitte nicht lange und sichere das Tier.

Der nächste Schritt wäre, das Tier in sachkundige Hände zu vermitteln.

Du kannst uns dafür jederzeit, gerade im Notfall, im LBV-Naturtelefon werktags kostenlos unter der Nummer: 09174/4775-5000 erreichen.

Wir helfen dir, das Fundtier so schnell wie möglich an eine kompetente Pflegestelle in deiner Nähe zu vermitteln.

Am Wochenende kannst du dich im Notfall gerne bei der jeweiligen LBV-Kreisgruppe vor Ort melden.
Das gleiche gilt übrigens für alle gefundenen nachtaktiven Insektenfresser, falls du sie tagsüber irgendwo findest.
Neben Maulwurf und Spitzmaus werden uns auch immer wieder am Tag gefundene Fledermäuse gemeldet.
Auch hier solltest du bitte genauso wenig Zeit verlieren und Hilfe für das Tier organisieren.

PS.: Hast du einen Igel im Garten, kannst du ihm momentan prima mit hochwertigem Katzentrockenfutter mit einem hohen Fleischanteil (am besten Huhn) und täglich frischem Wasser durch die schwierige Zeit helfen!

Mehr Informationen über uns:
https://dingolfing.lbv.de/kontakt/

Bildquelle:
www.pixabay.com

Adresse

Moosthenning
Dingolfing
84164

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe Dingolfing-Landau erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Landesbund für Vogelschutz Kreisgruppe Dingolfing-Landau senden:

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Dingolfing

Alles Anzeigen
x

Andere Kunst & Unterhaltung in Dingolfing (alles anzeigen)

Martin Döhring VSN Veranstaltungsservice Neumann Ghana News TV Die Andere Welt Bühne - Theater Tom Klöpzig - Fotografie mit Herz Der besondere Flohmarkt von Alexa, das Original. DAS 1718 Comedy chanel Sinneswandel von Lisei Caspers Ada ArtWorks MotionDesign Süßi Kreativität, Handgemacht as usual MDMAmb3r's Creative HodgePodge N'Ntxawg