Clicky

Galerie Koppelmann-Kunstwerk Nippes

Galerie Koppelmann-Kunstwerk Nippes Die Galerie zeigt experimentelle Projekte, ungewöhnliche Rauminstallationen sowie klassische Ausstellungskonzepte. Die beiden Schwerpunkte liegen in zeitgenössischer bildender Kunst und Fotografie.

Wie gewohnt öffnen

30/04/2022
Christa Bartsch "Doppel - Solo" heute 11 - 14 Uhr  Kunst-Matinée bei Luther im Rheinauhafen Köln - https://mailchi.mp/f4...
21/11/2021
Christa Bartesch "Doppel - Solo" heute 11 - 14 Uhr Kunst-Matinée bei Luther im Rheinauhafen Köln

Christa Bartsch "Doppel - Solo" heute 11 - 14 Uhr Kunst-Matinée bei Luther im Rheinauhafen Köln - https://mailchi.mp/f4d99507ba5d/christa-bartesch-doppel-solo-heute-11-14-uhr-kunst-matine-bei-luther-im-rheinauhafen-kln

Christa Barteschs Werk strebt stets nach dem Ergründen von Farbe. Licht, Räumlichkeit und Wahrnehmung erzeugen einmalige Spannungsfelder, die nicht nur ästhetische Tiefen eröffnen, sondern auch den physischen Akt des Sehens selbst befragen. Wir präsentieren die Werke von Christa Bartesch in ein...

16/11/2021

Morgen Abend ist es so weit: Die erste KIK-Lecture startet! 💛

Zu Gast haben wir die Galeristin, Kuratorin & Designerin Janine Koppelmann. Sie organisiert internationale Ausstellungen, Festivals und unabhängige Kunstprojekte. Seit 2008 führt sie die Galerie Koppelmann-Kunstwerk Nippes zusammen mit Ihrer Mutter Ingrid Koppelmann. Ihre langjährige Arbeitserfahrung im Kunst-, Galerie- und Ausstellungsbereich macht sie zur Expertin für das Thema der KIK-Lecture: Kunst hat einen Preis!

Nach einem kurzen Vortrag gibt es die Möglichkeit gemeinsam mit Janine Koppelmann die Frage 'Was kostet Kunst?' zu diskutieren. Im Anschluss wird es Bier, Wein & Sekt geben. 🥳🥂🍷

Wann? Morgen Abend 19 Uhr!
Wo? Seekabelstr. 4, 50733 Köln-Nippes
Eintritt kostenfrei.
Es gilt die 3G-Regelung!

24/10/2021

“Concert Audience in a Time of Plague” London, 19 September 2020

„In the late summer and early fall of 2020, we thought Corona was going away and the world briefly seemed to be getting normal. I went to a violinist’s recital in one of the London City churches, the first since lockdowns began in March. There we all were – spaced out with masks, the new normal – hearing sublime music live. Shortly afterward it all ceased again as we sank into a dark, isolated winter.“

– Richard Bram, London, 2021

Anja Ibsch
24/10/2021
Anja Ibsch

Anja Ibsch

Live-Performance von Anja Isch im Rahmen des Kunstprojekts Selfreflection: Corona Feeling am 9.10.2021 in der Galerie Koppelmann, Köln.

Photos from Selfreflection's post
24/10/2021

Photos from Selfreflection's post

Michael Dick, Selfreflection: Corona-Feeling, 2021
23/10/2021
Michael Dick, Selfreflection: Corona-Feeling, 2021

Michael Dick, Selfreflection: Corona-Feeling, 2021

Am 17.10.2021 performte Michael Dick im Rahmen des Kunstprojekts Selfreflection: Corona-Feeling in der Galerie Koppelmann.Seine Performance "Ein treuer Husa...

15/10/2021

Wir konsumieren Medien nahezu ununterbrochen, jeden Tag, während der Pandemie umso mehr. Genau diese Medienkritik macht die thailändische Künstlerin Aor Noppawan zum Gegenstand ihrer Performance. Schaut hin!

Save the Dates!
13/10/2021
Save the Dates!

Save the Dates!

Wir laden zum Selfreflection-Wochenende ein! Dieses Wochenende feiern wir Fotografie und Performances: live und digital gestreamt, drinnen und draußen!

Wir hatten vergessen, was Grenzen bedeuten. Und auf einmal waren sie wieder da. Mitten in Europa und überall auf der Wel...
12/10/2021

Wir hatten vergessen, was Grenzen bedeuten. Und auf einmal waren sie wieder da. Mitten in Europa und überall auf der Welt.

Selfreflection: Corona Feeeling
Anine & Lile, my nieces
Guria, Westgeorgia, Summer 2021
Teona Gogichaishvili
During the Corona period, I missed my family in Georgia the most. All of a sudden, the border was there again, almost impossible to cross....
The uncertainty of when I would be able to see my family again, when I would be able to play with my nieces again in our old house in Guria, West Georgia, tormented me....
In the times of hard lockdown, I often dreamed of Tbilisi's streets, of special fragrance of our garden, of my mother's voice....
Anine Gaga Gogichaishvili Nino Dgvepadze

To Yeuk führt uns nach Hong Kong und zur Konfrontation mit supressiver Politik im Namen der Pandemie.
12/10/2021
a 1.5 meters tool

To Yeuk führt uns nach Hong Kong und zur Konfrontation mit supressiver Politik im Namen der Pandemie.

Self reflectionCorona feelingHong Kong

11/10/2021

103 Tage - 103 Objekte - 103 Photos
Lockdown 16. April - 31. Juli 2020 in Thailand

Ein Performance-Abend live in der Galerie Koppelmann – Kunstwerk Nippes: - https://mailchi.mp/c27245ae5f14/ein-performan...
09/10/2021
Ein Performance-Abend live in der Galerie Koppelmann – Kunstwerk Nippes:

Ein Performance-Abend live in der Galerie Koppelmann – Kunstwerk Nippes: - https://mailchi.mp/c27245ae5f14/ein-performance-abend-live-in-der-galerie-koppelmann-kunstwerk-nippes

Ein Performance-Abend live in der Galerie Koppelmann – Kunstwerk Nippes: Nach nun mehr 19 Monaten Pandemie befragen wir lokale und internationale Künstler:innen nach ihrem performativen Statement. Einlass nach 3G-Regelung ab 18 Uhr. Programm: 19 Uhr Anja Ibsch 20 Uhr Rolf Hinterecker „laborator...

Leider gab es in Hannover technische Probleme, wir verschieben die Live-Performance auf einen anderen Tag. Ich empfehle ...
07/10/2021
Studio: Ilka Theurich - YouTube

Leider gab es in Hannover technische Probleme, wir verschieben die Live-Performance auf einen anderen Tag. Ich empfehle so lange einen Besuch bei Studio Ilka Theurich
https://www.youtube.com/c/IlkaTheurich

Ilka Theurich (based in Hannover, Germany) is a performance aritst, coach and curator and she has exhibited and performed in a variety of countries and conte...

09/03/2021

Wir freuen uns auf unsere erste PREMIERE IM LIVESTREAM - und es wird musikalisch: Shockheaded Peter, Junk-Oper nach "Der Struwwelpeter" von Heinrich Hoffmann, Musical der Tiger Lillies, Julian Crouch & Phelim McDermott, Regie von Leonard Koppelmann und Peter Jordan. 13.3.
thalia-theater.de/shock

ab 3.Juli 2020Komposition mit ApfelDie drei Künstler Thomas Gatzemeier, Frank Homeyer und Horst Kistner erzählen gerne G...
04/07/2020

ab 3.Juli 2020

Komposition mit Apfel

Die drei Künstler Thomas Gatzemeier, Frank Homeyer und Horst Kistner erzählen gerne Geschichten mit ihren Kunstwerken. In den lyrischen Grafiken des Malers und Schriftstellers Thomas Gatzemeier ist jeder Federstrich mit bedacht gezogen. Seine Stilleben strahlen und leuchten in aller Farbenpracht, wo so manches Getier über das Kontenblatt kreucht und fleucht und die »Mystische Möhre« und »Prinzessin Pilz« eine eigenartige Symbiose mit alten Heliogravüren eingehen. Bei den mit Aquarell überarbeiteten Fotografien des Künstlers Frank Homeyer wird das Reale zur Traumsequenz und wirkt wie eine surreale Parallelwelt, vertraut und doch verstörend. Horst Kistner erschafft mit Licht und Farben in seiner fotografischen Arbeit Szenenbilder des Alltäglichen. Seine Inszenierungen komponiert er mit viel Liebe zum Detail und großem Aufwand. Mit cineastischer Lichtsetzung vermag er mit seinen Bildern Geschichten zu erzählen und verwischt dabei die Grenzen zwischen Fotografie und Malerei.

Samstag 11-15 Uhr
außerhalb dieser Zeit bitten wir Sie um vorherige Terminabsprache unter
0221/ 29126750

oder schreiben Sie uns eine Mail an:
[email protected]

Bitte bringen Sie einen Mund/Nasenschutz mit und beachten Sie die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln.

Politische Künstler bevorzugt
12/12/2019
Politische Künstler bevorzugt

Politische Künstler bevorzugt

Alle vier Minuten explodiert eine Atombombe in der Galerie Koppelmann/Kunstwerk Nippes. Selbstverständlich nur auf einem Video, das gleichermaßen an die Entwicklung der Atombombe im sogenannten Manhattan-Projekt in den Forschungslabors von Los Alamos, dem ersten Atomtest der USA, den Abwurf der At...

29/11/2019

Dr. Gerhard Kohlberg liest aus seinen Büchern "Die Psyche und der Spiritus"

Manfred BockelmannDas Sterben der BlätterStand G1053.-6. Oktober
03/10/2019

Manfred Bockelmann
Das Sterben der Blätter
Stand G105
3.-6. Oktober

Vernissage 23.05.2019 ab 19 Uhr„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ lautet der Titel der Ausstellung, die anlässlic...
15/05/2019

Vernissage 23.05.2019 ab 19 Uhr
„Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ lautet der Titel der Ausstellung, die anlässlich des 70. Jubiläums des Deutschen Grundgesetzes Arbeiten der Kölner Künstlerin Karin Richert präsentiert.
- https://mailchi.mp/6dc15f697713/vernissage-23052019-ab-19-uhr

Adresse

Baudristr.5
Cologne
50733

Öffnungszeiten

Donnerstag 15:00 - 19:00
Freitag 15:00 - 19:00
Samstag 11:00 - 15:00

Telefon

02217328497

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Galerie Koppelmann-Kunstwerk Nippes erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Galerie Koppelmann-Kunstwerk Nippes senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Cologne

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Selfreflection: Corona Feeeling Anine & Lile, my nieces Guria, Westgeorgia, Summer 2021 Teona Gogichaishvili During the Corona period, I missed my family in Georgia the most. All of a sudden, the border was there again, almost impossible to cross.... The uncertainty of when I would be able to see my family again, when I would be able to play with my nieces again in our old house in Guria, West Georgia, tormented me.... In the times of hard lockdown, I often dreamed of Tbilisi's streets, of special fragrance of our garden, of my mother's voice.... Anine Gaga Gogichaishvili Nino Dgvepadze
Christo Paris 2021
Als Béla Bartók 1923, zum 50. Jahrestag der Vereinigung der Städte Buda und Pest zur ungarischen Hauptstadt, einen Kompositionsauftrag erhielt, schrieb er seine Tanzsuite für großbesetztes Orchester mit Schlagwerk, Celesta und Klavier. Mit dem Werk wolle er, wie er sagte, die "Verbrüderung der Völker" feiern. Bartók schuf seine „Tanzsuite“, die bewusst die Erwartungen der Nationalisten unterlief. „Meine eigentliche Idee, der ich mir – seitdem ich mich als Komponist gefunden habe – vollkommen bewusst bin, ist die Verbrüderung der Völker, eine Verbrüderung trotz allem Krieg und Hader. Dieser Idee versuche ich – soweit es meine Kräfte gestatten – in meiner Musik zu dienen; deshalb entziehe ich mich keinem Einfluss, mag er auch slowakischer, rumänischer, arabischer oder sonst irgendeiner Quelle entstammen.“ Feiert mit: https://www.facebook.com/events/411808849396241/
Sonntag 9.12., Regenschauer, 4-9°C, Sofawetter mit Flora Sinfonie Orchester, Mendelsohn, Beethoven als Livestream unter: https://youtu.be/tGrJTgKhhi4 oder noch besser: Live im Festsaal der Flora Köln, Karten an der Abendkasse. Der Link wird kurz vor dem Konzertbeginn am Sonntag aktualisiert. 2019 dann live im Bürgerzentrum Nippes - Altenberger Hof 15. Sinfoniekonzert Samstag, 30.03.2019 Sinfoniekonzert Sonntag, 31.03.2019 Sinfoniekonzert 16. Sinfoniekonzert (5. Open Air) Samstag, 06.07.2019 Sinfoniekonzert unter freiem Himmel Sonntag, 07.07.2019 Sinfoniekonzert unter freiem Himmel 17. Sinfoniekonzert Samstag, 07.12.2019 Sinfoniekonzert Sonntag, 08.12.2019 Sinfoniekonzert #HierwächstMusik #Flosio #MusikfürNippes