Clicky

The Cologne Art Book Fair

The Cologne Art Book Fair The Cologne Art Book Fair öffnet ihre Türen in diesem Sommer – ein Muss für alle, die
Künstlerbücher lieben. Der Eintritt ist frei.

Wie gewohnt öffnen

08/03/2022
🙏 Im besten Fall verpackt ihr eure Spenden selber in Kisten, bitte beachten: -Keine zu gemischten Kisten-Englisch oder U...
05/03/2022

🙏 Im besten Fall verpackt ihr eure Spenden selber in Kisten, bitte beachten:
-Keine zu gemischten Kisten
-Englisch oder Ukrainisch/Russisch beschriften

-Essen in Konserven
-Nüsse, Müsliriegel
- Windeln, Baby Wipes
- Verbandszeug, Tape, Bandagen, Pflaster, Fieberthermometer
- Shampoo, Seife, Zahnbuersten, Zahnpasta
- Wundcreme fuer Babys
- Taschenlampen, Batterien, Powerbanks, Ladekabel
- Wärmepacks, Schlafsack, Decken
- Medikamente: Paracetamol, Ibu, auch fuer Kinder, Wundspray, Antiseptisches Spray, Antibiotika (Keine abgelaufenen oder angebrochenen Packungen)
-Medizinische Bandagen, Verbandgele gegen Verbrennungen, Transparentverband,
Thermodecken, Krankentragen

Freuen uns über Geldspenden, damit kaufen wir Vorort ein, vieles ist dort günstiger als hier - und über Ideen, Menschen hier eine Unterkunft zu organisieren/aufzunehmen (in ganz D - bitte dazu PN).
Danke für Eure finanzielle Unterstützung:

Förderverein Willkommen in Nippes e.V.
Volksbank Köln Bonn eG
IBAN: DE97 3806 0186 4921 0590 14
BIC: GENODED1BRS
Verwendungszweck: Transport Ukraine

👉🏽 Hilf uns zu helfen und spende für Schutzsuchende aus der Ukraine!
👉🏽Teile unseren Spendenaufruf!

#ukraine #UkraineCrisis #nothilfe #LeaveNoOneBehind

Die Situation bleibt extrem angespannt, Frauen und Kinder benötigen Verpflegung, Transporte und Unterkunft. Die in der U...
05/03/2022

Die Situation bleibt extrem angespannt, Frauen und Kinder benötigen Verpflegung, Transporte und Unterkunft. Die in der Ukraine Verbliebenen müssen mit Hilfslieferungen versorgt werden. Wir werden Eure Spenden an der Grenze abgeben, die Autos wieder auffüllen/beladen und wieder liefern, bis das Geld ausgeht.
Dann nehmen wir Menschen von der Grenze mit nach Köln und bringen sie hier unter.

Unsere nächste schnelle Tour an die Slowakisch-Ukrainische Grenze bei Vysne Nemecke, fährt Montag um 15Uhr ab.
Wir haben 2 Busse organisiert und treffen evtl. einen Dritten auf der Fahrt.

🙏Am Lenkrad alleine ist hart,deshalb wird ein/eine MitfahrerIn gesucht! Bitte per PM

05/03/2022
20/09/2020

Liebe Freunde, Aussteller und Besucher der Cologne Art Book Fair,
nach langem Überlegen haben wir beschlossen die 2020er Ausgabe NICHT stattfinden zu lassen. 😢 Es wäre -wenn- nur eine sehr kleine Version der Ausstellung geworden, mit Abstandsregeln, Handschuhen und Masken.
Uns hätten diese Regeln zuviel von dem Erlebnis Art Book Fair, insbesondere dem lockeren sozialen Austausch miteinander und dem unmittelbaren Kontakt zu den Bücher, genommen.

Wir hoffen, 2021 wieder im Kölnischen Kunstverein zu veranstalten.
Bis dahin. Bleibt gesund!

André & Tim

Ich freue mich sehr, den ersten von mir produzierten aktivistischen Film anzukündigen: „Transindigenous Assembly“ von Jo...
11/08/2020
Joulia Strauss: Transindigenous Assembly - Berliner Festspiele

Ich freue mich sehr, den ersten von mir produzierten aktivistischen Film anzukündigen: „Transindigenous Assembly“ von Joulia Strauss läuft im Programm der Ausstellung „Down to Earth“ im Gropius Bau in Berlin. Wir freuen uns auf Euch!
Die Gründerin der aktivistischen Avtonomi Akadimia Joulia Strauss widmet sich in ihrem Kurzfilm all jenen indigenen Klimaaktivist*innen und Künstler*innen, die in Bruno Latours Sinne „niemals nur informieren“, sondern „alarmieren, emotional berühren, mobilisieren, zum Handeln aufrufen, vielleicht auch Sturm läuten.“
Angesichts der Bedrohung der „Critical Zone“, jener dünnen, verletzlichen Schicht der Erdoberfläche, in der sich alles Leben abspielt, rief Joulia Strauss die Avtonomi Akadimia ins Leben. Im Rahmen dieser Universität des Wandels, die gegensätzliche Formen marginalisierten Wissen hybridisiert, ist der Film „Transindigenous Assembly“ all jenen indigenen Klimaaktivist*innen und Künstler*innen gewidmet, die im Kampf für einen besseren Umgang mit der Umwelt ihr Leben riskieren.
Australien, Indien, Kambodscha, Kolumbien, Peru, Russland 2020
07:08 min, in englischer Sprache
13. August bis 13. September 2020 im Gropius Bau in Berlin

https://www.berlinerfestspiele.de/de/berliner-festspiele/on-demand/2020/immersion/joulia-strauss.html?fbclid=IwAR2BokujjctbMZfH1cSvkfpYeyNrMQwfSLzj23_-xsXxcv-PIpgjix3X8yU

Die Gründerin der aktivistischen Avtonomi Akadimia Joulia Strauss widmet sich in ihrem Kurzfilm all jenen indigenen Klimaaktivist*innen und Künstler*innen, die in Bruno Latours Sinne „niemals nur informieren“, sondern „alarmieren, emotional berühren, mobilisieren, zum Handeln aufrufen, viel...

05/01/2020

Mit besten Wünschen zum neuen Jahr lädt das Netzwerk Art Initiatives Cologne (AIC) wieder herzlich ein zu den nächsten Eröffnungen und Veranstaltungen.

With best wishes for the new year Art Initiatives Cologne (AIC) cordially invites you to openings and events from our network of independent, non-commercial art initiatives in Cologne.

http://aic.cologne/en/calendar/event

http://aic.cologne/en/calendar/exhibitions

@10qm, ACADEMYSPACE, artothek - Raum für junge Kunst, Artrmx e.V., Baustelle Kalk, BRUCH & DALLAS, Brückenmusik, Q18 Ausstellungsraum im Atelierhaus Quartier Am Hafen, bunker k101, CAT Cologne, Elektronen Toto, Fotoraum, Fuhrwerkswaage Kunstraum, Gemeinde Köln, gerngesehen what's up, Glasmoog - Raum für Kunst & Diskurs, GOLD + BETON, Kjubh Kunstverein, KUNSTHAUS KAT18, @kunstraum k634, la felce, Labor Ebertplatz Köln, @LTK 4, Matjo Galerieraum des BBK Koln, Stefanie Moff, Off Space Moltkerei Werkstatt, Mélange, Neues Kunstforum Köln, PAErsche, Pik Deutz, Photoszene, Post Tyler, Richas Digest, @schaelpic photokunstbar, SIMULTANHALLE - Raum für zeitgenössische Kunst, Strizzi.space, Temporary Gallery, The Cologne Art Book Fair, Tyson Raum, ung5, @vorgebirparkskulptur,

✌🏾Fridays for Future Athens✌🏾
20/09/2019

✌🏾Fridays for Future Athens✌🏾

✌🏾Fridays for Future in Athens✌🏾
20/09/2019

✌🏾Fridays for Future in Athens✌🏾

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾
20/09/2019

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾
20/09/2019

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾
20/09/2019

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾
20/09/2019

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾
20/09/2019

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾
20/09/2019

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾
20/09/2019

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾
20/09/2019

✌🏾Fridays for Future Athens ✌🏾

Fridays for Future Athens on the move!! ✌🏾
20/09/2019

Fridays for Future Athens on the move!! ✌🏾

„Ich glaube an das Buch.“..hier ein schöner artikel über schuelke fine books aus köln.https://www.choices.de/antiquariat...
15/07/2019
Der Glaube an das Buch | choices - Kultur. Kino. Köln.

„Ich glaube an das Buch.“

..hier ein schöner artikel über schuelke fine books aus köln.

https://www.choices.de/antiquariat-stefan-schuelke?fbclid=IwAR1RZCK3put_2mjDbwQEOlzJqTLedvjLruRiO-LTkKjo3decg9fJq-aKZ2o

Man denkt, dass solche Orte eigentlich gar nicht mehr existieren können. Aber weit gefehlt, sie leben, auch deshalb, weil andere Menschen das gleiche denken und etwas dafür tun, dass sie nicht verschwinden. Wo befindet sich dieser einzigartige Ort? Keineswegs in einem verwunschenen Umfeld, sondern...

The Cologne Art Book Fair (TCABF) hat sich seit dem Startschuss 2015 zu einer in NRW einzigartigen, internationalen Plat...
09/07/2019

The Cologne Art Book Fair (TCABF) hat sich seit dem Startschuss 2015 zu einer in NRW einzigartigen, internationalen Plattform für Künstlerbücher, Zines, Künstlerzeitschriften und -magazine entwickelt. Wir danken allen Aussteller*innen der letzten Jahre und allen Teilnehmer*innen, die 2019 unser kleines Jubiläum möglich machen:

Am 6. und 7. Juli findet im Kölnischen Kunstverein die 5. Ausgabe von TCABF im Zentrum von Köln statt. Die Verkaufsausstellung im Ausstellungssaal des Kunstvereins wird im Jubiläumsjahr von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm mit Buchpräsentationen, Vorträgen und Diskussionsrunden begleitet.

Wie die vergangenen Jahre versammelt TCABF 2019 Künstlerbuchmacher*innen, selbst verlegende Künstler*innen, Autor*innen, Verlage, Kunst-Zeitschriften und Initiativen, die die Künstlerbuchszene auch abseits von großen internationalen Messen entscheidend prägen. Neben Vertreter*innen aus NRW und ganz Deutschland sowie internationalen Gästen sucht TCABF in Kooperation mit dem Kölnischen Kunstverein besonders auch die Verbindung zur lokalen Künstler*innenszene. Das breite Spektrum an Akteur*innen und Formaten zeigt, wie konstant aktuell und vieldimensional das Medium als alternativer Raum für neue Konzepte ist.

Pics by Susi Müller

02/07/2019

Im Programm am Sonntag:
15 Uhr / 3. p.m. — Riphahn-Saal / Riphahn Hall
Buchpräsentation & Lecture Talk / Book Presentation & Lecture Talk: Hammann von Mier – “Form your Character!”
Stefanie Hammann, Maria VMier

„Form you Character!“ ist ein Künstlerinnenbuch und zugleich das Manifest der beiden Künstlerinnen Stefanie Hammann und Maria VMier. Durch die künstlerische Zusammenarbeit als Duo und das Betreiben eines Künstlerinnenbuchverlags beschäftigen sich die Autorinnen aus mehrfacher Perspektive und ortsspezifisch mit den aktuellen Möglichkeiten und Bedingungen künstlerischer Produktion. Dabei geht es vor allem um die Auseinandersetzung mit (kunstmarkt-)unabhängigen „Überlebensstrategien“.

The starting point and framework of “Form your Character!” is the Hammann von Mier Manifesto written by the two artists Stefanie Hammann and Maria VMier. Through the artistic collaboration as a duo and by running a publishing house for artist books, Hammann von Mier (henceforth HVM) engage with the current possibilities and conditions of artistic production from multiple point of views and location-specific perspectives.

02/07/2019

Im Programm am Sonntag:
13 Uhr / 1 p.m. — Riphahn-Saal / Riphahn Hall
Buchpremiere & Gespräch / Book Release & Talk: Energien | Synergien 15: “Herzogenrath / Pickshaus”
Wulf Herzogenrath, Walther König, Heike van den Valentyn, Nikola Dietrich

Energien | Synergien 15: Herzogenrath / Pickshaus
ENERGIEN | SYNERGIEN15: WULF HERZOGENRATH IM GESPRÄCH MIT PETER MORITZ PICKSHAUS. Bielefeld, Essen, Köln und vieles andere mehr. Die 1970er und 80er Jahre.
Vorw. von / Preface by Walter Grasskamp.

Mit der lebendigen Kunstregion vertraut, als er am Essener Folkwang- Museum die Ausstellung „Szene Rhein-Ruhr‘ 72“ vorbereitete, wird Herzogenrath mit 28 Jahren zum Direktor des Kölnischen Kunstvereins ernannt. Unter seiner Leitung entstanden in den folgenden 17 Jahren epochale Ausstellungen, wie „Vom Dadamax bis zum Grüngürtel. Köln in den zwanziger Jahren“ und „Die 60er Jahre. Kölns Weg zur Kunstmetropole. Vom Happening zum Kunstmarkt.“ Legendär sind seine Einzelausstellungen der Kölner Progressiven: Gerd Arntz oder F.W. Seiwert und Heinrich Hoerle. Als Protagonist der Szene sind seine Erinnerungen, sein Blick hinter die Kulissen, mit zahlreichen unbekannten Ereignissen ein lesenswerter, oft amüsanter Beitrag der Kölner Aufbruchsjahre der 1970/80er Jahre.

Familiar with the vibrant art region after having prepared the exhibition “Szene Rhein-Ruhr ’72” at the Folkwang Museum in Essen, Herzogenrath was appointed director of the Kölnischer Kunstverein at the age of 28. In the following 17 years epochal exhibitions were realized under his direction, such as “Vom Dadamax bis zum Grüngürtel. Köln in den zwanziger Jahren” (From Dadamax to the Green Belt. Cologne in the twenties) and “Die 60er Jahre. Kölns Weg zur Kunstmetropole. Vom Happening zum Kunstmarkt” (The 60s. Cologne’s way to an art metropolis. From happening to art market). His solo exhibitions of the artists’ group Kölner Progressive (Cologne Progressives) are legendary: Gerd Arntz or F.W. Seiwert and Heinrich Hoerle. His memories, his look behind the scenes as a protagonist of the scene are a rich contribution about the Cologne dawn years of the 1970s and 80s.

harrisson&wood haben uns die edition "boring thing on a wall" zum 5jährigen jubiläum gestaltet. wir verkaufen eine 30er ...
01/07/2019

harrisson&wood haben uns die edition "boring thing on a wall" zum 5jährigen jubiläum gestaltet.

wir verkaufen eine 30er auflage, a2, digital gedruckt. preis:80€

die erlöse werden von den tischmieten unserer aussteller im jahr 2020 abgezogen.

die edition kann auch per pm vorbestellen werden.

Im Programm am Sonntag:4 p.m. / Riphahn HallBook Release & Talk with Jochen Heufelder, Lukas MarxtAneignung (‚appropriat...
26/06/2019
Lukas Marxt | VfmK Verlag für moderne Kunst

Im Programm am Sonntag:

4 p.m. / Riphahn Hall
Book Release & Talk with Jochen Heufelder, Lukas Marxt
Aneignung (‚appropriation’) und Kolonisierung der Landschaft / Appropriation and colonization of landscape

Lukas Marxt looks for traces of mankind in what seem on the surface to be stretches of unspoiled nature such as deserts and Arctic waters, in landscapes and in urban environments. FROM LIGHT TO COLD examines a selection of films as well as video installations from a scholarly point of view including approaches from art history as well as philosophy and cultural studies. In this connection, Lukas Marxt’s current research project The Target is of particular significance; a project which talks about the underexposed history of pre-atomic tests executed in the 1940s as part of the Manhattan Project in the US - the research and development project that produced the first nuclear weapons.

à vfmk.org/shop/lukas-marxt

Artist Lukas Marxt looks for traces of mankind in what seem on the surface to be stretches of unspoiled nature such as deserts and Arctic waters, in landscapes…

happy to welcome kristian ujhelji (vienna/austria) at the fair!https://www.kristianujhelji.at
17/06/2019
Kristian Ujhelji - Artistbooks

happy to welcome kristian ujhelji (vienna/austria) at the fair!

https://www.kristianujhelji.at

I'm 28 years old, living and working in Vienna. Currently studying Printmaking and Graphics at the University of Applied Arts Vienna. I mainly work in drawing, but I'm an eager experimenter with painting, photography, writing..

Adresse

Hahnenstraße 6
Cologne
50667

Öffnungszeiten

Freitag 18:00 - 22:00
Samstag 14:00 - 20:00
Sonntag 12:00 - 18:00

Telefon

00491782514896

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von The Cologne Art Book Fair erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an The Cologne Art Book Fair senden:

Videos

Our Story

The Cologne Art Book Fair 2018

Kölnischer Kunstverein

6.–7. July 2019

The Cologne Art Book Fair 2019 at Kölnischer Kunstverein

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst in Cologne

Alles Anzeigen

Bemerkungen

You are an art lovers? In the Name of Art: Doing things with Conceptual Clicking. http://www.transordinator.com/
Unser Veranstaltungstipp fürs Wochenende: Morgen startet in Köln The Cologne Art Book Fair, bei der rund 50 Aussteller und Verlage ihre Künstlerbücher, Magazine und Zines präsentieren.
"Buch als Kunst" - am letzten Wochenende haben wir uns von der The Cologne Art Book Fair inspirieren lassen und einige besonders interessante Ausgaben der Bodensatzbibliothek von Wolfgang Henne auf dem ZVAB ins Rampenlicht gerückt:
Liebes Team von The Cologne Art Book Fair, aufgrund der aktuellen Notsituation der Tuwa-Nomaden in der Westmongolei, deren Oberhaupt der vorwiegend auf Deutsch schreibende Autor und Heiler Galsan Tschinag ist, habe ich für den Förderverein Mongolei e.V. einen Spendenaufruf geschrieben, um diesen über Facebook zu veröffentlichen. Ich bitte Sie, sich zu beteiligen, den Beitrag auf Ihrer Seite zu belassen und ihn weiterzugeben. Ebenso das Video mit dem Spendenaufruf von Galsan Tschinag. Vielen Dank! Christine Scharlipp https://www.youtube.com/watch?v=Egz3xet3O0A
Hilfe für die Tuwa-Nomaden Galsan Tschinag: „Der Nomade ist das Kind, der Freund und der Hüter der Natur.“ Seit Jahren bin ich begeisterte Leserin der Werke von Galsan Tschinag. Der vielfach ausgezeichnete tuwinisch-mongolische Schriftsteller finanziert mit seiner Arbeit zahlreiche soziale und ökologische Projekte in seiner Heimat. Dazu hat er mit seinen Kindern die Galsan-Tschinag-Stiftung (GTS) ins Leben gerufen. In Europa gründete Wilma Brüggemann mit engagierten Freunden den deutschen Förderverein Mongolei e.V. und Barbara Simeon den Schweizer Schwesterverein Open-Hearts-for-Mongolia. Diesen Winter befindet sich sein Volk, die Tuwa-Nomaden im Hohen Altai, in einer äusserst schwierigen Situation: Aufgrund der enormen Schneemengen, die nicht wie sonst vom Wind weggeweht werden, finden die Tiere der Nomaden kein Futter mehr. Dies ist unmittelbar existenzbedrohend und schnelle Abhilfe ist notwendig. Deshalb hat die Vorsitzende des Fördervereins Mongolei e.V., Frau Wilma Brüggemann, alle Mitglieder um Spenden gebeten, damit Futter für die Tiere gekauft werden kann. Um dies zu unterstützen, kam mir die Idee einer entsprechenden Seite auf Facebook unter „Hilfe für die Tuwa-Nomaden“ sowie einer entsprechenden Internet-Seite. Der eine oder andere Teilnehmer kennt den Autor ja vielleicht bereits. Im Internet sind sehr viele Informationen zu ihm und seinem Werk verfügbar, so unter www.galsan.info und www.foerderverein-mongolei.de. Hier nun also meine dringende Bitte, es mögen sich ganz viele liebe Menschen im Zeitraum Winter 2016 an dieser Spendenaktion beteiligen! Empfänger: Förderverin Mongolei e.V. IBAN-Nummer: DE72 6129 0120 0394 3660 00 BIC: GENODES 1 NUE bei der Volksbank Kirchheim-Nürtingen Stichwort „Nomadenhilfe“ In meinen Augen ist die nomadische Weltsicht und Lebensweise vorbildhaft, denn sie ist naturliebend und nachhaltig und verdient unsere Unterstützung. Angesichts der dramatischen Klimaveränderungen müssen wir, die wir in einer viel begünstigteren Situation leben, etwas tun und diesen Mitmenschen helfen! Christine Scharlipp, Mitglied im Förderverein Mongolei e.V.
Köln, komm rum! Dritter und letzter Tag der wunderbaren The Cologne Art Book Fair!
Gleich geht sie los: The Cologne Art Book Fair.
Heute eröffnet die erste The Cologne Art Book Fair ihre Türen im Kunsthaus Rhenania. Bis Samstag werden dort Künstlerbücher, Publikationen über Kunst, Magazine und Editionen von über 40 Verlagen präsentiert. Der Eintritt ist frei, wir wünschen frohes stöbern! http://www.thecologneartbookfair.com/