Akademie der Künste der Welt

Akademie der Künste der Welt The Academy of the Arts of the World is an international institution fostering intercultural dialogue
(23)

The Akademie der Künste der Welt (Academy of the Arts of the World, ADKDW) is an international platform for contemporary art and public discourse in Cologne. The Academy members - a global collective of artists, scholars, and cultural practitioners - shape the ADKDW and its program through their interdisciplinary perspectives and artistic practices. Through its program, ADKDW promotes a critical u

nderstanding of the arts and aims to reveal and rethink the contemporary conditions of cultural history and cultural production. With this in mind, ADKDW organizes events and exhibitions, produces publications, and initiates research and study projects. One focus of Max Jorge Hinderer Cruz's artistic direction since 2022 is the reappraisal of German colonial history and the examination of the colonial legacy in the present. The Academyspace regularly hosts exhibitions and events of various artistic and discursive disciplines. In addition, the ADKDW organizes concerts, readings, lectures and workshops with various partners at different locations in the city. In this way, the ADKDW creates a laboratory of artistic and political questions in Cologne and makes the potential of an intercultural urban society visible.

❄️ Winterpause bei ADKDW ❄️Mit dem Ausklang des Jahres nähert sich auch das Ende unserer aktuellen Programmsaison. Eine ...
21/12/2023

❄️ Winterpause bei ADKDW ❄️

Mit dem Ausklang des Jahres nähert sich auch das Ende unserer aktuellen Programmsaison. Eine Winterpause steht bevor, um frisch und mit neuen Ideen im kommenden Jahr mit Euch durchzustarten!

Wir möchten uns bei allen Künstler*innen, Partner*innen und unserem Publikum für eure Unterstützung und euer Interesse an unserem Programm 2023 herzlich bedanken.

Bleibt gespannt auf das, was das neue Jahr bringen wird, und merkt Euch schon einmal den 29.02 vor, dann eröffnen wir mir Learning to Listen im ‌Kompakt Record Store die kommende Saison! Wir freuen uns darauf, euch im Februar wiederzusehen! 🌟

___________

❄️ Winter break at ADKDW ❄️

As the year draws to a close, so does the end of our current program season. We are taking a winter break so that we can start the coming year fresh and with new ideas!

We would like to thank all artists, partners and our audience for your support and interest in our 2023 program.

Stay tuned for what the new year will bring and mark your calendars for February 29th, when we will kick off the coming season with Learning to Listen at ‌Kompakt Record Store!

We look forward to seeing you again in February! 🌟

Die ADKDW Residency hat auch 2023 wieder internationalen Kunst- und Kulturschaffenden nach Köln gebracht, um sie mit der...
20/12/2023

Die ADKDW Residency hat auch 2023 wieder internationalen Kunst- und Kulturschaffenden nach Köln gebracht, um sie mit der Kunstszene vor Ort zu vernetzen und neue Impulse für die eigene Arbeit zu finden. Nun neigt sich das Jahr dem Ende und mit ihm auch die Residenz der Künstlerin Sanaz Sohrabi!

Die in Teheran geborene Filmemacherin nutzt ihre Essayfilme und Installationen als Mittel, um historische Beziehungen zu untersuchen. Ihre jüngste Arbeit ist eine Triologie über die Relation zwischen der politischen Ökonomie der Fotografie, Archivierungstechnologien und der visuellen Geschichte der Rohstoffgewinnung im Iran.

Einblicke in ihre Arbeit ermöglichte das Filmscreening „Visualisierung der Extraktion” das am 12.12 im Filmhaus Köln stattfand. Herzlichen Dank an Sanaz Sohrabi und Philip Scheffner für den spannenden Abend!

_____________

In 2023, the ADKDW Residency once again brought international art and culture practitioners to Cologne to network with the local art scene and find new impulses for their work. Now the year is coming to an end and with it the residency of artist Sanaz Sohrabi!

The Tehran-born filmmaker uses her essay films and installations as a means of investigating historical relationships.
Her most recent work is a triology on the connection between the political economy of photography, archival technologies and the visual history of resource extraction in Iran. The film screening "Visualization of Extraction", that took place on 12.12 at filmhauskoeln, provided insights into the film series. Many thanks to Sanaz Sohrabi and Philip Scheffner for the great evening!

📸 © S. Sohrabi / VOX, Montréal, with permission of BP p.l.c. (1),© P. Langley for Vie des arts (2), © S. Sohrabi: “Archives of Oil: Future Relics”, Foto: Paul Litherland (3,4)

-in-residence

Wechsel in der Geschäftsführung der Akademie der Künste der WeltMonika Kerkmann übernimmt zum 01.01.2024 die Position de...
15/12/2023

Wechsel in der Geschäftsführung der Akademie der Künste der Welt

Monika Kerkmann übernimmt zum 01.01.2024 die Position der Geschäftsführerin der Akademie der Künste der Welt. Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich Kulturmanagement, u.a. als Direktorin der Julia Stoschek Foundation sowie als Projektmanagerin bei der LAS Art Foundation, wird Monika Kerkmann in den nächsten Jahren den Geschäftsbetrieb der ADKDW leiten. „Ich freue mich sehr, dass wir Monika Kerkmann für die Geschäftsführung der Akademie gewinnen konnten. Ihr Netzwerk in die Rheinländische Kulturlandschaft und ihre Erfahrungen aus dem Kulturbereich werden sich fruchtbar auf die noch engere Vernetzung der Akademie mit der Stadt und ihre Akteure auswirken“, so die Vorsitzende des Aufsichtsrats der ADKDW, Maria Helmis-Arend.

____________

Change in the management of the Academy of the Arts of the World!

Monika Kerkmann will take over the position of Managing Director of the Academy of the Arts of the World on January 1, 2024. With her many years of experience in the field of cultural management, including as Director of the Julia Stoschek Foundationn and as Project Manager at the LAS Art Foundation, Monika Kerkmann will lead the business operations of the ADKDW in the coming years. "I am delighted that we have been able to recruit Monika Kerkmann to manage the Academy. Her network in the Rhineland cultural landscape and her experience in the cultural sector will have a fruitful effect on the even closer networking of the academy with the city and its stakeholders," says Maria Helmis-Arend, Chairwoman of the ADKDW Supervisory Board.

Foto: Şirin Şimşek

Letzte Gelegenheit die Soundinstallation kaɦ.na.vˈaw zu besuchen! 🎊kaɦ.na.vˈaw | Spiritualität, Ökonomie und PolitikSoun...
14/12/2023

Letzte Gelegenheit die Soundinstallation kaɦ.na.vˈaw zu besuchen! 🎊

kaɦ.na.vˈaw | Spiritualität, Ökonomie und Politik
Soundinstallation kuratiert von Adriana Schneider Alcure und Kiko Horta

📆 Öffnungszeiten: Sa 16.12 von 14:00 bis 19:00 Uhr &
So 17.12. von 14:00 – 17:00 Uhr ℹ️

📍ADKDW Studio, Herwarthsstraße 3, 50672 Köln

Jenseits seiner vordergründigen Ausgelassenheit, ist der Karneval weltweit tief mit soziopolitischen Erzählungen, kulturellen Ausdrucksformen und wirtschaftlichen Dynamiken der jeweiligen Kultur verwoben ist. Kommt vorbei! Taucht ein in die Kraft des Karnevals!

__________

Last chance to visit the sound installation kaɦ.na.vˈaw! 🎊

kaɦ.na.vˈaw | Spirituality, Economy and Politics
sound installation curated by Adriana Schneider Alcure and Kiko Horta

📆 Opening hours: Sat 16.12 from 2 - 7pm &
Sun from 2 - 5 pm. ℹ️

📍ADKDW Studio, Herwarthsstraße 3, 50672 Cologne

Beyond its superficial exuberance, carnival worldwide is deeply interwoven with the socio-political narratives, cultural expressions and economic dynamics of each culture.

Come and join! Immerse yourself in the power of carnival!

🎞️📷 Film Stills: Videoinstallation “kaɦ.na.vˈaw”

Bye bye Merv Espina! Mit schwerem Herzen verabschieden wir uns von unserem Artist-in-Residence!Der Künstler, Kurator und...
11/12/2023

Bye bye Merv Espina! Mit schwerem Herzen verabschieden wir uns von unserem Artist-in-Residence!

Der Künstler, Kurator und ADKDW-Mitglied aus Manila, Philippinen beschäftigt sich mit Klang und untersucht ihn als Raum, Form und Material. Einblicke in Mervs künstlerische Praxis und Forschung ermöglichten u.a. das Filmscreening Media Encounters mit wiederentdeckten Filme aus der Ära des Kalten Krieges und die Listening Session in der Elektra Musikbar, in der die Zuhörer*innen gemeinsam mit dem Künstler durch verstrickte Geschichten, musikalische Inspirationen und KI-Datensätze schlendern durften.

__________

Bye bye Merv Espina. It is with a heavy heart that we say goodbye to our artist-in-residence!

The artist, curator and ADKDW member from Manila, Philippines, deals with sound and examines it as space, form and material. Insights into Merv's artistic practice and research were provided by the film screening Media Encounters with rediscovered films from the Cold War era and the Listening Session at Elektra Musikbar, in which the audience was able to stroll through entangled stories, musical inspirations and AI data sets together with the artist.

📸 Media Encounters © Ygor Bahia (1-5)

Das Karnevalsprojekt kaɦ.na.vˈaw neigt sich seinem Ende!Nach 11 spannenden Ausstellungswochen und einem vielfältigen Rah...
08/12/2023

Das Karnevalsprojekt kaɦ.na.vˈaw neigt sich seinem Ende!
Nach 11 spannenden Ausstellungswochen und einem vielfältigen Rahmenprogramm aus Filmscreenings, Gesprächsveranstaltungen und Listening Sessions feiern wir am Freitag, den 15.12. die Finissage des großartigen Karnevalsprojekts unter der künstlerischen Leitung von Alex Mello und Adriana Schneider Alcure! Kommt vorbei!

Finissage

📆 Fr 15 12 2023 | 19:00 Uhr
📍ADKDW Studio
Herwarthsstraße 3, 50672 Köln
⏰ Die Ausstellung ist am Sa 16. & So 17.12. von 14:00 – 19:00 Uhr geöffnet.

_____________

The kaɦ.na.vˈaw carnival project is coming to an end!
After 11 exciting exhibition weeks and a diverse supporting program of film screenings, talks and listening sessions, we are celebrating the finissage of the great carnival project under the artistic direction of Alex Mello and Adriana Schneider Alcure on Friday, December 15. Come by!

Finissage
📆 Fri 15 12 2023 | 19:00 h
📍ADKDW Studio
Herwarthsstraße 3, 50672 Cologne
⏰ The exhibition is open on Sat 16 & Sun 17 Dec from 14:00 - 19:00.

📸 Ygor Bahia (1), Melanie Zanin (2,3)

Nicht verpassen! 📣VISUALIZING EXTRACTIONFilmscreening und Talk mit Sanaz Sohrabi & Philip ScheffnerDie Essayfilm-Trilogi...
06/12/2023

Nicht verpassen! 📣

VISUALIZING EXTRACTION

Filmscreening und Talk mit Sanaz Sohrabi & Philip Scheffner

Die Essayfilm-Trilogie von ADKDW Artist-in-Residence und Filmemacherin Sanaz Sohrabi legt die Beziehung zwischen der politischen Ökonomie der Fotografie, Archivierungstechnologien und der visuellen Geschichte der Rohstoffgewinnung im Iran offen.

🎞️ Filmscreening & Talk
📆 Di 12 12 2023 | 20:00 Uhr | in englischer Sprache
📍Filmhaus Köln // Maybachstraße 111, 50670 Köln
♿️ Der Raum ist stufenlos mit Fahrstuhl erreichbar

_________

Don’t miss! 📣

VISUALIZING EXTRACTION
Film screening and talk with Sanaz Sohrabi and Philip Scheffner
The essay film trilogy by ADKDW artist-in-residence and filmmaker Sanaz Sohrabi exposes the relationship between the political economy of photography, archival technologies and the visual history of resource extraction in Iran.

🎞️ Film Screening & Talk
📆 Tue 12 12 2023 | 8 pm | in English language
📍Filmhaus Köln
Maybachstraße 111, 50670 Cologne
♿️ The room is accessible without steps by elevator

https://www.adkdw.org/de/article/4139_visualizing_extraction
https://www.sanaz-sohrabi.com

Das Karnevavalsprojekt feiert Finissage!kaɦ.na.vˈaw | Spiritualität, Ökonomie und PolitikKünstlerischen Leitung: Alex Me...
01/12/2023

Das Karnevavalsprojekt feiert Finissage!
kaɦ.na.vˈaw | Spiritualität, Ökonomie und Politik

Künstlerischen Leitung: Alex Mello & Adriana Schneider Alcure

Gemeinsam wollen wir das Ende unseres Karnevalsprojekt mit Euch zelebrieren.

Das Projekt ist Ausdruck der nachhaltigen Kraft des Karnevals, verschiedene Gesellschaftsgruppen zu vereinen, das kulturelle Erbe zu feiern und Grenzen zu überwinden. Es zeigt seine vielfältigen Dimensionen mit besonderem Augenmerk auf die Verbindungen zu Spiritualität, Wirtschaft und Politik.

Finissage

📆 Fr 15 12 2023 | 19:00 Uhr
📍ADKDW Studio
Herwarthsstraße 3, 50672 Köln
🕰️ Die Ausstellung ist am Sa 16. & So 17.12. von 14:00 – 19:00 Uhr geöffnet.

______

The Karnevaval project celebrates its finissage!

kaɦ.na.vˈaw | Spirituality, Economy and Politics

Artistic direction: Alex Mello & Adriana Schneider Alcure

Together we want to celebrate the end of our carnival project with you. The project is an expression of the lasting power of carnival to unite different social groups, celebrate cultural heritage and overcome borders. It shows its diverse dimensions with a particular focus on the links to spirituality, business and politics.

Finissage
📆 Fri 15 12 2023 | 7 pm
📍ADKDW Studio
Herwarthsstraße 3, 50672 Cologne
🕰️ The exhibition is open on Sat 16 & Sun 17.12 from 2 – 7 pm.

📸 Melanie Zanin (2), Ygor Bahia (3,4)

FINISSAGE kaɦ.na.vˈaw | Spiritualität, Ökonomie und Politik

Das ADKDW Studio hat am Wochenende geöffnet! kaɦ.na.vˈaw | Spiritualität, Ökonomie und PolitikSoundinstallation kuratier...
30/11/2023

Das ADKDW Studio hat am Wochenende geöffnet!

kaɦ.na.vˈaw | Spiritualität, Ökonomie und Politik

Soundinstallation kuratiert von Adriana Schneider Alcure und Kiko Horta (José Maurício Horta)

📆 Öffnungszeiten im Dezember: 01. – 17.12., jeweils Sa & So von 14:00 – 19:00 Uhr
📍ADKDW Studio, Herwarthsstraße 3, 50672 Köln

Jenseits der vordergründigen Ausgelassenheit ist Karneval weltweit tief mit soziopolitischen Erzählungen, kulturellen Ausdrucksformen und wirtschaftlichen Dynamiken verwoben.

Das Projekt kah.na.vˈaw erforscht diese vielfältigen Dimensionen mit besonderem Augenmerk auf seine Verbindungen zu Spiritualität, Wirtschaft und Politik.

_____________

The ADKDW Studio is open on the weekend!

kaɦ.na.vˈaw | Spirituality, Economy and Politics

sound installation curated by Adriana Schneider Alcure and Kiko Horta

📆 Opening hours in December: 01 – 17.12, Sat & Sun from 2 – 7 pm.
📍ADKDW Studio, Herwarthsstraße 3, 50672 Cologne

Beyond their surface merriment, carnivals worldwide are deeply intertwined with sociopolitical narratives, cultural expressions, and economic dynamics.

The kah.na.vˈaw project explores this multifaceted dimensions of carnival with a particular focus on its connections to spirituality, economics, and politics.

📸 Ygor Bahia (1,3), Melanine Zarin (4)

VISUALIZING EXTRACTION �Filmscreening & Talk mit Sanaz Sohrabi und Philip Scheffner• Di 12 12 2023 / 20:00 Uhr •�ADKDW A...
30/11/2023

VISUALIZING EXTRACTION �Filmscreening & Talk mit Sanaz Sohrabi und Philip Scheffner

• Di 12 12 2023 / 20:00 Uhr •�

ADKDW Artist-in-Residence und Filmemacherin Sanaz Sohrabi untersucht, wie das politische Leben des Öls zur globalen Medienkultur beigetragen hat und konzentriert sich dabei auf die Beziehung zwischen der Petromodernität und den von British Petroleum in Asien genutzten visuellen Technologien.

Filmscreening & Talk�
📆 Di 12 12 2023 | 20:00 Uhr | in englischer Sprache
�Filmhaus Köln �Maybachstraße 111, 50670 Köln�
Der Raum ist stufenlos mit Fahrstuhl erreichbar

_________

VISUALIZING EXTRACTION�
Film screening and talk with Sanaz Sohrabi and Philip Scheffner
•� Tue 12 12 2023 / 8 pm •�

ADKDW Artist-in-Residence and filmmaker Sanaz Sohrabi explores how the political life of oil has contributed to global media culture, focusing on the relationship between petromodernity and the visual technologies used by British Petroleum in Asia.

Film Screening & Talk�
📆 Tue 12 12 2023 | 8 pm | in English language�
Filmhaus Köln �Maybachstraße 111, 50670 Cologne�
The room is accessible without steps by elevator

Letzter Termin! 🗓️📣📽️ Filmreihe „Einblicke”: Afrobrasilianisches Kino in Köln 🇧🇷Einblick IV: Rekonstruktion eines histor...
28/11/2023

Letzter Termin! 🗓️📣
📽️ Filmreihe „Einblicke”: Afrobrasilianisches Kino in Köln 🇧🇷
Einblick IV: Rekonstruktion eines historischen Gedächtnisses

📆 Fr 01 12 2023 | 19:00 Uhr | Eintritt frei

📍ADKDW Studio, Herwarthsstraße 3, 50672 Köln

Ein Einblick in das Forschungskino, das über Religiosität, Mutterschaft, Diversität und Politik nachdenkt.

Mit folgenden Kurzfilmen:

🎞️ OUR STEPS WILL FOLLOW YOURS..., Regie: Uilton Oliveira

🎞️ MÃE SOLO, Regie: Camila de Moraes

🎞️ JOÃOSINHO DA GOMÉA - DER KÖNIG DES CANDOMBLÉ, Regie: Janaina Oliveira ReFem e Rodrigo Dutra

Die 4-teilige Filmreihe „Einblicke” präsentiert die kreative und innovative Schwarze Film- und Kunstszene Brasiliens und möchte ihre Pluralität sichtbar machen. Kuratiert und vorgestellt vom Filmemacher Alex Mello.

________

📽️ Film Series “Insights”: Afro-Brazilian Cinema in Cologne 🇧🇷
Insight IV: Reconstruction of a historical memory

📆 Fri 01 12 2023 | 7 pm | Admission free

📍ADKDW Studio, Herwarthsstraße 3, 50672 Cologne

An insight from research cinema that reflects on religiosity, motherhood, diversity and politics.

With following short films:

🎞️ OUR STEPS WILL FOLLOW YOURS..., Direction: Uilton Oliveira

🎞️ MÃE SOLO, Direction: Camila de Moraes

🎞️ JOÃOSINHO DA GOMÉA - DER KÖNIG DES CANDOMBLÉ, Direction: Janaina Oliveira ReFem e Rodrigo Dutra

Our 4-part film series “Insights” presents Brazil's creative and innovative Black film and art scene, with the aim of making its plurality visible. Curated and presented by filmmaker Alex Mello.

̈ln

Nicht verpassen! 📣 • Mi 29 11 2023 / 18:30 Uhr •Media EncountersVideokunst, Experimentalfilm und Dokumentarfilm der 80er...
27/11/2023

Nicht verpassen! 📣
• Mi 29 11 2023 / 18:30 Uhr •
Media Encounters

Videokunst, Experimentalfilm und Dokumentarfilm der 80er & 90er Jahre in der ehemaligen Dritten Welt, präsentiert von Künstler und Kurator Merv Espina, der zur Zeit als ADKDW Artist-in-Residence Gast in Köln ist.

Film Screening & Diskussion
📆 Mi 29 11 2023 | 18:30 Uhr | Eintritt frei / auf Spendenbasis

18:30 Uhr: philipinische Küche von Salamat Köln
19:00 Uhr: Screening und im Anschluss ein Gespräch mit Katrin Mundt & Mi You

📍Kinosaal Alte Feuerwache
Melchiorstraße 3, 50670 Köln
♿️ Der Raum ist stufenlos mit Fahrstuhl zugänglich

__________

Don’t miss! 📣
• Wed 29 11 2023 / 6:30 pm •
Media Encounters

80s-90s video art, experimental film, and documentary in the former Third World presented by artist and curator Merv Espina who is our guest in Cologne as ADKDW Artist-in-Residence.

Filmscreening & Discussion
📆 Wed 29 11 2023 | 6:30 pm | Free entry / on donation basis
6:30 pm: Filipino cuisine by Salamat Cologne
7 pm: Screening and a following conversation with Katrin Mundt & Mi You

📍Cinema Alte Feuerwache
Melchiorstraße 3, 50670 Cologne
♿️ The room is accessible by elevator without steps.

Media Encounters
https://www.adkdw.org/de/article/4051_media_encounters

Sanaz Sohrabi (geb. 1988, Teheran) ist Filmemacherin und forscht im Bereich visuelle Kultur. Wir freuen uns, sie als Res...
25/11/2023

Sanaz Sohrabi (geb. 1988, Teheran) ist Filmemacherin und forscht im Bereich visuelle Kultur. Wir freuen uns, sie als Residentin an der ADKDW willkommen zu heißen. Um sie und ihre Arbeit näher kennenzulernen, haben wir ihr drei Fragen gestellt.

In den letzten sechs Jahren hat Sanaz Sohrabi an einer Trilogie von Essayfilmen gearbeitet, die die Beziehung zwischen der politischen Ökonomie der Fotografie, Archivierungstechnologien und der visuellen Geschichte der Rohstoffgewinnung im Iran aufdecken.

Die ADKDW Residency bringt internationale Denker*innen und Künstler*innen nach Köln, um gemeinsam mit lokalen Akteur*innen das Potenzial einer transkulturellen Stadtgesellschaft sichtbar zu machen.

Weitere Infos findet ihr auf der Website der Künstlerin: https://www.sanaz-sohrabi.com

_______________

Sanaz Sohrabi (born 1988, Teheran)is a visual culture researcher and filmmaker. We are happy to welcome her as a resident at the ADKDW. To get to know her and her work better, we asked her three questions.

Over the past six years, Sanaz Sohrabi has been working on a trilogy of essay films that uncover the relationship between the political economy of photography, archival technologies and the visual history of resource extraction in Iran.

The ADKDW Residency brings international thinkers & artists to Cologne to join forces with the local actors and make visible the potential of an transcultural urban society.

Find further info about the artist on her website: https://www.sanaz-sohrabi.com

Learning to Listen Do 30 11 2023 / 19:30 •mit Michael MayerKompakt Record Store, Werderstr. 15 – 19, 50672 KölnIn deutsc...
23/11/2023

Learning to Listen
Do 30 11 2023 / 19:30 •
mit Michael Mayer

Kompakt Record Store, Werderstr. 15 – 19, 50672 Köln
In deutscher und englischer Sprache | Eintritt frei

Die ADKDW lädt wieder zur gemeinsamen Listening Session in den Kompakt Record Store des Kölner Labels für elektronische Musik ein: Changierend zwischen Musik & Gespräch stellt ein*e Gäst*in ausgewählte Songs, Liedfragmente oder Instrumentals vor und ordnet diese aus persönlicher, musikhistorischer und/oder politischer Sicht ein. Diesmal zu Gast: Michael Mayer.

Michael Mayer ist Miteigentümer von Kompakt und international als DJ tätig. Neben der Zusammenarbeit mit Künstler*innen seines Labels produziert er sowohl eigene Musik als auch Remixes von Bands wie den Pet Shop Boys, Depeche Mode, Foals und Rufus Wainwright.

_________

Learning to Listen
Thu 30 11 2023 / 7:30 pm •
with Michael Mayer
Kompakt Record Store, Werderstr. 15 - 19, 50672 Cologne, Germany
In German and English language | Admission free

The ADKDW once again invites you to a joint listening session in the Kompakt Record Store of the Cologne label for electronic music: in each session, an invited guest will play selected songs, song fragments, or instrumentals and discusses them from a personal, music-historical, and/or political point of view. Our guest this time: Michael Mayer.

Michael Mayer is co-owner of Kompakt and works internationally as a DJ. In addition to working with artists on his label, he produces his own music as well as remixes of bands such as the Pet Shop Boys, Depeche Mode, Foals and Rufus Wainwright.

Learning to Listen with Michael Mayer

Reminder: Heute, Freitag, 17.11. ist die Ausstellung im ADKDW Studio von 14:00-19:00 Uhr geöffnet - kommt vorbei!Die Sou...
17/11/2023

Reminder: Heute, Freitag, 17.11. ist die Ausstellung im ADKDW Studio von 14:00-19:00 Uhr geöffnet - kommt vorbei!

Die Soundinstallation “kaɦ.na.vˈaw”kuratiert von Adriana Schneider Alcure und Kiko Horta taucht durch Musik und Videobeiträge in die Dimensionen der Politik, der Ökonomie und der Spiritualität des Karnevals von Rio de Janeiro ein. Ergänzt wird sie von Filmscreenings, Gesprächsveranstaltungen und Listening Sessions.

Öffnungszeiten Vorschau:
Am 24.11. geschlossen.

01.12. - 17.12. immer Sa & So jeweils von 14:00-19:00 Uhr geöffnet

-

Today, Friday 17 November, the exhibition at ADKDW STUDIO is open from 2 to 7pm - join us!

The sound installation “kaɦ.na.vˈaw” curated by Adriana Schneider Alcure and Kiko Horta gives the opportunity to immerse in the dimensions of politics, economy and spirituality of the carnival in Rio de Janeiro through music and video contributions. The installation is supplemented by film screenings, talks and listening sessions.

Preview opening hours:

Closed on 24 November.

From 01 December to 17 December open Sat & Sun 12 to 7pm.

📸 Ygor Bahia (1,4)

Listening Session ORIN DUDUÜber eineinhalb Jahre hinweg wurden Audio- und Videoaufnahmen von charakteristischen Gesängen...
15/11/2023

Listening Session ORIN DUDU

Über eineinhalb Jahre hinweg wurden Audio- und Videoaufnahmen von charakteristischen Gesängen und Gebeten aus Candomblé-Tempeln für das Projekt des Ylê Asé Egi Omim Afro-Brazilian Traditions Center gesammelt. Zu hören sind Aufnahmen von noch nie dagewesenen Arrangements, in denen rituelle Trommeln mit Blasinstrumenten, Streichern und Klavier kombiniert werden.

📆 So 19 11 2023 | 17:00 - 19:00 Uhr | Eintritt frei | ADKDW Studio, Herwarthstraße 3, 50672 Köln

Mit Adriana Schneider Alcure, Kiko Horta, Ya Wanda Araujo, Flavia Berton

-

Listening Session ORIN DUDU

Audio and video recordings of characteristic chants and prayers from Candomblé temples were collected over a year and a half for Ylê Asé Egi Omim Afro-Brazilian Traditions Center project. You can hear recordings of unprecedented arrangements in which ritual drums are combined with wind instruments, strings and piano.

📆 Sun 19 11 2023 | 17:00 - 19:00 | Admission free | ADKDW Studio, Herwarthstraße 3, 50672 Cologne

With Adriana Schneider Alcure, Kiko Horta, Ya Wanda Araujo, Flavia Berton

Listening Session CORDÃO DO BOITATÁDer von Musiker*innen organisierte Kulturverein Cordão do Boitatá spielt eine wichtig...
15/11/2023

Listening Session CORDÃO DO BOITATÁ

Der von Musiker*innen organisierte Kulturverein Cordão do Boitatá spielt eine wichtige Rolle im Straßenkarneval von Rio de Janeiro und wurde 2022 als Immaterielles Kulturerbe der Stadt anerkannt. Mit einer Listening Session laden Mitglieder von Cordão do Boitatá zum gemeinsamen Hören des kulturell vielfältigen Repertoires aus 25 Jahren Geschichte der Vereinigung ein.

📆 Sa 18 11 2023 | 17:00 - 19:00 Uhr | Eintritt frei | ADKDW Studio, Herwarthstraße 3, 50672 Köln

Mit Adriana Schneider Alcure, Kiko Horta, Ya Wanda Araujo, Flavia Berton

Foto: Micael Hocherman (3)

-

Listening Session CORDÃO DO BOITATÁ

The cultural association Cordão do Boitatá, organized by musicians, plays an important role in Rio de Janeiro's street carnival and was recognized as Intangible Cultural Heritage of the city in 2022. With a listening session, members of Cordão do Boitatá invite you to listen together to the culturally diverse repertoire from 25 years of the association's history.

📆 Sat 18 11 2023 | 17:00 - 19:00 | Admission free | ADKDW Studio, Herwarthstraße 3, 50672 Cologne

With Adriana Schneider Alcure, Kiko Horta, Ya Wanda Araujo, Flavia Berton

Photo: Micael Hocherman (3)

Roundtable SPIRITUALITÄT, ÖKONOMIE UND POLITIK IM KARNEVALDer von Musiker*innen organisierte Kulturverein Cordão do Boit...
15/11/2023

Roundtable SPIRITUALITÄT, ÖKONOMIE UND POLITIK IM KARNEVAL

Der von Musiker*innen organisierte Kulturverein Cordão do Boitatá spielt eine wichtige Rolle im Straßenkarneval von Rio de Janeiro und wurde - wie der Rheinische Karneval - als Immaterielles Kulturerbe anerkannt. Im Rahmen des Karnevalsprojekts „kaɦ.na.vˈaw“ laden Mitglieder von Cordão do Boitatá Akteur*innen des Kölner Karnevals zu einem Round Table ein, um die jeweils spezifischen Erfahrungen und Sichtweisen zu diskutieren. Die ökonomischen Dimensionen von Karneval werden bei diesem Austausch genauso eine Rolle spielen, wie das politische Selbstverständnis in Bezug auf Inklusion und Sichtbarkeit von Minderheiten im Karneval, sowie die Ebene der Musik und Spiritualität.

📆 Fr 17 11 2023 | 17:00 - 19:00 Uhr | Eintritt frei | ADKDW Studio, Herwarthstraße 3, 50672 Köln

Mit Adriana Schneider Alcure, Kiko Horta, Ya Wanda Araujo, Flavia Berton

-

Roundtable SPIRITUALITÄT, ÖKONOMIE UND POLITIK IM KARNEVAL

The cultural association Cordão do Boitatá, organized by musicians, plays an important role in Rio de Janeiro's street carnival and - like the Rhineland Carnival - has been declared Intangible Cultural Heritage. As part of the “kaɦ.na.vˈaw” carnival project, members of Cordão do Boitatá are inviting protagonists of the Cologne Carnival to a Round Table to discuss their each specific experiences and perspectives. The economic dimensions of carnival will play just as much a role in this exchange as the political self-understanding with regard to inclusion and visibility of minorities in carnival, as well as the field of music and spirituality.

📆 Fri 17 11 2023 | 17:00 - 19:00 | Admission free | ADKDW Studio, Herwarthstraße 3, 50672 Cologne

With Adriana Schneider Alcure, Kiko Horta, Ya Wanda Araujo, Flavia Berton

📸 M. Hocherman (1), M. Boitata (2)

Performance WOY - EINE KARNEVALESKE SAMBÓPERA IN VIER AKTEN  Eine freie Interpretation von Georg Büchners WoyzeckRegie u...
15/11/2023

Performance WOY - EINE KARNEVALESKE SAMBÓPERA IN VIER AKTEN
Eine freie Interpretation von Georg Büchners Woyzeck
Regie und Dramaturgie: Alex Mello

In Georg Büchners Dramenfragment „Woyzeck“ (1836/37) geht es um Tod, Zugehörigkeit, Verdrängung und Auslöschung. Im Jahr 2023, artikulieren sich diese Erfahrungen auf den Straßen und Plätzen und in den Sozialen Netzwerken. Die Performance „WOY“ blickt auf das klassische Werk des deutschen Theaters, um über das Heute, über das Jetzt zu sprechen, um diejenigen in den Blickpunkt zu rücken, die eine Existenz am Rande der Gesellschaft führen. Wer ist dieses WOY? Eine Frau? Ein Mann? Ein fluides Geschlecht? Begleitet durch eine spirituelle Zeremonie wird das Publikum zum Tanzen, Singen und Nachdenken eingeladen – über Strategien des Überlebens und die Ermächtigung durch das Ritual des Karnevals.

📆 25.11.2023 | Eintritt frei
Einführungsreden 19:30 Uhr
Performance 20:00 - 22:00 Uhr
DJ-Set 22:00 - 0:00 Uhr
Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstraße 29 33, 50676 Kö

-

WOY - A CARNIVALESQUE SAMBÓPERA IN FOUR ACTS
A free interpretation of Georg Büchner's Woyzeck
Direction and Dramaturgy: Alex Mello

Georg Büchner's drama fragment “Woyzeck” (1836/37) is about death, belonging, repression and extinction. In 2023, these experiences are articulated on the streets and squares and in social networks. The performance “WOY” looks to the classic work of German theater to talk about today, about the now, to focus on those who lead an existence on the margins of society. Who is this WOY? A woman? A man? A fluid gender? Accompanied by a spiritual ceremony, the audience is invited to dance, sing and reflect - on strategies of survival and empowerment through the ritual of carnival.

📆 25.11.2023 | Free Admission
Introductory speeches 19:30
Performance 20:00 - 22:00
DJ set 22:00 - 0:00
Rautenstrauch-Joest-Museum, Cäcilienstraße 29 - 33, 50676 Cologne

In cooperation with Rautenstrauch-Joest-Museum and the Centre for International Cultural Education of the Goethe Institut Bonn. Supported by Kunststiftung NRW

📸 Ygor Bahia (1,4) Melanie Zanin (3,5)

🎥🇧🇷 Filmreihe | Einblick III 🎥🇧🇷Afrobrasilianische q***re Kurzfilme: Zuneigung und DiasporaIm Rahmen der Filmreihe „Einb...
07/11/2023

🎥🇧🇷 Filmreihe | Einblick III 🎥🇧🇷
Afrobrasilianische q***re Kurzfilme: Zuneigung und Diaspora

Im Rahmen der Filmreihe „Einblicke“ präsentieren zwei Kurzfilme die bemerkenswert kreative und innovative Schwarze Film- und Kunstszene Brasiliens: In poetischer Wildheit und mit impressionistischen Farben feiert der Film „The Uninhabitable Ones“ von Anderson Bardot die Existenz von schwarzen und lateinamerikanischen Körpern.
„Außerhalb des Aquariums“ (Regie: Alex Mello) erzählt die Geschichte des schwulen afrobrasilianischen Malers Jonas, der in seinen Bildern seine Erfahrungen als Immigrant und seine Zukunftsträume schildert.

📆 Fr 10 11 2023 | 19:00 Uhr | Eintritt frei | ADKDW Studio, Herwarthsstraße 3, 50672 Köln

-

🎥🇧🇷 Film Series | Insight III 🎥🇧🇷
Afrobrasilian q***r short films: Affection and Diaspora

As part of the Insights film series, two short films present the remarkably creative and innovative black film and art scene in Brazil: with poetic wildness and impressionistic colors, the film “The Uninhabitable Ones” by Anderson Bardot celebrates the existence of black and Latin American bodies. “Outside the Aquarium” (director: Alex Mello) tells the story of the gay Afro-Brazilian painter Jonas, who depicts his experiences as an immigrant and his dreams for the future in his paintings.

📆 Fri 10 11 2023 | 19:00 | Admission free | ADKDW Studio, Herwarthsstraße 3, 50672 Cologne

Fotos: Film Stills © L. Monteiro, The Uninhabitable Ones (1-3), Außerhalb d. Aquariums (4,5)

Merv Espina ist Künstler und Kurator, sowie ADKDW-Mitglied aus Manila, Philippinen. Wir freuen uns, ihn für einen Reside...
07/11/2023

Merv Espina ist Künstler und Kurator, sowie ADKDW-Mitglied aus Manila, Philippinen. Wir freuen uns, ihn für einen Residency Aufenthalt in Köln begrüßen zu dürfen und haben ihn zu seinen Plänen befragt.

Merv Espina beschäftigt sich in seiner künstlerischen Praxis mit Klang und erforscht ihn als Raum, Form und Material: Er stöbert in Audioarchiven, dokumentiert verschwindende Klangkulturen, erforscht analoge Piratensender, das DJ-Set als Vortragsformat und das Mixtape als Manifest.

-

Merv Espina is an artist and curator, as well as ADKDW member from Manila, Philippines. We are happy to welcome him for a residency in Cologne and asked him about his plans.

Merv Espina's artistic practice involves sound, exploring it as both space, form and material: from prompting or spelunking into audio archives; documenting disappearing sonic cultures; prompting analog pirate radios stations; exploring the DJ set as lecture format, and the mixtape as manifesto.

Adresse

Im Mediapark 7
Cologne
50670

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Akademie der Künste der Welt erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Akademie der Künste der Welt senden:

Videos

Teilen

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Cologne

Alles Anzeigen