Clicky

Santiago-Freunde Köln

Santiago-Freunde Köln Die Santiago-Freunde Köln bestehen seit 1987 als ein Freundeskreis von Jakobspilgern aus Köln und dem Kölner Umland.

Wie gewohnt öffnen

28/03/2022
LWL | Im Zeichen der Muschel - 20 Jahre Jakobswege in Westfalen - Altertumskommission für Westfalen

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am 6. Mai 2022 zur Pilgerwanderung und zum Festakt "20 Jahre Wege der Jakobspilger in Westfalen" nach Meschede ein.

Eine Anmeldung ist bis zum 22. April 2022 beim LWL erforderlich.

https://www.altertumskommission.lwl.org/de/veranstaltungen/im-zeichen-der-muschel/

Das Video zeigt Ihnen, wie Sie auf dieser Internetseite einfach Informationen finden und welche Hilfen Sie nutzen können – auch in Gebärdensprache.

Soiree zur Via Reformata in der Trinitatiskirche, am Donnerstag, den 24. März 2022, 19 Uhr
22/03/2022

Soiree zur Via Reformata in der Trinitatiskirche, am Donnerstag, den 24. März 2022, 19 Uhr

„VIA REFORMATA: Die Reformation zieht Kreise – eine evangelische Zeitreise durch die Kölner Innenstadt“: Am Donnerstag, 24. März, um 19 Uhr laden der EKV und die Melanchthon-Akademie zu einer #Soiree in die Trinitatiskirche und der neunten Station der VIA REFORMATA ein (Filzengraben 4, 50676 Köln). www.kirche-koeln.de
#KircheKoeln #Kirche #Koeln #ViaReformata

Die Ausstellung ‘El arte del detalle’ zeigt bis zum 19. Juni im Oberen Kreuzgang und in der Corpus-Christi-Kapelle der K...
16/03/2022
La Catedral de Burgos muestra sus mejores cantorales y dos tapices flamencos restaurados en ‘El arte del detalle’ - Fundación VIII Centenario de la Catedral

Die Ausstellung ‘El arte del detalle’ zeigt bis zum 19. Juni im Oberen Kreuzgang und in der Corpus-Christi-Kapelle der Kathedrale von Burgos großformatige flämische Tapisserien aus dem 16. Jahrhundert und die wichtigsten Chorbücher der Kathedrale. Die Werke aus dem Besitz der Kathedrale sind unlängst restauriert worden.

https://www.catedraldeburgos2021.es/la-catedral-de-burgos-muestra-sus-mejores-cantorales-y-dos-tapices-%ef%ac%82amencos-restaurados-en-el-arte-del-detalle/?fbclid=IwAR2IzTqgamfP_0OB4mDdz23tQ8hm6InkB-7011U0GnM0LEhd2xxpckppW3I

La exposición ‘El arte del detalle. Cantorales y tapices de la Catedral de Burgos’ ha abierto sus puertas hoy en el claustro alto y la capilla del Corpus Christi del templo gótico con motivo de los actos en torno a la conmemoración de sus 800 años. La Fundación VIII Centenario de la Catedra...

Aus Anlass seiner Jahresausstellung "Unter die Haut. Der ergreifende Naturalismus des spanischen Barock" veranstaltet da...
16/03/2022

Aus Anlass seiner Jahresausstellung "Unter die Haut. Der ergreifende Naturalismus des spanischen Barock" veranstaltet das Wallraf-Richartz-Museum in Köln am 31. März und am 1. April ein wissenschaftliches Symposion zur spanischen Malerei des Barock.

SYMPOSIUM ZUR SPANISCHEN MALEREI:

Im Rahmen unserer aktuellen Sonderschau „Unter die Haut“ veranstalten wir am 1. April 2022 in unserem Stiftersaal eine ganztägige Konferenz mit internationalen Expert*innen wie Viviana Farina (Accademia di Belle Arte di Napoli), Matthias Weniger (Bayerisches Nationalmuseum München), Justus Lange (Gemäldegalerie Alte Meister Kassel) sowie die Leiterin unserer Barocksammlung Anja Sevcik. Zum Murillo-Gemälde „Alte Frau und Junge“ wird unserer Kunsttechnologin Caroline von Saint-George einige interessante Neuigkeiten vorstellen.

An diesem Symposium könnt Ihr dank der Unterstützung unserer FREUNDE und der Spanischen Botschaft gratis teilnehmen! Ihr müsst Euch bitte nur vorher unter [email protected] mit dem Betreff „Spanien“ anmelden. Eröffnet wird die Konferenz schon am Abend zuvor (31. März 2022 um 19 Uhr) mit einem KunstBewusst-Vortrag von Gabriele Finaldi, dem Direktor der National Gallery London.

PROGRAMMÜBERSICHT (Symposium, 1. April, Stiftersaal)

10:15 – 11:00 h: Matthias Weniger (Bayerisches Nationalmuseum München): Deutschland und die spanische Malerei – ein Update
Fragen/Diskussion

11:15 – 12.00 h: Justus Lange (Gemäldegalerie Alte Meister Kassel): Zur Frage des Caravaggismus bei Murillo: das Kasseler Gemälde Joseph und die Frau des Potiphar
Fragen/Diskussion

14:00 – 14:15 h: Caroline von Saint-George (Wallraf-Richartz-Museum Köln): Bartolomé Esteban Murillo: Alte Frau und Junge - Neue Einblicke in den Werkprozess

14:15 – 14:30 h: Jenny Annika Nieberle (Wallraf-Richartz-Museum Köln): Hautnah – Einblicke in die Restaurierung von Jusepe de Riberas Hl. Paulus der Eremit

14:30 – 14:45 h: Thomas Klinke (Wallraf-Richartz-Museum Köln): Zwei gleiche Zeichnungen – Ein ungleiches Paar. Jusepe de Ribera oder Werkstatt?
Fragen/Diskussion

15:15 – 15:45 h: Viviana Farina (Accademia di Belle Arte di Napoli, Istituto di Storia dell‘Arte Neapel): In the Footsteps of the Carracci: New Drawings by Jusepe de Ribera

15:45 – 16:30 h: Anja K. Sevcik (Wallraf-Richartz-Museum, Köln): Ribera vs. Rembrandt

Der Historiker Karl Schlögel hat 2015 bei Hanser sein Buch "Entscheidung in Kiew. Ukrainische Lektionen" veröffentlicht....
07/03/2022
Entscheidung in Kiew - Bücher - Hanser Literaturverlage

Der Historiker Karl Schlögel hat 2015 bei Hanser sein Buch "Entscheidung in Kiew. Ukrainische Lektionen" veröffentlicht. 2017 erschien die Taschenbuchausgabe bei Fischer. In dem Buch porträtiert Schlögel acht ukrainische Städte, denn "70 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkriegs sind in Europa wieder Städte von der Auslöschung bedroht."

In seinem Schlusskapitel fordert Schlögel die Leser auf, den Ernstfall zu denken. Was 2015 als düstere Vorausschau galt, wird nur sieben Jahre später leider zur bitteren Wirklichkeit. Dem Buch, das die Hintergründe erklärt, ist eine breite Leserschaft zu wünschen. Die Hanser-Literaturverlage haben daher Schlögels Idee umgesetzt, die e-book-Ausgabe für 99 Cent anzubieten. Die Aktion läuft bis zum 17. März; der Erlös geht an das PEN-Zentrum Deutschland zur Unterstützung ukrainischer Schriftsteller und Journalisten:

https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/entscheidung-in-kiew/978-3-446-24942-4/

Karl Schlögel vermisst die Ukraine neu: Seine Städtebilder zeigen, was gar nicht fern von uns auf dem Spiel steht.

Lemberg (Lwiw) ist mit fast 730.000 Einwohnern die größte Stadt im ukrainischen Abschnitt der europäischen Kulturroute V...
06/03/2022
Kriegstagebuch: „Der Frühling wird hier sein, selbst wenn ich es nicht mehr bin“

Lemberg (Lwiw) ist mit fast 730.000 Einwohnern die größte Stadt im ukrainischen Abschnitt der europäischen Kulturroute VIA REGIA zwischen Polen und Kiew. Die Stadt ist von einer vielseitigen multiethnischen Geschichte geprägt, die auch in ihrem Stadtbild und in ihrer Architektur ihren Niederschlag gefunden hat.

Die Kölnische Rundschau veröffentlicht seit einigen Tagen bemerkenswerte Bilder und Tagebuchaufzeichnungen der ukrainischen Fotografin Solomia K. aus der Stadt:

https://www.rundschau-online.de/news/politik/kriegstagebuch--der-fruehling-wird-hier-sein--selbst-wenn-ich-es-nicht-mehr-bin--39505484?cb=1646549873601&#

Solomia K lebt in der ukrainischen Stadt Lwiw. Sie erlebt den Krieg und schildert im Kriegstagebuch ihre Eindrücke und Gedanken von Tag zu Tag.

Kölns Partnerstadt Esch-sur-Alzette wird Kulturhauptstadt Europas! Am Samstag um 16.30 Uhr geht es los: https://opening....
21/02/2022
Remix Opening - Esch2022

Kölns Partnerstadt Esch-sur-Alzette wird Kulturhauptstadt Europas! Am Samstag um 16.30 Uhr geht es los:

https://opening.esch2022.lu/de/

An verschiedenen Plätzen, auf Bühnen und an vielen Straßenecken wird es Live-Musik, DJs, Tanz, Projektionen, Lichtinstallationen und eine Vielzahl von spektakulären und ungewöhnlichen Animationen geben.

Die Kölner Melanchthon-Akademie erinnerte mit einem Video auf Youtube und einem Festvortrag an ihren Namensgeber Philipp...
17/02/2022
Happy Birthday Philipp Melanchthon!

Die Kölner Melanchthon-Akademie erinnerte mit einem Video auf Youtube und einem Festvortrag an ihren Namensgeber Philipp Melanchthon, der vor 525 Jahren in Bretten im Kraichgau geboren wurde, und im Besonderen an sein Wirken für Köln.

Am 16.2.1497- also genau vor 525 Jahren – wurde unser Namensgeber Philipp Melanchthon geboren. Als Reformator bewegten seine Ideen nicht nur die Kirche, sond...

Synode kommt aus dem Griechischen von σύν ὁδός (gemeinsamer Weg). Eine synodale Kirche ist eine gemeinsam pilgernde Kirc...
11/02/2022
Mache Veränderung möglich. Unterschreibe diese Petition.

Synode kommt aus dem Griechischen von σύν ὁδός (gemeinsamer Weg). Eine synodale Kirche ist eine gemeinsam pilgernde Kirche. Deshalb setzen wir uns für sie ein: Die Frankfurter Erklärung für eine synodale Kirche.

Frankfurter Erklärung: Für eine synodale Kirche (English, Español, Italiano, Français)

In der Kölner Pfarrkirche und Kunststation St. Peter befand sich 2020 an der Stelle, an der normalerweise die Kreuzigung...
09/02/2022
Serie zu Gerhard Richter (4): Warum mir dieses Bild von Gerhard Richter so gefällt

In der Kölner Pfarrkirche und Kunststation St. Peter befand sich 2020 an der Stelle, an der normalerweise die Kreuzigung Petri von Peter Paul Rubens hängt, die Arbeit "Grauer Spiegel" von Gerhard Richter. Dieses Bild spiegelt in grauen Tönen genau das, was in derselben Kirche gegenüber zu sehen war, nämlich ein Fenster mit einer Glasmalerei aus der Zeit um 1525, die den Apostel Jakobus d. Ä. zeigt.

Es handelt sich um jene Darstellung des Apostels, die auf der Begrüßungsseite unserer Internetseite www.santiagofreunde.de zu sehen ist.

Inzwischen, seitdem das Rubens-Gemälde nach seiner Restaurierung an seinen alten Platz zurückgekehrt ist, hängt das Bild von Gerhard Richter an einer anderen Stelle in der Kirche.

Moritz Woelk, der Direktor des Museums Schnütgen, das der Pfarrkirche und Kunststation St. Peter direkt benachbart ist, hat sich die Arbeit "Grauer Spiegel" ausgesucht, um sie zum 90. Geburtstag von Gerhard Richter in der Kölnischen Rundschau vorzustellen. Seine Wahl begründet er folgendermaßen:

"Im Unterschied zu einem normalen Spiegel wirkt das Bild in dieser Scheibe abgedunkelt und besonders tief. Wer davor steht, sieht sich selbst in einer etwas entrückten oder distanzierten Form in diesem Raum.

Die gar nicht selbstverständliche Erfahrung, zu sich selbst und zur unmittelbaren Umgebung einmal etwas Abstand und damit einen Freiraum zum Durchatmen zu finden, ergibt sich im Zusammenspiel aus diesem besonderen Raum und dem dafür ausgesuchten Kunstwerk von Gerhard Richter."

Die Santiago-Freunde Köln gratulieren Gerhard Richter, der unseren Jakobus so meisterhaft in neue Raumbeziehungen gestellt hat, heute zu seinem 90. Geburtstag.

Eine ausführliche Erläuterung von Richters Arbeit "Grauer Spiegel" mit dem Jakobusfenster bietet die Kunststation St. Peter Köln auf ihren Internetseiten:

https://www.sankt-peter-koeln.de/wp/kunst-station/kunst-archiv/gerhard-richter-grauer-spiegel/

Moritz Woelk beschreibt, warum ihm Gerhard Richters Bild der „Graue Spiegel“ so gefällt. Seit 2020 hängt es in der Kölner Pfarrkirche St. Peter.

In diesem Jahr jährt sich zum 700. Mal die Weihe des Kölner Domchores am 27. September 1322 durch Erzbischof Heinrich vo...
03/02/2022
Karten für Gottesdienste

In diesem Jahr jährt sich zum 700. Mal die Weihe des Kölner Domchores am 27. September 1322 durch Erzbischof Heinrich von Virneburg. Damals fand der Dreikönigenschrein in der Achsenkapelle des Chorumganges Aufstellung; der Chorumgang war - wenn auch wohl nur früh am Morgen - für Pilger geöffnet. Der Domchor wurde zu einer Verehrungsstätte und einer Architektur für Pilger.

Dompropst Guido Assmann hat nun einen Vorausblick auf ein umfangreiches Jubiläumsprogramm geboten, das vom Jahrestag der Grundsteinlegung, dem 15. August, bis zum eigentlichen Jubiläumstag, dem 27. September, angeboten wird. Das Programm soll festliche Gottesdienste, Ausstellungen, hochkarätige Konzerte und Vorträge umfassen.

Neben Spezialführungen soll es auch digitale Hilfsmittel geben, damit Besucher den Domchor mit ihren Tablets und Smartphones auf eigene Faust erkunden können.

Derzeit sind die Einzelheiten noch in Planung. Aber Dompropst Assmann wies schon einmal auf eine Internetseite hin, in welche die Programmpunkte und weitere Hintergrundinformationen in den kommenden Wochen nach und nach eingestellt werden:

https://www.koelner-dom.de/domjubilaeum2022

Die Anbetung der Könige aus der Werkstatt von Hans Thoman in Memmingen entstand um 1515/1520 und befindet sich im Metrop...
07/01/2022

Die Anbetung der Könige aus der Werkstatt von Hans Thoman in Memmingen entstand um 1515/1520 und befindet sich im Metropolitan Museum of Art in New York. Womöglich wurde Kaiser Maximilian I. als der älteste, vorne kniende König dargestellt.

2014 zum Kölner Dreikönigenjubiläum hatten wir diese Gruppe für drei Monate zu Gast - in der Ausstellung „Die Heiligen Drei Könige – Mythos, Kunst und Kult“ im Museum Schnütgen. Das war eine Sensation, denn dem Metropolitan Museum war es erst kurz zuvor gelungen, die Anbetungsgruppe wieder zusammenzuführen. Während die Könige seit 1951 im Museumsbesitz sind, konnte die dazugehörende Muttergottes mit dem Jesuskind erst 2014 hinzuerworben werden.

Gestern zum Dreikönigentag hat das Metropolitan Museum die Gruppe auf seinen Internetseiten vorgestellt - ein schönes Wiedersehen.

Happy Three Kings Day to those who celebrate ✨

This unassuming medieval sculpture has an impressive tale attached to it! Offering gifts of gold, frankincense, and myrrh, the three kings in this piece have been in The Met collection since 1951. In 2014, the Museum acquired the Virgin and Child—an exceptional opportunity to reunite these pieces, which were all originally part of a large 16th-century altarpiece dismantled in the early 19th century.

---
Feliz Día de los Reyes Magos a todos los que lo celebran ✨

Esta sencilla escultura medieval tiene una historia impresionante. Ofreciendo regalos de oro, incienso y mirra, los tres reyes en esta obra han estado en la colección del Met desde 1951. En el 2014, el Museo adquirió la imagen de la Virgen con el Niño, una oportunidad excepcional para reunir estas piezas, que originalmente formaban parte de un gran retablo del siglo XVI desmontado a principios del siglo XIX.

🎨 Workshop of Hans Thoman (German, ca. 1514–25). The Three Magi, from an Adoration Group, ca. 1515–20. On view in Gallery 305.

Uns erreichte die traurige Nachricht, dass die Pilgerherberge "El Refugio" in La Faba (Provinz León) in der Neujahrsnach...
02/01/2022
Destruido por un incendio el albergue 'El Refugio' de La Faba

Uns erreichte die traurige Nachricht, dass die Pilgerherberge "El Refugio" in La Faba (Provinz León) in der Neujahrsnacht abgebrannt ist. Das Feuer im Hauptgebäude war am Silvesterabend gegen 22 Uhr bemerkt worden. Zwanzig Minuten später ging der Alarm bei der Feuerwache in Ponferrada ein.

Die Feuerwehr kämpfte bis gegen 13 Uhr am folgenden Tag gegen die Flammen. Sie konnte jedoch, da der Brand bei ihrem Eintreffen bereits zu weit fortgeschritten war, das Hauptgebäude nicht mehr betreten und musste es niederbrennen lassen. Sie konzentrierte sich darauf, ein Übergreifen der Flammen auf die Nebengebäude zu verhindern.

Bauliche Untersuchungen müssen nun zeigen, ob das Hauptgebäude in seiner Struktur noch stabil genug ist, um erhalten und wieder ausgebaut werden zu können.

https://www.elbierzodigital.com/incendio-albergue-el-refugio-la-faba/418377?fbclid=IwAR1NRo3PvSTa4kgFo7jggH1aIUQD5aLd2pbN2T-x-Ls05oV-vK0NKscxH5M

Las labores de extinción se centran en evitar la propagación a otros inmuebles debido a la inestabilidad de las estructuras del edificio

Die Santiago-Freunde Köln wünschen Euch allen einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!75 Jahre "Fringsen"Heute vor ...
31/12/2021
fringsen

Die Santiago-Freunde Köln wünschen Euch allen einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!

75 Jahre "Fringsen"

Heute vor 75 Jahren, am 31. 12. 1946, hielt Kardinal Joseph Frings in der Pfarrkirche St. Engelbert in Köln-Riehl seine berühmt gewordene Silvesterpredigt, in der er folgendes ausführte:

„Wir leben in Zeiten, da in der Not auch der Einzelne das wird nehmen dürfen, was er zur Erhaltung seines Lebens und seiner Gesundheit notwendig hat, wenn er es auf andere Weise, durch seine Arbeit oder durch Bitten, nicht erlangen kann.“

Die Kölner verstanden das als Legalisierung des "Klüttenklaus" von vorbeifahrenden Güterzügen und sie nannten den Klüttenklau fortan "fringsen".

Gerne überhört wurde, dass Kardinal Frings in seiner Predigt aber auch ergänzt hat:

„Aber ich glaube, dass in vielen Fällen weit darüber hinausgegangen worden ist. Und da gibt es nur einen Weg: unverzüglich unrechtes Gut zurückgeben, sonst gibt es keine Verzeihung bei Gott.“

Der Kölner Ortshistoriker Werner Müller vom Luftfahrtarchiv Köln hat auf seinen Internetseiten die Geschichte der Silvesterpredigt und ihrer Hintergründe mit einer reichhaltigen historischen Bilddokumentation zusammengestellt:

http://www.luftfahrtarchiv-koeln.de/fringsen.htm?fbclid=IwAR2MaD2Pbne_SRKwnIx5AFU46FHk3iHbIZSukpm8KT9C0FMDr_Bl2rMHrNU

24/12/2021
Adventskalender 2021: 24. Türchen

Das 24. und letzte Video zur VIA REFORMATA, denn heute ist Heiliger Abend. Zum Abschluss haben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Evangelischen Kirchenverbandes eine weihnachtliche Überraschung einfallen lassen. Ihnen schließen wir uns an und wünschen zusammen mit ihnen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!

22/12/2021
Adventskalender 2021: 22. Türchen

Pfarrer Georg Fritze, dem wir auf der VIA REFORMATA bereits am Gürzenich begegnet sind, machte die Kartäuserkirche zu einem Ort des Widerstandes:

21/12/2021
Adventskalender 2021: 21. Türchen

Die VIA REFORMATA hat ihr Ziel, das weiträumige Areal der ehemaligen Kartause St. Barbara, erreicht. Hier befinden sich zwei weitere Stationen, denn die Kirche und große Bestandteile des Klosters werden seit 1922 von der Evangelischen Gemeinde Köln genutzt.

20/12/2021
Adventskalender 2021: 20. Türchen

Das 20. Video zur VIA REFORMATA bringt uns in das 17. Jahrhundert zu dem Adligen Jacob von Groote und dem niederländischen Dichter Joost van den Vondel, die beide ihre Wurzeln im Umfeld des Elendenfriedhofs hatten.

Adresse

Cologne

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Santiago-Freunde Köln erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst in Cologne

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Mit den besten Wünschen aller Mitglieder der Jacobean Association of Jerez de la Frontera "Sharish" für alle Pilger der Welt. Wir hinterlassen Ihnen auch dieses Dokumentationsvideo unserer Stadt und ihrer Umgebung, damit Sie es kennenlernen können, falls Sie dies noch nicht getan haben. Stadt der Magie, des Gefühls, der Kultur, der Geschichte, der Aromen, Gerüche, der Architektur ... https://fb.watch/2v0qqGC31i/ Ein herzlicher und brüderlicher Gruß Schöne Ferien! Gute Möglichkeit!
Das Ende des Jahres ist nahe, aber wir wollten nicht aufhören, unsere jakobinischen Tage zu feiern, die wir letztes Jahr begonnen haben. Nach mehreren Verschiebungen aufgrund des Pandemiezustands, in dem wir uns in der Welt befinden, haben wir beschlossen, dieses Jahr nicht leer zu lassen und damit die II. Jakobinische Konferenz in Jerez und von Jerez aus für die gesamte jakobinische Welt zu feiern. Deshalb begleiten wir Sie zu dieser informativen Notiz, dem Poster, auf dem Sie Informationen über die Personen und Themen finden, die wir in diesen Tagen ansprechen werden, in der Hoffnung, dass sie von Ihrem Interesse und Vergnügen sind, sowie von allen Pilgern oder nicht. die Ihnen auf Ihren Seiten und in sozialen Netzwerken folgen. Wir warnen Sie, dass der angezeigte Zeitplan spanische Zeit ist.
Gerade als wir uns unseren Schritten zur Kathedrale von Santiago de Compostela und zum Grab des Apostels nähern und in der Ferne die Nähe sehen, geht unser Fotowettbewerb "Jerez Ciudad Jacobea" zu Ende. Am kommenden Freitag, den 4. September um 12 Uhr spanischer Zeit, endet die Frist für die Teilnahme und den Empfang von Fotos an diesem Wettbewerb. Von unserer Vereinigung aus haben wir unseren unermesslichen und aufrichtigen Dank an alle Vereinigungen, Bruderschaften, Organisationen, Websites, Seiten und Gruppen von Vereinigungen von Freunden des Jakobswegs und damit verbundenen Gruppen bei der Verbreitung dieses Wettbewerbs mitgearbeitet und dabei geholfen Nur zur Teilnahme, aber noch wichtiger, um die Werte der Straße, der Kultur und der Geschichte zu verbreiten, die der Apostel Santiago etwa 2000 Jahre lang mit seiner Evangelisierung dieses Spaniens zu verbreiten begann, das heute seine Waffenstraßen erweitert in die ganze Welt. Nun, alles ist vorbei, aber es gibt noch ein paar Tage, in denen Sie Zeit haben, Ihre fotografischen Erinnerungen zu durchsuchen und uns Ihre Bilder zu senden. Die Jury wird nächste Woche zusammentreffen. Die Preise und Preise sind bereits vorbereitet. Am 11. September werden wir das Ergebnis der Jury bekannt geben. VIEL GLÜCK AN ALLE! GUTE MÖGLICHKEIT!
Am 4. September bleiben nur noch zwei Wochen, um die Zulassung von Fotos zum I-Fotowettbewerb "Jerez Ciudad Jacobea" abzuschließen. Der Wettbewerb ist national in Bezug auf Bilder des Jakobswegs in Spanien, aber die Teilnahme und Registrierung dafür ist für die internationale Arena offen. Hier sind die Preise, die vergeben werden, zu denen die ehrenwerten Erwähnungen in beiden Kategorien des spanischen Verbandes für Fotografie und des andalusischen Verbandes für Fotografie hinzugefügt werden müssen. Neben verschiedenen notwendigen Gegenständen auf dem Jakobsweg. Eine Umarmung für alle aus dieser Ecke Andalusiens.
There is less than a month until the deadline for the admission of photographs to the I Photographic Contest "Jerez Ciudad Jacobea" closes. Here are the distinctions that will be awarded in this Contest, both in the general and in the special category. For any information you can contact us by email: [email protected]
Falta menos de un mes para que se cierre el plazo de admisión de fotografías al I Certamen Fotográfico “Jerez Ciudad Jacobea”. Aquí tenéis las distinciones que se otorgarán en este Certamen, tanto en la categoría general como en la especial. Para cualquier información podéis contactarnos por el correo: [email protected]
Bases del I Certamen Fotográfico "Jerez Ciudad Jacobea"
Aquí os dejamos esta nueva actividad. De la misma si deseáis información o conocer las bases en formato PDF o los mapas e indicaciones del Camino Ceretano por la la Vía Augusta, tan solo mandar un email a: [email protected]
Grenzübergang bei Tui
Zum 350. Todestag von Rembrandt am 4. Oktober
Acht Milliarden Schritte Eight billion steps On the way to the unity of humankind https://acht-milliarden-schritte.jimdo.com/
Ich hatte mich auf einen Dialog beim Tag der Kölner Stadtgeschichte gefreut, leider war niemand der Santiago-Freunde über Stunden am Stand