Musikschule Ermen

Musikschule Ermen Schlagzeugunterricht // Gitarrenunterricht // Klavierunterricht // Gesangsunterricht Proberäume mieten Solo oder Duo // Musikschulräume zum Üben // Proberaum mieten Cello, Geige, Klavier, Gitarre, Blockflötte, Sax, Gesang etc. 017656732109

Musikschule in Köln Zentrum // ÜbeRäume // Musiker Raummietung // Musikmachen Räume // Instrument & Singen üben // Unter 0176 - 567 32 109 Musikräume buchen!

Wie gewohnt öffnen

Zurückblickend auf das Jahr 2021 bedanken wir uns ganz herzlich für Euer Vertrauen, die schönen Unterrichtsstunden, Eure...
21/12/2021

Zurückblickend auf das Jahr 2021 bedanken wir uns ganz herzlich für Euer Vertrauen, die schönen Unterrichtsstunden, Eure Flexibilität, das große Interesse an Musik und musizieren, Eure tolle Arbeit! Wir wünschen Euch ein frohes, musikalisches Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und ein gesundes, glückliches Neues Jahr 2022! Euer Musikschule Ermen Team

Photo by Catalin Pop

https://musikschule-ermen.de/

Zurückblickend auf das Jahr 2021 bedanken wir uns ganz herzlich für Euer Vertrauen, die schönen Unterrichtsstunden, Eure Flexibilität, das große Interesse an Musik und musizieren, Eure tolle Arbeit! Wir wünschen Euch ein frohes, musikalisches Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und ein gesundes, glückliches Neues Jahr 2022! Euer Musikschule Ermen Team

Photo by Catalin Pop

https://musikschule-ermen.de/

Thomas Wörle - ein leidenschaftlicher Musiker aus unserem Team. Thomas Gebiet: Jazz Drums – Audio Production – Engineeri...
24/11/2021

Thomas Wörle - ein leidenschaftlicher Musiker aus unserem Team. Thomas Gebiet: Jazz Drums – Audio Production – Engineering

https://musikschule-ermen.de/team-musikschule/schlagzeugunterricht-koeln/

Foto: Dorina Köbele-Milas
https://dorinamilas.de/kuenstlerportrait-bandfotografie-fotograf-koeln/

Thomas Wörle - ein leidenschaftlicher Musiker aus unserem Team. Thomas Gebiet: Jazz Drums – Audio Production – Engineering

https://musikschule-ermen.de/team-musikschule/schlagzeugunterricht-koeln/

Foto: Dorina Köbele-Milas
https://dorinamilas.de/kuenstlerportrait-bandfotografie-fotograf-koeln/

Ein tolles Adventskalender!
11/11/2021
So funktioniert's - 24 GUTE TATEN - Adventskalender der besonderen Art

Ein tolles Adventskalender!

Freu dich über einen Adventskalender, in dem gute Taten versteckt sind! Hinter jedem Türchen steckt ein Projekt, das mit deiner Spende umgesetzt wird. So kannst du mit einer Spende ab 24 Euro an 24 unterschiedlichen Orten der Welt Projekte in den Kategorien Gesundheit, Umwelt, Bildung, und Versorg...

Aliya Turetayeva ist eine tolle Pianistin und seit Mai 2021 Teil unseres Teams, als Klavierlehrerin in der Musikschule E...
26/08/2021

Aliya Turetayeva ist eine tolle Pianistin und seit Mai 2021 Teil unseres Teams, als Klavierlehrerin in der Musikschule Ermen. Wir sind sehr froh darüber, dass sie uns mit ihrer Arbeit unterstützt und bevor die Musikschule wieder richtig los geht, wollen wir sie Euch hier vorstellen.

Aliya kommt ursprünglich aus Kasachstan und unterrichtet seit 12 Jahren intensiv in Köln. Aliya begeistert Menschen, die Klavier lernen wollen, nicht nur für klassische Musik. Sie legt beim Unterricht viel Wert darauf, dass die SchülerInnen mit viel Freude Klavier spielen lernen: "Mal passiert es spielerisch, mal versuchen wir das Ergebnis mit Lieblingsstücken zu erreichen. Ich frage normalerweise immer, was die Schüler spielen möchten und wo die Schwerpunkte liegen sollten. Natürlich braucht man auch eine gewisse Disziplin, um Klavier zu lernen. Ich versuche aber den Unterricht mit Freude und positiven Emotionen zu gestalten." Alle MusikschülerInnen werden von Aliya individuell begleitet und unterstützt, da jede*r einen eigenen Zugang und ganz persönliche Lernmethode braucht.

Aliya hat ihren Abschluss als Pianistin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln erworben (Masterabschluss). Weiterhin hat sie ihr Postgraduales Konzertfach Klavier an der Universität Mozarteum in Salzburg abgelegt, sowie zusätzlich am Königlichen Konservatorium in Brüssel studiert.

Aliya hat an folgenden Festivals weltweit teilgenommen: International Holland Music Sessions, Gstaad New Year Music Festival, Schweiz, Aurora Classic Festival Schweden, Ars Haliaeti Festival Slowenien, International Chamber Music Festival Stavanger, Norwegen, XIV Festival de Musica International Tenerife, Spanien, PianoFest Sint-Niklaas, Belgien und Porto PianoFest in Portugal.

Aliyas gewonnene Preise: Steinway Hall Prize KIPC in Kent, England, Feurich Internationaler Klavierwettbewerb in Wien, Österreich, Concert Artists International Competition in New York (2. Preis und Outstanding Performance Award), Bronze Award beim Carles & Sofia International Piano Competition, 3. Preis beim Verao Classico Festival in Lissabon, Portugal, Brüser Berger Musikpreis 2018 in Bonn, 3. Preis beim L***a & Callegaro Prize in Italien und Honorable Mention Award beim Bradshaw & Buono International Piano Competition in New York, Finalistin beim Osaka International Music Competition in Japan und Finalistin beim 2021 Vancouver International Music Competition.

Alle Fotorechte bei (c) Aliya Turetayeva

Aliya Turetayeva ist eine tolle Pianistin und seit Mai 2021 Teil unseres Teams, als Klavierlehrerin in der Musikschule Ermen. Wir sind sehr froh darüber, dass sie uns mit ihrer Arbeit unterstützt und bevor die Musikschule wieder richtig los geht, wollen wir sie Euch hier vorstellen.

Aliya kommt ursprünglich aus Kasachstan und unterrichtet seit 12 Jahren intensiv in Köln. Aliya begeistert Menschen, die Klavier lernen wollen, nicht nur für klassische Musik. Sie legt beim Unterricht viel Wert darauf, dass die SchülerInnen mit viel Freude Klavier spielen lernen: "Mal passiert es spielerisch, mal versuchen wir das Ergebnis mit Lieblingsstücken zu erreichen. Ich frage normalerweise immer, was die Schüler spielen möchten und wo die Schwerpunkte liegen sollten. Natürlich braucht man auch eine gewisse Disziplin, um Klavier zu lernen. Ich versuche aber den Unterricht mit Freude und positiven Emotionen zu gestalten." Alle MusikschülerInnen werden von Aliya individuell begleitet und unterstützt, da jede*r einen eigenen Zugang und ganz persönliche Lernmethode braucht.

Aliya hat ihren Abschluss als Pianistin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln erworben (Masterabschluss). Weiterhin hat sie ihr Postgraduales Konzertfach Klavier an der Universität Mozarteum in Salzburg abgelegt, sowie zusätzlich am Königlichen Konservatorium in Brüssel studiert.

Aliya hat an folgenden Festivals weltweit teilgenommen: International Holland Music Sessions, Gstaad New Year Music Festival, Schweiz, Aurora Classic Festival Schweden, Ars Haliaeti Festival Slowenien, International Chamber Music Festival Stavanger, Norwegen, XIV Festival de Musica International Tenerife, Spanien, PianoFest Sint-Niklaas, Belgien und Porto PianoFest in Portugal.

Aliyas gewonnene Preise: Steinway Hall Prize KIPC in Kent, England, Feurich Internationaler Klavierwettbewerb in Wien, Österreich, Concert Artists International Competition in New York (2. Preis und Outstanding Performance Award), Bronze Award beim Carles & Sofia International Piano Competition, 3. Preis beim Verao Classico Festival in Lissabon, Portugal, Brüser Berger Musikpreis 2018 in Bonn, 3. Preis beim L***a & Callegaro Prize in Italien und Honorable Mention Award beim Bradshaw & Buono International Piano Competition in New York, Finalistin beim Osaka International Music Competition in Japan und Finalistin beim 2021 Vancouver International Music Competition.

Alle Fotorechte bei (c) Aliya Turetayeva

Coronaschutzverordnung Musikschulen in Nordrhein-Westfalen:An Musikschulen ist bis 4. Juni 2021 Einzelunterricht in Präs...
20/05/2021

Coronaschutzverordnung Musikschulen in Nordrhein-Westfalen:

An Musikschulen ist bis 4. Juni 2021 Einzelunterricht in Präsenz sowie Präsenzunterricht in Gruppen mit maximal fünf Teilnehmern bis zum Alter von einschließlich 18 Jahren erlaubt.

Nach der Coronaschutzverordnung (in der ab 15. Mai 2021 geltenden Fassung; in Kraft bis 4. Juni 2021) gelten folgende Regelungen für Musikschulen (siehe § 7 „Weitere außerschulische Bildungsangebote“):
„(1) Sämtliche Bildungs-, Aus- und Weiterbildungsangebote einschließlich kompensatorischer Grundbildungsangebote ... und musikalischer Unterricht sind in Präsenz untersagt, soweit nachstehend nichts anderes bestimmt ist. (...)

Ausgenommen von dem Verbot nach Satz 1 sind nur
1. Einzelunterricht beziehungsweise andere Einzelbildungsmaßnahmen außerhalb geschlossener Räumlichkeiten, (...)

7. der musikalische und künstlerische Unterricht in Präsenz für Gruppen von in Innenräumen höchstens fünf, im Freien höchstens zwanzig jungen Menschen bis zum Alter von einschließlich 18 Jahren…“

Es gelten die Regelungen der aktuellen Corona-Verordnung: https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/210512_coronaschvo_ab_15.05.2021_lesefassung.pdf.

Aktuelle Informationen betreffend den Musikschulunterricht in Nordrhein-Westfalen, Kooperationen mit Kindertageseinrichtungen und Schulen, das Impfangebot für Lehrkräfte in Grundschul-und Kita-Kooperationen sowie weitere wichtige Hinweise für Musikschulen sind veröffentlicht auf den Internetseiten des Landesverbandes der Musikschulen in NRW unter https://lvdm-nrw.de/corona-infos.

https://musikschule-ermen.de/

Coronaschutzverordnung:https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210512_coronaschvo_ab_15.05.2021_lesefassung.pdf

Coronaschutzverordnung Musikschulen in Nordrhein-Westfalen:

An Musikschulen ist bis 4. Juni 2021 Einzelunterricht in Präsenz sowie Präsenzunterricht in Gruppen mit maximal fünf Teilnehmern bis zum Alter von einschließlich 18 Jahren erlaubt.

Nach der Coronaschutzverordnung (in der ab 15. Mai 2021 geltenden Fassung; in Kraft bis 4. Juni 2021) gelten folgende Regelungen für Musikschulen (siehe § 7 „Weitere außerschulische Bildungsangebote“):
„(1) Sämtliche Bildungs-, Aus- und Weiterbildungsangebote einschließlich kompensatorischer Grundbildungsangebote ... und musikalischer Unterricht sind in Präsenz untersagt, soweit nachstehend nichts anderes bestimmt ist. (...)

Ausgenommen von dem Verbot nach Satz 1 sind nur
1. Einzelunterricht beziehungsweise andere Einzelbildungsmaßnahmen außerhalb geschlossener Räumlichkeiten, (...)

7. der musikalische und künstlerische Unterricht in Präsenz für Gruppen von in Innenräumen höchstens fünf, im Freien höchstens zwanzig jungen Menschen bis zum Alter von einschließlich 18 Jahren…“

Es gelten die Regelungen der aktuellen Corona-Verordnung: https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/210512_coronaschvo_ab_15.05.2021_lesefassung.pdf.

Aktuelle Informationen betreffend den Musikschulunterricht in Nordrhein-Westfalen, Kooperationen mit Kindertageseinrichtungen und Schulen, das Impfangebot für Lehrkräfte in Grundschul-und Kita-Kooperationen sowie weitere wichtige Hinweise für Musikschulen sind veröffentlicht auf den Internetseiten des Landesverbandes der Musikschulen in NRW unter https://lvdm-nrw.de/corona-infos.

https://musikschule-ermen.de/

Coronaschutzverordnung:https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210512_coronaschvo_ab_15.05.2021_lesefassung.pdf

„Diversifizierung im Musikerberuf“https://www.deutschlandfunk.de/musik-studieren-corona-ein-beschleuniger-fuer-die.1993....
24/04/2021
Musik studieren - Corona ein Beschleuniger für die „Diversifizierung im Musikerberuf“

„Diversifizierung im Musikerberuf“

https://www.deutschlandfunk.de/musik-studieren-corona-ein-beschleuniger-fuer-die.1993.de.html?dram:article_id=494561

Dass die Anmeldezahlen der Menschen, die Musik studieren wollen, auch in den Corona Zeiten nicht zurückgegangen seien, freut uns sehr. Und dass wir so tolle Menschen kennengelernt haben, die weiterhin, trotz Online Unterricht, mit uns musizieren und lernen wollen. Das ist echt schön!

https://musikschule-ermen.de

Das Berufsfeld von Musikern ändere sich schon seit Jahren, nun verstärke Corona diese Entwicklung, sagte Rico Gubler, Präsident der Musikhochschule Lübeck, im Dlf. Musikvermittlung oder Kulturmanagement würden künftig für das Berufsfeld wichtiger – auch im Bereich der Digitalisierung werde ...

Musik im Ausnahmezustand: https://www.br-klassik.de/aktuell/news-kritik/musik-im-ausnahmezustand-feature-corona-auffuehr...
05/04/2021
Neue Aufführungsformate durch Corona: Musik im Ausnahmezustand | BR-Klassik

Musik im Ausnahmezustand: https://www.br-klassik.de/aktuell/news-kritik/musik-im-ausnahmezustand-feature-corona-auffuehrungsformate-100.html

Liebe Grüße, Eure Musikschule Ermen Köln: https://musikschule-ermen.de/

Es war eine Vollbremsung – die Corona-Pandemie hat das Konzertleben plötzlich gestoppt. BR-KLASSIK-Reporterin Svenja Wieser war über den Sommer auf Reise durch Deutschland, auf der Suche nach einer Antwort: Wie können sich Publikum und Künstler wieder näherkommen?

Die Kunst des Übens, ein interessantes Praxis-Buch für Musiker: https://www.hfm-detmold.de/fileadmin/lia_hfm_2014/pool/N...
20/03/2021

Die Kunst des Übens, ein interessantes Praxis-Buch für Musiker:https://www.hfm-detmold.de/fileadmin/lia_hfm_2014/pool/Netzwerk_MuHo_Williams_UEben_manual_D.pdf

Foto: Mark Landman

Liebe Grüße, Eure Musikschule Ermen: https://musikschule-ermen.de/

Die Kunst des Übens, ein interessantes Praxis-Buch für Musiker:https://www.hfm-detmold.de/fileadmin/lia_hfm_2014/pool/Netzwerk_MuHo_Williams_UEben_manual_D.pdf

Foto: Mark Landman

Liebe Grüße, Eure Musikschule Ermen: https://musikschule-ermen.de/

Für die meisten unserer Musikschüler:innen: man muss leider noch bis zum 7. März abwarten und bis dahin weiterhin online...
20/02/2021
Neue Verordnungen: Erste Lockerungen ab 22. Februar – Landesverband der Musikschulen in Nordrhein-Westfalen e.V.

Für die meisten unserer Musikschüler:innen: man muss leider noch bis zum 7. März abwarten und bis dahin weiterhin online unterrichtet werden. Wir melden uns sobald wir mehrere Informationen erhalten, ab wann der Einzelunterricht in der Musikschule Ermen Köln regulär statt finden kann.

https://lvdm-nrw.de/2021/02/praesenzunterricht-ab-16-dezember-untersagt/

19. Februar 2021 Ab Montag, den 22. Februar, ist an Musikschulen der Einzelunterricht in Präsenz in sehr eingeschränktem Maße möglich: Erlaubt ist Einzelunterreicht für Kinder im Grundschulalter sowie generell Einzelunterricht „außerhalb geschlossener Räumlichkeiten“. Ebenso ist der Unter...

https://www.spektrum.de/news/auch-wer-spaet-anfaengt-kann-ein-guter-musiker-werden/1831072?utm_source=pocket-newtab-glob...
13/02/2021
Lernen: Auch wer spät anfängt, kann ein guter Musiker werden

https://www.spektrum.de/news/auch-wer-spaet-anfaengt-kann-ein-guter-musiker-werden/1831072?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

In einer großen Studie fand ein Team um Laura Wesseldijk vom schwedischen Karolinska-Institut und von der Universität Amsterdam keine Hinweise darauf, dass es so etwas wie ein »sensibles Zeitfenster« in der Kindheit gibt, das besonders entscheidend für die Entwicklung von musikalischen Fähigkeiten ist. Dass Menschen, die früh ein Instrument spielen oder singen lernen, später oft bessere Musiker werden, hänge sowohl mit mehr Übungsstunden als auch mit förderlichen Genen und Umweltfaktoren zusammen, schreiben die Autoren im Fachmagazin »Psychological Science«: https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1177/0956797620959014

https://musikschule-ermen.de/

Ein Zeitfenster, in dem das Gehirn besonders empfänglich für Musik ist, gibt es nicht

Perfekt für dieses Wetter: Musik – ein Fest für die EndorphineHier zum Artikel: https://www.aerztezeitung.de/Panorama/Mu...
19/01/2021

Perfekt für dieses Wetter: Musik – ein Fest für die Endorphine

Hier zum Artikel: https://www.aerztezeitung.de/Panorama/Musik-ein-Fest-fuer-die-Endorphine-230453.html

Mehr Infos zu unserem Musikunterricht: https://musikschule-ermen.de/

Photo by Dorina Köbele-Milas https://dorinamilas.de/

Perfekt für dieses Wetter: Musik – ein Fest für die Endorphine

Hier zum Artikel: https://www.aerztezeitung.de/Panorama/Musik-ein-Fest-fuer-die-Endorphine-230453.html

Mehr Infos zu unserem Musikunterricht: https://musikschule-ermen.de/

Photo by Dorina Köbele-Milas https://dorinamilas.de/

https://www.planet-wissen.de/kultur/musik/singstimme/index.html#Seele_in_der_StimmeSINGSTIMME - ein Artikel von Cordula ...
07/01/2021
Gesangsunterricht - Stimmbildung und Singen lernen - Musikschule Ermen

https://www.planet-wissen.de/kultur/musik/singstimme/index.html#Seele_in_der_Stimme

SINGSTIMME - ein Artikel von Cordula Weinzierl

Die menschliche Stimme benutzen wir ständig und ohne über sie nachzudenken: Sie ist einfach da. Schon mit dem ersten Schrei benutzen wir sie im Reflex. Später lernen wir zu sprechen, Worte zu formulieren und uns mit unserer Stimme mitzuteilen.

Wie die Stimme entsteht – der Stimmapparat

Die Stimme ist ein Instrument, dem unglaublich viele Töne und Klänge entlockt werden können. Mit ihr können wir verführen oder abschrecken, schreien oder flüstern, jubeln oder weinen – und wir können mit ihr singen. Zugleich ist die Stimme Ausdruck und Spiegelbild unserer Seele.

Die Stimme ist kein Organ des Menschen, sie existiert nicht physisch. Erst wenn wir Töne erzeugen, erklingt sie. Beim Erzeugen der Töne müssen verschiedene Muskeln und Körperteile des Menschen zusammenspielen. Das Atmen – genauer gesagt das Ausatmen – ist der Ursprung eines jeden Tons.

Soll ein Ton entstehen, muss zunächst Luft eingeatmet und dann wieder über den Kehlkopf hinausgepresst werden. Am Kehlkopf sitzen die Stimmlippen. Wenn nun die eingeatmete Luft wieder aus den Lungen gepresst wird, stößt sie auf einen Widerstand – auf die Stimmlippen. Die Luft drückt nun die elastischen Stimmlippen auseinander.

Durch die Geschwindigkeit, mit der der Luftstrom durch die enge Luftröhre strömt, entsteht nun an den geöffneten Stimmlippen ein Unterdruck, der dafür sorgt, dass diese durch den Sog wieder zusammengepresst werden. Dieses Wechselspiel von Öffnen und Schließen der Stimmlippen erzeugt den (Primär-)Ton, der auch Kehlkopfklang genannt wird.
Lautsprecher der Stimme – die Resonanzräume

Der Ton an den Stimmlippen gleicht eher einem Geräusch. Damit er für das menschliche Ohr hörbar wird, also Volumen bekommt, muss er in unserem Körper verstärkt werden. Diese Funktion erfüllen die Resonanzräume unseres Kopfes.

Resonanzräume sind die Mund- und Nasenhöhlen und der Rachenraum. Sie übernehmen die Aufgabe von Lautsprechern. Schreien, sprechen oder singen wir sehr laut, kommt unser ganzer Körper als Resonanzraum zum Einsatz. Aber die Resonanzräume verstärken nicht nur die Töne, sie geben ihnen auch ihren individuellen Klang.

Vom Klang der Stimme

Die Klangfarbe – also das unverwechselbare Timbre – einer menschlichen Stimme bildet sich auch durch die Anatomie der Resonanzräume, unter anderem der Beschaffenheit des Rachenraums, der Mund- und Nasenhöhle. Auch die Zahnstellung, Zungengröße und Lippenform spielen bei der Klangfarbe eine Rolle.

Darstellen lässt sich die individuelle Klangfarbe zum Beispiel an einem Musikstück, das zwei unterschiedliche Sänger vortragen. Auch wenn es die gleichen Töne sind, die beide singen, der Klang ist individuell.

Hohe Stimmen, tiefe Stimmen

Stimmen haben aber nicht nur einen individuellen Klang. Sie sind unterschiedlich hoch oder tief. Darüber entscheidet die Anatomie des Kehlkopfes und der Stimmlippen. Grundsätzlich gilt: Je kürzer die Stimmlippen und je schmaler, desto höher die Stimme und umgekehrt.

So sind zum Beispiel die Stimmlippen eines Neugeborenen nur etwa sechs Millimeter lang. Bei einer erwachsenen Frau mit einer Sopranstimme haben die Stimmlippen eine Länge von rund 15 Millimetern. Bei einem erwachsenen Mann, der eine sehr tiefe Bassstimme hat, kann man rund 25 Millimeter messen.

Die Seele in der Stimme

Auch wenn jeder Mensch ein unverwechselbares Timbre hat, ist seine Stimme nicht jeden Tag gleich. An ihr erkennen wir, ob Menschen traurig, depressiv, wütend, beleidigt oder euphorisch sind. Je nach Gemütszustand benutzen wir Funktionen unseres Stimmapparats ganz unterschiedlich.

Sind wir depressiv, ist unsere Stimme langsam, schwach – ohne großen Elan. Unserem Körper fehlt Spannung – auch den Stimmlippen. Die Stimmlippen schließen sich langsamer und mit wenig Spannkraft, sodass unsere Stimme tiefer und gehaucht und dadurch undeutlicher und wenig präsent klingt.

Ganz anders, wenn wir guter Laune und voller Tatendrang sind. Der Körper ist angespannt, wir atmen tief ein und aus, sodass viel Druck auf den sich verkürzenden Stimmlippen ist: Die Stimme klingt höher, die Töne sind deutlich, klar und lauter. Wenn die Stimmlippen also heftig schwingen, dann erzeugen sie einen hohen Ton. Schwingen sie eher langsamer, dann ist der Ton tiefer.

Die Stimme – das erste Musikinstrument des Menschen

Was für das Sprechen gilt, gilt auch für das Singen. Wer singt, braucht dazu auch Lunge, Kehlkopf, Stimmlippen und Resonanzräume. Beim Singen werden die Töne länger gehalten und die Vokale mehr gedehnt. Eine besondere Bedeutung nehmen hierbei das Atmen und die Atemtechnik ein.

Die richtige Atemtechnik erlaubt die Steuerung des Atemdrucks und schafft den Raum im Körper, in dem die Stimme Volumen und Klang entfalten kann. Atmet man in den Brustkorb ein, füllt sich nur der obere Bereich der Lungenflügel und bläht den Brustkorb damit auf. Der untere Teil der Lunge ist wie abgeschnürt und bleibt ungenutzt. Versucht man so einen Ton hervorzubringen, klingt dieser verspannt und gepresst.

Das Geheimnis der richtigen Atemtechnik eines Sängers liegt im Bauch – genauer gesagt beim Zwerchfell. Atmet man in den Bauch, zieht die Bauchmuskulatur das Zwerchfell nach unten.
Ein Mädchen reißt den Mund auf.

Die richtige Atemtechnik ist wichtig

Das Zwerchfell – als Bindeglied zwischen Lunge und Bauchraum – zieht wiederum die Lungenflügel nach unten. So kann sich die einströmende Luft gleichmäßig in den Lungen verteilen, der Brustkorb bleibt entspannt.

Diese Atemtechnik ist der erste Schritt zum richtigen Stützen der Stimme. Beim trainierten Sänger führt das Atmen in den Bauch zu einer Stärkung der Rückenmuskulatur bis hinauf in die Schultern und bis in den Nacken. Diese Körperhaltung wirkt auch auf den Kehlkopf und damit auf die Stimmlippen. So wird die Stimme kontrollierbar.

Beherrscht der Sänger diese Atemtechnik, wird sein Körper zu einem großen Klangraum, wie der Körper eines Instruments. Es kommt zu einer vollständigen Umwandlung der Stimmenergie des Atems in Klangenergie.

Dieser Ausgleich zwischen Atemdruck und Stimmlippenspannung führt zum gestützten Ton. Dieses Phänomen kann man gut an einem Experiment demonstrieren: Hält man sich beim Singen eine Kerze vor den Mund, darf diese nicht flackern. Bei einer optimalen Tonproduktion wird also die gesamte Strömungsenergie des Atems in Klang verwandelt.

https://musikschule-ermen.de/gesangsunterricht/

Gesangsunterricht in der Kölner Innenstadt - Stimmbildung und Singen lernen an der Musikschule Ermen in Köln Zentrum - Klassik, Jazz, Pop, Musical & Chanson

Adresse

Gereonsdriesch 25
Cologne
50670

Linie 12 oder 15 bis zu Christophstr.-Mediapark // S-Bahn Hansaring

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 21:00
Dienstag 09:00 - 21:00
Mittwoch 09:00 - 21:00
Donnerstag 09:00 - 21:00
Freitag 09:00 - 21:00
Samstag 09:00 - 15:00

Telefon

+4917656732109

Produkte

Schlagzeugunterricht
Klavierunterricht
Gesangsunterricht
Gitarrenunterricht
Raumvermietung
Proberäume
Kunstraum
Events
Performances
Art
Gallery
Living-Room

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Musikschule Ermen erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Musikschule Ermen senden:

Bandcoaching

Musikschule/ÜbeRäume/Raummietung/Freiraum/Kunstraum

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Cologne

Alles Anzeigen