Bpar.digital - Kunst im Web

Bpar.digital - Kunst im Web Das Portal für digitale Kunstereignisse

Wie gewohnt öffnen

FLORIAN HAAS – DER CORONAPARK ÖFFNET SEINE PFORTEN21. November 2021 – 19. Dezember 2021Kunstverein KirchzartenParallel z...
22/11/2021

FLORIAN HAAS – DER CORONAPARK ÖFFNET SEINE PFORTEN
21. November 2021 – 19. Dezember 2021
Kunstverein Kirchzarten

Parallel zu den Entwicklungen der Pandemie hat Florian Haas den Coronapark ins Leben gerufen, der sich seit Beginn der Coronakrise ständig erweitert. Eine Achterbahn führt durch den gesamten Freizeitpark. Die Besucher fahren an den einzelnen Stationen der Pandemie vorbei, die als Fahrgeschäfte dargestellt sind. Die Fahrgeschäfte des „Coronaparks“ ähneln denen der bekannten Freizeitparks, nur dass hier die Besucher Skelette sind. Es wird Kettenkarussell gefahren, und ein Märchenschloss entpuppt sich auf den zweiten Blick als Seniorenresidenz, vor der ein Schild steht mit der Aufschrift: „Wir bleiben drin und sterben alleine.“ Zwischen den Fahrgeschäften steht ein Krankenhaus, in dem die Patienten notdürftig mit Luftpumpen beatmet werden. Italienische Truppentransporter sind unterwegs. Lebkuchenherzen mit aus Zuckerguss geschriebenen Städtenamen erinnern den Betrachter an die Orte und Hotspots, an denen Corona besonders gewütet hat. Der Eintritt zur Achterbahn erfolgt über einen Berggasthof, hinter dem sich die Bergkulisse von Ischgl erhebt. Angefangen von den Protesten der Coronaleugner und der Verschwörungstheoretiker mit den Aluhüten, über den Schlachthof Tönnies bis hin zu der Entwicklung erster Impfstoffe ruft der Coronapark die Ereignisse und Chronologie der Pandemie beim Besucher in Erinnerung. Abstrichstationen, Sauerstoffmangel, FFP2-Masken, verwaiste Spielplätze und der geschlossene Einzelhandel während des Lockdowns – die Pandemie hat viele Gesichter. [...]

zum digitalen Angebot: t.ly/vJ71
Bildnachweis: Kunstverein Kirchzarten, Florian Haas, Parkeingang

HI HOW ARE YOU? – MEISTERKLASSE UTE MAHLER UND INGO TAUBHORN21. November 2021 – 30. Januar 2022Ostkreuzschule für Fotogr...
19/11/2021

HI HOW ARE YOU? – MEISTERKLASSE UTE MAHLER UND INGO TAUBHORN
21. November 2021 – 30. Januar 2022
Ostkreuzschule für Fotografie

Teilnehmende Fotograf*innen:
Manuela Braunmüller, Steffi Drerup, Fred Hüning, Sabine Jaehnke, Karolin Klüppel, Peter Pietschmann, Katharina Poblotzki, Diego Reindel, Richard Rocholl, Frank Schirrmeister, Jan Vélez, Judith Weber

Mit der Gruppenausstellung Hi How Are You präsentiert die fünfte Meisterklasse der Ostkreuzschule für Fotografie vom 21.11.2021-30.01.2022 ihre Werkserien, die unter der Leitung von Ute Mahler (Fotografin/Mitbegründerin der Agentur Ostkreuz) und Ingo Taubhorn (Fotograf/ Kurator des Hauses der Photographie/ Deichtorhallen Hamburg) entstanden sind. [...]

Weitere Infos: t.ly/fGYn
Bildnachweis: Karolin Klüppel, No Room of One’s own, 2021, Pressebild der Kommunalen Galerie Berlin

HI HOW ARE YOU? – MEISTERKLASSE UTE MAHLER UND INGO TAUBHORN
21. November 2021 – 30. Januar 2022
Ostkreuzschule für Fotografie

Teilnehmende Fotograf*innen:
Manuela Braunmüller, Steffi Drerup, Fred Hüning, Sabine Jaehnke, Karolin Klüppel, Peter Pietschmann, Katharina Poblotzki, Diego Reindel, Richard Rocholl, Frank Schirrmeister, Jan Vélez, Judith Weber

Mit der Gruppenausstellung Hi How Are You präsentiert die fünfte Meisterklasse der Ostkreuzschule für Fotografie vom 21.11.2021-30.01.2022 ihre Werkserien, die unter der Leitung von Ute Mahler (Fotografin/Mitbegründerin der Agentur Ostkreuz) und Ingo Taubhorn (Fotograf/ Kurator des Hauses der Photographie/ Deichtorhallen Hamburg) entstanden sind. [...]

Weitere Infos: t.ly/fGYn
Bildnachweis: Karolin Klüppel, No Room of One’s own, 2021, Pressebild der Kommunalen Galerie Berlin

SCHMÜCKENDES & SCHÜTZENDES – Ilona Plattnervom 13.11. bis 28.11. 2021, tägl. 13 bis 17 UhrInstallationGalerie Oberstdorf...
18/11/2021

SCHMÜCKENDES & SCHÜTZENDES – Ilona Plattner
vom 13.11. bis 28.11. 2021, tägl. 13 bis 17 Uhr
Installation
Galerie Oberstdorf im Trettachhäusle

Ilona J. Plattner zeigt in der Galerie Oberstdorf, im 400 Jahre alten Trettachhäusle, eine Kunstinstallation, die sich mit der Geschichte des Hauses und des Ortes auseinandersetzt. Die Künstlerin begibt sich auf Spurensuche und kreiert aus dem Aufgestöberten Arrangements, die die Vergangenheit lebendig machen. In der Installation werden verschiedene Techniken kombiniert, Fotografie, Digitalprint, Video sowie Objekte und Naturgegenstände.Die Künstlerin ist in Dachau geboren, hat in Münster an der Kunstakademie studiert und lebt seit 2017 in Sonthofen. In ihrer künstlerischen Praxis geht es immer um die Fragen, was ist der Mensch und in welcher Welt leben wir? In einer Art Labor werden diese Fragen auf experimentelle Weise untersucht und sichtbar gemacht. Und um diese Vorgehensweise einmal für andere erfahrbar zu machen wird in einem der Räume der Galerie ein Kunstlabor eingerichtet. Hier können die Besucherinnen und Besucher selbst einsteigen in den künstlerischen Prozess und eigene Installationen schaffen. [...]

Weitere Infos: t.ly/eE9h
Bildnachweis: Ilona Plattner

SCHMÜCKENDES & SCHÜTZENDES – Ilona Plattner
vom 13.11. bis 28.11. 2021, tägl. 13 bis 17 Uhr
Installation
Galerie Oberstdorf im Trettachhäusle

Ilona J. Plattner zeigt in der Galerie Oberstdorf, im 400 Jahre alten Trettachhäusle, eine Kunstinstallation, die sich mit der Geschichte des Hauses und des Ortes auseinandersetzt. Die Künstlerin begibt sich auf Spurensuche und kreiert aus dem Aufgestöberten Arrangements, die die Vergangenheit lebendig machen. In der Installation werden verschiedene Techniken kombiniert, Fotografie, Digitalprint, Video sowie Objekte und Naturgegenstände.Die Künstlerin ist in Dachau geboren, hat in Münster an der Kunstakademie studiert und lebt seit 2017 in Sonthofen. In ihrer künstlerischen Praxis geht es immer um die Fragen, was ist der Mensch und in welcher Welt leben wir? In einer Art Labor werden diese Fragen auf experimentelle Weise untersucht und sichtbar gemacht. Und um diese Vorgehensweise einmal für andere erfahrbar zu machen wird in einem der Räume der Galerie ein Kunstlabor eingerichtet. Hier können die Besucherinnen und Besucher selbst einsteigen in den künstlerischen Prozess und eigene Installationen schaffen. [...]

Weitere Infos: t.ly/eE9h
Bildnachweis: Ilona Plattner

16/11/2021

"LIEBE DEINE STADT – ARCHITEKTUR & DEMOKRATIE"
Ab dem 17. November 2021 – einschließlich 21. November 2021/ Erster Preview-Tag der ART COLOGNE

Mit dem Publikationsprojekt „LIEBE DEINE STADT – ARCHITEKTUR & DEMOKRATIE“, das als Kunst-Sonderausgabe des Kölner Stadt-Anzeiger (Auflage 184.000 Ex.) zum Start der 54. Art Cologne am 17. November 2021 erscheinen wird, setzt der Konzeptkünstler Merlin Bauer (1974 in Graz) seine Arbeit an der sozialen Plastik, deren Kern das prozessuale Projekt „Liebe deine Stadt“ ist, fort. [...]

Weitere Infos: t.ly/8C3y
Videonachweis: Merlin Bauer

BRÖHAN TOTAL!06. Oktober 2021 – 16. Januar 2022Bröhan-Museum2021 wäre Karl H. Bröhan 100 Jahre alt geworden. Dieser rund...
15/11/2021

BRÖHAN TOTAL!
06. Oktober 2021 – 16. Januar 2022
Bröhan-Museum

2021 wäre Karl H. Bröhan 100 Jahre alt geworden. Dieser runde Geburtstag gibt den Anlass zu einer groß angelegten Jubiläumsausstellung: Auf der gesamten Ausstellungsfläche wird in einer neuartigen und ungewöhnlichen Präsentation so viel wie noch nie von der Sammlung gezeigt. Schaudepotbereiche mit Highlights der Kollektion, aber auch zum Teil selten gezeigte Schätze wechseln sich ab mit Periodrooms zum französischen Art Nouveau, zu den reformbewegten Entwürfen des deutschen Jugendstils, zum Art déco und zur funktionalistischen Formgebung der 20er Jahre. Die Gemäldebestände zur Berliner Secession werden ebenso präsentiert wie ausgefallene Sammlungsblöcke – beispielsweise Tierfiguren. Ausgewählte Neuerwerbungen der letzten Jahre zeigen zudem die Entwicklung der Sammlung auf. Es werden Gemälde, Grafik, Möbel, Porzellan sowie Metall- und Glaskunst zu sehen sein. [...]

Zum digitalen Angebot: t.ly/EvTH3
Bildnachweis: Bröhan Museum

BRÖHAN TOTAL!
06. Oktober 2021 – 16. Januar 2022
Bröhan-Museum

2021 wäre Karl H. Bröhan 100 Jahre alt geworden. Dieser runde Geburtstag gibt den Anlass zu einer groß angelegten Jubiläumsausstellung: Auf der gesamten Ausstellungsfläche wird in einer neuartigen und ungewöhnlichen Präsentation so viel wie noch nie von der Sammlung gezeigt. Schaudepotbereiche mit Highlights der Kollektion, aber auch zum Teil selten gezeigte Schätze wechseln sich ab mit Periodrooms zum französischen Art Nouveau, zu den reformbewegten Entwürfen des deutschen Jugendstils, zum Art déco und zur funktionalistischen Formgebung der 20er Jahre. Die Gemäldebestände zur Berliner Secession werden ebenso präsentiert wie ausgefallene Sammlungsblöcke – beispielsweise Tierfiguren. Ausgewählte Neuerwerbungen der letzten Jahre zeigen zudem die Entwicklung der Sammlung auf. Es werden Gemälde, Grafik, Möbel, Porzellan sowie Metall- und Glaskunst zu sehen sein. [...]

Zum digitalen Angebot: t.ly/EvTH3
Bildnachweis: Bröhan Museum

GAK JAHRESGABEN ’21 – Esther Adam, Hervé Garcia, Effrosyni Kontogeorgou, Christine Moldrickx13. November 2021 – 09. Janu...
12/11/2021

GAK JAHRESGABEN ’21 – Esther Adam, Hervé Garcia, Effrosyni Kontogeorgou, Christine Moldrickx
13. November 2021 – 09. Januar 2022
GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen

Die Gesellschaft für Aktuelle Kunst in Bremen bietet Ihnen jeweils zum Jahresende exklusiv eine kleine, qualitativ hochwertige Auswahl an Jahresgaben an. Diese können Sie als Mitglied der GAK zu einem günstigen Preis erwerben, der oft nur einen Bruchteil des normalen Marktpreises beträgt. Dies ist ein Angebot der Künstler*innen an Sie, gleichzeitig aber auch eine Form der wechselseitigen Unterstützung: 50% des Verkaufspreises kommen den Künstler*innen zugute, 50% der GAK und fließen in das zukünftige Programm [...]

Weitere Infos: t.ly/3by2
Bildnachweis: GAK Bremen

GAK JAHRESGABEN ’21 – Esther Adam, Hervé Garcia, Effrosyni Kontogeorgou, Christine Moldrickx
13. November 2021 – 09. Januar 2022
GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen

Die Gesellschaft für Aktuelle Kunst in Bremen bietet Ihnen jeweils zum Jahresende exklusiv eine kleine, qualitativ hochwertige Auswahl an Jahresgaben an. Diese können Sie als Mitglied der GAK zu einem günstigen Preis erwerben, der oft nur einen Bruchteil des normalen Marktpreises beträgt. Dies ist ein Angebot der Künstler*innen an Sie, gleichzeitig aber auch eine Form der wechselseitigen Unterstützung: 50% des Verkaufspreises kommen den Künstler*innen zugute, 50% der GAK und fließen in das zukünftige Programm [...]

Weitere Infos: t.ly/3by2
Bildnachweis: GAK Bremen

Neue Ausstellung:AMADA VERDE06. November 2021 – 30. Januar 2022Haus am LützowplatzBeteiligte Künstler*innen: Nathalia Fa...
11/11/2021

Neue Ausstellung:
AMADA VERDE
06. November 2021 – 30. Januar 2022
Haus am Lützowplatz

Beteiligte Künstler*innen: Nathalia Favaro, Marte Kiessling, Milda Lembertaité, Amelia Prazak, Tina Ribartis, Luzia Simons, Stig Marlon Weston, Miki Yui

Zweifelsohne – überall auf der Welt verschwinden Wälder mit alarmierender Geschwindigkeit. Noch vor 20 Jahren war mehr als ein Drittel unseres Planeten von Wäldern bedeckt. Und heute? Nur noch ein Viertel der Landmasse ist von Wald bewachsen. Dieser immense Verlust bedroht die wirtschaftlichen und ökologischen Grundlagen unseres Lebens auf lokaler, regionaler und globaler Ebene. Wie wird sich diese Entwicklung auf unser Leben, unsere Zukunft, unser Überleben auswirken? [...]

Zum digitalen Angebot: t.ly/J6XW
Bildnachweis: Haus am Lützowplatz, Ausstellungsseite

Neue Ausstellung:
AMADA VERDE
06. November 2021 – 30. Januar 2022
Haus am Lützowplatz

Beteiligte Künstler*innen: Nathalia Favaro, Marte Kiessling, Milda Lembertaité, Amelia Prazak, Tina Ribartis, Luzia Simons, Stig Marlon Weston, Miki Yui

Zweifelsohne – überall auf der Welt verschwinden Wälder mit alarmierender Geschwindigkeit. Noch vor 20 Jahren war mehr als ein Drittel unseres Planeten von Wäldern bedeckt. Und heute? Nur noch ein Viertel der Landmasse ist von Wald bewachsen. Dieser immense Verlust bedroht die wirtschaftlichen und ökologischen Grundlagen unseres Lebens auf lokaler, regionaler und globaler Ebene. Wie wird sich diese Entwicklung auf unser Leben, unsere Zukunft, unser Überleben auswirken? [...]

Zum digitalen Angebot: t.ly/J6XW
Bildnachweis: Haus am Lützowplatz, Ausstellungsseite

MANET & ASTRUC. Künstlerfreunde23. Oktober 2021 – 27. Februar 2022Kunsthalle BremenManet und wer? Edouard Manet (1832 –1...
10/11/2021

MANET & ASTRUC. Künstlerfreunde
23. Oktober 2021 – 27. Februar 2022
Kunsthalle Bremen

Manet und wer? Edouard Manet (1832 –1883) war einer der berühmtesten Künstler des 19. Jahrhunderts, doch Zacharie Astruc (1833 –1907) ist bis heute als Künstler nahezu unbekannt. Zunächst machte er als Kunstkritiker von sich reden, und als erster verteidigte er öffentlich die Werke Manets. Mehrfach malte Manet ihn in den 1860er-Jahren: Mit dem Bildnis des Zacharie Astruc, das heute in der Kunsthalle Bremen hängt, schuf Manet ein programmatisches Statement zum Geschmack der Avantgarde. Alles, was die beiden liebten und diskutierten, ist in dem Bild enthalten – Japonismus, Spanienmode, die Malerei der alten Meister und die Musik. [...]

Zum digitalen Angebot: t.ly/fAnj
Bildnachweis: Kunsthalle Bremen

MANET & ASTRUC. Künstlerfreunde
23. Oktober 2021 – 27. Februar 2022
Kunsthalle Bremen

Manet und wer? Edouard Manet (1832 –1883) war einer der berühmtesten Künstler des 19. Jahrhunderts, doch Zacharie Astruc (1833 –1907) ist bis heute als Künstler nahezu unbekannt. Zunächst machte er als Kunstkritiker von sich reden, und als erster verteidigte er öffentlich die Werke Manets. Mehrfach malte Manet ihn in den 1860er-Jahren: Mit dem Bildnis des Zacharie Astruc, das heute in der Kunsthalle Bremen hängt, schuf Manet ein programmatisches Statement zum Geschmack der Avantgarde. Alles, was die beiden liebten und diskutierten, ist in dem Bild enthalten – Japonismus, Spanienmode, die Malerei der alten Meister und die Musik. [...]

Zum digitalen Angebot: t.ly/fAnj
Bildnachweis: Kunsthalle Bremen

DOMESTIC SPACE / DOMAGK EDITION 2DomagkAteliers, Halle 5026. November – 29. November 2021Zweigstelle Berlin präsentiert ...
09/11/2021

DOMESTIC SPACE / DOMAGK EDITION 2
DomagkAteliers, Halle 50
26. November – 29. November 2021

Zweigstelle Berlin präsentiert 10 Positionen zeitgenössischer Kunst aus ihrem Online-Portfolio

Albert Coers zeigt Fotos aus der Serie „Curitiba“, die im Herbst 2019 von einem Schaukasten in Curitiba / Brasilien entstanden. Klebebuchstaben haben sich gelöst, sind teils heruntergefallen, hängen schief. Aber so ergeben sich neue Wörter/Bedeutungen. „Cores“ (portugiesisch „Farben“) ist zufällig Albert Coers‘ Nachname, mit kleiner Buchstaben-Vertauschung. [...]

Zum digitalen Angebot: t.ly/SEl1

DOMESTIC SPACE / DOMAGK EDITION 2
DomagkAteliers, Halle 50
26. November – 29. November 2021

Zweigstelle Berlin präsentiert 10 Positionen zeitgenössischer Kunst aus ihrem Online-Portfolio

Albert Coers zeigt Fotos aus der Serie „Curitiba“, die im Herbst 2019 von einem Schaukasten in Curitiba / Brasilien entstanden. Klebebuchstaben haben sich gelöst, sind teils heruntergefallen, hängen schief. Aber so ergeben sich neue Wörter/Bedeutungen. „Cores“ (portugiesisch „Farben“) ist zufällig Albert Coers‘ Nachname, mit kleiner Buchstaben-Vertauschung. [...]

Zum digitalen Angebot: t.ly/SEl1

Neue Ausstellung:WENZEL HABLIK – KRISTALLTRÄUME Expressionismus, Architektur, UtopieKunstforum Hermann Stenner31. Oktobe...
08/11/2021

Neue Ausstellung:
WENZEL HABLIK – KRISTALLTRÄUME Expressionismus, Architektur, Utopie
Kunstforum Hermann Stenner
31. Oktober 2021 – 06. März 2022

Kristalline Architekturentwürfe, intergalaktische »Luftkolonien«, mechanische Flugkörper, aber auch Sternenhimmel, Berglandschaften und Möbelentwürfe: Das Gesamtkunstwerk des Expressionisten Wenzel Hablik ist überbordend in seiner Vielfalt – und noch viel zu wenig entdeckt.
Das Kunstforum Hermann Stenner in Bielefeld richtet dem Maler, Gestalter und Architekturvisionär eine große Retrospektive aus. Die großbürgerliche Wohnarchitektur der ehemaligen Villa Weber und die angeschlossenen Kabinette des Kunstforums bieten den idealen Rahmen, um einen Künstler wiederzuentdecken, dessen Inspiration vom kleinsten Kristall ausging, um sich in den Weltraum zu erstrecken. [...]

Zum digitalen Angebot: t.ly/R4jo
Bildnachweis: Kunstforum/Wenzel Hablik, Sternenhimmel, Detail, 1909, Öl/Lw, 200 × 200 cm (Wenzel-Hablik-Museum, Itzehoe © Foto: Wenzel-Hablik-Stiftung, Itzehoe)

Neue Ausstellung:
WENZEL HABLIK – KRISTALLTRÄUME Expressionismus, Architektur, Utopie
Kunstforum Hermann Stenner
31. Oktober 2021 – 06. März 2022

Kristalline Architekturentwürfe, intergalaktische »Luftkolonien«, mechanische Flugkörper, aber auch Sternenhimmel, Berglandschaften und Möbelentwürfe: Das Gesamtkunstwerk des Expressionisten Wenzel Hablik ist überbordend in seiner Vielfalt – und noch viel zu wenig entdeckt.
Das Kunstforum Hermann Stenner in Bielefeld richtet dem Maler, Gestalter und Architekturvisionär eine große Retrospektive aus. Die großbürgerliche Wohnarchitektur der ehemaligen Villa Weber und die angeschlossenen Kabinette des Kunstforums bieten den idealen Rahmen, um einen Künstler wiederzuentdecken, dessen Inspiration vom kleinsten Kristall ausging, um sich in den Weltraum zu erstrecken. [...]

Zum digitalen Angebot: t.ly/R4jo
Bildnachweis: Kunstforum/Wenzel Hablik, Sternenhimmel, Detail, 1909, Öl/Lw, 200 × 200 cm (Wenzel-Hablik-Museum, Itzehoe © Foto: Wenzel-Hablik-Stiftung, Itzehoe)

TONY GRAGG – DRAWING AS A CONTINUUM17. August 2021 – 09. Januar 2022Haus am Waldsee - Internationale Kunst in BerlinGese...
05/11/2021

TONY GRAGG – DRAWING AS A CONTINUUM
17. August 2021 – 09. Januar 2022
Haus am Waldsee - Internationale Kunst in Berlin

Gesetzmäßigkeiten des Universums und der digitalen Welt können für Tony Cragg (*1949) ebenso Gegenstand einer künstlerischen Suchbewegung sein, wie fossile Funde oder Gefäßspuren aus weit zurückliegenden Zeitaltern. Dabei bindet der vielfach ausgezeichnete britische Bildhauer mit Wohnsitz in Wuppertal und Berlin seine Vorstellungen sowohl an abstrakte Modelle als auch an konkrete Objekte und den menschlichen Körper. Seit den 2000er Jahren entstehen Zeichnungen von Köpfen und Gesichtern. Cragg gibt ihre Bewegtheit in Zeit und Raum als simultan verdichtetes Linienwerk wieder. Vorstellungen von Kommunikation, geistiger Beweglichkeit, Spiegelungen, Verflüssigung bis hin zu algorithmisch gesteuerten Gesten künstlicher Intelligenz kommen auf. [...]

Zum digitalen Angebot: t.ly/8BP0
Bildnachweis: Tony Cragg, Chromosomes, 2005, Wasserfarben, 52,2 x 41,2 cm, Courtesy der Künstler, Foto: Michael Richter, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

TONY GRAGG – DRAWING AS A CONTINUUM
17. August 2021 – 09. Januar 2022
Haus am Waldsee - Internationale Kunst in Berlin

Gesetzmäßigkeiten des Universums und der digitalen Welt können für Tony Cragg (*1949) ebenso Gegenstand einer künstlerischen Suchbewegung sein, wie fossile Funde oder Gefäßspuren aus weit zurückliegenden Zeitaltern. Dabei bindet der vielfach ausgezeichnete britische Bildhauer mit Wohnsitz in Wuppertal und Berlin seine Vorstellungen sowohl an abstrakte Modelle als auch an konkrete Objekte und den menschlichen Körper. Seit den 2000er Jahren entstehen Zeichnungen von Köpfen und Gesichtern. Cragg gibt ihre Bewegtheit in Zeit und Raum als simultan verdichtetes Linienwerk wieder. Vorstellungen von Kommunikation, geistiger Beweglichkeit, Spiegelungen, Verflüssigung bis hin zu algorithmisch gesteuerten Gesten künstlicher Intelligenz kommen auf. [...]

Zum digitalen Angebot: t.ly/8BP0
Bildnachweis: Tony Cragg, Chromosomes, 2005, Wasserfarben, 52,2 x 41,2 cm, Courtesy der Künstler, Foto: Michael Richter, © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Adresse

Cologne

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Bpar.digital - Kunst im Web erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Bpar.digital - Kunst im Web senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst in Cologne

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Acrylfarbe auf Leinwand Adam Sochaj
🥳 Digitaler Kulturgenuss trifft Virtuellen Kunstbesuch - Vielen Dank Bpar.digital - Kunst im Web
Liebe Freunde der Kunst, schaut doch bitte mal in die Galerie Rothamel vorbei.
Über die emotionale Aufladung von Orten, wenn man weiß, was dort passiert ist.