Literaturhaus Berlin

Literaturhaus Berlin Gegründet 1986 widmet sich das Literaturhaus Berlin der Förderung und Vermittlung der Literaturen der Welt. In Lesungen, Diskussionen und Ausstellungen wird Literatur aus der Vergangenheit und Gegenwart in zeitgemäßen Formaten präsentiert.

Wie gewohnt öffnen

13/11/2020
Climate Fiction Festival Berlin

Climate Fiction Festival Berlin

Teil 3 🎋

Buket Uzuner schreibt ein Umwelt- und Klimaquartett. Die großen Themen des Klimawandels erscheinen in den Mikrogeschichten der heutigen türkischen Gesellschaft. #clifiberlin #climatefiction Literaturhaus Berlin Buket Uzuner

13/11/2020
Climate Fiction Festival Berlin

Climate Fiction Festival Berlin

Teil 2 📕


Versuch einer Definition: Climate Fiction ist Literatur, die sich erklärtermaßen mit dem menschengemachten Klimawandel befasst. Versuch einer Frage: Gibt es jenseits der Anglosphäre relevante Climate Fiction? #clifiberlin #climatefiction Literaturhaus Berlin

Climate Fiction Festival Berlin
13/11/2020

Climate Fiction Festival Berlin

Climate Fiction im Kontext - Von den Fakten zur Fiktion 💫
Wenn Journalisten zum Mittel der Erzählung greifen, suchen sie für das oft erschlagende Faktenwissen zu ihren Spezialthemen eine sinngebende Idee. Im Fall von Klimawandel und Umweltzerstörung besteht eine gute Idee in der Erfindung einer ökologischen Utopie.


* Drei Bücher: Ernst Callenbach: Ökotopia (1975), Dirk C. Fleck: Go! Die Ökodiktatur (1993 (2013)) und Das Tahiti-Projekt (2007)


Die Podcasts können gehört werden auf https://climate-fiction-festival.de/doku.html #clifiberlin #climatefiction

12/11/2020
»Vom Leben der Häuser«

Heute ab 19:00 Uhr online!

Li-Be digital - Reihe Literatur trifft Wissenschaft Andreas Schäfer und Hans-Dieter Nägelke im Gespräch mit Dorothea Westphal Wer kennt nicht das Gefühl beim...

11/11/2020
www.youtube.com

»Im Kopf von Maxim Biller«
Mi 11.11. 20:00 Uhr online
Li-Be digital - Lesung und Gespräch
Mit Kai Sina, Dana von Suffrin, Volker Weidermann und Maxim Biller. Mit einem Video-Statement von Helge Malchow, Editor-at-Large KiWi.

Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and the world on YouTube.

Li-Be digital - Lesung und Gespräch»Im Kopf von Maxim Biller«Mi 11.11.  20:00 Uhr onlineDer Herausgeber Kai Sina und die...
11/11/2020

Li-Be digital - Lesung und Gespräch
»Im Kopf von Maxim Biller«
Mi 11.11. 20:00 Uhr online

Der Herausgeber Kai Sina und die Autorin Dana von Suffrin im Gespräch mit Volker Weidermann. Im Anschluß befragt Volker Weidermann Maxim Biller. Mit einem Video-Statement von Helge Malchow, Editor-at-Large KiWi. https://literaturhaus-berlin.de/programm/im-kopf-von-maxim-biller

10/11/2020
Climate Fiction Festival Berlin

Climate Fiction Festival Berlin

Teil 1💥⠀

Am Anfang war Döblin. Vor hundert Jahren erschien "Berge Meere Giganten". Heute betrachten wir Döblins Phantasie von der Enteisung Grönlands als menschengemachten Klimawandel und Döblins Experimentalroman als Proto Climate Fiction. #clifiberlin #climatefiction Literaturhaus Berlin

Climate Fiction Festival Berlin
10/11/2020
Climate Fiction Festival Berlin

Climate Fiction Festival Berlin

Wir vom Literaturhaus Berlin und Climate Cultures Network Berlin freuen uns sehr, die Termine und die offizielle Website des Berliner Climate Fiction Festivals bekannt zu geben. Wir haben das ganze Jahr hart gearbeitet, um ein vielseitiges Programm von CliFi-Schriftsteller*innen und -Denker*innen zusammenzustellen, und wir können es kaum erwarten, euch virtuell oder in-person dabei zu haben. Save the Date: 4.-6. Dezember 2020. #clifiberlin #clifi

http://climate-fiction-festival.de

"Die Kulturorte sind wieder geschlossen. Das Literaturhaus Berlin bietet seine Veranstaltungen immerhin im Livestream an...
09/11/2020

"Die Kulturorte sind wieder geschlossen. Das Literaturhaus Berlin bietet seine Veranstaltungen immerhin im Livestream an. Die Frage der Woche geht an Sonja Longolius, die mit Janika Gelinek das Literaturhaus leitet: Warum ist Andreas Schäfer, der Autor des Berlin-Romans 'Das Gartenzimmer', in der Reihe 'Literatur trifft Wissenschaft' zu Gast?"
https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/buecherfrage-der-woche-wie-sieht-ein-architekturhistoriker-den-den-berlin-roman-das-gartenzimmer-li.116577

Heute abend ab 19:00 Uhr ist uns Brit Bennett live aus den USA zugeschaltet. Seien Sie dabei!https://literaturhaus-berli...
05/11/2020
Literaturhaus Berlin | Brit Bennett »Die verschwindende Hälfte«

Heute abend ab 19:00 Uhr ist uns Brit Bennett live aus den USA zugeschaltet. Seien Sie dabei!
https://literaturhaus-berlin.de/programm/brit-bennett-die-verschwindende-haelfte

Brit Bennett im Gespräch mit Hadnet Tesfai Mallard, ein kleiner Ort im ländlichen Louisiana. Seine Bewohner blicken mit Stolz auf eine lange Tradition und Geschichte, und vor allem auf ihre Kinder, die von Generation zu Generation hellhäutiger zu werden scheinen. Hier werden in den 1950ern Stella...

02/11/2020
Schweizer Buchpreis 2020 – Die Finalisten

Am 2.11. ab 19:00 Uhr online!

Dorothee Elmiger, Tom Kummer und Karl Rühmann im Gespräch mit Florian Werner In diesem Jahr sind Dorothee Elmiger mit »Aus Der Zuckerfabrik« (Hanser 2020), T...

Heute Abend um 19:00 Uhr im Li-Be digital: »Schweizer Buchpreis 2020 – Die Finalisten« mit Dorothee Elmiger, Tom Kummer ...
02/11/2020

Heute Abend um 19:00 Uhr im Li-Be digital:
»Schweizer Buchpreis 2020 – Die Finalisten« mit Dorothee Elmiger, Tom Kummer und Karl Rühmann im Gespräch mit Florian Werner.

02/11/2020

DAS NETZWERK DER LITERATURHÄUSER IN DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND DER SCHWEIZ FORDERT DIE SOFORTIGE FREILASSUNG VON DIMITRI STROZEW UND ALLER ZU UNRECHT INHAFTIERTEN IN BELARUS!

Am 21.10.2020 “verschwand” der belarussische Dichter Dmitri Strozew in Minsk, er war für Angehörige und Freunde nicht mehr erreichbar, sein Mobiltelefon war abgeschaltet. Später wurde bekannt, dass er sich auf den Listen der im berüchtigten Minsker Untersuchungsgefängnis Okrestina Inhaftierten befand. Am 22.10. wurde er in dem in Belarus inzwischen üblichen “Eilverfahren” zu 13 Tagen Haft verurteilt – so wie auch Olga Shparaga und viele andere in den letzten Wochen Festgenommene. Der Vorwurf: „Verletzung der Anordnung zur Organisation oder Durchführung von Massenveranstaltungen“.

Dmitri Strozew (geb. 1963 in Minsk) gehört zu den wichtigsten Stimmen der russischsprachigen Lyrik in Belarus und Russland. Der Autor ist seit vielen Jahren der Bürgerrechtsbewegung in Belarus verbunden, poetische Kommentare zu den Verhältnissen und Ereignissen in seinem Heimatland nehmen einen wichtigen Teil seines Schaffens ein. Die jüngsten Proteste in Minsk und ganz Belarus hat er hautnah als scharfsinniger Beobachter der Ereignisse miterlebt und dichterisch und publizistisch begleitet. Er nahm zusammen mit seiner Familie an den Protestmärschen teil, hielt Vorträge, veranstaltete Lesungen.



#dimitristrozew

#belarus

#netzwerkderliteraturhäuser

#freedom

Ausstellungseröffnung»Hölderlins Orte« - Fotografien von Barbara Klemmmit Tilman Krause und Barbara Klemm
29/10/2020

Ausstellungseröffnung
»Hölderlins Orte« - Fotografien von Barbara Klemm
mit Tilman Krause und Barbara Klemm

Das Team des Li-Be: Gerüstet für die zweite Runde. Wir sehen uns im Netz!Foto: Phil Dera
29/10/2020

Das Team des Li-Be: Gerüstet für die zweite Runde.
Wir sehen uns im Netz!

Foto: Phil Dera

Ausstellungsaufbau im Li-Be!Am Donnerstag, 29.10. eröffnen wir die Ausstellung »Hölderlins Orte« – Fotografien von Barba...
27/10/2020

Ausstellungsaufbau im Li-Be!

Am Donnerstag, 29.10. eröffnen wir die Ausstellung
»Hölderlins Orte« – Fotografien von Barbara Klemm
Die Ausstellungseröffnung ist bereits ausverkauft.

Öffnungszeiten der Ausstellung
30.10. bis 27.11.2020
Mittwoch bis Freitag von 14-18 Uhr
Samstag und Sonntag von 11-16 Uhr
Eintritt: 4.- €. Ohne Voranmeldung

https://literaturhaus-berlin.de/programm/hoelderlins-orte-fotografien-von-barbara-klemm

Sebastian Guggolz im Interview auf unserer schönen Terrasse.
23/10/2020
​Übersetzen ist eine Reise

Sebastian Guggolz im Interview auf unserer schönen Terrasse.

2014 gründete Guggolz seinen Verlag. Das Verlagsprogramm ist eine Reise in die Literatur Nord- und Osteuropas. 2020 erhielt er den Deutschen Verlagspreis. Er schläft ungern und es gefällt ihm, ein Einmannverlag zu sein. Mit nur wenigen festen Regeln, Flexibilität und außergewöhnlichem Charme b...

Frühstück im Literaturhaus Berlin mit Giulia Mirandola vom Goethe Institut Italien, die die Literaturhaus-Leiterinnen, J...
16/10/2020
Doppelspitze für das Literaturhaus

Frühstück im Literaturhaus Berlin mit Giulia Mirandola vom Goethe Institut Italien, die die Literaturhaus-Leiterinnen, Janika Gelinek und Sonja Longolius, befragt hat.

https://www.goethe.de/ins/it/de/kul/lit/22001043.html?fbclid=IwAR2n2AQ0rhRnwAQe9c1AYkkHMvcZMXu3C9aNTJreR6lrdx87XqLP8QmhG2g

Im Garten des Literaturhauses ist einiges los, an den Tischen des Cafés sitzen bereits die ersten Frühaufsteher und im Großen Saal ist gerade eine Schulklasse zu Besuch. Janika Gelinek und Sonja Longolius, die beiden Leiterinnen des Li-Be, erwarten mich auf der Terrasse zum gemeinsamen Frühstüc...

Literaturhaus Berlin | Im Kopf von Maxim Biller
16/10/2020
Literaturhaus Berlin | Im Kopf von Maxim Biller

Literaturhaus Berlin | Im Kopf von Maxim Biller

Kai Sina und Dana von Suffrin im Gespräch mit Volker Weidermann. Es liest Maxim Biller. Maxim Biller schreibt seit dreißig Jahren an einem Werk, dessen Vielstimmigkeit in der deutschsprachigen Literatur nach 1945 ohne Vorbild ist. Höchste Zeit für eine kritische Gesamtschau! Billers bisheriges W...

Literaturhaus Berlin | Literarische Führung »Rosa Luxemburg«
16/10/2020
Literaturhaus Berlin | Literarische Führung »Rosa Luxemburg«

Literaturhaus Berlin | Literarische Führung »Rosa Luxemburg«

Mit Sebastian Januszewski Rosa Luxemburg, weithin bekannt als einflussreiche Vertreterin der Arbeiterbewegung, war auch eine große Leserin, Literaturliebhaberin und genaue Naturbeobachterin. So schreibt sie in einem Brief an Sonja Liebknecht: »Ich bemerkte von meinem Sofa aus in der Fensterscheibe...

Literaturhaus Berlin | Brit Bennett »Die verschwindende Hälfte«
16/10/2020
Literaturhaus Berlin | Brit Bennett »Die verschwindende Hälfte«

Literaturhaus Berlin | Brit Bennett »Die verschwindende Hälfte«

Brit Bennett im Gespräch mit Hadnet Tesfai Mallard, ein kleiner Ort im ländlichen Louisiana. Seine Bewohner blicken mit Stolz auf eine lange Tradition und Geschichte, und vor allem auf ihre Kinder, die von Generation zu Generation hellhäutiger zu werden scheinen. Hier werden in den 1950ern Stella...

Literaturhaus Berlin | »Stilvoll älter werden«
16/10/2020
Literaturhaus Berlin | »Stilvoll älter werden«

Literaturhaus Berlin | »Stilvoll älter werden«

Susanne Mayer und Janika Gelinek im Gespräch mit Sieglinde Geisel Kurz nach ihrem sechzigsten Geburtstag geschah das, was Susanne Mayer schon vorhergesehen hatte: dass sie nämlich nun »quasi Schrott« sei. Sie fährt Auto, ein Kerl im Cabrio nimmt ihr die Vorfahrt und schreit: »Du dumme alte Fot...

Literaturhaus Berlin | Schweizer Buchpreis 2020 - Die Finalisten
16/10/2020
Literaturhaus Berlin | Schweizer Buchpreis 2020 - Die Finalisten

Literaturhaus Berlin | Schweizer Buchpreis 2020 - Die Finalisten

Dorothee Elmiger, Tom Kummer und Karl Rühmann im Gespräch mit Florian Werner In diesem Jahr sind Dorothee Elmiger mit »Aus Der Zuckerfabrik« (Hanser 2020), Tom Kummer mit »Von schlechten Eltern« (Klett-Cotta 2020), Charles Lewinsky »Der Halbbart« (Diogenes 2020), Karl Rühmann »Der Held« (...

Nur noch wenige Tickets erhältlich!
15/10/2020
Literaturhaus Berlin | Li-Be Leseclub_DIGITAL

Nur noch wenige Tickets erhältlich!

Wie lässt sich unter aktuellen Bedingungen ein öffentlicher Raum für Literatur schaffen, der zugleich Begegnung und Diskurs bietet? In den vergangenen Monaten haben wir viel ausprobiert, viel gelernt und das Digitale als neuen Erlebnisraum für Literatur zu begreifen versucht. Die größte Heraus...

Literaturhaus Berlin | ausgedacht – vom Phantasieren und Fabulieren
15/10/2020
Literaturhaus Berlin | ausgedacht – vom Phantasieren und Fabulieren

Literaturhaus Berlin | ausgedacht – vom Phantasieren und Fabulieren

Erlesener Sonntag Ein Haus aus Eiscreme, eine Straße aus Schokolade oder eine Maus, die Katzen frisst – all dies findet sich in Geschichten von Gianni Rodari. Ganz im Sinne des italienischen Erzählers, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden wäre, laden Edda Eska und Lorenzo Pennacchietti zu ...

Vom 14. bis 18. Oktober findet die Frankfurter Buchmesse statt – in diesem Jahr als Special Edition, coronabedingt ohne ...
14/10/2020
ARTE auf der Buchmesse

Vom 14. bis 18. Oktober findet die Frankfurter Buchmesse statt – in diesem Jahr als Special Edition, coronabedingt ohne klassische Hallenausstellung, dafür mit zahlreichen neuen digitalen Formaten und einem umfangreichen Liveprogramm aus der Festhalle. Ein kleines Stück Normalität in Corona-Zeiten; ARTE ist dabei und setzt mit täglichen Gesprächs- und Musikveranstaltungen starke Akzente, für das Publikum vor Ort, aber auch für Bücherfans, die in diesem Jahr nicht nach Frankfurt kommen können, denn die Veranstaltungen werden live gestreamt. Immer um 15.30 Uhr geht es unter dem Motto ES WIRD ZEIT… um Fragen, die junge, politisch engagierte Menschen bewegen. Die Veranstaltungen schlagen dabei auch eine Brücke zu Kanada, dem virtuellen Ehrengast der Buchmesse, dem ARTE im Oktober einen Schwerpunkt widmet. Gesellschaftspolitische Aspekte sind ebenso Thema der von ARTE organisierten Panels, wie die kanadische Literatur und ihre ethnische Diversität.
https://www.arte.tv/de/articles/arte-auf-der-buchmesse

Vom 14. bis 18. Oktober findet die Frankfurter Buchmesse statt – in diesem Jahr als Special Edition, coronabedingtohne klassische Hallenausstellung, dafür mit zahlreichen neuen digitalen Formaten und einem umfangreichen Liveprogramm aus der Festhalle.Ein kleines Stück Normalität in Corona-Zeite...

Literaturhaus Berlin
01/10/2020

Literaturhaus Berlin

Die lauen Sommerabende sind vorbei...Im Oktober verlassen wir unseren schönen Garten und ziehen zurück ins Haus. Bei vie...
24/09/2020

Die lauen Sommerabende sind vorbei...
Im Oktober verlassen wir unseren schönen Garten und ziehen zurück ins Haus. Bei vielen Veranstaltungen erweitern wir unseren Publikumskreis durch ein Online Streaming. Seien Sie dabei!
Bitte erwerben Sie Ihre Tickets online, eine Abendkasse gibt es momentan nicht.
Wir freuen uns auf Sie!
https://literaturhaus-berlin.de/

21/09/2020
»Paperbridge Circle« 2020 Tag 2

»Paperbridge Circle« 2020 Tag 2

Das sechste deutsch-ukrainische Schriftstellertreffen der »Brücke aus Papier« sollte die Schriftsteller*innen beider Länder nach Iwano-Frankiwsk in den Weste...

07. Oktober 2020 18:00 UhrAkademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 BerlinLyrik und Na...
17/09/2020

07. Oktober 2020 18:00 Uhr
Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Lyrik und Natur: Lesung und Gespräch mit Jan Wagner

Im Rahmen des Jahresthemas 2019I20 „Naturgemälde“ liest der Autor aus seinem Werk und spricht mit der Literaturwissenschaftlerin Friederike Krippner darüber, welche Faszination für ihn in der Natur liegt, in welchem Verhältnis er poetische Form und Naturbeobachtung sieht, was er mit dem Begriff „Nature Writing“ und mit dem der „Naturlyrik“ anfangen kann und ob das Schreiben über Natur im Jahr 2020 notwendig politisch ist.
https://www.bbaw.de/veranstaltungen/veranstaltung-lesung-und-gespraech

Im Rahmen des Jahresthemas 2019I20 „Naturgemälde“ sprachen Marion Poschmann und Yvonne Pauly am 23.6.2020 im Literaturhaus Berlin über Lyrik, Natur und Morphologie. Nachzuhören in unserer Mediathek https://literaturhaus-berlin.de/mediathek

Die fünf Nominierten für den Schweizer Buchpreis stehen fest. Herzlichen Glückwunsch!Auf ihrer Lesetour machen die Autor...
16/09/2020
Die Nominierten - Schweizer Buchpreis

Die fünf Nominierten für den Schweizer Buchpreis stehen fest. Herzlichen Glückwunsch!
Auf ihrer Lesetour machen die Autor*innen am 2. November 2020 auch Station im Literaturhaus Berlin.
https://www.schweizerbuchpreis.ch/nominierte/

Dorothee Elmiger, geboren 1985, lebt und arbeitet in Zürich. 2010 erschien ihr Debütroman «Einladung an die Waghalsigen», 2014 folgte der Roman «Schlafgänger». Ihre Texte wurden in verschiedene Sprachen übersetzt und für die Bühne adaptiert. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet,...

Wir gratulieren allen Nominierten!
15/09/2020

Wir gratulieren allen Nominierten!

Diese sechs Romane stehen auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2020!

Bov Bjerg: Serpentinen
Dorothee Elmiger: Aus der Zuckerfabrik
Thomas Hettche: Herzfaden
Deniz Ohde: Streulicht
Anne Weber: Annette, ein Heldinnenepos
Christine Wunnicke: Die Dame mit der bemalten Hand

...und hier im Überblick: https://www.deutscher-buchpreis.de/nominiert/

Foto: vntr.media

Neustart KulturDer Deutsche Übersetzerfonds e.V. vergibt Stipendien an Übersetzerinnen und Übersetzer aller literarische...
11/09/2020

Neustart Kultur

Der Deutsche Übersetzerfonds e.V. vergibt Stipendien an Übersetzerinnen und Übersetzer aller literarischer Genres; integriert werden erstmals die in Deutschland lebenden Akteure, die deutsche Literatur in andere Sprachen übersetzen. Das Programm "extensiv initiativ" generiert neue Übersetzungsprojekte und bezieht dabei auch die Verlage mit ein. Das Projekt "Das Wissen der Übersetzer" wird eine Online-Plattform des literarischen Übersetzens schaffen, die Arbeitsprozesse transparent macht und den Dialog ermöglicht. Ein im Rahmen von NEUSTART KULTUR eingerichteter Projektfonds unterstützt Kultureinrichtungen, aber auch Akteure der freien Szene, die das Übersetzen als Kunst oder auch als soziale Praxis in den Mittelpunkt stellen. Außerdem bietet der Deutsche Übersetzerfonds über das "TOLEDO-Programm“ digitale Formate rund um das Thema Übersetzungskunst an. Es stehen Mittel in Höhe von bis zu 5 Millionen Euro zur Verfügung.
Weitere Informationen finden Sie hier:
http://www.uebersetzerfonds.de/#356/neustart-projektfonds

Adresse

Fasanenstr. 23
Charlottenburg
10719

U-Bahnhof Uhlandstraße: U1; U-Bahnhof Zoo: U2; U-Bahnhof Kurfürstendamm: U9; U-Bahnhof Hohenzollernplatz: U3

Allgemeine Information

In unmittelbarer Nähe zum Kurfürstendamm befindet sich das 1986 gegründete Literaturhaus Berlin. Es wirbt mit Lesungen, Vorträgen, Diskussionen und Ausstellungen für die Literatur. Die unter Denkmalschutz stehende Gründerzeitvilla, in der auch die Buchhandlung Kohlhaas & Company sowie das Café-Restaurant Wintergarten ihren Platz haben, ist einer der schönsten, anspruchsvollsten literarischen Veranstaltungsorte auf internationalem Niveau. Vermietung der Räume Auch anderen Veranstaltern stehen die Räume im Literaturhaus offen. Der Große Saal oder der Kaminraum bieten für Lesungen, Vorträge, Sitzungen, workshops oder private Feiern einen stilvollen Rahmen. Nähere Informationen bekommen Sie gerne unter Tel. 030-8872860.

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 17:00
Dienstag 10:00 - 17:00
Mittwoch 10:00 - 17:00
Donnerstag 10:00 - 17:00
Freitag 10:00 - 16:00

Telefon

+49308872860

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Literaturhaus Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Literaturhaus Berlin senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst und Unterhaltung in Charlottenburg

Alles Anzeigen