Clicky

Literaturhaus Berlin

Literaturhaus Berlin Gegründet 1986 widmet sich das Literaturhaus Berlin der Förderung und Vermittlung der Literaturen

Wie gewohnt öffnen

Berliner*innen aufgepasst! Seit dem 1. Februar steht allen 18- bis 23-jährigen Berliner*innen ein Kulturguthaben im Wert...
02/02/2023

Berliner*innen aufgepasst! Seit dem 1. Februar steht allen 18- bis 23-jährigen Berliner*innen ein Kulturguthaben im Wert von 50 Euro zur Verfügung - in Form von der , für die sich junge Erwachsene bis zum 28. Februar anmelden können. Wir freuen uns, ein Teil der Initiative zu sein! Das Angebot läuft noch bis zum 30. April. Wie das ganze funktioniert, erfahrt ihr auf: www.jugendkulturkarte.berlin


Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Kulturprojekte Berlin

Scheinwerfer an, Vorhang auf! Im Februar feiern gleich drei Autor:innen ihre Buchpremieren auf unserer Li-Be Bühne: Sofi...
01/02/2023

Scheinwerfer an, Vorhang auf! Im Februar feiern gleich drei Autor:innen ihre Buchpremieren auf unserer Li-Be Bühne: Sofia Andruchowytsch, Lisa Weeda und Vincezo Latronico. Freuen könnt ihr euch auch auf Buchvorstellungen, Lesungen sowie Gespräche.
Unser Programm in der Kurzübersicht gibt es hier ⬇️

Letzte Woche trafen sich Literaturveranstalter·innen der Stadt aus der freie Literaturszene, institutionell geförderte L...
30/01/2023

Letzte Woche trafen sich Literaturveranstalter·innen der Stadt aus der freie Literaturszene, institutionell geförderte Literaturhäuser, Häuser der freien Szene sowie Literaturfestivals im Li-Be. Welche Aufgaben übernehmen die öffentlichen Bibliotheken als Orte der literarischen Bildung und Literaturförderung? Wie kann Berlin die Bibliotheken in ihrer Rolle als Orte für Literaturveranstaltungen stärken? Welche Kooperationen mit Literaturhäusern und Literaturveranstalter·innen aus der freien Szene sind denkbar, um Berliner·innen jeden Alters ein dezentrales Literaturprogramm anzubieten?

Darüber diskutierten die rbb Kultur-Redakteurinnen Natascha Freundel und Anne-Dore Krohn mit Clara Herrmann, Bezirksbürgermeisterin von Kreuzberg-Friedrichshain, Ines Kappert, Mitbegründerin der arabischen Bibliothek Baynatna, Regina Kittler, Sprecherin für Kultur und Bildung, Die Linke, und Danilo Vetter, Mitglied der Ständigen Konferenz der Leiter:innen Öffentlicher Bibliotheken Berlins im VÖBB.

➡️ Eine Veranstaltung der Berliner Literaturkonferenz in Kooperation mit rbb Kultur
➡️ Musikalisch begleitet von Ali Hasan und Musiker:innen der arabischen Bibliothek Baynatna.
➡️ Jetzt auf unserem YouTube-Kanal sowie LTV streamen
➡️ Foto © Thomas Ernst

WANTED: Buchhaltungsmitarbeit auf Minijob-Basis (m/w/d) für 5-10h/Woche. Mehr Infos findet ihr in unserer Stellenausschr...
30/01/2023
Literaturhaus Berlin | Stellen

WANTED: Buchhaltungsmitarbeit auf Minijob-Basis (m/w/d) für 5-10h/Woche. Mehr Infos findet ihr in unserer Stellenausschreibung.
⬇️⬇️⬇️

Buchhaltungsmitarbeit auf Minijob-Basis (m/w/d) Literaturhaus Berlin e.V. sucht eine:n Mitarbeiter:in in der vorbereitenden Buchhaltung. Umfang: 5-10 h/Woche Beginn: ab dem 01.03.2023 Bewerbungsfrist: 11.02.2023 Beschäftigung: Anstellung befristet bis 31.12.2023, Verlängerung optional. Das Literat...

Vor wenigen Tagen besuchte uns die Autorin Dorota Masłowska.  Gemeinsam mit dem Literaturwissenschaftler und Autor Arkad...
25/01/2023

Vor wenigen Tagen besuchte uns die Autorin Dorota Masłowska. Gemeinsam mit dem Literaturwissenschaftler und Autor Arkadiusz Luba sprach sie über Bowies Hit Warszawa und natürlich über ihren neuen Roman »Bowie in Warschau«.

➡️ Dorota Masłowska »Bowie in Warschau«. Aus dem Polnischen von Olaf Kühl, Rowohlt Berlin 2022
➡️ Simultan gedolmetscht von Karolina Golimowska
➡️ Jetzt auf unserem YouTube-Kanal streamen!

Noemi Somalvico erhält den Förderpreis Komische Literatur 2023 und wir freuen uns mit! Herzlichen Glückwunsch! 🎉Letztes ...
24/01/2023
Noemi Somalvico erhält den Förderpreis Komische Literatur 2023 | Stiftung Brückner-Kühner

Noemi Somalvico erhält den Förderpreis Komische Literatur 2023 und wir freuen uns mit! Herzlichen Glückwunsch! 🎉

Letztes Jahr besuchte uns Noemi mit ihrem Buch »Ist hier das Jenseits, fragt Schwein« Voland & Quist, 2022. Gemeinsam mit der ehemaligen Pfarrerin und RBB-Rundfunkratsvorsitzenden Friederike von Kirchbach sprach sie über das Diesseits, das Jenseits und die Welten dazwischen.

Noemi Somalvico erhält den Förderpreis Komische Literatur 2023 Die Schweizer Autorin, Jahrgang 1994, wurde von ihrem Verlag Voland & Quist vorgeschlagen und setzte sich unter den Einreichungen von gut 40 Verlagen durch. Der mit 3000 Euro dotierte Preis wird am 6. Mai 2023 im Kasseler Rathaus gemei...

Was müssen Literaturhäuser in Krisenzeiten leisten? Sonja Longolius spricht mit Nadine Kreuzahler (rbb) über die Bedeutu...
23/01/2023
Christian Brückner "The Voice": Aus für Hörbuchverlag Parlando

Was müssen Literaturhäuser in Krisenzeiten leisten? Sonja Longolius spricht mit Nadine Kreuzahler (rbb) über die Bedeutung des neuen Bühnenbildes, über das Li-Be als Oase und über unsere neue Reihe Grundsetzlich »Das Grundgesetz und die Literatur«. Hört rein!
ℹ️ Minute 5-11

Überall wird Christian Brückner als deutsche Synchronstimme Robert De Niros erkannt. Er hat unzählige Hörbücher eingesprochen - viele für Parlando, den gemeinsam mit seiner Ehefrau geführten Hörbuchverlag. Einige Gründe sprachen für das Ende nach 22 Jahren. Von Nadine Kreuzahler

Was geschieht mit uns und der Erinnerung an die Kindheit, wenn unsere eigenen Eltern plötzlich aufhören, mit uns zu rede...
18/01/2023

Was geschieht mit uns und der Erinnerung an die Kindheit, wenn unsere eigenen Eltern plötzlich aufhören, mit uns zu reden? Zu welcher Person wird man, wenn man selbst Kinder hat?
Rachel Cusk stellt in ihrem Essayband »Coventry« kluge und genaue Fragen über das Frau und Künstlerin sein – ohne sich selbst zu schonen. Darüber sprach sie vor wenigen Tagen mit der Radiojournalistin Marie Kaiser auf der Li-Be Bühne.

➡️ Rachel Cusk »Coventry«. Aus dem Englischen von Eva Bonné, Suhrkamp 2022
➡️ In englischer Sprache simultan ins Deutsche gedolmetscht von Lilian-Astrid Geese
➡️ Jetzt auf unserem YouTube-Kanal sowie LTV verfügbar.

Vor wenigen Tagen starteten wir mit unserer neuen Reihe Grundsetzlich »Das Grundgesetz und die Literatur«.Zum Auftakt de...
16/01/2023

Vor wenigen Tagen starteten wir mit unserer neuen Reihe Grundsetzlich »Das Grundgesetz und die Literatur«.

Zum Auftakt der Reihe sprachen die Schriftstellerin (und Juristin) Juli Zeh und Herausgeber des Bandes (und Jurist) »Das Grundgesetz. Ein literarischer Kommentar«, Georg M. Oswald, mit René Schlott vom Leibniz-Zentrum für Historische Forschung.

➡️ Georg M. Oswald (Hrsg.) »Das Grundgesetz. Ein literarischer Kommentar«, C.H. Beck 2022
➡️ Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem C.H. Beck Verlag
➡️ Weiter geht es am 9. Februar mit Daniel Kehlmann, Tristan Wißgott und René Schlott.

Halb Zehn in Berlin – Zeit für Berlins schönste Seiten. Der Literaturpodcast. Folge 23!➡️ In der ersten Podcastfolge im ...
10/01/2023
Berlins schönste Seiten. Der Literaturpodcast. Folge 23

Halb Zehn in Berlin – Zeit für Berlins schönste Seiten. Der
Literaturpodcast. Folge 23!

➡️ In der ersten Podcastfolge im neuen Jahr unterhalten sich Janika Gelinek, Sonja Longolius und Felix Müller, der Chef des Kulturressorts der Berliner Morgenpost, über Jan Faktors Roman »Trottel« (Kiepenheuer & Witsch 2022)

🆕 Am Ende der Folge bestimmen die drei Gesprächspartner:innen per Los das Buch, das in der nächsten Folge besprochen werden soll.

In der ersten Podcastfolge im neuen Jahr unterhalten sich Janika Gelinek, Sonja Longolius und Felix Müller, der Chef des Kulturressorts der Berliner Morgenpo...

Die Literaturagenten sprechen über uns! Also naja auch über uns: Genauer gesagt über die neue Reihe »Das Grundgesetz und...
09/01/2023
Die Literaturagenten

Die Literaturagenten sprechen über uns! Also naja auch über uns: Genauer gesagt über die neue Reihe »Das Grundgesetz und die Literatur«, die am 12. Januar startet sowie über die Buchvorstellung mit Rachel Cusk zu ihrem Roman »Coventry« am 13. Januar bei uns auf der Li-Be Bühne.

Literaturagenten verdienen gemeinhin damit Geld, weil sie wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. Die Literaturagenten auf radioeins wissen, welche Bücher der geneigte radioeins-Hörer liebt, liest und lesen lässt. Jeden Sonntag stellen sie die spannendsten Bücher der Woche vor. Auf ga...

Ein neues Jahr steht für neue Erfahrungen und Chancen. Wieso dann nicht ein neuer Job? Das Li-Be sucht zum 1.4. eine Org...
04/01/2023
Literaturhaus Berlin | Stellen

Ein neues Jahr steht für neue Erfahrungen und Chancen. Wieso dann nicht ein neuer Job? Das Li-Be sucht zum 1.4. eine Organisation und Assistenz der Leitung. Noch bis zum 22.01. bewerben! Mehr Infos findet ihr hier ⬇️

Stellenausschreibung: Organisation & Assistenz der Leitung (m/w/d) Literaturhaus Berlin e.V. Umfang: 30h/Woche Vergütung: orientiert an TV-L Beginn: ab dem 1.4.2023 Beschäftigung: unbefristet Bewerbungsfrist: 15.1.2023 Das Literaturhaus Berlin sucht zum 1.4.2023 eine aufgeschlossene, sehr gut ...

✨ Robert Menasse wird für seinen Roman »Die Erweiterung« mit dem Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch 2022 ausgez...
04/01/2023
Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch 2022 an Robert Menasse. Nachricht auf suhrkamp.de

✨ Robert Menasse wird für seinen Roman »Die Erweiterung« mit dem Bruno-Kreisky-Preis für das Politische Buch 2022 ausgezeichnet. Wir gratulieren ganz herzlich!

Im Oktober 2022 besuchte uns Robert Menasse und sprach mit der Journalistin Vivian Perkovic über seinen neuen Europa-Roman.

Auszeichnung für politische Literatur, die für Freiheit, Gleichheit, soziale Gerechtigkeit, Solidarität und Toleranz einsteht.

🍾 Wir lassen schon heute die Sektkorken knallen und verabschieden uns für 2022. Danke für diese tollen 12 Monate voller ...
23/12/2022

🍾 Wir lassen schon heute die Sektkorken knallen und verabschieden uns für 2022. Danke für diese tollen 12 Monate voller Lesungen, Ausstellungen, Performances, Installationen, Buchpremieren und vor allem für euer Kommen und Zuhören.

✨Wir wünschen schöne und erholsame Feiertage und einen großartigen Start ins neue Jahr!

🔥 Letzte Woche verabschiedeten wir 2022 mit Marshmallows, Glühwein, Weihnachtskeksen und Stockbrot: Bei unserem Jahresau...
22/12/2022

🔥 Letzte Woche verabschiedeten wir 2022 mit Marshmallows, Glühwein, Weihnachtskeksen und Stockbrot: Bei unserem Jahresausklang »Wärme« kamen Autor:innen ins Haus, die bereits auf der Li-Be Bühne standen.

Fun Fact: Das Li-Be Team war ausnahmsweise Teil des Publikums. Wir wussten nicht, was auf der Bühne passiert.

Für eine tolle Überraschung sorgten die Poedu Kids, Rainer Strecker, Andrej Murašov & Ricardo Pillado, Özcan Ertek, Joshua Groß, Katharina Hacker, Samuel J. Kramer, Judith Kuckart, Felix Müller, Verena Roßbacher, Tobias Schwartz, Ginka Steinwachs, Andreas Stichmann und Uljana Wolf.

Vielen Dank für all die spannenden Beiträge, für das Zuhören und Zuschauen: Danke für dieses großartige und aufregende Jahr!

🎉 Wir sind so stolz und können es euch nicht länger vorenthalten: unser Januarprogramm! Das neue Jahr starten wir mit ei...
21/12/2022

🎉 Wir sind so stolz und können es euch nicht länger vorenthalten: unser Januarprogramm! Das neue Jahr starten wir mit einer neuen Reihe, vielfältigen Buchvorstellungen und interessanten Gesprächen. Wir freuen uns auf euch! 🎉

🧊 Ice Ice Baby: Es ist glatt draußen, bleibt zu Hause! Um euch die Zeit auf der Couch noch schöner zu machen, haben wir ...
19/12/2022
Literaturhaus Berlin | Programm

🧊 Ice Ice Baby: Es ist glatt draußen, bleibt zu Hause!
Um euch die Zeit auf der Couch noch schöner zu machen, haben wir Lesestoff für euch: Unsere Veranstaltung für Januar und Februar 2023 findet ihr ab sofort auf unserer Webseite.

Und am 26.12. gibt es was auf und für die Ohren: Berlins schönste Seiten Folge 22 findet ihr dann auf unserem YouTube-Kanal sowie auf LTV.

Kennen Sie alle 17 Nobelpreisträgerinnen für Literatur? Und warum wurde dieser vielleicht wichtigste Preis für Literatur bisher nur zu knapp einem Sechstel an Schriftstellerinnen vergeben? Höchste Zeit, sich eindringlicher mit den Literatinnen dieser Welt zu beschäftigen, ihre Werke zu lesen un...

💐 Blumen, Musik, Literatur: Das alles gab es neulich auf der Li-Be Bühne beim Walter-Serner-Preis 2022. In diesem Jahr g...
19/12/2022

💐 Blumen, Musik, Literatur: Das alles gab es neulich auf der Li-Be Bühne beim Walter-Serner-Preis 2022. In diesem Jahr ging er an Susanne Tägder für ihre Erzählung "Otis und Rose".

💬 In "Otis und Rose" ist Susanne Tägder eine poetische und humorvolle Liebesgeschichte der Gegenwart gelungen, so die Jurybegründung.

➡️ rbbKultur und das Li-Be vergeben den mit 5.000 Euro dotierten Preis jährlich.
➡️ Gastautorin 2022: Lucy Fricke, Jury: Sonja Longolius, Janika Gelinek, Nadine Kreuzahler und Anne-Dore Krohn
➡️ Musik gab es von Benno Bings und Julian Heinemann von Braake

Foto ©: Thomas Ernst

Wie sieht ein Festival in Zeiten von Krieg, Klimakatastrophe und Pandemie aus? Das fragten wir uns neulich fast ein gesa...
14/12/2022

Wie sieht ein Festival in Zeiten von Krieg, Klimakatastrophe und Pandemie aus? Das fragten wir uns neulich fast ein gesamtes Wochenende lang.

»Das Minus-Schiff – Festival für Literatur in dystopischen Zeiten« betrachtete hierfür gesellschaftspolitische Veränderungen der letzten Zeit und suchte zugleich Antworten in Kunst und Literatur: Wie können wir weiter schreiben, weiter Kunst kreieren und schlichtweg weitermachen? Es kamen Autor:innen aus Deutschland, Russland und der Ukraine zusammen, die in literarischen Begegnungen mit ihren Gesprächspartnern ihre Texte vorstellten und sich zu einem gemeinsamen thematischen Schwerpunkt austauschten.

➡️ Tipp für die Feiertage: Die Veranstaltungen findet ihr auf unserem YouTube-Kanal sowie auf LTV.

Foto ©: Fabio Dondero

🎉Endlich wieder Zeit für Berlins schönste Seiten! Janika Gelinek, Sonja Longolius und Felix Müller unterhalten sich in F...
12/12/2022
Berlins schönste Seiten. Der Literaturpodcast. Folge 21

🎉Endlich wieder Zeit für Berlins schönste Seiten! Janika Gelinek, Sonja Longolius und Felix Müller unterhalten sich in Folge 21 über:

➡️ Mariana Leky »Kummer aller Art«, Dumont 2022
➡️ Lina Atfah »Grabtuch aus Schmetterlingen« Gedichte, Pendragon 2022
➡️ Dorota Masłowska »Bowie in Warschau«, Rowohlt Berlin 2022

Was man lesen sollte, gibt’s jetzt zu hören: In »Berlins schönste Seiten«, dem Literaturpodcast der Berliner Morgenpost und des Literaturhauses Berlin.Janika...

Wir suchen dich! Bewirb dich noch bis zum 15.01.2023 als Organisation & Assistenz der Leitung. Dich erwarten ein abwechs...
08/12/2022
Literaturhaus Berlin | Stellen

Wir suchen dich! Bewirb dich noch bis zum 15.01.2023 als
Organisation & Assistenz der Leitung. Dich erwarten ein abwechslungsreicher Aufgabenbereich, flexible Arbeitszeiten und ein tolles Team. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!
Mehr Infos findest du hier ⬇️

Stellenausschreibung: Organisation & Assistenz der Leitung (m/w/d) Literaturhaus Berlin e.V. Umfang: 30h/Woche Vergütung: orientiert an TV-L Beginn: ab dem 1.4.2023 Beschäftigung: unbefristet Bewerbungsfrist: 15.1.2023 Das Literaturhaus Berlin sucht zum 1.4.2023 eine aufgeschlossene, sehr gut ...

Gestern hielt Annie Ernaux noch die Rede zur Verleihung des Literaturnobelpreises in Stockholm, heute ist sie bei uns im...
08/12/2022
Meine Klasse gerächt: Die Nobel Lecture von Annie Ernaux

Gestern hielt Annie Ernaux noch die Rede zur Verleihung des Literaturnobelpreises in Stockholm, heute ist sie bei uns im Kleinen Saal! Naja ok fast: Der Fotograf Rainer Baltschun widmet allen 17 Nobelpreisträgerinnen für Literatur eine eigene Installation. Zu sehen gibt es Reproduktionen von Erstausgaben ihrer bekannten Werke.

➡️ Eröffnet wird die Installation heute um 11.30 Uhr von Sonja Longolius und Rainer Baltschun.
➡️ Eintritt frei
➡️ Die Ausstellung kann vom 9.12.2022 bis 12.1.2023 von Mo-Fr 10:00-17:00 Uhr und zu den Veranstaltungen im Kleinen Saal besichtigt werden (feiertags geschlossen).

Die französische Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin erzählt in Stockholm, wie sie zum Schreiben kam - und dass sie Literatur nach wie vor als einen Raum der Emanzipation versteht.

🏆 Im Li-Be startete die Woche direkt mit Blumen und Glückwünschen: Am Montag wurde der Walter-Serner-Preis vom rbbKultur...
07/12/2022
Verleihung Walter Serner Preis 2022

🏆 Im Li-Be startete die Woche direkt mit Blumen und Glückwünschen: Am Montag wurde der Walter-Serner-Preis vom rbbKultur und dem Li-Be vergeben. In diesem Jahr ging er an Susanne Tägder für ihre Erzählung "Otis und Rose". Sie erhält ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Herzlichen Glückwunsch!

Der Walter-Serner-Preis, vergeben von rbbKultur und dem Literaturhaus Berlin, geht in diesem Jahr an Susanne Tägder für ihre Erzählung "Otis und Rose". Sie erhält ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

✨ Vor wenigen Tagen feierten wir Jubiläum: 20 Folgen „Berlins schönste Seiten“ – wir freuen uns!Die aktuelle Folge des L...
05/12/2022
„Berlins schönste Seiten“: Podcast live zum Jubiläum

✨ Vor wenigen Tagen feierten wir Jubiläum: 20 Folgen „Berlins schönste Seiten“ – wir freuen uns!

Die aktuelle Folge des Literaturpodcasts wurde hierfür live vor Publikum aufgezeichnet. Jetzt anhören!

In der CLB-Galerie diskutierten Janika Gelinek und Sonja Longolius vom Literaturhaus mit Morgenpost-Kulturchef Felix Müller.

🎄⛄❄️O Dezember, o Dezember,wie vielfältig ist dein Programm!Du überraschst nicht nur mit Buchvorstellungen,nein, auch mi...
01/12/2022

🎄⛄❄️
O Dezember, o Dezember,
wie vielfältig ist dein Programm!
Du überraschst nicht nur mit Buchvorstellungen,
nein, auch mit Preisverleihungen und Ausstellungseröffnungen.
O Dezember, o Dezember,
wie vielfältig ist dein Programm!

🎁 Wir begrüßen den Dezember mit einem umgedichteten Weihnachtsklassiker: Kommt vorbei und genießt mit uns die letzten Veranstaltungen des Jahres. Wir freuen uns auf euch!

❓ Kennst du eigentlich alle 17 Nobelpreisträgerinnen für Literatur? Nein? Gut, das Li-Be hilft! Der Fotograf Rainer Balt...
29/11/2022
Literaturhaus Berlin | »Projekt 17/102: Nobelpreisträgerinnen für Literatur [1909-2022]«

❓ Kennst du eigentlich alle 17 Nobelpreisträgerinnen für Literatur? Nein? Gut, das Li-Be hilft! Der Fotograf Rainer Baltschun hat Elfriede Jelinek, Annie Ernaux und allen weiteren Preisträger:innen eine Installation gewidmet. Zu sehen gibt es Reproduktionen von Erstausgaben ihrer bekannten Werke.

➡️ Kommt am 8.12. um 11:30 Uhr vorbei: Rainer Baltschun spricht mit Sonja Longolius über die Ausstellung. Gemeinsam gehen sie der Frage nach, warum dieser vielleicht wichtigste Preis für Literatur bisher nur zu knapp einem Sechstel an Schriftstellerinnen vergeben wurde.

➡️ Die Ausstellung ist vom 9.12.2022 bis 12.1.2023 von Mo-Fr 10:00-17:00 Uhr und zu den Veranstaltungen im Kleinen Saal zu besichtigen (feiertags geschlossen). Der Eintritt ist frei.

Von und mit Rainer Baltschun. Der Fotograf im Gespräch mit Sonja Longolius Kennen Sie alle 17 Nobelpreisträgerinnen für Literatur? Und warum wurde dieser vielleicht wichtigste Preis für Literatur bisher nur zu knapp einem Sechstel an Schriftstellerinnen vergeben? Höchste Zeit, sich eindringlich...

✨ Vergangene Woche stand der irakische Lyriker Faris Matar gemeinsam mit dem Musiker Bakr Khleifi auf der Li-Be Bühne. E...
28/11/2022

✨ Vergangene Woche stand der irakische Lyriker Faris Matar gemeinsam mit dem Musiker Bakr Khleifi auf der Li-Be Bühne. Es gab Gedichte, Musik und Kunst – alles an einem Abend.

ℹ️ Faris Matars Gedichte wurden von Tarek Mahmoudi übersetzt und an diesem Abend von Eva Pietschmann in ihrer deutschen Übersetzung vorgetragen.

ℹ️ Die Veranstaltung findet ihr jetzt auch auf unserem YouTube-Kanal sowie LTV.

„Humor war für mich immer sehr wichtig beim Schreiben. Er ist vor allem notwendig, wenn man über so eine tragische Gesch...
24/11/2022
Ukrainische Autorin Sniadanko: "Noch wichtiger als Humor ist Selbstironie"

„Humor war für mich immer sehr wichtig beim Schreiben. Er ist vor allem notwendig, wenn man über so eine tragische Geschichte schreibt wie die ukrainische. Humor hilft, Distanz zu schaffen, und ermöglicht es, unnötiges Pathos zu vermeiden. Noch wichtiger als Humor ist Selbstironie, ohne die kann man, denke ich, keine guten Texte schreiben.“

Am 29.11. ist sie bei uns: Die Schriftstellerin und Übersetzerin Natalka Sniadanko liest aus ihrem neusten Werk und spricht gemeinsam mit der Theaterautorin Anastasiia Kosodii und den Autorinnen Tanja Dückers und Maxi Obexer über Reise, Flucht- und Exilerfahrungen.

➡️ Eine Veranstaltung in Kooperation mit PEN-Zentrum Deutschland
➡️ Dienstag, 29.11., 19 Uhr

Die Europäischen Literaturtage in Krems widmen sich zwischen 17. und 20. November dem Thema "Komik und Krise". Die ukrainische Autorin Natalka Sniadanko hält den Eröffnungsvortrag

Literatur zum Anfassen: Das gibt es am 30. November in der CLB-Galerie am Moritzplatz. Der Literaturpodcast „Berlins sch...
24/11/2022
Literatur-Podcast: Tickets zu gewinnen

Literatur zum Anfassen: Das gibt es am 30. November in der CLB-Galerie am Moritzplatz. Der Literaturpodcast „Berlins schönste Seiten“ wird erstmals vor Publikum aufgezeichnet. Kommt vorbei, hört zu und diskutiert mit!

Der Podcast „Berlins schönste Seiten“ wird erstmals vor Publikum aufgezeichnet: in der CLB-Galerie am Moritzplatz.

🍾And the Österreichischer Buchpreis goes to . . . 🍾Verena Roßbacher wird für ihren im März erschienenen Roman Mon Chéri ...
23/11/2022
Verena Roßbacher »Mon Chéri und unsere demolierten Seelen«. Moderation: Tilman Rammstedt

🍾And the Österreichischer Buchpreis goes to . . . 🍾
Verena Roßbacher wird für ihren im März erschienenen Roman Mon Chéri und unsere demolierten Seelen (Kiepenheuer & Witsch) prämiert. Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns riesig!
Übrigens: Verena feierte ihre Buchpremiere Ende Mai im Li-Be. Die Veranstaltung findet ihr hier:

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende. Vielen Dank! https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=2F76BG7XMP7EYWie gestaltet man sein Leben, wenn man...

Morgen Abend ab 19 Uhr gibt es Lyrik, Musik und Kunst in einem bei Euphrat, Palmen… also ich atme immer noch! الفرات، ال...
21/11/2022
Literaturhaus Berlin | Euphrat, Palmen… also ich atme immer noch! الفرات، النخيل.. مازلتُ أتنفس

Morgen Abend ab 19 Uhr gibt es Lyrik, Musik und Kunst in einem bei Euphrat, Palmen… also ich atme immer noch! الفرات، النخيل.. مازلتُ أتنفس

Der aus dem Irak stammende Dichter Faris Matar, der seit fünf Jahren in Berlin lebt, liest seine Gedichte auf Arabisch, begleitet von dem Musiker Bakr Khleifi, der auf der orientalischen Laute spielt. Eva Pietschmann liest die Übersetzungen der Gedichte, die von Tarek Mahmoudi ins Deutsche übertragen wurden.

Hier geht es zur Veranstaltung ⬇️

Irakische Lyrik und Musik mit Faris Matar und Bakr Khleifi an der Oud. Die deutschen Übersetzungen von Tarek Mahmoudi liest Eva Pietschmann. Mit Bildern von Ahmed Hussein. Er sitzt am Ufer der Berliner Seen und erinnert sich an den Euphrat und seine Palmen. Mit dem Blick auf das ferne Land sind hie...

18/11/2022

Was passiert, wenn zwei Fremde zusammen festsitzen? In "Otis und Rose" erzählt Susanne Tägder von einem Mann und einer Frau, die in einem Berliner Bahnhofsfahrstuhl steckenbleiben: eine poetische und humorvolle Liebesgeschichte der Gegenwart. Am 5. Dezember wird der Walter Serner Preis um 19 Uhr im Literaturhaus Berlin verliehen und dann ist die Geschichte auch live bei uns zu hören.

Morgen startet die zweitägige Veranstaltung »Das Minus-Schiff – Festival für Literatur in dystopischen Zeiten«. Wir habe...
17/11/2022

Morgen startet die zweitägige Veranstaltung »Das Minus-Schiff – Festival für Literatur in dystopischen Zeiten«. Wir haben euch bereits einige Festival-Gäste vorgestellt – heute geht es weiter!

Samstag 19.11.
18:00 Uhr: WECHSELNDE IDENTITÄTEN UND NEUE ANSÄTZE ZUR WAHRHAFTIGKEIT. Lesung und Gespräch mit Alina Gromova (Ukraine/Deutschland) und Ingo Schulze (Deutschland).

20:00 Uhr: GARTEN DER PFADE, DIE SICH VERZWEIGEN: WEGE UND WAHRNEHMUNG DER LITERATUR HEUTE. Abschließende Podiumsdiskussion mit Iryna Yevsa (Ukraine/Deutschland), Michail Schleicher (Deutschland/Russland), Elena Tichomirow-Madden (Deutschland/Russland), Dmitri Dragilew (Deutschland/Lettland).

Hier geht es zu den Veranstaltungen:
Tag 1: https://fb.me/e/2UmVHAT11
Tag 2: https://fb.me/e/3GqGOZY0O

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem VFSV e.V., SLoG e.V. und auslandSPRACHEN, großzügig gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Türkei: war da was? Während die ganze Welt auf die Ukraine und Russland blickt, ist die Lage von Menschenrechten und Pre...
16/11/2022

Türkei: war da was? Während die ganze Welt auf die Ukraine und Russland blickt, ist die Lage von Menschenrechten und Pressefreiheit in der Türkei nach wie vor katastrophal. Seit dem Putschversuch von 2016 hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan nahezu sämtliche Macht im Land an sich gerissen und führt ein repressives Regime, das seine Gegner:innen am liebsten im Gefängnis verschwinden lässt. Viele von ihnen sind ins Exil nach Deutschland geflohen. Welche Möglichkeiten haben Autor:innen und Journalist:innen am Bosporus heute noch, ihren Stimmen Gehör zu verschaffen?

Darüber sprachen vor wenigen Tagen Zehra Doğan, Can Dündar, Aslı Erdoğan und Barış Uygur mit Hilmi Tezgör.

➡️ Die Veranstaltung findet ihr jetzt auch auf unserem YouTube-Kanal sowie .
➡️ gedolmetscht von Melek Korkmaz
➡️ »Stimmen der Freiheit. Zur Freiheit des Wortes in der Türkei«. Herausgegeben von Gerrit Wustmann. Aus dem Türkischen übersetzt von Sabine Adatepe, Das kulturelle Gedächtnis 2022

15/11/2022

✨ Lyrik und Musik gibt es am 22.11. bei »Euphrat, Palmen… also ich atme immer noch!«
الفرات، النخيل.. مازلتُ أتنفس

Der aus dem Irak stammende Dichter Faris Matar, der seit fünf Jahren in Berlin lebt, liest seine Gedichte auf Arabisch, begleitet von dem Musiker Bakr Khleifi, der auf der orientalischen Laute spielt. Eva Pietschmann liest die Übersetzungen der Gedichte, die von Tarek Mahmoudi ins Deutsche übertragen wurden.

Einen kleinen Vorgeschmack gibt es schon heute!

14/11/2022

Wie gestaltet man ein Festival der literarischen Zeitzeugenperspektive in Zeiten von Krieg, Klimakatastrophe und Pandemie? Darüber sprechen wir am 18. und 19. November bei »Das Minus-Schiff – Festival für Literatur in dystopischen Zeiten«. Kommt vorbei und diskutiert mit!

Veranstaltungstag 1: https://fb.me/e/1CisRIxb9
Veranstaltungstag 2: https://fb.me/e/28EQrTJPC

👍 Übrigens: Das Video wurde von Anna Lukshina und Alexander Filyuta produziert, die gemeinsam mit anderen Engagierten das Festival auf die Beine gestellt haben.

Содружество русскоязычных литераторов Германии Auslandsprachen
Das Minus-Schiff - Festival für Literatur in dystopischen Zeiten

Adresse

FasanenStr. 23
Charlottenburg
10719

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 17:00
Dienstag 10:00 - 17:00
Mittwoch 10:00 - 17:00
Donnerstag 10:00 - 17:00
Freitag 10:00 - 16:00

Telefon

+49308872860

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Literaturhaus Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Literaturhaus Berlin senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Charlottenburg

Alles Anzeigen

Bemerkungen

In wenigen Minuten geht es los: Benefizveranstaltung für die Ukraine mit Gabriele von Arnim, Ma**ca Bodrožić, Asal Dardan und Daniel Schreiber; Moderation: Maria-Christina Piwowarski.
Jetzt noch schnell vorbeikommen oder im Stream verfolgen.

Hier geht es zum Live-Stream: https://www.youtube.com/watch?v=bvqmiJuY1Us&feature=youtu.be
❗ REMINDER❗
Diesen Sonntag veranstalten wir im Li-Be eine Benefizveranstaltung für die Ukraine. Seid ab 19 Uhr direkt vor Ort oder im Live-Stream dabei!

Übrigens: Ihr könnt immer noch spenden unter www.betterplace.org/f41691 ✨Jede Spende zählt!

Mit freundlicher Unterstützung des Rowohlt Verlag, Luchterhand Literaturverlag und Hoffmann und Campe Verlag sowie Hanser Literaturverlage.
🔥🔥 Bevor wir in zwei Wochen schon mit unserem brandneuen Mai-Programm starten, haben wir im April noch großartige Veranstaltungstipps für euch. Am 26. April und 27. April erwarten euch spannende Gäste und interessante Themen bei der Buchpräsentation »DDR, Mauerfall, Nachwendezeit« sowie unserer Reihe Literatur trifft Wissenschaft »Frauen und Kinder zuletzt«.

🇺🇦 Übrigens: Diesen Sonntag findet ab 19 Uhr die Benefizveranstaltung für die Ukraine statt. Mit dabei sind Gabriele von Arnim, Ma**ca Bodrožić, Asal Dardan und Daniel Schreiber. Es moderiert Maria-Christina Piwowarski. 🇺🇦
❗Benefizveranstaltung für die Ukraine❗

Wie lässt es sich mit einem Erbe von Krieg, Gewalt, Flucht und Ausgrenzung leben? Wie mit den vielfältigen individuellen und kulturellen Verdrängungsmechanismen?
Gabriele von Arnim, Ma**ca Bodrožić, Asal Dardan und Daniel Schreiber versuchen mit Maria-Christina Piwowarski Antworten zu finden.

Seid am 24. April ab 19 Uhr vor Ort oder im Live-Stream dabei!

Wir freuen uns über jede Spende unter: www.betterplace.org/f41691

Mit freundlicher Unterstützung des Rowohlt-Verlag Luchterhand-Verlag und
Hoffmann und Campe Verlag sowie Hanser Literaturverlage.
Von Turgenew über Kafka, von Ingmar Bergman bis zur Gegenwart: Gestern Abend sprachen der Autor Simon Strauß und die Autorin Manuela Reichart mit der Literaturkritikerin Miriam Zeh über Konflikte zwischen den Generationen. Veranstaltung verpasst? Kein Problem! Hier geht es zum Stream: https://www.youtube.com/watch?v=Jj7-e-CvszI
Wir bekommen eine neue Mitarbeiterin und freuen uns auf die Zusammenarbeit!
https://buchmarkt.de/meldungen/literaturhaus-berlin-daria-mrkaja-verstaerkt-den-bereich-social-media-und-outreach/
Start der Ausschreibung der Arbeitsstipendien nichtdeutschsprachige Literatur 2023
https://www.berlin.de/sen/kultur/foerderung/foerderprogramme/literatur/artikel.621412.php
Die 5. Folge unseres Podcasts »Berlins schönste Seiten« ist online. Felix Müller, Janika Gelinek und Sonja Longolius sprechen diesmal über folgende Bücher: Lea Ypi »Frei«, Charles-Augustine de Sainte-Beuve »Menschen des XVIII. Jahrhunderts« und Heike Geißler »Die Woche«.
Mit Sigrid Löffler, Iris Radisch und Dirk Knipphals kommt am Montag, 28.3 um 19:00 Uhr eine Runde renommierter Literaturkritiker:innen im Literaturhaus zusammen, um über vier aktuelle Bücher zu sprechen, die auf die SWR-Bestenliste für den Monat April gewählt worden sind. https://www.literaturhaus-berlin.de/programm/swr-bestenliste.
Cornelia Geißler hat Carsten Otte in der Berliner Zeitung dazu befragt.
https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/literatur/buecherfrage-der-woche-carsten-otte-was-macht-die-swr-bestenliste-in-berlin-li.218298
Heute zur Mittagszeit im Li-Be: Um 12:30 Uhr live vor Ort und im Stream.
https://vvk.link/3a04le
Nils Kahlenfendt im Interview mit Gunnar Cynybulk (l.) und Leif Greinus (r.) über die Leipziger buchmesse_popup und die Unterstützung durch das Literaturhaus Berlin.
https://www.boersenblatt.net/news/die-branche-ist-solidarischer-als-man-denkt-232611
x

Andere Kunst & Unterhaltung in Charlottenburg (alles anzeigen)

GALERIE KORNFELD Bermel von Luxburg Gallery MT Galerie Berlin Illusionstheater Theater am Kurfürstendamm 105'5 Spreeradio Medical Skin Spa Kaffeehaus Mila 104.6 RTL Berlins Hitradio CFA - Contemporary Fine Arts Galerie Springer Berlin CAMERA WORK Musikfest Berlin BAR JEDER VERNUNFT Berliner Festspiele