Clicky

Instituto Cervantes Bremen

Instituto Cervantes Bremen Spanisches Kulturinstitut

Wie gewohnt öffnen

22/11/2022

🖤BLACK FRIDAY🖤
Wenn Du Dein(e) Modul(e) diesen Freitag kaufst, pflanzen wir in Deinem Namen einen Baum im Amazonas. Hilf uns, mit der Initiative Saving The Amazon 🌳 Bäume zu pflanzen und das größte Lebensmonument der Welt zu errichten.

🔗Link zum Flexibles Lernen: https://cervantes.de/kurse/modulare-kurse/

📌 SAVE THE DATE : 08.12.2022, 18:30📍 Salón de actos Instituto Cervantes Bremen, Schwachhauser Ring 124🇬🇶 CICLO DE HERENC...
22/11/2022

📌 SAVE THE DATE : 08.12.2022, 18:30
📍 Salón de actos Instituto Cervantes Bremen, Schwachhauser Ring 124

🇬🇶 CICLO DE HERENCIA CULTURAL: GUINEOECUATORIANAS A PRINCIPIOS DEL SIGLO XX EN ESPAÑA. CONVERSACIÓN CON YOLANDA AIXELÀ-CABRÉ Y JUAN TOMÁS ÁVILA LAUREL
🌍 Son los años 30 en Barcelona, la época de la Segunda República Española. En aquella época, el acceso de las mujeres a la educación estaba muy restringido. Sin embargo, una joven de la actual Guinea Ecuatorial -entonces colonia española- vino a Barcelona y estudió allí. ¿Cómo fue posible? ¿Qué experiencias tuvo esta mujer? ¿Y por qué hay un vacío en la cultura española de la memoria sobre la presencia de la población negra en España mucho antes de los flujos migratorios del presente?

👥 Moderación: Dra. Danae Gallo González (Universidad Justus Liebig de Giessen) y Dra. Phil Julia Borst (Universidad de Bremen)
🗣️ Ponentes: Juan Tomás Ávila Laurel, escritor (Malabo/Barcelona) y Yolanda Aixelà-Cabré, antropóloga (CSIC, Barcelona)

🎫 Entrada gratuita
🗨 Idioma del evento: español

________________________________________

📌 SAVE THE DATE : 08.12.2022, 18:30
📍 Kultursaal Instituto Cervantes Bremen, Schwachhauser Ring 124

🇬🇶 REIHE ZU KOLONIALEM ERBE: ÄQUATORIALGUINEISCHE FRAUEN IM SPANIEN DES FRÜHEN 20. JAHRHUNDERTS – DISKUSSION MIT JUAN TOMÁS ÁVILA UND YOLANDA AIXELÀ CABRÉ
🌍 Wir schreiben die 1930er Jahre in Barcelona, es ist die Zeit der Zweiten Spanischen Republik. Damals war der Zugang von Frauen zu Bildung stark eingeschränkt. Trotzdem kam eine junge Frau aus dem heutigen Äquatorialguinea – damals spanische Kolonie – nach Barcelona und studierte dort. Wie war dies möglich? Welche Erfahrungen hat diese Frau gemacht? Und warum herrscht in der spanischen Erinnerungskultur eine Lücke hinsichtlich der Präsenz Schwarzer Menschen in Spanien lange vor den Migrationsströmen der Gegenwart?

👥 Moderation: Dr. Danae Gallo González (Justus-Liebig-Universität Gießen) und Dr. Phil Julia Borst (Universität Bremen)
🗣️ Referenten: Juan Tomás Ávila Laurel, Schriftsteller (Malabo/Barcelona) und Yolanda Aixelà-Cabré, Anthropologin (CSIC, Barcelona)

🎫 Eintritt frei
🗨 Veranstaltung in spanischer Sprache

▶️ ¡Seguimos con el cine! Esta vez, de nuevo online.📆 Desde hoy, 22.11.2022 a las 20:00 h, tendréis 48 horas para ver la...
22/11/2022

▶️ ¡Seguimos con el cine! Esta vez, de nuevo online.
📆 Desde hoy, 22.11.2022 a las 20:00 h, tendréis 48 horas para ver la película "Upside Down" de Guillem Morales online a través de nuestro canal de Vimeo en nuestro ciclo de cine "Del largo al corto. Un trayecto de ida y vuelta".
📽 Un coche volcado en la nieve. Una mujer atrapada. Un hombre fuera intentando llegar hasta ella.
ℹ️ Más información: https://cultura.cervantes.es/bremen/es/upside-down/155997

_____________________________________________________________-

▶️ Wir machen weiter mit dem Kino! Dieses Mal wieder online.
📆 Ab heute, dem 22.11.2022 um 20:00 Uhr, habt ihr 48 Stunden Zeit, den Film "Upside Down" von Guillem Morales online über unseren Vimeo-Kanal im Rahmen unserer Filmreihe "Von lang zu kurz. Eine Rundreise" anzusehen.
📽 Ein Auto hat sich im Schnee überschlagen. Eine Frau in der Falle. Ein Mann draußen versucht, sie zu erreichen.
ℹ️ Weitere Infos: https://cultura.cervantes.es/bremen/de/upside-down/155997

❄️¡FELIZ LUNES!☀️ Para empezar bien la semana volvemos con nuestro ciclo de cine "LUNES DE CINE". 📢 Hoy en City46 "El añ...
21/11/2022

❄️¡FELIZ LUNES!☀️ Para empezar bien la semana volvemos con nuestro ciclo de cine "LUNES DE CINE".
📢 Hoy en City46 "El año del descubrimiento" de Luis López Carrasco.
📽 En 1992 suceden en España dos eventos fundamentales: los Juegos Olímpicos de Barcelona y la Exposición Universal de Sevilla, vinculada a la celebración del V Centenario del Descubrimiento de América. Diez años después de la subida al poder del PSOE de Felipe González, España aparece ante la comunidad internacional como un país efervescente, moderno y civilizado. Una futura potencia económica mundial. Sin embargo, en Cartagena, los disturbios y protestas por el cierre de fábricas y el desmantelamiento industrial adquieren una violencia creciente hasta acabar con el incendio del parlamento regional con cócteles molotov.
ℹ️ Más información: https://www.city46.de/programm/november-2022/lunes-de-cine-montagskino#c13387

____________________________________________________________________

❄️FRÖHLICHEN MONTAG!☀️ Um die Woche richtig zu beginnen, sind wir mit unserer Filmreihe "MONTAGSKINO" zurück.
📢 Heute in City46 "Das Jahr der Entdeckung" von Luis López Carrasco.
📽 Im „Superjahr“ 1992 werden in Spanien zwei wichtige Veranstaltungen ausgetragen: die Olympischen Spiele in Barcelona und die Weltausstellung in Sevilla anlässlich des 500.Jahrestages der Entdeckung Amerikas. Zehn Jahre nach dem Regierungsantritt der PSOE unter Felipe González wird Spanien von der internationalen Gemeinschaft als lebendiges, modernes und zivilisiertes Land wahrgenommen –als neuer Global Player. In der Mittelmeerstadt Cartagena hingegen spitzen sich die Unruhen und Proteste aufgrund von Fabrikschließungen und der industriellen Umstrukturierung immer weiter zu - bis schließlich ein Molotowcocktail das Regionalparlament in Brand setzt.
ℹ️ Weitere Infos: https://www.city46.de/programm/november-2022/lunes-de-cine-montagskino#c13387

📢​ Bei diesem Wetter... Was gibt es Schöneres, als sich zu Hause auf dem Sofa einen Film anzusehen? Ab heute, dem 18.11....
18/11/2022

📢​ Bei diesem Wetter... Was gibt es Schöneres, als sich zu Hause auf dem Sofa einen Film anzusehen? Ab heute, dem 18.11.2022 um 20:00 Uhr, habt ihr 48 Stunden Zeit, den Film "Die Helden des Bösen" von Zoe Berriatúa online über unseren Vimeo-Kanal im Rahmen unserer Filmreihe "Von lang zu kurz. Eine Rundreise" anzusehen.
📽️ Esteban, Sarita und Aritz treffen sich, weil sie alle drei etwas gemeinsam haben: Sie sind jung und ausgegrenzt. Schon bald entwickelt sich zwischen ihnen eine Freundschaft, die von Gewalt, Alkohol und Drogen geprägt ist. Diese Spirale veranlasst die drei, ihr Leben als Rache an allen zu betrachten, die sie auf die eine oder andere Weise gedemütigt haben. Aber die Grenzen der Gewalt werden von Aritz überschritten, was Esteban und Sarita dazu bringt, zu hinterfragen, was mit ihnen geschieht... bis zu dem Punkt, an dem sie alle über diese Grenzen hinausgehen.
​ℹ️​ Weitere Infos: https://cultura.cervantes.es/bremen/de/los-h%c3%a9roes-del-mal/155996



_________________________________________

📢​ Con este tiempo... ¿Qué apetece más que ver una película desde el sofá de tu casa? Desde hoy, 18.11.2022 a las 20:00 h, tendréis 48 horas para ver la película de "Los héroes del mal" de Zoe Berriatúa online a través de nuestro canal de Vimeo gracias a nuestro ciclo de cine "Del largo al corto. Un trayecto de ida y vuelta".
📽️ Esteban, Sarita y Aritz se conocen por un denominador común para los tres: son jóvenes y son marginados. Pronto surge entre ellos una amistad rodeada de violencia, alcohol y dr**as. Esta espiral causa que los tres se planteen su vida como venganza hacia todo aquel que los humilló de una forma u otra. Pero los límites de la violencia son rebasados por Aritz, lo que hará que Esteban y Sarita se cuestionen lo que les está pasando... hasta llevarlos a todos más allá de esos límites.
​ℹ️​ Más información: https://cultura.cervantes.es/bremen/es/los-h%c3%a9roes-del-mal/155996

📰 Hoy te recomendamos la interesantísima entrevista de Sara Mesa después de su paso por la Feria del Libro de Frankfurt ...
17/11/2022
Sara Mesa en 'Los Martes de El Cultural': “Los escritores de mi generación no somos tan singulares”

📰 Hoy te recomendamos la interesantísima entrevista de Sara Mesa después de su paso por la Feria del Libro de Frankfurt 2022 y su presentación del libro Un amor en las sedes del Instituto Cervantes de Alemania. En la entrevista grabada en vídeo por la revista de El Cultural, entre varios temas, también habla brevemente de su visita y de una curiosa diferencia entre las presentaciones de libros alemanas y españolas.

_________________________________________________________

📰 Heute empfehlen wir das sehr interessante Interview mit Sara Mesa nach ihrem Besuch auf der Frankfurter Buchmesse 2022 und ihrer Präsentation des Buches Un amor am Cervantes Institute in Deutschland. In dem von der Zeitschrift El Cultural auf Video aufgenommenen Interview spricht sie unter anderem auch über ihren Besuch und einen besonderen Unterschied zwischen deutschen und spanischen Buchpräsentationen.

El Círculo de Bellas Artes acogió la primera actividad del ciclo, una conversación entre la narradora y el director de la revista, Manuel Hidalgo

📌 ¡Ya podéis inscribir a vuestros peques a nuestros cursos para niños y jóvenes! El trimestre comienza el 14 de enero de...
17/11/2022

📌 ¡Ya podéis inscribir a vuestros peques a nuestros cursos para niños y jóvenes! El trimestre comienza el 14 de enero del 2023 y terminará el 18 de marzo del 2023. El curso va dirijido tanto a hispanohablantes como a no hispanohablantes con o sin previos conocimientos de español.

🧸 Para niños hispanohablantes de 3 a 6 años:

🇪🇸 Los destinatarios de estos cursos son los niños que hablan activamente el español o lo entienden sin dificultad. Son cursos de español como lengua de herencia (ELH).

🧒 👦 👧 La oferta, organizada por grupos/franjas de edad (de 3 a 4, de 4 a 5 y de 5 a 6 años), tiene una progresión curricular que permitirá ir adquiriendo competencias, según sus capacidades y madurez personal.

🎯 Los objetivos de los cursos son la mejora del uso de la gramática, la adquisición de nuevo léxico y el conocimiento de los aspectos culturales de los países hispanohablantes.

🧩 Los niños aprenden jugando, cantando, creando y divirtiéndose en un ambiente hispano, con profesores(as nativos(as y comparten su experiencia con otros niños en español.

Más información:https://bremen.cervantes.es/imagenes/File/ju_ki_2022web.pdf

______________________________________________________

📌 Jetzt könnt ihr eure Kleinen für unsere Kurse für Kinder und Jugendliche anmelden! Das Trimester beginnt am 14. Januar 2023 und endet am 18. März 2023. Der Kurs richtet sich sowohl an Muttersprachler als auch an Nicht-Muttersprachler mit oder ohne Vorkenntnisse der spanischen Sprache.

🗨 Spanisch als Fremdsprache für Kinder und Jugendliche (5 bis 18 Jahre):

🌐 Die Kurse "Spanisch als Fremdsprache für Kinder und Jugendliche" richten sich an Kinder, die in ihrem familiären Umfeld keinerlei oder wenig Kontakt mit der Sprache haben.

🧒 👦 👧 Das Angebot entspricht einem aufeinander aufbauenden Kurslehrplan, basierend auf den jeweiligen Sprachkompetenzen, und ist nach Altersgruppen unterteilt (5-7, 8-11, 12-15 und 15-18).

🎯 Alle Kurse Kurse haben einen kommunikativen Ansatz. Die Schwerpunkte liegen auf der Linguistik sowie auf sozialen und kulturellen Gesichtspunkten.

🧩 Die Kinder lernen die Sprache auf spielerische Art und Weise. In einem hispanischen Ambiente wird die Sprache über Lieder, Spiele, Basteln und kreativität mit viel Spass vermittelt. Unsere Dozentinnen und Dozenten sind Muttersprachler und Fachkräfte der Didaktik.

Más información:https://bremen.cervantes.es/imagenes/File/ju_ki_2022web.pdf

📢​ Wir machen weiter mit unseren Online-Filmen! Ab heute, dem 15.11.2022 um 20:00 Uhr, habt ihr 48 Stunden Zeit, den fan...
15/11/2022

📢​ Wir machen weiter mit unseren Online-Filmen! Ab heute, dem 15.11.2022 um 20:00 Uhr, habt ihr 48 Stunden Zeit, den fantastischen Film "Epilog" von Zoe Berriatúa online über unseren Vimeo-Kanal im Rahmen unserer Filmreihe "Von lang zu kurz. Eine Rundreise" anzusehen.
📽️ Zoe Berriatúas vierter Kurzfilm als Regisseurin wurde durch den guten erzählerischen Puls und seinen Dialog mit den Mystery- und Horror-Genres, die so tief in der Filmografie ihrer Familie verwurzelt sind, vorgestellt. Der faszinierende Einsatz der Tonspur im Schnitt gibt den Ton an für eine Rundreise, die an denselben Kreis appelliert, den die Sonne an einem Tag durchläuft: eine Route, die nicht zu stoppen ist, wie zerbrochene Liebesgeschichten. Synopsis: Die Beziehung eines Paares wird durch Erinnerungen in Form einer Rückblende erzählt.
​ℹ️ Weitere Infos: https://cultura.cervantes.es/bremen/de/ep%c3%adlogo/155992



____________________________________________________________________

📢​ ¡Seguimos con nuestras películas online! Desde hoy, 15.11.2022 a las 20:00 h, tendréis 48 horas para ver la fantástica película de "Epílogo" de Zoe Berriatúa online a través de nuestro canal de Vimeo gracias a nuestro ciclo de cine "Del largo al corto. Un trayecto de ida y vuelta".
📽️ El cuarto cortometraje como director de Zoe Berriatúa se presentó precedido por el buen pulso narrativo y su diálogo con los géneros de misterio y terror que están tan arraigados en la filmografía de su familia. El fascinante uso en el montaje de la banda sonora va marcando la pauta para un viaje en redondo que apela al mismo círculo que recorre el sol en un día: un itinerario que es imposible parar, como las historias de amor rotas. Sinopsis: La relación de una pareja es narrada a través de los recuerdos, a modo de flashback.
​ℹ️​ Más información: https://cultura.cervantes.es/bremen/es/ep%c3%adlogo/155992

🎉​Felicitamos con mucha admiración a Rafael Cadenas por el  🎉
11/11/2022
Celebremos a Rafael Cadenas

🎉​Felicitamos con mucha admiración a Rafael Cadenas por el 🎉

El Instituto Cervantes y el Instituto Caro y Cuervo de Colombia, en colaboración con la librería El Buscón de Caracas, homenajearon al poeta venezolano Rafae...

📢​ Heute haben wir eine Online-Aktivität für euch! Ab heute, dem 11.11.2022 um 20:00 Uhr, habt ihr 48 Stunden Zeit, den ...
11/11/2022

📢​ Heute haben wir eine Online-Aktivität für euch! Ab heute, dem 11.11.2022 um 20:00 Uhr, habt ihr 48 Stunden Zeit, den fantastischen Film "Martas Reise" online über unseren Vimeo-Kanal im Rahmen unserer Filmreihe "Von lang zu kurz. Eine Rundreise" anzusehen.
📽️ Marta, ein 17-jähriges Mädchen, fährt mit ihrem Vater und ihrem jüngeren Bruder in einen Ferienort in Afrika. Marta langweilt sich und verbringt ihre Zeit lieber mit den jungen Leuten, die im Hotel arbeiten, als mit ihrer eigenen Familie. Diese neuen Freundschaften belasten die Beziehung zu ihrem Vater und zwingen die Familie, miteinander zu reden und zu versuchen, sich gegenseitig zu verstehen. Die Reise wird für alle zu einer viel reicheren Erfahrung werden, als sie es sich hätten vorstellen können.
​ℹ️​ Weitere Informationen: https://cultura.cervantes.es/bremen/de/el-viatge-de-la-marta/155991



____________________________________________________________________

📢​ ¡Hoy tenemos para vosotros una actividad online! Desde hoy, 11.11.2022 a las 20:00, tendréis 48 horas para ver la fantástica película de "El viaje de Marta" online a través de nuestro canal de Vimeo a través de nuestra serie de cine "Del largo al corto. Un trayecto de ida y vuelta".
📽️ Marta, una chica de 17 años, va de vacaciones a un resort en África con su padre y su hermano pequeño. Marta se aburre y prefiere pasar más tiempo con los jóvenes que trabajan en el hotel que con su propia familia. Estas nuevas amistades tensarán la relación con su padre y obligarán a la familia a hablar y tratar de entenderse. El viaje se convertirá para todos en una experiencia mucho más rica de lo que podían imaginar.
​ℹ️​ Más información: https://cultura.cervantes.es/bremen/es/el-viatge-de-la-marta/155991

🙌Unsere neue Reihe zum kolonialem Erbe ist gestern in unserem Kultursaal gestartet! 🙌👏 Vielen Dank an alle Teilnehmer:in...
10/11/2022

🙌Unsere neue Reihe zum kolonialem Erbe ist gestern in unserem Kultursaal gestartet! 🙌

👏 Vielen Dank an alle Teilnehmer:innen der gestrigen spannenden Podiumsdiskussion "Digitale Textquellen aus kolonialer Zeit. Was leisten Bibliotheken/Archive in Deutschland und Spanien für die Forschung zu kolonialen Kontexten?" und das interessierte Bremer Publikum! 👏

Staats- und Universitaetsbibliothek Bremen

📢 ​Die neue Reihe zum kolonialem Erbe startet im November mit dem Vortrag "Digitale Textquellen aus kolonialer Zeit - Wa...
08/11/2022

📢 ​Die neue Reihe zum kolonialem Erbe startet im November mit dem Vortrag "Digitale Textquellen aus kolonialer Zeit - Was leisten Bibliotheken/Archive in Deutschland und Spanien für die Forschung zu kolonialen Kontexten?" In der Podiumsdiskussion geht es darum, wie die aktuelle Situation der Sammlungen kolonialer Bestände in Bibliotheken/Archiven in Deutschland und Spanien aussieht und ob es Unterschiede oder auch Gemeinsamkeiten gibt. Es wird auch der Frage nachgegangen, wie Bibliotheken/Archive ihre eigene Provenienzforschung nach kolonialen Textsammlungen vorantreiben können. Und schließlich geht es um die Anforderungen, die die wissenschaftliche Forschung an die Bereitstellung von Textquellen aus kolonialer Zeit an Bibliotheken/Archive stellt.
🗣️​ Referenten: Esther Cruces Blanco (Direktorin Archivo General de Indias), Prof. Dr. Ingo H. Warnke (Sprachwissenschaftler, Universität Bremen), Dr. Ohiniko Mawussé Toffa (Kulturwissenschaftler, Universität Bremen), Dr. Maria Hermes-Wladarsch (wissenschaftliche Bibliothekarin, SuUB Bremen) und Matthias Harbeck (Wissenschaftlicher Bibliothekar, Universitätsbibliothek der Humbold-Universität Berlin).
👥​ Moderation: Maria Elisabeth Müller (Direktorin der SuUB Bremen).
📅​ Datum: 09/11/2022 von 18:30 bis 20:30.
🎫 Eintritt frei.
🗨 Mit Simultanübersetzung Spanisch/Deutsch.
​📍 Ort: Kultursaal Instituto Cervantes Bremen (Schwachhauser Ring 124, Bremen)
🤝 Eine Veranstaltung des Instituto Cervantes Bremen in Zusammenarbeit mit der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen, dem Archivo General de Indias (Sevilla) und dem Forschungsverbund "World of Contradiction" der Universität Bremen.
ℹ️​ Weitere Informationen: https://cultura.cervantes.es/bremen/de/Fuentes-textuales-digitales-de-la-%C3%A9poca-colonial-/156498

_______________________________________________________

📢​ El nuevo ciclo sobre el patrimonio colonial comienza en noviembre con la conferencia "Fuentes textuales digitales de la época colonial - ¿Qué aportan las bibliotecas/archivos de Alemania y España a la investigación de los contextos coloniales?". La mesa redonda se centrará en la situación actual de las colecciones de fondos coloniales en las bibliotecas/archivos de Alemania y España y en si existen diferencias o también similitudes. También se explorará la cuestión de cómo las bibliotecas/archivos pueden avanzar en su propia investigación de la procedencia de las colecciones de textos coloniales. Además, también se abordarán los requisitos que la investigación académica impone a la facilitación de fuentes textuales de la época colonial en las bibliotecas/archivos.
🗣️​ Ponentes: Dra. Esther Cruces (directora del Archivo General de Indias), Prof. Dr. Ingo H. Warnke (lingüista, Universidad de Bremen), Dr. Ohiniko Mawussé Toffa (experto en Estudios Culturales, Universidad de Bremen), Dr. Maria Hermes-Wladarsch (bibliotecaria académica, Biblioteca Estatal y Universitaria (SuUB) de Bremen), Matthias Harbeck (bibliotecario académico, Biblioteca Universitaria de la Universidad Humboldt de Berlín).
👥 Moderación: Maria Elisabeth Müller (directora de la Biblioteca Estatal y Universitaria (SuUB) de Bremen).
📅 Fecha: 09/11/2022 de las 18:30 hasta las 20:30.
🎫 Entrada libre.
🗨 Con traducción simultánea español/alemán.
​📍 Lugar: Salón de actos del Instituto Cervantes de Bremen (Schwachhauser Ring 124, Bremen)
El Instituto Cervantes de Bremen en colaboración con la Biblioteca Estatal y Universitaria (SuUB) de Bremen, el Archivo General de Indias (Sevilla) y la Red de investigación "World of Contradiction" de la Universidad de Bremen.
ℹ️​ Más información: https://cultura.cervantes.es/bremen/es/fuentes-textuales-digitales-de-la-%c3%a9poca-colonial----qu%c3%a9-aportan-las-bibliotecas-archivos-de-alemania/156498

© SuUB Bremen

Staats- und Universitaetsbibliothek Bremen Universität Bremen

Adresse

Schwachhauser Ring 124
Bremen
28209

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 17:30
Dienstag 09:00 - 18:00
Mittwoch 09:00 - 18:00
Donnerstag 09:00 - 18:00
Freitag 09:00 - 14:00

Telefon

+494213403923

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Instituto Cervantes Bremen erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Instituto Cervantes Bremen senden:

Videos


Andere Kunst und Unterhaltung in Bremen

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Me gustaría recomendar este festival de cine de mujeres online, que además hoy ofrece el bono al 50% de descuento.
Es muy importante la visibilidad y divulgación del cone de mujeres, con grandes directoras, guionistas,... donde también cuesta más esfuerzo destacar y progresar porque la industria del cine ha sido tradicionalmente bastante machista. Iniciemos el cambio y, como no, también muy recomendado para personas que quieran ver cine en español (las películas son en VOD con subtitulos).
Morgen Abend, am Mittwoch, dem 2. März, veranstalten wir um 18:30 Uhr eine englischsprachige Online-Gesprächsrunde mit Santi Gimeno Pelegay und Paula O’Donohoe. Die beiden werden live aus Madrid zugeschaltet sein!

Santi Gimeno - der in der Öffentlichkeits- und Kampagnenarbeit einer NGO tätig ist - besuchte den Denkort Bunker Valentin im Jahr 2019, um mehr über das Schicksal seines Urgroßonkels zu erfahren, der 1944 im KZ-Außenlager Bremen-Farge gestorben ist. Paula O'Donohoe ist PhD an der Universidad Complutense de Madrid und forscht zu Familienerinnerungen an den Spanischen Bürgerkrieg und die franquistische Diktatur. Wie hängt beides zusammen und was tut sich aktuell in der spanischen Erinnerungslandschaft? Darüber wird unsere freie Mitarbeiterin Anja Hasler morgen Abend mit den beiden Gästen sprechen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung über den Online-Veranstaltungskalender der Landeszentrale für politische Bildung Bremen ist erforderlich:
https://www.politische-bildung-bremen.de/veranstaltung/online-gespraechsrunde-mit-santi-gimeno-pelegay-und-paula-odonohoe

Die Online-Gesprächsrunde findet statt im Rahmen der Ausstellung "Rotspanier" und in Kooperation mit dem Instituto Cervantes Bremen.
Zu unserer "Rotspanier"-Ausstellung hat Mila Crespo Picó, Direktorin von unserem Kooperationspartner, dem Instituto Cervantes Bremen, ein Grußwort aufgezeichnet!

Am Samstag, dem 19. Februar um 18 Uhr, findet im Instituto Cervantes Bremen außerdem eine Veranstaltung im Begleitprogramm der Ausstellung statt: in spanischsprachigen Vorträgen werden Dr. Antonio Muñoz Sánchez (Kurator der Ausstellung) und Anja Hasler (freie Historikerin) über die Geschichte der spanischen Zwangsarbeiter:innen sprechen.
Eine Anmeldung ist über folgenden Link erforderlich:
https://cultura.cervantes.es/bremen/de/Rotspanier/149305
Zu Besuch für die CDU-Fraktion Land Bremen im und ein guter Austausch mit Instituto Cervantes Bremen Direktorin Frau Crespo Picó. Das Instituto Cervantes bringt seit 1995 die spanische Sprache und nach Bremen.
Hola, doy clases de yoga en castellano
Sábados de 9:15 (la clase comienza 9:30) a 11
Vom 16. Januar bis 6. März 2022 erinnert eine Ausstellung am Denkort Bunker Valentin an die spanischen Bürgerkriegsflüchtlinge, die als „Rotspanier“ stigmatisiert wurden und für Nazi-Deutschland und Vichy-Frankreich Zwangsarbeit leisten mussten. Die dreisprachige Ausstellung (deutsch/spanisch/französisch) präsentiert die Geschichte dieser vergessenen Opfergruppe erstmals einer breiten Öffentlichkeit.
Sie ist ab Sonntag, dem 16. Januar, während unserer Öffnungszeiten im Inneren des Bunkers zu sehen: Dienstag bis Freitag und Sonntag, 10 bis 16 Uhr.

Am Tag der Eröffnung wird der Kurator Dr. Peter Gaida den Besucher:innen die Ausstellung um 15 Uhr vorstellen. Der Eintritt ist kostenfrei. Es gelten die aktuellen Zugangs- und Hygienebestimmungen des Denkorts.

Die Ausstellung "Rotspanier" wurde konzipiert von Dr. Peter Gaida und Dr. Antonio Muñoz Sánchez. Am Denkort Bunker Valentin wird sie veranstaltet von der Landeszentrale für politische Bildung Bremen und dem Verein Erinnern für die Zukunft e.V. in Kooperation mit dem Instituto Cervantes Bremen, dem Institut français Bremen, der Universität Bremen und der Werkstatt für Sozialforschung.

Weitere Informationen finden sich auf der Website des Projekts: http://rotspanier.net/

Bildquelle: Archives départementales de la Gironde
🇩🇪 Back in Germany! This time in Bremen were tomorrow 10th November we will perform our project SIGNOS at Schwankhalle, looking forward to our international premiere ♠️

https://cultura.cervantes.es/bremen/es/Signos/147330
Instituto Cervantes Bremen
Compañía Antonio Ruz Atalanta Artists VIOLA POWER MBH Comunicación
NEXT STOP>>>>>>>> 12 NOV 2021 /// BREMEN (Germany) Instituto Cervantes Bremen
Zwischen Realität und Fantasie
Heute findet ein Vortrag zu Francisco de Goyas druckgraphischen Arbeiten statt. Der Spanier hinterließ vier bedeutende druckgraphische Folgen, in denen er satirische Gesellschaftskritik übte, die Schrecken des Krieges dokumentierte, den Stierkampf feierte und dämonische Traumbilder schuf. Alle vier Folgen finden sich in der Sammlung der Kunsthalle Bremen. Sie werden seit Jahrzehnten erstmals wieder präsentiert im Rahmen der Ausstellung „Goya und Manet. Revolutionäre Radierungen“ bis zum 27.02.22.

Der Referent des Vortrags, José Manuel Matilla Rodríguez, ist Leiter der Restaurierungsabteilung von Zeichnungen und Druckgrafiken im Museo Nacional del Prado, Madrid. Der Vortrag findet in Kooperation mit dem Instituto Cervantes Bremen statt. Weitere Informationen und wie ihr an der Hybridveranstaltung online oder analog teilnehmen könnt, erfahrt ihr hier:
https://www.kunsthalle-bremen.de/de/besuch-planen/kalender/163302112021_2

Francisco de Goya, Blinder Sänger, 1818-1823, Radierung, Aquatinta und Kaltnadel, Kunsthalle Bremen – Der Kunstverein in Bremen
Save the Date: „Zwischen Realität und Fantasie“
am Dienstag, 2. November 2021 um 19 Uhr
In Kooperation mit dem Instituto Cervantes Bremen stellt der spanische Kunstexperte José Manuel Matilla Rodríguez (Museo Nacional del Prado ) die Kunst Francisco de Goyas vor.

Ausgehend von der Beobachtung der Realität, die er in seinen Notizbüchern festhielt, verarbeitete Goya seine Ideen und vermischte sie mit Fantasie, um einen kritischen Blick auf seine Gegenwart zu richten. Durch seine außergewöhnliche schöpferische Fähigkeit gelang es ihm, seine Zeit zu transzendieren: Indem er zentrale Aspekte und Probleme des menschlichen Daseins aufzeigt, bietet Goyas Werk auch heutigen Betrachtenden wesentliche Anknüpfungspunkte.

https://www.kunsthalle-bremen.de/.../kalender/163302112021_2

Francisco de Goya, Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer, 1797/98, (Los Caprichos, Blatt 43), Radierung und Aquatinta, Kunsthalle
Bremen – Der Kunstverein in Bremen, Kupferstichkabinett
Jubiläum! Gemeinsam mit dem Instituto Cervantes Bremen feiern wir zehn Jahre zeitgenössische Tanzkunst aus Spanien mit unserem Festival BAILA ESPAÑA!
Vom 09.11. bis zum 13.11. erwartet euch ein vollgepacktes Bühnenprogramm: Eingeladen sind in diesem Jahr Ivan Pèrez, den Fans des Festivals schon im Gründungsjahr kennenlernen konnten und der inzwischen das Dance Theatre Heidelberg leitet(09.11.), der Tänzer Antonio Ruz, der gemeinsam mit der Cellistin Isabel Villanueva auf der Bühne steht (10.11.), die Kompanie Kor`sia mit einer Deutschlandpremiere (12.11.), Cia. Irène Cortina mit eindrücklicher, bewegter Paarbeziehung (13.11.) und Roser López Espinosa mit einem galaktischen Solo für Kinder ab 6 Jahren (13.11.).

Alle Infos und Ticketlinks findet ihr hier: https://steptext.de/festivals/baila-espana/baila-espana-2021/
x

Andere Kunst und Unterhaltung in Bremen (alles anzeigen)

JanLeonardo - Light Painting Photography AlayasYazoo soon Madame Plush BASSSTADT - artist management Salsa Elegante TREIY Ida Green Plazas Alemania En Bremen Immigration Office Just Stories by Jana Schumacher A+Ateliers A.Breitkopf & C.Dietz Revue - Gesellschaft für Konzerte  und Veranstaltungen Nordstern Surf Film Festival Junior Carvalho Social Dances Mollywood Inc. Landesverband freie darstellende Künste Bremen e.V. Exit The Room