Clicky

Künstlerhaus Bremen

Künstlerhaus Bremen A place for innovative ideas and forms of contemporary art
www.kuenstlerhausbremen.de Das Künstlerhaus Bremen versteht sich als Ort der Produktion, Präsentation und Förderung zeitgenössischer Kunst.

Unter einem Dach bilden eine Galerie, 20 Ateliers, eine Druck- und eine Holzwerkstatt, Studios für Grafik, Design, Ton und Film, die Bremer Künstler*innenverbände (BBK und GEDOK) sowie ein Restaurant eine einzigartige Struktur.
/
The Künstlerhaus Bremen sees itself as a place for the production, presentation and promotion of contemporary art. Under one roof, a gallery, 20 studios, a printing and a

Unter einem Dach bilden eine Galerie, 20 Ateliers, eine Druck- und eine Holzwerkstatt, Studios für Grafik, Design, Ton und Film, die Bremer Künstler*innenverbände (BBK und GEDOK) sowie ein Restaurant eine einzigartige Struktur.
/
The Künstlerhaus Bremen sees itself as a place for the production, presentation and promotion of contemporary art. Under one roof, a gallery, 20 studios, a printing and a

Wie gewohnt öffnen

Wir freuen uns schon auf unser Jubiläumsfest am Samstag. Kommst Du? Ab 16 Uhr laden wir zu Party, Musik und spannenden P...
01/09/2022

Wir freuen uns schon auf unser Jubiläumsfest am Samstag. Kommst Du? Ab 16 Uhr laden wir zu Party, Musik und spannenden Performances rund ums Künstlerhaus ein!
Um 16.30 Uhr hinterfragt die Künstlerin Karin Demuth (D.O.C.H) im Hof mit ihrer Performance "Strap On Künstlerhaus" den im Verein stark diskutierten Vereinsnamen „Künstlerhaus“ im generischen Maskulinum und spielt Hula-Hoop tanzend mit sprachlichen Bildern. Was schwingt beim Wort „Künstler" mit?

HINWEIS: Die Performance von Karin Demuth beinhaltet sexuelle Darstellungen und Themen und ist daher für Kinder und Jugendliche ungeeignet.

/

We are already looking forward to our jubilee party on Saturday. Are you coming? From 4 pm we invite you to a party—music and exciting performances around the Künstlerhaus!
At 4.30 pm in the courtyard, the performance "Strap On Künstlerhaus" by artist Karin Demuth (D.O.C.H) questions the association's name "Künstlerhaus" in the generic masculine which is heavily discussed in the association. She plays with linguistic images while dancing hula-hoops. What resonates with the word "artist"?

NOTE: Karin Demuth's performance contains sexual depictions and themes and is therefore unsuitable for children.

@d.o.c.h

Jubiläumsfest / Jubilee Party
30 Jahre / years of Künstlerhaus Bremen
3. September
16-24 Uhr / 4–12 pm

Foto / Photo: Jasmine Shah

Mit freundlicher Unterstützung von / Kindly supported by
Karin und Uwe Hollweg Stiftung , Beirat Neustadt, @sparkassebremen, @vivolovin

#kunstinbremen #künstlerhausbremen #kuenstlerhausbremen #30jahre #kunst #kultur #bremen #bremenneustadt #art #contemporaryart #gallery #galerie #jubilee

"Camp Solong" ist ein fortlaufendes kollaboratives Gesamtkunstwerk von Dafna Maimon und Ethan Hayes-Chute, das in der ak...
16/08/2022

"Camp Solong" ist ein fortlaufendes kollaboratives Gesamtkunstwerk von Dafna Maimon und Ethan Hayes-Chute, das in der aktuellen Ausstellung "The Palliative Turn" zu sehen ist. Seit 2016 führen sie gemeinsam nomadische Sommercamps für Erwachsene durch.
In den "Camp Solong"-Sitzungen, die in eigens von den Künstlern gebauten Hütten stattfinden, lernen die Teilnehmer:innen, das zu tun, was jede:r, die:der ins Ferienlager geht, fürchtet: (am Ende) „Auf Wiedersehen“ zu sagen.
In ihrer Arbeit "Camp Solong: Sheltered Hangups", sind die Besucher:innen eingeladen, in die Höhle unter dem Tisch zu klettern, es sich bequem zu machen und der Expertise der Betreuer:innen des Camps zuzuhören, ein Telefongespräch zu beenden.

/

"Camp Solong" is an ongoing collaborative Gesamtkunstwerk by Dafna Maimon and Ethan Hayes-Chute, featured in the current exhibition "The Palliative Turn." Since 2016, they have been hosting nomadic summer camps for adults together. In the Camp Solong sessions, which take place in cabins, custom-built by the artists, participants learn to do what anyone going to summer camp dreads: saying "goodbye" (at the end).
In their work "Camp Solong: Sheltered Hangups" visitors are invited to climb into the den under the table, make themselves comfortable and listen in on the camp counselors goodbye expertise as they draw a phone call to its end.

Foto / Photo @freddott

Kuratiert von / Curated by @nadjaquante in enger Zusammenarbeit mit / in close collaboration with Kasia Fudakowski und / and @olavwestphalen

@palliativeturn
@dafnamaimon
@ehc2000

#dafnamaimon #ethanhayes-chute #campsolong #kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #30jahreKHB #kunstinbremen #palliative #dgp

Mit freundlicher Unterstützung von Stiftung Kunstfonds, @neustart_mag, Karin und Uwe Hollweg Stiftung, @swedish_arts_grants_committee

Leon Čolić hat 2018 ein Praktikum im Künstlerhaus Bremen absolviert und ist bis heute eng mit dem Haus verbunden. Zum 30...
11/08/2022

Leon Čolić hat 2018 ein Praktikum im Künstlerhaus Bremen absolviert und ist bis heute eng mit dem Haus verbunden. Zum 30-jährigen Jubiläum teilt er seine Erinnerungen mit uns:

"Das Künstlerhaus ist für mich ein lebendiger Ort, an dem ich fantastische Leute kennengelernt habe. Die Praktikantin nach mir war eine mir bis dahin unbekannte Kommilitonin, Melina. Durchs Künstlerhaus lernten wir uns kennen und wurden auch im Studium zu Freunden. [...] Auch wenn wir uns nicht oft sehen, im Künstlerhaus treffen wir uns dann wieder und es ist so schön wie das erste Kennenlernen bei einer Vernissage. Das Foto hat Melina mir letztens gesendet; ich erinnere mich, wie wir Stunden in der Galerie saßen und [...] über Privates, die Welt und Kunst geredet haben."

/

Leon Colic completed an internship at the Künstlerhaus Bremen in 2018 and is still closely connected to the house today. On the occassion of the 30th anniversary, he shared his memories with us:

"For me, the Künstlerhaus is a lively place where I met fantastic people. The intern after me, was a fellow student, Melina, unknown to me until then. Through the Künstlerhaus we got to know each other and also became friends during our studies. [...] Even if we don't see each other often, we meet again in the Künstlerhaus and it's as nice as the first meeting at a vernissage. The photo was sent to me by Melina the other day, I remember how we sat in the gallery for hours and talked [...] about private things, the world and art."

Foto / Photo: Melina Heinzel, aufgenommen in der Ausstellung / shot in the exhibition "Mutating Mary" von / by Dafna Maimon, Künstlerhaus Bremen 2019

#kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #kunstinbremen #30jahreKHB #stadtkulturbremen #art #atelier #kunst #bremen #gallery #galerie #contemporaryart

🎉 Wir freuen uns auf Mona Pourebrahim – unsere Gaststipendiatin 2022 🎉 Im September zieht Mona für fünf Wochen in unser ...
20/07/2022

🎉 Wir freuen uns auf Mona Pourebrahim – unsere Gaststipendiatin 2022 🎉

Im September zieht Mona für fünf Wochen in unser Gastatelier im Künstlerhaus Bremen ein. Die in Berlin lebende Künstlerin wurde von unseren Mitgliedern zur diesjährigen Gaststipendiatin gewählt. Vorgeschlagen wurde sie von Hassan Sheidaei. Mona Pourebrahim beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit landschaftlichen Erscheinungsformen und untersucht die Beziehung zwischen Natur und dem Menschen. Für Mona ist diese Beziehung ein Forschungsfeld, das sie in aus ihrer Malerei in die Fotografie übersetzt. Ihre Technik ist die „Studiofotografie“: „Die Ansprüche an das fertige Bild und die Überlegungen während seiner Entstehung sind die gleichen wie bei den Gemälden. Es geht um Komposition und Farbgebung. Lediglich ihr Entstehungsweg und ihre endgültige Erscheinung auf Fotopapier unterscheidet sie von den gemalten Bildern", so die Künstlerin. @pourebrahim_mona wir freuen uns auf dich!

/

🎉 We are looking forward to Mona Pourebrahim - our visiting fellow 2022 🎉

In September, Mona will move into our guest studio at Künstlerhaus Bremen for five weeks. The Berlin-based artist was voted by our members as this year's visiting fellow. She was proposed by Hassan Sheidaei. Mona Pourebrahim's work deals with landscape and explores the relationship between nature and man. For Mona, this relationship is a field of research that she translates from her painting into photography. Her technique is "studio photography": "The demands on the finished image and the considerations during its creation are the same as for paintings. It's all about composition and coloring. Only their path of creation and their final appearance on photographic paper distinguishes them from painted images," she says. @pourebrahim_mona we look forward to seeing you!

@hassan.sheidaei #monapourebrahim #30JahreKHB #kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #residency #gaststipendium #stipendium #bremen #bildendekunst #art #kunst #malerei #ateliers #atelier #studio

The Palliative Turn09.07.–03.10.2022Carla Åhlander, Louise Ashcroft, Simon Blanck, Christoph Draeger, Kasia Fudakowski, ...
14/07/2022

The Palliative Turn
09.07.–03.10.2022

Carla Åhlander, Louise Ashcroft, Simon Blanck, Christoph Draeger, Kasia Fudakowski, Anna Gohmert, Annemarie Goldschmidt, Teal Griffin, Harry Haddon, Ethan Hayes-Chute, Lars-Erik Hjertström Lappalainen, Per Hüttner, Nina Katchadourian, Alex Kwartler, Karin Kytökangas, Keith Larson, Mathias Lempart, Dafna Maimon, Marit Neeb, Laura Pientka, Sascia Reibel, John-Luke Roberts, Xavier Robles de Medina, Lydia Röder, Ruth Rubers, Maxwell Stephens, Anna M. Szaflarski, Nala Tessloff, Jana Thiel, Olav Westphalen, Gernot Wieland

Kuratiert von / Curated by @nadjaquante in enger Zusammenarbeit mit / in close collaboration with Kasia Fudakowski und / and @olavwestphalen

Fotos / Photos: @freddott

#kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #30jahreKHB #kunstinbremen #palliative #dgp

Mit freundlicher Unterstützung von Stiftung Kunstfonds, @neustart_mag, Karin und Uwe Hollweg Stiftung, @swedish_arts_grants_committee

🎉 30 Jahre Künstlerhaus Bremen 🎉 Wir laden Sie und Ihre Freund:innen und Familien herzlich ein, mit uns das 30-jährige J...
02/07/2022

🎉 30 Jahre Künstlerhaus Bremen 🎉

Wir laden Sie und Ihre Freund:innen und Familien herzlich ein, mit uns das 30-jährige Jubiläum zu feiern!

Seit 1992 ist das Künstlerhaus Bremen ein lebendiger Ort der Kunst und Kultur – mitten in Bremen. Von Juli bis November 2022 feiern wir unser Jubiläum mit Ausstellungen, Aktionen, Konzerten und Performances. Wir öffnen die Türen und laden zu einem Fest der Kunst und Kultur ein. Dabei zeigen wir unsere Gemeinschaft im Wandel der Zeit zwischen Krisen, Kreativität und Kollaboration. Wir freuen uns auf Sie!

//

🎉 30 Years Künstlerhaus Bremen 🎉

We cordially invite you and your friends and families to celebrate the 30th anniversary with us!

Since 1992, Künstlerhaus Bremen has been a vibrant site for art and culture – in the center of Bremen. From July to November 2022, we celebrate our anniversary with exhibitions, actions, concerts and performances. Künstlerhaus Bremen opens its doors to invite you to a celebration of art and culture. In doing so, we will present our community through the changing times between crises, creativity and collaboration. We look forward to seeing you!

Gestaltung / Design: @studiopandan

Mit freundlicher Unterstützung von / Kindly supported by
Karin und Uwe Hollweg Stiftung , Beirat Neustadt, @sparkassebremen, @vivolovin

#kunstinbremen #künstlerhausbremen #kuenstlerhausbremen #30jahre #kunst #kultur #bremen #bremenneustadt #art #contemporaryart #gallery #galerie #jubilee

COMING SOON-ISH:The Palliative Turn09.07.–03.10.2022#kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #apt #theassociationforthep...
19/05/2022

COMING SOON-ISH:

The Palliative Turn
09.07.–03.10.2022

#kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #apt #theassociationforthepalliativeturn

Samstag / Saturday, 14.05. HANNES MIDDELBERG: AUTOMAT FLOWERab 14 Uhr / from 2 pm Buchrelease und Installation / Book La...
11/05/2022

Samstag / Saturday, 14.05.
HANNES MIDDELBERG: AUTOMAT FLOWER
ab 14 Uhr / from 2 pm Buchrelease und Installation / Book Launch and Installation
17 Uhr / 5 pm Konzerte und Performance / Concerts and Performances von / by Eszta Forgacs, Norman Neumann, Mari Lena Rapprich, Zhe Wang und / and Michael Rieken

Unter dem Titel AUTOMAT FLOWER präsentiert der Künstler Hannes Middelberg am Samstag neben seiner druckfrischen gleichnamigen Künstlerpublikation einen Werkraum mit einer Zusammenstellung an Objekten, Bildern und performativen Momenten. Middelberg, der in einem der Ateliers im Künstlerhaus arbeitet, beschäftigt sich in seinen Zeichnungen und Installationen mit Bewegung, Wiederholung und Klang. Ab 17 Uhr finden auf einer Bühne im Innenhof des Künstlerhauses Konzerte von befreundeten Künstler:innen Eszta Forgacs, Norman Neumann, Mari Lena Rapprich und Zhe Wang statt. Der Abend klingt mit einem DJ Set von Michael Rieken aus.

/

On Saturday, under the title AUTOMAT FLOWER, Hannes Middelberg presents his eponymous, hot-off-the-press artist publication, as well as a workroom with a compilation of objects, images and performative moments.

Middelberg, who works in one of the studios in Künstlerhaus Bremen, addresses movement and repetition in his drawings and installations. Starting at 5 pm, concerts by his fellow artists Eszta Forgacs, Norman Neumann, Mari Lena Rapprich and Zhe Wang will take place on a stage in the courtyard of the Künstlerhaus. The evening will end with a DJ set by Michael Rieken.

HANNES MIDDELBERG: AUTOMAT FLOWER
272 Seiten / pages
Design: Henrik Nieratschker
Auflage / print-run: 150
Preis zur Buchrelease / Price at Book Launch: 50 €

Fotos / Photos: Hannes Middelberg @graphitplankton

#kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #kunstinbremen #ausdenateliers #hannesmiddelberg

@hannesmiddelberg @EsztaForgacs @NormanNeumann @MariLenaRapprich @ZheWang @MichaelRieken

In Kooperation mit dem Seminar "Writing about Sound" des Instituts für Kunst im Kontext der Universität der Künste Berli...
04/05/2022

In Kooperation mit dem Seminar "Writing about Sound" des Instituts für Kunst im Kontext der Universität der Künste Berlin haben Studierende des Masterstudiengangs die klanglichen Aspekte in Roberts Performances untersucht und Texte dazu verfasst. Entstanden sind dabei ganz unterschiedliche, mal abstrakte, mal lyrisch anmutende, Beobachtungen. Die von den Studierenden verfassten und in der Publikation „Writing about the Sound in Jimmy Robert’s European Portraits and Descendances du Nu“ erschienen Texte reagieren auf die zwei gleichnamigen Performances von Roberts, die in seiner Einzelausstellung „la musique dans la chambre“ im Künstlerhaus Bremen präsentiert wurden. Geleitet wurde das Seminar von Julia Grosse und Yvette Mutumba.
/
In cooperation with the seminar "Writing about Sound" of the Institute for Art in Context at the Berlin University of the Arts, students of the master program investigated and wrote texts about the sonic aspects in Robert's performances. These texts are available in the exhibition and online. The seminar was led by Julia Grosse and Yvette Mutumba. The results reveal very different — sometimes abstract, sometimes lyrical — observations. The texts written by the students and published in the book "Writing about the Sound in Jimmy Robert's European Portraits and Descendances du Nu" respond to two performances of the same name by Roberts, which were presented in his solo exhibition "la musique dans la chambre" at the Künstlerhaus Bremen. The seminar was led by Julia Grosse and Yvette Mutumba.

Mit Beiträgen von / With contributions by
Sifan Pan, LuÏza Luz, Théo Pozoga, Anna Wiget, Hannah Kirmes Daly, Daniela Medina Poch, Dušan Rodić, Viviane Tabach, Mathias Becker, Lilli Hellmons, Gloria Jurado, Ying Lin, Elina Saalfeld, Anand Angarag, Özcan Ertek, Chao Li

Gestaltung / Design: Clemens Gensch

Link in bio

LAST CALLNoch bis Sonntag, 24. April, 24 Uhr können sich in Bremen gemeldete Künstler:innen für die Helsinki Artist Resi...
21/04/2022

LAST CALL

Noch bis Sonntag, 24. April, 24 Uhr können sich in Bremen gemeldete Künstler:innen für die Helsinki Artist Residency bewerben.

Die Ausschreibung und mehr Infos zur Residency findet ihr auf unserer Website.

/

Until midnight on Sunday, April 24, artists registered in Bremen can apply for the Helsinki Artist Residency.

Please find application details and more information about the residency on our website.

In Kooperation mit / In cooperation with #hiap

Mit freundlicher Unterstützung vom / Kindly supported by: #senatorfuerkulturbremen

#kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #kunstinbremen #hiap #helsinkiartistresidency #helsinki

@hiap_suomenlinna

LETZTE WOCHE / LAST WEEKDie Einzelausstellung "la musique dans la chambre" von Jimmy Robert ist nur noch bis Sonntag, de...
19/04/2022

LETZTE WOCHE / LAST WEEK

Die Einzelausstellung "la musique dans la chambre" von Jimmy Robert ist nur noch bis Sonntag, den 24.04. zu sehen.

Die Kuratorinnenführung am Mittwoch, den 20.04. mit Nadja Quante (Künstlerische Leitung) muss krankheitsbedingt leider ausfallen. Alternativ führt Frederik Preuschoft (kuratorischer Assistent) durch die Ausstellung.

/

The exhibition "la musique dans la chambre" by Jimmy Robert will be on show until Sunday only.

The curator’s tour on Wednesday, 20.04 with Nadja Quante (Artistic Director) has to be cancelled due to illness. Alternatively, Frederik Preuschoft (curatorial assistant) will give a guided tour through the exhibition.

Jimmy Robert
„la musique dans la chambre“
05.02.–24.04.2022

Fotos / Photos: @freddott

jimmyrobert #kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #kunstinbremen #bureaudesartsplastiques

curated by #nadjaquante
@jimmyvaleryrobert @tanyaleighton @stigtervandoesburg
@nadjaquante @bureaudesartsplastiques

Adresse

Am Deich 68/69
Bremen
28199

Öffnungszeiten

Mittwoch 14:00 - 18:00
Donnerstag 14:00 - 18:00
Freitag 14:00 - 18:00
Samstag 14:00 - 18:00
Sonntag 14:00 - 18:00

Telefon

0421 508598

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Künstlerhaus Bremen erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Künstlerhaus Bremen senden:

Videos

Kategorie

Our Story

Das Künstlerhaus Bremen ist mit seiner einzigartigen Verbundstruktur ein Modellprojekt der Kunst- und der Künstlerförderung. Es ist ein Ort der Diskussion über die gegenwärtige künstlerische Arbeit, ihre sich verändernden Strategien, Strukturen und Bedürfnisse. Die Bündelung von Künstlervereinen, Künstlerateliers, wirtschaftlich arbeitenden Betrieben und Studios, einer Gastronomie und der Galerie bildet ein Zentrum der Kunstproduktion.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Bremen

Alles Anzeigen

Bemerkungen

In dem Video „Paramètres" (2012) hält Jimmy Robert DIN-A4-Papiere mit geometrischen Zeichnungen und ausgeschnittenen Formen an seinen Körper, während er einen Text auf Französisch spricht. Wie einen Refrain wiederholt er die Sätze „Leg die Parameter fest. Pass die Struktur an“. Der Text verweist auf Positionen, Formate und Strukturen, die unser Leben formen. Die Arbeit ist in Roberts Einzelausstellung „la musique dans la chambre“ im Künstlerhaus Bremen zu sehen. / In the video "Paramètres" (2012) Jimmy Robert holds A4 papers with geometric drawings and cut-out shapes against his body, while speaking a text in French. Like a chorus he repeats the phrases "Set up the parameters. Adjust the structure." The text refers to positions, formats, and structures that form our lives. The work is on view in Robert‘s solo show "la musique dans la chambre" at the Künstlerhaus Bremen. Jimmy Robert „la musique dans la chambre“ 05.02.–18.04.2022 Filmstills: Jimmy Robert: "Paramètres" (2012) jimmyrobert #kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #kunstinbremen #bureaudesartsplastiques curated by #nadjaquante @jimmyvaleryrobert @tanyaleighton @stigtervandoesburg @nadjaquante @bureaudesartsplastiques
Die Fotografie „Technique et Sentiment (I)" (2021) zeigt eine Szene, in der Jimmy Robert selbst in einer Konstellation aus ausgewählten Objekten, Bildern, Zeichnungen und Fragmenten von Materialien, die aus seinem Archiv stammen, posiert. Sie gehört zu einer fotografischen Serie von stilisierten collagenhaften Kompositionen, die den Körper in Prozessen der Fragmentierung und Rekomposition darstellt. Dazu ist im Ausstellungsraum die Soundscape „Technique et Sentiment VI" (2021) zu hören. In der Aufnahme sind mehrere unterschiedliche Bewegungen im Raum zu hören: etwas wird über den Boden gezogen, etwas fällt. Es sind Geräusche von Robert, der mit einer langen Rolle Papier hantiert, sie aufrollt, über sie geht, mit ihr tanzt. Der Körper des Künstlers wird in den Galerieraum gebracht, ohne tatsächlich präsent zu sein. Er bezeichnet diese Arbeit als Non-Performance: Wie kann man auf Performance verweisen, ohne sie aufzuführen? / The photograph „Technique et Sentiment (I)" (2021) shows a scene in which Jimmy Robert poses himself in a constellation of selected objects, images, drawings and fragments of materials taken from his archive. It is part of a photographic series of stylized collage-like compositions depicting the body in processes of fragmentation and recomposition. In addition, the soundscape „Technique et Sentiment VI" (2021) can be heard in the exhibition space. In the recording, several different movements can be heard in the space: something being dragged across the floor, something falling. These are sounds of Robert himself handling a long roll of paper, rolling it up, walking over it, dancing with it. The artist's body is brought into the gallery space without actually being present. He refers to this work as non-performance: how can one refer to performance without performing it? Jimmy Robert „la musique dans la chambre“ 05.02.–18.04.2022 Fotos / Photos: Fred Dott #jimmyrobert #kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #kunstinbremen #bureaudesartsplastiques curated by #nadjaquante @jimmyvaleryrobert @tanyaleighton @stigtervandoesburg @bureaudesartsplastiques @nadjaquante
Morgen, Mittwoch, 19 Uhr führt der kuratorische Assistent Frederik Preuschoft durch die Ausstellung „la musique dans la chambre" von Jimmy Robert. Kommt gerne vorbei! Es gilt die 2G-Regel // Tomorrow, Wednesday, 7 pm, curatorial assistant Frederik Preuschoft will give a tour of Jimmy Robert's exhibition "la musique dans la chambre". The tour will be in German. Feel free to drop by! 2G applies. Jimmy Robert la musique dans la chambre 05.02.–18.04.2022 Foto / Photo: Fred Dott jimmyrobert #kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #kunstinbremen #bureaudesartsplastiques @jimmyvaleryrobert @tanyaleighton @stigtervandoesburg @nadjaquante @bureaudesartsplastiques
Wie kann man sich einer Performancearbeit neu nähern, ohne sie aufzuführen? In der Präsentation im Künstlerhaus Bremen geht Jimmy Robert (* 1975, Guadeloupe, Frankreich) der Frage nach, wie seine Performancearbeiten abseits von Wiederaufführungen in Ausstellungen weiter gezeigt werden können. Der Künstler produziert Papierarbeiten, Fotografien, Collagen, Performances, Texte, Skulpturen, Videos und Künstlerbücher. Seine künstlerische Praxis erforscht die Berührungspunkte zwischen Körper und Material sowie die Repräsentationen und materiellen Bedingungen von Körpern. How can one approach a performance work anew without re-staging it? In the presentation at Künstlerhaus Bremen, Jimmy Robert (b. 1975, Guadeloupe, France) addresses the question of how his performance works can continue to be shown apart from being performed again in exhibitions. The artist produces works on paper, photographs, collages, performances, texts, sculptures, videos and artist books. At the centre of his artistic practice is an investigation of the representation and material conditions of bodies. Jimmy Robert „la musique dans la chambre“ 05.02.–18.04.2022 Fotos / Photos: Fred Dott #jimmyrobert #kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #kunstinbremen #bureaudesartsplastiques curated by #nadjaquante @jimmyvaleryrobert @tanyaleighton @stigtervandoesburg @nadjaquante @bureaudesartsplastiques
Jimmy Robert: „la musique dans la chambre“ ist nun Mi bis So, 14–18 Uhr im Künstlerhaus Bremen zu sehen. / Jimmy Robert‘s solo exhibition "la musique dans la chambre" is now on view Wed to Sun, 2-6 p.m. at the Künstlerhaus Bremen. Fotos / Photos: Fred Dott #jimmyrobert #kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #kunstinbremen #bureaudesartsplastiques curated by #nadjaquante @jimmyvaleryrobert @tanyaleighton @stigtervandoesburg @nadjaquante @bureaudesartsplastiques
MORGEN / TOMORROW! Soft Opening: 15 - 19 Uhr Jimmy Robert: LA MUSIQUE DANS LA CHAMBRE 05.02.–18.04.2022 English below Jimmy Robert (* 1975, Guadeloupe, Frankreich) produziert Papierarbeiten, Fotografien, Collagen, Skulpturen, Videos und Künstlerbücher. Seine künstlerische Praxis erforscht die Berührungspunkte zwischen Körper und Material sowie die Repräsentationen und materiellen Bedingungen von Körpern. Es gilt die 2G-Plus-Regel (›Geimpft – genesen plus Test‹). Wir freuen uns auf euren Besuch! // Jimmy Robert (b. 1975, Guadeloupe, France) produces works on paper, photographs, collages, sculptures, videos and artist books. His artistic practice explores the points of contact between body and material, as well as the representations and material conditions of bodies. The 2G+ rule ('Vaccinated - recoveres plus test') applies. We are looking forward to your visit! #jimmyrobert #kuenstlerhausbremen #künstlerhausbremen #kunstinbremen #bureaudesartsplastiques Kuratiert von / Curated by @nadjaquante @jimmyvaleryrobert @tanyaleightongallery Mit freundlicher Unterstützung von / Kindly supported by #institutefrancaise #karinunduwehollwegstiftung #Stiftungdeutschepfandbriefbank
Herzlich Willkommen, liebe Paula Hurtado Otero! Die Bremer Atelierstipendiatin 2022 beschreibt ihre Arbeit und ihren Fokus als eine „Arbeit am Narrativ“, das sich aus einer persönlich bedingten Fragestellung entwickelt, immer aber seine gesellschaftsrelevante Ebene mitdenkt. Entsprechend prozesshaft sind viele ihrer Projekte, was sie auch zur Grundlage ihrer künstlerischen Arbeit im Atelierstipendium machen möchte. // We are happy to welcome the Bremen Studio Fellow 2022 Paula Hurtado Otero to Künstlerhaus Bremen! The artist describes her own artistic work and focus as a "work on the narrative" that develops from a personally conditioned questioning, while always thinking along its socially relevant level. Accordingly, many of her projects are processual, which she also wants to make the basis of her artistic work in the studio fellowship. #paulahurtadootero #atelierstipendiatin #atelierstipendium2022 #künstlerhausbremen #kuenstlerhausbremen #BremerAtelierstipendium2022
Wir freuen uns, unsere neue Leitung Janine Behrens im Künstlerhaus Bremen zu begrüßen! Sie hat zum 1. Januar 2022 die Geschäftsführung im Künstlerhaus Bremen übernommen. Die Journalistin und Kunst- und Medienwissenschaftlerin folgt auf Nicole Nowak, die im Oktober 2021 als Referentin zum Senator für Kultur wechselte. / We are happy to welcome our new executive director Janine Behrens to the Künstlerhaus Bremen. She has taken over as managing director of the Künstlerhaus Bremen as of January 1, 2022. She studied journalism and art and media studies and succeeds Nicole Nowak, who is now an officer of the Senator for Culture. #janinebehrens #künstlerhausbremen #kuenstlerhausbremen
Wir blicken mit Freude auf ein aufregendes Jahr 2021 mit Ausstellungen von Irene Strese, Aleana Egan, Irina Gheorghe und Myong-Hee Ki sowie mit spannenden Veranstaltungen und neuen Publikationen zurück. Wir wünschen Euch schöne Feiertage und alles Gute für den Übergang in ein fantastisches 2022! Bleibt gesund! // We are happily looking back on an exciting 2021 with exhibitions by Irene Strese, Aleana Egan, Irina Gheorghe and Myong-Hee Ki as well as compelling events and new publications. We wish you happy holidays and all the best for the transition into a fantastic 2022! Stay healthy! (1) Flyer Künstlerhaus Bremen 2021, Grafik / Graphic Design: Studio Pandan (2) Ausstellungsansicht / Exhibition view, Irene Strese „PULLSH“, Foto / Photo: Fred Dott (3) Ausstellungsansicht / Exhibition view, Aleana Egan „small field“, Künstlerhaus Bremen 2021, Foto / Photo: Fred Dott (4) Installationsansicht Kirsten Pieroth „Olympus (Water)“ im Rahmen von „Affiche“, begleitend zur Ausstellung von Aleana Egan (5) Veranstaltungsfoto / Event photo, „Smell It“, Künstlerhaus Bremen 2021, Foto / Photo: Melissa Canbaz (6) Veranstaltungsfoto / Event photo, „Surprise Surprise“, Künstlerhaus Bremen 2021, Foto / Photo: Sara Förster (7) Ausstellungsansicht / Exhibition view, Irina Gheorghe: „Methods for the Study of What Is Not There“, Künstlerhaus Bremen 2021, Foto / Photo: Fred Dott (8) Ausstellungsansicht / Exhibition view, Myong-Hee Ki, „Reading the Time With My Hands“, Künstlerhaus Bremen 2021, Foto / Photo: Fred Dott (9) Ausstellungsansicht / Exhibition view, Jahresgaben 2021, Künstlerhaus Bremen 2021, Foto / Photo: Fred Dott #irenestrese #aleanaegan #irinagheorghe #myongheeki #surprisesurprise #smellit #studiopandan #künstlerhausbremen #kuenstlerhausbremen #kunstinbremen #30jahrekuenstlerhausbremen #30yearsofkuenst