Clicky

eta Verlag

eta Verlag eta Verlag Berlin
www.eta-verlag.de
http://bit.ly/etaVerlag_newsletter eta Verlag wurde 2016 in Berlin von Petya Lund gegründet. Die aus Bulgarien stammende Medienwissenschaftlerin und Übersetzerin hat sich zum Ziel gesetzt, Lesern und Leserinnen im deutschsprachigen Raum wichtige zeitgenössische Literatur aus Bulgarien näherzubringen.

Wie gewohnt öffnen

30/09/2022

Ohne euch gäbe es all das nicht, liebe Alpermann, Veselinović, Bormann, Schmidt und Andreas Tretner! Herzliche Glückwünsche zum Hieronymustag und tiefster Dank an alle Übersetzer*innen, die die Welt viel größer und spannender machen!

Vielen Dank für den schönen Abend gestern an: Gastgeberin Die Buchkönigin, Moderatorin Hana Stojić, Autorin Lejla Kalamu...
29/09/2022

Vielen Dank für den schönen Abend gestern an: Gastgeberin Die Buchkönigin, Moderatorin Hana Stojić, Autorin Lejla Kalamujić, Übersetzerin Marie Alpermann und Dolmetscherin Elvira Veselinović! Möge dieses starke Buch noch viele interessierte und aufgeschlossene Menschen erreichen🕊

Liebe Leser*innen,in diesem Jahr haben wir ein neues Projekt gestartet, das den Namen „Fragment of a Woman“ trägt und 6 ...
20/09/2022

Liebe Leser*innen,

in diesem Jahr haben wir ein neues Projekt gestartet, das den Namen „Fragment of a Woman“ trägt und 6 wichtige Autorinnen aus Südosteuropa vorstellt. Wir freuen uns, mitteilen zu dürfen, dass das erste Buch aus dieser Reihe bereits da ist und sehr bald auch euch/Sie begeistern wird.

Die Neuerscheinung „Denk Dir die Stadt“ von Lejla Kalamujić ist das zweite Buch dieser bosnischen Autorin, das wir verlegen. Den ersten Titel „Nennt mich Esteban" veröffentlichten wir im März 2020. Weil es damals so wunderbar funktioniert hat, haben wir auch bei „Denk Dir die Stadt“ in derselben Besеtzung gearbeitet — Marie Alpermann übersetzte mit großer Leidenschaft aus dem Bosnischen, Anne Grunwald lektorierte aufmerksam. Wir finden das Ergebnis großartig und laden euch/Sie herzlich zur Premiere ein!

„Lejla Kalamujić ist eine der wichtigsten Stimmen der jungen bosnischen Literatur. Ein wahrer Gewinn für die hiesige Literaturlandschaft, schafft sie es doch, mit wenigen Worten eine Welt zu erspinnen, die geradezu leicht daherkommt und dabei von den großen menschlichen Themen handelt – Tod und Liebe.“
- Lara Sielmann, Deutschlandfunk Kultur
Ein Tag unter der Erde mit der Bergarbeiterin Selima. Nach einem Verkehrsunfall lernt Behka in der Tierarztpraxis Muharem kennen. Als Mozart verkleidet verticken Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien in Wien Konzertkarten. Ein Wasserrohrbruch wird zum Anlass, in die Lebensgeschichte der Urgroßmutter Hanifa einzutauchen. Und was ist während der Belagerung Sarajevos mit den Tieren im Zoo passiert?
Die Geschichten sind Frauen und Qu**rs, Migrant*innen und Arbeiter*innen, älteren, einsamen oder psychisch kranken Menschen gewidmet. Und ganz besonders Tieren. Ihre Perspektive und Verletzlichkeit macht die Unmenschlichkeit, in der wir leben, schmerzlich bewusst.
Nach dem ersten, 2020 auf Deutsch erschienenen Erzählband „Nennt mich Esteban“ weitet Lejla Kalamujić die Palette ihrer Figuren und Schauplätze aus. Was die Bücher jedoch verbindet, ist ihre empathische und humorvolle Art zu erzählen.

„Denk Dir die Stadt“ entstand mit Unterstützung durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union.

Wir freuen uns sehr :)

🥁🥁🥁Neuerscheinung •DENK DIR DIE STADT• von Lejla Kalamujić, übersetzt von Marie Alpermann. Ein Tag unter der Erde mit de...
15/09/2022

🥁🥁🥁Neuerscheinung
•DENK DIR DIE STADT• von Lejla Kalamujić, übersetzt von Marie Alpermann.

Ein Tag unter der Erde mit der Bergarbeiterin Selima. Nach einem Verkehrsunfall lernt Behka in der Tierarztpraxis Muharem kennen. Als Mozart verkleidet verticken Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien in Wien Konzertkarten. Ein Wasserrohrbruch wird zum Anlass, in die Lebensgeschichte der Urgroßmutter Hanifa einzutauchen. Und was ist während der Belagerung Sarajevos mit den Tieren im Zoo passiert?�Die Geschichten sind Frauen und Qu**rs, Migrant*innen und Arbeiter*innen, älteren, einsamen oder psychisch kranken Menschen gewidmet. Und ganz besonders Tieren. Ihre Perspektive und Verletzlichkeit macht die Unmenschlichkeit, in der wir leben, schmerzlich bewusst.�Nach dem ersten, 2020 auf Deutsch erschienenen Erzählband Nennt mich Esteban weitet Lejla Kalamujić die Palette ihrer Figuren und Schauplätze aus. Was die Bücher jedoch verbindet, ist ihre empathische und humorvolle Art zu erzählen.

“Denk dir die Stadt” entstand mit Unterstützung durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union.
https://www.eta-verlag.de/produkt/denk-dir-die-stadt/

*
*
*
***rbooks

‚Die Schleuder‘ von Jordan Raditschkow, übersetzt von Andreas Tretner heute bei Büchermarkt, besprochen von Tobias Lehmk...
01/08/2022

‚Die Schleuder‘ von Jordan Raditschkow, übersetzt von Andreas Tretner heute bei Büchermarkt, besprochen von Tobias Lehmkuhl.

„Zur Schönheit und Virtuosität von Raditschkows Erzählkunst gehört allerdings auch, dass sie sich ihrer Zeit bewusst ist, einer Zeit des Umbruchs, in der es keine letzten Gewissheiten gibt, nur unterschiedliche Perspektiven und eine Zukunft, in der nur sicher ist, dass die Sterne, wie es heißt, weiterhin lautlos, aber triumphal ihre Bahnen ziehen werden. Bitte mehr von diesem Autor!“

https://www.deutschlandfunk.de/das-dammichte-leben-100.html




Das Börsenblatt vergibt den  zusammen mit den Unternehmen der Börsenvereinsgruppe: Börsenverein des Deutschen Buchhandel...
12/07/2022

Das Börsenblatt vergibt den zusammen mit den Unternehmen der Börsenvereinsgruppe: Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Frankfurter Buchmesse, Mediacampus Frankfurt und MVB an herausragende Persönlichkeiten aus allen Bereichen der Buchbranche. Die future!publish ist als Partner an Bord.

Die öffentliche Wahl findet zum sechsten Mal statt – sie ersetzt das Jury-Prinzip aus den Anfangsjahren des Börsenblatt Young Excellence Awards und soll dazu beitragen, möglichst viel Aufmerksamkeit auf alle Nominierten zu lenken.

Bis zum 17.07 abstimmen beim !

https://findmind.ch/c/boersenblatt-yeaward2022

“Körper-Kintsugi ist einer jener Romane, die man nie wieder vergessen wird, weil sie einem das, was man zu kennen glaubt...
11/07/2022

“Körper-Kintsugi ist einer jener Romane, die man nie wieder vergessen wird, weil sie einem das, was man zu kennen glaubte, erst zeigen.”

Guy Helminger bespricht “Körper-Kintsugi” im Magazin des Tageblatt Luxemburg

Übersetzt aus dem Bosnischen von Marie Alpermann

„Der Minister“ von Stefan Bošković in der Übersetzung von Elvira Veselinović wurde von Roland Zschächner besprochen.
23/06/2022
Stefan Bošković: „Der Minister“ - Parasiten im Schritt

„Der Minister“ von Stefan Bošković in der Übersetzung von Elvira Veselinović wurde von Roland Zschächner besprochen.

Eine Schauspielerin in Montenegro stirbt und der neue, ambitionierte Kulturminister gerät deswegen unter Druck. Der Debütroman von Stefan Bošković beschreibt ein Land, in dem Korruption und Vetternwirtschaft zum Alltag gehören.

Jordan Raditschows Roman „Die Schleuder“ heute in der NZZ. Eine Buchbesprechung von Jörg Plath. Übersetzt aus dem Bulgar...
21/06/2022
Jordan Raditschkow: Dem Wirtshausgeschwätz entlockte er Weisheit

Jordan Raditschows Roman „Die Schleuder“ heute in der NZZ. Eine Buchbesprechung von Jörg Plath.

Übersetzt aus dem Bulgarischen: Andreas Tretner

Raditschkow schaffte es, mit märchenhafter Phantasie der Einfalt und der Dummheit des Wirtshausgeschwätzes und des dörflichen Alltags Weisheit und Intelligenz zu entlocken. Der Roman «Die Schleuder» von 1977 ist ein Ereignis.

🥁🥁🥁NEUERSCHEINUNG 🥁🥁🥁“Die Schleuder” (Прашка) von Jordan Raditschow erstmalig auf Deutsch.Lewatschko wächst heran in ein...
13/06/2022

🥁🥁🥁NEUERSCHEINUNG 🥁🥁🥁
“Die Schleuder” (Прашка) von Jordan Raditschow erstmalig auf Deutsch.

Lewatschko wächst heran in einem Bergdorf im Nordwesten Bulgariens, das immer enger wird für
Kopf und Herz. Eines Nachts tritt der Fluss über die Ufer, und der Junge ist weg. In der Tischlade
sein Tagebuch, aus dem die Hinterbliebenen in ihrer Befangenheit kaum schlau werden: Darin
schießt die Fantasie üppig ins Kraut der Ziegenweiden, tragen Fuchs, Wolf und Hund nebst einigen
Geistern ihre Sicht der Dinge bei, und manches wird berichtet, noch ehe es geschah…

Jordan Raditschkow, Meister der Kurzprosa, berühmt für die weltweisen Bauern im fiktiven Dorf
Tscherkaski, schrieb mit dem Roman „Die Schleuder“ (1977) sein persönlichstes Buch, worin er mit
einem jugendlichen Selbst melancholische Zwiesprache hält.

Übersetzt von Andreas Tretner

Bestellungen nehmen wir gerne entgegen: https://www.eta-verlag.de/produkt/die-schleuder/

https://www.facebook.com/407103430129141/posts/1148026669370143/?d=n
05/05/2022

https://www.facebook.com/407103430129141/posts/1148026669370143/?d=n

🎉Our programme for Cyrillic Sounds 2022 is set and ready to go!
👉 20-22th of May
👉 LIVE in Berlin
👉 3️⃣days filled with Bulgarian culture, literature and cinema
👉 free entry

🤩Join us and don't forget to bring your friends!

visual concept by Boris Andreev + Trifon Andreev

Type in use:
Apparat by lettersoup
Unreleased Serif by Trifon Andreev


eta Verlag

the little q***r review
04/05/2022
Minister am Mast – the little q***r review

the little q***r review

Als Minister hat man’s nicht leicht: Alle wollen etwas von einem, aber auch privat kann es hoch hergehen. In Stefan Boškovićs Roman „Der Minister“ begleiten wir den montenegrinischen Kulturminister neun Tage beim Löschen größerer und kleinerer dienstlicher und privater Brände.

„Die Schleuder“ (Прашка) von Jordan Raditschkow wird zum ersten Mal ins Deutsche von Andreas Tretner übersetzt. Die Präm...
27/04/2022

„Die Schleuder“ (Прашка) von Jordan Raditschkow wird zum ersten Mal ins Deutsche von Andreas Tretner übersetzt. Die Prämiere feiern wir alle zusammen am 20.05 um 19 Uhr in Forum Factory in Berlin-Mitte.

🌿 No Bulgarian author has ever been awarded the Nobel Prize for Literature, but none has come closer than Jordan Raditschkow.

He is best known for his short stories, novellas, parables and children's books, which have been translated into more than 30 languages. He also left an indelible mark on modern Bulgarian drama and wrote the scripts of several classic Bulgarian films.

Join us for a reading of his book “Prashka”( "Die Schleuder", eta Verlag )! Our guides into the magical world of Radichkov will be the translator Andreas Tretner and the Bulgarian writer and grandson of the author who bears his name – Danny Radichkov.

When: 20.05.2022, 7 pm
Where: Forum Factory, Berlin



Happy World Book Day!•••
23/04/2022

Happy World Book Day!




📢 The time has come to announce this year’s guests of Cyrillic Sounds 2022!
12/04/2022

📢 The time has come to announce this year’s guests of Cyrillic Sounds 2022!

📢 The time has come to announce this year’s guests of Cyrillic Sounds 2022!
We are extremely happy to share with you all that the brilliant Bulgarian novelist Georgi Gospodinov will present the German edition of his most recent novel – "Zeitzuflucht" (Time Shelter), translated by Alexander Sitzmann.

When: 21.05.2022
Where: Forum Factory, Besselstraße 13-14, 10969 Berlin

In cooperation with Aufbau Verlage

©photo Sve Stoyanova

Starke Sätze über starke Bücher. Die Übersetzerin Elvira Veselinović erzählt im Podcast über den Roman “Der Minister” vo...
10/04/2022
Zwischen Balkan und Berlin: Literatur von Bora Ćosić und Stefan Bošković

Starke Sätze über starke Bücher. Die Übersetzerin Elvira Veselinović erzählt im Podcast über den Roman “Der Minister” von Stefan Bošković aus Montenegro.

https://www.ardaudiothek.de/episode/starke-saetze/zwischen-balkan-und-berlin-literatur-von-bora-cosic-und-stefan-boskovic/inforadio/10424935/

Das Leben in einer Messie-Bude macht Hoffnung auf Emigration. Ein Kulturminister gerät in den Schraubstock der Macht. Um den PEN-Präsidenten Deniz Yücel gibt es weiter Ärger. Und im Haus der Poesie wird gelesen - beim VERSschmuggel Belarus-Deutschland. Von Nadine Kreuzahler

  "The Ministry Kills Artists". This sort of headline Montenegrin Minister of Culture Valentino Kovačević could do very ...
05/04/2022



"The Ministry Kills Artists". This sort of headline Montenegrin Minister of Culture Valentino Kovačević could do very well without, especially since it is not a metaphor. Between handling a death at work and a death in his personal life, the minister is tossed around by unfortunate events which seem to completely engulf him and take over his existence.

In our section, we present to you the German edition of the latest novel by one of our stars (can still be viewed on YouTube, link in bio), , translated by Elvira Veselinović and pubished by . Stefan Bošković won the 2020 EU Prize for Literature () for with "Ministar"/"The Minister". Born in 1983 in Podgorica, he is an awarded Montenegrin playwright, scriptwriter, and novelist. Several of his plays have been staged and he has written scripts for a feature-length film, several short films, a sitcom series and a number of documentaries. "The Minister" is his second novel.

05/04/2022

"The Ministry Kills Artists". This sort of headline Montenegrin Minister of Culture Valentino Kovačević could do very well without, especially since it is not a metaphor. Between handling a death at work and a death in his personal life, the minister is tossed around by unfortunate events which seem to completely engulf him and take over his existence.

In our section, we present to you the German edition of the latest novel by one of our stars (can still be viewed here: https://youtu.be/QBPh_k7QOXA), Stefan Bošković, translated by Elvira Veselinović and pubished by eta Verlag. Bošković won the 2020 European Union Prize for Literature for with "Ministar"/"The Minister". Born in 1983 in Podgorica, he is an awarded Montenegrin playwright, scriptwriter, and novelist. Several of his plays have been staged and he has written scripts for a feature-length film, several short films, a sitcom series and a number of documentaries. "The Minister" is his second novel.

In dieser Folge des Podcasts Laxbrunch unterhalten sich Nefeli Kavouras und Anselm Neft über den Roman „Der Minister“ vo...
30/03/2022
‎laxbrunch. der literaturschnack: Lieber Liebe in Pjöngjang oder Minister in Montenegro? auf Apple Podcasts

In dieser Folge des Podcasts Laxbrunch unterhalten sich Nefeli Kavouras und Anselm Neft über den Roman „Der Minister“ von Stefan Bošković, übersetzt aus dem Montenegrinischen von Elvira Veselinović.

Es ist spannend, wie Menschen Bücher verstehen, oder aber nicht verstehen. Die Folge ist sehr empfehlenswert.

https://podcasts.apple.com/de/podcast/laxbrunch-der-literaturschnack/id1532204192?i=1000555632929

‎Sendung laxbrunch. der literaturschnack, Folge Lieber Liebe in Pjöngjang oder Minister in Montenegro? – 29. März 2022

Adresse

Schönhauser Allee 26
Berlin
10435

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 17:00
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von eta Verlag erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an eta Verlag senden:

Videos

Our Story

eta Verlag wurde 2016 in Berlin von Petya Lund gegründet. Die aus Bulgarien stammende Medienwissenschaftlerin und Slawistin hatte mit dem Ziel begonnen, Leserinnen und Lesern im deutschsprachigen Raum zeitgenössische Literatur aus Bulgarien näherzubringen.

Die Erfahrungen während der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen osteuropäischen Kooperationspartnern im Rahmen zahlreicher Festivals, Lesungen und Buchmessen führten allmählich zu der Entscheidung, den Fokus zu erweitern und auch Autoren aus anderen osteuropäischen Ländern zu verlegen. Damit ging auch eine Erneuerung des Verlagslogos und Erscheinungsbildes einher.

Vor dem Hintergrund einer erneut zunehmenden Verunsicherung in der Kommunikation zwischen West- und Osteuropa, versteht sich der Verlag als Kulturvermittler und Dialogförderer. Dabei steht das literarische Schaffen einer jungen Literaturszene im Mittelpunkt, die aus den eigenen kulturellen Wurzeln heraus ihre Zugehörigkeit zu einem einheitlichen Europa behaupten möchte. Ein Europa, das auf der Landkarte zwar eine geographische Einheit darstellt und dennoch häufig als segmentiert und gespalten wahrgenommen wird.

eta Verlag verfolgt den Anspruch, hochwertige Literatur in bester Druckqualität zu produzieren.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Благодаря за хубавата вечер!
Freunde Bulgariens, unsere Erzählungen aus dem 21. Jahrhundert sind ab heute im Handel erhältlich. Greift zu - es lohn sich!
Papiergeschichten - Kapka Kapka N. Kaneva
29.09. - 08.10.2017
Vernissage: 29.09.2017, 19.30 Uhr
Ab dem 29. September stellen wir Euch eine ungewöhnliche Buchgestalterin vor. Kapka Kaneva - 1978 in Sofia / Bulgarien geboren, arbeitet hauptsächlich mit Papier. Sie faltet, formt und modelliert es, bis daraus dreidimensionale Papierplastiken entstehen. Das sind auch die Ausgangsobjekte für ihre haptischen Bildkompositionen und Cover. Sie ist eine Meisterin im Erdichten von eigenwilligen kleinen Papiergeschichten, in denen sich große Erzählungen spiegeln.
Die Künstlerin wird am 29. September anwesend sein.
29.09. - 08.10.2017
Schönhauser Allee 26
10435 Berlin
Souterrain rechts in den Räumlichkeiten des eta Verlags.
Gastgeber: eta Verlag, 3-rd space, Bulgarische Sprache und Kultur in Berlin e.V. und BULDOC Berlin - Days of Bulgarian Documentary Cinema 2017
x

Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin (alles anzeigen)

Baiz heynink Kolle 37 Theater o.N. Lukas Verlag für Kunst- und Geistesgeschichte Signum sine Tinnitu - Contemporary fine Arts Frannz Club MOON Club Kizomba Berlin El Ocaso Erntezeit Tätowierungen Loxodrom Tattoo & Piercing Die kleine wunderkammer Aedes Architecture Forum Tati goes underground