Oper Magazin

Oper Magazin Die internationale Opernzeitschrift aus Berlin OPER! ist eine 2015 in Berlin gegründete internationale Fachzeitschrift für Oper und Musiktheater, die monatlich erscheint.

Wie gewohnt öffnen

OPER! KurzkritikComicbunt und mit grell-grimmigem Humor knallt Regisseurin Pinar Karabulut die Mythenüberschreibung "Gre...
02/09/2021

OPER! Kurzkritik

Comicbunt und mit grell-grimmigem Humor knallt Regisseurin Pinar Karabulut die Mythenüberschreibung "Greek" von Mark-Anthony Turnage auf das Parkdeck der Deutsche Oper Berlin. Der hinreißende Bariton Dean Murphy ist ein unbekümmerter Eddy/Ödipus, der im London der Thatcher-Zeit seinen Vater im Pub erschlägt und die gelangweilte Sphinx besiegt. Dirigentin Yi-Chen Lin leitet rhythmisch genau und farbenreich durch die Partitur, das gesamte Ensemble wirft sich fröhlich in die groteske Dystopie und sorgt für einen lustigen und bewegenden Abend im Freien.
.
#greek #markanthonyturnage #deutscheoperberlin

OPER! SeptemberUnser September-Heft ist raus: https://www.oper-magazin.de/Wir melden uns aus der Sommerpause zurück mit ...
31/08/2021
Home - OPER!

OPER! September

Unser September-Heft ist raus: https://www.oper-magazin.de/

Wir melden uns aus der Sommerpause zurück mit zahlreichen Besprechungen von Bayreuth bis Salzburg, von Verona bis Aix-en-Provence, von Erl bis Peralada. Nach der erzwungenen Pause im letzten Jahr, erwiesen sich Juli und August 2021 als umtriebige Festival-Saison – noch nicht wieder business as usual, aber dafür vielleicht umso beglückender. Mit der Fast-Normalität stehen auch die Chancen gut, dass unser Cover-Künstler tatsächlich dieser Tage seine nächste große Rolle in Angriff nehmen kann: Wir sprachen mit Benjamin Bernheim über Hoffmann in Hamburg, S*x in der Stimme und die sportlichen Seiten des Singens.

OPER! das Magazin

OPER! KurzkritikGanz was Feines und rundum beglückend: "La damnation de Faust" konzertant bei den Salzburger Festspielen...
22/08/2021

OPER! Kurzkritik

Ganz was Feines und rundum beglückend: "La damnation de Faust" konzertant bei den Salzburger Festspielen mit Elina Garanca, Charles Castronovo, Ildar Abdrazakov und Peter Kellner. Alain Altinoglu und die Vienna Philharmonic / Wiener Philharmoniker mit Staatsopernchor 👍👍
.
.
#salzburgerfestspiele #ladamnationdefaust #charlescastronovo #ildarabdrazakov

OPER! KurzkritikDie Regie? Brachte über kitschig-religiöse Tableaux kaum Mehrwert für Rossinis "Stabat mater" beim Rossi...
22/08/2021

OPER! Kurzkritik

Die Regie? Brachte über kitschig-religiöse Tableaux kaum Mehrwert für Rossinis "Stabat mater" beim Rossini Opera Festival. Dafür umso mehr das meisterhafte Dirigat von Jader Bignamini. Chor eher schwach, Solisten top.
.
.
#stabatmater #rossini #rossinioperafestival

OPER! Kurzkritik

Die Regie? Brachte über kitschig-religiöse Tableaux kaum Mehrwert für Rossinis "Stabat mater" beim Rossini Opera Festival. Dafür umso mehr das meisterhafte Dirigat von Jader Bignamini. Chor eher schwach, Solisten top.
.
.
#stabatmater #rossini #rossinioperafestival

OPER! KurzkritikTosca und Scarpia schenken sich nichts in dieser Wiederaufnahme bei den Salzburger Festspiele | Salzburg...
22/08/2021

OPER! Kurzkritik

Tosca und Scarpia schenken sich nichts in dieser Wiederaufnahme bei den Salzburger Festspiele | Salzburg Festival. Anna Netrebko furios und verletzlich, Ludovic Tézier ein fieser Polizeichef mit Nobelstimme. Marco Armiliato und die Vienna Philharmonic / Wiener Philharmoniker italienisch delizioso. Yusif Eyvazov schlägt sich souverän als Cavaradossi, bleibt jedoch ohne jeden Stimmcharme. Die Inszenierung von Michael Sturminger von vor drei Jahren bei den Osterfestspielen ist so verquast wie bei der Premiere.
.
.
#salzburgerfestspiele #tosca #puccini #annanetrebko #ludovictezier

OPER! Kurzkritik"Turandot" beim Festival Puccini Torre del Lago: Dirigent John Axelrod schlägt sich ohne nennenswertes I...
21/08/2021

OPER! Kurzkritik

"Turandot" beim Festival Puccini Torre del Lago: Dirigent John Axelrod schlägt sich ohne nennenswertes Interesse an den exotischen Feinheiten von Puccinis Partitur durch den Abend, sein Organisationsehrgeiz beschränkt sich darauf, das Orchester mal lauter, mal leiser und mal schneller, mal langsamer spielen zu lassen. Dem Tenor Amadi Lagha gelingt ein sehr schönes h in "Nessun dorma", während Emily Magee vor allem die Probleme der Prinzessin Turandot hörbar macht, Emanuela Sgarlata ist eine eigenschaftslose Liù. Regisseur Daniele Abbado setzt mit Nebel, Feuer und fahrbaren Gerüsten auf große Spektakeloper, bei der Logik allenfalls eine untergeordnete Rolle spielt. Der Berio-Schluss erweist sich als nur bedingt Open-Air-tauglich.
.
.
#torredellago #puccinifestival #turandot

OPER! Kurzkritik

"Turandot" beim Festival Puccini Torre del Lago: Dirigent John Axelrod schlägt sich ohne nennenswertes Interesse an den exotischen Feinheiten von Puccinis Partitur durch den Abend, sein Organisationsehrgeiz beschränkt sich darauf, das Orchester mal lauter, mal leiser und mal schneller, mal langsamer spielen zu lassen. Dem Tenor Amadi Lagha gelingt ein sehr schönes h in "Nessun dorma", während Emily Magee vor allem die Probleme der Prinzessin Turandot hörbar macht, Emanuela Sgarlata ist eine eigenschaftslose Liù. Regisseur Daniele Abbado setzt mit Nebel, Feuer und fahrbaren Gerüsten auf große Spektakeloper, bei der Logik allenfalls eine untergeordnete Rolle spielt. Der Berio-Schluss erweist sich als nur bedingt Open-Air-tauglich.
.
.
#torredellago #puccinifestival #turandot

OPER! Kurzkritik"Il signor Bruschino" beim Rossini Opera Festival in Pesaro: eine unbeschwerte Farce im heimeligen Teatr...
19/08/2021

OPER! Kurzkritik

"Il signor Bruschino" beim Rossini Opera Festival in Pesaro: eine unbeschwerte Farce im heimeligen Teatro Rossini, maritim in Szene gesetzt von Barbe & Doucet. Buffa-Highlight war Bariton Pietro Spagnoli, musicante teatrale als Vater Bruschino unter der feinen musikalischen Leitung von Michele Spotti.
.
.
#ilsignorbruschino #rossini #rossinioperafestival

OPER! Kurzkritik

"Il signor Bruschino" beim Rossini Opera Festival in Pesaro: eine unbeschwerte Farce im heimeligen Teatro Rossini, maritim in Szene gesetzt von Barbe & Doucet. Buffa-Highlight war Bariton Pietro Spagnoli, musicante teatrale als Vater Bruschino unter der feinen musikalischen Leitung von Michele Spotti.
.
.
#ilsignorbruschino #rossini #rossinioperafestival

OPER! KurzkritikLuigi Nonos "Intolleranza1960" packt bei den Salzburger Festspiele | Salzburg Festival vor allem musikal...
16/08/2021

OPER! Kurzkritik

Luigi Nonos "Intolleranza1960" packt bei den Salzburger Festspiele | Salzburg Festival vor allem musikalisch dank Ingo Metzmacher, Sarah Maria Sun und dem Chor der Wiener Staatsoper. Szenisch
wird viel im Kreis gerannt, ob erzählt oder kommentiert werden soll, wird nie recht klar. Zum Glück ist da aber diese musikalische Kraft im ganz Lauten wie im Leisen.
.
#luiginono #intolleranza1960 #salzburgerfestspiele

OPER! Kurzkritik"La traviata" in Macerata: Eine riesige Spiegelwand reflektiert bemalte große Bodentücher, die stimmungs...
14/08/2021

OPER! Kurzkritik

"La traviata" in Macerata: Eine riesige Spiegelwand reflektiert bemalte große Bodentücher, die stimmungsvoll die Handlungsorte vortäuschen. Violetta und Alfredo sind in mehrfachen Spiegelungen gefangen, zum Schluss wird die Wand aufgerichtet und die beleuchteten Säulen der Zuschauerränge bilden einen riesigen Saal, in dem Violetta stirbt. Auf der überbreiten Bühne des Macerata Opera Festival - Sferisterio müssen die Sänger in der Inszenierung von Henning Brockhaus mitunter rennen, um für ihren Auftritt am richtigen Ort zu sein, weiterer interpretatorischer Ehrgeiz fehlt diesem szenischen Arrangement allerdings vollkommen. Claudia Pavone, soprano nutzt als Titelheldin diese inhaltliche Leere, um von den Koloraturen im ersten Akt bis zu den Ausbrüchen im dritten eine verzweifelt liebende Frau darzustellen, die Alfredo verlässt, um das Beste für ihn zu tun. Sergio Vitale ist ein unsympathischer Vater mit bezwingender vokaler Kraft, Marco Ciaponi Tenore ein knuffig-naiver Alfredo vom Lande mit Mut zum Piano. Dirigent Paolo Bortolameolli koordiniert die Partitur statt sie zu gestalten, stört aber immerhin weder Orchester noch Sängerensemble.
.
#latraviata #giuseppeverdi #macerataoperafestival

OPER! Kurzkritik"Aida" in Macerata: Zum 100. Geburtstag des Opernfestivals in den Marken siedelt Regisseurin Valentina C...
13/08/2021

OPER! Kurzkritik

"Aida" in Macerata: Zum 100. Geburtstag des Opernfestivals in den Marken siedelt Regisseurin Valentina Carrasco ihre Eifersuchtsstudie auf hohen Sanddünen siedelt und lässt sie zwischen Exotismus, Kolonialismus und Kapitalismuskritik wechseln, ohne je kitschig oder peinlich zu werden. Radamès und Amneris sind Vertreter der Kolonialmacht in einem umkämpften Wüstenstaat, im Krieg geht es auch um Öl, aber der zentrale Punkt ist das Beziehungsdreieck zwischen den traumatisierten Personen. Auf der überbreiten Bühne des Sferisterio von Macerata führt Dirigent Francesco Lanzillotta das Ensemble sicher in die leisen Regionen von Verdis Kammerspiel, lässt es aber im Triumphmarsch mit Trompeten von allen Seiten richtig krachen. Luciano Ganci tenore (Radamès), #VeronicaSimeoni (Amneris) und vor allem Maria Teresa Leva - Soprano in der Titelpartie setzen nicht auf billige Effekte sondern lassen Verdis psychologisierendes Kammerspiel differenziert erklingen.
.
#macerataoperafestival Macerata Opera Festival - Sferisterio #aida

OPER! KurzkritikNicht die überragendste "Elektra" ever bei den Salzburger Festspiele | Salzburg Festival, aber Krzysztof...
08/08/2021

OPER! Kurzkritik

Nicht die überragendste "Elektra" ever bei den Salzburger Festspiele | Salzburg Festival, aber Krzysztof Warlikowskys Regie packt auch im zweiten Jahr, nicht zuletzt dank der Neuzugänge: vokales und darstellerisches Energiepaket Vida Mikneviciute als Chrysothemis, Christopher Maltman als herrlich maskulin-kerniger Orest. Michael Laurenz ist ein geradezu unheimlich glaubwürdiger Ägisth. Ausryne Stundyte als Elektra hat Schwächen, kann mit sicherer Höhe, einem berührenden Orest-Monolog und intensivem Spiel viel wettmachen. Eingeübter Rausch: Franz Welser-Möst und die Vienna Philharmonic / Wiener Philharmoniker.
.
.
#salzburgerfestspiele #elektra #richardstrauss

OPER! Kurzkritik"L'Angelica" von Nicola Porpora im Rahmen des Festival della Valle d'Itria: Bei der Uraufführung 1720 da...
31/07/2021

OPER! Kurzkritik

"L'Angelica" von Nicola Porpora im Rahmen des Festival della Valle d'Itria: Bei der Uraufführung 1720 das Gesangsdebüt des großen #Farinelli, 2021 mit Feuer und Flamme dirigiert von Federico Maria Sardelli, geschmackvoll inszeniert und schön gesungen noch dazu.
.
.
#festivaldellavalleditria #nicolaporpora

OPER! KurzkritikGrandiose "Cavalleria" in der Arena di Verona ganz in Sepia-Tönen des Video-Bühnenbilds. Aleksandra Kurz...
31/07/2021

OPER! Kurzkritik

Grandiose "Cavalleria" in der Arena di Verona ganz in Sepia-Tönen des Video-Bühnenbilds. Aleksandra Kurzak, Roberto Alagna und Ambrogio Maestri in Bestform. Mächtige Chöre ertönen von den Stufen der Arena, Statisterie mit Masken bevölkert die Riesenbühne. Marco Armiliato schafft mit dem Orchester Gänsehautmomente in schwül-warmer Gewitterstimmung!

"Pagliacci": Bunt und quirlig erstehen Fellinis Filmfiguren und entfesseln großes Drama, "bis"-Rufe für Alagnas "Vesti la giubba", auch Mario Cassi als Silvio begeistert!
.
.
#cavalleriarusticana #pagliacci #arenadiverona

OPER! Kurzkritik

Grandiose "Cavalleria" in der Arena di Verona ganz in Sepia-Tönen des Video-Bühnenbilds. Aleksandra Kurzak, Roberto Alagna und Ambrogio Maestri in Bestform. Mächtige Chöre ertönen von den Stufen der Arena, Statisterie mit Masken bevölkert die Riesenbühne. Marco Armiliato schafft mit dem Orchester Gänsehautmomente in schwül-warmer Gewitterstimmung!

"Pagliacci": Bunt und quirlig erstehen Fellinis Filmfiguren und entfesseln großes Drama, "bis"-Rufe für Alagnas "Vesti la giubba", auch Mario Cassi als Silvio begeistert!
.
.
#cavalleriarusticana #pagliacci #arenadiverona

OPER! KurzkritikDas Festival Castell de Peralada in der katalanischen Alt Empordà brilliert wieder mit einer eigenen Neu...
31/07/2021

OPER! Kurzkritik

Das Festival Castell de Peralada in der katalanischen Alt Empordà brilliert wieder mit einer eigenen Neuproduktion, dieses Jahr Händels #Orlando: ein psychologisches Porträt des Titelcharakters, dem der Countertenor Xavier Sabata seine reiche und warme Stimme verleiht, vorzüglich begleitet von dem historisch informiert spielenden Ensemble Vespres d'Arnadi, das Dani Espasa vom Cembalo aus leitet. Die Inszenierung von Rafael R. Villalobos zieht eine etwas gezwungene Parallele zwischen dem auf Ariost basierenden Libretto und Virgina Woolfs Biografie-Roman "Orlando". Der Fokus liegt auf dem Lust-und-Liebe-Dreieck zwischen Dorinda, Medoro und Angelica bzw. zwischen Woolf, ihrer Freundin Vita Sackville-West und deren Geliebten Violet Trefusis. Aus dem ausgezeichneten Sängerensemble stach die Sopranistin Sabina Puértolas als Angelica hervor, stimmlich ebenso wie spielerisch.
.
Zum Reinschauen: https://youtu.be/ndV2H0tKzeE
.
.
#festivalperalada #xaviersabata #orlando #georgfriedrichhändel

"Der wendende Punkt" II: Großformatiges von Wagner und Strauss, aber auch Mozart dominieren den zweiten Teil. Auf der el...
30/07/2021

"Der wendende Punkt" II: Großformatiges von Wagner und Strauss, aber auch Mozart dominieren den zweiten Teil. Auf der ellenlangen Starliste: Nina Stemme, #GeorgZeppenfeld, Alex Esposito, Kirill Petrenko, #KentNagano, Diana Damrau, Elina Garanca und #AdriannePieczonka. #ChristianGerhaher beschließt den Abend mit Schubert. Standing ovations für Bachler.
.
.
#DerWendendePunkt #NikolausBachler Bayerische Staatsoper

"Der wendende Punkt" an der Bayerische Staatsoper: Einfach nur Operngala gibt’s bei Nikolaus Bachler nicht. Dramaturgisc...
30/07/2021

"Der wendende Punkt" an der Bayerische Staatsoper: Einfach nur Operngala gibt’s bei Nikolaus Bachler nicht. Dramaturgisch eingebettet und durchinszeniert, läuft der Abend zum Intendanten-Abschied edel, fast besinnlich ab. Bisherige Höhepunkte: #ChristianGerhaher, Ermonela Jaho, Diana Damrau, #GüntherGroissböck und Jonas Kaufmann
.
.
#DerWendendePunkt #NikolausBachler #BayerischeStaatsoper

Diskurs Bayreuth, "Ring 20.21", IV: "Götterdämmerung" -  "The Thread of Fate" ("Schicksalsfaden") ist eine Installation ...
29/07/2021

Diskurs Bayreuth, "Ring 20.21", IV: "Götterdämmerung" - "The Thread of Fate" ("Schicksalsfaden") ist eine Installation der japanischen Künstlerin Chiharu Shiota: "Die Nornen repräsentieren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und knüpfen ihre Zeit in das Seil des Schicksals. In dieser Szene sehe ich auch meine Arbeit. So ist es auch bei meinen Fadeninstallationen. Ich möchte die Vergangenheit des Raumes mit der Gegenwart verbinden und etwas Neues für die Zukunft schaffen, an das sich die Menschen durch den Faden erinnern werden."
.
.
#diskursbayreuth #bayreutherfestspiele Bayreuther Festspiele - Bayreuth Festival #götterdämmerung #thethreadoffate #ChiharuShiota Chiharu Shiota 塩田千春

Diskurs Bayreuth, "Ring 20.21", III. "Sei Siegfried": Jay Scheib, Regisseur und Professor am Massachusetts Institute of ...
29/07/2021

Diskurs Bayreuth, "Ring 20.21", III. "Sei Siegfried": Jay Scheib, Regisseur und Professor am Massachusetts Institute of Technology (MIT), verwandelt das Festspielhaus in einen Erlebnisraum: in der Schattenbox und ausgestattet mit "Virtual Reality"-Brille wird der Drachenkampf für den Besucher zum interaktiven Kunstwerk.
.
.
#diskursbayreuth #bayreutherfestspiele #seisiegfried #virtualreality #jayscheib

Diskurs Bayreuth, "Ring 20.21", III. "Sei Siegfried": Jay Scheib, Regisseur und Professor am Massachusetts Institute of Technology (MIT), verwandelt das Festspielhaus in einen Erlebnisraum: in der Schattenbox und ausgestattet mit "Virtual Reality"-Brille wird der Drachenkampf für den Besucher zum interaktiven Kunstwerk.
.
.
#diskursbayreuth #bayreutherfestspiele #seisiegfried #virtualreality #jayscheib

Diskurs Bayreuth, "Ring 20.21", II. "Walküre": Blasses Hügeldebüt von Dirigent Pietari Inkinen: zerdehnt, höhepunkt- und...
29/07/2021

Diskurs Bayreuth, "Ring 20.21", II. "Walküre": Blasses Hügeldebüt von Dirigent Pietari Inkinen: zerdehnt, höhepunkt- und kraftlos, sehr streicherzentriert. Über den Zenit hinaus: Iréne Theorin (Brünnhilde), Klaus Florian Vogt (Siegmund). Ordentlich: Tomasz Konieczny (Wotan) und Dmitry Belosselskiy (Hunding). Lise Davidsen als Sieglinde fegt wieder alle weg. Die Schüttbilder von Hermann Nitsch z.T. durchaus suggestiv, das Ausschütten der Farbeimer allerdings klatscht zu laut, etwa während der Todverkündigung.
.
.
#bayreutherfestspiele #walküre Bayreuther Festspiele - Bayreuth Festival #diskursbayreuth #lisedavidsen

29/07/2021

Diskurs Bayreuth: "Ring 20.21"

Corona macht's nötig/möglich - der "Ring des Nibelungen" in vier multimedialen Projekten. Der Beginn mit "Das Rheingold – Immer noch Loge" im Festspielpark erweist sich als starkes Stück: Erda richtet mit den Rheintöchtern nach der Götterdämmerung über den Brandstifter Loge. Clever weitergedacht, auch über das Ende der patriarchalen Gesellschaft. Loge wird durch Feuer gerichtet. Exekution oder zugleich Renaissance? Gelungene, spannende Open-Air-Produktion von Gordon Kampe und Nikolaus Habjan. Daniela Köhler, Stephanie Houtzeel (auch Erda) und Günter Haumer (auch Loge) mit vollem Einsatz als Rheintöchter dabei.
.
.
#bayreutherfestspiele Bayreuther Festspiele - Bayreuth Festival #diskursbayreuth #ringdesnibelungen #rheingold

OPER! KurzkritikWeltklasse: Lise Davidsen als Elisabeth, #GüntherGroissböck als Landgraf und #StephenGould als Tannhäuse...
27/07/2021

OPER! Kurzkritik

Weltklasse: Lise Davidsen als Elisabeth, #GüntherGroissböck als Landgraf und #StephenGould als Tannhäuser. Außerdem ein weiteres beglückendes Bayreuth-Debüt: #EkaterinaGubanova als Venus (durch einen Unfall im Premierenjahr 2019 verhindert). Markus Eiche als Wolfram nicht schönstimmig aber solide, Axel Kober am Pult zumindest besser als Valery Gergiev.
Auch im zweiten Jahr ist die Inszenierung von #TobiasKratzer die beste der aktuellen Bayreuther Produktionen: intelligent, musikalisch und witzig (auch mit neuen Gags - statt Christian Thielemann zwinkert Siegfried Wagner Kyle Patrick zu, der in diesem Sommer Le Gateau Chocolat vertritt). Euphorisiertes, bewegtes Publikum.
.
#bayreutherfestspiele #tannhäuser Bayreuther Festspiele - Bayreuth Festival

Adresse

Berlin

Produkte

OPER! gibt's natürlich auch im Abo: 11 Mal im Jahr Oper erleben (Doppelnummer Jul/Aug) - gedruckt, als ePaper (PDF), digital oder in der Kombi. https://www.oper-magazin.de/shop/oper-digital/

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Oper Magazin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Oper Magazin senden:

Videos

OPER!

OPER! ist eine 2015 in Berlin gegründete internationale Fachzeitschrift für Musiktheater. Wir erscheinen monatlich, mit Ausnahme einer Doppelnummer für Juli/August, die Print-Ausgabe ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sowie international im Abo. Außerdemgibt es OPER! digital natürlich weltweit. Zu unseren Autoren zählen namhafte Musikkritiker des deutschsprachigen Raums, hin und wieder erscheinen auch Beiträge renommierter englischsprachiger Autoren in deutscher Übersetzung.

Wir verstehen uns als modernes, zeitgemäßes Magazin über Musiktheater, gemacht von einer jungen Generation spezialisierter Musikjournalisten. Bei Oper - der Musikgattung - geht es um Leidenschaft, und OPER! - das Heft - soll dies widerspiegeln. Darum legen wir besonderen Wert auf die visuelle Präsentation der Inhalte und ein ansprechendes Layout.

Es geht uns um Kunst und Künstler dabei ebenso wie um den gesellschaftlichen Aspekt von Oper. Wir veröffentlichen ausführliche Besprechungen von Opernproduktionen mit Schwerpunkt auf dem deutschsprachigen Raum und den europäischen Nachbarländern. Daneben bietet OPER! große Künstlerinterviews, thematische Beiträge, Essays, Vorberichte zu besonderen Inszenierungen, Backstage-Stories sowie ausführliche CD- und DVD-Rezensionen und einen umfangreichen Service-Teil.

Als einziges Fachmagazin bieten wir Sänger- und Premierentipps, Spielpläne mit Besetzungen internationaler Opernhäuser und Festivals, in denen Rollen- und Hausdebüts namhafter Sänger vermerkt sind sowie Foto-Reportagen von Premierenfeiern, Sängerjubiläen u.a.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Die Lindauer Marionettenoper zeigt große Oper im kleinen Format! Schaut Euch die 3 Arien aus "Die Zauberflöte" an. Bin über die Reaktionen sehr gespannt!👍
Tolle Seite
Danke, daß Sie Edita Gruberova ausgezeichnet haben. Sie hat alle Auszeichnungen dieser Welt verdient. Sie ist eine phänomenale Künstlerin und ein wundervoller Mensch.
VII Galina Vishnevskaya International Opera Singers Competition will take place in Moscow October 20 to 25, 2018