Mein Hobby

Mein Hobby Der Verein Berliner Künstler (VBK) ist eine selbstverwaltete und unabhängige Vereinigung bildender Künstler/innen, die in Berlin leben und/oder arbeiten.
(5)

Die vereinseigene Galerie am Schöneberger Ufer wirkt als Plattform für unterschiedliche Ausstellungsformate sowie Diskursveranstaltungen. Darüber hinaus kooperiert der VBK mit nationalen wie internationalen Organisationen und realisiert Kunstprojekte im In- und Ausland. Gegründet 1841 ist der VBK der älteste Künstlerverein Deutschlands und repräsentiert derzeit 120 aktive Mitglieder.

Wie gewohnt öffnen

Der Verein Berliner Künstler (VBK) trauert um Christo!Der am Montag, 31. Mai 2020, in New York verstorbene Künstler war ...
02/06/2020

Der Verein Berliner Künstler (VBK) trauert um Christo!

Der am Montag, 31. Mai 2020, in New York verstorbene Künstler war seit 1995 – wie auch seine Partnerin Jeanne-Claude – Ehrenmitglied des VBK gewesen.

Anlässlich ihres Projektes der Verhüllung des Reichstages hatte der Maler Hans-Jürgen Gabriel, damaliger Vorsitzender des VBK, 1994 einen Kontakt nach New Yorck hergestellt und ihnen die Ehrenmitgliedschaft im ältesten Künstlervereins Europas angetragen.
Ein Grund dafür war auch, dass der Architekt des Reichstagsgebäudes Paul Wallot und der Bildhauer Reinhold Begas, der am Figurenschmuck des Baus beteiligt war, zum Ende des 19. Jahrhunderts selbst Mitglieder des Künstlervereins gewesen waren.
Die Geschichte des VBK, seine auf Spenden angewiesene Arbeit, seine Unabhängigkeit und seine internationale Ausrichtung veranlassten Christo und Jeanne-Claude, erst- und einmalig die Ehrenmitgliedschaft eines Künstlervereins anzunehmen. Mit einer Briefkarte kurz vor Weihnachten 1994 bestätigten das die beiden Künstler. Über Christos Fotograf Wolfgang Volz und den Bauunternehmer Roland Specker wurde der Kontakt weiterentwickelt, 1995 gab es in der Galerie Verein Berliner Künstler am Schöneberger Ufer in Berlin-Tiergarten eine Ausstellung mit Originalarbeiten von Christo und Jeanne-Claude – lange bevor 2001 Werke der beiden im Gropiusbau und dem Neuen Berliner Kunstverein (NBK) präsentiert wurden.
Sabine Schneider, Vorsitzende des VBK

Foto/Karte: Christo und Jeanne-Claude:Surrounded Islands, Biscayne Bay, Miami, Florida, 1980-83.
Foto: Wolfgang Volz. ©Archiv VBK

Verein Berliner Künstler
30/04/2020

Verein Berliner Künstler

DER VEREIN BERLINER KÜNSTLER nimmt wieder sein VERANSTALTUNGSPROGRAMM auf.

Die ergänzte Verordnung des Berliner Senats macht es möglich, ab 4. Mai wieder im HAUS DER KÜNSTLER zu arbeiten. Allerdings wird es keine Vernissagen geben können, auch keine Veranstaltungen des ACB, Artist Talks oder Vorträge.

ABER unsere Projekte in der Galerie VEREIN BERLINER KÜNSTLER werden präsentiert.

WIR FREUEN UNS - mit Mund-Nasen-Schutzmaske und gebotenem Abstand - Euch zu unseren Ausstellungen zu begrüßen.

Mit kunstvollen Grüßen
Die KünstlerInnen des VBK

BLEIBT GESUND!!!
weitere infos folgen!!!!

DER VEREIN BERLINER KÜNSTLER nimmt wieder sein VERANSTALTUNGSPROGRAMM auf.Die ergänzte Verordnung des Berliner Senats ma...
30/04/2020

DER VEREIN BERLINER KÜNSTLER nimmt wieder sein VERANSTALTUNGSPROGRAMM auf.

Die ergänzte Verordnung des Berliner Senats macht es möglich, ab 4. Mai wieder im HAUS DER KÜNSTLER zu arbeiten. Allerdings wird es keine Vernissagen geben können, auch keine Veranstaltungen des ACB, Artist Talks oder Vorträge.

ABER unsere Projekte in der Galerie VEREIN BERLINER KÜNSTLER werden präsentiert.

WIR FREUEN UNS - mit Mund-Nasen-Schutzmaske und gebotenem Abstand - Euch zu unseren Ausstellungen zu begrüßen.

Mit kunstvollen Grüßen
Die KünstlerInnen des VBK

BLEIBT GESUND!!!
weitere infos folgen!!!!

ATMOSFERA GO WEST - GO EAST Litauische und Deutsche Künstler im Dialog Nur noch bis zum 4. November 2018 präsentiert die...
31/10/2018

ATMOSFERA
GO WEST - GO EAST
Litauische und Deutsche Künstler im Dialog

Nur noch bis zum 4. November 2018 präsentiert die Galerie VEREIN BERLINER KÜNSTLER,
eine binationale Ausstellung, in Kooperation zwischen Lithuanian Artists Association (LDS) in Vilnius und dem Verein Berliner Künstler.

Kuratiert von Sandra Dastikiene (Mitglied im LDS Litauischer Künstler Verband) und ameret (Mitglied im VBK u. BBK Berlin).

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:
aus Vilnius: Romualdas Balinskas, Saulius Dastikas, Mantas Maziliauskas, Virgis Ruseckas
aus Berlin: Ameret, Nele Probst, Evelyn Sommerhoff, Anita Staud

Die Kuratorinnen interessierte der Vergleich und der Austausch über unterschiedliche Herangehensweisen, Ausrichtungen und Themen, der künstlerischen
Ansätze. Durch die Gegenüberstellung von Arbeiten
aus Litauen und Berlin treten sie in einen künstlerischen Dialog.

Erfahrungsaustausch und die Reflektion der
aktuellen Rolle von Kunst und Künstlern in der jeweiligen Gesellschaft anzuregen, gehörten mitunter zu der Intention der Kuratorinnen.

Dass Litauen im Jahr 2018 mit vielen Projekten seine
100 Jahre Unabhängigkeit feiert, war ein besonderer Anlass, die ‚gemeinsame‘ Geschichte und die heutige Haltung im Europäischen Zusammenhang zu reflektieren und für die jeweils andere Nation Interesse zu wecken.
Eingeladen von der ‘Marianne Werefkin Assoziation‘ in Vysuonos (Untena LT) haben die Kuratorinnen
und Künstler eine Ausstellungskonzeption erarbeitet,
die die Ergebnisse der Diskurse und Auswahl der konkreten Arbeiten umfasst.
Erste Präsentation fand im Rahmen des Werefkin Symposiums am 15. Juli 2018 auf dem ‚Werefkin Estate‘ in Vysuonos und im Stadtmuseum in Utena statt.
Vom 17. August bis 01. September 2018 zeigten die 8 beteiligten KünstlerInnen ihre Arbeiten in der Dailininkų
Sąjungos Galerija in Vilnius.

MALEREI | ZEICHNUNG | OBJEKTE | INSTALLATIONEN

Eröffnung der Ausstellung GEBUNDENE ZEIT schon morgen, am Freitag 14.09. 2018, um 19 Uhr in der Galerie Verein Berliner ...
13/09/2018

Eröffnung der Ausstellung GEBUNDENE ZEIT schon morgen, am Freitag 14.09. 2018, um 19 Uhr in der Galerie Verein Berliner Künstler.
Präsentiert werden Unikate von Künstlerbüchern und Künstlertagebüchern.
Wir freuen uns über Euren Besuch.
Jutta Barth, Nele Probst, Sigi Torinus, Norma Drimmer, Ute Faber, Andrea Streit, ameret, Rosika Janko-Glage, Monika Bartsch, Claudia Kochsmeier, Sandra Becker, Simone Kornfeld, Helga Wagner, Barbara Zirpins, Ulrike Frank, Peter Schlangenbader, Larissa Nod, Franziska Rutishauser, Detlef Suske, Gerda Berger, Renate Pfrommer

"AKTIONALE III DAS NACKTE SEIN " lädt ein zum Dialog und Künstlergespräch.Angedacht ist ein Künstlergespräch, wobei zum ...
28/08/2018
AKTionale, Das Nackte Sein

"AKTIONALE III DAS NACKTE SEIN " lädt ein zum Dialog und Künstlergespräch.

Angedacht ist ein Künstlergespräch, wobei zum einen die Künstler sich untereinander auseinandersetzen, das Publikum beiwohnt, sowie im Anschluss Teil des Gesprächs wird.

Kommt wie ihr seid | aufgeräumt oder Gaga | die Seele auf der Zunge | den Vulkan im Herzen | das Universum in der Scham.
Alles möglich. Cyber space Romeo Midi Bite Walkman Lover Experiment.........
Nichts muss... Antworten nicht garantiert....

Hinzu kommt die unerwartete Stimm-Performance von Anat Tuvia.
( Singer, Songwriter, Performer and a Band Leader)

Be ready for surprise.

Wie,Wo,Wann?
Am Sonntag den 2.September 2018 um 17H in der
Galerie des VBK´s ( Verein Berliner Künstler ), Schöneburger Ufer 57, 10785 Berlin

Die Ausstellung läuft bis zum 9. Sept. 2018, Di. bis Fr. von 15-19H und Sa.+So. von 14. bis 18H.
Finissage am Sonntag den 9. Sept. 2018 ab 18H

Pressestimmen.
"Die Olympiade der Berliner Kunst | Der Verein Berliner Künstler startet durch zur dritten Aktionale" BZ 15.8.2018

Beitrag_radioeins_Aktionale/rbb Mediathek_AKTionale Das Nackte Sein
https://www.radioeins.de/programm/sendungen/modo1316/_/aktionale--das-nackte-sein.html

English

"AKTIONALE III DAS NACKTE SEIN " invites to dialogue and artist talk.
An artist talk is planned, in which on the one hand the artists deal with each other, the audience attends, and afterwards becomes part of the conversation.
Come as you are | cleaned in mind up Gaga | the soul on the tongue | the volcano in the heart | the universe in shame.
Everything possible. Cyber ​​space Romeo Midi Bite Walkman Lover Experiment .........
Nothing has to be ... answers not guaranteed ....

Add to that the unexpected vocal performance of Anat Tuvia.
(Singer, songwriter, performer and a band leader)

Be ready for surprise!

How, Where, When?
On Sunday the 2nd of September 2018 at 17H in the
Gallery of the VBK (Verein Berliner Künstler), Schöneburger Ufer 57, 10785 Berlin

The exhibition runs until September 9, 2018, Tue to Fri from 15-19H and Sat. + Sun. from 14 to 18H.

Finissage at Sunday the 9. Sept. 2018 at 18H

Press.
"The Olympics of Berlin Art | The Berlin Artists Association launches for the third action" BZ 15.8.2018

Radioeins_Aktionale/rbb Mediathek_AKTionale Das Nackte Sein
https://www.radioeins.de/programm/sendungen/modo1316/_/aktionale--das-nackte-sein.html

Am Freitag startet in Berlin Mitte in der Galerie Verein Berliner Künstler die 3. Aktionale – Das Nackte Sein. 37 Künstler präsentieren dort sehr individuelle Einblicke in ihre intime und persönliche Auseinandersetzung mit sich, der Welt und der Kunst und freuen sich auf die Interaktion mit de...

23/05/2018

ARTS CLUB BERLIN im VEREIN BERLINER KÜNSTLER

EINLADUNG zum open club | Montag, 28. Mai 2018, 19.30

Kunst und Kunstwissenschaft

liebe Kunstfreunde,

im Rahmen des open clubs im ARTS CLUB BERLIN laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein, zum Vortrag mit Michaela Stadler
Life/Work Planning für Künstler.

Sie möchten neue Tätigkeitsfelder für sich entdecken - freuen Sie sich auf eine Einführung ins "Life/Work Planning"!
Sie lernen eine unkonventionelle Methode kennen, die es ermöglicht, die eigenen spezifischen Fähigkeiten zu erkennen und so stimmige Tätigkeitsfelder für die künstlerische Arbeit zu finden. Life/Work Planning kann bildenden Künstlern in doppelter Hinsicht sehr gute Dienste leisten: sowohl bei ihrer künstlerischen Positionierung als auch bei der Suche eines möglichst passenden „Brotjobs“.

Michaela Stadler ist Trainerin und Coach für Karrierestrategie –Entwicklung, insbesondere für mobil lebende Menschen. Als "accompanying spouse" war sie 20 Jahre im Rahmen des Auswärtigen Dienstes unterwegs und unterstützt dort heute die Mitausreisenden in der Entwicklung passgenauer und gleichzeitig flexibler Berufsstrategien. An der FU Berlin absolvierte sie die Ausbildung in der Methode „Life/Work Planning“.

SuccessTeams und Coaching nach Barbara Sher
Life/Work Planning nach R. N. Bolles
Interkulturelles Training & Moderation DGIKT
Berufsberatung

Sie/Ihr seid herzlich willkommen!

Wir freuen uns über Ihren Besuch. Gerne können die Gespräche bei einem Glas Wein fortgesetzt werden!

Es grüßt Sie/Euch das ACB Team

Beginn 19.30 Uhr,
Einlass ab 19 Uhr
Der Eintritt ist frei! Und die Bar geöffnet!

Ort: Galerie VEREIN BERLINER KÜNSTLER
Schöneberger Ufer 57 | 10785 Berlin

*Mit den monatlichen Clubtreffen schafft der ARTS CLUB BERLIN einen offenen informellen Treffpunkt für internationale und Berliner Kulturschaffende.
Der ARTS CLUB BERLIN versteht sich als ein Ort der Gastfreundschaft und der interdisziplinäre, kultur- und generationsübergreifenden Verständigung. Neben der solidarischen Vernetzung Berliner Kulturproduzent_innen,ist es uns ein besonderes Anliegen, denjenigen, die neu in der Stadt sind, einen Orientierungspunkt in der Berliner Kunstszene zu bieten.

WILD AND CONNECTEDin Zeiten des Anthropozäns stellt sich die Frage nach dem Wilden, Unberührten, Ursprünglichen mit neue...
05/03/2018

WILD AND CONNECTED

in Zeiten des Anthropozäns stellt sich die Frage nach dem Wilden, Unberührten, Ursprünglichen mit neuer Dringlichkeit.
Sind wir von Digitalisierung und Konformitätszwang bereits so domestiziert, dass wir die Wildheit und die Eigenwilligkeit des Denkens verloren haben?

Zu diesem Thema präsentiert die Galerie VEREIN BERLINER KÜNSTLER eine Ausstellung unter dem Titel wild and connected - mit Arbeiten von Jutta Barth | Birgit Borggrebe | Marilyn Green | Susanne Kessler | Claudia Michaela Kochsmeier | Christiane Rath | Ingo Botho Reize

Zur Eröffnung der Ausstellung am 16. März 2018 um 19 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde in die Galerie VEREIN BERLINER KÜNSTLER herzlichst ein.

24/09/2017

Liebe Kunstfreunde,
gerne erinnern wir Euch an die Veranstaltung im Rahmen des ACB "WIKIMANIA"mit Sandra Becker.
Was macht die Wikipedia und ihre Schwesternprojekte für Künstler*innen interessant?
Dieser Frage wollen wir im Anschluss der Veranstaltung nachgehen und Möglichkeiten der Beteiligung ausloten.

WIKIMANIA
INTERNATIONALE WIKIPEDIAKONFERENZ 2017
Montag, 25.09.17
Beginn 19.39 Uhr
Einlass 19.00 Uhr

Ort: Galerie Verin Berliner Künstler, Schöneberger Ufer 57, 10785 Berlin-Mitte

ARTS CLUB BERLIN | eine Initiative der Künstlerinnen und Künstler des VBKDie Kuratorin der aktuellen ACB Reihe "Kunst un...
07/07/2017

ARTS CLUB BERLIN | eine Initiative der Künstlerinnen und Künstler des VBK

Die Kuratorin der aktuellen ACB Reihe "Kunst und Gesellschaft | Kunst und ihre gesellschaftliche Wirksamkeit" Florentine Zurek und das ACB Team freuen sich Euch am kommenden Montag am 10.07.17, um 19,30 Uhr zu dem Vortrag „Nowa Amerika - Kann Kunst Wirklichkeit konstruieren?“
von Michael Kurzwelly zu begrüßen.

Der Eintritt ist frei! Die Bar ist geöffnet!
Wir freuen uns auf spannende Gespräche zu dem interessanten Thema!

ACB ARTS CLUB Berlin
14/06/2017
ACB ARTS CLUB Berlin

ACB ARTS CLUB Berlin

EINLADUNG I open club am 19. Juni 2017, 19.30 Uhr I GALERIE VEREIN BERLINER KÜNSTLER
Ein internationales Forum für Künstler_innen, Kurator_innen und Kulturschaffende

WORKSHOP
Phenomorphology of the Human Body
mit
Said Bouftass,
Prof. für Bildende Künste, Institut Nationale des Beaux-Arts de Tetouan,Morocco

im Rahmen des open club bietet der Künstler Said Bouftass seinen einmaligen Anatomie -Workshop im ARTS CLUB BERLIN an
und lädt die Gäste ein, neue Sicht und zugleich Verständnis der Körperfunktionen in Bezug zur eigenen Persönlichkeit zu gewinnen.

Weitere Informationen auf der Homepage www.arts-club-berlin.de

Wir freuen uns auf Euch! Der Eintritt ist frei, die Bar geöffnet! Gerne können Freund_innen und Kolleg_innen mitgebracht werden.

Es grüßt Sie/Euch
ACB Team

Montag, 19. Juni 2017
open club / get together
Einlass 19 Uhr
Beginn 19.30 Uhr
ORT: Galerie VEREIN BERLINER KÜNSTLER


Die Veranstaltung findet in englischer und französischer Sprache statt und wird in Deutsch übersetzt.


*Mit den monatlichen Clubtreffen schafft der ARTS CLUB BERLIN einen offenen informellen Treffpunkt für internationale und Berliner Kulturschaffende. Der ARTS CLUB BERLIN versteht sich als ein Ort der Gastfreundschaft und der interdisziplinäre,kultur- und generationsübergreifenden Verständigung. Neben der solidarischen Vernetzung Berliner Kulturproduzent_innen, ist es uns ein besonderes Anliegen, denjenigen, die neu in der Stadt sind, einen Orientierungspunkt in der Berliner Kunstszene zu bieten.

ARTS CLUB BERLIN / Eine Initiative der KünstlerInnen des VBKsMONTAG | 12. Juni 2017 | 19.30 Uhrpublic discourseEin inter...
06/06/2017
home - Marina Naprushkina

ARTS CLUB BERLIN / Eine Initiative der KünstlerInnen des VBKs

MONTAG | 12. Juni 2017 | 19.30 Uhr
public discourse
Ein internationales Forum für Künstler_innen, Kurator_innen und Kulturschaffende

„Gibt eine angewandte, politische Kunst?“ (Gespräch mit Marina Naprushkina, Künstlerin)
Muss man zwangsläufig das Feld der Kunst verlassen, wenn man politisch etwas bewegen möchte?
Gibt es in unserer Gesellschaft ein klar begrenztes Feld der Politik und ein Feld der Kunst?

Marina Naprushkina, geboren 1981 in Minsk (Belarus) ist bildende Künstlerin, Aktivistin und Autorin. 2007 gründete sie das Büro für Antipropaganda, ein Plattform für künstlerische und aktivistische Auseinandersetzung mit dem Thema der politischen Propaganda. Im Jahr 2013 initiierte Naprushkina die Initiative "Neue Nachbarschaft/Moabit" zur Unterstützung Geflüchteter, 2016 ein Bildungsprojekt im Beriech Kunst "Neue Nachbarschaft/Studio 26" für Menschen mit und ohne Fluchthintergrund.

Marina Naprushkina und die Initiative Neue Nachbarschaft Moabit wurden in diesem Jahr mit dem ECF Princess Margriet Award for Culture ausgezeichnet.

Links:
www.marina-naprushkina.de
www.neuenachbarschaft.de

Moderation von Florentine Zurek, Kunsthistorikerin

Wir freuen uns über Ihren Besuch und auf spannende Gespräche zum Thema der Veranstaltung!!!

Montag, 12. Juni. 2017
Beginn 19.30 Uhr,
Einlass ab 19 Uhr

Sie/Ihr seid herzlich willkommen!
Foto:©Büro für Antipropaganda, 2010

gezeichnet.AUSSTELLUNG Ellinor Euler | Jürgen Kellig Karsten Kelsch I Marianne StollVom 3.6.-25.6.2017 zeigt die Galeri...
29/05/2017
E L L I N O R E U L E R P A I N T I N G + D R A W I N G

gezeichnet.

AUSSTELLUNG Ellinor Euler | Jürgen Kellig Karsten Kelsch I Marianne Stoll

Vom 3.6.-25.6.2017 zeigt die Galerie VEREIN BERLINER KÜNSTLER die Ausstellung mit dem Titel ‚gezeichnet’. Thematik der Ausstellung ist das Zusammenspiel von Struktur und Raum. Es werden Zeichnungen, Raumzeichnungen und Collagen der vier Künstler präsentiert, die dem Betrachter das Entstehen eines neuen Raumes durch das Verwenden von unterschiedlichem Material und verschiedener Ebenen begreifbar machen sollen.

ERÖFFNUNG � Freitag, 2. Juni 2017, 19 Uhr
Finissage und Künstlergespräch am Sonntag, 25. Juni 2017 ab 16.00 Uhr

In den Zeichnungen wendet ELLINOR EULER geometrische Grundformen wie Kreis, Dreieck, Quadrat an. Es tut sich eine abstrakte Welt auf, die mit allen Varianten geistiger Konstruktionen spielt. Es ist eine Kunst der Linie, der Achse und der Symmetrie. Diese Grundformen werden frei angewandt und zu Strukturen verbunden, die in mehrfachen Überlagerungen gezeichnet sind. Die haptische Qualität des schweren, rauhen und unbeschnittenem handgeschöpftem Papiers ist ihr wichtig. Aus dem Spiel entwickeln sich konsequent Zeichnungen von der Fläche in den Raum – Raumzeichnungen aus Heißkleber und Draht. www.ellinoreuler.de

JÜRGEN KELLIG arbeitet seit ca. 2008 zunehmend auf Papier. Bei diesen Zeichnungen geht es generell um Rhythmus und Struktur und um das Wechselspiel von Chaos und Ordnung. Sie zeigen die Ähnlichkeiten von Mikro- und Makrokosmen, die Partituren, Systeme und Vernetzungen in der Natur, in der Gesellschaft und der digitalen, technischen Welt - letztlich geht es um das Erfahren und Erforschen größerer Zusammenhänge. Die Arbeiten entstehen alle durch intuitives, meist rhythmisches Setzen von möglichst gleichartigen Linien, Punkten oder anderer einfacher Formen.
www.juergen-kellig.de

KARSTEN KELSCH's landschaftliche Strukturen werden auf ein Minimum reduziert, breiten sich wie ein unregelmäßiges Netzwerk im angedeuteten Raum einer stilisierten Landschaft aus. Ein rhythmisches Gefüge von transparenten Farbflecken und abrupt gesetzten, teilweise vibrierenden und unterbrochenen Lineaturen, die wie Einkerbungen das Profil und die Weite des angedeuteten Bildraumes erahnen lassen, sind auf lange geschichtete und gerissene Papierbahnen gesetzt.
www.karstenkelsch.de

MARIANNE STOLL arbeitet in ihren Zeichnungen in mehreren Schichten; Transparenzen, Verschiebungen irritieren das ursprüngliche Sujet, es entzieht sich der Eindeutigkeit. In den Collagen nähert sich die Künstlerin in mehrfachem Zerschneiden und neu Zusammenbauen, Überlagern verschiedener Papiere und Folien, Mischen von gefundenen Bildelementen mit eigenen Zeichnungen einem Fremdartigen und doch Bekannten.
www.marianne-stoll.de

Weitere Informationen zu der Ausstellung unter: http://gezeichnet.freiemalerei.de

Ellinor Euler - visual artist - painting and drawing - lives and works in Berlin and Brandenburg, Germany.

Adresse

Schöneberger Ufer 57
Berlin
10785

Öffnungszeiten

Dienstag 15:00 - 19:00
Mittwoch 15:00 - 19:00
Donnerstag 15:00 - 19:00
Freitag 15:00 - 19:00
Samstag 14:00 - 18:00
Sonntag 14:00 - 18:00

Telefon

030 2612399

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Mein Hobby erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Mein Hobby senden:

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Bewegend und berührend: Dietmar H. Heddram berichtet über sein leben mit NÄNZI (VBK Helen Adkins / Dietmar H. Heddram)
EINLADUNG zur Vernissage der russischen Künstlers VICTOR MELAMED in den Räumen der Galerie hermitage.berlin! 11.01.2020 / 18:00 Uhr INVITATION to the exhibition opening of Russian artist VICTOR MELAMED in hermitage.berlin gallery! January 11th, 2020 / 6:00 pm
Hej
Art lovers or simply curious, next October a great chance to meet directly artists and discover their works without intermediary. It's Accessible Art Fair. More than 60 artists from all over the world will be gathered together for three days: from Vietnam to USA, from Israel to Bosnia and of course many Belgian artists. Don't miss it!
hej hej = was geht by Euch ⚡️ICHER als nächstes ? wär gern ⚡️ICHER dabei ... 🖖🏿
Vernissage " Update 19 / # dieHälftederWelt " gestern in der Galerie Verein Berliner Künstler. Die Ausstellung ist am Berliner Gallery-Weekend an beiden Tagen bis 19 Uhr geöffnet. Fotos: Sandra Schmidt
KHB Sommerakademie 2018 „Experimentelle Reisen“ lädt nach Below, MV! Auftakt: 19.-21.5.2018 dann weiter mit 9 Workshops und einem Open Call.
die NEUEN im Verein Berliner Künstler bereiten Ihre Ausstellung vor, die morgen am 2.2.2018 um 19.00 Uhr in der Galerie eröffnet wird. Wir laden alle Kunstinteressierte ein!!! Zu sehen werden spannende Arbeiten sein, von den Künstlern: Lupe Godoy, Maria Korporal, 44flavours, Volker Nikel und Susan McKinley. VIDEO – MALEREI – PHOTOGRAFIE – SKULPTUR – ZEICHNUNG Wir freuen uns auf Euch!!! Zwei aufeinander folgende Ausstellungen unter dem Titel Die NEUEN, mit KünstlerInnen, die im Jahr 2017 in den Verein aufgenommen wurden. Ausstellung 1 | DIE NEUEN 1 mit 44flavours: www.44flavours.com LUPE GODOY: www.lupegodoy.com MARIA KORPORAL: www.mariakorporal.com SUSAN MCKINLEY: www.susanemckinley.com VOLKER NIKEL: www.volkernikel.de Ausstellung 1 | DIE NEUEN 1 03. – 18. Februar 2018 Eröffnung: Freitag 2. Febr. 2018, 19 Uhr Ort: Galerie Verein Berliner Künstler | Schöneberger Ufer 57 | 10785 Berlin Öffnungszeiten der Galerie: Di – Fr 15 – 19 Uhr | Sa – So 14 – 18 Uhr
Sonntag, 12.11. 2017, 12 Uhr Eine Matinée mit Künstlerinnen und Künstlern der Ausstellung. Moderation: Hans-Jürgen Gabriel Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein zu unserer Matinée, bei der es die Möglichkeit gibt, gemeinsam mit den Künstlern Hintergründe über die Kunst zu erfahren und sich darüber auszutauschen. Conrad Brockstedt | Ebrahim Ehrari | Sandy Cheyne | Burghild Eichheim | Ludvik Feller | Gerhard Gabel | Matthias Koeppel | Ernst Leonhardt | Peter Müller † | Michael Otto | Eberhardt Purrucker |Hans Stein| Ursula Schwirzer | Mechthild Weisser STARKE STÜCKE ist ein Ausstellungsformat, das in den kommenden Jahren in loser Folge und mit wechselnden Teilnehmern realisiert werden soll. Das Konzept dieser Reihe ist, die langjährige künstlerische Tätigkeit von Mitgliedern des VBK mit herausragendem Alter zu würdigen und zu präsentieren. Der Titel der Ausstellung weist darauf hin, dass es sich bei den Werken in der Ausstellung um Arbeiten handelt, die unter zeitbedingten, künstlerischen, sozialen oder kulturellen Gesichtspunkten wichtige künstlerische Ergebnisse und Erkenntnisse der Produzenten vermitteln. Der Blick auf die künstlerischen Ergebnisse der älteren Generation beabsichtigt, aus unterschiedlichen Werkreihen der künstlerischen Produktion diejenigen Werke zu zeigen, die als besonders wichtige und starke Stücke des Künstlers/der Künstlerin repräsentativ sind oder als besondere Solitäre empfunden werden. Ort: Galerie VEREIN BERLINER KÜNSTLER Wir freuen uns auf Ihr Kommen. FOTO: StarkeStücke©VBK_Ansichten der Arbeiten von beteiligten Künstlern. v.links oben: U.Schwirzer, M.Otto, G.Gabel,E.Leonhardt, E.Purrucker, H.Stein, M.Koeppel, S.Cheyne, L.Feller, P.Müller