Clicky

SFC Friedrichshain e.V.

SFC Friedrichshain e.V. Herzlich Willkommen auf der offiziellen Fanpage des SFC Friedrichshain e.V.

1:1 gegen SpaKi II!Sonntag, 10:30 Uhr Spandau. Für eine Mannschaft aus Friedrichshain sowieso schon eine lange Auswärtsf...
21/02/2022

1:1 gegen SpaKi II!
Sonntag, 10:30 Uhr Spandau. Für eine Mannschaft aus Friedrichshain sowieso schon eine lange Auswärtsfahrt, war die Anstoßzeit noch das größere Übel. 8:30 Uhr Treffpunkt am Platz, man fühlte sich in die Jugend versetzt. Mit einem Punkt im Gepäck, haben wir die Heimreise angetreten. Ist das jetzt ein gewonnener Punkt, oder doch 2 Verlorene? Auch einen Tag danach, ist das schwer zu beantworten. Auf der einen Seite, sind wir mit dem letzten Aufgebot nach Spandau gefahren, was man nur aufbieten konnte. Oli aus der 3. Mannschaft und Knöppi aus der AK32, gaben ihre Debüts in der Bezirksliga. Zudem saßen mit Kevin und Justin 2 Spieler auf der Bank, die selbst erst 3 Spiele in der Bezirksliga bestritten haben. Thorsten ( nach Corona - Infektion), musste gleich in die Startelf. Zu allem Übel, verletzen sich im Spiel auch noch 3 Spieler. Wenn man das bedenkt, ist es ein gewonnener Punkt. Fährt man auf der anderen Seite aber mit „voller Kappelle“ zum Spiel, kommen wir mit 3 Punkten nach Hause. Ja, SpaKi hatte in den ersten 10 Minuten 3-4 sehr gute Möglichkeiten, da hätten wir uns nicht beschweren dürfen, wenn da ein Tor fällt, aber nach 15 Minuten waren wir im Spiel angekommen und konnten in Minute 18 durch Lamin in Führung gehen. Danach waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Das Heimteam war lediglich durch Standards gefährlich. Sekunden vor der Pause, trafen sie dann auch nach einem Eckball zum 1:1! Durchgang Zwei ist schnell erzählt. Lamin kann per Alleingang das 2:1 machen und Spandau auf der Gegenseite ebenfalls. Uns ging merklich die Kraft aus, aber gefährlich wurde es nicht mehr. Normalerweise halte ich mich mit Äußerungen zum Gegner zurück, aber 2-3 Spieler + Trainerteam, sollten in Zukunft etwas mehr Selbstreflexion an den Tag legen. Im Hinspiel vor 10 Tagen nicht eine Chance gehabt und alles auf den Schiri geschoben, wurde uns ja gesagt, dass wir im Rückspiel schon sehen werden, wie der Hase läuft. Erneut unpassende Kommentare zum Schiri und unseren Spielern, gaben kein gutes Bild vom Verein ab. Fazit aus 2 Spielen gegen SpaKi 4 Punkte geholt, nur ein Gegentor bekommen und in beiden Spielen mit stark dezimiertem Kader, alles rausgeholt.

Ärgerliche Niederlage gegen Tabellennachbarn.Am letzten Sonntag war der FC Amed zu Gast. 3 Punkte trennten uns in der Ta...
18/02/2022

Ärgerliche Niederlage gegen Tabellennachbarn.
Am letzten Sonntag war der FC Amed zu Gast. 3 Punkte trennten uns in der Tabelle vor dem Spiel, nach den 90 Minuten waren es dann leider 6.! Gründe hierfür gab es Einige, am Ende muss man dann aber auch ehrlicherweise sagen, dass das Ergebnis so schon in Ordnung ging. Vor dem Spiel noch eine Gedenkminute für ein verstorbenes Vereinsmitglied der Gäste. Vielleicht durch den kleinen „Extraschub“ für ihn gewinnen zu wollen, startete Amed dann auch in die Partie. Nach nur 4 Minuten klingelte es leider schon in unserem Netz. Der Torschütze ( der ein überragendes Spiel machte ) ging recht leicht an 3 Leuten vorbei und schlenzte den Ball dann aus 17 Metern in den Knick. Kalte Dusche sagt man wohl dazu. Wir brauchten einige Minuten um im Spiel anzukommen. Amed versuchte mit schnellen Kontern immer wieder für Gefahr zu sorgen und wenn der Schiedsrichter nicht 3-4 knappe Abseits Situationen für uns entschieden hätte, wäre es wohl nicht beim 0:1 zur Halbzeit geblieben, so ehrlich muss man sein. Somit starteten wir mit einem Tor Rückstand in Halbzeit Zwei. Einige taktische Vorgaben an der Hand, den Willen das Ding zu drehen, kam die nächste kalte Dusche daher. Diesmal waren 5 Minuten gespielt und es hieß 0:2! Wir spielten mehr Fußball, kämpften und der eingewechselte Daniel, machte in der 67 Minute nach einer Ecke, den Anschluss. Wir waren nun komplett im Spiel und beim Gast merkte man vermehrt, dass sie etwas nervöser wurden. Mitten in unserer besten Phase, dann das 1:3. Stellungsfehler und ein Fehlpass sorgten wohl für die Entscheidung. Wir stellten nochmal auf volle Offensive um und tatsächlich, 4 Minuten vor Schluss ist es erneut Daniel, der mit dem 2:3 nochmal Spannung reinbrachte. Wir warfen nochmal alles nach vorne, aber am Ende muss man dann auch sagen, es war das dritte Spiel, in 7 Tagen und mit der kurzen Bank die wir die Spiele hatten, ging uns auch einfach die Kraft aus. Am Ende, wie schon im Hinspiel, eine knappe Niederlage gegen einen Gegner, der technisch sicherlich zu den besten Teams gehört, wir haben erneut alles versucht, um weiter Punkte zu sammeln, was uns diesmal aber leider nicht gelungen ist.

Verdienter 2:0 Sieg im Nachholspiel!Donnerstag, Flutlicht, 19:30 Uhr! Perfekte Rahmenbedingungen für ein Fußballspiel. Z...
11/02/2022

Verdienter 2:0 Sieg im Nachholspiel!
Donnerstag, Flutlicht, 19:30 Uhr! Perfekte Rahmenbedingungen für ein Fußballspiel. Zu Gast war die Zweitvertretung der Spandauer Kickers. Trotz, für Berliner Verhältnisse langer Anreise, kamen sie mit voller Kapelle auf unseren Geliebten „Kutte“. 7 Auswechselspieler und 4 Leute aus dem „Staff“ gesellten sich der ersten Elf dazu. Wir erneut mit „nur“ 3 Auswechselspielern, aber mit dem getankten Selbstvertrauen der letzten Wochen, waren bereit für 90 Minuten Kampf. Das spielt startete ruhig, beide Mannschaften tasteten sich ab. Viel spielte sich im Mittelfeld ab, aber so richtige Akzente wurden nicht gesetzt. Wir hatten definitiv mehr den Ball als der Gegner und im Gegensatz zur Hinrunde, ließen wir ihn diesmal geduldig in den eigenen Reihen laufen. Mit Berkan und Pepe hatten wir auf außen Spieler, die immer in der Lage waren, für Unruhe zu sorgen. Vor allem Berkan stellte mit seiner Schnelligkeit die Männer von SpaKi oft vor Probleme, sodass er meist nur mit einem Foul zu bremsen war. In Minute 40 brachte uns Pepe mit einer tollen Einzelleistung in Front. Den Ball aus der Luft genommen, am Gegenspieler vorbei gedribbelt, drang er über links in den Strafraum ein und schob den Ball in die lange Ecke am Torwart vorbei. 1-0! 5 Minuten später fast die Kopie des Ganzen, doch diesmal legte er in die Mitte ab, wo Lamin völlig frei leider über den Ball trat. Das muss das 2:0 sein. Die zweite Halbzeit war dann viel Kampf, Krampf, Meckerei. SpaKi konzentrierte sich mehr aufs Lamentieren und wir ließen uns etwas anstecken. Gefährlich für unser Tor, wurde es die ganze Hälfte aber nicht mehr. In der 78 Minute dann ein schneller Konter, über Umwege gelang der Ball auf außen zu Andi, der mit einem wundervollen Chipball, den völlig freien Pepe bedient, der nur noch mit dem Kopf einnicken musste. 2-0, Deckel drauf! Eine konzentrierte Mannschaftsleistung, in der Andi schon etwas hervorzuheben ist. Nun heißt es Kräfte sammeln und am Sonntag kommen dann die Männer vom FC Amed zu Besuch. Ein großen Dank auch an alle Zuschauer, dass ihr so zahlreich erschienen seid.

Engagierte Leistung wird nicht belohnt >> 2:0 Niederlage in Kladow!Es gibt so Spiele, da hat man vorher schon ein mulmig...
07/02/2022

Engagierte Leistung wird nicht belohnt >> 2:0 Niederlage in Kladow!
Es gibt so Spiele, da hat man vorher schon ein mulmiges Bauchgefühl. Ein solches gab es am Sonntag. 3 gesperrten Spielern, gesellten sich kurzfristig ( und wenn ich sage kurzfristig, meine ich am Spieltag direkt ) noch 4 weitere Absagen dazu. Allesamt Spieler, die ihr Anrecht auf Startaufstellung haben. Nun ging es mit 14 Spielern im Gepäck zum Aufstiegsaspiranten aus Kladow. Dass es einfachere Aufgaben gibt, muss ich nicht erwähnen. Also ratterte schon vorher der Kopf, wie spielt man, wen stellt man auf welche Position und vor allem, was vermittelt man den Jungs. Die Stimmung war gut, es gab schon öfter diese Situation, dass es schon vorher eher aussichtslos aussah und wir dann ein tolles Spiel abgeliefert haben. Taktisch haben wir eine andere Grundaufstellung gewählt, im Gegensatz zu den Spielen davor. Alle, wirklich Alle gingen mit Feuer und dem Willen 110% zu geben, ins Spiel. Kladow schien etwas überrascht, dass wir uns nicht hinten reinstellten, sondern vorne schon die Abwehrspieler unter Druck setzen. Dem Gastgeber fiel nicht viel ein, da wir auch defensiv sehr gut standen. Wir erspielten uns vor allem in der ersten Halbzeit die ein oder andere Konterchance, es fehlten aber leider immer die berühmten Zentimeter im letzten Drittel, um was Zählbares an die Anzeigetafel zu bringen. Kladow war mit Ihren Chipbällen hinter die Abwehr natürlich immer gefährlich, aber wirklich was zu halten, hatte unser Torhüter nicht. In Halbzeit Zwei spielte sich viel im Mittelfeld ab und trotz schwindender Kräfte, hauten sich alle weiterhin rein. In Minute 65 dann aber leider das 1:0 für Kladow. Über 2-3 Kurzpässe, gelangte der Ball zum Stürmer ( der wohl 1-2 Meter im Abseits stand ), der dann keine Probleme hatte, den Ball alleine vor Nik einzuschieben. Bitter! Wir stellten auf 3-4-3 um, wechselten mit Kevin und Justin zwei Debütanten ein und gingen volles Risiko. Leider fehlten auch hier in einigen Situationen wieder Zentimeter und sicherlich auch dann die Kraft. Kurz vor Schluss, als dann alle vorne waren, setzen die Kladower per Konter den Schlusspunkt. Mund abwischen, Donnerstag gehts weiter!

Aktuelle Infos:Ich weiß, es war einige Zeit ruhig auf diesem Kanal, ich verspreche Besserung.In den letzten Monaten kam ...
01/02/2022

Aktuelle Infos:
Ich weiß, es war einige Zeit ruhig auf diesem Kanal, ich verspreche Besserung.
In den letzten Monaten kam viel zusammen. Klare Niederlagen, mal ein Sieg dazwischen und dann Spiele, die man in der letzten Sekunde verliert. Ausreden für den aktuellen Tabellenstand möchte ich jetzt keine nennen, aber natürlich ist die Corona - Geschichte für uns und selbstverständlich auch für viele Mannschaften, schwer zu bewerkstelligen. Der Kader ist nicht der Größte, wenn du dann durch Krankheit, Verletzungen und berufliche Termine nur mit einer geringen Anzahl an Spielern trainieren kannst, wirkt sich das halt auch auf die Spiele aus. Nochmal, ich weiß, dass andere Mannschaften auch damit zu kämpfen haben. Die Hinrunde ist um, 4 Siegen stehen 10 Niederlagen entgegen. Bedeutet, Platz 13 und damit Abstiegszone. Das erste Spiel der Rückrunde konnten wir mit 2:1 gewinnen. Ein sehr wichtiger Sieg. Wie im Bericht der FußballWoche zu lesen, war das wieder nichts für schwache Nerven. Zum Glück hatten wir diesmal den Fußballgott auf unserer Seite. Berkan ( zur Winterpause gekommen ), zeigte gleich in seinem Ersten Spiel, dass er Bock hat und ging mit Einstellung und Kampfeslust ins Spiel. Das werden wir in der Rückrunde von allen Spielern brauchen. Am kommenden Sonntag steht die nächste Aufgabe schon an. Gegen die Männer vom SF Kladow wird es dann wieder auf Einsatz und Wille ankommen, um dort etwas mitnehmen zu können.

Leistungssteigerung in Halbzeit Zwei, bringt die nächsten 3 Punkte.Nicht schön, aber erfolgreich. So kann man die Partie...
05/10/2021

Leistungssteigerung in Halbzeit Zwei, bringt die nächsten 3 Punkte.

Nicht schön, aber erfolgreich. So kann man die Partie am vergangenen Sonntag zusammenfassen. Gegenüber standen sich zwei Mannschaften, die im unteren Teil der Tabelle stecken. Von Beginn an erkannte man, dass das kein Leckerbissen für Fußballfans wird. Viel Kampf, viel Krampf, viele Fehlpässe, ein langer Ball hier, ein langer Ball da. Puuuh!!
Zur Wahrheit gehört aber auch, dass das Heimteam näher an einem Tor dran war, als wir. Wir bekamen in der ersten Halbzeit keinen geordneten Spielfluss zustande und die Männer von Dersimspor schafften es mit Zweikampfhärte und langen Bällen in die Schnittstelle immer wieder für Gefahr zu sorgen. Wir „retteten“ uns dann in die Halbzeit und waren froh, dass es noch 0:0 stand. Wir tauschten zur Pause dann auf zwei Positionen aus und erhofften uns damit, mehr Kontrolle reinzukommen. Die Körpersprache war dann eine andere und wir bekamen mehr Zugriff. Im Anschluss einer aussichtsreichen Chance für uns, dann aber die kalte Dusche. Ein schneller Konter der Heimmannschaft sorgte für das 0:1 aus unserer Sicht. Im Nachhinein muss man sagen, dass das ein endgültiger Weckruf für die Jungs war und wir endlich angefangen haben, Fußball zu spielen. Nach genau einer Stunde, meldeten wir uns das erste Mal auf der Anzeigetafel an. Nach Foul an Raffa, gab es einen Freistoß in zentraler Position, rund 17 Meter vor dem Tor. Der eingewechselte Bruce schnappte sich den Ball und versenkte ihn wunderschön in den oberen Knick. Nun übernahmen wir die komplette Kontrolle. 7 Minuten später, zündete Maxim auf der linken Seite den Turbo, ließ zwei Gegenspieler stehen und schlenzte den Ball ins lange Eck. Pfosten…aber dann stand da noch der eingewechselte Pepe und bedankte sich für die tolle Vorarbeit und staubte nur noch ab. Dersim nun sichtlich geschockt und auch die Kräfte schienen zu schwinden. Etwas Hektik am Ende, einige Standards und wenig Spielfluss bestimmten die letzten Minuten. Wirklich gefährlich wurde es aber nicht mehr und am Ende schraubte Grams, nach klasse Zuspiel von Tobi, das Ergebnis noch auf 3:1! Die Entscheidung!
Nicht schön, aber da fragt später niemand mehr nach.

Super Reaktion im „6 Punkte Spiel“!Was für eine Dramatik, wir gewinnen in letzter Sekunde ein Spiel, das gar nicht so sp...
27/09/2021

Super Reaktion im „6 Punkte Spiel“!

Was für eine Dramatik, wir gewinnen in letzter Sekunde ein Spiel, das gar nicht so spannend hätte sein müssen.Im Gegensatz zur letzten Woche, zeigten wir uns in allen Belangen verbessert. Taktisch mit einer anderen Marschroute an der Hand, bestimmten wir die erste Halbzeit komplett. Die Gäste konnten froh sein, dass es zur Halbzeit nur 0:1 aus ihrer Sicht stand. Wir erspielten uns Chance um Chance, doch bis auf Richy‘s Tor in Minute 8, konnten wir keinen weiteren Treffer in Halbheit 1 nachlegen. Wie sagt man dann im Fußball immer so schön, machst du sie vorne nicht, bekommst du sie halt hinten. Blöder Spruch, aber leider Tatsache. In Minute 84 gelang ABC der Ausgleich, der wenn man nur die zweite Halbzeit bis dahin betrachtet, auch okay war. Doch die Jungs zeigten nochmal Moral und so gelang Pepe ( der sein erstes Pflichtspiel in dieser Saison für uns bestritt ) in Minute 93 der umjubelte Siegtreffer. Verdient!!!
Nach einer 0:8 Klatsche in der Vorwoche, solch eine Reaktion zu zeigen, ist nicht selbstverständlich.
Ein Spieler muss noch erwähnt werden. Álvaro, der eigentlich in der AK32 seine Knochen hinhält, half am Sonntag bei uns aus und machte einen überragenden Job in der Innenverteidigung. Wenn selbst Zuschauer vom Gegner sagen :“ spielt den Ball bloß nicht in Richtung „Nummer 2“, da haben ja alle Angst vor dem, dann ist dass das beste Kompliment, was man bekommen kann. Nun gilt es, den Schwung in die nächste Woche mitzunehmen und bei Al-Dersimspor II eine, hoffentlich ähnliche Leistung aufs Spielfeld zu bringen. Anstoß ist um 12:15 Uhr auf dem Lilli - Henoch- Sportplatz!

Derbe Klatsche gegen den Spitzenreiter!Das nennt man dann wohl eine ordentliche Abreibung. Wir verlieren unser Auswärtss...
22/09/2021

Derbe Klatsche gegen den Spitzenreiter!
Das nennt man dann wohl eine ordentliche Abreibung. Wir verlieren unser Auswärtsspiel gegen Hansa 07 klar und deutlich mit 0:8!
Eigentlich haben wir uns vorher eine Taktik überlegt, mit der wir in dem Spiel sicherlich nicht unter die Räder geraten wären, wenn es nicht so haarsträubende, individuelle Fehler gegeben hätte, wie in den ersten knapp 30 Minuten. Da stand es dann schon 0:4 aus unserer Sicht und die Messe war gelesen. Hansa beeindruckte mit Cleverness, guter Raumaufteilung und perfekt getimten Bällen hinter unsere Abwehr. Wer selbst Fußball gespielt hat weiß, dass das dann sehr schwer zu verdauen ist, vor allem, wenn man die zwei Spiele zuvor ebenfalls verloren hat.
Wir stellten zur Halbzeit um, wechselten kräftig durch und zumindest das Zweikampfverhalten besserte sich. Hansa nahm natürlich auch etwas Gas vom Pedal, aber knapp 10 Minuten vor Schluss rappelte es dann doch noch 4 mal im Gehäuse. Torwart Lukas war an dem Tag nicht zu beneiden und ohne ihn, wäre das sicherlich noch deutlicher geworden, als es sowieso schon war. Kompliment an die Kreuzberger, die aus meiner Sicht, da oben schwer zu verdrängen sein werden, wenn sie diesen Fußball konsequent aufs Spielfeld bringen können.
Wir müssen das jetzt ganz schnell verdauen und aus den Köpfen bekommen, um uns dann auf unsere eigenen Stärken konzentrieren zu können. Die Möglichkeit dazu haben wir am Sonntag im Heimspiel gegen Adlershof. Wir müssen und werden dort ein anderes Gesicht zeigen.
Anstoß ist wie immer um 14:30 Uhr!

Adresse

Gürtelstraße 20
Berlin
10247

Telefon

030/27571393

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von SFC Friedrichshain e.V. erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Wir blicken noch einmal auf das Wochenende zurück und zeigen euch ein paar Fotos vom 5:0-Erfolg der U15 beim SFC Friedrichshain e.V. Mehr Bilder vom Spiel gibt es unter fcnordostberlin.de/ergebnisse-vom-14-20-03-22. #fcnordostberlin #fcnordost #einkiezeinvereineineleidenschaft #Marzahn #BerlinMarzahn #Hellersdorf #marzahnhellersdorf #mahe #berlinerfussball #fussballinberlin #U15 #cjugend #cjunioren #sieg #auswärtssieg #zunull
Ansetzungen vom 19. – 25.03.22: Alle Jugendteams im Einsatz, Ü32 lädt zum Spitzenspiel Erstmals nach vielen vielen Wochen sind mal wieder alle Jugendteams an diesem Wochenende im Einsatz. Unsere U15 und U17 wollen dabei ihre guten Ausgangslagen im Aufstiegsrennen mit Siegen beibehalten. Für die 1. Herren besteht bei einem Sieg in dieser Saison erstmals die Möglichkeit auf einem einstelligen Tabellenplatz zu landen. Den ersten (sportlichen) Sieg in diesem Jahr will unsere 2. Herren in Stralau einfahren. Coronabedingt pausieren müssen dagegen erneut unsere Frauen. Unsere Ü32 empfängt als Tabellenführer den Dritten Concordia Wilhelmsruh zum Spitzenspiel. Sa., 19.03., 09:00 Uhr Schönagelstraße 70, 12685 Berlin Meisterschaft: BSC Marzahn – U9 Sa., 19.03., 10:00 Uhr Walter-Felsenstein-Straße Meisterschaft: U8 – BSV Eintracht Mahlsdorf e.V. - Nachwuchs Sa., 19.03., 10:15 Uhr Kurt-Ritter-Sportplatz, Gürtelstraße 20-22, 10247 Berlin Meisterschaft: SFC Friedrichshain e.V. – U15 Sa., 19.03., 11:30 Uhr Stadion Altglienicke, Alter Schönefelder Weg 20, 12524 Berlin Meisterschaft: VSG Altglienicke Berlin Jugend – U12 II Sa., 19.03., 12:00 Uhr Buntzelberg, Kirchsteig 101, 12524 Berlin Kinderfußball: U7/U6 beim Grünauer BC Sa., 19.03., 14:00 Uhr Laskersportplatz, Persiusstraße 7 B, 10245 Berlin Meisterschaft: VfB Berlin-Friedrichshain 1911 e.V. – U12 Sa., 19.03., 14:30 Uhr Dolgenseestraße 42, 10319 Berlin Kinderfußball: U7/U6 beim SV BAU UNION-FUSSBALL-Berlin Sa., 19.03., 14:45 Uhr Ollenhauerstraße 64 E, 13403 Berlin Meisterschaft: BFC Alemannia – U13 Sa., 19.03., 15:15 Uhr Carl-Schumann-Sportanlage, Osdorfer Straße 52, 12207 Berlin Meisterschaft: FC Viktoria 1889 Berlin V – U17 So., 20.03., 10:00 Uhr Walter-Felsenstein-Straße Meisterschaft: U11 – Rixdorfer SV Berlin So., 20.03., 11:15 Uhr Segelfliegerdamm 47 A, 12487 Berlin Meisterschaft: SG Sportfreunde Johannisthal 1930 e.V. II – 1. Herren So., 20.03., 12:30 Uhr Laskersportplatz, Persiusstraße 7 B, 10245 Berlin Meisterschaft: FSV Berolina Stralau 1901 e.V. III – 2. Herren So., 20.03., 12:30 Uhr Walter-Felsenstein-Straße Meisterschaft: Ü32 – FC Concordia Wilhelmsruh 1895 e.V. Mo., 21.03., 19:30 Uhr Stadion Wartenberg, Fennpfuhlweg 53, 13059 Berlin Meisterschaft: Wartenberger SV e.V. Berlin – Ü60 II #fcnordostberlin #fcnordost #einkiezeinvereineineleidenschaft #Marzahn #BerlinMarzahn #Hellersdorf #marzahnhellersdorf #mahe #berlinerfussball #fussballinberlin
Ansetzungen vom 12. – 18.03.22: Heimspielwoche(nende) Fast alle unserer im Einsatz befindlichen Teams in den kommenden Tagen genießen Heimrecht. Lediglich die Ü40 und die U11 müssen auswärts antreten. Unsere U15 und U17 wollen in ihren Spielen den Platz in der Spitzengruppe der Tabelle behaupten. Gleich zwei Mal muss die U13 ran, wobei das Wochentagsspiel bereits der vierte Anlauf ist, die Gatow-Partie über die Bühne zu bringen. Derbyfieber kommt bei der U12 II auf. Nach der ersten Niederlage in diesem Jahr will die 1. Herren mit einem Sieg den Abstand auf die Abstiegsplätze weiter vergrößern. Neuen Mut im Abstiegskampf schöpft nach ihrem Erfolg am letzten Montag die Ü60 I, die im Montag Abend-Spiel nachlegen möchte. Sa., 12.03., 10:00 Uhr Walter-Felsenstein-Straße Meisterschaft: U9 – BSV Eintracht Mahlsdorf e.V. - Nachwuchs Sa., 12.03., 10:15 Uhr Johannisthaler Chaussee 125, 12359 Berlin Meisterschaft: GW Neukölln – U11 Sa., 12.03., 11:45 Uhr Walter-Felsenstein-Straße Meisterschaft: U13 – SG Grün Weiss Baumschulenweg e.V. Sa., 12.03., 12:15 Uhr Walter-Felsenstein-Straße Meisterschaft: U12 II – BSC Marzahn Sa., 12.03., 14:00 Uhr Walter-Felsenstein-Straße Meisterschaft: U15 – Berlin Hilalspor e.V. So., 13.03., 09:00 Uhr Walter-Felsenstein-Straße Testspiel: U8 – SG Großziethen - Abteilung Fußball So., 13.03., 10:30 Uhr Sportplatz Rodelbergweg, Neue Krugallee 219-232, 12437 Berlin Meisterschaft: FC Al-Kauthar – Ü40 So., 13.03., 10:30 Uhr Walter-Felsenstein-Straße Meisterschaft: U17 – SFC Friedrichshain e.V. So., 13.03., 13:30 Uhr Walter-Felsenstein-Straße Meisterschaft: 1. Herren – SG Eichkamp-Rupenhorn 1973 Mo., 14.03., 19:30 Uhr Walter-Felsenstein-Straße Meisterschaft: Ü60 I – Tübiks Di., 15.03., 18:30 Uhr Walter-Felsenstein-Straße Meisterschaft: U13 – SC GATOW #fcnordostberlin #fcnordost #einkiezeinvereineineleidenschaft #Marzahn #BerlinMarzahn #Hellersdorf #marzahnhellersdorf #mahe #berlinerfussball #fussballinberlin
Sieben der formstärksten Teams aus dem Februar kommen aus Berlin. Teammitglieder von FC Viktoria 1889 Berlin II, 1. FC Schöneberg 1913 III, SFC Friedrichshain e.V. III, VfB/ Einheit zu Pankow 1893 e. V., BSV 1892 Fußball - Die Störche, SC Charlottenburg II und ASV Berlin II sollten sich umgehend melden:
Vier Verletzungen, fünf Gegentreffer: für FC Concordia Wilhelmsruh 1895 e.V. U23 lief es im Spitzenspiel nicht wie erhofft: SFC Friedrichshain e.V.
2.C-Junioren: SV Askania Coepenick II - SFC Friedrichshain II 5:0 (1:0) Wettbewerb: 2.C-Junioren Kreisklasse A St.1 Rück Staffel-ID: 661272 Schiedsrichter: Spiel: 661272004 / 1. Spieltag | Samstag, 26.02.2022, 11:00 Uhr Rodelbergweg KR1, Neue Krugallee 219-232, 12437 Berlin Kunstrasenplatz Spielbericht: Unsere 2.C-Jugend hat in der Pause stark getestet auch mit der ein oder anderen Niederlage, aber zum Rückrundenstart knüpfen sie an die Hinrunde mit einem 5:0 Sieg gegen SFC Friedrichshain an. Anpfiff: 11:00 Uhr Abpfiff: 12:25 Uhr Aufstellung: 01 k.A. [T] 03 k.A. 05 k.A. 07 k.A. 09 k.A. 11 k.A. 13 k.A. 15 k.A. 18 k.A. 19 k.A. [C] 20 k.A. --- 06 k.A. 16 k.A. 21 k.A. Trainer: Gregor Seemann Fussball.de: https://www.fussball.de/spiel/sv-askania-coepenick-ii-sfc-friedrichshain-ii/-/spiel/02H2MS6AV4000000VS5489B3VSGTCRB6
Go SFC Friedrichshain e.V. ❗️❗️❗️ #sfcfriedrichshain #everydayberlin #berlinstateofmind #meanwhileinberlin #halloausberlin #eintaginberlin
🕯 SFC Friedrichshain e.V. VfB Sperber Neukölln 1912 e.V.
LIVETICKER 3 Auch hier in Spandau wurde vor wenigen Minuten angepfiffen: FSV Spandauer Kickers 1975 e.V. SFC Friedrichshain e.V.
Auch heute Morgen begrüßen wir euch mit ein paar Fotos vom Wochenende. Diesmal haben wir ein paar Schnappschüsse vom Spiel der 2. Herren gegen den SFC Friedrichshain e.V. III (1:7) im Angebot. #fcnordostberlin #fcnordost #einkiezeinvereineineleidenschaft #Marzahn #berlinmarzahn #Hellersdorf #marzahnhellersdorf #mahe #berlinerfußball #fussballinberlin #kreisliga #KreisligaC #gegendenSpitzenreiterkannmanmalverlieren
Ergebnisse vom 13.02.22: Frauen und 1. Herren siegen deutlich Unterschiedlicher hätte es für unsere vier heute im Einsatz befindlichen Teams nicht laufen können. Die Frauen feierten im 1. Pflichtheimspiel auf Kleinfeld einen klaren Erfolg. Gegen die bis dato punktgleichen Gäste aus Lankwitz fuhr unsere 1. Herren einen wichtigen Heimsieg ein, der ebenfalls sehr deutlich ausfiel. Für unsere 2. Herren setzte es dagegen wie bereits im Hinspiel gegen den Spitzenreiter eine Niederlage mit sechs Toren Unterschied. Gegen den Zweiten der Brandenburg-Liga setzte es auch für die U17 eine deutliche Niederlage. Meisterschaft: 1. Herren – 1. FC Wacker 1921 Lankwitz II = 6:1 (2:1) Tore: 0:1 Kesavan (11. Min.), 1:1 N. Wagner (40.), 2:1 Henning (45.), 3:1 Redzepi (47.), 4:1 Tscharn (50., Eigentor), 5:1 Redzepi (60.), 6:1 Morari (90.) Im Sechs-Punkte-Spiel um den Klassenerhalt agierte unsere 1. Herren in den ersten 30 Minuten zu inkonsequent in den Zweikämpfen und ohne die nötige Laufbereitschaft, wodurch man sehr häufig nur mit langen Bällen operierte. Nach einer Systemumstellung lief das Spiel nun wesentlich flüssiger und man drehte die Partie noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel zog man den Gästen mit schnellen Toren den Zahn und konnte das Ergebnis noch weiter in die Höhe schrauben, ohne in der 2. Hälfte ernsthaft in Gefahr zu geraten. Meisterschaft: 2. Herren – SFC Friedrichshain e.V. III = 1:7 (1:6) Tor: T. Schmidt Die spielstarken Gäste, als Tabellenführer angereist, bestraften nach dem sehenswerten Treffer von T. Schmidt zur 1:0-Führung jeden Fehler unserer 2. Herren und gingen dadurch mit einer deutlichen Führung in die Kabine. Nach der Halbzeit stand die Zweite defensiv stabiler, hätte sich auch mit einem zweiten Treffer belohnen können und konnte das Ergebnis am Ende noch im Rahmen halten. Meisterschaft: Frauen – Cono sur Berlín = 7:2 (5:1) Tore: 1:0 Magnus (2. Min.), 2:0 Magnus (4.), 3:0 n.g. (12.), 3:1 Garay (13.), 4:1 Magnus (18.), 5:1 Friedrichs (19.), 6:1 Acksel (39.), 7:1 Magnus (58.), 7:2 Salgado (60,) Besonders in der 1. Hälfte konnten unsere Frauen überzeugen und bereits dort eine deutliche Führung herausschießen. Mit mehr Ruhe am Ball und einer besseren Chancenverwertung wäre in der 2. Halbzeit ein noch deutlicheres Ergebnis möglich gewesen. Testspiel: U17 – RSV Eintracht 1949 Fußball = 0:7 #fcnordostberlin #fcnordost #einkiezeinvereineineleidenschaft #Marzahn #BerlinMarzahn #Hellersdorf #marzahnhellersdorf #mahe #berlinerfussball #fussballinberlin
SFC Friedrichshain e.V. kämpft sich mit einem Sieg gegen die FSV Spandauer Kickers 1975 e.V. II über den Strich: