Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum

Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum AUGENBLICK MAL! Das Festival des Theater für junges Publikum findet seit 1991 alle zwei Jahre in Berlin statt. Es bietet eine Werkschau impulsgebender Inszenierungen für Kinder und Jugendliche und eine Diskussions-Plattform für Theaterschaffende.

Impulsgebende Theaterstücke für Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet, Raum für Gespräche und spannende Einblicke in die Festivalgeschichte – dies alles bietet das AUGENBLICK MAL! in seinem dreißigsten Jahr in einem virtuellen Festivalzentrum mit vielen spannenden digitalen Formaten. Das Festival öffnet den Blick auf die interessantesten Entwicklungen in der Landschaft des Theaters

Impulsgebende Theaterstücke für Kinder und Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet, Raum für Gespräche und spannende Einblicke in die Festivalgeschichte – dies alles bietet das AUGENBLICK MAL! in seinem dreißigsten Jahr in einem virtuellen Festivalzentrum mit vielen spannenden digitalen Formaten. Das Festival öffnet den Blick auf die interessantesten Entwicklungen in der Landschaft des Theaters

Wie gewohnt öffnen

Habt Ihr Lust bei AUGENBLICK MAL! 2023 dabeizusein?   🤩🤩🤩Bis zum 15. August 2022 nimmt das Kinder- und Jugendtheaterzent...
19/11/2021
Jetzt Vorschläge einreichen für AUGENBLICK MAL! 2023

Habt Ihr Lust bei AUGENBLICK MAL! 2023 dabeizusein?
🤩🤩🤩
Bis zum 15. August 2022 nimmt das Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland Vorschläge für das Festival entgegen:

Bis zum 15. August 2022 nimmt das Kinder- und Jugendtheaterzentrum Vorschläge für das Festival AUGENBLICK MAL! 2023 entgegen: Alle eingereichten Vorschläge werden im ersten Schritt per Video gesich…

28/10/2021

Wir hoffen ja, dass Ihr diese fantastischen Videos schon längst gesehen habt 🤩👇🤩👇

Jetzt könnt Ihr aber vier der Gesprächs-Paare auch treffen, und zwar beim Auftakt des Frankfurter Forum Junges Theater 2021/22: Teil 1 am 12. November:
🎤Lina Zehelein+Andrea Gronemeyer
🎤Wera Mahne+Manuel Schöbel
🎤Christel Hoffmann+Christoph Macha
🎤Lisa Zehetner+Thomas Lang
laden Euch ein, über Generationenwechsel ins Gespräch zu kommen!

Infos und Anmeldung hier:
https://www.kjtz.de/projekte/frankfurter-forum-junges-theater-202122/teil-1-weiter-machen/

NEUSTART KULTUR
05/10/2021
NEUSTART KULTUR

NEUSTART KULTUR

Das Programm NEUSTART KULTUR – Junges Publikum für Kinder- und Jugendtheater soll Maßnahmen fördern, die eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes, Gastspiele und die Weiterentwicklung von künstlerischen Vermittlungsformaten ermöglichen. So sollen insbesondere der Kontakt zum Publikum und den Sc...

Wir freuen uns ab heute offiziell schon auf "Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum" 2023!!! 🤩🥳W...
29/09/2021
„Augenblick mal! 2023“: Neue Kurator*innen und Start des Vorschlagsverfahrens

Wir freuen uns ab heute offiziell schon auf "Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum" 2023!!! 🤩🥳

Welcome an die neuen Kurator*innen Antigone Akgün, Malte Andritter, Dorothea Lübbe, Elena Philipp und Winfried Tobias!

Wollt Ihr auch dabei sein? Dann reicht Eure Inszenierungen ein ab 1. Oktober 👇👇👇

https://kjtz.co/2021/09/29/augenblick-mal-2023-neue-kuratorinnen-und-start-des-vorschlagsverfahrens/

Augenblick mal!, das einzige bundesweite Festival des Theaters für junges Publikum, bietet alle zwei Jahre ein Forum, um die ästhetische Vielfalt und Qualität der Darstellenden Künste für junge Zus…

Das Programm NEUSTART KULTUR – Junges Publikum geht in die Verlängerung bis Mitte nächsten Jahres!
20/09/2021

Das Programm NEUSTART KULTUR – Junges Publikum geht in die Verlängerung bis Mitte nächsten Jahres!

Wir verlängern! Und wir freuen uns, so eine dritte Antragsrunde für das nachgefragte Modul C starten zu können. Diese Förderung wird durch eine Juryentscheidung vergeben und bietet Künstler*innen die Möglichkeit, zukunftsorientierte Ideen für Spielmöglichkeiten und Sujets während und nach der Pandemie auszuarbeiten, ihre Öffentlichkeitsarbeit zu neu zu denken, tragfähige Vernetzungen und Publikumsgewinnung zu entwickeln und vieles mehr. Die Antragsstellung für diese dritte Runde ist ab dem 28.9. bis zum 15.10.2021 möglich. Der Projektzeitraum für die Umsetzung liegt im kommenden Jahr zwischen dem 15.1. und 30.6.2022.

Seit Mai 2021 hat unser Berliner Büro weit über 200 Anträge erhalten. In den Modulen A & B, die nach Reihenfolge des Eingangs bearbeitet werden, wurde inzwischen die Kapazitätsgrenze der möglichen Antragstellungen nahezu erreicht, so dass diese nur noch bis zum 27. September 2021 um 23.59 Uhr möglich sein werden. Wer bereits einen Antrag im Modul B oder C gestellt hat, kann im begründeten Fall die Projektlaufzeit auch bis Juni 2022 ausweiten. Ausführliche Informationen findet ihr auf unserer Homepage www.assitej.de/neustart.

Brigitte Dethier, Vorstandsvorsitzende des ASSITEJ e.V. Deutschland, sagt „Die Verlängerung der Projektlaufzeit ist eine sehr gute Nachricht! Dass wir mit NEUSTART KULTUR – Junges Publikum bis zum Ende der Spielzeit bzw. des Schuljahres 2021/22 die Künstler*innen finanziell unterstützen und Begegnungen mit ihrem Publikum ermöglichen können, ist ein wichtiges Signal für alle Kinder und Jugendlichen. So wird sichtbar, dass ihr Recht auf gleichberechtigte Teilhabe an Kunst und Kultur ernst genommen wird“.

NEUSTART KULTUR – Junges Publikum ist Teil des Rettungspaketes der Bundesregierung und wird durchgeführt von ASSITEJ e.V. Deutschland.

Die Vergabe im Fördermodul C läuft über eine Juryentscheidung in zwei Runden. Unsere Jury besteht aus:
Catharina Fillers (freischaffende Regisseurin und Dramaturgin, Köln), Skadi Konietzka (Dozentin für Theaterpraxis / Theaterpädagogik an der Hochschule Merseburg), @Çığır-Gökce Özyurt-Güneş (Leiter des Jugendcafé Laiv Reinickendorf, Kurator für Augenblick mal! 2019), Christian Schönfelder (Dramaturg JES - Junges Ensemble Stuttgart & Künstlerischer Co-Leiter des internationalen Festivals Schöne Aussicht) und Lisa Zehetner (freischaffende Dramaturgin und ASSITEJ-Vorstand, Düsseldorf).

#neustartjungespublikum #assitej #förderung #gastspiel #kindertheater #jugendtheater #kijutheater #jungespublikum #gastspielförderung #ohnekulturwirdsstill

Für alle Einzelkünstler*innen, Kinder- und Jugendtheater, Künstlergruppen auf Tour – kurz für ALLE, die Theater für Jung...
07/07/2021

Für alle Einzelkünstler*innen, Kinder- und Jugendtheater, Künstlergruppen auf Tour – kurz für ALLE, die Theater für Junges Publikum machen: NEUSTART KULTUR – Junges Publikum hat noch Fördermittel und freut sich über eure Anträge!

Hier findet ihr unsere nächsten Informationsveranstaltungen zum Förderprogramm NEUSTART KULTUR – Junges Publikum. Alle Veranstaltungen finden mit einer Simultandolmetschung in
Deutsche Gebärdensprache statt.

Wir informieren in den Terminen über die Fördergrundsätze, gehen auf häufig gestellte Fragen ein und in einer Frage-Antwort-Runde gibt es auch die Möglichkeit für individuelle Rückfragen. Beim Speeddating zu Modul C bieten wir die Möglichkeit zum Austausch über Projektideen und Vernetzung mit möglichen Projektpartner*innen.

Meldet euch bei Interesse bitte per Mail an unter [email protected]. Ihr bekommt den Zoom-Link eine Stunde vor der Veranstaltung zugeschickt.

Mehr Informationen gibt es unter http://www.assitej.de/neustart

NEUSTART KULTUR – Junges Publikum wird gefördert von der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Sonderprogramm NEUSTART KULTUR auf der Grundlage eines Beschlusses des Deutschen Bundestags. Das Projekt wird durchgeführt von ASSITEJ e.V. Deutschland.

#kulturförderung #neustart #neustartkultur #spielbetrieb #gastspiele #jungespublikum #jungestheater #kindertheater #jugendtheater #Einzelkünstler #Einzelkünstlerinnen #Solokünstler #Solokünstlerinnen #dgs #deutschegebärdensprache

07/05/2021
30 Jahre AUGENBLICK MAL!

Auf unserer Homepage könnt ihr durch die vergangenen 30 Jahre AUGENBLICK MAL! streifen. In einem intergenerationellen Interviewprojekt tauschen sich 16 Theaterschaffende über AUGENBLICK MAL! und die letzten drei Jahrzehnte der Entwicklung des Kinder- und Jugendtheaters aus. In unserem Archiv könnt ihr stöbern und stoßt auf Fotos von Gastspielen, Bilddokumente von der Festivalatmosphäre seit 1991 und viele Drucksachen. Außerdem gibt es ein Quiz, bei dem ihr Fragen zu den Ressourcen der letzten 30 Jahre AUGENBLICK MAL! beantworten könnt.

Ein Einblick nicht nur in die Festivalgschichte, sondern auch in die Geschichte des Kinder- und Jugendtheaters in Deutschland in den vergangenen drei Jahrzehnten im Archiv des Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland.
Viel Spaß beim Schwelgen in Erinnerungen und Entdecken von Neuem!

Interviews mit Antigone Akgün & Wolfgang Schneider, Brigitte Dethier & David Gruschka, Christel Hoffmann & Christoph Macha, Grete Pagan & Manfred Jahnke, Lina Zehelein & Andrea Gronemeyer, Lisa Zehetner & Thomas Lang, Thilo Kairos Grawe & Ingrid Hentschel, Wera Mahne & Manuel Schöbel.

https://augenblickmal.de/30-jahre/
https://augenblickmal.de/mediathek/

"Confusion for me is a very important state of being" Theatermacher Jetse Batelaan von Theater Artemis im Gespräch mit T...
29/04/2021
AugenblickMal! Hingucker*innen Interview mit dem Theaterregisseur Jetse Batelaan

"Confusion for me is a very important state of being"

Theatermacher Jetse Batelaan von Theater Artemis im Gespräch mit Thalia Schöller aus der Redaktion Hingucker*innen zu "(.....) Ein Stück, dem es scheißegal ist, dass sein Titel vage ist".

Zu sehen ist die Inszenierung noch bis zum 17. Mai in unserer Mediathek oder von Freitag bis Samstag jeweils 16 Uhr auf nachtkritik.de.

Das Festival ist zwar vorbei – aber sechs Inszenierungen könnt ihr noch bis zum 17. Mai 2021 in unserer Mediathek ansehe...
26/04/2021
Mediathek Archive | Augenblick mal! 2021

Das Festival ist zwar vorbei – aber sechs Inszenierungen könnt ihr noch bis zum 17. Mai 2021 in unserer Mediathek ansehen:

(.....) Ein Stück, dem es scheißegal ist, dass sein Titel vage ist von Theater Artemis

Boys don't Dance von E-Motion / Baba Takao

Es ist zu spät von internil / Arne Vogelgesang

Fennymore oder wie man Dackel im Salzmantel macht von Kirsten Reinhardt und Sebastian Mauksch mit Ballhaus Ost

IOTA.KI von MOKS / Junges Theater Bremen

Mr. Nobody von Junges Schauspiel Düsseldorf

Und Schulausflug von Imaginary Company gibt es auf der Seite vom Mousonturm zum Nachschauen!

Nicht verpassen!

Mediathek Archive | Augenblick mal! 2021

21/04/2021
Danke! AUGENBLICK MAL! 2021!

AUGENBLICK MAL! 2021 ist zuende. Wir danken euch dafür, dass ihr mit uns den Weg in digitale Welten gegangen seid, für intensive Gespräche, für launige Abende am Späti und im Spielzimmer – einfach für sechs intensive gemeinsame Festivaltage!

Ein großer Dank an das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, das Nationale Performancenetzwerk, das Staatsministerium für Kultur und Medien und das Goethe-Institut für die Förderung. Außerdem bedanken wir uns bei unseren Medienpartner*innen rbbKultur, taz, der Freitag und Kindaling.

Dieses Festival ist in einem großen Team entstanden, ohne das nichts von alledem möglich gewesen wäre! Mit diesem Abspann bedanken wir uns bei den Kurator*innen, den Gastspielen, unseren Kooperationspartner*innen ATZE Musiktheater, @GRIPS Theater, @THEATER STRAHL BERLIN und Theater an der Parkaue - Junges Staatstheater Berlin, den Blick‘s mal Kids, den Hingucker*innen, den Dolmetscher*innnen und Übersetzer*innen, Moderator*innen, Grafiker*innen und Programmierer*innen und natürlich an die ASSITEJ e.V. Deutschland an das gesamte Team des Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland und das Berliner Produktionsteam. Vielen Dank. Ihr seid die Besten!

Die Sendezentrale war für sechs Tage das Herz des digitalen Festivals. Hier seht ihr Fotos von diesem geheimnisvollen Or...
21/04/2021

Die Sendezentrale war für sechs Tage das Herz des digitalen Festivals. Hier seht ihr Fotos von diesem geheimnisvollen Ort hinter den Kabeln. Vielen Dank an plan + stage für die großartige Arbeit!

Fotos: Renata Chueire

Der letzte Festivaltag bricht an! Wir freuen uns auf intensive Gespräche über Inszenierungsgespräch: Es ist zu spät und ...
21/04/2021

Der letzte Festivaltag bricht an! Wir freuen uns auf intensive Gespräche über Inszenierungsgespräch: Es ist zu spät und Inszenierungsgespräch: Boys don't Dance! Anschließend könnt ihr mit unseren Kurator*innen über+kuratieren sprechen – mit dieser Diskussion mit Irina Bârcă, Bassam Ghazi, Annalena Küspert, Grete Pagan und Patrick Wildermann eröffnen wir die offene Fishbowl. Wir freuen uns auf eure Erfahrungen und Gedanken zu einem ganz anderen #augenblickmal21! Das letzte Wort haben die Kinder – um 14:30 Uhr könnt ihr gemeinsam mit den Blick's Mal! AUGENBLICK MAL! R***e passieren lassen.

Der letzte Festivaltag bricht an! Wir freuen uns auf intensive Gespräche über Inszenierungsgespräch: Es ist zu spät und Inszenierungsgespräch: Boys don't Dance! Anschließend könnt ihr mit unseren Kurator*innen über+kuratieren sprechen – mit dieser Diskussion mit Irina Bârcă, Bassam Ghazi, Annalena Küspert, Grete Pagan und Patrick Wildermann eröffnen wir die offene Fishbowl. Wir freuen uns auf eure Erfahrungen und Gedanken zu einem ganz anderen #augenblickmal21! Das letzte Wort haben die Kinder – um 14:30 Uhr könnt ihr gemeinsam mit den Blick's Mal! AUGENBLICK MAL! R***e passieren lassen.

Der fünfte Festivaltag geht zuende. Wir haben heute Parallelwelten durchreist, den Unterschied gemacht, Wesentliches bes...
20/04/2021

Der fünfte Festivaltag geht zuende. Wir haben heute Parallelwelten durchreist, den Unterschied gemacht, Wesentliches besprochen & auf den ersten Blick Unwesentliches beachtet und schließlich mit drei kleinen, großen blauen Engeln in der Müllecke um einen Preis mitgefiebert.
Wir fegen jetzt noch kurz die Brezelkrümel raus und empfehlen euch zur Lektüre beim Morgenkaffee die Zeitung der Redaktion Hingucker*innen. Gute Nacht!
#augenblickmal21 #augenblickmal

Der fünfte Festivaltag geht zuende. Wir haben heute Parallelwelten durchreist, den Unterschied gemacht, Wesentliches besprochen & auf den ersten Blick Unwesentliches beachtet und schließlich mit drei kleinen, großen blauen Engeln in der Müllecke um einen Preis mitgefiebert.
Wir fegen jetzt noch kurz die Brezelkrümel raus und empfehlen euch zur Lektüre beim Morgenkaffee die Zeitung der Redaktion Hingucker*innen. Gute Nacht!
#augenblickmal21 #augenblickmal

Herzlichen Glückwunsch!🎉
20/04/2021

Herzlichen Glückwunsch!🎉

Die 16-köpfige Jury hat entschieden:
MANUEL OSTWALD erhält für sein Stück "Die Blauen Engel"
den "berliner kindertheaterpreis 2021"!

Herzlichen Glückwunsch!

Der 28-jährige Manuel Ostwald erzählt in seinem Stück „Die Blauen Engel“ die Geschichte dreier Kinder und ihrem Müllhäuschen im Hinterhof – für sie ein magischer und gleichzeitig gefährlicher Ort, wo Themen wie Freundschaft, Geschwisterverhältnisse, Zuneigung und Zugehörigkeit verhandelt werden. Hier, in ihrem Universum, sammeln sie in ihren täglichen Drei-Minuten-Spielen gemeinsam die kreative Kraft, sich der Welt und ihren Konflikten zu stellen. Erwachsene braucht es dabei nicht. „Die Jury hat dieses herausragende Stück überzeugt, weil seine Sprachvielfalt und seine emotionale Erzählung immer auf Augenhöhe der Kinder bleiben und dennoch unseren Blick auf unseren eigenen 'Müll' und die gesellschaftlichen Konflikte schärft.“, so die Filmdramaturgin und Jurymitglied Nicole Kellerhals in ihrer Laudatio.

Verbunden mit dem Preisgeld ist die Uraufführung im GRIPS Theater.
------------------
GASAG | Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum!

Wir möchten euch in dieser kleinen Umfrage Raum für Gedanken, Kritikpunkte, Erfahrungen, Anregungen und Vorschläge geben...
20/04/2021
Gib deinen Senf dazu! Unsere Besucher*innenumfrage | Augenblick mal! 2021

Wir möchten euch in dieser kleinen Umfrage Raum für Gedanken, Kritikpunkte, Erfahrungen, Anregungen und Vorschläge geben. Gebt euren Senf dazu!

PS: Lob könnt ihr natürlich auch dort loswerden. Süßer Senf ist auch Senf!
#augenblickmal21 #augenblickmal #senf

AUGENBLICK MAL! 2021 war kein Festival wie jedes andere, sondern das erste, das ausschließlich in virtuellen Räumen stattfinden konnte. Viele Menschen haben seit Februarbeginn daran gearbeitet, AUGENBLCK MAL! 2021 von den realen Spiel- und Veranstaltungsorten in die virtuelle Spielräume und ins v...

"Vogelgesang lässt sein Publikum in ein beeindruckendes Loch fallen. „Theater kann das Dargestelltsein der ganzen Welt n...
20/04/2021
„Die Flamme der Panik wird erstickt durch die Schwerkraft der Verhältnisse“ | Augenblick mal! 2021

"Vogelgesang lässt sein Publikum in ein beeindruckendes Loch fallen. „Theater kann das Dargestelltsein der ganzen Welt nicht darstellen.“ Es wird mit einem Medium abgerechnet, das nur noch von sich selbst konsumiert wird, dessen Einfluss nicht über den höflichen Schlussapplaus hinaus geht."

Lena Riemer aus der Redaktion Hingucker*innen zu Es ist zu spät von internil / Arne Vogelgesang.

Ein schwarzer Kasten, ein Mikrofon im Zentrum des Bildes. Im Chat teilen ZuschauerInnen noch fröhlich das Wetter in den Heimatorten, als ein junger Mann vor die Kamera tritt. Arne Vogelgesang – Regisseur, Schauspieler und Monologist für die nächsten 60 Minuten – erklärt das Prinzip seiner In...

Guten Morgen zum fünften Festivaltag! Die Zeit fliegt und wir sind gespannt auf IOTA.KI, Unterscheidet Euch! Ein Gesells...
20/04/2021

Guten Morgen zum fünften Festivaltag! Die Zeit fliegt und wir sind gespannt auf IOTA.KI, Unterscheidet Euch! Ein Gesellschaftsspiel, das BarCamp, den berliner kindertheaterpreis 2021 und Inszenierungsgespräche zu den Stücken des Tages. gather.town öffnet jetzt seine Türen für euch. Treffen wir uns?

Guten Morgen zum fünften Festivaltag! Die Zeit fliegt und wir sind gespannt auf IOTA.KI, Unterscheidet Euch! Ein Gesellschaftsspiel, das BarCamp, den berliner kindertheaterpreis 2021 und Inszenierungsgespräche zu den Stücken des Tages. gather.town öffnet jetzt seine Türen für euch. Treffen wir uns?

Wir sind schon sehr gespannt auf die digitale Version! Wenn ihr noch kein Ticket habt – unser Besucher*innenservice ist ...
20/04/2021
IOTA.KI | Augenblick mal! 2021

Wir sind schon sehr gespannt auf die digitale Version! Wenn ihr noch kein Ticket habt – unser Besucher*innenservice ist seit 8 Uhr zu erreichen. ;-)

Es gibt nur diese eine Welt. Klar, oder? Astronomie-Studentin Anna entwickelt die künstliche Intelligenz IOta, um gesammelte Daten der Teleskope nach

Ein vierter toller und gut gefüllter Festivaltag geht zuende! Wir haben ein Gespenst getroffen, über Masken und das, was...
19/04/2021

Ein vierter toller und gut gefüllter Festivaltag geht zuende! Wir haben ein Gespenst getroffen, über Masken und das, was drumrum ist gesprochen, über Barrierefreiheit in der Förderung disktutiert und mit den Blick's Mal! Kids abgehangen. Vor allem aber haben wir unsern Move gemacht. Ihr wisst noch: Taste Z!
Wir räumen jetzt noch ein paar Flaschen weg (oder um?) – gute Nacht und bis morgen in gather.town!

Konzept und Programmierung gather.town: Stephanie Zurstegge, Illustrationen: Teresa Mayr.

Ein vierter toller und gut gefüllter Festivaltag geht zuende! Wir haben ein Gespenst getroffen, über Masken und das, was drumrum ist gesprochen, über Barrierefreiheit in der Förderung disktutiert und mit den Blick's Mal! Kids abgehangen. Vor allem aber haben wir unsern Move gemacht. Ihr wisst noch: Taste Z!
Wir räumen jetzt noch ein paar Flaschen weg (oder um?) – gute Nacht und bis morgen in gather.town!

Konzept und Programmierung gather.town: Stephanie Zurstegge, Illustrationen: Teresa Mayr.

Adresse

THEATER AN DER PARKAUE, Parkaue 29
Berlin
10367

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum senden:

Videos

Kategorie

Our Story

Augenblick mal! ist das bedeutendste bundesweite Festival des Theaters für junges Publikum, das alle zwei Jahre zehn herausragende Inszenierungen aus Deutschland sowie Gastspiele aus dem Ausland in Berlin präsentiert. Augenblick mal! 2019 wird vom Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland in Kooperation mit der ASSITEJ Bundesrepublik Deutschland e.V., dem Theater an der Parkaue - Junges Staatstheater Berlin, dem GRIPS Theater Berlin, dem Theater STRAHL Berlin und dem FRATZ international veranstaltet.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

#DackelKönnenAllesTragen oder: blick+richtung ↔️ Wir gratulieren Theater der Zeit zum 75. Jubiläum! 🥂 Und bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit an "IXYPSILONZETT. Magazin und Jahrbuch für Kinder- und Jugendtheater" 🤗😎🤗 ...und außerdem feiern wir selbst ein bißchen mit: 🥂 55 Jahre ASSITEJ Deutschland 🥂 30 Jahre Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum 🥂 15 Jahre IXYPSILONZETT Tausend Dank an Johanna Benz für den Dackel-Zeitstrahl! 🧡🐕 ▶️graphicrecording.cool◀️ #jubiläum #theaterderzeit #publikation #jungestheater #assitej #KJTZ #augenblickmal21
Für alle, die's verpasst haben oder nochmal gucken wollen, weil's so schön war: Nach unserer Film-Premiere beim Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum ist 'Schulausflug - Die Expedition' nun am Mousonturm zu sehen!
Gerade erst hat sich das Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum nach sechs bunten, spannenden & digitalen Festivaltagen verabschiedet. Allen, die aber noch ein bisschen weiter Theater genießen wollen, legen wir die Mediathek ans Herz: Hier könnt ihr fast alle Inszenierungen (nochmals) bis zum 17. Mai 2021 im Stream genießen. Infos + Tickets: https://www.parkaue.de/programm/a-z/augenblick-mal-mediathek-pass/
Ein Vorteil eines digitalen Festivals ist, dass man, wenn man es verpasst hat, es dennoch nachschauen kann, so schaut’s aus! Auch beim Festival Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum!
»Mr. Nobody« nach dem Film von Jaco Van Dormael — weiterhin im Stream — bis 17.5. — für alle ab 13 Jahren Das Junge Schauspiel war in der vergangenen Woche mit der Inszenierung »Mr. Nobody« beim digitalen Theaterfestival Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum zu Gast. Noch bis zum 17.5. könnt ihr euch die Inszenierung im Stream on demand anschauen! Schaut dafür in die Mediathek des Festivals unter: https://augenblickmal.de/programm/mr-nobody/
»Mr. Nobody« nach dem Film von Jaco Van Dormael — weiterhin im Stream — bis 17.5. — für alle ab 13 Jahren Das Junges Schauspiel Düsseldorf war in der vergangenen Woche mit der Inszenierung »Mr. Nobody« beim digitalen Theaterfestival Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum zu Gast. Noch bis zum 17.5. könnt ihr euch die Inszenierung im Stream on demand anschauen! Schaut dafür in die Mediathek des Festivals unter: https://augenblickmal.de/programm/mr-nobody/
Sechs Tage Kinder- und Jugendtheater, Fachdiskussionen und Begegnungen. berlin acts / kultur pr hat für Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum den Relaunch der Website strukturiert und intensiv begleitet, die Redaktion und Kommunikation betreut und die Social-Media-Kanäle des Festivals betrieben. Vielen Dank an das Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland für die vertrauensvolle und stets wertschätzende Zusammenarbeit und an das großartige Festivalteam – ihr seid der Hammer!
In unserem Blog gibt es jetzt auch eine Zusammenfassung des gestrigen Abends. Es waren so viele Menschen daran beteiligt, damit dieser Abend so erfolgreich wurde, so dass wir nicht alle aufzählen können. Dennoch: unser ganz besonderer Dank gilt den Verantwortlichen des Abends: @Petra Zieser, Katharina Tress und ihr Team, Jo Gehlmann, unser Ensemble, Ute Volknant, Birgit Jammes, Katharina Nagel und die vielen Menschen, die mitgeholfen haben, dass diese Preisverleihung - aller Corona-Beschränkungen zum Trotz - so glamourös und erfolgreich war. Unser Dank gilt natürlich allen Laudator*innen und unseren Partnern: GASAG Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum
Und der Förderpreis "berliner kindertheaterpreis 2021" geht an VERA SCHINDLER für ihr Stück "Wolkenrotz". Herzlichen Glückwunsch!!! Auch in Vera Schindlers Stück „Wolkenrotz“ finden drei Außenseiter-Kinder in ihrem eigenen Kosmos zusammen. Im Wolkenkratzer aus Papier ist es die Sprach-Poesie, das Zeichnen und die Kunst des Papierfaltens, die dieser Mädchengang die nötigen Superkräfte verleiht, sich der Welt zu stellen. „Vera Schindlers erstes Kinderstück ist furioses Sprach-Märchen und Sozialdrama gleichermaßen, das Horror-Träumen, unerfüllten Sehnsüchten und Einsamkeitserfahrungen die Zuversicht der Freundschaft entgegenstellt.“, so Kulturjournalistin und Jurymitglied Barbara Behrendt. „Schindler schüttet ihre magischen Wortkunstwerke wie einen Goldtalerregen aus. Kunst tröstet – wer hätte gedacht, dass diese hart errungene Lebensweisheit so spielerisch, so kinder-leicht erzählbar ist.“ GASAG | Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum
Die 16-köpfige Jury hat entschieden: MANUEL OSTWALD erhält für sein Stück "Die Blauen Engel" den "berliner kindertheaterpreis 2021"! Herzlichen Glückwunsch! Der 28-jährige Manuel Ostwald erzählt in seinem Stück „Die Blauen Engel“ die Geschichte dreier Kinder und ihrem Müllhäuschen im Hinterhof – für sie ein magischer und gleichzeitig gefährlicher Ort, wo Themen wie Freundschaft, Geschwisterverhältnisse, Zuneigung und Zugehörigkeit verhandelt werden. Hier, in ihrem Universum, sammeln sie in ihren täglichen Drei-Minuten-Spielen gemeinsam die kreative Kraft, sich der Welt und ihren Konflikten zu stellen. Erwachsene braucht es dabei nicht. „Die Jury hat dieses herausragende Stück überzeugt, weil seine Sprachvielfalt und seine emotionale Erzählung immer auf Augenhöhe der Kinder bleiben und dennoch unseren Blick auf unseren eigenen 'Müll' und die gesellschaftlichen Konflikte schärft.“, so die Filmdramaturgin und Jurymitglied Nicole Kellerhals in ihrer Laudatio. Verbunden mit dem Preisgeld ist die Uraufführung im GRIPS Theater. ------------------ GASAG | Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum!
Heute, ab 19:30 Uhr! Liebe Fans, lasst Euch heute nicht die Chance entgehen, selbst live bei unserer Preisverleihung dabei zu sein, denn normalerweise zeigen wir diese nur vor geladenen Gästen. Das Schöne an diesem Abend: Die fünf eingereichten Stücke werden szenisch von unserem Ensemble vorgestellt, so dass jede*r selbst raten kann, wer den "berliner kindertheaterpreis 2021" verdient hätte. Im Blogbeitrag "Neue Autor*innen für das Kindertheater" bekommt ihr einen Überblick über die fünf Nominierten: https://grips.online/neue-autorinnen-fuer-das-kindertheater Einfach um 19:30 Uhr hier anklicken! Im Rahmen von Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum Ein Wettbewerb von GRIPS und GASAG ------------------- #livestreaming#bktp21#berlinerkindertheaterpreis #schreibenfürstheater #NeueStücke #Autorinnen#Autoren, #kindertheater https://youtu.be/Wdn6p5OY7aA
Für das Augenblick mal - Das Festival des Theaters für junges Publikum haben Turbo Pascal ihre Wimmelperformance über freiwillige und unfreiwillige Einordnungen in eine interaktive Zoom-Performance transformiert. Heute geht es um 10 Uhr und um 12.30 Uhr auf die digitale Bühne: Wir sagen TOITOITOI und wünschen allen (Mit)Spielenden spannende Vorstellungen! #augenblickmal #onlinefestival #digitalfestival #unterscheideteuch #eingesellschaftsspiel #theateranderparkaue #digitalestheater #zoom #theater #jugendtheater #parkaue Foto: Daniela del Pomar