Wohlrab Verlag

Wohlrab Verlag Verlag Lutz Wohlrab Berlin – Kunstpublikationen, Bücher, Editionen, DVDs – www.wohlrab-verlag.de http://wohlrab-verlag.de/impressum.php Verlag Lutz Wohlrab Berlin – Kunstpublikationen, Bücher, Editionen, DVDs www.wohlrab-verlag.de http://wohlrab-verlag.de/impressum.php

Wie gewohnt öffnen

Buchpreview auf der Pop Kultur Berlin am 23.08.17» http://wohlrab-verlag.de/buecher_bamborschke.phpTobias Bamborschke ma...
25/08/2017

Buchpreview auf der Pop Kultur Berlin am 23.08.17

» http://wohlrab-verlag.de/buecher_bamborschke.php

Tobias Bamborschke macht Musik mit der Gruppe »Isolation Berlin«. Dort entwirft er mit großer Genauigkeit Bilder, wie man sie auch in der Literatur nicht oft findet, da singt Bamborschke unverbraucht und klug und ohne Distanz zu einer Welt, die es ihm nicht leicht macht.

Jetzt liegt mit »Mir platzt der Kotzkragen« sein erster Gedichtband vor; die Gedichte und Kurzgeschichten darin sind eine Orgie der Gefühle. Zerbrechlichkeit, Sehnsucht und Befriedigung, Hass, Trauer, Liebe, Leiden – Bamborschke schafft es mit erstaunlicher Leichtigkeit, dem Leser die Welt durch die Augen eines um Glück ringenden Ichs zu zeigen.

Der 1988 in Köln geborene und in Berlin aufgewachsene Bamborschke studierte von 2008 bis 2011 Schauspiel am Europäischen Theaterinstitut in Berlin. Während dieser Zeit gründete er mit Max Bauer die Band »Isolation Berlin«. 2016 veröffentlichte sie das Debütalbum »Und aus den Wolken tropft die Zeit« und die EP-Kollektion »Berliner Schule/Protopop«. Auf Spiegel Online hieß es dazu: »Zwischen dumpf und Diskurs gibt's nicht viel im deutschen Rock. Der jungen Hauptstadt-Band Isolation Berlin gelingt nun das Unwahrscheinliche: große, sehnsuchtsvolle, traurige und wütende Gefühlsmusik, die sich jedem Trend entzieht«.

Eine Besonderheit dieses Gedichtbands ist, dass die Texte auf der Schreibmaschine getippt und mit Zeichnungen des Autors versehen wurden.

Buchpreview auf der Pop Kultur Berlin am 23.08.17

» http://wohlrab-verlag.de/buecher_bamborschke.php

Tobias Bamborschke macht Musik mit der Gruppe »Isolation Berlin«. Dort entwirft er mit großer Genauigkeit Bilder, wie man sie auch in der Literatur nicht oft findet, da singt Bamborschke unverbraucht und klug und ohne Distanz zu einer Welt, die es ihm nicht leicht macht.

Jetzt liegt mit »Mir platzt der Kotzkragen« sein erster Gedichtband vor; die Gedichte und Kurzgeschichten darin sind eine Orgie der Gefühle. Zerbrechlichkeit, Sehnsucht und Befriedigung, Hass, Trauer, Liebe, Leiden – Bamborschke schafft es mit erstaunlicher Leichtigkeit, dem Leser die Welt durch die Augen eines um Glück ringenden Ichs zu zeigen.

Der 1988 in Köln geborene und in Berlin aufgewachsene Bamborschke studierte von 2008 bis 2011 Schauspiel am Europäischen Theaterinstitut in Berlin. Während dieser Zeit gründete er mit Max Bauer die Band »Isolation Berlin«. 2016 veröffentlichte sie das Debütalbum »Und aus den Wolken tropft die Zeit« und die EP-Kollektion »Berliner Schule/Protopop«. Auf Spiegel Online hieß es dazu: »Zwischen dumpf und Diskurs gibt's nicht viel im deutschen Rock. Der jungen Hauptstadt-Band Isolation Berlin gelingt nun das Unwahrscheinliche: große, sehnsuchtsvolle, traurige und wütende Gefühlsmusik, die sich jedem Trend entzieht«.

Eine Besonderheit dieses Gedichtbands ist, dass die Texte auf der Schreibmaschine getippt und mit Zeichnungen des Autors versehen wurden.

Tobias Bamborschke – Mir platzt der KotzkragenGedichte, Gedanken und SpelunkenNeu im Verlag ab 01.09.2017http://wohlrab-...
19/08/2017
Verlag Lutz Wohlrab – Berlin / Bücher / Tobias Bamborschke – Mir platzt der Kotzkragen

Tobias Bamborschke – Mir platzt der Kotzkragen
Gedichte, Gedanken und Spelunken

Neu im Verlag ab 01.09.2017
http://wohlrab-verlag.de/buecher_bamborschke.php

Tobias Bamborschke macht Musik mit der Gruppe »Isolation Berlin«. Dort entwirft er mit großer Genauigkeit Bilder, wie man sie auch in der Literatur nicht oft findet, da singt Bamborschke unverbraucht und klug und ohne Distanz zu einer Welt, die es ihm nicht leicht macht.

Jetzt liegt mit »Mir platzt der Kotzkragen« sein erster Gedichtband vor; die Gedichte und Kurzgeschichten darin sind eine Orgie der Gefühle. Zerbrechlichkeit, Sehnsucht und Befriedigung, Hass, Trauer, Liebe, Leiden – Bamborschke schafft es mit erstaunlicher Leichtigkeit, dem Leser die Welt durch die Augen eines um Glück ringenden Ichs zu zeigen.

Der 1988 in Köln geborene und in Berlin aufgewachsene Bamborschke studierte von 2008 bis 2011 Schauspiel am Europäischen Theaterinstitut in Berlin. Während dieser Zeit gründete er mit Max Bauer die Band »Isolation Berlin«. 2016 veröffentlichte sie das Debütalbum »Und aus den Wolken tropft die Zeit« und die EP-Kollektion »Berliner Schule/Protopop«. Auf Spiegel Online hieß es dazu: »Zwischen dumpf und Diskurs gibt's nicht viel im deutschen Rock. Der jungen Hauptstadt-Band Isolation Berlin gelingt nun das Unwahrscheinliche: große, sehnsuchtsvolle, traurige und wütende Gefühlsmusik, die sich jedem Trend entzieht«.

Eine Besonderheit dieses Gedichtbands ist, dass die Texte auf der Schreibmaschine getippt und mit Zeichnungen des Autors versehen wurden.

http://wohlrab-verlag.de/buecher_bamborschke.php

Koralle Blau
16/08/2017

Koralle Blau

Tobias Bamborschke hat einen Gedichtband geschrieben.
Am 01.09. erscheint „Mir platzt der Kotzkragen - Gedichte, Gedanken und Spelunken" über den Wohlrab Verlag. Die erste Lesung wird bereits kommende Woche, am 23.08., zur Pop-Kultur Berlin stattfinden.

Weitere Lesetermine ab September:
20.-23.09. Hamburg - Reeperbahn Festival
12.11. Dresden - Zille
13.11. Karlsruhe - KOHI-Kulturraum
14.11. Freiburg - White Rabbit Club
15.11. Reutlingen - Kulturzentrum franz.K Reutlingen
16.11. München - Literaturfest München
17.11. Dortmund – Oma Doris
19.11. Frankfurt - Mousonturm

To be continued.

# Musique Couture
# Freizeitverhalten
# LYA - Love Your Artist
# Hanseplatte
# Shop van Cleef
# Musikexpress
# Isolation Berlin

Ruth Wolf-Rehfeldt – Mühsam wachsen werdende StrukturenNachdem das Studienzentrum für Künstlerpublikationen in der Weser...
30/04/2016
Verlag Lutz Wohlrab – Berlin / Bücher / Ruth Wolf-Rehfeldt – Mühsam wachsen werdende Strukturen

Ruth Wolf-Rehfeldt – Mühsam wachsen werdende Strukturen

Nachdem das Studienzentrum für Künstlerpublikationen in der Weserburg Bremen eine Retrospektive zum 80. Geburtstag von Ruth Wolf-Rehfeldt zeigte, nahm das Interesse an ihrem Werk wieder zu. Ruth Wolf-Rehfeldt wurde 1932 in Wurzen geboren. Anfang der 1970er Jahre begann sie ihre typischen Schreibmaschinengrafiken (Typewritings) zu entwickeln und sich von Ost-Berlin aus am internationalen Netzwerk der Mail Art zu beteiligen. Dass sie zuvor Gedichte geschrieben hat, weiß kaum jemand. Sie werden hier zum ersten Mal publiziert. Ruth Wolf-Rehfeldt lebt in Berlin. 2015 stellt sie in der Chert Gallery, die sie auch auf der abc-Messe in Berlin vertritt, sowie in der Inselgalerie aus. An der Ausstellung Bild und Wort des Künstlerhauses Plüschow ist sie ebenfalls beteiligt.

http://wohlrab-verlag.de/buecher_rwrehfeldt.php

Verlag Lutz Wohlrab Berlin – Kunstpublikationen, Bücher, Editionen, DVDs

Ruth Wolf-Rehfeldt – 20 TypewritingsRuth Wolf-Rehfeldt wurde 1932 in Wurzen geboren. Anfang der 1970er Jahre begann sie ...
30/04/2016
Verlag Lutz Wohlrab – Berlin / Editionen / Ruth Wolf-Rehfeldt – 20 Typewritings

Ruth Wolf-Rehfeldt – 20 Typewritings

Ruth Wolf-Rehfeldt wurde 1932 in Wurzen geboren. Anfang der 1970er Jahre begann sie ihre typischen Schreibmaschinengrafiken (Typewritings) zu entwickeln und sich am internationalen Netzwerk der Mail Art zu beteiligen. 1978 wurde sie in den Verband bildender Künstler der DDR aufgenommen. 1990 stellte sie ihre künstlerische Arbeit ein. Mit einer großen Retrospektive zu ihrem 80. Geburtstag leitete das Studienzentrum für Künstlerpublikationen an der Weserburg in Bremen eine Neubewertung ihres Schaffens ein. Ruth Wolf-Rehfeldt lebt in Berlin. Die Vorlagen der hier versammelten Typewritings entstanden zwischen 1973 und 1989.
Die Mappe enthält 20 signierte, betitelte und nummerierte Kopien sowie einen Vorsatzbogen und eine Farbfotografie der Künstlerin. Der Karton ist mit einem Siebdruck versehen.

http://wohlrab-verlag.de/editionen_20typewritings.php

Verlag Lutz Wohlrab Berlin – Kunstpublikationen, Bücher, Editionen, DVDs

In seiner Reihe Zeitreise hat das Nordmagazin am 15. November 2015 einen Beitrag von Jette Studier über Lutz Wohlrab und...
16/11/2015
DDR "Mail Art": Systemkritik per Postkarte

In seiner Reihe Zeitreise hat das Nordmagazin am 15. November 2015 einen Beitrag von Jette Studier über Lutz Wohlrab und seine Greifswalder Freunde ausgestrahlt. Kornelia Röder weist auf die Ausstellung Außer Kontrolle! Farbige Grafik & Mail Art in der DDR hin, die am 19. November 2015 in der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin und am 20. November im Schloss Güstrow eröffnet wird. Dieser Beitrag über die Mail Art ist noch in der NDR-Mediathek anzuschauen:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/DDR-Mail-Art-Systemkritik-per-Postkarte,nordmagazin32670.html

In der DDR haben Künstler mithilfe selbstgestalteter Postkarten ihren Unmut über das System ins Ausland verschickt. Doch die versteckten Botschaften sind der Stasi aufgefallen.

Neu im August, die Typewritings-Broschüre »Ruth Wolf-Rehfeldt – Mühsam wachsen werdende Strukturen«Mehr Informationen un...
09/08/2015

Neu im August, die Typewritings-Broschüre
»Ruth Wolf-Rehfeldt – Mühsam wachsen werdende Strukturen«

Mehr Informationen unter: http://wohlrab-verlag.de/buecher_rwrehfeldt.php

Zu dieser Broschüre erscheint zudem eine Vorzugsausgabe mit einer rückseitig betitelten, bestempelten und signierten Grafik von Ruth Wolf-Rehfeldt.

Oskar Manigk – Ausstellungseröffnung am 27. Juli 2014 im Pommerschen Landesmuseum Greifswald
06/09/2014

Oskar Manigk – Ausstellungseröffnung am 27. Juli 2014 im Pommerschen Landesmuseum Greifswald

Ausstellungseröffnung am 27. Juli 2014 im Pommerschen Landesmuseum Greifswald

Ausstellungseröffnung am 27. Juli 2014 im Pommerschen Landesmuseum Greifswald
06/09/2014

Ausstellungseröffnung am 27. Juli 2014 im Pommerschen Landesmuseum Greifswald

Ausstellungseröffnung am 27. Juli 2014 im Pommerschen Landesmuseum Greifswald

We're celebrating the Mail Artists' Index' 6th birthday today.Go check it out if you haven't! » http://mailartists.wordp...
26/04/2013
Mail Artists Index

We're celebrating the Mail Artists' Index' 6th birthday today.
Go check it out if you haven't! » http://mailartists.wordpress.com

Biographies, works and links of representative Mail Artists. - Biografien, Arbeiten und Links zu typischen Mail Art Künstlern.

Wolfgang Leber - Betrachtungen
20/04/2013

Wolfgang Leber - Betrachtungen

Zeichnungen und Notate

Wolfgang Leber wurde 1936 in Berlin geboren. Von 1957 bis 1961 studierte er an der Werkkunstschule und an der Hochschule für bildende Künste in Berlin-Charlottenburg. Durch den Bau der Berliner Mauer musste er sein Studium abbrechen. Von 1962 bis 1964 arbeitete er als Grafiker an der Volksbühne Berlin. 1976 hatte er seine erste Malerei-Einzelausstellung. 1981 erwarb die Nationalgalerie sein Bild „Der Träumer“. Von 1990 bis 1993 hatte er einen Lehrauftrag an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, dort erhielt er 1998/99 eine Gastprofessur.
Wolfgang Leber hatte zahlreiche Ausstellungen in Galerien und Museen. Er lebt und arbeitet als Maler, Grafiker und Bildhauer in Berlin. Seine Zeichnungen und Notate, die in diesem Band versammelt sind, entstanden in einem Zeitraum von fünfundvierzig Jahren.

»Die Zeichnung enthält am besten das Direkte, Spontane, Unmittelbare. Sie ist gelebte Zeit, sie ist das Tagebuch des Malers.« – Wolfgang Leber

Erscheinungsdatum: 04/2013
80 Seiten mit 59 Abbildungen, davon 15 in Farbe
Festeinband, Format: 21,4 x 15,2 cm

Letzten Newsletter verpasst? Einfach eine Mail an info (at) wohlrab-verlag.de schreiben und ab der nächsten Ausgabe dabe...
27/02/2013
VerlagsNews – Februar 2013

Letzten Newsletter verpasst? Einfach eine Mail an info (at) wohlrab-verlag.de schreiben und ab der nächsten Ausgabe dabei sein. Nummer #11 ist hier: http://wohlrab-verlag.de/newsletter/011.html

Liebe Kunst-Freunde, Leser, Künstler und Buchhändler, Der bekannte Berliner Maler und Graphiker Wolfgang Leber hat zu den Gedichten von Martin Bernhardt eine Radierung geschaffen, die ich Ihnen ab heute anbieten kann.Wolfgang Leber – »Wo gestern noch das Meer war«Ein Buch mit seinen »Betrachtungen«…

Oskar Manigk darf unbedingt als Berlin(er) am Meer gelten: Er wurde in Berlin geboren und wuchs in Ückeritz auf Usedom a...
15/12/2012

Oskar Manigk darf unbedingt als Berlin(er) am Meer gelten: Er wurde in Berlin geboren und wuchs in Ückeritz auf Usedom auf. Seit Jahren pendelt er zwischen dort und hier. Gemeinsam mit dem Schauspieler Axel Wandtke (Volksbühne) stellte er seine neuen Kurzgeschichten in der Galerie Parterre vor.

Oskar Manigk darf unbedingt als Berlin(er) am Meer gelten: Er wurde in Berlin geboren und wuchs in Ückeritz auf Usedom auf. Seit Jahren pendelt er zwischen dort und hier. Gemeinsam mit dem Schauspieler Axel Wandtke (Volksbühne) stellte er seine neuen Kurzgeschichten in der Galerie Parterre vor.

It's been a while, but we're back with another more mail artist's biography. This time: J.H. Kocman from the Czech Repub...
25/11/2012
J.H. Kocman

It's been a while, but we're back with another more mail artist's biography. This time: J.H. Kocman from the Czech Republic. Enjoy!

Leben und Arbeit/biography J.H. Kocman was born in Brno in 1947. After the crushing of the Prague Spring in 1968, the boundaries for an artistic exchange were more closed than ever. Whilst Milan Kn...

Das Pommersche Landesmuseum Greifswald würdigt das Frühwerk des Fotografen Robert Conrad im Herbst 2012 mit einer umfang...
04/10/2012

Das Pommersche Landesmuseum Greifswald würdigt das Frühwerk des Fotografen Robert Conrad im Herbst 2012 mit einer umfangreichen Ausstellung. Das war uns Anlass, über eine 4. Auflage des Buches »Zerfall & Abriss« nachzudenken. Es erscheint nun in einer erweiterten und völlig neu gestalteten Ausgabe und enthält neben 64 bisher unveröffentlichten Fotografien und einem zweiten Vorwort auch neue Textbeiträge von Robert Conrad und Dietrich Schneider.

http://wohlrab-verlag.de/buecher_zerfall2012.php

Das Pommersche Landesmuseum Greifswald würdigt das Frühwerk des Fotografen Robert Conrad im Herbst 2012 mit einer umfangreichen Ausstellung. Das war uns Anlass, über eine 4. Auflage des Buches »Zerfall & Abriss« nachzudenken. Es erscheint nun in einer erweiterten und völlig neu gestalteten Ausgabe und enthält neben 64 bisher unveröffentlichten Fotografien und einem zweiten Vorwort auch neue Textbeiträge von Robert Conrad und Dietrich Schneider.

http://wohlrab-verlag.de/buecher_zerfall2012.php

Mit Textbeiträgen von Bernfried Lichtnau, Tilo Braune, Martin Bernhardt, Robert Conrad, Lutz Wohlrab und Dietrich Schnei...
22/09/2012

Mit Textbeiträgen von Bernfried Lichtnau, Tilo Braune, Martin Bernhardt, Robert Conrad, Lutz Wohlrab und Dietrich Schneider.

96 Seiten mit 75 s/w-Abbildungen, davon 64 bisher unveröffentlicht

http://wohlrab-verlag.de/buecher_zerfall2012.php

Mit Textbeiträgen von Bernfried Lichtnau, Tilo Braune, Martin Bernhardt, Robert Conrad, Lutz Wohlrab und Dietrich Schneider.

96 Seiten mit 75 s/w-Abbildungen, davon 64 bisher unveröffentlicht

http://wohlrab-verlag.de/buecher_zerfall2012.php

Robert Conrad – Zerfall & Abriss – Greifswald in den 1980er Jahren
22/09/2012

Robert Conrad – Zerfall & Abriss – Greifswald in den 1980er Jahren

Mit Textbeiträgen von Bernfried Lichtnau, Tilo Braune, Martin Bernhardt, Robert Conrad, Lutz Wohlrab und Dietrich Schneider.

http://wohlrab-verlag.de/buecher_zerfall2012.php

Das Pommersche Landesmuseum Greifswald würdigt das Frühwerk des Fotografen Robert Conrad im Herbst 2012 mit einer umfangreichen Ausstellung. Das war uns Anlass, über eine 4. Auflage des Buches »Zerfall & Abriss« nachzudenken. Es erscheint nun in einer erweiterten und völlig neu gestalteten Ausgabe und enthält neben 64 bisher unveröffentlichten Fotografien und einem zweiten Vorwort auch neue Textbeiträge von Robert Conrad und Dietrich Schneider.

Damit erzählt es ausführlicher als bisher von zwei Gruppen junger Greifswalder, deren trotziger Mut Mitte der 1980er Jahre durch den großflächigen Zerfall ihrer Stadt katalysiert wurde. Sie litten mit den alten Häusern und unter dem Klima aus Angst, Verrat und Depression. Diese Gruppen hatten sich aber auch im Abriss eingerichtet, der schließlich zum Bild für ihr Dasein wurde. Die Fotografien von Robert Conrad sind nicht nur zeitgeschichtliche Dokumente, nicht nur Anklagen, sondern auch Bilder von verblüffender Unschuld. Sie scheinen den Moment des Verfalls einfach nur festhalten zu wollen.

»Das Buch leistet einen wertvollen Beitrag zur politischen Bildung. Es widmet sich zwei voneinander nicht zu trennenden Themen, die exemplarisch für das Leben in der DDR wenige Jahre vor ihrem Zusammenbruch stehen. Einerseits geht es um den systematisch herbeigeführten Verfall und den folgenden unwiderruflichen Flächenabriss großer Teile des historisch gewachsenen Zentrums der alten Hansestadt Greifswald. Zum anderen geht es um das unangepasste Leben und die durchaus mutigen Versuche künstlerischer Äußerungen von Jugendlichen in der Universitätsstadt. Den besonderen Reiz dieses Rückblicks machen die künstlerisch beeindruckenden Fotografien Robert Conrads aus.«

– Thomas Krüger
Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung

Adresse

Langhansstr. 64 A
Berlin
10405

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Wohlrab Verlag erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Wohlrab Verlag senden:

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen