Clicky

Salongalerie »Die Möwe«

Salongalerie »Die Möwe« Die Salongalerie ››Die Möwe‹‹ präsentiert Kunst der Klassischen Moderne und widmet sich Künstlern, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind.

Die Salongalerie ››Die Möwe‹‹ setzt seit dem Frühjahr 2014 in der Berliner Galerienlandschaft einen neuen Akzent: Sie präsentiert hauptsächlich Arbeiten von Künstlern der sogenannten Verschollenen Generation. Damit stellt sie Maler, Grafiker und Bildhauer des 20. Jahrhunderts in den Mittelpunkt, deren Schaffen aufgrund geschichtlicher Ereignisse zu Unrecht weitgehend unbeachtet geblieben ist. Eini

Die Salongalerie ››Die Möwe‹‹ setzt seit dem Frühjahr 2014 in der Berliner Galerienlandschaft einen neuen Akzent: Sie präsentiert hauptsächlich Arbeiten von Künstlern der sogenannten Verschollenen Generation. Damit stellt sie Maler, Grafiker und Bildhauer des 20. Jahrhunderts in den Mittelpunkt, deren Schaffen aufgrund geschichtlicher Ereignisse zu Unrecht weitgehend unbeachtet geblieben ist. Eini

Wie gewohnt öffnen

Gestern eröffneten wir unsere Ausstellung zum Berliner Bildhauer Wolfram Beck. Wir freuten uns über interessierte Besuch...
27/03/2022

Gestern eröffneten wir unsere Ausstellung zum Berliner Bildhauer Wolfram Beck. Wir freuten uns über interessierte Besucher und anregende Gespräche zu den Arbeiten des Künstlers. Wir alle sind fasziniert von der akkuraten Ausführung seiner Zeichnungen, dem Formenreichtum seiner Arbeiten und seiner hohen Sensibilität für die Beschaffenheit der verschiedenen Materialien, mit welchen er seine Plastiken erschuf und gestaltete.

Nachdem wir coronabedingt lange Zeit auf eine Laudatio verzichten mussten, war es uns gestern eine besondere Freude, Frau Astrid Kuhlmey, ehemalige Redakteurin für Bildende Kunst, als Laudatorin bei uns begrüßen zu dürfen. Sie kannte Wolfram Beck noch persönlich und fand bewegende Worte, um den Künstler in seiner Person vorzustellen und die Einzigartigkeit seines künstlerischen Schaffens zu veranschaulichen.

Die Ausstellung ist bis zum 28. Mai zu sehen. Wir freuen uns auf euch!

21/03/2022

Am kommenden Samstag eröffnen wir von 12 bis 18 Uhr unsere Einzelausstellung zum Berliner Bildhauer Wolfram Beck (1930-2004). Wir sind begeistert von den filigranen Skulpturen, den charaktervollen Zeichnungen und den ausdrucksstarken Gemälden, in welchen Beck dreidimensionale Kompositionen in die Zweidimensionalität überführt.

Mehr Infos und Arbeiten des Künstlers findet ihr auf unserer Webseite (Link in Bio).

Wir freuen uns auf euer Kommen!

PREVIEWAm Samstag, den 26. März, eröffnen wir unsere neue Ausstellung, die wir ganz dem Berliner Bildhauer Wolfram Beck ...
12/03/2022

PREVIEW
Am Samstag, den 26. März, eröffnen wir unsere neue Ausstellung, die wir ganz dem Berliner Bildhauer Wolfram Beck (1930-2004) widmen. Beck war ein Meister der ästhetischen Strenge und handwerklichen Präzision mit hoher Sensibilität für die Bearbeitung des jeweiligen Materials wie Holz, Stahl, Bronze, Acryl und Stein.

In den 1970er Jahren schafft Beck aus mechanischen und elektronischen Bauelementen streng geometrische und luftig-filigrane Assemblagen, die durch Antriebe oder mit der Hand bewegt werden können. Aus dieser Zeit stammt auch die abgebildete Plastik.

Wir gratulieren allen Frauen zum Weltfrauentag! Wir freuen uns über die gesteigerte Aufmerksamkeit für Künstlerinnen, di...
08/03/2022

Wir gratulieren allen Frauen zum Weltfrauentag!

Wir freuen uns über die gesteigerte Aufmerksamkeit für Künstlerinnen, die die Kunstgeschichtsschreibung vergessen hat. Einige großartige Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts wie Lotte Laserstein und Marg Moll wurden in den vergangenen Jahren wiederentdeckt. Andere warten noch darauf, wieder im Licht zu stehen. Eine Entdeckung, die wir mit euch teilen wollen, ist die Künstlerin Katja Meirowsky, geb. Casella. Die hier gezeigte Tuschezeichnung aus dem Jahr 1939 heißt „Traum“. Zu diesem Zeitpunkt war die Künstlerin 19 Jahre alt und träumte von Gerechtigkeit und Frieden. Drei Jahre später, sah sie sich gezwungen mit ihrer Familie zu fliehen. Heute gewinnt das Werk neue Aktualität.

Unsere Träume und Gedanken sind bei all den Frauen und Menschen, die in diesen Tagen ihre Familie und Freunde verteidigen und vor Krieg und Gewalt fliehen müssen.

Wir gratulieren allen Frauen zum Weltfrauentag! Wir freuen uns über die gesteigerte Aufmerksamkeit für Künstlerinnen, di...
08/03/2022

Wir gratulieren allen Frauen zum Weltfrauentag!

Wir freuen uns über die gesteigerte Aufmerksamkeit für Künstlerinnen, die die Kunstgeschichtsschreibung vergessen hat. Einige großartige Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts wie Lotte Laserstein und Marg Moll wurden in den vergangenen Jahren wiederentdeckt. Andere warten noch darauf, wieder im Licht zu stehen. Eine Entdeckung, die wir mit euch teilen wollen, ist die Künstlerin Katja Meirowsky, geb. Casella. Die hier gezeigte Tuschezeichnung aus dem Jahr 1939 heißt „Traum“. Zu diesem Zeitpunkt war die Künstlerin 19 Jahre alt und träumte von Gerechtigkeit und Frieden. Drei Jahre später, sah sie sich gezwungen mit ihrer Familie zu fliehen. Heute gewinnt das Werk neue Aktualität.

Unsere Träume und Gedanken sind bei all den Frauen und Menschen, die in diesen Tagen ihre Familie und Freunde verteidigen und vor Krieg und Gewalt fliehen müssen.

Unter dem Titel „Geschnitze Poesie“ schreibt Moritz Feuerbach seit einigen Jahren bewegende Verse zur Kunst seines Vater...
24/02/2022

Unter dem Titel „Geschnitze Poesie“ schreibt Moritz Feuerbach seit einigen Jahren bewegende Verse zur Kunst seines Vaters Wilfried Reiff. Die Kombination aus Bild und Wort übt eine ganz eigene Faszination aus und zieht den Betrachtenden und Lesenden in ihren Bann. Hier das Gedicht zum Holzschnitt „Bistro“, 2013:

Nuage Gris

Im düster grauen Dunst der Nacht, zu neblich dünner Stunde. Behaglich, blumig glänzend leicht, in süffisanter Runde,
so sitzen sie im Bühnenlicht des Bistros „Nuage Gris".

In schaler Distanz am Bühnenrand, verschroben, verkrampft, gar gehämmt, stehen die Männer an und sehnen sich frech nach dem einen, dem wahren Moment.

Das sich Blicke berühren,
sich Gedanken erspühren,
das ein Wort dann vollendet das Spiel. Und die Lust sich entlädt,
wie ein Blitz der zu spät
voller Wucht nach dem Sturm trifft sein Ziel.

Doch im Dunste des Rauchs, nur für sich wollen sie sein. Ist heut sowieso keiner dabei, der den Frauen gefällt, der verspricht was er hält, ist doch sowieso einerlei.

Nur Murielle starrt mich an, ohne Pause, direkt!
Lässt nicht ab, lächelt leise mir zu. Ich entkrampf, lass mich ein, fühl mich wohl in ihrem Schein, bin nun Bühnenbild,
wozu dienst du?

Es war uns eine Freude und Ehre, dass der Kabarettist und Schachprofi Matthias Deutschmann seine Auszeichnung mit dem La...
17/02/2022

Es war uns eine Freude und Ehre, dass der Kabarettist und Schachprofi Matthias Deutschmann seine Auszeichnung mit dem Lasker 2021 bei uns in der Salongalerie entgegennahm. Als ehemaliger Kader- und Bundesligaspieler, als Stimme des Schachprogramms „Fritz“ und als langjähriger Kommentator des Schachgeschehens in der ganzen Welt bei ChessBase ist Deutschmann eine feste Größe in der Schachwelt. Die Ehrung erfolgte durch Thomas Weischede, Vorsitzender der Emanuel Lasker Gesellschaft, vor dem Werk „Kampfschach" des Künstlers Wilfried Reiff.

16/02/2022

In unserer aktuellen Ausstellung „Szenerien - erlebt. erdacht. erträumt.“ gibt es in den Bildern von u.a. Wilfried Reiff, Rolf Curt und Herbert Behrens-Hangeler viel zu entdecken. In ihren Werken erzählen die Künstler anspielungsreiche Anekdoten und vielschichtige Geschichten.

Bilder:
Herbert Behrens-Hangeler | Nächtliche Lust | 1950 | Collage
Wilfried Reiff | Nightclub | 2008 | Farbholzschnitt
Rolf Curt | Gendarmenmarkt | 1981 | Radierung

Wir danken Frau Meixner vom Tagesspiegel für die Besprechung unserer neuen Ausstellung „Szenerien - erlebt. erdacht. ert...
02/02/2022

Wir danken Frau Meixner vom Tagesspiegel für die Besprechung unserer neuen Ausstellung „Szenerien - erlebt. erdacht. erträumt.“.

SNEAK PEEKUnsere neue Ausstellung „Szenerien - erlebt. erdacht. erträumt“ mit Bildern von u.a. Wilfried Reiff, Rolf Curt...
27/01/2022

SNEAK PEEK

Unsere neue Ausstellung „Szenerien - erlebt. erdacht. erträumt“ mit Bildern von u.a. Wilfried Reiff, Rolf Curt, Fritz Kuhr und Skulpturen von Rudolf Scheurer wartet auf ihre ersten Besucher. Wir laden euch herzlich zur Eröffnung an kommenden Samstag von 12 bis 18 Uhr ein.

Bild: Wilfried Reiff, Kampfschach, 2018, Holzschnitt, 78 x 78 cm

Rolf Curt (1931-2006) arrangiert in seinen Radierungen bekannte Orte zu neuen visuellen Eindrücken. So bindet er markant...
22/01/2022

Rolf Curt (1931-2006) arrangiert in seinen Radierungen bekannte Orte zu neuen visuellen Eindrücken. So bindet er markante Berliner Gebäude und Plätze in urbane Szenerien mit einer ebenso wirklichen wie surrealen Anmutung ein. Hier ist es die Gedächtniskirche von 1956.

Seine Arbeiten sind neben Werken von u.a. Wilfried Reiff und Fritz Kuhr ab kommenden Samstag, dem 29. Januar, in der Ausstellung „Szenerien - erlebt. erdacht. erträumt.“ bei uns in der „Möwe“ zu sehen.

Wir freuen uns auf ein neues Galeriejahr mit vielen interessanten (Wieder)Entdeckungen und hoffen, ihr seid alle gesund ...
12/01/2022

Wir freuen uns auf ein neues Galeriejahr mit vielen interessanten (Wieder)Entdeckungen und hoffen, ihr seid alle gesund und beschwingt in 2022 gestartet.

Wir stecken mitten in den Vorbereitungen für unsere Ausstellung „Szenerien - erlebt. erdacht. erträumt“, die wir am 29. Januar zwischen 12 und 18 Uhr eröffnen. Das Bild „Paar mit Laute“ (2021) gibt einen kleinen Vorgeschmack auf die charaktervollen Arbeiten des Holzschnitt-Virtuosen Wilfried Reiff. Daneben erzählen auch die Künstler Rolf Curt und Fritz Kuhr (u.a.) in ihren Werken vielschichtige und anspielungsreiche Geschichten und Anekdoten.

WIR WÜNSCHEN BESCHWINGTE FESTTAGEWir blicken auf ein herausforderndes Galeriejahr zurück, das uns neben unseren reguläre...
21/12/2021

WIR WÜNSCHEN BESCHWINGTE FESTTAGE

Wir blicken auf ein herausforderndes Galeriejahr zurück, das uns neben unseren regulären Ausstellungen neue kreative Wege gehen ließ. Mit unseren Newslettern „Wir bringen Ihnen die Kunst nach Hause“, den virtuellen 3D-Touren und den Schaufensterkonzerten gelang es uns unter den gegebenen Bedingungen, Kultur und Kunst weiterhin erlebbar zu machen. Wir freuten uns sehr über euer anhaltendes Interesse und die positive Resonanz auf all unsere Aktivitäten.

Auch im neuen Jahr erwartet euch ein vielfältiges Kunstprogramm mit interessanten Wiederentdeckungen. Den Auftakt bildet unsere Ausstellung „Szenerien – erlebt. erdacht. erträumt.“ (Vernissage ist am 29. Januar).

Für die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel wünschen wir euch Gesundheit und ein glückliches Zusammensein mit euren Liebsten.

Ab dem 11. Januar hat die „Möwe“ wieder wie gewohnt geöffnet.

Bild: Fritz Kuhr | Musik zum Tanz | 1950 | Tusche auf Papier | 43 x 61 cm

Lasst euch inspirieren, schenkt Kunst und bereitet Freude. Denn Freude ist ein Lebenselixier und die Sehnsucht danach in...
07/12/2021

Lasst euch inspirieren, schenkt Kunst und bereitet Freude. Denn Freude ist ein Lebenselixier und die Sehnsucht danach in diesen Adventswochen besonders groß. Mit Bildern in unserem Kleinen Kabinett möchten wir euch auf die kalte Jahreszeit einstimmen und präsentieren winterliche Motive zu attraktiven Preisen. Darunter diese wunderbaren Holzschnitte der Berliner Künstlerin Ute Hausfeld. Die im expressiven Stil dargestellten Damen in eleganter Wintermode zaubern als Geschenk verpackt bestimmt ein freudig strahlendes Gesicht unter den Weihnachtsbaum.

Wir haben die Vorweihnachtszeit eingeläutet und laden euch ganz herzlich dazu ein, unser kleines Winter-Weihnachtskabine...
01/12/2021

Wir haben die Vorweihnachtszeit eingeläutet und laden euch ganz herzlich dazu ein, unser kleines Winter-Weihnachtskabinett mit zu entdecken. Wir freuen uns auf euch!

Adresse

Auguststraße 50b
Berlin
10119

Telefon

030 30881842

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Salongalerie »Die Möwe« erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Salongalerie »Die Möwe« senden:

Videos

Kategorie

Über unser Galerieprogramm

Die Salongalerie ››Die Möwe‹‹ stellt Maler, Grafiker und Bildhauer des 20. Jahrhunderts in den Mittelpunkt, deren Schaffen aufgrund von historischen Ereignissen weitgehend vergessen wurde. Viele gehörten dem legendären Sturm-Kreis um Herwarth Walden, der 1918 gegründeten Novembergruppe sowie dem Bauhaus an. In den 1920er und 1930er Jahren hatten sie Rang und Namen und zählten zur Avantgarde Deutschlands. Doch während des NS-Regimes erhielten sie Ausstellungsverbot, ihre Werke galten als „entartet“ und wurden aus den Museen entfernt.

Nach 1945 knüpften die einst verfemten Künstler an die Klassische Moderne an oder ließen sich durch die internationale Kunstentwicklung inspirieren. In der DDR wurde der sozialistische Realismus tonangebend. Wer diese Stilrichtung nicht bediente, hatte kaum eine Chance, im öffentlichen Kunstbetrieb aufzutreten.

Um diesen vergessenen Künstlern eine stärkere Präsenz im Kunsthandel zu verleihen, eröffnete Claudia Wall im Frühjahr ››Die Möwe‹‹. In ausstellungsbegleitenden Salonabenden werden Leben und Werk der Künstler vorgestellt. Der Name der Galerie erinnert an den 1946 in Ostberlin gegründeten Künstlerclub „Die Möwe“, der ein beliebter Treffpunkt für Künstler und Intellektuelle war.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Am 29. Januar besuchte ich die neue Ausstellung in der Salongalerie »Die Möwe«. Sehr sehenswert, sehr schöne Räume. Die Graphik mit den Schachspielern erinnerte mich an unser öffentliches Schachturnier in der Theatergasse für ALLE e.V. im Spätsommer. Das sollten wir - sobald es wärmer wird unbedingt wiederholen.
#ArtExhibitions Would you like to see the works of our Singulart artists in person? Here is a small selection of exhibitions happening this week: Zuzanna Skiba Fotografia - Aus der Luft. Zuzanna Skiba und Werner Drimecker can be seen at the Salongalerie »Die Möwe« in Berlin, Germany. Catherine Marcogliese - takes part in the exhibition #Kaleidoscopie shown in the Galerie du Canon in Toulon, France. Hanna Sidorowicz - to be seen in the show #Palimpsestes at the Mairie du 17e, Paris in France. Pascal Marlin peintre exposes his works during #VisagesDévisagés at the galerie À L écu de france in Virofly.
Ausstellungseröffnung "Zweimal Berlin. Blicke auf eine geteilte Stadt" heute in der Salongalerie Salongalerie »Die Möwe«: mit Gemälden, Grafiken und Zeichnungen vermitteln namhafte Berliner Künstlerinnen und Künstler aus Ost und West das Lebensgefühl der - damals - geteilten Stadt.
Super
Note this #opening for tonight, 12th October 2018, 6 pm in #Mitte! 100 Jahre Novembergruppe | Salongalerie Die Möwe | 13.10.2018-09.02.2019 #2169ARTatBerlin | Salongalerie ››Die Möwe‹‹ presents the group exhibition "Radical" from 13th October 2018. Visionary. Maladjusted. 100 years November Group. Since the opening of the "Möwe" the artists of the Berlin November Group have been a focal point of the gallery's exhibition and collection activities. The presentation "Radical. Visionary. Unprepared. "Honors the founding of the artists' association 100 years ago with works by around 20 artists. ... MORE HERE: ----- #Vernissage vormerken für heute, 12.10., 18 Uhr in Mitte! 100 Jahre Novembergruppe | Salongalerie Die Möwe | 13.10.2018-09.02.2019 #2169ARTatBerlin | Salongalerie Die Möwe präsentiert ab 13. Oktober 2018 die Gruppenausstellung Radikal. Visionär. Unangepasst. 100 Jahre Novembergruppe. Seit Eröffnung der „Möwe“ bilden die Künstler der Berliner Novembergruppe einen Schwerpunkt der Ausstellungs- und Sammlungstätigkeit der Galerie. Die Präsentation „Radikal. Visionär. Unangepasst.“ würdigt die Gründung der Künstlervereinigung vor 100 Jahren mit Werken von rund 20 Künstlern. ... MEHR HIER: https://www.artatberlin.com/ausstellung-100-jahre-novembergruppe-salongalerie-die-moewe-zeitgenoessische-kunst-in-berlin-contemporary-art-ausstellungen-berlin-galerien-art-at-berlin/ #SalongalerieDieMöwe #Novembergruppe Artwork/Werksabb.: Rudolf Ausleger, Berliner mit Weiße, 1925, Öl auf Platte
bis 23.09. | Armin Mueller-Stahl | Salongalerie Die Möwe | 08.07.-23.09.2017 | #1394ARTatBerlin | Salongalerie ››Die Möwe‹‹ eröffnet heute, am 7. Juli 2017 mit einer Vernissage ab 18 Uhr eine Ausstellung mit Arbeiten des Künstlers Armin Mueller-Stahl. Armin Mueller-Stahl ist nicht nur ein international bekannter Schauspieler, ein begnadeter Musiker und erfolgreicher Autor. Darüber hinaus ... MEHR HIER: https://www.artatberlin.com/ausstellungen-berliner-galerien-armin-mueller-stahl-salongalerie-die-moewe-art-at-berlin/ #ARTatBerlin #ART #Kunst #Galerie #Vernissage #Galerieführer #Berlin #Ausstellungen #SalongalerieDieMöwe
Diese Ausstellung können Sie derzeit in Mitte besuchen: Herbert Behrens-Hangeler | Stürze – Falle – Liege – Bin | Salongalerie Die Möwe | 14.09.-22.12.2016 Salongalerie ››Die Möwe‹‹ zeigt ab dem 14. September 2016 die Ausstellung "Stürze – Falle – Liege – Bin" des Künstlers Herbert Behrens-Hangeler. Der Künstler Herbert Behrens-Hangeler (1898-1981), dem wir unsere neue Ausstellung widmen, war nicht nur ein herausragender Maler, er dichtete, ... MEHR HIER: #ARTatBerlin ART | Kunst | Galerie | Galerieführer | Ausstellungen | Map | Museen https://www.artatberlin.com/ausstellung-herbert-behrens-hangeler-salongalerie-die-moewe-art-at-berlin/
Das war eine sehr schöne Vernissage gestern. Wünsche der Ausstellung viel (auch Verkaufs-) Erfolg!
...und die Galeristin Kathrin Kenzlin hielt die Laudatio auf den Künstler. Die Ausstellung ist zu sehen bis 22. Dezember
Galeriechefin Claudia Wall eröffnete die Ausstellung zu Herbert Behrens-Hangeler
Ab heute in der Salongalerie "Die Möwe", Augustr. 50B in einer beeindruckenden Werkausstellung zu sehen: das berühmte Triptychon von Herbert Behrens-Hangeler
Diese Ausstellung mit zwei Künstlern der Klassischen Moderne wird aktuell in Mitte gezeigt: Curt Lahs + Heinrich Wildemann | Salogalerie Die Möwe | 09.07.-27.08.2016 Salongalerie ››Die Möwe‹‹ freut sich, ab dem 09. Juli 2016 die Ausstellung "Im Spiel der Formen" der Künstler Curt Lahs und Heinrich Wildemann zu präsentieren. In der neuen Ausstellung zeigt Salongalerie Die Möwe Aquarelle, Gouachen, Ölbilder und Holzschnitte von Curt Lahs (1893 – 1958) und ... MEHR HIER: ART at Berlin ART | Kunst | Galerie | Galerieführer | Ausstellungen | Map | Museen https://www.artatberlin.com/ausstellung-curt-lahs-heinrich-wildemann-salongalerie-die-moewe-art-at-berlin/