Alpha nova kulturwerkstatt & galerie futura

Alpha nova kulturwerkstatt & galerie futura Ausstellungs- und Veranstaltungsort, der aus einer dezidiert feministischen und Perspektive kulturproduzierende und kulturvermittelnde Praxis verschränkt // Art space for exhibitions and cultural events with a decidedly feminist and emancipatory approach
(3)

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° scroll down for english version °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura ist ein seit 1986 bestehender Ausstellungs- und Veranstaltungsort, der aus einer dezidiert geschlechterkritischen Perspektive kulturproduzierende und kulturvermittelnde Praxis verschränkt. Der Schwerpunkt liegt auf der Zusammenarbeit mit Künstlerinnen. Aus einem feministischen Selbstverständnis heraus wollen wir einen Raum für die Verknüpfung von politischer Intervention und künstlerischer Praxis herstellen und daraus kritische Standpunkte für Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft entwickeln. 2012 haben Anne Kohl und Katharina Koch die Projektleitung übernommen. Der Generationswechsel geht einher mit einem gezielten Ortswechsel von Berlin-Friedenau nach Treptow/Kreuzberg, um eine erweiterte und internationalere Klientel von Kulturproduzent_innen und Besucher_innen anzusprechen. Die galerie futura zeigt themenbezogene Ausstellungen mit Installationen, Netzkunst, Audiovisueller- und Bildender Kunst. In der alpha nova-kulturwerkstatt finden Veranstaltungen aus den Bereichen Film, Performance, Musik, Literatur und Diskussion statt. Die Kulturwerkstatt bietet außerdem thematische Workshop-Reihen (Video, Sound, Foto, Zeichnen, Performance, Schreiben) sowie moderierte Rundtisch-Gespräche zum professionellen Austausch von Kulturproduzent_innen an. Beratung und Unterstützung in Konzeption und Netzwerkausbau für Frauen in künstlerischen Bereichen gehören ebenfalls zu den Angeboten. alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura arbeitet seit Jahren lokal, überregional und international mit unterschiedlichen Partnerinstitutionen und Einzelpersonen im Rahmen temporärer Projekte zusammen. Spezifisch wird der Austausch mit Kulturproduzent_innen aus den Ländern Mittel- und Südosteuropas und der Türkei gestärkt. Der Verein ist in verschiedene Kunst- und Kulturnetzwerke eingebunden und versteht sich selbst als Knotenpunkt weit gespannter Frauen- und Künstler_innen-Netzwerke. 2010 wurde durch das große Ausstellungsprojekt beRUF Künstlerin der Themenschwerpunkt Arbeit eingeführt, der auf die konkreten Arbeitsbedingungen von Künstlerinnen in der Gegenwarts-Gesellschaft fokussiert. In Zukunft wird dieser Schwerpunkt in Form des interdisziplinär und international ausgerichteten Kooperationsprojekts Cultural Praxis as Lab/or weiter entwickelt. Die Verschränkung von Kulturarbeit, Prekarisierung und Gender wird als ein inhaltlicher Fokus ausgebaut. °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura is a Berlin-based art space for exhibitions and cultural events with an explicit gender-critical perspective. The project was founded in 1986. It focuses on collaborations with women* artists. Based on a feminist self-concept, we want to create a space which combines political intervention and artistic practices to develop critical perspectives for the artistic and academic communities, as well as for society at large. Since 2012 Anne Kohl and Katharina Koch have taken over the artistic direction of the project. Along with this new generation comes a move from Berlin-Friedenau to Treptow/Kreuzberg, which aims to appeal to a broader and more international circle of cultural producers and visitors. The galerie futura presents thematic exhibitions with installations, net-art, audiovisual arts and fine arts. Events like film screenings, performances, concerts, readings and discussions happen at the alpha nova-kulturwerkstatt. Thematic workshop series (video, sound, photo, drawing, performance, and writing) and round-table discussions for cultural producers are also organized there. We also offer coaching and support in conceptional work and networking for women from artistic fields. alpha nova-kulturwerkstatt & galerie futura works with various partner institutions and individuals on local, interregional, and international temporary projects. One main focus is to exchange with cultural producers from Middle and Southeastern Europe and from Turkey. The association is part of different art and cultural networks and considers itself as a meeting point for an even wider range of women’ and artists’ networks. The multifaceted exhibition project beRUF Künstlerin, initiated in 2010, focuses on labour and the situation of women artists in contemporary society. A further exploration of this topic will take place in the near future through the multidisciplinary and international collaboration project Cultural Praxis as Lab/or. This project aims to additionally focus on the relations between cultural work, precarity, and gender.

Wie gewohnt öffnen

coeur et art sprachen mit Sharon Paz und Elianna Renner über unsere aktuelle Austellung 'Fragmentd Narratives', die noch...
12/10/2020
SHARON PAZ & ELIANNA RENNER: Fragmented Narratives

coeur et art sprachen mit Sharon Paz und Elianna Renner über unsere aktuelle Austellung 'Fragmentd Narratives', die noch bis zum 6. November, immer mittwochs bis samstags von 16 bis 19 Uhr zu sehen ist! Danke 💙

Our Interview with Sharon Paz and Elianna Renner about their show FRAGMENTED NARRATIVES at alpha nova & galerie futura in Berlin.

26.09.-6.11.2020kuratiert von Katharina Koch und Sylvia SadzinskiFotos: Ceren Saner
08/10/2020

26.09.-6.11.2020
kuratiert von Katharina Koch und Sylvia Sadzinski

Fotos: Ceren Saner

Am 25.9.2020 eröffnete die Ausstellung "Fragmented Narratives" mit den Künstlerinnen Sharon Paz und Elianna Renner. Viel...
05/10/2020

Am 25.9.2020 eröffnete die Ausstellung "Fragmented Narratives" mit den Künstlerinnen Sharon Paz und Elianna Renner. Vielen Dank an alle die da waren. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 6.11.

Mehr dazu unter www.galeriefutura.de/fragmented-narratives/

Bilder: Ceren Saner

//

On the 25th of September 2020 the exhibition 'Fragmented Narratives' with works by Sharon Paz and Elianna Renner opened. Thank you to everybody that came around. The exhibition runs until the 6th of November.

More information to be found at www.galeriefutura.de/en/fragmented-narratives/

pictures: Ceren Saner

"Nicht nur Wohlstand kann Machtgefüge ausdrücken, sondern auch Geschichtserzählung." Danke, gallerytalk.net! 💙👉 Opening ...
23/09/2020
Berliner Kunstgriff | 22.09. - 29.09.20 - gallerytalk.net

"Nicht nur Wohlstand kann Machtgefüge ausdrücken, sondern auch Geschichtserzählung."
Danke, gallerytalk.net! 💙

👉 Opening // Sharon Paz & Elianna Renner: Fragmented Narratives 👈

Ausstellungen bei Savy Contemporary, in der alpha nova & galerie Futura und der panke.gallery sowie bei „A handful of Dust“.

Danke, Berlin Art Link! 💙Kommt am Freitag vorbei zu Opening // Sharon Paz & Elianna Renner: Fragmented Narratives von 17...
22/09/2020
THE WEEK Sept. 21–27, 2020 | Berlin Art Link

Danke, Berlin Art Link! 💙

Kommt am Freitag vorbei zu Opening // Sharon Paz & Elianna Renner: Fragmented Narratives von 17 bis 22 Uhr!

Openings and events at ifa Galerie, Kim Bar Berlin, E-Werk Luckenwalde, Alpha Nova & Galerie Futura, Scotty…

18/09/2020
Sharon Paz: Dare to Dream, 2020 (Trailer)

'Dare to Dream' von Sharon Paz ist eine interaktive Videoinstallation, die die Betrachter*innen zwischen Realität und Fiktion positioniert.
Basierend auf Recherchen zu den Olympischen Spielen 1936 in Berlin widmet sich die Arbeit zwei Frauen – der deutsch-jüdischen Hochspringerin Gretel Bergmann und Leni Riefenstahl, Produzentin von Propagandafilmen während der NS-Zeit. Paz transferiert deren Geschichten mit fiktiven Charakteren in die Gegenwart. Die Besucher*innen können an der Entwicklung verschiedener Erzählstränge durch das Auswählen unterschiedlicher Antwortmöglichkeiten, welche das interaktive Video bereithält, aktiv mitwirken. Dadurch stellt sich auch die Frage, wer die Hegemonie über Geschichtsschreibung und Erinnerungskultur besitzt.

'Dare to Dream' ist Teil von Opening // Sharon Paz & Elianna Renner: Fragmented Narratives und ab dem 25.September bei uns zu sehen!

🎙 Mit dem freien und feministischen Radiomagazin Radia Obskura haben wir über unsere aktuelle Ausstellung "Eine feminist...
17/09/2020
Feministische Wohngeschichte(n) #199

🎙 Mit dem freien und feministischen Radiomagazin Radia Obskura haben wir über unsere aktuelle Ausstellung "Eine feministische Perspektive für Berlin heute!" gesprochen.
Die Ausstellung ist nur noch bis Samstag, immer von 16 bis 19 Uhr zu sehen!

In der 199. Folge von Radia Obskura steht das Thema Stadtplanung und Architektur im Fokus, und zwar aus einer feministischen und anti-sexistischen Perspektive. Im Patriarchat werden Städte von Männ…

Auch die Siegessäule empfiehlt unsere aktuelle Ausstellung und Veranstaltungsreihe 💜 Danke!
02/09/2020

Auch die Siegessäule empfiehlt unsere aktuelle Ausstellung und Veranstaltungsreihe 💜 Danke!

Eine feministische Perspektive für Berlin heute! Wie könnte eine nicht-sexistische Stadt aussehen?mit Sarah Held, Elke K...
01/09/2020

Eine feministische Perspektive für Berlin heute! Wie könnte eine nicht-sexistische Stadt aussehen?

mit Sarah Held, Elke Krasny & Sophie Lingg & Claudia Lomoschitz, Dorothea Nold, Banu Çiçek Tülü, Lena Wegmann, Ina Wudtke sowie fem*MAP Berlin (CUD / TU Berlin)

Ausstellung: 22.8.-19.9.20, Mi-Sa 16:00-19:00

Fotos: Ceren Saner (www.cerensaner.com) // Katharina Koch (alpha nova & galerie futura) // Birgit Ziener (Helle Panke e.V.)

Eine feministische Perspektive für Berlin heute! Wie könnte eine nicht-sexistische Stadt aussehen?

mit Sarah Held, Elke Krasny & Sophie Lingg & Claudia Lomoschitz, Dorothea Nold, Banu Çiçek Tülü, Lena Wegmann, Ina Wudtke sowie fem*MAP Berlin (CUD / TU Berlin)

Ausstellung: 22.8.-19.9.20, Mi-Sa 16:00-19:00

Fotos: Ceren Saner (www.cerensaner.com) // Katharina Koch (alpha nova & galerie futura) // Birgit Ziener (Helle Panke e.V.)

Danke taz und Sophie Jung!Die Ausstellung ist noch bis zum 19.9., mittwochs bis samstags von 16 bis 19 Uhr bei uns zu se...
01/09/2020
Feministische Blicke auf Berlin: Glücklicher und weiblicher

Danke taz und Sophie Jung!

Die Ausstellung ist noch bis zum 19.9., mittwochs bis samstags von 16 bis 19 Uhr bei uns zu sehen.

Wie könnte eine nichtsexistische Stadt aussehen? Darum geht es in der Ausstellung „Eine feministische Perspektive für Berlin heute!“.

Danke Artforum! Must See:
29/08/2020
Feminist Housing (Her)Stories for the Future II

Danke Artforum! Must See:

The exhibition and event series deal with feminist approaches, discussions and practices in architecture, as well as spatial and urban planning, in which gender relations become visible as diverse asymmetrical ideas of living.

Maria Ugoljew von der Jüdische Allgemeine sprach mit Elianna Renner über ihre Luftperformance und die Recherche zu 'Pits...
27/08/2020
»Ein Wort aus einer verloren gegangenen Welt«

Maria Ugoljew von der Jüdische Allgemeine sprach mit Elianna Renner über ihre Luftperformance und die Recherche zu 'Pitshipoy'.

👉 Save the Date: Am 25.September eröffnen wir mit 'Fragmented Narratives' eine Duoausstellung mit Sharon Paz und Elianna Renner, in der verschiedene Teile ihrer künstlerischen Recherche präsentiert werden.

Elianna Renner über das jiddische »Pitshipoy« und eine Luftperformance

Danke, tip Berlin 💜Am Freitag ab 18 Uhr unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen 👉 Opening // Eine...
19/08/2020

Danke, tip Berlin 💜
Am Freitag ab 18 Uhr unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen 👉 Opening // Eine feministische Perspektive für Berlin heute!

Das Missy Magazine empfiehlt unsere kommende Ausstellung und Veranstaltungsreihe!Kommt am Freitag ab 18 Uhr zum Opening ...
18/08/2020

Das Missy Magazine empfiehlt unsere kommende Ausstellung und Veranstaltungsreihe!
Kommt am Freitag ab 18 Uhr zum Opening // Eine feministische Perspektive für Berlin heute! oder ab dem 22.08. während der Öffnungszeiten immer mittwochs bis samstags von 16-19 Uhr. 💘

🎙 Tuce Erel sprach mit uns für ihren Art Next Door Podcast über die Geschichte der Alpha nova kulturwerkstatt & galerie ...
16/08/2020
Art Next Door (Podcast)

🎙 Tuce Erel sprach mit uns für ihren Art Next Door Podcast über die Geschichte der Alpha nova kulturwerkstatt & galerie futura und unser kommendes Opening // Eine feministische Perspektive für Berlin heute!
Wir freuen uns auf die Sendung am Montag um 15 Uhr bei Keith F'em!

Art Next Door features the independent art scene in Berlin. Thanks to Julia from Keith F’eM, here I am starting a new radio program after eight years. In this bi-weekly radio show and podcast…

MONOPOL - Magazin für Kunst und Leben stellt die Frage des Tages: Warum schwebte das Wort 'Pitshipoy' am Berliner Himmel...
15/08/2020
Warum schwebte das Wort "Pitshipoy" am Berliner Himmel?

MONOPOL - Magazin für Kunst und Leben stellt die Frage des Tages: Warum schwebte das Wort 'Pitshipoy' am Berliner Himmel?

Nur wenige dürften das Wort kennen, das am Freitag in Berlin am Himmel schwebte. Die Künstlerin Eliana Renner geht dem jiddischen Begriff "Pitshipoy" mit einer Luftperformance auf den Grund

"Pitshipoy - vielleicht auch ein Hoffungszeichen und eine Ermutigung für alle" - im Künstlerinnenportrait des  Deutschla...
14/08/2020
Elianna Renner im Himmel über Berlin

"Pitshipoy - vielleicht auch ein Hoffungszeichen und eine Ermutigung für alle" - im Künstlerinnenportrait des Deutschlandfunk Kultur sprach Elianna Renner gestern über ihre Recherche zum jiddischen Begriff Pitshipoy und ihre künstlerische Praxis.

Heute Nachmittag wird Pitshipoy am Himmel über Berlin erscheinen! 👉 Pitshipoy – Eine Luftperformance von Elianna Renner 🛩

Und auch der Tagesspiegel empfiehlt Pitshipoy – Eine Luftperformance von Elianna Renner! Danke!
13/08/2020

Und auch der Tagesspiegel empfiehlt Pitshipoy – Eine Luftperformance von Elianna Renner! Danke!

Danke, KUNSTFORUM International!Diesen Freitag ab 16 Uhr Luftperformance mit anschließender Katalogpräsentation von Elia...
11/08/2020
Berlin: Luftperformance – www.kunstforum.de

Danke, KUNSTFORUM International!

Diesen Freitag ab 16 Uhr Luftperformance mit anschließender Katalogpräsentation von Elianna Renner draußen vor der Alpha nova kulturwerkstatt & galerie futura und am Himmel über Berlin 🌤

Am 14. August 2020 führt Elianna Renner über Berlin eine Luftperformance „Pitshipoy“ durch. Startplatz ist der Flughafen Schönhagen; die Flugroute führt dann über Lechterfelde und das Tempelhofer Feld bis zum Treptower Park und dem Britzer Garten. Das Wort „Pitshipoy“ stammt „ursprün...

📣 Das feministische Architektinnen-Kollektiv Fem_Arc hat einen Podcast gelauncht mit vielen spannenden Interviews mit in...
24/04/2020

📣 Das feministische Architektinnen-Kollektiv Fem_Arc hat einen Podcast gelauncht mit vielen spannenden Interviews mit internationalen Architektinnen! Hier gehts zum F_PODCAST 👉http://fem-arc.net/

Fem_Arc sind auch bei dem zweiten Teil unserer Ausstellung und Veranstaltungsreihe 'Feministische Wohngeschichte(n) für die Zukunft' dabei, die wir auf August/September verschieben mussten: https://www.galeriefutura.de/feministische-wohngeschichten-teil-2/
💥

Es ist soweit! Ihr könnt nun den F_PODCAST anhören, an dem wir seit Mitte 2019 als Weiterführung der F_TALKS gearbeitet haben. Wir bedanken uns bei unseren tollen Interviewpartner*innen und all denen, die diesen Podcast möglich gemacht haben
.
Link zum Podcast ➡️ http://fem-arc.net/
.
Hört euch den Podcast an und lasst uns darüber diskutieren, ob die Positionen, die wir dort besprechen, uns helfen können, die Diversität, die wir auf den Straßen sehen, in die Architekturunis und Planungsbüros zu bringen!
.
Vielen Dank an:
@udkberlin_gender.diversity
@lucasvandrogan
@omg_theagency
@reboot.fm
@mildred4u
@katharinanejdl @norahollstein #dianamccarty
#josboys
#zoepartington @ Berlin, Germany - Europe

Letztes Wochenende haben wir unsere vorerst letzte Veranstaltung für eine ganze Weile ausgerichtet: Gemeinsam mit Sarah ...
17/03/2020

Letztes Wochenende haben wir unsere vorerst letzte Veranstaltung für eine ganze Weile ausgerichtet: Gemeinsam mit Sarah Held, Mitinitiatorin des feministischen Street-Art-Kollektivs Girl Gangs against Street Harassment, haben wir eine Berliner Girl Gang geschaffen und uns den städtischen Raum feministisch und visuell angeeignet.

Unsere Veranstaltungsreihe "Feministsche Wohngeschichte(n) - Berlin, Bauhaus und darüber hinaus" und die dazugehörige Ausstellung Opening // Eine feministische Perspektive für Berlin heute! wird aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19 erst im August und September stattfinden. Bleibt gesund und #stayathome! 💪

05/03/2020

VERSCHOBEN: Am ̶2̶̶0̶̶.̶̶m̶̶ä̶̶r̶̶z̶ 17. August geht unsere Reihe 'Feministische Wohngeschichte(n) für die Zukunft. BERLIN, BAUHAUS und DARÜBER HINAUS' in die zweite Runde! 🏠

Wir freuen uns auf ein vielseitiges Programm, das eine Ausstellung, einen Workshop, Nightwalk, Filmabend, Stadtspaziergang und ein Symposium umfassen wird und sich der Frage widmet: Wie könnte eine nicht-sexistische Stadt aussehen? Schaut mal vorbei! 👇

Ausstellung: Opening // Eine feministische Perspektive für Berlin heute!
Workshop: Girl Gangs over Berlin – Workshop mit Sarah Held
Nightwalk: Nightwalk // Feminist Night Scapes
Filmabend: Filmscreenings / Kreuzberger Mieter*innenproteste damals & heute
Symposium: Symposium // Eine feministische Perspektive für Berlin heute!

👉 Unsere aktuelle Ausstellung 'Cartographies of Care' von Edna Bonhomme & Nnenna Onuoha ist noch bis zum 13.März, immer ...
25/02/2020

👉 Unsere aktuelle Ausstellung 'Cartographies of Care' von Edna Bonhomme & Nnenna Onuoha ist noch bis zum 13.März, immer mittwochs bis samstags von 15 bis 18 Uhr zu sehen!

Foto: Ceren Saner (www.cerensaner.com)

Foto: Ceren Saner (www.cerensaner.com)
25/02/2020

Foto: Ceren Saner (www.cerensaner.com)

Eröffnung / Opening: 14.2.2020

Ausstellung: 15.2.-13.3.20, Mi-Sa 15:00-18:00

Fotos: Katharina Koch & Ceren Saner (www.cerensaner.com) // alpha nova & galerie futura

Foto: Katharina Koch
21/02/2020

Foto: Katharina Koch

Eröffnung / Opening: 14.2.2020

Ausstellung: 15.2.-13.3.20, Mi-Sa 15:00-18:00

Fotos: Katharina Koch & Ceren Saner (www.cerensaner.com) // alpha nova & galerie futura

📖 Wir freuen uns sehr, Marisa Mazas Katalog 'Fluide Identitäten #Otrxs' zu präsentieren, der im Rahmen ihrer letzten Aus...
15/02/2020

📖 Wir freuen uns sehr, Marisa Mazas Katalog 'Fluide Identitäten #Otrxs' zu präsentieren, der im Rahmen ihrer letzten Ausstellung Ni Para Ya-Ni Para Ca entstanden ist und einen Überblick über ihre recherchebasierten Arbeiten der letzten Jahre bietet, die sich mit Geschlechter- und Repräsentationspolitiken, Erinnerungsarbeit und postkolonialen Fragen auseinandersetzen.
Mit Texten von María do Mar Castro Varela, Fefa Vila, Hansjörg Dilger und Katharina Koch. Gefördert vom Goethe-Institut und La Embajada de España en Alemania. Jetzt bei uns erhältlich! 📒

12/12/2019

Heute! Kommte vorbei zu einem kleinen Bankett von Luiza Prado im Rahmen unserer neuen Reihe [Digital] Present Feminist Futures! 🥕🍌🌿

Und schon mal vormerken: am Dienstag findet bereits der zweite Teil der Reihe mit Marie Kochsiek statt 👉 Present Feminist Futures: Marie Kochsiek.

Nur noch bis diesen Samstag ist Marisa Mazas Ausstellung "Ni Para Ya - Ni Para Ca (Weder HIER noch DORT - fluide Identit...
04/12/2019

Nur noch bis diesen Samstag ist Marisa Mazas Ausstellung "Ni Para Ya - Ni Para Ca (Weder HIER noch DORT - fluide Identitäten)", die sich mit der Verknüpfung von Gender, kolonialer Vergangenheit und postkolonialer Gegenwart in Kolumbien auseinandersetzt, bei uns zu sehen. Kommt vorbei, bis Samstag täglich von 15 bis 18 Uhr!

Marisa Maza: Ni Para Ya - Ni Para Ca (Weder HIER noch DORT - fluide Identitäten) // 26.10.-7.12.2019 // Mi-Sa 15-18 Uhr ...
07/11/2019

Marisa Maza: Ni Para Ya - Ni Para Ca (Weder HIER noch DORT - fluide Identitäten) // 26.10.-7.12.2019 // Mi-Sa 15-18 Uhr // alpha nova & galerie futura // Fotos: Marisa Maza

Marisa Maza: Ni Para Ya - Ni Para Ca (Weder HIER noch DORT - fluide Identitäten) // 26.10.-7.12.2019 // Mi-Sa 15-18 Uhr // alpha nova & galerie futura // Fotos: Marisa Maza

Eröffnung am 25.10.2019 Marisa Maza "Ni Para Ya - Ni Para Ca (Weder HIER noch DORT - fluide Identitäten). Fotos: alpha n...
02/11/2019

Eröffnung am 25.10.2019 Marisa Maza "Ni Para Ya - Ni Para Ca (Weder HIER noch DORT - fluide Identitäten). Fotos: alpha nova & galerie futura

Eröffnung am 25.10.2019 Marisa Maza "Ni Para Ya - Ni Para Ca (Weder HIER noch DORT - fluide Identitäten). Fotos: alpha nova & galerie futura

Eröffnung am 6.9.2019Moira Zoitl"Küchen Torso - Von der Reduzierung der Schritte"und Präsentation von Teilen der Ausstel...
13/09/2019

Eröffnung am 6.9.2019

Moira Zoitl
"Küchen Torso - Von der Reduzierung der Schritte"

und Präsentation von Teilen der Ausstellung VOM ERSTEN WIENER KÜCHENPATENT ZUR FRANKFURTER KÜCHE – zum Leben und Wirken der Architektin Margarete Schütte-Lihotzky (© Inhalt: Christine Zwingl, Margarete Schütte-Lihotzky Club)

Fotos: alpha nova & galerie futura

Eröffnung am 6.9.2019

Moira Zoitl
"Küchen Torso - Von der Reduzierung der Schritte"

und Präsentation von Teilen der Ausstellung VOM ERSTEN WIENER KÜCHENPATENT ZUR FRANKFURTER KÜCHE – zum Leben und Wirken der Architektin Margarete Schütte-Lihotzky (© Inhalt: Christine Zwingl, Margarete Schütte-Lihotzky Club)

Fotos: alpha nova & galerie futura

Next week-end at alpha nova & galerie futura. Come around.
19/08/2019

Next week-end at alpha nova & galerie futura. Come around.

Adresse

Am Flutgraben 3
Berlin
12435

Öffnungszeiten

Mittwoch 16:00 - 19:00
Donnerstag 16:00 - 19:00
Freitag 16:00 - 19:00
Samstag 16:00 - 19:00

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Alpha nova kulturwerkstatt & galerie futura erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen