Clicky

Galerie Weisser Elefant

Galerie Weisser Elefant Die galerie weisser elefant ist Berlins älteste kommunale Galerie (seit 1987) und fokussiert sich a

Wie gewohnt öffnen

30/09/2022

LAST CHANCE
modular 1-2
23.7.-1.10.2022

Morgen ist der letzte Tag des Ausstellungsprojekts "modular".
Die gemeinsame Entwicklung von Modulen und Netzwerken basiert auf dem Konzept der Zusammenarbeit. So entstanden verschiedene patrizipative Projekte, die dazu einluden, den öffentlichen Raum der städtischen Galerie auch als Ort der Erholung zu betrachten oder an gemeinsamen Tufting-Sessions teilzunehmen.
Im Fokus standen der gemeinsame Austausch und der Prozess künstlerischen Produktion sowie die Frage: Wie können wir die Räume der Galerie ausweiten und für Kollektive und Experimente öffnen, wie können wir Nachbarschaften stärken und umgekehrt.

Vielen Dank an: Ross Alexander, Valentina Karga, John Reardon, Gianluigi Maria Masucci, Patricia Detmering, Ariane Hakami & alle Teilnehmer*innen unserer Crit Night "Hold my Cup", Cashmere Radio, Michael Rosen & Digital in Berlin, Judith Hamann, Lottie Sebes, Luciano Chessa, Lucio Capece, Valentino Caruso & Sage Restaurant für tolle Konzerte, Kooperationen und Feuersessions. Und danke an Elma Riza für die Dokumentation des Projekts.
***
COMING SOON
Abschlusspräsentation von "Er(be)leben":
Die solidarische Stadt
Was verstehen junge Menschen unter städtischen Ressourcen und wie werden sie verteilt bzw. wessen Bedürfnisse werden berücksichtigt? Was bedeutet eigentlich "Gemeinwohl"?

Die fünfte Ausgabe von Er(be)leben lud Kinder und Jugendliche ein, sich mit diesen Fragen auseinanderzusetzen und sich als kreative StadtbewohnerInnen künstlerisch am Diskurs über den öffentlichen Raum zu beteiligen.

Projektleitung: Valeria Schwarz
Zeitraum: 14.10.-27.10.2022

KünstlerInnen: José Contreras Aguad, Lorène Blanche Goesele, Leicy Valenzuela, Stiftung FREIZEIT (Markus Blösl), Xavier Krilyk

Partnerschulen: ESBZ, ESBM, John-Lennon-Gymnasium, Max-Planck-Gymnasium, Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule
____________

galerie weisser elefant

Di-Fr 11-19h

Sa 13-19h

Eintritt frei
*

Video: Elma Riza/ Laylay Images 2022

19/09/2022

modular 1-2
23.07.-01.10.22
Mit: Ross Alexander, John Reardon und Valentina Karga

Hier ein paar Eindrücke der vergangenen Woche mit Gianluigi Maria Masucci aus Neapel und vielen Dank für gemeinsame Abende am Feuer!
***
Upcoming: galerie weisser elefant x Digital in Berlin w/ Judith Hamann & Lottie Sebes 24.09. ab 18 Uhr!
Sichert euch hier ein (kostenloses Ticket):
https://www.eventbrite.de/e/galerie-weisser-elefant-x-digital-in-berlin-w-judith-hamann-lottie-sebes-tickets-393035408487?aff=erelexpmlt
Wir freuen uns auf euren Besuch!
Video: Elma Riza/ Laylay Images.
Fotos: galerie weisser elefant
_
Di-Fr 11-19h
Sa 13-19h
(Eintritt frei)

modular 1-223.7.-1.10.22Vielen Dank an Cashmere Radio, es war eine wunderbare Live-Session im re:gen_central recovery sp...
06/09/2022

modular 1-2
23.7.-1.10.22

Vielen Dank an Cashmere Radio, es war eine wunderbare Live-Session im re:gen_central recovery space von Ross Alexander mit: Felicity Mangan, Perila & Diane Barbé!
Zudem fand unsere dritte Crit Night "Hold my Cup" statt. Wollt ihr auch noch eine Arbeit präsentieren, die sich im Prozess befindet und für die ihr gerne Feedback hättet? Schreibt uns an [email protected]!
Die nächste Crit Night findet am 15.9. von 18-21 Uhr statt.
Zudem könnt ihr ab jetzt täglich ab 15 Uhr Gianluigi Maria Masucci treffen, der seine Arbeit in den Räumen der Galerie vorstellt und für Gespräche offen ist. Weitere Termine folgen, bleibt dran!

Zudem:
Digital in Berlin x galerie weisser elefant: 24.9.22 ab 18 Uhr
Konzert mit: Lottie Sebes und Judith Hamann

modular 2: Opening w/ Gianluigi Maria MasucciAm Sonntag, den 04. September eröffnet das Residenzprogramm der galerie wei...
03/09/2022

modular 2: Opening w/ Gianluigi Maria Masucci

Am Sonntag, den 04. September eröffnet das Residenzprogramm der galerie weisser elefant mit Gianluigi Maria Masucci. Im Rahmen des Ausstellungsprojekts modular 1-2 zeigt der aus Neapel stammende Künstler zwischen dem 1. und 12. September 2022 Zeichnungen und Videos und stellt sein in Italien gegründetes Netzwerk La Congiunzione degli Opposti vor.
Gemeinsam gehen wir der Frage nach, ob sich in Berlin etwas Ähnliches schaffen lässt und laden Besucher*innen ein, gemeinsam mit uns über Möglichkeiten nachzudenken. Als Einladungskarten werden kleine Holztafeln herumgereicht, die wiederum an zwei Abenden während einer Feuer-Performance verbrannt werden sollen. Die Termine werden noch bekannt gegeben.

Zudem wird Gianluigi Maria Masucci am 6.9., 7.9. und 8.9.22 ab 16 Uhr in der Galerie sein und für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen.

Weitere Termine
Sonntag, 11.9., 17-20h: Live-Zeichnen mit Gianluigi Maria Masucci in den Galerieräumen.
www.lacongiunzionedegliopposti.it

Opening/Eröffnung
La congiunzione degli opposti x galerie weisser elefant
04.09.22, 13-19 Uhr

[EN]
On Sunday, 04 September, the residency programme of galerie weisser elefant opens with Gianluigi Maria Masucci. As part of the exhibition project modular 1-2, the Naples-born artist will be showing drawings and videos between 1 and 12 September 2022 and presenting his network La Congiunzione degli Opposti, founded in Italy.
Together we will explore the question of whether something similar can be created in Berlin and invite visitors to think about possibilities together with us. As invitation cards, small wooden boards will be passed around, which in turn will be burned during a fire performance on two evenings. The dates are yet to be announced.

In addition, Gianluigi Maria Masucci will be in the gallery on 6.9, 7.9 and 8.9.22 from 4 pm and will be available for questions and discussion.

Further dates
Sunday, 11.9, 17-20h: Live drawing with Gianluigi Maria Masucci in the gallery rooms.
www.lacongiunzionedegliopposti.it

***
modular 1-2
23.7.-1.10.22
Ross Alexander, John Reardon, Valentina Karga und Gianluigi M. Masucci

Art Crit Night: HOLD MY CUP
15.09.22 18-21 Uhr
Teilnahme mit einer Arbeit: [email protected]

Digital in Berlin x galerie weisser elefant
Konzert Teil 2: 24.09.22 ab 18 Uhr
Mit: Judith Hamann und Lottie Sebes

Ausführlichere Informationen finden Sie auf: www.galerieweisserelefant.de.

Welche Rolle spielt der Klang in der Ruhephase?Cashmere x galerie weisser elefant, Freitag 2.9. 13:00-17:30 UhrLive aus:...
01/09/2022

Welche Rolle spielt der Klang in der Ruhephase?
Cashmere x galerie weisser elefant, Freitag 2.9. 13:00-17:30 Uhr
Live aus: re:gen_central recovery space (CRS by Ross Alexander)
Mit: Felicitiy Mangan, Diane Barbe und Perila
Auf FM 88,4 (16:00-17:30 Uhr)
+++
Zudem gibt es selbstgemachte Negronis.🍷
galerie weisser elefant
Auguststraße 21, 10117 Berlin
Im Rahmen von modular 1-2 (23.7.-1.10.22)
Mit: Ross Alexander, John Reardon, Valentina Karga und Gianluigi M. Masucci

modular 2: ResidenzGianluigi Maria Masucci: Neapel x BerlinIm Rahmen des Ausstellungsprojekts modular 1-2 findet zwische...
29/08/2022

modular 2: Residenz
Gianluigi Maria Masucci: Neapel x Berlin

Im Rahmen des Ausstellungsprojekts modular 1-2 findet zwischen dem 1. und 15. September 2022 ein Residenzprogramm in der galerie weisser elefant statt. Der aus Italien stammende Künstler Gianluigi M. Masucci ist eingeladen, in den Räumen der Galerie zu arbeiten und sein in Neapel gegründetes Programm La congiunzione degli opposti vorzustellen, sowie Zeichnungen und Videos zu präsentieren. Städtebauliche Vernetzungen, Straßen und Gleise: Alles scheint miteinander vernetzt, aber wer lebt in den Straßen dieser Stadt, welche Ängste, Sorgen und Wünsche gibt es und wie lassen sie sich teilen und offenlegen? Aus den Erfahrungen und der Praxis des Künstlers wollen wir lernen und der Frage nachgehen, ob Ähnliches im Umfeld der Galerie möglich ist. In gemeinsamen Gesprächen, Aktionen und Rundgängen soll nach Möglichkeiten und Ansätzen geforscht werden.
www.lacongiunzionedegliopposti.it

Eröffnung:
La congiunzione degli opposti x galerie weisser elefant
04.09.22, 13-19 Uhr

Im Rahmen von modular 1-2
23.7.-1.10.22
Mit: Ross Alexander, John Reardon, Valentina Karga und Gianluigi M. Masucci

Weitere Veranstaltungen:

Tufting Sessions w/ Valentina Karga & John Reardon
Dienstag, 30.8. und 6.9. 15-19 Uhr

Cashmere Radio x galerie weisser elefant (live ab 16 Uhr, FM 88,4)
Freitag, 02.09.22, 13-17:30 Uhr
Mit: Diane Barbe, Felicity Mangan und Perila

Digital in Berlin x galerie weisser elefant
Konzert Teil 2: 24.09.22 ab 18 Uhr
Mit: Judith Hamann und Lottie Sebes

Art Crit Night: HOLD MY CUP
01.09. und 15.09.22 18-21 Uhr
Teilnahme mit einer Arbeit: [email protected]

Ausführlichere Informationen finden Sie auf: www.galerieweisserelefant.de.

galerie weisser elefant x Digital in Berlin | 20.08 & 24.09.2022***Heute ist es soweit: Das erste Konzert mit Digital in...
20/08/2022

galerie weisser elefant x Digital in Berlin | 20.08 & 24.09.2022
***

Heute ist es soweit: Das erste Konzert mit Digital in Berlin in der galerie weisser elefant! Mit: Luciano Chessa und Lucio Capece

Samstag, 20.08.22 im Innenhof der galerie weisser elefant

18:00 | Einlass
19:00 | Erstes Konzert
20:00 | Zweites Konzert
DJ-Set > 22:00 Ende

Wir freuen uns riesig über die diesjährige Zusammenarbeit mit Digital in Berlin. Die Reihe findet an zwei Terminen in der galerie weisser elefant statt und präsentiert den italienischen Musiker und Komponisten Luciano Chessa, den argentinischen Bassklarinettisten Lucio Capece, die australische Cellistin Judith Hamann und die Klangkünstlerin Lottie Sebes.

Digital in Berlin ist eine Plattform für Musik zwischen Avantgarde, Popkultur und interdisziplinärer Kunst. Digital in Berlin unterstützt, berät und entwickelt kollaborative Kulturangebote, schafft Sichtbarkeit für sparten- und spartenübergreifende Veranstaltungen und hilft, kulturelle und künstlerische Potenziale wirtschaftlich besser zu nutzen. In den letzten Jahren hat Digital in Berlin mit den verschiedensten Kunstinstitutionen in der ganzen Stadt und der Region zusammengearbeitet - vom Kunsthaus Dahlem und dem Brücke-Museum bis zum Bärenzwinger im Köllnischen Park und der Galerie Bernau in Brandenburg.

Die Kooperation findet im Rahmen der Ausstellung modular 1-2 statt, welche verschiedene partizipative Projekte und Ansätze einlädt und versucht, sich vermehrt künstlerischen Prozessen zu widmet. Die Entwicklung von Modulen und Netzwerken basiert auf dem Konzept der Zusammenarbeit. Im Zuge solcher Kooperationen ermöglicht die zweiteilige Konzertreihe in Zusammenarbeit mit Digital in Berlin eine Plattform für eine Vielzahl neuer Formate und Partnerschaften für die Galerie.

https://www.eventbrite.de/e/galerie-weier-elefant-x-digital-in-berlin-w-luciano-chessa-lucio-capece-tickets-393015278277Heut

Crit Night #1: RückblickeMit Arbeiten von: So Kanno, Any Angel und Jasmin Veeh4.8.2022, 18-22 Uhr***Vielen Dank für den ...
09/08/2022

Crit Night #1: Rückblicke
Mit Arbeiten von: So Kanno, Any Angel und Jasmin Veeh
4.8.2022, 18-22 Uhr
***
Vielen Dank für den tollen Abend, eure Ideen und Gedanken und die ersten drei Beiträge unserer ersten Crit Night "Hold my Cup".
Es wurde gemeinsam gesichtet, gesprochen und diskutiert.
Die nächste Crit Night findet am 18.8. statt, wir freuen uns, wenn ihr wieder kommt! Möchtest du auch eine Arbeit vorstellen, mit der du dir unsicher bist und zu der du gerne eine erste Meinung hättest? Schreib uns an: [email protected]📬

Hold my Cup ist Teil von modular 1-2.
Laufzeit: 23.7.-1.10.2022
Mit: Ross Alexander und John Reardon (modular 1), Valentina Karga und Gianluigi M. Masucci (modular 2)

Weitere Events:
galerie weisser elefant x Digital in Berlin w/ Luciano Chessa, Lucio Capece, Lottie Sebes and Judith Hamann | 20.08 & 24.09.2022
https://www.digitalinberlin.de/galerie-weisser-elefant-sessions/🥳

modular 1 23.7.-1.10.22Part I:  "re_gen_central recovery space" Ross AlexanderMit dem Wachstum moderner Städte und der z...
03/08/2022

modular 1
23.7.-1.10.22
Part I: "re_gen_central recovery space" Ross Alexander

Mit dem Wachstum moderner Städte und der zunehmenden Landflucht können wir beobachten, dass urbane Räume immer mehr zu stressigen Orten des Lebens und der Existenz werden. Diese Stressfaktoren wirken sich nicht nur auf die geistige und körperliche Gesundheit der Stadtbewohner*innen aus, sondern auch auf die Produktivität und die allgemeine funktionale Harmonie innerhalb der Stadt. Während die Idee der ganzheitlichen und präventiven Gesundheit und des Wohlbefindens auf persönlicher Ebene mit dem Aufkommen einer intelligenten persönlichen Gesundheitsüberwachung und der zunehmenden Popularität von Praktiken wie Yoga und Meditation immer beliebter wird, sind gemeinsame öffentliche Räume, die der Idee von Ruhe und Erholung im städtischen Umfeld gewidmet sind, immer noch etwas Seltenes und Übersehenes.

Die Installation re:gen_central recovery space knüpft genau hier an. Ein solcher Raum kann eine wichtige Rolle im städtischen Umfeld sowie in anderen kollektiv genutzten Räumen spielen, insofern diese einen neuen Kontext für künstlerische Praktiken entwickelt, die darauf abzielen, das kollektive Wohlbefinden und die gegenseitige Fürsorge zu fördern.

Die Essenz des Projekts ist in Teilen von der Installation Quiet Club des Künstlers und Musikers Brian Eno inspiriert, die zwischen April und Juni 2000 in der von David Toop kuratierten Ausstellung Sonic Boom in der Londoner Hayward Gallery zu sehen war. Quiet Club war der Beginn einer Reihe von Vorschlägen für eine neue Art von öffentlichem Raum.

Etwa 12 Jahre vor der Realisierung des Quiet Club äußerte sich Eno in seinem Buch ‚New Life Of Brian‘ zu den Videoinstallationen, die die Grundlage des Projekts bildeten, wie folgt:

„So viele Leute haben zu mir gesagt, dass sie sich wünschen, dass Städte immer einen festen Ort wie diese Ausstellungen hätten. Es würde so viele Aspekte der Stadt ersetzen, die man nicht mehr findet – wie ruhige Parks, Herrenclubs, sogar ruhige Bibliotheken. Ich möchte etwas, das ein wenig mehr ist als ein Café oder eine Kunstgalerie, etwas das all diese Elemente (…) vereint.“

modular 1-2
23.7.-1.10.
Ross Alexander, John Reardon, Valentina Karga und Gianluigi M. Masucci

Weitere Events:
CritNight "Hold my Cup"
4.8.+18.8. ab 18 Uhr
1.9.+15.9. ab 18 Uhr
(Du möchtest eine Arbeit präsentieren? Schreib uns: [email protected])
***

Die Entwicklung von Modulen und Netzwerken basiert auf dem Konzept der Kollaboration. In diesem Zuge freuen wir uns über die diesjährige Zusammenarbeit mit Digital in Berlin. Die zweiteilige Konzertreihe ermöglicht eine Plattform für eine Vielzahl neuer Formate und Partnerschaften für die Galerie.

galerie weisser elefant x Digital in Berlin w/ Luciano Chessa & Lucio Capece & Judith Hamann & Lottie Sebes
Saturday, 20.08.2022 & 24.09.2022😍

https://www.digitalinberlin.de/galerie-weisser-elefant-sessions/

MODULAR 1-223.7. - 1.10.2022In dem zweiteiligen Projekt 'modular' möchte die Galerie ihre Räumlichkeiten neu öffnen und ...
14/07/2022

MODULAR 1-2
23.7. - 1.10.2022

In dem zweiteiligen Projekt 'modular' möchte die Galerie ihre Räumlichkeiten neu öffnen und sich verstärkt solchen künstlerischen Prozessen und Kooperationen widmen, die sich dem städtischen sowie sozialen Umfeld widmen, sich an ihm orientieren und dieses in größtmöglicher Offenheit miteinbeziehen. Nach und nach entstehen einzelne Module, die über die Zeit (zusammen-) wachsen.
Den Beginn macht das Projekt re:gen_central recovery space von Ross Alexander. Die temporäre Installation zielt darauf ab, die Idee eines öffentlichen Raums, der von Menschen jeden Alters genutzt werden kann, für urbane Erholung aufzugreifen, indem es u.a. Elemente der Konzeptkunst, Architektur sowie Klang- und Lichttherapie beinhaltet.
Im zweiten Teil von 'modular 1' ist John Reardon eingeladen, das bestehende Modul zu erweitern. John Reardon ist Artist in Residence im Fachbereich Politik am Goldsmiths College in London. Seine Arbeit erforscht, wie Kunst öffentlich gemacht wird und wie sich eine Öffentlichkeit durch Kunst konstituiert. Dabei handelt es sich oft um kollaborative und ortsspezifische Arbeiten, die sich mit Fragen der Struktur und Infrastruktur befassen, die Dinge einrahmen, organisieren, regulieren und eindämmen.

Eröffnung: re:gen_central recovery space, Samstag, 23.7., 13-19 Uhr
***
modular 1 & 2
23.07.-01.10.22
Mit: Ross Alexander, John Reardon, Valentina Karga, Gianluigi M. Masucci

Begleitende Veranstaltungen:

CritNight „Hold my cup“: 4.8., 18.8., 1.9. 15.9.22, 18 Uhr
Konzept&Moderation: Patricia Detmering, Ariane Hakami und Lara Huesmann (weitere Infos folgen)!

Adresse

Auguststr. 21
Berlin
10117

Öffnungszeiten

Dienstag 11:00 - 19:00
Mittwoch 11:00 - 19:00
Donnerstag 11:00 - 19:00
Freitag 11:00 - 19:00
Samstag 13:00 - 19:00

Telefon

+49 30 28884454

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Galerie Weisser Elefant erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Galerie Weisser Elefant senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen
x

Andere Kunstgalerie in Berlin (alles anzeigen)

M.I/mi1glissé Mojavari Gallery Art City People: Creative Space & Craft Coffee GH36 Galerie Gesellschaft Salongalerie »Die Möwe« Dodo Dialogues Jarvis Dooney Galerie Gallery Gudmundsdottir Circle Culture Gallery Michael Reid Berlin Semjon Contemporary Monsterkabinett Kunsthaus Tacheles Kunsthaus Tacheles