Clicky

Tucholsky Buchhandlung

Tucholsky Buchhandlung Buchhandlung in Berlin - Mitte

Die ersten Bayrischen Buchtage in Berlin, u.a. auch in der Tucholsky-Buchhandlung. Das Programmplakat hängt schon im Sch...
26/03/2022
Die ersten „Bayerischen Buchtage“ in Berlin

Die ersten Bayrischen Buchtage in Berlin, u.a. auch in der Tucholsky-Buchhandlung. Das Programmplakat hängt schon im Schaufenster.

Warum nun die ersten „Bayerischen Buchtage“ in Berlin stattfinden.

NEIN zum Krieg!Demokratie und Sozialstaat bewahren – Keine Hochrüstung ins Grundgesetz!Jetzt unterschreiben - Gemeinsam ...
24/03/2022
HET BOЙHE – Nein zum Krieg!

NEIN zum Krieg!
Demokratie und Sozialstaat bewahren – Keine Hochrüstung ins Grundgesetz!

Jetzt unterschreiben - Gemeinsam stoppen wir den Rüstungswahnsinn!

#derappell

Demokratie und Sozialstaat bewahren – Keine Hochrüstung ins Grundgesetz!

Passend zur Lesung mit Thomas Urban - "Verstellen Blick - die ostdeutsche Politik" am Montag, den 21.03. um 19:30 Uhr......
18/03/2022

Passend zur Lesung mit Thomas Urban - "Verstellen Blick - die ostdeutsche Politik" am Montag, den 21.03. um 19:30 Uhr...

Unser Themen-Schaufenster zur Ukraine!

Der Frühling naht und mit ihm rückt die lang ersehnte Lesung mit Irene Sola und ihrem Buch "Singe ich, tanzen die Berge"...
18/03/2022

Der Frühling naht und mit ihm rückt die lang ersehnte Lesung mit Irene Sola und ihrem Buch "Singe ich, tanzen die Berge" in greifbare Nähe 😍

»Singe ich, tanzen die Berge« ist ein Buch von wilder Schönheit, eine Fabel und mystische Symphonie, in der sich die Realität mit Legenden und Aberglauben vermischt.

Gewitterwolken schürfen über den Rücken der Pyrenäen und ein Blitz erschlägt den dichtenden Bauern Domènec, dessen junge Frau Sió mit ihrem Schwiegervater und ihren Kindern allein zurückbleibt. Doch das Leben geht weiter. Teilnahmslos beobachten die Berge das Werden und Vergehen derer, die dort leben.

Die Bayerischen Buchtage! Wir freuen uns drauf ;)
17/03/2022

Die Bayerischen Buchtage! Wir freuen uns drauf ;)

Unsere Empfehlung für den März!
03/03/2022
Buchempfehlung März 2022

Unsere Empfehlung für den März!

Buchtipp des Monats März von Jörg Braunsdorf, mit Kathrin Scheel aus dem Berliner Unternehmen Zeitsprung. Viel Vergnügen!

Grazie Mariasole per la presentazione nella nostra libreria!
26/02/2022

Grazie Mariasole per la presentazione nella nostra libreria!

Unsere schönsten Kinder - und Jugendbücher! #Lesen #Bücher #Empfehlung #Buchhandlung #kiju
18/02/2022
Unsere Top Ten Kinder- und Jugendbuch – Buchhandlung Tucholsky Berlin

Unsere schönsten Kinder - und Jugendbücher!

#Lesen #Bücher #Empfehlung #Buchhandlung #kiju

Unsere Top Ten Kinder- und Jugendbuch Unsere Empfehlungen für Sie! Sein Vater ist weg, einfach so verschwunden. Spurlos. Klar, leicht war es mit ihm schon länger nicht mehr. Nicht umsonst musste Josh die Schule abbrechen, um seinen Vater im Hotel zu unterstützen. So läuft das eben im Familienunt...

Gerade neu: Unsere Top Ten aus dem Bereich der Belletristik#Lesen #Bücher #Buchempfehlungen #Belletristik
18/02/2022
Unsere Top Ten – Belletristik – Buchhandlung Tucholsky Berlin

Gerade neu: Unsere Top Ten aus dem Bereich der Belletristik

#Lesen #Bücher #Buchempfehlungen #Belletristik

Unsere Top Ten – Belletristik Unsere Empfehlungen für Sie! Platz 1 Im Sommer 2018 zieht die alle zehn Jahre stattfindende Wallfahrt zum Revolver Christi so viele Besucher an wie nie zuvor. Ausgestellt ist neben der Reliquie in der Kathedrale auch eine der drei erhaltenen Ikonen des Christus an de...

Vielen Dank liebe Kathrin von Zeitsprung!Lesung mit Mariasole Bianco - Planet OzeanMittwoch, 23.02.22 um 20:00 Uhr hier ...
18/02/2022

Vielen Dank liebe Kathrin von Zeitsprung!

Lesung mit Mariasole Bianco - Planet Ozean
Mittwoch, 23.02.22 um 20:00 Uhr
hier bei uns in der schönen Tucholsky Buchhandlung!

Mit Tucholsky Antimilitarist geworden, es gibt keinen Grund es zu ändern. Mit Wolfgang Borchert gilt, "Sagt nein!"
12/02/2022
Nicole Heesters - Der Graben 1985

Mit Tucholsky Antimilitarist geworden, es gibt keinen Grund es zu ändern. Mit Wolfgang Borchert gilt, "Sagt nein!"

Nicole Heesters - Der Graben 1985(von Kurt Tucholsky, 1890 - 1935)Mutter, wozu hast Du Deinen aufgezogen,Hast Dich zwanzig Jahr' mit ihn gequält?Wozu ist er ...

Wir freuen uns auf euch!
10/02/2022

Wir freuen uns auf euch!

Aitmatows/Menschiks "Djamila"; Louis Aragon: ... die schönste Liebesgeschichte der Welt" steht in Kürze bei uns im Fenst...
04/02/2022

Aitmatows/Menschiks "Djamila"; Louis Aragon: ... die schönste Liebesgeschichte der Welt" steht in Kürze bei uns im Fenster und liegt auf dem Novitätentisch. Vorfreude!

Unser Spielwarenregal - komplett neu bestückt. Jetzt auch mit tollen Puzzeln für Groß und Klein.
04/02/2022

Unser Spielwarenregal - komplett neu bestückt. Jetzt auch mit tollen Puzzeln für Groß und Klein.

04/02/2022

Unsere Buchempfehlung passend zum Monat: "Februar 33 - Der Winter der Literatur." von Uwe Wittstock.

Anfang Dezember sollte der Lesungstermin bei uns sein. Aber klar, Covid & Co. Aber das Buch liegt bei uns und wir freuen...
01/02/2022
Anna Albinus – Revolver Christi

Anfang Dezember sollte der Lesungstermin bei uns sein. Aber klar, Covid & Co. Aber das Buch liegt bei uns und wir freuen uns auf den Termin mit der Autorin, wenn´s wieder geht. Bis dahin, am besten schon mal lesen!

„Doch wenn es not tut, alsbald ist die Kraft mir da,Und nimmer irrend in der zitternden Hand regiertDas Schwert sich selbst, als wär es ein lebendger Geist.“ Mit diesen Worten vergewissert sich Fri…

Lese es gerade, es ist bestellt und passt natürlich in unsere Buchhandlung! Der Bücherfrühling kommt!
01/02/2022

Lese es gerade, es ist bestellt und passt natürlich in unsere Buchhandlung! Der Bücherfrühling kommt!

Buchempfehlung Januar 2022Buchtipp des Monats Januar von Jörg Braunsdorf, mit Kathrin Scheel aus dem Berliner Unternehme...
07/01/2022
Buchempfehlung Januar 2022

Buchempfehlung Januar 2022

Buchtipp des Monats Januar von Jörg Braunsdorf, mit Kathrin Scheel aus dem Berliner Unternehmen Zeitsprung. Viel Vergnügen!

Buchtipp des Monats Januar von Jörg Braunsdorf, mit Kathrin Scheel aus dem Berliner Unternehmen Zeitsprung. Viel Vergnügen!

Wir freuen und sehr über diesen tollen Artikel im Buchreport, über den ersten Spieleabend in unserer schönen Buchhandlun...
06/01/2022
Spielespaß in der Tucholsky-Buchhandlung - buchreport

Wir freuen und sehr über diesen tollen Artikel im Buchreport, über den ersten Spieleabend in unserer schönen Buchhandlung!

#spieleabend #buchhandlung #tucholskybuchhandlung #Spiele #gamesnight #veranstaltung

Jörg Braunsdorf hat sein Sortiment erweitert: Die Tucholsky-Buchhandlung im Herzen Berlins bietet jetzt auch eine Vielzahl an Spielen an. Um das erweiterte Angebot bekannt zu machen, hat Braunsdorf zu einem Spieleabend unter 2G+-Bedingungen eingeladen. ... mehr

Was für ein Verlegerleben. Danke dafür! I libri e le idee vivranno. In questo senso!
20/12/2021

Was für ein Verlegerleben. Danke dafür! I libri e le idee vivranno. In questo senso!

Klaus Wagenbach, 11.07.1930 - 17.12.2021

Kriegskind, älteste Witwe Kafkas, Anarchist und Cavaliere, Radfahrer, Berliner und Italien-Appassionato, Buchhersteller, Lektor, Autorenentdecker, Verlagsgründer, unabhängiger politischer Kopf, wilder Leser und begeisterter Geschichtenerzähler, Kunst-Liebhaber, Freund und Fürsorgender, Rotweintrinker.
Mit 91 Jahren ist am Freitag, den 17. Dezember 2021 Dr. Klaus Wagenbach in Berlin gestorben, begleitet von seiner Familie und umgeben von seinen Büchern.
Seinem Lebensmotto entsprechend werden wir seinen Verlag weiterführen:
„Gewonnen kann durch Trübseligkeit nie etwas werden.“
Verlag Klaus Wagenbach

Einige Minuten mit Fabian LeonhardWir freuen uns heute Fabian Leonhard, Begründer des Trabanten-Verlags und Lyriker, bei...
17/12/2021
Einige Minuten mit Fabian Leonhard

Einige Minuten mit Fabian Leonhard

Wir freuen uns heute Fabian Leonhard, Begründer des Trabanten-Verlags und Lyriker, bei uns begrüßen zu dürfen. Gute Unterhaltung!

#buchhandlung #tucholskybuchhandlung #buchempfehlung #interview #berlin #lesen

Wir freuen uns heute Fabian Leonhard, Begründer des Trabanten-Verlag und Lyriker, bei uns begrüßen zu dürfen. Gute Unterhaltung!

Einige Minuten mit Sascha WendlingWir freuen uns heute Sascha Wendling, selbstständiger Reiseveranstalter; Stadtführer; ...
16/12/2021
Einige Minuten mit Sascha Wendling

Einige Minuten mit Sascha Wendling

Wir freuen uns heute Sascha Wendling, selbstständiger Reiseveranstalter; Stadtführer; Begründer des Goldelse-Verlags und Autor, in unserer Buchhandlung begrüßen zu dürfen. Im Gepäck hat er seinen neuen Bildband „Locktown – die Hauptstadt“. Ein eindrucksvoller Bildband mit rund 95 Fotos der ruhigen Hauptstadt mit Zitaten zum Pandemie-Geschehen.

#Lesen #buchempfehlung #tucholskybuchhandlung #bildband #fotobuch #berlin #berlinfotografie

Wir freuen uns heute Sascha Wendling, selbstständiger Reiseveranstalter; Stadtführer; Begründer des Goldelse-Verlag und Autor, in unserer Buchhandlung begrüß...

Mit Rechten reden? Wenn es sich so entwickelt, nein. Besser, der Staat und die Bevölkerung müssen Grenzen ziehen.
15/12/2021
Gewaltbereite Netzwerke im Osten: Aufgeilen am schwachen Staat

Mit Rechten reden? Wenn es sich so entwickelt, nein. Besser, der Staat und die Bevölkerung müssen Grenzen ziehen.

In Ostdeutschland erstarkt der Rechtsextremismus nicht wegen Impfpflichtdebatten. Sondern weil der Staat ihn verharmlost und sich zurückzieht.

Einige Minuten lesen und Gedanken zulassen, was Europa, was die Regierung, was wir tun müssen. Die Tat nach den Gedanken...
15/12/2021
Frauen in Afghanistan: "Alles, was ich fühle, ist eine tiefe Ohnmacht"

Einige Minuten lesen und Gedanken zulassen, was Europa, was die Regierung, was wir tun müssen. Die Tat nach den Gedanken aufnehmen.

Wo ein Restaurantbesuch bereits als Verbrechen gilt: Unsere afghanische Autorin, deren Identität wir schützen, beschreibt ihr Leben in Kabul unter den Taliban.

Tolles Gespräch über den Podcast zu der wunderschönen Buchreihe NATURKUNDEN vom Matthes & Seitz Verlag
12/12/2021
NATURerKUNDEN: Der neue Podcast vom Verlag Matthes und Seitz

Tolles Gespräch über den Podcast zu der wunderschönen Buchreihe NATURKUNDEN vom Matthes & Seitz Verlag

Jedes Jahr drängen knapp 100.000 deutschsprachige Bücher auf den Markt. Das "Lesart"-Team lässt sich von der Flut der Neuerscheinungen nicht überrollen, sondern reitet die Welle: Romane, Sachbücher oder Kinderbücher, Comics, Klassiker und Kochbücher. Wir wählen aus. Und wir sprechen darüber...

Unsere Büchertipps zu Weihnachten!
10/12/2021
Unsere Bücher Tipps zu Weihnachten 2021

Unsere Büchertipps zu Weihnachten!

Unsere Bücher Tipps zu Weihnachten 2021 Von Jörg Braunsdorf 09.12.2021 (Jörg Braunsdorf von der TUCHOLSKY BUCHHANDLUNG in Berlin-Mitte gibt Euch die besten Bücher Tipps zum Verschenken an Weihnachten – oder […]

Buchempfehlung für den Dezember 2021Diesen Monat wollen wir euch das Buch „vier,fünf,sechs“ von Pieke Biermann empfehlen...
09/12/2021
Buchempfehlung Dezember 2021

Buchempfehlung für den Dezember 2021

Diesen Monat wollen wir euch das Buch „vier,fünf,sechs“ von Pieke Biermann empfehlen. Ein Berlin-Krimi mit Berliner Schnauze und Berliner Herz!

Buchtipp des Monats Dezember von Jörg Braunsdorf, mit Kathrin Scheel aus dem Berliner Unternehmen Zeitsprung. Viel Vergnügen!

08/12/2021
Der Verlag edition foto.Tapeta ist Garant für wichtige literarische und politische Bücher zu Osteuropa. Jetzt "Die Farbe...
08/12/2021
Mikola Dziadok: Blogger demaskiert die weissrussische Diktatur

Der Verlag edition foto.Tapeta ist Garant für wichtige literarische und politische Bücher zu Osteuropa. Jetzt "Die Farben einer Parallelenwelt". Natürlich bei uns im Sortiment.

Der weissrussische Journalist Mikola Dziadok hat mit einem Erfahrungsbericht das Strafsystem der Lukaschenko-Diktatur einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht. Jetzt sitzt er erneut im Gefängnis.

Liebe Alle, es ist leider so. Die Veranstaltung am kommenden Mittwoch mit Anna Albinus fällt leider aus. Wir erhoffen un...
29/11/2021

Liebe Alle, es ist leider so. Die Veranstaltung am kommenden Mittwoch mit Anna Albinus fällt leider aus. Wir erhoffen uns einen Termin im neuen Jahr - vediamo.

Hätte, hätte ... Corona.
Wir hätten die erste Lesung mit der Debütpreisträgerin des Österreichischen Buchpreises in Berlin erlebt ... Wir hätten Anna Albinus zum ersten Mal in Berlin begrüßt ... Wir hätten uns alle in der Tucholsky Buchhandlung getroffen ... Stattdessen müssen wir die Lesung aus dem REVOLVER CHRISTI, die für den kommenden Mittwoch geplant war, absagen. Müssen wir was zu den Gründen sagen?
Das Buch aber können Sie auch so lesen: http://www.edition-fototapeta.eu/revolver-christi
Jetzt auch als Hörbuch: https://der-diwan.de/albinus-revolver-christi/

Vorfreude auf die Lesung mit Anna Albinus, es moderiert Andreas Rostek.
29/11/2021

Vorfreude auf die Lesung mit Anna Albinus, es moderiert Andreas Rostek.

Anna Albinus in Berlin - unsere Autorin liest in der Tucholsky Buchhandlung aus REVOLVER CHRISTI - am kommenden Mittwoch:

Wir freuen uns heute Birgit Schmitz - Verlegerin und Mitbegründerin des TOC Publishing Verlags- bei uns begrüßen zu dürf...
23/11/2021
Einige Minuten mit Birgit Schmitz

Wir freuen uns heute Birgit Schmitz - Verlegerin und Mitbegründerin des TOC Publishing Verlags- bei uns begrüßen zu dürfen.

Ihre Ausgangsidee: die besten Bücher der Gegenwart in der bestmöglichen Qualität zu verlegen, eine Hommage an das Druckhandwerk und die Schönheit der Buchkunst.

#Lesen #buchempfehlung #tucholskybuchhandlung #bücher

Wir freuen uns heute Birgit Schmitz - Verlegerin und Mitbegründerin des TOC Publishing Verlags- bei uns begrüßen zu dürfen. Ihre Ausgangsidee: die besten Büc...

Wir haben uns sehr über den Besuch von Katja Kipping - ehemalige Parteivorsitzende der Linken und Bundestagsabgeordnete ...
18/11/2021

Wir haben uns sehr über den Besuch von Katja Kipping - ehemalige Parteivorsitzende der Linken und Bundestagsabgeordnete - gefreut.

Zu Beginn der neuen Legislaturperiode war sie bei uns in der Buchhandlung und wurde eine Stunde lang bezüglich ihrer literarischen Vorlieben interviewt. Das Interview ist Teil einer Mini -Doku- Serie über 8 MdB's die im Januar bei ARD zu sehen sein wird.

Katja Kipping

Morgen Abend, Donnerstag, 18.30 im Haus für Demokratie und Menschenrechte. Lesung von Joerg-Uwe Albig. Klasse Romane, ge...
17/11/2021

Morgen Abend, Donnerstag, 18.30 im Haus für Demokratie und Menschenrechte. Lesung von Joerg-Uwe Albig. Klasse Romane, gerade im Schaufenster, morgen Abend auf dem Büchertisch bei der Lesung.

Morgen findet die nächste Literaturveranstaltung in unserem Haus in der Reihe "Literatur jenseits der Grenzen" gemeinsam mit der Kurt Tucholsky-Buchhandlung statt. Diese haben unser Plakat auch an prominenter Stelle im Schaufenster hängen.

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der 2-G+-Regel statt. Schnelltest stellen wir gerne zur Verfügung.

Danke Sven Giegold für die Nachricht + danke den NGO´s für die Initiative!
16/11/2021

Danke Sven Giegold für die Nachricht + danke den NGO´s für die Initiative!

Adresse

Tucholskystraße 47
Berlin
10117

Öffnungszeiten

Montag 11:00 - 19:00
Dienstag 11:00 - 19:00
Mittwoch 11:00 - 19:00
Donnerstag 11:00 - 19:00
Freitag 11:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 19:00

Telefon

030-27 57 76 63

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Tucholsky Buchhandlung erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Tucholsky Buchhandlung senden:

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Leider leider muss nun auch unsere nächste Lesung mit Anna Albinus ausfallen. Wir halten euch auf dem Laufenden ❤ Eure Hotlist ❤🔥 Tucholsky Buchhandlung Edition Fototapeta
Tucholsky Buchhandlung
Ein wunderschönes Spreeverlage-Schaufenster hat uns die Tucholsky Buchhandlung geschenkt, vielen Dank!! 😍 Guck mal dort vorbei, es gibt was zu gewinnen! Und wenn Ihr uns persönlich kennenlernen möchtet: am nächsten Samstag, 4. September, gehen wir dort vor Anker ⚓️ - kommt uns besuchen, wir freuen uns auf Euch! 😘 Mit Kindermann Verlag Berlin, Schaltzeit Verlag @ultramar_media aka Fred - Archäologische Abenteuer #spreeverlage #besonderekinderbücherausberlin #ultramarmedia #schaltzeitverlag #kindermannverlag #berlinerkooperation #lesenverbindet #kinderbücher #bilderbücher #hörbücher #Spreeverlageunterwegs #SpreeverlageSchaufenster #lesenistverreisenimkopf #verreisenimkopf
Poetisch, spannend, italienisch - eine Geschichte aus Italien, die sofort Lust auf's Lesen macht. Jörg Braunsdorf aus der Tucholsky Buchhandlung stellt heute diesen wunderbaren Roman von Roberto Ando für Dich vor. Unbedingt anschauen, Buch besorgen, Lesen und genießen! Ich wünsche Dir ein wunderbares Wochenende! P.S.: #buylocal. Du kannst Dir das Buch bei Deinem Buchhändler um die Ecke besorgen oder Du bestellst es direkt in der Berliner Tucholsky Buchhandlung, dann schickt Herr Braunsdorf es direkt zu Dir nach Hause. Den Link dazu findest Du im ersten Kommentar unter diesem Post.
Unser Autor Uwe Rada war in der tollen Tucholsky Buchhandlung zu Gast! Er erzählt zu den persönlichen Hintergründen seines neuen Buches »Siehdichum«. Seine Berichte machen Lust, diese bis jetzt noch unbeschriebene Region zu entdecken. »Siehdichum« kein klassischer Reiseführer, kein klassisches Heimatbuch, sondern etwas ganz wunderbares dazwischen. Abgerundet wird der Text durch die beeindruckenden Fotografien von Inka Schwand. https://www.youtube.com/watch?v=-PGq5g7aN0M&ab_channel=TucholskyBuchhandlungBerlin
Wir feiern das ganze Frühjahr das Jubiläum der »Lieblingsbücher«-Reihe von Kat Menschik und freuen uns, dass die Tucholsky Buchhandlung mit uns feiert. Seht euch dieses wunderbare Schaufenster an. 🥰 Mit diesen schönen Aussichten einen schönen Start ins Wochenende! ☀️
Vielen Dank an Jörg Braunsdorf von der Tucholsky Buchhandlung! "Die Tsantsa-Memoiren" von Jan Koneffke ist seine Buchempfehlung des Monats Juni. Sein Buchtipp ist wiederum unsere Videoempfehlung des Tages!
Auch die Tucholsky Buchhandlung feiert den #bücherfrühlingbb21 mit uns! Neben der schönen Auswahl unserer Bücher im Schaufenster gibt es hier auch noch etwas zu Entdecken: das Lesezeichengewinnspiel! Wir drücken allen Teilnehmenden die Daumen! Vielen Dank für dieses liebevoll gestaltete Schaufenster 🥰
Die Auslage der Tucholsky Buchhandlung in Berlin Mitte.
Die Bombe, die uns töten sollte - Image Bernd Rausch Klaus Gietinger im nd.DerTag: Bombe ist nicht gleich Bombe – „Die Bombe, die uns töten sollte“ Image Wahlkampfplakat 1990, Linkmon99e Liste - PDS Saarland Die politisch Verantwortlichen und die beiden Massenmedien im Saarland* verweigern auch 30 Jahre nach dem versuchten Attentat auf das Wahlkampfbüro der Linke Liste/PDS in Saarbrücken, bei dem bis zu 35 Personen ermordet werden sollten, jegliche Aufklärung. Josef Reindl trägt diesem Umstand Rechnung und titelt seinen Beitrag in den „Saarbrücker Hefte 122“: „Braunland oder wie ich lernte, dass Bombe nicht gleich Bombe ist“. Klaus Gietinger in der Tageszeitung „nd.DER TAG“ (11.2 2021): Die braune Bombe - Bernd Rausch über ein Attentat - Er hat vor 30 Jahren, obwohl Sponti, den Wahlkampf der PDS in Saarbrücken geleitet. Er wollte etwas verändern. Als er die Treppe vor dem PDS Büro reinigte, fiel ihm ein rechteckiges Päckchen auf. Einem Lkw-Fahrer, der gerade zufällig Wahlkampfmaterial anlieferte und den er vom Alter her als jemanden einschätzte, der»gedient«hatte, zeigte er das Paket. Der Mann nahm sofort Reißaus. Bernd Rausch gelang es mit Mühe, den Mann einzuholen. Das sei eine Bombe, schrie dieser. Und so war es. Wenige Minuten vor der Explosion konnte sie entschärft werden. … Erst jetzt, drei Jahrzehnte nach der Tat, macht sich Rausch daran seinen Horrortrip zu verarbeiten. In einem Buch. Doch das Buch geht nicht allein um diese Bombe. Rausch weitet den Blick, schaut auf die rechte Szene im Saarland, die sich seitdem sprunghaft entwickelt hatte, es gab zahlreiche Brandanschläge in Völklingen und Saarlouis. Samuel Yeboah wurde dabei ermordet. Und was tat die Polizei, der Verfassungsschutz und die Bundesanwaltschaft? Man ermittelte wieder schlampig und stellte alsbald das Verfahren ein. 1999, vor gut 20 Jahren, geht eine Bombe hoch in der Volkshochschule Saarbrücken, zerstört die Räume, beschädigt die angrenzende Kirche schwer und warum? Dort gab es die Ausstellung „Verbrechen der Wehrmacht“, gegen die z. B. Ministerpräsident Peter Müller (CDU), heute Verfassungsrichter, gehetzt hatte, die Saarbrücker Zeitung unzählige Leserbriefe im NS-Ton hatte abdrucken lassen. Und wieder wurde kein Täter gefunden, wurden die Bomben nicht verglichen, schlampig ermittelt. …. Und Rausch weitet den Blick erneut, springt von der Saar ins „Reich“. Rausch geht zurück ins Jahr 1980, nach München zum schlimmsten Terrorakt Deutschlands nach dem Krieg …. Und Rausch wandert weiter, zu den Anschlägen der NSU, immer weiter, nach Hanau, nach Halle, bis hin zum Mord an Walter Lübcke (CDU). Fast überall wird schlecht ermittelt, meist vom Einzeltäter gesprochen, oft werden die Opfer als Täter verhöhnt (NSU). Nirgends wird der Zusammenhang wirklich aufgedeckt. Rausch legt den Finger in die Wunde: Nicht nur Nachlässigkeit, nicht nur Unfähigkeit, hat diese Taten unaufgeklärt gelassen. Der Staatsapparat ist selbst verwickelt darin, mal mehr, mal weniger. … Man muss nicht jeder Vermutung Rauschs folgen, beunruhigend ist das Buch allemal und lesenswert. ... Die braune Bombe aber liegt, wie im Traum, immer noch unter der Treppe. Denn niemand – nicht einmal die Saar-Linke - will wissen, wo sie herkam. … Bernd Rausch, Die Bombe die uns töten sollte, Saarbrücken 2020, 200 Seiten, 14,90 Euro. B.Rausch: Der saarländischen Generalstaatsanwaltschaft und den zuständigen Polizeibehörden habe ich im Herbst 2020, die uns als Nebenkläger 1993 zur Verfügung gestellten Ermittlungsakten „Versuchter Sprengstoffanschlag z. N. der PDS-Geschäftsstelle“ übergeben. Beide Behörden verfügten nicht mehr über die Unterlagen, obwohl das begangene Verbrechen nicht verjährt. Mein Anliegen – Liest das Buch - Helft Öffentlichkeit herzustellen und unterstützt das Buch und den Film. http://www.ausstellung-rausch.de/1_Bomben.../Rausch_Mao.htm *Saarbrücker Zeitung, Saarländischer Rundfunk Die Buchrezension von Klaus Gietinger im nd.derTag http://www.ausstellung-rausch.de/1_Bomben_Buch/nd.htm Der Film zum Buch https://www.youtube.com/watch?v=kUy97waaWfo
"Ich garantiere Ihnen eine wunderbare Lesezeit!" Jörg Braunsdorf von der Tucholsky Buchhandlung empfiehlt Linus Reichlins neuen Roman "Señor Herreras blühende Intuition" in seinem Buchtipp des Monats. Besonders freuen wir uns, dass er auf https://kultur24-berlin.de/die-buecher-tipps-im-maerz-2021/ zusätzlich auch noch "Ein Stadtmensch im Wald" als Buchtipp vorstellt!
Der neue Roman "Señor Herreras blühende Intuition" von Linus Reichlin hat seit seinem Erscheinen im Februar schon viele Leserinnen und -leser begeistert. Lieblingsstellen, Eindrücke und vor allem Lachmomente haben wir in einem Leseeindruck-Video zusammengetragen. Sogar eine mysteriöse Stimme aus dem Buch schaltet sich überraschend dazu... Wir danken Undine Griebel, Tina Kemnitz, Birgit Jürgens, Olia Keilbach, Jörg Braunsdorf aus der Tucholsky Buchhandlung, Anna Strittmatter und Eike Schmitz für ihre Worte und Videobeiträge!