andreasgoerss.art

andreasgoerss.art Andreas Görß

www.instagram.com/andreasgoerss

| smartphone photography only |
| blackandwithe | Hallo, ich bin Andreas und immer auf der Suche nach neuen Motiven, Inspirationen und freue mich über neue Kontakte die diese Leidenschaft teilen.

Das Teilen meiner Fotos ist immer erlaubt und erwünscht.

Wie gewohnt öffnen

Schlossplatz 1, Campus der ESMT Berlin, in der historischen Mitte der Stadt direkt gegenüber dem ehemaligen Stadtschloss...
03/09/2021

Schlossplatz 1, Campus der ESMT Berlin, in der historischen Mitte der Stadt direkt gegenüber dem ehemaligen Stadtschloss. Das Gebäude besticht durch seine charakteristische Fassade, aufwändig verlegte lederbezogene Holzvertäfelungen, Meißner Porzellanfliesen und Glasmalereien in den großzügigen Innenräumen.

Erbaut im Stil der Moderne von 1962 bis 1964 unter der Leitung der Architekten Roland Korn und Hans Erich Bogatzky. Es wurde als Staatsratsgebäude der DDR genutzt. Von 1999 bis 2001 diente das Gebäude als Bundeskanzleramt und wurde von 2003 bis 2005 für die neue Nutzung als Campus für 36 Millionen Euro umfassend saniert.

Die ESMT Berlin ist die bestplatzierte Wirtschaftshochschule in Deutschland und die erste und einzige deutsche Wirtschaftshochschule in den europäischen Top 10. Mitarbeiter der ESMT bieten monatlich Führungen durch das ehemalige Staatsratsgebäude an. ♡

visitBerlin Berlin Fotografie #berlinmitte

Schlossplatz 1, Campus der ESMT Berlin, in der historischen Mitte der Stadt direkt gegenüber dem ehemaligen Stadtschloss. Das Gebäude besticht durch seine charakteristische Fassade, aufwändig verlegte lederbezogene Holzvertäfelungen, Meißner Porzellanfliesen und Glasmalereien in den großzügigen Innenräumen.

Erbaut im Stil der Moderne von 1962 bis 1964 unter der Leitung der Architekten Roland Korn und Hans Erich Bogatzky. Es wurde als Staatsratsgebäude der DDR genutzt. Von 1999 bis 2001 diente das Gebäude als Bundeskanzleramt und wurde von 2003 bis 2005 für die neue Nutzung als Campus für 36 Millionen Euro umfassend saniert.

Die ESMT Berlin ist die bestplatzierte Wirtschaftshochschule in Deutschland und die erste und einzige deutsche Wirtschaftshochschule in den europäischen Top 10. Mitarbeiter der ESMT bieten monatlich Führungen durch das ehemalige Staatsratsgebäude an. ♡

visitBerlin Berlin Fotografie #berlinmitte

Das EASTON HOUSE Berlin verfügt über ein prächtiges Atrium. Das gläserne Oberlicht spannt sich 26 Meter über den Zylinde...
01/09/2021

Das EASTON HOUSE Berlin verfügt über ein prächtiges Atrium. Das gläserne Oberlicht spannt sich 26 Meter über den Zylinder - ein heller Ort der Begegnung und des Austauschs in Berlins jungem Szenekiez.

Das bisher umfangreichste Umbau- und Sanierungsprojekt befindet sich direkt am Ostbahnhof, dem drittgrößten Bahnhof Berlins, und trägt damit zum neuen städtebaulichen Gesamtbild des Kiezes bei. Im Jahr 2016 hat Art-Invest Real Estate das ehemalige City Carré I am Ostbahnhof gekauft. Das Unternehmen investierte 50 Millionen in das siebenstöckige Gebäude.

An der Fassade des ehemaligen City Carré I am Ostbahnhof steht nun das Easton House. 2016 kaufte Art-Invest Real Estate das Büro-, Gewerbe- und Hotelensemble. Das Unternehmen investierte 50 Millionen in das siebenstöckige Gebäude. ♡

Das EASTON HOUSE Berlin verfügt über ein prächtiges Atrium. Das gläserne Oberlicht spannt sich 26 Meter über den Zylinder - ein heller Ort der Begegnung und des Austauschs in Berlins jungem Szenekiez.

Das bisher umfangreichste Umbau- und Sanierungsprojekt befindet sich direkt am Ostbahnhof, dem drittgrößten Bahnhof Berlins, und trägt damit zum neuen städtebaulichen Gesamtbild des Kiezes bei. Im Jahr 2016 hat Art-Invest Real Estate das ehemalige City Carré I am Ostbahnhof gekauft. Das Unternehmen investierte 50 Millionen in das siebenstöckige Gebäude.

An der Fassade des ehemaligen City Carré I am Ostbahnhof steht nun das Easton House. 2016 kaufte Art-Invest Real Estate das Büro-, Gewerbe- und Hotelensemble. Das Unternehmen investierte 50 Millionen in das siebenstöckige Gebäude. ♡

Licht ins Dunkel bringen - das war das Motto von Jasper Architects und Gewers Pudewill für das neue UP! Berlin. Das ehem...
31/08/2021

Licht ins Dunkel bringen - das war das Motto von Jasper Architects und Gewers Pudewill für das neue UP! Berlin. Das ehemals nach innen gerichtete Einkaufszentrum wurde in ein nach außen gerichtetes Zentrum für Produktivität, Kreativität und Gemeinschaft verwandelt.

Die Rücksprünge an allen vier Fassaden und die strategische Terrassierung der Geschosse schaffen weiteren Zugang zu Licht und optimieren den Blick auf die Umgebung.

Die mit hochwertigem Glas umhüllten Fassaden sind an allen Seiten mit monumentalen, teilweise keilförmigen Einschnitten über die gesamte Höhe geöffnet. Durch diesen radikalen Eingriff entstehen vier spektakuläre Canyons mit begrünten Terrassen, die Licht und Luft in die neuen Bürolofts strömen lassen. ♡

Licht ins Dunkel bringen - das war das Motto von Jasper Architects und Gewers Pudewill für das neue UP! Berlin. Das ehemals nach innen gerichtete Einkaufszentrum wurde in ein nach außen gerichtetes Zentrum für Produktivität, Kreativität und Gemeinschaft verwandelt.

Die Rücksprünge an allen vier Fassaden und die strategische Terrassierung der Geschosse schaffen weiteren Zugang zu Licht und optimieren den Blick auf die Umgebung.

Die mit hochwertigem Glas umhüllten Fassaden sind an allen Seiten mit monumentalen, teilweise keilförmigen Einschnitten über die gesamte Höhe geöffnet. Durch diesen radikalen Eingriff entstehen vier spektakuläre Canyons mit begrünten Terrassen, die Licht und Luft in die neuen Bürolofts strömen lassen. ♡

Guten Morgen und einen guten Start in die neue Woche.visitBerlin visitBerlin Berlin - Tag & Nacht Berlin – the place to ...
30/08/2021

Guten Morgen und einen guten Start in die neue Woche.

visitBerlin visitBerlin Berlin - Tag & Nacht Berlin – the place to be

Guten Morgen und einen guten Start in die neue Woche.

visitBerlin visitBerlin Berlin - Tag & Nacht Berlin – the place to be

Die James-Simon-Galerie ist das neue Eingangsgebäude und Besucherzentrum auf der Berliner Museumsinsel. Sie wurde nach J...
29/08/2021

Die James-Simon-Galerie ist das neue Eingangsgebäude und Besucherzentrum auf der Berliner Museumsinsel. Sie wurde nach James Simon (1851-1932) benannt, einem der wichtigsten Mäzene der Staatlichen Museen zu Berlin. Das Gebäude ist Teil des Masterplans für die Museumsinsel, der 1999 verabschiedet wurde, um das UNESCO-Welterbe zu erhalten und gleichzeitig in einen zeitgemäßen Museumskomplex zu verwandeln. Der Entwurf für das neue Gebäude stammt von David Chipperfield Architects.

Euch einen tollen Sonntag ♡

visitBerlin Berlin Fotografie Staatliche Museen zu Berlin

Die James-Simon-Galerie ist das neue Eingangsgebäude und Besucherzentrum auf der Berliner Museumsinsel. Sie wurde nach James Simon (1851-1932) benannt, einem der wichtigsten Mäzene der Staatlichen Museen zu Berlin. Das Gebäude ist Teil des Masterplans für die Museumsinsel, der 1999 verabschiedet wurde, um das UNESCO-Welterbe zu erhalten und gleichzeitig in einen zeitgemäßen Museumskomplex zu verwandeln. Der Entwurf für das neue Gebäude stammt von David Chipperfield Architects.

Euch einen tollen Sonntag ♡

visitBerlin Berlin Fotografie Staatliche Museen zu Berlin

Der Gebäudekomplex der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Berliner Polizei spiegelt die deutsche u...
28/08/2021

Der Gebäudekomplex der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Berliner Polizei spiegelt die deutsche und Berliner Geschichte in besonderer Weise wider. Zu DDR-Zeiten war er Präsidium der Volkspolizei und Untersuchungshaftanstalt sowie Hauptquartier für den Bau der Mauer.

1930/1931 wurde nach Plänen des Architekten Philipp Schaefer das damals größte Bürogebäude Berlins errichtet.

1945 Einzug der Polizei - 1949 Bau des Polizeigefängnisses an der Stelle eines kriegszerstörten Flügels amerikanischer Bauart. Sechs Stockwerke mit Fluren führen um einen Innenschacht, der bis zum Glasdach reicht, von dem aus die Zellen betreten werden können.

Das ehemalige Untergrundgefängnis Keibelstraße ist seit Februar 2019 ein Lernort für Schülerinnen und Schüler. Das pädagogische Konzept zielt auf eine intensive Auseinandersetzung mit der Geschichte des Ortes, aber auch mit der DDR-Geschichte und der deutsch-deutschen Geschichte.

schönes Wochenende für Euch ♡

#berlincity Berlin Fotografie visitBerlin

Der Gebäudekomplex der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Berliner Polizei spiegelt die deutsche und Berliner Geschichte in besonderer Weise wider. Zu DDR-Zeiten war er Präsidium der Volkspolizei und Untersuchungshaftanstalt sowie Hauptquartier für den Bau der Mauer.

1930/1931 wurde nach Plänen des Architekten Philipp Schaefer das damals größte Bürogebäude Berlins errichtet.

1945 Einzug der Polizei - 1949 Bau des Polizeigefängnisses an der Stelle eines kriegszerstörten Flügels amerikanischer Bauart. Sechs Stockwerke mit Fluren führen um einen Innenschacht, der bis zum Glasdach reicht, von dem aus die Zellen betreten werden können.

Das ehemalige Untergrundgefängnis Keibelstraße ist seit Februar 2019 ein Lernort für Schülerinnen und Schüler. Das pädagogische Konzept zielt auf eine intensive Auseinandersetzung mit der Geschichte des Ortes, aber auch mit der DDR-Geschichte und der deutsch-deutschen Geschichte.

schönes Wochenende für Euch ♡

#berlincity Berlin Fotografie visitBerlin

Die Vorteile der Wendeltreppe wurden schon vor vielen Jahrhunderten erkannt. Die Vorteile sind vor allem in der Verteidi...
27/08/2021

Die Vorteile der Wendeltreppe wurden schon vor vielen Jahrhunderten erkannt. Die Vorteile sind vor allem in der Verteidigung zu finden. Für Angreifer von Festungen war es äußerst schwierig, sie zu erklimmen.

Die Korkenzieherform ist nicht die einzige Variante - schon im Mittelalter gab es Ausnahmen. Treppen können verschiedene Wendelungen und viele andere einzigartige Formen haben. Ein Sonderfall unter den Wendeltreppen sind die sogenannten "Spindeltreppen". Spindeltreppen winden sich in der Regel um eine tragende Säule. Der Vollständigkeit halber sei auch die zweiläufige Spindeltreppe erwähnt - hier sind die Ein- und Ausgänge der Treppenarme um 180 Grad versetzt. Leonardo da Vinci gilt als Erfinder der zweiläufigen Spindeltreppe.

Im Laufe der Zeit setzte sich diese Form immer mehr durch. In einem offenen Raum und mit ausreichend Platz sehen die Spindeltreppen einmalig schön aus. Sie sind sehr ästhetisch und heute auch ein Zeichen von Luxus.

Was mich an Wendeltreppen so fasziniert - zum einen sind es die Formen, die altmodischen Geländer aber auch die Modernität - zum anderen und vor allem - die Stimmung - wie hier auf dem Foto - das Zusammenspiel von Form, Material und der wunderbaren Lichtstimmung.

#Happy Friday ♡

Die Vorteile der Wendeltreppe wurden schon vor vielen Jahrhunderten erkannt. Die Vorteile sind vor allem in der Verteidigung zu finden. Für Angreifer von Festungen war es äußerst schwierig, sie zu erklimmen.

Die Korkenzieherform ist nicht die einzige Variante - schon im Mittelalter gab es Ausnahmen. Treppen können verschiedene Wendelungen und viele andere einzigartige Formen haben. Ein Sonderfall unter den Wendeltreppen sind die sogenannten "Spindeltreppen". Spindeltreppen winden sich in der Regel um eine tragende Säule. Der Vollständigkeit halber sei auch die zweiläufige Spindeltreppe erwähnt - hier sind die Ein- und Ausgänge der Treppenarme um 180 Grad versetzt. Leonardo da Vinci gilt als Erfinder der zweiläufigen Spindeltreppe.

Im Laufe der Zeit setzte sich diese Form immer mehr durch. In einem offenen Raum und mit ausreichend Platz sehen die Spindeltreppen einmalig schön aus. Sie sind sehr ästhetisch und heute auch ein Zeichen von Luxus.

Was mich an Wendeltreppen so fasziniert - zum einen sind es die Formen, die altmodischen Geländer aber auch die Modernität - zum anderen und vor allem - die Stimmung - wie hier auf dem Foto - das Zusammenspiel von Form, Material und der wunderbaren Lichtstimmung.

#Happy Friday ♡

Guten Morgen - habt einen schönen Tag und lasst euch nicht vom Wetter stressen. ♡
26/08/2021

Guten Morgen - habt einen schönen Tag und lasst euch nicht vom Wetter stressen. ♡

Guten Morgen - habt einen schönen Tag und lasst euch nicht vom Wetter stressen. ♡

Die Situation am Bahnhof Alexanderplatz hat sich zugespitzt 😉 Der Durchgangsbahnhof in Berlin Mitte ist einer der Metrop...
25/08/2021

Die Situation am Bahnhof Alexanderplatz hat sich zugespitzt 😉 Der Durchgangsbahnhof in Berlin Mitte ist einer der Metropolenbahnhöfe. Im Jahr 2019 stiegen hier täglich mehr als 152.000 Fahrgäste ein und aus. S-Bahn, U-Bahn, DB Bahn sowie Straßenbahn und Bus kommen hier zusammen.

Durch seine Lage am Berliner Fernsehturm und dem Einkaufszentrum Alexa sowie die Nähe zur Museumsinsel, dem Nikolaiviertel und dem Roten Rathaus ist er auch ein beliebter Ausgangspunkt für Touristen.

Für die ab 1875 gebaute Berliner Stadtbahn errichteten Bauherren zwischen 1881 und 1882 nach Entwürfen des Architekten Johann Eduard Jacobsthal das Bahnhofsgebäude auf dem aufgeschütteten Königsgraben. Bereits im Februar 1882 hielten die ersten Züge der Berliner Stadtbahn am Bahnhof Alexanderplatz, drei Monate später die Fernzüge.

Nach der politischen Wende plante der Berliner Senat erneut eine Neugestaltung des Bahnhofs und der Stadtbahnbögen. Die Architekten Robert Paul Niess und Rebecca Chestnutt entwarfen für den Umbau ein Konzept der "Architektur der Zeitschichten". Damit sollten Abschnitte der verschiedenen Entwicklungsphasen des Bahnhofs erhalten bzw. sichtbar gemacht werden. Der Umbau dauerte von 1995 bis 1998.

#berlin #berlincity Berlin Fotografie visitBerlin

Die Situation am Bahnhof Alexanderplatz hat sich zugespitzt 😉 Der Durchgangsbahnhof in Berlin Mitte ist einer der Metropolenbahnhöfe. Im Jahr 2019 stiegen hier täglich mehr als 152.000 Fahrgäste ein und aus. S-Bahn, U-Bahn, DB Bahn sowie Straßenbahn und Bus kommen hier zusammen.

Durch seine Lage am Berliner Fernsehturm und dem Einkaufszentrum Alexa sowie die Nähe zur Museumsinsel, dem Nikolaiviertel und dem Roten Rathaus ist er auch ein beliebter Ausgangspunkt für Touristen.

Für die ab 1875 gebaute Berliner Stadtbahn errichteten Bauherren zwischen 1881 und 1882 nach Entwürfen des Architekten Johann Eduard Jacobsthal das Bahnhofsgebäude auf dem aufgeschütteten Königsgraben. Bereits im Februar 1882 hielten die ersten Züge der Berliner Stadtbahn am Bahnhof Alexanderplatz, drei Monate später die Fernzüge.

Nach der politischen Wende plante der Berliner Senat erneut eine Neugestaltung des Bahnhofs und der Stadtbahnbögen. Die Architekten Robert Paul Niess und Rebecca Chestnutt entwarfen für den Umbau ein Konzept der "Architektur der Zeitschichten". Damit sollten Abschnitte der verschiedenen Entwicklungsphasen des Bahnhofs erhalten bzw. sichtbar gemacht werden. Der Umbau dauerte von 1995 bis 1998.

#berlin #berlincity Berlin Fotografie visitBerlin

Der Fernbahnhof Berlin-Spandau gehört zu den ambitionierten Bahnhofsneubauten, die im Zuge der neuen Hochgeschwindigkeit...
24/08/2021

Der Fernbahnhof Berlin-Spandau gehört zu den ambitionierten Bahnhofsneubauten, die im Zuge der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecken entstanden sind.

Ein gläserner Palast empfängt die Reisenden des Nah- und Fernverkehrs in Spandau. Mit einer Länge von 432 Metern ist der Bahnhof Berlin-Spandau der längste überdachte Bahnhof in Deutschland. 20.000 m² Glasfläche überspannen die Bahnsteige. Bei dem Glasdach handelt es sich nicht um eine starre Konstruktion. Alle Glaselemente sind freitragend in einem gitterförmigen Netz aus Edelstahl aufgehängt.

Der heutige Bahnhof Berlin-Spandau wurde zwischen 1996 und 1998 bei laufendem Bahnbetrieb errichtet. Die Baukosten betrugen 4,5 Millionen Euro. Die Pläne für den "kleinen Zwillingsbruder" des Berliner Hauptbahnhofs stammen von den Architekten Gerkan, Marg und Partner.

Deutsche Bahn Konzern Deutsche Bahn Personenverkehr

Der Fernbahnhof Berlin-Spandau gehört zu den ambitionierten Bahnhofsneubauten, die im Zuge der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecken entstanden sind.

Ein gläserner Palast empfängt die Reisenden des Nah- und Fernverkehrs in Spandau. Mit einer Länge von 432 Metern ist der Bahnhof Berlin-Spandau der längste überdachte Bahnhof in Deutschland. 20.000 m² Glasfläche überspannen die Bahnsteige. Bei dem Glasdach handelt es sich nicht um eine starre Konstruktion. Alle Glaselemente sind freitragend in einem gitterförmigen Netz aus Edelstahl aufgehängt.

Der heutige Bahnhof Berlin-Spandau wurde zwischen 1996 und 1998 bei laufendem Bahnbetrieb errichtet. Die Baukosten betrugen 4,5 Millionen Euro. Die Pläne für den "kleinen Zwillingsbruder" des Berliner Hauptbahnhofs stammen von den Architekten Gerkan, Marg und Partner.

Deutsche Bahn Konzern Deutsche Bahn Personenverkehr

Das Soho House Berlin hat eine bemerkenswerte Geschichte und ist Symbol für einige der ereignisreichsten Jahrzehnte in d...
23/08/2021

Das Soho House Berlin hat eine bemerkenswerte Geschichte und ist Symbol für einige der ereignisreichsten Jahrzehnte in der Entwicklung der Mega-Metropole.

Im Jahr 1996 erhielt eine jüdische Erbengemeinschaft ihr Grundstück in der Torstraße zurück. 1. Billige Pläne von Berliner Investoren fanden keine Abnehmer. Deshalb boten die Erben den Komplex weltweit zum Verkauf an.

Erst im Jahr 2007 erwarb eine deutsch-britische Investorengruppe den Komplex für neun Millionen Euro. Die neuen Eigentümer veranlassten eine denkmalgerechte Sanierung. Die Einrichtung des Soho House kostete 30 Millionen Euro.

Seit 2010 ist es ein funktionierendes Projekt eines gehobenen Wohn- und Arbeitsortes für den Jetset. Das Luxushotel und Soho-Partytempel versteht sich als privater Member's Club für Künstler, Journalisten, Regisseure und Manager aus der Medienbranche. Ein Zentrum für kreative Menschen in Berlin.
Wirtschaftsmanager, Banker und Politiker sind ausdrücklich unerwünscht.

Eine schöne neue Woche für Euch. ♡

Soho House Berlin

Das Soho House Berlin hat eine bemerkenswerte Geschichte und ist Symbol für einige der ereignisreichsten Jahrzehnte in der Entwicklung der Mega-Metropole.

Im Jahr 1996 erhielt eine jüdische Erbengemeinschaft ihr Grundstück in der Torstraße zurück. 1. Billige Pläne von Berliner Investoren fanden keine Abnehmer. Deshalb boten die Erben den Komplex weltweit zum Verkauf an.

Erst im Jahr 2007 erwarb eine deutsch-britische Investorengruppe den Komplex für neun Millionen Euro. Die neuen Eigentümer veranlassten eine denkmalgerechte Sanierung. Die Einrichtung des Soho House kostete 30 Millionen Euro.

Seit 2010 ist es ein funktionierendes Projekt eines gehobenen Wohn- und Arbeitsortes für den Jetset. Das Luxushotel und Soho-Partytempel versteht sich als privater Member's Club für Künstler, Journalisten, Regisseure und Manager aus der Medienbranche. Ein Zentrum für kreative Menschen in Berlin.
Wirtschaftsmanager, Banker und Politiker sind ausdrücklich unerwünscht.

Eine schöne neue Woche für Euch. ♡

Soho House Berlin

Adresse

Thulestraße 1
Berlin
13189

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von andreasgoerss.art erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an andreasgoerss.art senden:

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst in Berlin

Alles Anzeigen