Theater der Zeit

Theater der Zeit Der Verlag für Theater, Politik und Kultur Theater der Zeit ist eine deutschsprachige Monatszeitschrift mit dem Schwerpunkt Theater und Politik.

Sie wurde 1946 gegründet und zählt international zu den führenden Theaterzeitschriften. Seit 1996 erscheinen im gleichnamigen Verlag Theater der Zeit auch Bücher zu theaternahen Themen. Die erste Publikation war das Arbeitsbuch „Kalkfell“ anlässlich des Todes von Heiner Müller. Seitdem erscheint das „Arbeitsbuch“ jährlich als Doppelausgabe in den Monaten Juli/August als Teil des Jahresabonnements

Sie wurde 1946 gegründet und zählt international zu den führenden Theaterzeitschriften. Seit 1996 erscheinen im gleichnamigen Verlag Theater der Zeit auch Bücher zu theaternahen Themen. Die erste Publikation war das Arbeitsbuch „Kalkfell“ anlässlich des Todes von Heiner Müller. Seitdem erscheint das „Arbeitsbuch“ jährlich als Doppelausgabe in den Monaten Juli/August als Teil des Jahresabonnements

Wie gewohnt öffnen

Corona führt uns vor Augen, mit welchen schwelenden gesellschaftlichen Konflikten wir zu kämpfen haben. Die gewohnte W...
01/07/2021

Corona führt uns vor Augen, mit welchen schwelenden gesellschaftlichen Konflikten wir zu kämpfen haben. Die gewohnte Wachstumslogik des „Weiter so“ und „Mehr vom Gleichen“ stößt an absehbare Grenzen. Spätestens jetzt ist allen klar, dass mit dem Weg aus der Pandemie eine große Transformation auf den Feldern Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Inklusion einhergehen muss. Auch dem Theaterbetrieb stellen sich Fragen nach Öffnung und Teilhabe, nach Klimawandel und Organisationsentwicklung sowie nach den sich stark verändernden Kommunikations- und Interaktionsmustern. Das vorliegende Arbeitsbuch versammelt Texte und Thesen, bietet Ansätze und Ausblicke und skizziert Prozessdesigns der Veränderung.

Denn nur wenn es dem Theater gelingt, sich den Fragen der Zeit radikal zu stellen, sich inhaltlich und strukturell grundlegend zu wandeln, wird es ein Theater der Zukunft geben.

Mit Beiträgen von Bruno Latour, Silke van Dyk, Friedrich von Borries, Amelie Deuflhard, Katharina Warda, Adrienne Goehler, Tina Lorenz, Berthold Schneider, Uwe Schneidewind, Nicola Bramkamp, Anta Helena Recke, Helgard Haug, Alexander Giesche, Hortensia Völckers, u. a.

Wir freuen uns auf das Arbeitsbuch 2021!

Jetzt direkt bei uns bestellen: https://www.theaterderzeit.de/buch/transformers/

Corona führt uns vor Augen, mit welchen schwelenden gesellschaftlichen Konflikten wir zu kämpfen haben. Die gewohnte Wachstumslogik des „Weiter so“ und „Mehr vom Gleichen“ stößt an absehbare Grenzen. Spätestens jetzt ist allen klar, dass mit dem Weg aus der Pandemie eine große Transformation auf den Feldern Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Inklusion einhergehen muss. Auch dem Theaterbetrieb stellen sich Fragen nach Öffnung und Teilhabe, nach Klimawandel und Organisationsentwicklung sowie nach den sich stark verändernden Kommunikations- und Interaktionsmustern. Das vorliegende Arbeitsbuch versammelt Texte und Thesen, bietet Ansätze und Ausblicke und skizziert Prozessdesigns der Veränderung.

Denn nur wenn es dem Theater gelingt, sich den Fragen der Zeit radikal zu stellen, sich inhaltlich und strukturell grundlegend zu wandeln, wird es ein Theater der Zukunft geben.

Mit Beiträgen von Bruno Latour, Silke van Dyk, Friedrich von Borries, Amelie Deuflhard, Katharina Warda, Adrienne Goehler, Tina Lorenz, Berthold Schneider, Uwe Schneidewind, Nicola Bramkamp, Anta Helena Recke, Helgard Haug, Alexander Giesche, Hortensia Völckers, u. a.

Wir freuen uns auf das Arbeitsbuch 2021!

Jetzt direkt bei uns bestellen: https://www.theaterderzeit.de/buch/transformers/

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit: "Facebook oder Insta? Die Regisseurin Cosmea Spelleken macht Netztheater...
22/06/2021
Facebook oder Insta? - Verlag Theater der Zeit

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit: "Facebook oder Insta? Die Regisseurin Cosmea Spelleken macht Netztheater zu einer intimen Erfahrung" / von #sabineleucht (Foto: © Cosmea Spelleken)

https://www.theaterderzeit.de/2021/06/39987/

Look OutFacebook oder Insta?Die Regisseurin Cosmea Spelleken macht Netztheater zu einer intimen Erfahrung von Sabine Leucht Foto: privatCosmea Spelleken ist in Freiburg aufgewachsen, hat sich schauspielenderweise an freien Bühnen erprobt und mit 16 den Film entdeckt, an dem sie die Intimität schä...

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit: "Proust!Hochsicherheitsdrama um den Kreuzberger Buchladen Kisch & Co." /...
16/06/2021
Proust! - Verlag Theater der Zeit

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit: "Proust!
Hochsicherheitsdrama um den Kreuzberger Buchladen Kisch & Co." / von #RalphHammerthaler (Foto: Ralph Hammerthaler)

Buchhandlung Kisch und Co
@KischUndCo

https://www.theaterderzeit.de/2021/06/39984/

KolumneProust!Hochsicherheitsdrama um den Kreuzberger Buchladen Kisch & Co. von Ralph Hammerthaler Foto: Kolumnistenfoto Ralph Hammerthaler„Sitzungspolizeiliche Anordnung“ ist ein schönes Wort, selbst wenn ich mich unausgeschlafen frage, ob es nicht eher polizeiliche Sitzungsanordnung heißen m...

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit: "Was macht das Theater, Mable Preach?" / von #NatalieFingerhut und #Mabl...
10/06/2021
Was macht das Theater, Mable Preach? - Verlag Theater der Zeit

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit: "Was macht das Theater, Mable Preach?" / von #NatalieFingerhut und #MablePreach (Foto: © Mable Preach)

https://www.theaterderzeit.de/2021/06/40005/

GesprächWas macht das Theater, Mable Preach? von Natalie Fingerhut und Mable Preach Foto: privatMable Preach, Sie arbeiten gerade mit Branko Šimić und Sophia Hussain als ­Regietrio an „Escape the Room 2.0 – ­Unlearn Racism“, einer Produktion für das Krass Kultur Crash Festival auf Kampna...

09/06/2021
Happy Birthday, Theater der Zeit!

»Ich glaube wir sind ne gilde die zusammenhalten müssen und das in die gesellschaft pumpen was zum nachdenken anregt und da haben wir schon fast ne religiöse verpflichtung«. Zu unserem 75. Geburtstag hat uns unser Freund und Partner Elia Rediger ein tolles Video mit einer spannenden Botschaft zukommen lassen. Vielen Dank und ebenfalls alles Gute! 🤩👌

08/06/2021
Geburtstagsgruß von Woods of Birnam

Zum 75. Geburtstag von Theater der Zeit haben sich Christian Friedel und Philipp Makolies von Woods of Birnam einen besonderen Gruß einfallen lassen. Ihr seid großartig! - vielen lieben Dank ❤️

»Die Zeitschrift „Theater der Zeit“ gehört zu den wenigen Publikationen aus der DDR, die es heute noch gibt. Inzwischen ...
07/06/2021
Fachzeitschrift "Theater der Zeit" - Denkwürdiges Jubiläum

»Die Zeitschrift „Theater der Zeit“ gehört zu den wenigen Publikationen aus der DDR, die es heute noch gibt. Inzwischen erscheint sie im eigenen Verlag und gibt auch Theaterbücher und CDs heraus. Ein Besuch beim 75. Geburtstag.« Oliver Kranz erzählt auf Deutschlandfunk Kultur die spannende Geschichte von Theater der Zeit. Lest unbedingt seinen ganzen Beitrag 👇https://www.deutschlandfunkkultur.de/fachzeitschrift-theater-der-zeit-denkwuerdiges-jubilaeum.2159.de.html?dram:article_id=498360

Die Zeitschrift "Theater der Zeit" gehört zu den wenigen Publikationen aus der DDR, die es heute noch gibt. Inzwischen erscheint sie im eigenen Verlag und gibt auch Theaterbücher und CDs heraus. Ein Besuch beim 75. Geburtstag.

Der ungarische marxistische Denker Georg Lukács starb vor 50 Jahren. Zu dessen Ehren hat Theater der Zeit in Zusammenarb...
04/06/2021
Durch den Schein hindurch

Der ungarische marxistische Denker Georg Lukács starb vor 50 Jahren. Zu dessen Ehren hat Theater der Zeit in Zusammenarbeit mit dem Literaturforum im Brecht-Haus einen Reader mit Texten zum Theater herausgegeben. Lest hier einen Auszug aus der Einleitung von Dietmar Dath: https://www.jungewelt.de/artikel/403702.%C3%A4sthetische-theorie-durch-den-schein-hindurch.html

Imperialistische Bandenforschung und die Grundsätze der Kunstanalyse. Zur ästhetischen Arbeit bei Georg Lukács (Teil I) • Foto: Lucas Vallecillos/imago images/VWPics

Aus der Juni-Ausgabe von Theater der Zeit: "Forschen statt Spielen. Die während der Corona-Krise entwickelten Stipendien...
02/06/2021
Forschen statt Spielen - Verlag Theater der Zeit

Aus der Juni-Ausgabe von Theater der Zeit: "Forschen statt Spielen. Die während der Corona-Krise entwickelten Stipendienprogramme für die freien darstellenden Künste wären auch postpandemisch ein Gewinn" / von #TomMustroph (Foto: © Malte Lengenhausen)

https://www.theaterderzeit.de/2021/06/39985/

ProtagonistenForschen statt SpielenDie während der Corona-Krise entwickelten Stipendienprogramme für die freien darstellenden Künste wären auch postpandemisch ein Gewinn von Tom Mustroph Man tauscht sich aus und wird angeregt durch die #TakeCare- Residenzprogramme des Fonds Darstellende Künste ...

Die Juniausgabe von Theater der Zeit ist da!Diesmal mit dem Schwerpunkt Machtdebatte am TheaterTitelfoto: Copperpipe/ Fr...
01/06/2021

Die Juniausgabe von Theater der Zeit ist da!

Diesmal mit dem Schwerpunkt Machtdebatte am Theater
Titelfoto: Copperpipe/ Freepik.com

Deuten die Machtmissbrauchs-, Sexismus- und Rassismusvorwürfe, die zurzeit in starker Frequenz den Betrieb erschüttern, auf eine neue Intendant:innendämmerung hin?

Mit Beiträgen von #MichaelKlammer (Schauspieler), #RenateKlett (Festivalleiterin), #SaraGlojnarić (Komponistin) und #KlausLederer (Kultursenator).

Außerdem im Heft:

** Ausland: #AvrahamOz, Hausregisseur am „ethnisch blinden“ Alfa Theater in Tel Aviv, über die explosive Lage in Nahost
** Abschied: #JohannesOdenthal würdigt den an Covid-19 verstorbenen Tänzer und Choreografen #IsmaelIvo
** Kolumne: Die Kreuzberger Buchhandlung Kisch und Co / von #RalphHammerthaler
** Protagonisten: #Stipendienprogramme für die freien darstellenden Künste
** Look Out: makemake produktionen durchbricht das Kategoriendenken / #CosmeaSpelleken macht Netztheater zu einer intimen Erfahrung
** Kommentar: Ein Spargutachten versetzt den Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien in Aufruhr / von #MichaelBartsch
** Was macht das Theater? #MablePreach im Gespräch mit #NatalieFingerhut
++ Künstlerinsert: Urbane Interventionen der Guerilla Architects
++ Stück: „20 Jahre. Großer Bruder“ von #BorisNikitin

Heute wird Theater der Zeit 75 Jahre alt. Geburtstagsveranstaltung nicht verpassen und jetzt anmelden 👉 https://www.theaterderzeit.de/tour/heftpremiere/0106202175_jahre_theater_der_zeit/

Die Juniausgabe von Theater der Zeit ist da!

Diesmal mit dem Schwerpunkt Machtdebatte am Theater
Titelfoto: Copperpipe/ Freepik.com

Deuten die Machtmissbrauchs-, Sexismus- und Rassismusvorwürfe, die zurzeit in starker Frequenz den Betrieb erschüttern, auf eine neue Intendant:innendämmerung hin?

Mit Beiträgen von #MichaelKlammer (Schauspieler), #RenateKlett (Festivalleiterin), #SaraGlojnarić (Komponistin) und #KlausLederer (Kultursenator).

Außerdem im Heft:

** Ausland: #AvrahamOz, Hausregisseur am „ethnisch blinden“ Alfa Theater in Tel Aviv, über die explosive Lage in Nahost
** Abschied: #JohannesOdenthal würdigt den an Covid-19 verstorbenen Tänzer und Choreografen #IsmaelIvo
** Kolumne: Die Kreuzberger Buchhandlung Kisch und Co / von #RalphHammerthaler
** Protagonisten: #Stipendienprogramme für die freien darstellenden Künste
** Look Out: makemake produktionen durchbricht das Kategoriendenken / #CosmeaSpelleken macht Netztheater zu einer intimen Erfahrung
** Kommentar: Ein Spargutachten versetzt den Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien in Aufruhr / von #MichaelBartsch
** Was macht das Theater? #MablePreach im Gespräch mit #NatalieFingerhut
++ Künstlerinsert: Urbane Interventionen der Guerilla Architects
++ Stück: „20 Jahre. Großer Bruder“ von #BorisNikitin

Heute wird Theater der Zeit 75 Jahre alt. Geburtstagsveranstaltung nicht verpassen und jetzt anmelden 👉 https://www.theaterderzeit.de/tour/heftpremiere/0106202175_jahre_theater_der_zeit/

Aus dem Heft 05/2006 von Theater der Zeit: "Im Bann der eigenen Geschichte" / von #MartinLinzer 👉 https://www.theaterder...
28/05/2021

Aus dem Heft 05/2006 von Theater der Zeit:
"Im Bann der eigenen Geschichte" / von #MartinLinzer
👉 https://www.theaterderzeit.de/2006/05/39935/

DON'T MISS IT!
75 Jahre Theater der Zeit / Geburtstagszoom
👉 https://zoom.us/meeting/register/tJcvf-6pqTkiGdJdcYK_KGYU1ZIcEI7hWAux

Aus dem Heft 05/2006 von Theater der Zeit:
"Im Bann der eigenen Geschichte" / von #MartinLinzer
👉 https://www.theaterderzeit.de/2006/05/39935/

DON'T MISS IT!
75 Jahre Theater der Zeit / Geburtstagszoom
👉 https://zoom.us/meeting/register/tJcvf-6pqTkiGdJdcYK_KGYU1ZIcEI7hWAux

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit : "Was macht das Theater, Gernot Grünewald?" / von Gernot Grünewald und T...
27/05/2021
Was macht das Theater, Gernot Grünewald? - Verlag Theater der Zeit

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit : "Was macht das Theater, Gernot Grünewald?" / von Gernot Grünewald und Tom Mustroph (Foto: © Inke Johannsen)

https://www.theaterderzeit.de/2021/05/39934/

GesprächWas macht das Theater, Gernot Grünewald? von Gernot Grünewald und Tom Mustroph Foto: Inke JohannsenGernot Grünewald, in Ihrem Projekt „Selbstvergessen“ stehen Kinder und ­Jugendliche auf der Bühne, die an einer Art lebendigem Familienarchiv arbeiten: Sie erforschen die Biografien u...

»Diese Selbstfindung des Puppentheaters Magdeburg aufzuzeigen und als Prozess anschaulich zu machen, gehört zu den spann...
18/05/2021
Buchempfehlung: Wie sich das Puppentheater Magdeburg stetig neu erfindet | MDR.DE

»Diese Selbstfindung des Puppentheaters Magdeburg aufzuzeigen und als Prozess anschaulich zu machen, gehört zu den spannendsten Aspekten dieses Buches. Denn vor allem mit seiner künstlerischen Suchbewegung ist hier ja ein "Ensemble in Bewegung".« Steffen Georgi von MDR KULTUR über ENSEMBLE IN BEWEGUNG von Silvia Brendenal und Anke Meyer – Unbedingt lesen oder anhören!

Jetzt bei uns bestellen: https://www.theaterderzeit.de/buch/ensemble_in_bewegung/

https://www.mdr.de/kultur/literatur/puppentheater-magdeburg-buch-100.html

Ein Buch zeigt die facettenreiche Geschichte des Magdeburger Puppentheaters. Sie steht für ein Genre, das gerade im Osten Deutschlands fest verankert ist – und sich diesen Platz nach dem Mauerfall neu erarbeiten musste.

Aus der Jubiläumsausgabe von Theater der Zeit: "Das Gedächtnis des Theaters. Tote Materialien gibt es nicht – Ein Vierte...
17/05/2021
Das Gedächtnis des Theaters - Verlag Theater der Zeit

Aus der Jubiläumsausgabe von Theater der Zeit: "Das Gedächtnis des Theaters. Tote Materialien gibt es nicht – Ein Vierteljahrhundert war Hans Rübesame Archivleiter des Deutschen Theaters Berlin" / von Thomas Irmer (Foto: © Ch.Links Verlag)

https://www.theaterderzeit.de/2021/05/39908/

Look OutDas Gedächtnis des TheatersTote Materialien gibt es nicht – Ein Vierteljahrhundert war Hans Rübesame Archivleiter des Deutschen Theaters Berlin von Thomas Irmer Hans Rübesame. Foto: Ch. Links VerlagDer Zufall brachte Hans Rübesame ins Archiv des Deutschen Theaters Berlin, das er 25 Jah...

Aus der Jubiläumsausgabe von Theater der Zeit: "Eine Stiege für den Kaiser. Rita Czapka wacht als Archivarin über den Wi...
17/05/2021
Eine Stiege für den Kaiser - Verlag Theater der Zeit

Aus der Jubiläumsausgabe von Theater der Zeit: "Eine Stiege für den Kaiser. Rita Czapka wacht als Archivarin über den Wissensspeicher des Burgtheaters Wien – und kennt so manches Geheimnis" / von #MargareteAffenzeller (Foto: © Reinhard Werner / Burgtheater)

https://www.theaterderzeit.de/2021/05/39909/

Look OutEine Stiege für den KaiserRita Czapka wacht als Archivarin über den Wissensspeicher des Burgtheaters Wien – und kennt so manches Geheimnis von Margarete Affenzeller Rita Czapka. Foto: Reinhard Werner / BurgtheaterDie älteste Buchausgabe, die sich im Burgtheaterarchiv ­befindet, ist ein...

Aus der Jubiläumsausgabe von Theater der Zeit: "Erkenntnis und Vergnügen. Eine kurze Geschichte von Theater der Zeit zum...
17/05/2021
Erkenntnis und Vergnügen - Verlag Theater der Zeit

Aus der Jubiläumsausgabe von Theater der Zeit: "Erkenntnis und Vergnügen. Eine kurze Geschichte von Theater der Zeit zum 75. Geburtstag" / von #HaraldMüller (Foto: © Ute Müller-Tischler)

https://www.theaterderzeit.de/2021/05/39910/

ArchivErkenntnis und VergnügenEine kurze Geschichte von Theater der Zeit zum 75. Geburtstag von Harald Müller Ein Mann, der was zu sagen hat und keinen Hörer findet, ist schlimm dran. Noch schlimmer sind Hörer dran, die keinen finden, der ihnen etwas zu sagen hat“ (Bertolt Brecht). Mir war dam...

Theater der Zeit wird 75! Seien Sie dabei!Gemeinsam möchten wir die Theater(-der-Zeit)-Geschichte R***e passieren lassen...
12/05/2021
75 Jahre Theater der Zeit – Geburtstagszoom

Theater der Zeit wird 75! Seien Sie dabei!
Gemeinsam möchten wir die Theater(-der-Zeit)-Geschichte R***e passieren lassen, gelungenes diskutieren, Kritik üben und einen Schritt in die Zukunft wagen.

Dafür haben wir Autor:innen und Wegbegleiter:innen von Theater der Zeit eingeladen und ein spannendes Programm mit zahlreichen Anekdoten vorbereitet.

Unter dem folgenden Link können Sie sich (kostenlos) für die Veranstaltung anmelden.

Wir freuen uns schon sehr!

https://www.eventbrite.de/e/75-jahre-theater-der-zeit-geburtstagszoom-tickets-154538939127

Wir feiern 75 Jahre Theater der Zeit! Seien Sie am 01.06.2021 ab 17:00 live mit dabei!

Es gibt „eine wahnsinnige Sehnsucht“ danach Kultur konkret zu erleben statt virtuell, sagte TdZ-Chefredakteurin Dorte Le...
11/05/2021
Kultur und Kirche im Lockdown - Beschleunigte Sinnkrise

Es gibt „eine wahnsinnige Sehnsucht“ danach Kultur konkret zu erleben statt virtuell, sagte TdZ-Chefredakteurin Dorte Lena Eilers im Gespräch bei Deutschlandfunk Kultur.
Am Freitag diskutierte sie zusammen mit Christian Stäblein, Bischof der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Vera Allmanritter, Leiterin des Institutes für Kulturelle Teilhabeforschung Berlin und Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, darüber, wie es mit Kultureinrichtungen und Kirchen nach der Corona-Pandemie weiter gehen wird. Denn schon vor Corona suchten Theater, Museen und Orchester wie auch die Kirchen nach neuen Publikumsgruppen. Die Lockdowns scheinen den Schwund beschleunigt zu haben. Kommt das Publikum zurück, wenn Kultureinrichtungen und Kirchen wieder öffnen?
Ein hörenswerter Beitrag über Sinn und Unsinn der ästhetischen Erfahrung.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/kultur-und-kirche-im-lockdown-beschleunigte-sinnkrise.1083.de.html?dram:article_id=496892

Schon vor Corona suchten Theater, Museen und Orchester wie auch die Kirchen nach neuen Publikumsgruppen. Die Lockdowns scheinen den Schwund beschleunigt zu haben. Kommt das Publikum zurück, wenn Kultureinrichtungen und Kirchen wieder öffnen?

Adresse

Winsstraße 72
Berlin
10405

Produkte

Zeitschriften, Bücher, Ausstellungen

Jahres-Abo
10 Ausgaben Theater der Zeit und das jährliche Arbeitsbuch als Doppelausgabe Juli/August zum Preis von nur 85,00 Euro direkt frei Haus

Ermäßigtes-Jahres-Abo
10 Ausgaben Theater der Zeit und das jährliche Arbeitsbuch als Doppelausgabe Juli/August für Schüler, Studenten, Arbeitslose und Rentner zum Preis von nur 64,00 Euro direkt frei Haus

Mini-Abo
3 Hefte zum Preis von nur 18,00 Euro

----------------------------

Auch die Buchreihen (z. B. Recherchen, DIALOG oder TdZ-Spezial) können Sie abonnieren. Fragen Sie hierzu Ihre/n Buchhändler/in oder schreiben Sie uns eine E-Mail an [email protected].

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Theater der Zeit erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Theater der Zeit senden:

Videos

Unsere Geschichte

Theater der Zeit ist eine deutschsprachige Monatszeitschrift mit dem Schwerpunkt Theater und Politik. Sie wurde 1946 gegründet und zählt international zu den führenden Theaterzeitschriften. Seit 1996 erscheinen bei Theater der Zeit auch Bücher zu theaternahen Themen. Die erste Publikation war das Arbeitsbuch „Kalkfell“ anlässlich des Todes von Heiner Müller. Seitdem erscheint das „Arbeitsbuch“ jährlich als Doppelausgabe in den Monaten Juli/August als Teil des Jahresabonnements der Zeitschrift. Darüber hinaus sind ca. 400 Titel im Verlag Theater der Zeit lieferbar bei jährlich etwa 30 bis 40 Neuerscheinungen. Es bestehen verschiedene Buchreihen, die sich z. B. Personenporträts, Theaterausbildung, Theaterstücken, wissenschaftlicher Forschung, aber auch den Themen Kunst und Architektur widmen.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Herzliche Einladung!
Schreibt doch mal was übers TRASH THEATER BIELEFELD! Ob es das wohl gibt?! 😉
Off-Theater nrw: Vollzeitausbildung Theaterpädagoge/in BuT In zwei Wochen - am 06.03.2018 - startet der nächste Durchgang der einjährigen Vollzeitausbildung zum / zur Theaterpädagogen/in BuT in Neuss... Weitere Informationen: http://www.off-theater.de/index.php/fortbildungsprogramm/theaterpaedagogik/vollzeit-ausbildung-theaterpaedagogik