Theater der Zeit

Theater der Zeit Der Verlag für Theater, Politik und Kultur

Theater der Zeit ist eine deutschsprachige Monatszeitschrift mit dem Schwerpunkt Theater und Politik. Sie wurde 1946 gegründet und zählt international zu den führenden Theaterzeitschriften. Seit 1996 erscheinen im gleichnamigen Verlag Theater der Zeit auch Bücher zu theaternahen Themen. Die erste Publikation war das Arbeitsbuch „Kalkfell“ anlässlich des Todes von Heiner Müller. Seitdem erscheint das „Arbeitsbuch“ jährlich als Doppelausgabe in den Monaten Juli/August als Teil des Jahresabonnements der Zeitschrift. Darüber hinaus sind ca. 200 Titel im Buchverlag lieferbar bei jährlich etwa 30 bis 40 Neuerscheinungen. Es bestehen verschiedene Buchreihen, die sich z. B. Personenporträts, Theaterausbildung, Theaterstücken, wissenschaftlicher Forschung, aber auch den Themen Kunst und Architektur widmen.

Aus der Maiausgabe von Theater der Zeit : Hilfsprogramme für freie Künstler*innen und Theaterschaffende in der #Coronakr...
06/05/2020
Erste Hilfe? - Verlag Theater der Zeit

Aus der Maiausgabe von Theater der Zeit : Hilfsprogramme für freie Künstler*innen und Theaterschaffende in der #Coronakrise in Deutschland.

https://www.theaterderzeit.de/2020/05/38725/

ThemaErste Hilfe?Programme für freie Künstlerinnen und Künstler in der Coronakrise – Janina Benduski vom Bundesverband Freie Darstellende Künste im Gespräch mit Patrick Wildermann von Janina Benduski und Patrick Wildermann Künstler in freier Wildbahn – „Anstattführung“ von hannsjana i...

Die Maiausgabe von Theater der Zeit ist da!Diesmal mit der Titelseite: SAFETY FIRST.(Cover: @evyschubert)In „normalen“ Z...
30/04/2020

Die Maiausgabe von Theater der Zeit ist da!
Diesmal mit der Titelseite: SAFETY FIRST
.
(Cover: @evyschubert)

In „normalen“ Zeiten waren es die Theater, die die großen Menschheits-­ und Gesellschaftsfragen auf der Bühne verhandelten. Doch nun sind die Häuser geschlossen. In unserem Schwerpunkt THEATER IN ZEITEN VON CORONA beschäftigen wir uns mit der Ambivalenz der derzeitigen Situation.

Mit Beiträgen u.a. von #AlexanderEisenach und #GunnarDecker

Außerdem im Heft:

** Geisterpremieren und abgesagte Festivals
** Hilfsprogramme für Theaterschaffende
** Tools, Formate und Probleme der digitalen Bühnen
+ Künstlerinstert: #FlorentinaHolzinger und das Körpertheater
+ Stückabdruck: "opera, opera, opera! revenants & revolutions" von #ThomasKöck

Viel Freude beim Lesen!

Das Heft bestellen könnt ihr unter: https://www.theaterderzeit.de/2020/05/
Und hier geht's zu unseren Aboangeboten: https://www.theaterderzeit.de/abonnement

Theater der Zeit's cover photo
30/04/2020

Theater der Zeit's cover photo

Aus unserer aktuellen Ausgabe: Im Austausch mit Hochschulen und Produktionshäusern initieeren die Netzwerkgründer von #C...
29/04/2020
Erfolgreich und etwas größenwahnsinnig - Verlag Theater der Zeit

Aus unserer aktuellen Ausgabe: Im Austausch mit Hochschulen und Produktionshäusern initieeren die Netzwerkgründer von #CheersForFears Workshops, Sommerakademien, Festivals und Produktionen.

https://www.theaterderzeit.de/2020/04/38662/

Look OutErfolgreich und etwas größenwahnsinnigDie Netzwerkgründer von Cheers for Fears entwerfen in ihrem Labor neue Formen künstlerischer Zusammenarbeit von Friederike Felbeck Fehlende Vernetzung, eine unterentwickelte Kultur des Feedbacks und des (analogen) Sprechens: So lautet die bittere Dia...

++ IXYPSILONZETT KOSTENLOS ++In diesem Jahr war der Weltkongress der ASSITEJ im Mai in der japanischen Hauptstadt Tokio ...
28/04/2020
IXYPSILONZETT 01/2020

++ IXYPSILONZETT KOSTENLOS ++

In diesem Jahr war der Weltkongress der ASSITEJ im Mai in der japanischen Hauptstadt Tokio geplant, wurde aber wegen der Corona-Pandemie auf März 2021 verschoben.

Anlässlich des Weltkongresses veröffentlicht die ASSITEJ Deutschland eine englische Ausgabe des IXYPSILONZETT Magazins, die jetzt online zu lesen ist!

https://www.theaterderzeit.de/archiv/ixypsilonzett/2020/05/e

“Giving directions” is a task for language learners that everybody knows: “Take a left and then go straight ahead until you reach the big crossroads. There you take a right and you will see the big building on the left, that’s the theatre.” This task never includes looking back or turning ...

++ Ausschreibung ++ T H E A T E R N A T U R Festival der darstellenden Künste sucht Ideen und Künstler*innen!
28/04/2020
OPEN CALL – Festival THEATERNATUR im Harz öffnet sich 2020 spontan für weitere Ensembles und Künstler*innen der Freien Darstellenden Künste aus dem gesamten Bundesgebiet – Theaternatur.de

++ Ausschreibung ++ T H E A T E R N A T U R Festival der darstellenden Künste sucht Ideen und Künstler*innen!

20. April 2020 / Allgemein, Ausschreibungen OPEN CALL – Festival THEATERNATUR im Harz öffnet sich 2020 spontan für weitere Ensembles und Künstler*innen der Freien Darstellenden Künste aus dem gesamten Bundesgebiet Das THEATERNATUR hat sich seit seinem Start im Jahr 2015 schnell als eine feste ...

++ Maskenbildner Wolfgang Utzt verstorben ++ Der ehemalige Chefmaskenbilner des Deutschen Theaters (DT) Wolfgang Utzt is...
27/04/2020

++ Maskenbildner Wolfgang Utzt verstorben ++

Der ehemalige Chefmaskenbilner des Deutschen Theaters (DT) Wolfgang Utzt ist im Altern von 78 Jahren nach längerer Krankheit in Frankfurt (Oder) verstorben. Utzt wirkte 43 Jahre lang am DT, begleitete dort über 100 Theaterproduktionen und arbeitete mit bedeutenden Regisseuren wie Heiner Müller, Thomas Langhoff, Frank Castorf und Robert Wilson zusammen. Für seine jahrzehntelange Bereicherung der Kunst- und Theaterszene wurde er 2018 im Rahmen des Brandenburgischen Kunstpreises der Märkischen Oderzeitung und der Stiftung Schloss Neuhardenberg für sein Lebenswerk mit dem Ehrenpreis des Ministerpräsidenten ausgezeichnet. Seine Theatermasken werden seit 1987 unter anderem in Helsinki, Zürich, den USA und Japan ausgestellt. Theater der Zeit veröffentlichte die Bücher „In Masken geht die Zeit“ und „Identität auf Zeit“, in denen Utzt Arbeiten präsentiert werden.

Mehr über das Werk des Maskenbildners #WolfgangUtzt : www.theaterderzeit.de/buch/in_masken_geht_die_zeit/

Kulturschaffende und Unterstützer fordern dringende Verbesserung der aktuellen Hilfsprogramme + Den Offenen Brief haben ...
22/04/2020
Positionspapier – Initiative Kulturschaffender in Deutschland

Kulturschaffende und Unterstützer fordern dringende Verbesserung der aktuellen Hilfsprogramme + Den Offenen Brief haben schon rund 7000 Kulturschaffende und kulturelle Unterstützer*innen unterzeichnet!

https://www.initiative-kulturschaffender.de/offener-brief/

Positionspapier Die freien Künstler*innen und Solo-Selbstständigen befinden sich aufgrund der aktuellen Geschehnisse der Corona-Pandemie in einer dramatischen und existenzbedrohenden Situation – von dauerhaften Einnahmeausfällen bis zum vollkommenen Einnahmeverlust. Die Bundes- und Landesregier...

#Neuerscheinung Shön ist es geworden, unser reichhaltiges und zugleich kompaktes Buch über Marcel Cremer und das AGORA T...
17/04/2020
Marcel Cremer und die Agora - erschienen bei Theater der Zeit

#Neuerscheinung Shön ist es geworden, unser reichhaltiges und zugleich kompaktes Buch über Marcel Cremer und das AGORA Theater + gekonnt kompiliert Christel Hoffmann vielfältige Quellen zu einem lesenswerten Buch !

https://www.theaterderzeit.de/buch/marcel_cremer_und_die_agora/

Marcel Cremer war ein Grenzgänger. Nicht nur als Gründer und Leiter des AGORA Theaters, einer freien Gruppe in St. Vith, die als herausragende Institution der deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien vorbildhafte Wirkung für ein interkultu­relles Theater hat. Auch als Regisseur schuf er großar...

++ ZU LESEN aus der Aprilausgabe von Theater der Zeit ++ Am 8. Februar starb der Fassbinder- und Theaterschauspieler Vol...
15/04/2020
Volker, ahoi - Verlag Theater der Zeit

++ ZU LESEN aus der Aprilausgabe von Theater der Zeit ++ Am 8. Februar starb der Fassbinder- und Theaterschauspieler Volker Spengler. Frank Raddatz gedenkt ihm in einem persönlichen Nachruf.

https://www.theaterderzeit.de/archiv/theater_der_zeit/2020/04/38680/1/

MagazinVolker, ahoiIn Gedenken an den Schauspieler Volker Spengler von Frank Raddatz Meine erste leibhaftige Volker-Spengler-Erfahrung fand im Sommer 1988 in einem besseren ita­lienischen Restaurant in Berlin statt. Volker wollte dem Veranstalter eines Heiner-Müller-Events das Video seiner legend....

Unser Kolumnist Ralph Hammerthaler ist nun auch online!Darüber wird er in der Mai-Ausgabe von Theater der Zeit berichten...
09/04/2020

Unser Kolumnist Ralph Hammerthaler ist nun auch online!

Darüber wird er in der Mai-Ausgabe von Theater der Zeit berichten - und darauf freuen wir uns schon sehr. Check it out!

Normalerweise im Bühnenbild von Der Untergang der Titanic - heute das erste mal aus Wohnzimmern in Berlin, München und Düsseldorf! Zeit für Zukunft geht digital. Mit Prof. Stephan Lessenich, und Kornelius Heidebrecht, wie immer moderiert von Ralph Hammerthaler. Donnerstag, 9.4. ab 19:30 Uhr.

https://www.youtube.com/channel/UCZlZnZULbe5rvkiLgWDhLtw

#zeitfürzukunft #theateranderruhr #wirbleibenzuhause #diskursundkonzert

++ GRATIS ZU LESEN aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit ++ die COSTA COMPAGNIE und ihr Projekt "Fight (for) In...
08/04/2020

++ GRATIS ZU LESEN aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit ++ die COSTA COMPAGNIE und ihr Projekt "Fight (for) Independence" in Mosambik - ein Beitrag von Felix Meyer-Christian.

Hier geht es zum Lesestoff: https://www.theaterderzeit.de/2020/04/38661/

Das neue Theater der Zeit ist da! Diesmal mit dem Schwerpunkt: Rechte Gewalt.Angesicht einer Welle rechter Gewalttaten i...
02/04/2020

Das neue Theater der Zeit ist da!
Diesmal mit dem Schwerpunkt: Rechte Gewalt.

Angesicht einer Welle rechter Gewalttaten in den letzten Monaten sieht sich Deutschland ­jedenfalls vor eine Entscheidung im Umgang mit rechtsextremistischen Strukturen und Tätern ­gestellt. Nach den Morden von Hanau, Halle und Kassel scheint rechte Gewaltpolitik eine neue Eskalationsstufe erreicht zu haben.

Mit Beiträgen u.a. von: Massimo Perinelli, Esra Küçük, Milo Rau.

Außerdem im Heft:

** Die neue Reihe: Theater und Moral
Jakob Heyne mit seinem Essay „Unter dem Sh*tstorm der Strand“ zur Frage der Teilhabe bisher ignorierter Minderheiten auf und hinter deutschen Bühnen.

** Kolumne: Ansteckung und Hygiene
Kathrin Röggla über geschlossene Räume und verengte Hoizonte in Zeiten von Corona

** Reportage: Frankfurter Abrissfreunde
Der Architekt Philipp Oswalt hat eine Petition gegen den Abriss der Städtischen Bühnen Frankfurt initiiert und hält in einem ­Kommentar fest, dass die damit verbundenen Immobilienspekulationen auch den exorbitanten ­Ausstattungsanforderungen an heutige Kultureinrichtungen geschuldet sind.

** Protagonisten in Konstanz: Bella Ciao!
Am Theater Konstanz endet nach 14 Jahren die Ära Christoph Nix.

** Neustart in Rostock: Bauen und flicken
Der neue Intendant des Volkstheaters Rostock Ralph Reichel versucht aus einem angeschlagenen Theater wieder ein attraktives kulturelles Zentrum zu machen.

** Reisebericht: Unabhängigkeitskämpfe gestern und heute
Die Costa Compagnie in Mosambik und das Projekt "Fight (for) Independence".

** Look out: Erfolgreich und etwas größenwahnsinnig
Die Netzwerkgründer von Cheers for Fears entwerfen in ihrem Labor neue Formen künstlerischer Zusammenarbeit.

+ Kusterinistert: Latex on the Beach
Die lituanische Künstlerin Dr. GoraParasit porträtiert als Grenzgängerin zwischen Theater und Installation, Oper und Film.

+ Stückabdruck: Der Sohn
In seinem aktuellen Stück geht Oliver Bukowski der Spaltung „zwischen den Generationen, zwischen Linken und Rechten, im Binnenverhältnis der Linken oder innerhalb der Generationen" im Mikrokosmos einer Familie in der Lausitz exemplarisch nach.

Hier geht's zur Heftbestellung: https://www.theaterderzeit.de/2020/04/

Viel Freude beim Lesen!

Theater der Zeit's cover photo
01/04/2020

Theater der Zeit's cover photo

30/03/2020
TRAILER - "What did you do with my text?" - Slavoj Žižek in conversation with Felix Ensslin

++ JETZT ONLINE ++

Vor drei Monaten fand die Deutschlandpremiere von "Die drei Leben der Antigone" statt. Im Anschluss an die Vorstellung sprach Slavoj Žižek im FFT Düsseldorf mit Felix Ensslin darüber. Das Gespräch wurde in der März-Ausgabe von Theater der Zeit abgedruckt. Jetzt ist es auf YouTube zu sehen!

Online nachzulesen kann man NUN außederm das GANZE Interview hier: www.theaterderzeit.de/2020/03/38576/

(Credits: Im Rahmen der Deutschlandpremiere von „Die drei Leben der Antigone“ von Slavoj Žižek / Aufzeichnung am 24.1.2020 im FFT Juta / Produktion: AGORA Theater / Koproduktion: FFT Düsseldorf / Mit Unterstützung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgien, der Fédération Wallonie-Bruxelles und der Provence de Liège / Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen / Im Rahmen der internationalen Koproduktionsreihe „Eve of Destruction“ gefördert durch die Kunststiftung NRW / Das FFT Düsseldorf wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und das Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf / Dokumentation: Sandra Grutza)

A trailer for the upcoming release of Slavoj Žižeks public discussion with the director Felix Ensslin at the FFT Düsseldorf, on the 24th of January 2020

++ THEATER DER ZEIT HEUTE GRATIS LESEN ++#welttheatertag Heute ist Welttag des Theaters 🎭 und zu diesem Anlass stellen w...
27/03/2020
Theater der Zeit 3/2020

++ THEATER DER ZEIT HEUTE GRATIS LESEN ++

#welttheatertag Heute ist Welttag des Theaters 🎭 und zu diesem Anlass stellen wir euch gern das aktuelle Heft von Theater der Zeit als PDF zur Verfügung! Lesen Sie wohl!

https://www.theaterderzeit.de/2020/03/?fbclid=IwAR3-OMpRXySZnjL5YleQGasqGJwxcyF2JVqDnPSB_e9pxhBxZeUwk6CeBMg

Eigentlich wollten wir Kirill Serebrennikov in Berlin treffen. Doch der russische Regisseur sitzt nach wie vor aufgrund eines vom russischen Staat gegen ihn geführten Gerichtsverfahrens in Russland fest. Nichtsdestotrotz ist er unter Hochdruck dabei, in Moskau seine neueste Produktion vorzubereiten...

++ HELFT MENSCHEN IN NOT ++++ KULTURSCHAFFENDE APPELLIEREN AN DIE BUNDESREGIERUNG ++In einem offenen Brief fordern rund ...
26/03/2020

++ HELFT MENSCHEN IN NOT ++
++ KULTURSCHAFFENDE APPELLIEREN AN DIE BUNDESREGIERUNG ++

In einem offenen Brief fordern rund 700 Kulturschaffende die Bundesregierung dazu auf, Flüchtlinge aus Griechenland nach Deutschland zu holen und die Flüchtlingssituation an der griechisch-deutschen Grenze zu bekämpfen. Durch die Corona-Krise wurde von der Regierung ein Aufnahmestopp für Asylsuchende verhängt, doch die Missstände an der griechisch-türkischen Grenze müssten weiterhin bekämpft werden, heißt es in der Pressemitteilung des LAFT Berlin, der unter anderem auf den im Freitag veröffentlichten Brief aufmerksam machte. Die Initiatorin Rebecca Maria Salentin, Autorin aus Leipzig, sieht in der Zeit der Einschränkungen, die uns aufgrund des Coronavirus auferlegt wurden, die Möglichkeit humanitäre Hilfe vorzubereiten. In dem Schreiben heißt es zudem: „Dazu wollen wir nicht schweigen. Literatur hat eine Stimme. Kultur hat eine Stimme. Wir können der Schande, der sich Europa gerade schuldig macht, nicht tatenlos zusehen. Wir Kulturschaffende fordern die Bundesregierung auf, sich konsequent dafür einzusetzen, die Missstände zu beenden„. Innerhalb 48 Stunden haben 684 Kulturschaffende den offenen Brief unterschrieben, dazu gehören unter anderem Jella Haase, Corina Harfouch, Meret Becker, Marion Brasch und Knut Elstermann.

(Quelle: www.theaterderzeit.de)

Corona zum Trotz arbeiten Verlagen weiter. Dabei ist die aktuelle Krise eine finanzielle Herausforderung ungeahnten Ausm...
24/03/2020
Verlegerin über Corona-Krise: „Die meisten haben keine Rücklagen“

Corona zum Trotz arbeiten Verlagen weiter.

Dabei ist die aktuelle Krise eine finanzielle Herausforderung ungeahnten Ausmaßes, die vor allem unabhängige Kleinverlage hart trifft. Und gerade weil die Situation so außergewöhnlich ist, erfordert sie gleichzeitig eure tatkräftige Unterstützung.

Schaut doch mal in unserem Onlineshop vorbei - jede Bestellung zählt!

https://taz.de/Verlegerin-ueber-Corona-Krise/!5670533/

Unabhängige Verlage und kleine Buchläden sind durch die Coronakrise bedroht. Britta Jürgs von der Kurt Wolff Stiftung erläutert, was helfen könnte.

++ 50.000 EURO SOFORTHILFE FÜR THEATERSCHAFFENDE VON DER GDBA ++Die Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger stellt e...
20/03/2020
Pressemitteilung: Corona – Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger leistet Sofortnothilfe – Buehnengenossenschaft

++ 50.000 EURO SOFORTHILFE FÜR THEATERSCHAFFENDE VON DER GDBA ++

Die Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger stellt einen Fond in Höhe von 50.000 Euro für die von der Corona-Krise finanziell bedrohten Theaterschaffenden zur Verfügung. Das Geld stammt aus dem Helene-Achterberg-Hwelcke-Hilfsfonds, deren Namensgeberin ihr Vermögen der GDBA für solche Zwecke hinterlassen hat. Die Schauspielerin wollte, dass mit diesem Geld in unverschuldete Not geratenen Theaterschaffende geholfen wird – eine nun eingetretene Situation. Jedoch betont Jörg Löwer, Präsident der GDBA, dass mit der Nothilfe zwar ein Zeichen des Zusammenhalts der Bühnenangehörigen gesetzt werden könne, sie aber nicht an die Stelle staatlichen Handelns treten könne, das an dieser Stelle dringend nötig sei.

Damit die Gelder aus dem Fonds an möglichst viele verteilt werden können, würden Empfängerinnen und Empfänger jeweils 500 Euro erhalten, um "die Situation ein klein wenig zu erleichtern”. Zur Beantragung des Geldes müssen Antragsteller und Antragstellerinnen ihre Not begründen.

Die Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) stellt 50.000 Euro zur solidarischen Unterstützung von durch die Corona-Krise in Not geratenen Theaterschaffenden zur Verfügung. Der Betrag stammt aus dem Helene-Achterberg-Hewelcke-Hilfsfonds. Die Schauspielerin hatte der GDBA für solche Z...

Auch wenn dieses wundervolle Festival, welches ein mal jählich am Münchner Volkstheater stattfindet, in diesem Jahr ausf...
20/03/2020
Radikal jung 2020 - erschienen bei Theater der Zeit

Auch wenn dieses wundervolle Festival, welches ein mal jählich am Münchner Volkstheater stattfindet, in diesem Jahr ausfallen muss, so lohnt sich das soeben erschienene Buch allemal!
In ausführlichen Werkporträts werden in diesem Buch junge Künstlerinnen und Künstler vorgestellt, die schon jetzt die Theaterlandschaft von morgen prägen. Das renommierte Münchner Festival für den professionellen Regienachwuchs Radikal jung hat auch 2020 wieder neue Inszenierungen ausgewählt, um die größtmögliche Bandbreite von Interessen, Herangehensweisen und Zugriffen einer jungen Generation von Theatermacherinnen und Theatermachern zu prästentieren.

In ausführlichen Werkporträts werden in diesem Buch junge Künstlerinnen und Künstler vorgestellt, die schon jetzt die Theaterlandschaft von morgen prägen. Das renommierte Münchner Festival für den professionellen Regienachwuchs Radikal jung hat auch 2020 wieder neue Inszenierungen ausgewählt...

Adresse

Winsstraße 72
Berlin
10405

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Theater der Zeit erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Theater der Zeit senden:

Videos

Unsere Geschichte

Theater der Zeit ist eine deutschsprachige Monatszeitschrift mit dem Schwerpunkt Theater und Politik. Sie wurde 1946 gegründet und zählt international zu den führenden Theaterzeitschriften. Seit 1996 erscheinen bei Theater der Zeit auch Bücher zu theaternahen Themen. Die erste Publikation war das Arbeitsbuch „Kalkfell“ anlässlich des Todes von Heiner Müller. Seitdem erscheint das „Arbeitsbuch“ jährlich als Doppelausgabe in den Monaten Juli/August als Teil des Jahresabonnements der Zeitschrift. Darüber hinaus sind ca. 400 Titel im Verlag Theater der Zeit lieferbar bei jährlich etwa 30 bis 40 Neuerscheinungen. Es bestehen verschiedene Buchreihen, die sich z. B. Personenporträts, Theaterausbildung, Theaterstücken, wissenschaftlicher Forschung, aber auch den Themen Kunst und Architektur widmen.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Bemerkungen

Herzliche Einladung!
Schreibt doch mal was übers TRASH THEATER BIELEFELD! Ob es das wohl gibt?! 😉
Off-Theater nrw: Vollzeitausbildung Theaterpädagoge/in BuT In zwei Wochen - am 06.03.2018 - startet der nächste Durchgang der einjährigen Vollzeitausbildung zum / zur Theaterpädagogen/in BuT in Neuss... Weitere Informationen: http://www.off-theater.de/index.php/fortbildungsprogramm/theaterpaedagogik/vollzeit-ausbildung-theaterpaedagogik