Theater der Zeit

Theater der Zeit Der Verlag für Theater, Politik und Kultur Theater der Zeit ist eine deutschsprachige Monatszeitschrift mit dem Schwerpunkt Theater und Politik.

Sie wurde 1946 gegründet und zählt international zu den führenden Theaterzeitschriften. Seit 1996 erscheinen im gleichnamigen Verlag Theater der Zeit auch Bücher zu theaternahen Themen. Die erste Publikation war das Arbeitsbuch „Kalkfell“ anlässlich des Todes von Heiner Müller. Seitdem erscheint das „Arbeitsbuch“ jährlich als Doppelausgabe in den Monaten Juli/August als Teil des Jahresabonnements der Zeitschrift. Darüber hinaus sind ca. 200 Titel im Buchverlag lieferbar bei jährlich etwa 30 bis 40 Neuerscheinungen. Es bestehen verschiedene Buchreihen, die sich z. B. Personenporträts, Theaterausbildung, Theaterstücken, wissenschaftlicher Forschung, aber auch den Themen Kunst und Architektur widmen.

Wie gewohnt öffnen

Die Dezemberausgabe von Theater der Zeit ist da!Diesmal mit dem Schwerpunkt: Theater und Polizei(Titelfoto: © Fritz Enge...
01/12/2020

Die Dezemberausgabe von Theater der Zeit ist da!

Diesmal mit dem Schwerpunkt: Theater und Polizei
(Titelfoto: © Fritz Engel)

Auf der Bühne hat die jüngste Debatte um rechte Netzwerke und strukturellen Rassismus in den Sicherheitsorganen fast sogar ein eigenes dramatisches Genre hervorgebracht – in dem Konsens darüber herrscht, dass die Polizei eher nicht dein Freund und Helfer ist. Warum die Antipathie auf Gegenseitigkeit beruht, erklärt der Soziologe und Polizeiforscher #RafaelBehr, der seinen Studierenden den „Tatort“ empfiehlt und auch die Bühnenkunst fest im polizeilichen Grundlagenstudium verankern würde, wie er im Gespräch mit dem Dramatiker #KevinRittberger und dem Politiker und Aktivisten #Ferat Kocak in unserem Themenschwerpunkt erklärt.

Außerdem im Heft:

** Kommentar: Theater und Wirklichkeit auf den Stufen des Reichstags / von #RalfMohn
** Protagonisten: Straßenszenen aus dem Lockdown von #DorteLenaEilers / Eine Entdeckung zum 25. Todestag von #Heiner Müller - "Myer und sein Mord", ein bislang unveröffentlichtes Drehbuch-Exposé / Intendanzstart an den Münchner Kammerspiele / Das neue Basler Schauspielleitungsteam / 70. Jahre Theater an der Parkaue - Junges Staatstheater Berlin
** Kolumne: Ein "Kurzer Lebenslauf mit Polizei" / von #Ralph Hammerthaler
** Abschied: Dem Bühnen- und Menschenbildner #VolkerPfüller zum Gedenken
** Look Out: #MarieSchleef und die weibliche Geschichtsschreibung / #AnnaElisabethFrick will das System sprengen
** #ShenjaLacher über sein Regiedebüt in Jena
++ Künstlerinstert: "Vier Seiten für Godard" von #MarkLammert
++ Stück: "Die Räuber der Herzen" von #BonnPark

Viel Freude beim Lesen!

Das Heft bestellen könnt ihr unter: https://www.theaterderzeit.de/2020/10/

Und hier geht es zu unseren Abo-Angeboten: https://www.theaterderzeit.de/abonnement

Theater der Zeit's cover photo
01/12/2020

Theater der Zeit's cover photo

In der kommenden Ausgabe von Theater der Zeit drucken wir ein bislang unentdecktes Drehbuch-Exposé von Heiner Müller. Ei...
25/11/2020
Drehbuchskizzen von Heiner Müller entdeckt - Anti-Fernsehstück fürs Fernsehen

In der kommenden Ausgabe von Theater der Zeit drucken wir ein bislang unentdecktes Drehbuch-Exposé von Heiner Müller. Eine Entdeckung zum 25. Todestag, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Lesen/hören Sie hierzu auch das Hintergrundgespräch mit Thomas Irmer auf DLF Kultur.

#heinermüller #drehbuch #nachlass #thomasirmer Deutschlandfunk Kultur

https://www.deutschlandfunkkultur.de/drehbuchskizzen-von-heiner-mueller-entdeckt-anti.1013.de.html?dram:article_id=487961

Heiner Müller ist als Dramatiker weltberühmt. Jetzt ist eine Drehbuchskizze von ihm aufgetaucht, die zweiseitige Parabel "Myer und sein Mord". Wie passt dieses Werk zu dem bekennenden TV-Hasser Müller?

+ Neuerscheinung + Hofmann&Lindholm Nachgestellte Szene / Herausgegeben von Kunststiftung NRW / Mit Beiträgen von Philip...
24/11/2020

+ Neuerscheinung +

Hofmann&Lindholm Nachgestellte Szene / Herausgegeben von Kunststiftung NRW / Mit Beiträgen von Philipp Blömeke, Martine Dennewald, Marcus Droß, Jörn Etzold, Ulrike Haß, Guido Hiß, Hofmann&Lindholm, Nikolaus Müller-Schöll, Jens Roselt, Marita Tatari und Kathrin Tiedemann.

Die Arbeiten des Künstlerpaars prägen seit nunmehr zwanzig Jahren Entwicklungen in Theater, Performance, Raum- und Radiokunst. Dabei suchen Hofmann&Lindholm nach anderen Erzählweisen, Bildsprachen und künstlerischen Zugriffen. "Nachgestellte Szene" geht dieser Suche nach.

#hofmannundlindholm #kunststiftungnrw #künstlerkollektiv #performativekunst

Mehr Infos unter https://www.theaterderzeit.de/buch/hofmann%26lindholm/

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit : "Technik in Frauenhänden - Das feministische Performancekollektiv Swoos...
23/11/2020

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit : "Technik in Frauenhänden - Das feministische Performancekollektiv Swoosh Lieu feiert die Produktionsmaschine Theater mit all ihren Störungen" von #TheresaSchütz / Foto: #SwooshLieu

https://www.theaterderzeit.de/2020/11/39029/

Was hätte ein waches Auge gesehen, das in den ersten zwei, drei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts in geringer Höhe über d...
19/11/2020
100 Jahre Theater Wunder Schweiz - erschienen bei Theater der Zeit

Was hätte ein waches Auge gesehen, das in den ersten zwei, drei Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts in geringer Höhe über die Schweiz hinweg geflogen wäre und dabei, komischer Gedanke, seine Aufmerksamkeit allein auf die Theater gerichtet hätte?

(Aus dem Vorwort)

In dieser gelungenen Einführung in die große Theaterszene eines kleines Landes, das fast als kleines Modell Europas erscheint, beschreibt der Journalist und Autor Peter Michalzik die hundertjährige Entwicklung der Schweizer Bühnenkunst.

https://www.theaterderzeit.de/buch/100_jahre_theater_wunder_schweiz/

Heute ist das Theater in der Schweiz so vielfältig wie kaum irgendwo auf der Welt. Das Land hat eine der lebendigsten Theaterszenen überhaupt. Was lange hemmend schien, die unterschiedlichen Sprachen und Landesteile, hat sich auf Dauer fruchtbar erwiesen. Fast erscheint die Schweiz als kleines Mod...

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit : "Bye one – leave one free! Ein epochaler Bruch: Olaf Nicolais Plakatkam...
18/11/2020

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit : "Bye one – leave one free! Ein epochaler Bruch: Olaf Nicolais Plakatkampagne für die Berliner Schaubühne" / von #PatrickWildermann (Foto: Silke Briel)

https://www.theaterderzeit.de/2020/11/39042/

Und hier geht es zum ersten Teil der Mini-Webserie "Scène 22". Viel Spaß beim Schauen und Teilen. https://www.berliner-e...
17/11/2020
Scène 22 online | berliner-ensemble

Und hier geht es zum ersten Teil der Mini-Webserie "Scène 22". Viel Spaß beim Schauen und Teilen.

https://www.berliner-ensemble.de/scene-22-online

"Scène" ist eine Anthologie von Theaterstücken zeitgenössischer Autor*innen aus Frankreich und dem französischen Sprachraum in deutscher Übersetzung. Acht brandneue Dramentexte aus Frankreich, Belgien, Québec und der Schweiz stellt die neueste Ausgabe der Anthologie vor. Das Berliner Ensemble ...

Veranstaltung gerettet. Ab morgen werden 16 kurze Videos als Ersatz zur Buchpräsentation von "Scène 22 - Neue französisc...
13/11/2020

Veranstaltung gerettet. Ab morgen werden 16 kurze Videos als Ersatz zur Buchpräsentation von "Scène 22 - Neue französische Theaterstücke" online ausgestrahlt. Wir freuen uns schon jetzt drauf!

als Ersatz für die geplante Veranstaltung "SCÈNE 22" zur französischen Gegenwartsdramatik am Wochenende zeigen wir in Kooperation mit dem Institut français Deutschland ab morgen auf "BE at home" eine Mini-Webserie in acht Teilen: Ensemblemitglieder präsentieren in Form von kurzen Lesungen Auszüge aus zeitgenössischen Theatertexten aus französischsprachigen Ländern in deutscher Übersetzung.

#JonasZipf von JenaKultur stellt "Inne halten: Chronik einer Krise" auf MDR - Mitteldeutscher Rundfunk vor: "Dieses Kris...
10/11/2020
"Inne halten: Chronik einer Krise" – Interview zum Gesprächsband aus Jena | MDR.DE

#JonasZipf von JenaKultur stellt "Inne halten: Chronik einer Krise" auf MDR - Mitteldeutscher Rundfunk vor: "Dieses Krisenhafte wird immer wieder als eine Entwicklungschance beschrieben. Alle die Probleme und Fragestellungen, die während Corona akut geworden sind, die waren vorher schon da". Das Gespräch führte Literaturredakteurin #KatrinSchumacher. Unbedingt lesen!

https://www.mdr.de/kultur/buch-jena-corona-gespraeche-100.html

Corona-Krise und Lockdown haben die Welt ausgebremst. Für Jonas Zipf von der Werkleitung Jena war es die Gelegenheit für tiefgehende Gespräche. Die Konversationen zur Krise sind nun als Buch erschienen.

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit : "Was macht das Theater, Tuğsal Moğul?" von #NatalieFingerhut und #Tuğsa...
09/11/2020
Was macht das Theater, Tuğsal Moğul? - Verlag Theater der Zeit

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit : "Was macht das Theater, Tuğsal Moğul?" von #NatalieFingerhut und #TuğsalMoğul / Foto: Linda Rosa Saal

https://www.theaterderzeit.de/archiv/theater_der_zeit/2020/11/39048/1/

GesprächWas macht das Theater, Tuğsal Moğul? von Natalie Fingerhut und Tuğsal Moğul Foto: Linda Rosa Saal Herr Moğul, viele Ihrer Stücke thematisieren die Entwicklungen an unseren Krankenhäusern. Sie sind aber nicht nur Dramatiker und Regisseur, sondern selbst auch Arzt: Wie sehen Sie den Kl...

Der neue Rechercheband von Theater der Zeit INNE HALTEN. CHRONIK EINER KRISE ist nun auch in den Jaener Buchhandlungen e...
06/11/2020
Buch „Inne halten. Chronik einer Krise“

Der neue Rechercheband von Theater der Zeit INNE HALTEN. CHRONIK EINER KRISE ist nun auch in den Jaener Buchhandlungen erhältlich! Ihr wollt mehr darüber erfahren? Dann schaut unter https://www.theaterderzeit.de/.../inne_halten%3A.../38981/ #innehalten #coronakrise #jenakultur

Beginnend im ersten Corona-Shutdown im Frühjahr hat JenaKultur-Werkleiter Jonas Zipf mit Intellektuellen aus der gesamten Bundesrepublik Gespräche über Kultur, Corona und die Gesellschaft geführt. Diese Gespräche sind jetzt unter dem Titel „Inne halten. Chronik einer Krise“ beim Verlag Thea...

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit : "Brauchse Jobb? Das Favoriten-Festival 2020 in Dortmund zeigt die Licht...
04/11/2020

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit : "Brauchse Jobb? Das Favoriten-Festival 2020 in Dortmund zeigt die Lichtund Schattenseiten von bezahlter und unbezahlter Arbeit" von #saschawestphal (Foto Judith Lorenz/MiR)
https://www.theaterderzeit.de/2020/11/39025/

02/11/2020

Noch ist nicht abzusehen, wie die US-Präsidentschaftswahlen ausgehen werden. Eines ist aber sicher: weltweit sind die Hoffnungen groß, dass die Zeit Trumps, unter dessen Präsidentsschaft Hass und Gewalt insbesondere gegen People of Color massiv zunahmen, endlich enden möge.

"Ich denke zu viel nach an diesen auf den Kopf gestellten Tagen, an denen ich meinen Stimmzettel zur Abstimmung vorbereite und mir die Schuhe zubinde, um bereit zu sein, zu protestieren", sagt #TamillaWoodard vom #WorkingTheatre.

Die New Yorker Theatermacherin hat nämlich ein kraftvolles Manifest anlässlich der US-Wahlen für die aktuelle Ausgabe von Theater der Zeit geschrieben: https://www.theaterderzeit.de/2020/11/

Lesenswert ist auch die aktuelle Ausgabe vom #Spiegel - mit einer Cover-Variante aus unseres Oktober-Covers 😉

https://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-was-von-ihm-bleibt-selbst-wenn-er-gehen-muss-a-00000000-0002-0001-0000-000173743533

Theater der Zeit's cover photo
01/11/2020

Theater der Zeit's cover photo

Die Novemberausgabe von Theater der Zeit ist da!Diesmal mit dem Schwerpunkt Theater und Architektur(Titelfoto: © Gudrun ...
01/11/2020

Die Novemberausgabe von Theater der Zeit ist da!

Diesmal mit dem Schwerpunkt Theater und Architektur

(Titelfoto: © Gudrun Hommers)

Das Working Theater in New York arbeitet seit mehr als 35 Jahren einer wachsenden Segregation der Gesellschaft entgegen. Die transformative Erfahrung von Theater, lautet die Devise, solle kein Luxus, sondern ein Grundnahrungsmittel sein – jenseits von Klassen-, Religions-, Alters-, Geschlechts- und ethnischen Grenzen. Damit scheint es weiter zu sein als so manch ein Stadttheater im deutschsprachigen Raum. Warum? Vielleicht weil „verschlossene Häuser keine Einladung bieten“. Was also tun? Bauen!

Thema: Theaterneubauten / von #ClausLeggewie u. #DorteLenaEilers / mit #TinoSehgal, #KonstantinJaspert u. #HanneloreVogt ins Gespräch

Außerdem im Heft:

** Ausland: Ein Appell von #TamillaWoodard des New Yorker Working Theaters anlässlich der Präsidentschaftswahlen in den USA
** Theater und Moral IV.: #PeoLeo und #AnjaNioduschewski über Cancel Culture, Neue Rechte und Demokratie
** Protagonist*innen: Premieren (die neuesten Uraufführungen) mit Blick auf die soziale Frage / von #ChristineWahl + Neustart in Kostanz mit #KarinBecker
** Kolumne: „Madame 100 000 Volt“/ Die Schauspielerin #SusanneJansen
** Festivals: Bezahlte und unbezahlte Arbeit / Das Favoriten-Festival 2020
**Abschied: #FrieLeysem u. #MichaelGwisdek zum Gedenken
** Look out: Anarchie und Feminismus / #CharlotteSprenger u. #SwooshLieu
** Magazin: Olaf Nicolais Plakatkampagne für die #BerlinerSchaubühne / Das 3. Bautzener Festival

+ + Künstlerinsert: die senegalesische Tänzerin und Choreografin #GermaineAcogny
++ Stück: „Alles ist groß“ von #ZsuzsaBánk

Viel Freude beim Lesen!

Das Heft bestellen könnt ihr unter: https://www.theaterderzeit.de/2020/11/

Und hier geht es zu unseren Abo-Angeboten: https://www.theaterderzeit.de/abonnement

Wir trauern um Volker Pfüller: Der Grafiker und Theaterkünstler Volker Pfüller ist am Freitag, den 23. Oktober, im Alter...
27/10/2020

Wir trauern um Volker Pfüller: Der Grafiker und Theaterkünstler Volker Pfüller ist am Freitag, den 23. Oktober, im Alter von 81 Jahren nach langer Krankheit in Rudolstadt gestorben, wie das Theater Rudolstadt mitteilte. Pfüller gehörte zu den prägendsten deutschen Bühnenbildnern der Gegenwart, sowohl als Praktizierender, wie auch als Ausbilder an verschiedenen Kunsthochschulen.

Im Verlag Theater der Zeit ist anlässlich von Pfüllers 80. Geburtstag der großformatige Bildband „Bilderlust“, herausgegeben von Stephan Dörschel, erschienen.

Aus der aktuellen Ausgabe von @TheaterderZeit :  "Die Eigen-Art mobilisieren" von #ThomasWieck (© Alexej Paryla) / Alexa...
22/10/2020

Aus der aktuellen Ausgabe von @TheaterderZeit : "Die Eigen-Art mobilisieren" von #ThomasWieck (© Alexej Paryla) / Alexander Langs Weg vom Schauspieler zum Regisseur – Eine biografische Skizze anlässlich der Verleihung des Konrad-Wolf-Preises in der Berliner Akademie der Künste

#AlexanderLang #Konrad-Wolf-Preis #AkademiederKünste

https://www.theaterderzeit.de/2020/10/38936/

+ Neuerscheinung + Recherchen 159 + Anfang des Jahres zeigte sich die Natur als Akteurin in Form eines pandemischen Viru...
21/10/2020

+ Neuerscheinung + Recherchen 159 +

Anfang des Jahres zeigte sich die Natur als Akteurin in Form eines pandemischen Virus. Dann, ganz langsam, lernten wir, was wir beinahe verlernt hatten: inne zu halten. Liegt in dieser globalen Krise auch eine Chance, über unsere wenig nachhaltige Lebensweise nachzudenken?

Inne halten: Chronik einer Krise / Jenaer Corona-Gespräche / Hg. von #BirgitLiebold und #JonasZipf

Mit Beiträgen von #AleidaAssmann, #KlausDörre, #AyşeGüleç, #RosaHartmut, #VolkhardKnigge, #StephanLessenich, #BernhardMaaz und #ThomasOberender

Mehr dazu unter https://www.theaterderzeit.de/buch/inne_halten%3A_chronik_einer_krise/

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit: Was macht das Theater, Kornél Mundruczó? / #Kornél Mundruczó im #Gespräc...
08/10/2020
Was macht das Theater, Kornél Mundruczó? - Verlag Theater der Zeit

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit: Was macht das Theater, Kornél Mundruczó? / #Kornél Mundruczó im #Gespräch mit #TomMustroph (Foto #SándorFegyverneki)

https://www.theaterderzeit.de/2020/10/38955/

GesprächWas macht das Theater, Kornél Mundruczó? von Kornél Mundruczó und Tom Mustroph Foto: Sándor FegyvernekiKornél Mundruczó, Budapest ist – wieder einmal – in aller Munde, weil Studierende und Lehrende die dortige Film- und Theateruniversität besetzt haben. Sie haben früher auch do...

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit: "Die Treppe der anderen" / Ein #Kommentar zu Theater und Wirklichkeit au...
08/10/2020
Die Treppe der anderen - Verlag Theater der Zeit

Aus der aktuellen Ausgabe von Theater der Zeit: "Die Treppe der anderen" / Ein #Kommentar zu Theater und Wirklichkeit auf den Stufen des Reichstag von #RalfMohn (Foto #DavidBaltzer)

https://www.theaterderzeit.de/2020/10/38932/

KommentarDie Treppe der anderenThema mit Variationen: Der Sturm auf den Reichstag und sein tanztheaterähnliches Moment von Ralf Mohn Demokratie ist Belagerung“, übertitelt der Tagesspiegel ein ­Gespräch mit Jan-Werner Müller. „Deswegen hat Jürgen Habermas recht“, sagt der Politikwissensc...

Gute Stimmung bei der Buchpremiere "backstage Tscheplanowa"!Die Schauspielerinnen #ValeryTscheplanowa und #HannaHilsdorf...
06/10/2020

Gute Stimmung bei der Buchpremiere "backstage Tscheplanowa"!

Die Schauspielerinnen #ValeryTscheplanowa und #HannaHilsdorf, gemeinsam mit Autorin #DorteLenaEilers haben einen ganz besonderen Abend gestaltet.

Immer wieder gern 😍

++ Neuerscheinung ++ SCÈNE 22 "Neue französischsprachige Theaterstücke" (Hg. von #LeylaClaireRabih und #FrankWeigand) ++...
02/10/2020

++ Neuerscheinung ++

SCÈNE 22 "Neue französischsprachige Theaterstücke" (Hg. von #LeylaClaireRabih und #FrankWeigand) ++ Mit Texten von #OlivierChoinière #ClaudineGalea #JulieGilbert #AnnickLefebvre #AlexLorette #SarahJaneMoloney #MyriamSaduis #GwendolineSoublin ++ Eine junge Generation von Autor*innen sucht nach Alternativen zum Spätkapitalismus ++

#theatertexten #anthologie #frankophonie #gesellschaftskritik #jeunesse

Mehr dazu unter https://www.theaterderzeit.de/buch/sc%C3%A8ne_22/

Die Oktoberausgabe von Theater der Zeit ist da!Diesmal mit dem Schwerpunkt: House of Arts - Über Macht und Struktur am T...
01/10/2020

Die Oktoberausgabe von Theater der Zeit ist da!

Diesmal mit dem Schwerpunkt: House of Arts - Über Macht und Struktur am Theater

(Titelfoto: © Ben Wolf / mit großem Dank an Hannes Peker).

Ausgerechnet am Theater, das sich gern gesellschaftskritisch gibt und insbesondere die Könige des dramatischen Kanons in Grund und Boden ironisiert, herrschen vorsintflutliche Leitungsstrukturen. Immer wieder kommt es zu Machtmissbrauch. Dass sich dringend etwas ändern muss im House of Arts, darüber ist man sich weitgehend einig. Nur wie?

Thema: MACHT UND STRUKTUR AM THEATER / von #DorteLenaEilers u. #ChristineWahl / mit Beiträgen v. #WiebkePuls (Schauspielerin), #SkadiJennicke (Leipzigs Kulturbürgermeisterin),
#SvenSchlötcke (Künstlerische Leiter des Theaters an der Ruhr),
#StefanBartling (Coach)

Außerdem im Heft:

** Kommentar: Theater und Wirklichkeit auf den Stufen des Reichstags / von #RalfMohn
** Protagonisten: das neue Stück von #RainaldGoetz am Hamburger Schauspielhaus + Alexander Lang + Goethes "Faust" in der DDR
** Ausland: Ein Report über die belarussische Kultur- und Theaterszene, die im Zentrum der Proteste gegen Staatschef Lukaschenko steht / von #JohannesKirsten
** Kolumne: "Über die Seuchen-Kunst Korona und ihre Kritiker" / von #JosefBierbichler
** Festivals: Kunstfest Weimar 2020
** Magazin: das 1. "Deutsche Museum für Schwarze Unterhaltung und Black Music" + Zum Tod der Dramatikers Karl Otto Mühl

++ Künstlerinstert: #JuliusvonBismarck
++ Stück: "Stummes Land" von #ThomasFreyer + "Die Mehrheit wollte in eine Derrick-Bundesrepublik einwandern" / ein Gespräch mit #SteffenMau (Soziologe)

Viel Freude beim Lesen!

Das Heft bestellen könnt ihr unter: https://www.theaterderzeit.de/2020/10/
Und hier geht's zu unseren Aboangeboten: https://www.theaterderzeit.de/abonnement

Adresse

Winsstraße 72
Berlin
10405

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Theater der Zeit erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Theater der Zeit senden:

Videos

Unsere Geschichte

Theater der Zeit ist eine deutschsprachige Monatszeitschrift mit dem Schwerpunkt Theater und Politik. Sie wurde 1946 gegründet und zählt international zu den führenden Theaterzeitschriften. Seit 1996 erscheinen bei Theater der Zeit auch Bücher zu theaternahen Themen. Die erste Publikation war das Arbeitsbuch „Kalkfell“ anlässlich des Todes von Heiner Müller. Seitdem erscheint das „Arbeitsbuch“ jährlich als Doppelausgabe in den Monaten Juli/August als Teil des Jahresabonnements der Zeitschrift. Darüber hinaus sind ca. 400 Titel im Verlag Theater der Zeit lieferbar bei jährlich etwa 30 bis 40 Neuerscheinungen. Es bestehen verschiedene Buchreihen, die sich z. B. Personenporträts, Theaterausbildung, Theaterstücken, wissenschaftlicher Forschung, aber auch den Themen Kunst und Architektur widmen.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Herzliche Einladung!
Schreibt doch mal was übers TRASH THEATER BIELEFELD! Ob es das wohl gibt?! 😉
Off-Theater nrw: Vollzeitausbildung Theaterpädagoge/in BuT In zwei Wochen - am 06.03.2018 - startet der nächste Durchgang der einjährigen Vollzeitausbildung zum / zur Theaterpädagogen/in BuT in Neuss... Weitere Informationen: http://www.off-theater.de/index.php/fortbildungsprogramm/theaterpaedagogik/vollzeit-ausbildung-theaterpaedagogik