Trauerkunst

Trauerkunst Trauerkunst richtet sich an Menschen, die mit dem Tod umgehen müssen – mit dem eigenen oder mit dem eines geliebten Menschen. Ich möchte Ihnen mit den Mitteln der Kunst einen Weg anbieten, mit Schmerz und Trauer auf heilsame Weise umzugehen.
(2)

Wie gewohnt öffnen

Hier ist ein Beitrag von Charlotte Wiedemann über einen jungen Mann der beide Eltern auf einmal verloren hat und mit Tra...
02/11/2020
Wilkins Welt - Wenn beide Eltern auf einmal sterben

Hier ist ein Beitrag von Charlotte Wiedemann über einen jungen Mann der beide Eltern auf einmal verloren hat und mit Trauer im Haus seiner Eltern umgehen muss. Charlotte bat mich um paar Tipps, die Sie weiter unten im Artikel finden.
https://www.friedlotse.de/blog/beitrag/wilkins-welt

Wenn beide Eltern gleichzeitig sterben, muss das Haus mit einem sprechen. Im neusten friedlotse-Artikel besuchen wir Wilkin im Haus seiner Eltern und schauen ihm beim Zusammenführen mehrerer Leben über die Schulter. Eine inspirierende und berührende Geschichte darüber, wie man den Schmerz loslas...

Anbei mein Interview mit bestattungskultur - dem Magazin des Bundesverbandes Deutscher Bestatterhttps://trauer-kunst.de/...
22/07/2020

Anbei mein Interview mit bestattungskultur - dem Magazin des Bundesverbandes Deutscher Bestatter

https://trauer-kunst.de/wp-content/uploads/2020/07/interview_-bk-mit-Trauerkunst.pdf

Falls jemand Interesse hat, am Sonntag (20:15 Uhr – 21:45) spreche ich mit Dr. Martin Ebeling von School of Life und Cor...
30/04/2020
Philosophisches Café: Sterben lernen

Falls jemand Interesse hat, am Sonntag (20:15 Uhr – 21:45) spreche ich mit Dr. Martin Ebeling von School of Life und Cori Moore von re.design death movement über „sterben lernen“ und #Trauerkunst. Ich freue mich, wenn ich dabei seid.

Mit Corona rückt auch der Tod wieder stärker ins Bewusstsein. Doch ganz abwesend war er sowieso nie. Denn die Gewissheit, sterben zu müssen, gehört zu den fundamentalen Wahrheiten über uns. Wir können versuchen, sie zu verdrängen oder zu vergessen, aber dadurch verschieben wir die Beschäftig...

#Trauerkunst richtet sich an Menschen, die mit dem #Tod umgehen müssen – mit dem eigenen oder mit dem eines geliebten Me...
28/09/2019

#Trauerkunst richtet sich an Menschen, die mit dem #Tod umgehen müssen – mit dem eigenen oder mit dem eines geliebten Menschen.

Ich möchte Ihnen mit den Mitteln der #Kunst einen Weg anbieten, mit Schmerz und Trauer auf heilsame Weise umzugehen.

Bevor Sie oder Ihre Angehörige sich entscheiden, die persönlichen materiellen Dinge und die nicht mehr gebrauchten Alltagsgegenstände wegzugeben, biete ich Ihnen an, aus diesen Gegenständen Kunstobjekte zu machen, die Sie als Erinnerungsstücke behalten oder an Ihre Verwandten und Freunde weitergeben können.

Die Initiative ist spendenbasiert
Erfahren Sie mehr auf https://trauer-kunst.de/

Wenn Sie jemanden kennen, die/der meine Unterstützung für die Verarbeitung der #Trauer gebrauchen könnte, schicken Sie diesen Post oder meine Kontaktdaten einfach zu. Menschen in Trauer brauchen Unterstützung!
Mail: [email protected]
Tel: 030 64490634

Aus meinem Interview mit Carmen Mayer zu #Trauerkunst: "Mein Konzept ist so, dass die Menschen jederzeit auf mich zukomm...
28/09/2019

Aus meinem Interview mit Carmen Mayer zu #Trauerkunst:

"Mein Konzept ist so, dass die Menschen jederzeit auf mich zukommen können. Wir treffen uns dann erst einmal unverbindlich auf einen Kaffee, lernen uns kennen, tauschen uns aus und schauen, ob die Chemie stimmt. Wenn alles stimmig ist, dann gehen wir gemeinsam in die Wohnung des verstorbenen Menschen oder dorthin, wo jetzt die Sachen sind.
Dort schauen wir nach Gegenständen, die einen starken emotionalen Wert haben wie zum Beispiel der alte Kugelschreiber, mit dem immer jemand geschrieben hat oder die alte Brille oder die Uhr. Alles Gegenstände, von denen man oft nicht weiß wohin damit, weil man sie selbst nicht tragen wird, aber die gleichzeitig noch einen sehr persönlichen Wert haben. Mit diesen Gegenständen arbeiten wir dann zusammen
Ich mache in erster Linie einfach Vorschläge, was man daraus machen könnte, das kann Schmuck, eine Collage, eine Skulptur sein. Ein festes Format gibt es nicht, wir entwickeln das gemeinsam und experimentieren auch..."

Lesen Sie das ganze Interview auf:
http://www.portadora.de/trauerkunst-erinnerungsstuecke-aus-alltagsgegenstaenden-von-verstorbenen-carmen-mayer-trauerbegleiterin/

Das Interview führte die Trauerbegleiterin Carmen Mayer
https://www.carmenmayer.de/

Foto CC Jessica Lewis on Unsplash

Sie möchten ein #Erinnerungsstück aus den Alltagsgegenständen machen, die der geliebte Verstorbene in den Händen hatte? ...
25/07/2019
Assemblages 2017 # 8 {Challenge} #assemblages #challenge | Inspiration - Trauerkunst | Kunst skulpturen, Kunst ideen und Kunst

Sie möchten ein #Erinnerungsstück aus den Alltagsgegenständen machen, die der geliebte Verstorbene in den Händen hatte? Ich kann Sie nur ermutigen diesen Schritt zu gehen und habe auf Pinterest paar Beispiele zur Inspiration zusammengestellt.
Die #Trauerkunst-Pinnwand wird ständig erweitert.
https://www.pinterest.de/franzusov/inspiration-trauerkunst/

Wenn Sie Unterstützung brauchen, nehmen Sie Kontakt mit mir auf: www.trauer-kunst.de

Assemblages 2017 # 8 {Challenge} #assemblages #challenge

Aus dem Interview mit Cori Moore, Mitbegründerin der Bewegung Re.Designing Death...Pavel lost his grandmother shortly af...
24/07/2019

Aus dem Interview mit Cori Moore, Mitbegründerin der Bewegung Re.Designing Death
...
Pavel lost his grandmother shortly after finishing school in 2000. It all happened quite quickly. He was 20, busy with his exams and didn’t take the time to say goodbye. As creative ideas often operate, loose strings from different times in life bind themselves together, and years later he came across an old sewing machine on the street.

“It made me think of her instantly and it made me want to finally make this project a reality. If I am to help others to make an art work, I need to first show them how it could work and what it could look like. Before I promise somebody something I need to show them how I would deal with it personally. So I started. I took the sewing machine apart and I experimented a lot and made a lot of variations. It was much more difficult that I thought it would be. Depending on how I arranged the elements there was a different interpretation of her.”

Pavel describes to me how in one of the early drafts he played around with thread and was quite horrified that the result seemed like he had bound his grandmother tightly away. Another draft involved a drawer where he felt that he was shutting her out.

“It didn’t sit well with me, but then I thought, maybe I’m representing something on a subconscious level. She was quite a reserved person and there were things she didn’t talk about. But it still wasn’t the lasting interpretation I wanted to have of her.”

Later, he found colourful magnetic alphabet letters in his son’s toys, and again found memories of her teaching him to read came flooding to his mind. He incorporated them into the piece and finally he felt that this version really represented the relationship he had with his grandmother.

Far from seeing these iterations as failed attempts he sees them as an integral part of the process – the creative process as well as the grieving process. Each iteration is a new dialogue where something new comes to light. In thinking about how to we want to represent and honour a person, we must reflect on our relationship with them.

Lesen Sie das ganze Interview auf:
https://www.redeath.org/the-art-of-grief/

Danke an Cori Moore / www.corimoore.com/

12/07/2019
Trauerkunst - Was hat meine Oma hinterlassen?

Was hat meine Oma hinterlassen? Eine Kiste mit Knöpfen, eine Nähmaschine... Aus diesen Gebrauchsgegenständen mach ich mir ein #Erinnerungsstück und lade dich ein, mehr über das Projekt "Trauerkunst" zu erfahren!
www.trauer-kunst.de

#Trauerkunst richtet sich an Menschen, welche bald von uns gehen und Angehörige von bereits Verstorbenen.
Ich möchte Ihnen mit den Mitteln der Kunst einen Weg anbieten, mit Schmerz und #Trauer auf heilsame Weise umzugehen.

Die Initiative ist spendenbasiert

Wenn Sie jemanden kennen, die/der meine Unterstützung für die Verarbeitung der Trauer gebrauchen könnte, schicken Sie diesen Post oder meine Kontaktdaten einfach zu. Menschen in Trauer brauchen Unterstützung!
Mail: [email protected]
Tel: 030 64490634

Adresse

Friesenstr.
Berlin
10965

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Trauerkunst erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Trauerkunst senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe