Clicky

Performing Arts Festival Berlin

Performing Arts Festival Berlin Das Performing Arts Festival Berlin wird veranstaltet vom LAFT Berlin und bildet jährlich die Vielfalt der freien darstellenden Künste Berlins an zahlreichen Bühnen und Spielorten in der gesamten Stadt ab.

Das Performing Arts Festival Berlin präsentiert seit 2016 jährlich im Frühsommer stadtweit Arbeiten von Künstler:innen und Gruppen der freien darstellenden Szene aus Schauspiel, Tanz, Performance, Musiktheater, Puppen- und Figurentheater. Since 2016 the Berlin Performing Arts Festival presents every year in early summer artistic works from the independent performing arts community with theater, dance, performance, music theater & puppet theater productions all over the city.

14/04/2022

Performing Arts Festival Berlin 2022:
Das Programm ist online und der Vorverkauf startet!
➡️ www.performingarts-festival.

✨Wir freuen uns unser vielfältiges Programm an über 50 Spielstätten mit rund 200 teilnehmenden Künstler:innen vorzustellen!✨
Das Festival 2022 steht unter dem Motto ZUSAMMEN – wie wollen wir zusammen leben, arbeiten, altern und unsere Zukunft gestalten?

Die beteiligten Künstler:innen und Kollektive verhandeln aktuelle gesellschaftliche Themen in vielfältigen künstlerischen Formen: sie fragen nach Ausgrenzung und Zugehörigkeit, untersuchen Migration und Kolonialismus, beschäftigen sich mit Nachhaltigkeit, (queeren) Identitäten, als auch Poetik und klassischen Stoffen. Gezeigt werden Produktionen aus unterschiedlichsten Genres von Performance, Theater, Tanz, Zeitgenössischer Zirkus und Kindertheater bis hin zu Installationen, Videoarbeiten und Audiowalks.

Mit dabei sind She She Pop mit „Hexploitation“ am HAU Hebbel am Ufer, „HALT“ von Thu Hoài Tran & Elisabeth Maria Kuzel am Berliner Ringtheater, das Ballhaus Ost präsentiert „How to Kill a Fascist“ von Costa Compagnie, FRZNTE zeigen „BETHY TRIO“ in der Spreehalle.berlin, der Circus Schatzinsel die Produktion „1482“ – um nur ein paar zu nennen. In Vorfreude auf das Festival werden wir euch einige Künstler:innen, Spielstätten und unser Rahmenprogramm hier und auf unserem Instagramkanal @pafberlin näher vorstellen.

Tickets für das Programm sind ab heute unter www.performingarts-festival.de und über die Spielstätten erhältlich.

#performingartsfestival #PAFberlin #PAFintroducing #PAFopening #PAFclosing

Schonmal vorweg: Das PAF ClosingDieses Jahr werden wir den letzten Festivaltag etwas anders gestalten. Für das PAF Closi...
12/04/2022

Schonmal vorweg: Das PAF Closing

Dieses Jahr werden wir den letzten Festivaltag etwas anders gestalten. Für das PAF Closing hat das Festivalteam ein fulminantes Programm, bestehend aus sieben Kurzperformances von Berliner Künstler:innen für das Publikum kuratiert.

Beim Closing dabei sind: ABA NAIA, Shlomi Moto Wagner, Veronica Lillo, Michael(a) Daoud, Therese Bendjus, Nolundi Tschudi, Arelí Moran Mayoral!

In den verschiedenen Locations der Panke, dem Club, der Panke.gallery, im Garten und im Innenhof können diese bei freiem Eintritt bestaunt werden auf sanften Pfoten gehostet von der Hamburger Band Gute Katze Böse Katze.

„Wir freuen uns auf einen geselligen Nachmittag mit spannenden Tanz -und Performancebeiträgen und laden das Publikum, die Menschen aus dem Kiez und alle Festivalfans ein, mit einem Glas Sekt das Theater und den Sommer zu feiern!“ sagen Leoni Grützmacher und Anna Wille, Ansprechpartnerinnen für das Rahmenprogramm.

Künstlerische Positionen aus Berlin waren eingeladen, sich für das PAF Closing zu bewerben. Die Veranstaltung gibt damit auch Künstler:innen ohne Veranstaltungs- oder Produktionsort eine Plattform, um ihre Arbeiten zu präsentieren.

Wir freuen uns schon sehr darauf!
Mehr Informationen folgen bald auf www.performingarts-festival.de

Foto: © Stephan Roehl

Das Herzstück des Festivals: Das Programm der SzeneIm Programm der Szene berücksichtigt werden dieses Jahr Wiederaufnahm...
07/04/2022

Das Herzstück des Festivals: Das Programm der Szene

Im Programm der Szene berücksichtigt werden dieses Jahr Wiederaufnahmen seit 2019, um ein breites Spektrum analoger und digitaler Arbeiten zu zeigen und um auch Produktionen einen Raum zu geben, die während der Pandemie nicht gespielt werden konnten. So bringt das Festival Akteur:innen, Orte und das Publikum wieder zusammen – für eine größere Sichtbarkeit und Vermittlung der künstlerischen Vielfalt und Diversität. Hierbei sind alle Produktions- und Veranstaltungsorte der Berliner Freien Szene willkommen.

„Die Vorfreude auf die diesjährigen Begegnungen steigt. Zusammen wollen wir die freien darstellenden Künste zelebrieren, deren Fülle, ästhetischen Entwicklungen und Themen sichtbar machen.“ Nora Wagner und Claudia Marks, zuständig für die Koordination des Programms der Szene ZUSAMMEN mit den freien Spielstätten, freuen sich auf ein buntes, vielfältiges Programm an freien, ungewöhnlichen Orten in ganz Berlin.

Der Vorverkaufsstart beginnt nächste Woche mit unserer großen Programmveröffentlichung unter www.performingarts-festival.de

Foto: Steffi Wiegand

Postkarte vom PAF! 💌Unsere Prints sind da und der Countdown läuft…Nächste Woche werden wir unser Programm veröffentliche...
06/04/2022

Postkarte vom PAF! 💌

Unsere Prints sind da und der Countdown läuft…
Nächste Woche werden wir unser Programm veröffentlichen und den Vorverkauf starten!
Alle Infos und Details bald hier, auf unserem Instagram Account @pafberlin und unter
www.performingarts-festival.de

INTRODUCING… das Format und die Künstler:innen // Teil 2Sophie Blomen, Vera Moré und Max Reiniger kennen sich aus ihrem ...
01/04/2022

INTRODUCING… das Format und die Künstler:innen // Teil 2

Sophie Blomen, Vera Moré und Max Reiniger kennen sich aus ihrem Studium in Hildesheim, wo sie in wechselnden Konstellationen an unterschiedlichen künstlerischen Projekten gearbeitet haben. Gemeinsam hinterfragen sie in „Vor Sonnenaufgang“, was im Ballhaus Ost gezeigt wird, den bestehenden Theaterkanon und untersuchen das Potenzial, die eigene Geschichte vor und mit Publikum zu erzählen.

Persönliche Fragen und Zweifel zu Zugehörigkeit treffen auf dokumentarisches Material: Laia RiCa, in El Salvador und Deutschland aufgewachsen, betrachtet in ihrer Performance „Kaffee mit Zucker?“ im TD Berlin ausgehend von Kaffee und Zucker sowohl ihre eigene Biografie als auch die Geschichten deutscher Einwander:innen in Mittelamerika und ihre kolonialen Kontinuitäten.

Seit 2016 setzt das Performing Arts Festival Berlin mit „INTRODUCING…“ einen programmatischen Schwerpunkt auf den künstlerischen Nachwuchs. Künstler:innen, Gruppen und Kollektiven wird hier ein Raum geboten, in dem Präsentation, Diskussion und Reflexion möglich sind – als ein „INTRODUCING...“ in die Freie Szene Berlins und umgekehrt: als ein „INTRODUCING...“ Berlins an neue Positionen. Gemeinsam mit den vier kooperierenden Spielstätten Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle und TD Berlin werden vielversprechende Künstler:innen, Gruppen und Kollektive gesucht, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben oder künftig haben werden, die professionell arbeiten, in der Szene aber noch nicht etabliert sind und sich selbst im weitesten Sinne als „Nachwuchs“ definieren. Erste Verbindungen zur Freien Szene in Berlin sollten bereits bestehen.

© Robin Alberding & Simon Vorgrimmler
© Erich Malter

__________________________________________________________
EN:

Each year, the Berlin Performing Arts Festival presents works created within the city and the artistic positions of the independent performing arts community in a shared festival. With INTRODUCING…, PAF, together with the four cooperating performance venues Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle and TD Berlin, provide a schedule of programming with a focus on artists who are newcomers to Berlin. This serves both as an “introduction” to Berlin’s independent performing arts community as well as to “introduce” Berlin to new positions.

***OPEN CALL***PAF &FRIENDS BesuchBewerbungsschluss: 14. April 2022Habt ihr Lust das PAF gemeinsam und intensiver zu erl...
31/03/2022

***OPEN CALL***
PAF &FRIENDS Besuch
Bewerbungsschluss: 14. April 2022

Habt ihr Lust das PAF gemeinsam und intensiver zu erleben, indem ihr andere Künstler:innen kennenlernt, euch austauscht, diskutiert und an Workshops teilnehmt?
Mit dem überregionalen Vernetzungsformat PAF &friends Besuch vom Festival-Verbund Festivalfriends der Freien Darstellenden Künste bringen wir bundesweit Künstler:innen der freien darstellenden Künste als Festivalbeobachter:innen zusammen und schaffen Raum für künstlerischen Austausch, Weiterentwicklung und langfristige Kollaborationen.
Die ausgewählten Künstler:innen werden eingeladen, die Ästhetiken und Arbeitsweisen der Inszenierungen des Festivals zu entdecken, die Diskursveranstaltungen zu besuchen und vielfältige Netzwerkgelegenheiten wahrzunehmen.

Weitere Informationen unter: https://performingarts-festival.de/de/open-calls/open-call-friends-besuch-beim-performing-arts-festival-berlin-2022

FESTIVALFRIENDS ist eine gemeinsame Initiative des Festival-Verbundes der Freien Darstellenden Künste, bestehend aus Performing Arts Festival (Berlin), 6 tage frei (Stuttgart, Baden- Württemberg), Hauptsache Frei (Hamburg), RODEO (München), FAVORITEN (Dortmund, Nordrhein- Westfalen), Der Rahmen ist Programm (Chemnitz) und IMPLANTIEREN (Frankfurt am Main, Rhein-Main- Region). Mehr Infos: www.festivalfriends.de
FESTIVALFRIENDS wird ermöglicht im Rahmen des Programms »Verbindungen fördern« des Bundesverbands Freie Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Das Performing Arts Festival Berlin ist eine Veranstaltung des LAFT – Landesverband freie darstellende Künste Berlin und wird gefördert durch das Land Berlin – Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Foto: Benjamin Renter

_________________________________________________

EN:
***OPEN CALL***
Application Deadline: April 12th

Create experimental formats, change processes and come together with the audience in a new way. All artists working within the field of the independent performing arts who primarily work in Germany and have the time and interest to take part in the &friends Visit program from May 24 to 29, 2022 are welcome to apply.

For further information visit the Open Call section on www.performingarts-festival.de

INTRODUCING… das Format und die Künstler:innen // Teil 1Das HAU Hebbel am Ufer präsentiert "Wet Eyez" von Camila Malench...
30/03/2022

INTRODUCING… das Format und die Künstler:innen // Teil 1

Das HAU Hebbel am Ufer präsentiert "Wet Eyez" von Camila Malenchini & Marga Alfeirão. Die Produktion ist Teil ihrer ausgedehnten Recherche zu dekolonialisierten und enthierarchisierten Praktiken und ihrer gemeinsamen Erfahrung von Südlichkeit.
Während Marga Alfeirão Intimität und Sexualität durch Tanz und Performance erforscht, betrachtet Camila Malenchinis intermediale Praxis Kunst als Möglichkeitsraum für das Verrücken und Hinterfragen von Realitäten.

Die choreographische Praxis von Josephine Findeisen untersucht soziale Realitäten und deren Einfluss auf bewegte Körper. Im Fokus stehen weiblich-proletarische Perspektiven und Verschränkungen von Klasse, Geschlecht und Körper.
Mit "Working Class Dance Group" zeigt Findeisen in den Sophiensaelen den aktuellen Arbeitsstand eines anhaltenden Vernetzungsprozesses von Personen mit Armuts- und Arbeiter:innenhintergrund.

Seit 2016 setzt das Performing Arts Festival Berlin mit INTRODUCING… einen programmatischen Schwerpunkt auf den künstlerischen Nachwuchs. Künstler:innen, Gruppen und Kollektiven wird hier ein Raum geboten, in dem Präsentation, Diskussion und Reflexion möglich sind – als ein INTRODUCING… in die Freie Szene Berlins und umgekehrt: als ein INTRODUCING… Berlins an neue Positionen. Gemeinsam mit den vier kooperierenden Spielstätten Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle und TD Berlin werden vielversprechende Künstler:innen, Gruppen und Kollektive gesucht, die ihren Arbeitsmittelpunkt in Berlin haben oder künftig haben werden, die professionell arbeiten, in der Szene aber noch nicht etabliert sind und sich selbst im weitesten Sinne als „Nachwuchs“ definieren. Erste Verbindungen zur Freien Szene in Berlin sollten bereits bestehen.

1- © Camila Malenchini & Marga Alfeirão
2- © Josephine Findeisen

____________________________________________________

Each year, the Berlin Performing Arts Festival presents works created within the city and the artistic positions of the independent performing arts community in a shared festival. Among them are Camila Malenchini & Marga Alfeirão and Josephine Findeisen. With INTRODUCING…, PAF, together with the four cooperating performance venues Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle and TD Berlin, provide a schedule of programming with a focus on artists who are newcomers to Berlin. This serves both as an “introduction” to Berlin’s independent performing arts community as well as to “introduce” Berlin to new positions.

Es ist soweit, die Nachwuchs Künstler:innen für das diesjährige Introducing... stehen fest!! Mit dem Format Introducing....
21/03/2022

Es ist soweit, die Nachwuchs Künstler:innen für das diesjährige Introducing... stehen fest!!

Mit dem Format Introducing... bietet das PAF Newcomer:innen der Berliner Freien Szene eine Plattform. In Kooperation mit dem Ballhaus Ost, HAU Hebbel am Ufer, Sophiensæle und TD Berlin werden vier ausgewählte Produktionen präsentiert.

Wir freuen uns, euch die diesjährigen Introducer:innen vorzustellen:

***SAVE THE DATE***

„Working Class Dance Group“ (Tanz/Performance)
Von Josephine Findeisen
Sophiensæle
FR, 27.05.22, 18:00 - 18:40 Uhr

„Wet Eyez“ (Tanz)
Von Camila Malenchini und Marga Alfeirão
HAU Hebbel am Ufer
FR, 27.05.22, 20:30 - 21:10 Uhr

„Kaffee mit Zucker?“ (Performance)
Von Laia RiCa
TD Berlin
SA, 28.5.22, 18:00 - 19:00 Uhr

„Vor Sonnenaufgang“ (Theater/ Performance)
Von Sophie Blomen mit Vera Moré und Max Reiniger
Ballhaus Ost
SA, 28.5.22, 20:30 - 21:30 Uhr

Weitere Infos zu den Künstler:innen folgen!!
HAU Hebbel am Ufer, Sophiensaele, TD Berlin, Ballhaus Ost

05/03/2022

Performing Arts Festival Berlin
24. bis 29. Mai 2022

Es geht los. Die Gestaltung für das PAF 2022 steht! Wir können kaum erwarten, euch bald die ersten Einblicke ins Programm der diesjährigen Festivalausgabe zu geben. Euch erwartet ein sechstägiges Programm mit rund 50 Performances, Theater, Installationen, Tanz, zeitgenössischem Zirkus, Audiowalks, und ortsspezifischen Happenings an zahlreichen Spielorten, Bühnen und im Öffentlichen Raum! Begleitet von unserer Nachwuchsplattform "Introducing...", einem fulminanten „Opening“ und "Closing" und vielen weiteren spannenden Events. Lasst uns ZUSAMMEN die lebendige Freie Szene feiern!

Gestaltung: @Ricardo Meyer und Caroline Ammer

Berlin Performing Arts Festival
May 24-29 2022

We’re getting close - the programme for this years edition of PAF is almost finished. We can’t wait to present it to you, involving around 50 performances, theatre, installations, audio walks and site specific happenings in around 50 venues all over Berlin! Accompanied by our formats “Introducing…” and “Closing” and a lot of exciting events. Let’s celebrate the lively independent performing arts scene. Come together!
See you all very soon!

Gestaltung: @Ricardo Meyer und Caroline Ammer

#pafberlin #performingartsfestival #pafberlin2022 #savethedate #performance #dance #theatre #circus #sitespecific #berlinfestival #performingarts #newcomers #berlinartsscene #art #performativekunst #introducing

Adresse

Pappelallee 15
Berlin
10437

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Performing Arts Festival Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Performing Arts Festival Berlin senden:

Videos

Our Story

Vom 28. Mai - 2. Juni 2019 präsentiert das Performing Arts Festival Berlin stadtweit Arbeiten von Künstler*innen und Gruppen der freien Szene aus Schauspiel, Tanz, Performance, Musiktheater-, Puppen- und Figurentheater. Between May 28th and June 2nd 2019, the Performing Arts Festival Berlin presents artistic works from the independent performing arts community with theater, dance, performance, music theater & puppet theater productions all over the city.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Was 2021 so ging könnt Ihr hier sehen 👇 https://performingarts-festival.de/de/about/festival Der Vorverkauf für 2022 👈 hat heute begonnen.. https://bit.ly/3vinOUy Performing Arts Festival Berlin
Chorwochenende 3/??? Das Chorwochenende mit dem Kammerchor Piekfeine Töne wird offensichtlich ein Theaterworkshop, wie spannend! Das Projekt Antigone Exposé. No 2 haben Cie AGORA und das LUX:NM entwickelt. Aufgeführt wurde es Ende Mai im Theater im Delphi in Berlin Weissensee. Performing Arts Festival Berlin @Chorverband Berlin (CVB)
Chorwochenende 4/??? Das Drama Antigone von Sophokles gehörte im Abitur zu meinen Lieblingstexten. Aber damals war Menno ja noch nicht dabei 😉 piekfeinetoene Projekt Antigone Exp No 2 Cie Agora und LUX:NM Aufgeführt Ende Mai im Theater im Delphi in Berlin Weissensee. Performing Arts Festival Berlin
Chorwochenende 5/??? Das Chorwochenende ist eher ein Theaterworkshop. Spannend und auch erschreckend, sich selbst dabei zu beobachten, wenn der Regisseur @Benjamin David mit dem Chor arbeitet Piekfeine Töne Projekt Antigone Ex No 2 @Cie AGORA und LUX:NM Wird aufgeführt Ende Mai im Theater im Delphi in Berlin Weissensee. Performing Arts Festival Berlin
Falls ihr nicht mehr bis zu den Impulsen warten könnt: Wir legen euch unsere Freund*innen vom Performing Arts Festival Berlin ans Herz. Ende Mai gibt es dort 50 Produktionen aus allen Bereichen der Darstellenden Künste. Wir wünschen ein tolles Festival! 💛
🎭 Sie sind zwischen 18 und 30 Jahre alt und interessieren sich für Theater? Die „Kritische Reise durch die Festivals BERLIN-AVIGNON“ führt Sie zwischen Berlin und Avignon zur Entdeckung der lokalen Theaterfestivals! Unseren ersten Halt machen wir bei den Berliner Theatertreffen und Performing Arts Festival Berlin vom 19. bis zum 27. Mai 2022. Wir werden auch die Gelegenheit haben, Stücke des Festival d'Avignon vom 15. bis zum 22. Juli 2022 zu sehen! 🥳 💥Vorsicht, Sie haben noch eine Woche Zeit bis zum Einsendeschluss für den ersten Teil, am 14. März 2022. In Zusammenarbeit mit der Plateforme Plattform, dem Performing Arts Festival Berlin, dem Theatertreffen der Berliner Festspiele und dem Festival d'Avignon mit freundlicher Unterstützung des OFAJ DFJW. Mehr Infos : https://www.facebook.com/events/664559641337265 ****************************** 🎭 Vous avez entre 18 et 30 ans et vous vous intéressez au monde du Théàtre? « Le Parcours critique aux Festivals » vous emmène de Berlin à Avignon à la découverte des festivals de théâtre des deux villes! Nous ferons notre première halte aux Theatertreffen et Performing Arts Festival de Berlin du 19 au 27 mai 2022, avant de nous retrouver au Festival d’Avignon du 15 au 22 juillet 2022! 🤩 💥Attention, les inscriptions pour la 1ère partie sur Berlin se terminent le 14 mars prochain. En partenariat avec la Plateforme, le Performing Arts Festival Berlin, le Theatertreffen des Berliner Festspiele et le Festival d'Avignon, avec le soutien de l’OFAJ. Plus d´infos : https://www.facebook.com/events/664559641337265
Wir waren gerade auf der digitalen Pressekonferenz von Festivalfriends. Mit dabei bei diesem Festivalverbund der freien darstellenden Künste - neben dem Festival der Darstellenden Künste Hamburgs: "IMPLANTIEREN" aus Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet, "Der Rahmen ist Programm" aus Chemnitz, Performing Arts Festival Berlin, "Festival FAVORITEN" Dortmund, das "Rodeo-Festival" aus München und "6 Tage frei" aus Stuttgart/Ba-Wü. Wir haben jetzt richtig Lust, übers Jahr durch Deutschland zu touren und ganz viel freie Szene zu gucken! Zudem werden einige Inszenierungen der Festivals auf Gastspiel gehen. Es bleibt also spannend! Mehr Infos hier: 👇
Wer hat schon erste Fäden nach Berlin geknüpft? Explizit für Nachwuchs, siehe unten die Ausschreibung des Performing Arts Festival Berlin #introducing
***Ausschreibung: Residenz und Koproduktion 2022/23*** Wir freuen uns, euch pünktlich zum Jahresbeginn unsere neueste Ausschreibung präsentieren zu können: Gemeinsam mit unserem Netzwerk-Partner Tanzkomplizen bieten wir eine künstlerische Residenz für behinderte, taube und chronisch kranke Tanzschaffende, die in eine Koproduktion für junges Publikum mündet. Zeitraum Residenz: vier Wochen zwischen 01.07. – 31.08.2022 Zeitraum Koproduktion: Herbst/Winter 2022/2023 Vorstellungen: voraussichtlich März 2023 Bewerbungsschluss: 16.02.2022 Zur Ausschreibung: https://bit.ly/3t3zYBg Sophiensaele Tanzfabrik Uferstudios Für Zeitgenössischen Tanz Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin (HZT) TanzZeit e. V. Tanzkomplizen Diversity Arts Culture Zeitgenössischer Tanz Berlin / ZTB Tanzbüro Berlin PAP Berlin: Performing Arts Programm Berlin Performing Arts Festival Berlin
☝️ / Culture Get-Together 2021 & STATUS UMĚLCE / ☝️ O absenci Statusu umělce a reálných cestách, jak situaci změnit, hovořila Pavla Petrova – ředitelka Institut umění - Divadelní ústav. Aurora Kellermann z Performing Arts Festival Berlin představila situaci v Německu, například tamní sociální pojištění umělců. V čem se můžeme od našich sousedů učit? Podívejte se na záznam obou příspěvků ▶️ https://bit.ly/Statusumělce #měníme_kulturní_praxi
Konference Culture Get-Together 2021 byla plná důležitých kulturních témat. Jedině aktivním dialogem zřizované, nezřizované kultury a státních zastupitelů, lze utvářet pozitivní změny v praxi. Moc děkujeme všem účastníkům a partnerům konference! 🙌 Výstupy z události Vás budeme průběžně zásobovat. 🙋‍♀️ Ministerstvo kultury České republiky České středisko ITI - zastřešující platforma českých scénických umění Institut umění - Divadelní ústav Performing Arts Festival Berlin Fondy EHP a Norska Praha 7 Praha.eu DOX DAMU - Divadelní fakulta AMU Foto: Mar Ben
Butoh international Festival. Munganga Theatre. Amsterdam 8-9 October UNCONVENTIONAL, EXPERIMENTAL, CONTROVERSIAL 14 performers 10 performances with dancers from: Belgium, France, Germany, Iran, Italy, Mexico, Poland, Spain, U.S.A. 5 performances per day SELECTED ARTISTS Alicia Bisier . Spain | Bob Lyness . U.S.A. | Christian Bernecker . Germany | Coco Villarreal . Mexico | Ehsan Sadigh . Iran | Elisabeth Damour . France | Erika Hassan . U.S.A. | Ezio Tangini . Italy | Golzar Hazfi . Iran | Gul . Spain | Julianne Kasabalis . Belgium | Maruska Ronchi . Italy | René Baptist Huysmans . The Netherlands | Limen Butoh Theatre Sylwia Hanff . Poland PROGRAM Friday 8th Golzar Hazfi, Ehsan Sadigh A Dream Christian Bernecker 9 Petals p a u s e Ezio Tangini Mezzanine Alicia Bisier The Japanese Indigena Maruska Ronchi Red Moon Saturday 9th Erika Hassan and Bob Lyness She Prefers Fire Juklianne Kasabalis Ana.Morphism p a u s e Coco Villarreal, Gul Bodhi Elisabeth Damour, René Baptist Huysmans Closer to my undisclosed Desire Limen Butoh Theatre Sylwia Hanff The Song of Semi Technical assistant: Mon Costa Justes dates, time, ticket prices Fri 8th October 8:30pm € 25 Sat 9th October 8:30pm € 25 both the days € 45 Concession € 20 and € 35 for both the days (only for certified students and unemployed) Due to limited seats available for covid-19 restriction, tickets will only be available online. Info and booking: [email protected] telephone: 020 6759837 www.munganga.nl https://www.facebook.com/TEATROMUNGANGA Photographer: Birgit Sanders For further information contact Ezio Tangini e_mail [email protected] The Butoh festival Amsterdam taking place at Munganga Theatre Schinkelhavenstraat 27 hs2 1075 Amsterdam Press contact: Ezio Tangini tel.+39 3385004680 email: [email protected] Butoh Festival Amsterdam 8th- 9th October 2021 –edition V– The festival will be produced without any public or private grant. turn on the Scene! www.inbetweenbutoh.com