Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst Contemporary Fine Art Gallery

Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst Contemporary Fine Art Gallery Galerieprofil 2010, Kunstwettbewerb der Galerie und Impressum Galerieprofil 2010 Die Zahl Achtzig ist unter anderem bereits durch Martin Kippenberger (1953-1997) in die Kunstgeschichte eingefügt worden, denn er gründete einst die Etage 80 in Berlin.

Im Mittelpunkt der Galerie Diana Achtzig stehen überwiegend aufstrebende Künstler, die mithin derzeit noch nicht in einer weiteren Berliner Galerie vertreten sind. Das künstlerische Konzept der Malerei, Skulptur, Fotograph, Videokunst und Installation sollte einen klaren Bezug zur Kunstgeschichte aufweisen. Das können Bildzitate oder Anspielungen auf die Kunstgeschichte und die zeitgenössische Gegenwart sein. Inhaltlich zeigen die ausgestellten Positionen der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst wie folgt: Räume, Architektur, Alltagsleben, Menschen, Figurenarrangements Albträume, Begehren, Sexualität, Tod und Mut zur Provokation. Das Profil der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst zeigt von der großformatigen innovativen Minimal Art, nichtgegenständlichen oder fragmentarischen Ausdrucksformen über leichtgegenständliche, surreal anmutende Werke des veristischen Surrealismus bis hin zu kleinformatigen, gegenständlichen Arrangements der Neuen Leipziger Schule. Oder auch durch Provokation beindruckende großformatige Figuren mit grotesken Arrangements. Die Galeristin der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst Diana Achtzig, hat Kunstgeschichte, Bühnenkostüm und Bühnenbild an der Hochschule der Künste in Berlin (HdK), der heutigen Universität der Künste (UdK), studiert. Die gebürtige Berlinerin war mehrerer Jahre im Bereich der Mode tätig; beispielsweise arbeitete Sie als Modedesignerin bei der Firma Jil Sander. Weiterhin war sie Dozentin für Modedesign, Kunstgeschichte und Malerei, an verschiedenen Hoch- und Privatschulen, und in der Funktion als Artinvestment-Beraterin arbeitet sie für ein Artinvestment welches weltweit Kunstsammlungen aufbaut. Diana Achtzig hat nach langjähriger Vorbereitungszeit von 10 Jahren ihre eigene Galerie, die Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst, am 4. September 2009 eröffnet. Ihre Galerie befindet sich in der Brunnenstraße 150 in Berlin-Mitte, dem Herzen Berlins, welches zum künstlerischen Zentrum des renommierten Galerienviertels gehört. Die Galeristin der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst Diana Achtzig sowie die Sammler der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst bauen eine Kunstsammlung der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst ab 2009 auf. Diese Kunstsammlung wird an verschiedenen Standorten öffentlich präsentiert. Ab dem 10. März 2010 schreibt die Achtzig-Galerie einen Kunstwettbewerb und Arbeitsstipendien für Zeitgenössische Kunst jährlich und öffentlich aus. Für den Gewinner sind 8.000 € Preisgeld und ein Galerieplatz für 2 Jahre ausgeschrieben. Für die Plätze 1 bis 10 des Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst-Wettbewerbs 2010 ist für März 2011 eine Gruppenausstellung in der Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst geplant. Die weiteren Informationen finden Sie wie folgt auf der Webseite des Kunstwettbewerbs! Besuchen Sie die Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst im angesagten Galerienviertel in Berlins Mitte zu den monatlichen Vernissagen und Ausstellungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Impressum Achtzig - Galerie für zeitgenössische Kunst Brunnenstr. 150 10115 Berlin Tel.: 030 64 95 81 46 Mobil: 0178 44 82 99 7 [email protected] Geschäftsführung und Künstlerische Leitung: Diana Achtzig

15/05/2012

Bitte klickt auf den Gefällt mir Butten! Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst Contemporary Fine Art Gallery

17/01/2012
Berlin Produzentengalerie für Gegenwartskunst

In der Berlin Produzentengalerie ist für Juni 2012 noch ein Galerieplatz frei! Bewerbt Euch unter: http://www.berlin-produzentengalerie.de/

Die Galerie bietet: feste Galerieverträge, Ausstellungsmöglichkeiten für Künstler, Vernissagen, Ausstellungen, Gegenwartskunst, zeitgenössische Kunst, Galerie sucht Künstler, Malerei, Grafik, Zeichnung, Foto, Skulptur, Objekte, Installation, Mixed Media, Videokunst und Performance.

Adresse

Brunnenstraße 150
Berlin
10115

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst Contemporary Fine Art Gallery erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst Contemporary Fine Art Gallery senden:

Kunst & Unterhaltung in der Nähe