Arte Luise Kunsthotel

Arte Luise Kunsthotel Die offizielle Facebook-Seite des Arte Luise Kunsthotels in Berlin -Mitte, vormals "Künstlerheim Luise".
(94)

Hie findet Ihr: Alle Infos zu Veranstaltungen und Ausstellungen unserer Künstler oder was sonst noch in Berlin los ist. Gästebewertungen und Infos zum Hotel. Ihr könnt auch unsere App aus dem Appstore runterladen um immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben oder auch online zu buchen.

Das seit dem Ausbruch der Corona-Krise wohl meistgelesene Buch dürfte „Die Pest“ von Albert Camus sein. Viele Medien emp...
18/04/2020
Hotelzimmer Licht und Schatten von Oliver Jordan | Arte Luise

Das seit dem Ausbruch der Corona-Krise wohl meistgelesene Buch dürfte „Die Pest“ von Albert Camus sein. Viele Medien empfehlen diesen Roman, der den Autor unmittelbar nach seinem Erscheinen im Jahr 1947 weltberühmt machte. Er beschreibt darin den Ausbruch der Seuche in einer algerischen Küstenstadt. In fast schon dystopischer Präzision scheint „Die Pest“ die heutigen Entwicklungen in der Corona-Krise vorwegzunehmen; in ihrer scheinbar hoffnungslosen Situation und ihrem aussichtslosen Kampf dagegen finden die Menschen zur gegenseitigen Solidarität, Freundschaft und Liebe.

In diesem wie auch in vielen anderen Schriften entwickelte Albert Camus die Philosophie des Absurden. Es ist der Versuch, dem Leben durch bewusste Anerkennung des Absurden einen Sinn zu geben. Diese Idee durchzieht das Gesamtwerk des aus Algerien stammenden Autors und ist heute so aktuell wie selten zuvor.

Unser Künstler Oliver Jordan beschäftigt sich seit 1984 mit Camus, wo er als Student mit seiner Frau Helena auf dessen Spuren Algerien durchreiste. Er hat sich als Maler als auch als Intellektueller intensiv mit Camus auseinandergesetzt und ihm vor 5 Jahren in der Luise das Zimmer „Licht und Schatten“ gewidmet, eine Hommage an Albert Camus.

Wir haben daher gestern einmal bei ihm in Köln nachgefragt, wie er das Werk von Albert Camus in Zeiten von Corona sieht. Er schrieb uns dazu (Auszug):

„Vor diesem Hintergrund gewinnt Camus Buch die Pest eine unglaubliche Bedeutung, weil Menschen sich danach sehnen, dass ihre innere und äußere Not geteilt wird und sie Vergleiche zur Verfügung haben, damit sie sich besser mit den aktuellen Bedingungen arrangieren können. In einer Ausnahmezeit braucht es Orientierung und vor allen Dingen Solidarität.

Wenn nach dieser Krise die Menschheit näher rückt, solidarischer wird und bleibt, das Konsumverhalten einem normalen erträglichen und umweltschonenden Maß angepasst würde, die europäische Hymne mit Inhalt gefüllt wird ( siehe Lesbos, Syrien,...) dann ja, dann könne man in dieser Krise auch etwas positives sehen. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Ein hoffnungsvolles Bild zur aktuellen Situation und zum Roman „Die Pest“ ist für mich im Moment, wenn man sich einmal frei von Illustrationen macht, „Helena in Oran“ Es gibt ein Essay von Camus „Helenas Exil“ (einer seiner großartigsten Essays). In diesem Bild wird die Hoffnung beschworen, dass das Schöne, das Licht über das Dunkle siegt. Inhaltlich und historisch ist das Bild sehr komplex, aber die Botschaft für jeden verständlich.“

Tja, und Camus selber schrieb damals „À la fin, c’est trop bête de ne vivre que dans la peste. Bien entendu, un homme doit se battre [...]. Mais s’il cesse de rien aimer par ailleurs, à quoi sert qu’il se batte?“

Weitere Zitate von Albert Camus und Bilder von Oliver Jordan finden Sie im Zimmer 510 „Licht und Schatten“ in der Luise. Wegen des Shut Downs zur Zeit leider nur virtuell unter https://www.luise-berlin.com/zimmer/doppelzimmer-superior/510-licht-und-schatten

Künstler Oliver Jordan gestaltete das Hotelzimmer

Fast vier Wochen ist es jetzt her, dass die Luise aufgrund der Corona-Krise ihre Pforten schließen musste. Seither sind ...
16/04/2020

Fast vier Wochen ist es jetzt her, dass die Luise aufgrund der Corona-Krise ihre Pforten schließen musste. Seither sind unsere Mitarbeiter Zuhause und das Hotel steht leer. Gespenstische Ruhe macht sich breit, unterbrochen lediglich vom Arbeitsgeräusch der Handwerker, die jetzt einige überfällige Arbeiten durchführen. Auch auf den Straßen vor der Tür im Regierungsviertel ist gähnende Leere. Nur das Gemecker und Getschilpe der Spatzen in unserem Innenhof geben einem das tröstende Gefühl, das hier noch irgendwie ein soziales Leben stattfindet. Wie geht es jetzt weiter? Wir wissen es nicht. Aber wir haben bei einigen unserer Künstler nachgefragt, wie sie die Krise sehen, was sie bei ihren Mitmenschen so beobachten und überhaupt, was ihnen zu dieser surealen Situation so einfällt.

Ihre Antworten werden wir hier in einer losen Abfolge über die nächsten Wochen veröffentlichen. Und irgendwann, eines Tages, dürfen wir dann auch wieder die Tore öffnen und unsere Gäste Willkommen heißen. Das wird ein Fest ... 🥂

Falls sie in der Zwischenzeit Sehnsucht nach der Luise haben, schauen Sie mal virtuell bei uns rein. Wir würden uns freuen! www.luise-berlin.com

tip Berlin
10/02/2020
tip Berlin

tip Berlin

Die Berlinale - Berlin International Film Festival gehört neben Cannes und Venedig zu den wichtigsten Filmfestivals der Welt. In diesem Jahr feiert sie ihr 70-jähriges Bestehen. Hier findet ihr alle wichtigen Informationen rund um das Programm, die Spielstätten und die Festivalmacher ⬇️

05/02/2020
Trailer "Two or Three Things I Know about Edward Hopper" by Wim Wenders for our upcoming exhibiton.

Die Fondation Beyeler in Basel eröffnet am 26. Februar eine sensationelle Ausstellung mit den spannendsten Werken von Edward Hopper (1882–1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Kein Geringerer als Wim Wenders erschuf extra für diese Ausstellung einen 3D-Kurzfilm (siehe Trailer). Wem der Weg nach Basel zu weit ist der kann sich jedoch auch bei uns im Zimmer 208 "TRIBUTE TO EDWARD HOPPER" von Volker Merz einmieten, wo der Künstler eindrucksvoll mit Bildern und Objekten der Philosophie und dem Ausdruck des berühmten Malers "im Hier und Jetzt" Referenz erweist
https://www.luise-berlin.com/zimmer/doppelzimmer-mit-duwc/208-tribute-to-edward-hopper-and-luise

A highlight of the exhibition at the Fondation Beyeler from January 26 till May 17, 2020 will be the screening of "Two or three things I know about Edward Ho...

tip Berlin
22/01/2020
tip Berlin

tip Berlin

Monet, Linda McCartney und die Berlin Biennale. So wird das Berliner Kunstjahr 2020: Das sind die wichtigsten Ausstellungen ⬇️

QIEZ
04/01/2020
QIEZ

QIEZ

Auch 2020 überschlagen sich die Kunst-Ereignisse in Berlin.🍾 Hier kommt jetzt schon ein kleiner Guide, damit du das Wichtigste nicht aus Versehen verpasst…✌️

Wir wünschen unseren Gästen und allen Freunden der Luise einen guten Rutsch ins neue Jahr 🥂 🎉🍀
31/12/2019
Silvesterparty am Brandenburger Tor 2019

Wir wünschen unseren Gästen und allen Freunden der Luise einen guten Rutsch ins neue Jahr 🥂 🎉🍀

Feiern am Brandenburger Tor: Alle Informationen zur großen Silvesterparty auf der Festmeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule.

09/12/2019
Weil wir dich lieben

Unsere Berliner Verkehrsbetriebe sind wohl etwas ..... naja, Berlin eben 😉

Ne, kein Witz.

Wir hatten heute richtig spannende Gäste im Hotel. Teilweise 700 km angereist, mit 45 km/h. Respekt!
26/11/2019

Wir hatten heute richtig spannende Gäste im Hotel. Teilweise 700 km angereist, mit 45 km/h. Respekt!

Morgen wird‘s mal wieder sehr speziell bei uns in Mitte: Bis zu 5.000 Trecker werden vor dem Brandenburger Tor erwartet ...
25/11/2019
Wo die Bauern am Dienstag die Stadt lahmlegen

Morgen wird‘s mal wieder sehr speziell bei uns in Mitte: Bis zu 5.000 Trecker werden vor dem Brandenburger Tor erwartet 🚜🚜🚜🚜🚜🚜🚜

Eine riesige Trecker-Demo wird am Dienstag den Verkehr zum Erliegen bringen. Die Konvois sind Richtung Berlin unterwegs. Routen und Sperrungen im Überblick.

Das wäre doch ein Grund mal wieder ins Theater zu gehen: Das Berliner Ensemble spielt „KUNST“, ein tolles Stück über Kun...
11/11/2019
"Kunst" | berliner-ensemble

Das wäre doch ein Grund mal wieder ins Theater zu gehen: Das Berliner Ensemble spielt „KUNST“, ein tolles Stück über Kunst und das Leben. Heute und am 29.11. im BE

Serge hat sich für eine beachtliche Summe ein Gemälde gekauft: weiße Streifen auf weißem Untergrund. An diesem Bild entzündet sich der Streit zwischen drei Freunden, in dessen Verlauf sich ihr Leben und ihre Beziehungen grundlegend ändern. Serge begeistert sich für das Gemälde, Marc bekämpf...

Am 4. November 1989 kam es zur größten, nicht genehmigten Demo der DDR auf dem Alexanderplatz. Ab heute bis zum 10. Nove...
04/11/2019
Alexanderplatz: 30 Jahre Mauerfall

Am 4. November 1989 kam es zur größten, nicht genehmigten Demo der DDR auf dem Alexanderplatz. Ab heute bis zum 10. November zeigt eine Videoinstallation am Originalschauplatz wie es damals war

Auf dem Alexanderplatz im Herzen der Stadt kamen am 4. November 1989 tausende Menschen zur größten nicht genehmigten Demonstration in der Geschichte der DDR zusammen.

Das 30. Jubiläum zum Mauerfall wird in Berlin groß gefeiert. Am Montag geht es gleich bei uns um die Ecke los, mit einer...
02/11/2019
Kunstinstallation: «Visions in Motion»

Das 30. Jubiläum zum Mauerfall wird in Berlin groß gefeiert. Am Montag geht es gleich bei uns um die Ecke los, mit einer beeindruckenden Kunstinstallation vor dem Brandenburger Tor: „Visions In Motion“

«Deine Vision im Himmel über Berlin»: Im Rahmen der großen Kunstaktion «Visions in Motion» werden zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls 30.000 Botschaften über der Straße des 17. Juni schweben.

In und über Berlin wird viel gemeckert. Man kann es aber auch anders sehen, wie die Verfasserin dieses schönen Textes:
01/11/2019
Mit Vergnügen Berlin

In und über Berlin wird viel gemeckert. Man kann es aber auch anders sehen, wie die Verfasserin dieses schönen Textes:

Unsere Autorin meint: Wer hier kein Zuhause findet, war nicht auf der Suche.

Es ist Berlin Marathon, und die Luise liegt quasi auf der Ziellinie. Oder zumindest dichte dran, wie der Berliner sagt. ...
27/09/2019
Die Strecke mit allen Sperrungen

Es ist Berlin Marathon, und die Luise liegt quasi auf der Ziellinie. Oder zumindest dichte dran, wie der Berliner sagt. Daher gibt es am Sonntag Vormittag Strassensperrungen in der Luisenstraße für den Autoverkehr, die dann je nach Geschwindigkeit der Läufer aufgehoben werden 🏃‍♀️ 🏃‍♂️

Zum 46. Mal findet dieses Wochenende der Berlin-Marathon statt und ist so groß wie noch nie. Für das Großereignis wird der Autoverkehr lahmgelegt.

Morgen Nachmittag wird es wohl etwas voller in den Luisenstraße ...
19/09/2019
Berliner Zeitung

Morgen Nachmittag wird es wohl etwas voller in den Luisenstraße ...

Am Freitag findet weltweit der Klimastreik #AllefürsKlima statt. Auch in Berlin werden zehntausende Teilnehmer zur Großdemo am Brandenburger Tor erwartet.

Fünf Tage Messen, Ausstellungen und Partys: Berlin wird vom 11.-15. September wieder zum Treffpunkt internationaler zeit...
04/09/2019
Kalender | Berlin Art Week

Fünf Tage Messen, Ausstellungen und Partys: Berlin wird vom 11.-15. September wieder zum Treffpunkt internationaler zeitgenössischer Kunst. Hier ein Überblick

Ausstellung 13 SEP—6 DEZ 2019 Eröffnung 12 SEP 2019, 18—21 Uhr mit Marc Barbey, Patrick Tourneboeuf und Laurent Gornier

The future begins now! Genauer gesagt am 5. September, wo das Futurium bei uns um die Ecke eröffnet. Hier dreht sich all...
30/08/2019
Startseite

The future begins now! Genauer gesagt am 5. September, wo das Futurium bei uns um die Ecke eröffnet. Hier dreht sich alles um die Frage: Wie wollen wir leben? Zukünfte entdecken, im Futurium Lab eigene Ideen ausprobieren und Vieles mehr. Der Eintritt ist frei

Das Futurium ist ein Haus der Zukünfte. Hier dreht sich alles um die Frage: Wie wollen wir leben? In der Ausstellung können Besucher*innen viele mögliche Zukünfte entdecken, im Forum gemeinsam diskutieren und im Futurium Lab eigene Ideen ausprobieren.

Unsere neue Website ist online! Modern, sicher und übersichtlich ermöglicht sie einen virtuellen Rundgang durch die Luis...
28/08/2019
Hotel in Berlin Mitte | Arte Luise

Unsere neue Website ist online! Modern, sicher und übersichtlich ermöglicht sie einen virtuellen Rundgang durch die Luise, präsentiert viele Informationen über das Hotel und seine Künstler und bietet natürlich eine entspannte Möglichkeit der Zimmerbuchung. Immer aktuell, immer zum günstigsten Preis. Probieren Sie es aus!!

Arte Luise – Ihr einzigartiges Hotel in Berlin Mitte mit individuell gestalteten Zimmern in Top-Lage. Besuchen Sie uns und buchen Sie Ihren Aufenthalt!

In der kommenden Woche werden Arbeiten unseres Künstlers Dieter Finke ± in der Salongalerie Möwe präsentiert, wo man sic...
26/08/2019
Dieter Finke. Arbeiten in Holz - Salongalerie »Die Möwe«

In der kommenden Woche werden Arbeiten unseres Künstlers Dieter Finke ± in der Salongalerie Möwe präsentiert, wo man sich seinen variationsreichen Arbeiten in Holz widmet. Ab Mittwoch in der Auguststraße 50 b im Scheunenviertel, bequem fußläufig vom Hotel erreichbar. Oder einfach bei uns im Zimmer 104 "Safari"

Der Berliner Bildhauer und Maler Dieter Finke (1939-2011) schuf ein vielfältiges und faszinierendes Œuvre, das seinen ungewöhnlichen Umgang mit den Materialien Papier, Holz und Bronze verdeutlicht. Nachdem wir in unserer Einzelausstellung im vergangenen Jahr einen Überblick über die Vielfalt d...

Der Berliner Kunstbetrieb hat ein neues Event: Die Collection Night. Nach dem Gallery Weekend der Händler und vor der Ar...
18/08/2019
Collection Night

Der Berliner Kunstbetrieb hat ein neues Event: Die Collection Night. Nach dem Gallery Weekend der Händler und vor der Art Week der Museen feiern sich nun die Sammler. Die spannendsten Sammlungen Berlins locken am Tag der «Collection Night» am 23. August Kunstinteressierte in ihre heiligen Hallen.

Details über die einzelnen Ausstellungsorte finden Sie hier:http://berlincollectors.com/downloads/Collection_Night_Berlin_Program_RZ.pdf

Die spannendsten Sammlungen Berlins locken am Tag der «Collection Night» im August Kunstinteressierte in ihre heiligen Hallen. Einige Sammlungen werden erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Berliner Realität ist manchmal besser als jede Vorabendserie 😉
02/08/2019

Die Berliner Realität ist manchmal besser als jede Vorabendserie 😉

... dann dürften skeptische Blicke 🤨 & Kopfkratzen 🤔 der Umstehenden die logische Folge sein. Der Auslöser dieser außergewöhnlichen Szenerie am U-Bahnhof Pankstraße in #Gesundbrunnen dürfte auch für unsere Kollegen gestern nicht alltäglich gewesen sein.

Aber einfach mal der Reihe nach:

🕵️‍♂️🚴‍♂️ Zwei Streifenpolizisten des Abschnitts 36 radeln gestern in zivil durch #Gesundbrunnen.

👮‍♀️Dabei fällt ihnen in der Prinzenallee eine mit originaler Berliner Polizeiuniform bekleidete Frau auf, die ihnen irgendwie bekannt vorkommt.

🔫 Neben der Uniform trägt sie eine Schutzweste mit zwei "Pfefferspray"-Dosen, ein Polizei Berlin Basecap und einen Einsatzgürtel mit Holster und Waffe. Den beiden Kollegen fällt jedoch auf, dass die Waffe kein Magazin enthält.

🔔 Bei unseren beiden Zivis läuten daraufhin alle Alarmglocken. Wenn sie sich nicht täuschen, ist die Person schon mehrfach als "falsche Polizeibeamtin" aufgefallen.

🚊Sie folgen ihr in den U-Bahnhof Pankstraße und entschließen sich, die Frau anzusprechen. Die Reaktion?

👥 Sie gibt an, ihren Dienstausweis zu Hause vergessen zu haben und nennt auf die Frage nach ihrem Namen den einer tatsächlichen Kollegin. Dumm nur, dass unsere Kollegen die Kollegin kennen und die Frau ganz und gar nicht wie diese aussieht.

⛔️Das "Ich bin Polizei"-Spiel nimmt an dieser Stelle sein Ende. Nach Belehrung durchsuchen unsere beiden Kollegen die Person, wobei sie verblüffte Blicke und ungläubiges Staunen der Umstehenden ernten. Wenig später treffen dann die "richtigen Uniformierten" ein, um zu unterstützen und die skurril anmutende Szenerie auch für Außenstehende aufzulösen.

⛓Unsere Kolleg. beschlagnahmen neben der originalen Berliner Dienstkleidung eine nicht geladene Schreckschusswaffe, einen Tonfa, 2 "Pfeffersprays", 1 Paar Handfesseln, eine Taschenlampe sowie Betäubungsmittel.

➡️Gegen die 22-Jährige, die sich eigenen Angaben nach in jüngerer Vergangenheit häufiger als "Polizistin" durch Berlin bewegte, wird nun wegen des Verdachts der Amtsanmaßung sowie des Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

❓Die Frage, wie die Verdächtige an all die Ausrüstungsgegenstände kommen konnte, sollen nun die Ermittlungen beantworten.

In Museen gibt es nicht nur Kunst, sondern es ist meistens auch angenehm kühl. Daher hier noch einmal unsere Ausstellung...
27/07/2019
Lotte Laserstein: Der weibliche Blick

In Museen gibt es nicht nur Kunst, sondern es ist meistens auch angenehm kühl. Daher hier noch einmal unsere Ausstellungsempfehlung für die Berlinische Galerie in Kreuzberg. Die Ausstellung läuft noch 2 Wochen

Lotte Laserstein war lange vergessen. Die Nazis hatten die Berliner Künstlerin ins Exil getrieben. Jetzt widmet die Berlinische Galerie ihr eine Retrospektive.

BERLIN - früher arm aber Sexy, dann Partyhauptstadt, Kulturhauptstadt, Weltmetropole und jetzt Exzellenz-Forschungsstand...
21/07/2019
Berliner Universitäten erhalten Exzellenz-Fördergelder

BERLIN - früher arm aber Sexy, dann Partyhauptstadt, Kulturhauptstadt, Weltmetropole und jetzt Exzellenz-Forschungsstandort. Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr .... 😉

Millionenfördergelder fließen weiterhin in die Hauptstadt. Wie ein Gremium in Bonn am Freitag entschied, erhalten sie die Exzellenzförderung des Bundes. Somit sind bis zu 28 Millionen Euro pro Jahr möglich.

Unser Künstler Thomas „Bananensprayer“ Baumgärtel weckt Begehrlichkeiten. Toll 👍
26/06/2019

Unser Künstler Thomas „Bananensprayer“ Baumgärtel weckt Begehrlichkeiten. Toll 👍

Spraybanane in der Augustrasse Berlin mit Graffiti von Lacuna

Hier ein tolles Interview mit Alfred Steffen, der in seinem Atelier bei uns im Haus jahrelang Prominente aus Politik, Ku...
23/05/2019
Süddeutsche Zeitung Magazin

Hier ein tolles Interview mit Alfred Steffen, der in seinem Atelier bei uns im Haus jahrelang Prominente aus Politik, Kultur und Wirtschaft fotografierte. Viele auch für die Serie „Sagen Sie jetzt nichts“ in der Süddeutschen Zeitung. Einige seiner Portraits sind noch heute im Foyer unseres Neubaus wandfüllend zu sehen

Alfred Steffen hat für uns 160 Interviews ohne Worte fotografiert. Ein Gespräch über euphorische Superstars, fantasielose Schauspieler und die Wirkung von nach oben gezogenen Augenbrauen.

Adresse

Luisenstr. 19
Berlin
10117

Alles Fußläufig erreichbar: Berlin Hauptbahnhof - 10 Min S+U Bahnhof Friedrichstr. 5 Min Bus TXL Station Karlplatz - 0,5 Min Bus 100 - 6 Min Metrotram 1 - 10 Min Museumsinsel - 15 Min Brandenburger Tor - 6Min Reichstagsgebäude - 5 Min

Allgemeine Information

50 Künstler haben in einem alten Stadtpalais in Berlin-Mitte ein Hotel gestaltet. Vom jungen Meister-schüler der Kunsthochschule bis zur renommierten Kapazität wurde jedes der 50 Zimmer von jeweils einem dieser Künstler konzipiert und realisiert. Konse-quent, authentisch und individuell, mit Liebe und Witz. Einzelne, in sich geschlossene und eigens für die Räume geschaffenen Arbeiten dimensionieren das gesamte Haus - der Kreativität ist jenseits des Räumlichen keine Grenze gesetzt. Selbstverständlich unter Berücksichtigung der Funktionalität des Hotelzimmers und der Bedürfnisse des Gastes. Keiner muss hier auf Nagelbrettern oder Filzmatten schlafen. Damit wird das Kunsthotel zu einem einzigartigen Ort der ungezwungenen Begegnung mit Kunst. Und vor der Tür geht’s dann gleich weiter; die wichtigsten Museen, Galerien und Theater sind fußläufig erreichbar. Und natürlich hunderte von Kneipen, Restaurants, Cafés, Bars, Clubs. Ist das nicht was man will in Berlin?!

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Arte Luise Kunsthotel erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Arte Luise Kunsthotel senden:

Our Story

50 Künstler haben in einem alten Stadtpalais in Berlin-Mitte ein Hotel gestaltet. Vom jungen Meisterschüler der Kunsthochschule bis zur renommierten Kapazität wurde jedes der 50 Zimmer von jeweils einem dieser Künstler konzipiert und realisiert. Konse-quent, authentisch und individuell, mit Liebe und Witz.

Einzelne, in sich geschlossene und eigens für die Räume geschaffenen Arbeiten dimensionieren das gesamte Haus - der Kreativität ist jenseits des Räumlichen keine Grenze gesetzt. Selbstverständlich unter Berücksichtigung der Funktionalität des Hotelzimmers und der Bedürfnisse des Gastes. Keiner muss hier auf Nagelbrettern oder Filzmatten schlafen.

Damit wird das Kunsthotel zu einem einzigartigen Ort der ungezwungenen Begegnung mit Kunst. Und vor der Tür geht’s dann gleich weiter; die wichtigsten Museen, Galerien und Theater sind fußläufig erreichbar. Und natürlich hunderte von Kneipen, Restaurants, Cafés, Bars, Clubs.

Ist das nicht was man will in Berlin?!

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Hallo, wie lange habt Ihr noch auf ? Habe wegen einer Fortbildung bei Euch gebucht und mich sehr drauf gefreut . Aber jetzt fährt der Zug nicht und die Fortbildung findet nicht statt. Wie verhalte ich mich jetzt ? LG
This is my place since two years when I am in Berlin. I love it.