Volksbühne Berlin

Volksbühne Berlin Tickets: +49 (0) 30 24065 -777 / volksbuehne-berlin.de Für das gesamte Programm der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz bitte hier entlang: volksbuehne-berlin.de

Auf der Facebook Seite der Volksbühne liegt der Schwerpunkt auf Musik, Diskurs, Literatur.

_____

Dieser Text ist ein Platzhalter. Über die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz existieren wohl ebenso viele Zuschreibungen, Meinungen und Diskurse wie Besucher:innen und Theaterproduzent:innen sie seit ihrer Eröffnung 1914 betreten haben.

In ihrer Geschichte hat die Volksbühne künstlerische Grenzen in allen Disziplinen wie Schauspiel, Regie, Bühne, Kostüm, Video, Licht, bildende Kunst, Musik, bis in alle Gewerke hinein abgesteckt und gesprengt. Geschichte und Ästhetik des Hauses sind geprägt von der Erfindung neuer Theaterpraktiken, der Anwendung filmischer Mittel und einer radikalen Neudefinierung des künstlerischen Raums. Traditi

In ihrer Geschichte hat die Volksbühne künstlerische Grenzen in allen Disziplinen wie Schauspiel, Regie, Bühne, Kostüm, Video, Licht, bildende Kunst, Musik, bis in alle Gewerke hinein abgesteckt und gesprengt. Geschichte und Ästhetik des Hauses sind geprägt von der Erfindung neuer Theaterpraktiken, der Anwendung filmischer Mittel und einer radikalen Neudefinierung des künstlerischen Raums. Traditi

Wie gewohnt öffnen

Herr Puntila und das Riesending in Mitte von René PolleschUraufführung am Donnerstag, 11. NovemberMit Franz Beil, Inga B...
05/11/2021

Herr Puntila und das Riesending in Mitte von René Pollesch
Uraufführung am Donnerstag, 11. November

Mit Franz Beil, Inga Busch, Christine Groß, Astrid Meyerfeldt

Chor: Svetlana Behrendt-Klein, Béla Erchinger, Kerstin Feldmayer, Rojin Haddad, Zarah Kofler, Lilith Krause, Marén Kutschick, Elisabeth Zumpe, Janoushka Kamin

Regie: René Pollesch
Bühne: Nina von Mechow
Kostüme: Tabea Braun
Dramaturgie: Johanna Kobusch

@renepollesch #premiere #puntila #riesending #mitte #volksbühne #volksbühneamrosaluxemburgplatz

"Das Berliner Publikum ist kompromissloser": Marlene Engel, die Musikdramaturgin an der Volksbühne, heute im GROOVE-Maga...
05/11/2021

"Das Berliner Publikum ist kompromissloser": Marlene Engel, die Musikdramaturgin an der Volksbühne, heute im GROOVE-Magazin:
https://groove.de/2021/11/05/marlene-engel-das-berliner-publikum-ist-kompromissloser

Disen Sonntag spielen Marie Davidson & L'Œil Nu auf der Großen Bühne.

Marlene Bürgerkurator Engel 💜
Foto: Marlene Engel und Teile des Hyperreality-Teams (copyright: Apollonia T. Bitzan)

"Das Berliner Publikum ist kompromissloser": Marlene Engel, die Musikdramaturgin an der Volksbühne, heute im GROOVE-Magazin:
https://groove.de/2021/11/05/marlene-engel-das-berliner-publikum-ist-kompromissloser

Disen Sonntag spielen Marie Davidson & L'Œil Nu auf der Großen Bühne.

Marlene Bürgerkurator Engel 💜
Foto: Marlene Engel und Teile des Hyperreality-Teams (copyright: Apollonia T. Bitzan)

Die Vierte Sache • Das „Volk der Leute“Gast: Kolja Möller • Roter Salon19. November um 19 UhrSchlingensiefs Parole „Sche...
05/11/2021

Die Vierte Sache • Das „Volk der Leute“
Gast: Kolja Möller • Roter Salon
19. November um 19 Uhr

Schlingensiefs Parole „Scheitern als Chance“ war mehr als Motivationstraining: es war ein Aufruf zum Ausleben der Paradoxie. Ist doch das, was die Herzen entflammt, den Enthusiasmus entzündet, der Volksaufstand stets gefolgt vom Absturz, der Niedergeschlagenheit, dem Katzenjammer. In seiner Forschung zum Phänomen des Populismus knackt Kolja Möller das Paradox: Er beschreibt nicht nur das Gespenst, das unsere Zeit heimsucht, er gibt auch eine Ahnung von dem Geist, den ein „guter Populismus“ atmen müsste: das intelligente Kalkül eines „gelingenden Aufstandes“. Die Vierte Sache scheint auf einmal zum Greifen nah …

Impuls von Kolja Möller, Gespräch mit Alexander Karschnia und Gästen

Alexander Karschnia Kolja Möller

Die Vierte Sache • Das „Volk der Leute“
Gast: Kolja Möller • Roter Salon
19. November um 19 Uhr

Schlingensiefs Parole „Scheitern als Chance“ war mehr als Motivationstraining: es war ein Aufruf zum Ausleben der Paradoxie. Ist doch das, was die Herzen entflammt, den Enthusiasmus entzündet, der Volksaufstand stets gefolgt vom Absturz, der Niedergeschlagenheit, dem Katzenjammer. In seiner Forschung zum Phänomen des Populismus knackt Kolja Möller das Paradox: Er beschreibt nicht nur das Gespenst, das unsere Zeit heimsucht, er gibt auch eine Ahnung von dem Geist, den ein „guter Populismus“ atmen müsste: das intelligente Kalkül eines „gelingenden Aufstandes“. Die Vierte Sache scheint auf einmal zum Greifen nah …

Impuls von Kolja Möller, Gespräch mit Alexander Karschnia und Gästen

Alexander Karschnia Kolja Möller

Mehr #Theater, #Tanz, #Show, #Musik gefällig? Berlin Bühnen ist das gemeinsame Portal der Berliner Bühnen. Nur hier gibt...
05/11/2021

Mehr #Theater, #Tanz, #Show, #Musik gefällig? Berlin Bühnen ist das gemeinsame Portal der Berliner Bühnen.
Nur hier gibt es alle tagesaktuellen Spielpläne von über 90 Theatern, Opern- und Konzerthäusern auf einen Blick - wir sind mit dabei! berlin-buehnen.de #berlinbühnen

*****
Want more #theater, #dance, #show, #music? Berlin Bühnen is the joint portal of Berlin's theaters.
Only here you can see all daily updated schedules of more than 90 theaters, opera houses and concert halls at a glance - and we are part of it!
berlin-buehnen.de #berlinbühnen

Mehr #Theater, #Tanz, #Show, #Musik gefällig? Berlin Bühnen ist das gemeinsame Portal der Berliner Bühnen.
Nur hier gibt es alle tagesaktuellen Spielpläne von über 90 Theatern, Opern- und Konzerthäusern auf einen Blick - wir sind mit dabei! berlin-buehnen.de #berlinbühnen

*****
Want more #theater, #dance, #show, #music? Berlin Bühnen is the joint portal of Berlin's theaters.
Only here you can see all daily updated schedules of more than 90 theaters, opera houses and concert halls at a glance - and we are part of it!
berlin-buehnen.de #berlinbühnen

An drei Tagen im November, vom 27.-29.11, erforscht das Climate Cultures Festival Berlin, wie sich die Klimakrise in der...
04/11/2021

An drei Tagen im November, vom 27.-29.11, erforscht das Climate Cultures Festival Berlin, wie sich die Klimakrise in der Perspektive von Literatur und Debatte, Film und Fotokunst darstellt.

Das Festival hat in diesem Jahr drei Schwerpunkte: Arktische Kulturen, die Petromoderne (petrofiction) und das Klima in der Science Fiction.

Programm:
planet-festival.de
volksbuehne-berlin.de
babylonberlin.eu

***
Over three days, November 27-29, the Climate Cultures Festival Berlin will explore how the climate crisis is represented in the perspectives of literature and debate, film and art photography.

This year’s festival consists of three main areas of focus: Arctic cultures, petromodernity (petrofiction) and climate in science fiction.

Program:
planet-festival.de
volksbuehne-berlin.de
babylonberlin.eu

#climateculturesfestivalberlin #planetwritesback

ROTER SALON, Do, 18. November, 20 UhrSuhrkamp Theater: WUNDER Lesung von und mit Enis Maci 💜& Margarita Breitkreiz, Mari...
03/11/2021

ROTER SALON, Do, 18. November, 20 Uhr
Suhrkamp Theater: WUNDER
Lesung von und mit Enis Maci 💜
& Margarita Breitkreiz, Marie Rosa Tietjen

Suhrkamp Verlag #Lesung #wunder #enismaci #margaritabreitkreiz #marierosatietjen #volksbuehne #volksbuehneamrosaluxemburgplatz

ROTER SALON, Do, 18. November, 20 Uhr
Suhrkamp Theater: WUNDER
Lesung von und mit Enis Maci 💜
& Margarita Breitkreiz, Marie Rosa Tietjen

Suhrkamp Verlag #Lesung #wunder #enismaci #margaritabreitkreiz #marierosatietjen #volksbuehne #volksbuehneamrosaluxemburgplatz

Next Sunday Live!Marie Davidson & L’Œil NuNovember 78 pmThe fact that club culture is mostly geared towards the need eco...
02/11/2021
Marie Davidson & L’Œil Nu - 'Persona' (Official Video)

Next Sunday Live!
Marie Davidson & L’Œil Nu
November 7
8 pm

The fact that club culture is mostly geared towards the need economy of men has led to resistance, radical countermodels and a change in artistic attitudes and ambitions. Marie Davidson has experienced it all. After excessive touring with her electronic solo project, her desire for continuing musical exchange grew, leading to the formation of a band to compositionally approach the genre via pop. Marie Davidson & L’Œil Nu is a trio of musicians hailing from Montreal’s DIY scene, which includes herself, Pierre Guerineau and Asaël R. Robitaille. The album Renegade Breakdown was released in 2020, and the group is heading out on tour this autumn (at last!). The nerdy pop album is absolutely in tune with the times, combining influences from cold wave, jazz and synth pop.

mariedavidson.bandcamp.com

https://www.youtube.com/watch?v=O8-FvrUH0D4
Marie Davidson #live #LiveBand #MarieDavidson #Concert

'Persona', out now on Ninja Tune: https://mariedavidson.lnk.to/personaYoSubscribe: https://found.ee/marie-ysDirected by Marie Davidson & L’Œil Nu Edited by G...

HIGHFALUTINBerliner Premiereein Film über Volker Spengler von Hans BroichDonnerstag, 4.  November um 21 UhrRegie: Hans B...
01/11/2021

HIGHFALUTIN
Berliner Premiere
ein Film über Volker Spengler von Hans Broich
Donnerstag, 4. November um 21 Uhr

Regie: Hans Broich
Konzept: Hans Broich
Kamera: Felix Leitner
Ton: Lea Sorgo, Dorian Sorg, Elena Zieser, William Minke
Schnitt: Felix Leitner
Sound Design: Felix Leitner
Produktionsassistenz: Paulina Buda
Tonmischung: Titus Maderlechner
Zusätzliche Kamera: Sarah May Handler, Uwe Mann, Andreas Deinert
Produktion: Hans Broich
Mitwirkende: Volker Spengler, Margarita Broich, Martin Wuttke, Wieland Schulz-Keil, René Pollesch, Brigitte Landes, Hans Broich, Maximillian Brauer, Vaginal Davis, Susanne Sachsse, Marc Siegel, Inga Busch, Anna Heesen, Tina Pfurr, Myriam Brüger, Rainer Will, Traute Höss, Ludwig Boettger, Waldemar Kobus, Karina Fallenstein, Susan Todd, Mark Kleine, Marie Löcker, Christine Gross, Barbara Krähkamp, Jürgen Kruse, Günther Gerstner
Übersetzung: Ted Fendt

@broichhans @margaritabroich.official @renepollesch @vaginaldavis_official @t_n_pf_rr @rainer_will @traute_hoess_official
#premiere #kino #theater #movie #berlinpremiere

HIGHFALUTIN
Berliner Premiere
ein Film über Volker Spengler von Hans Broich
Donnerstag, 4. November um 21 Uhr

Regie: Hans Broich
Konzept: Hans Broich
Kamera: Felix Leitner
Ton: Lea Sorgo, Dorian Sorg, Elena Zieser, William Minke
Schnitt: Felix Leitner
Sound Design: Felix Leitner
Produktionsassistenz: Paulina Buda
Tonmischung: Titus Maderlechner
Zusätzliche Kamera: Sarah May Handler, Uwe Mann, Andreas Deinert
Produktion: Hans Broich
Mitwirkende: Volker Spengler, Margarita Broich, Martin Wuttke, Wieland Schulz-Keil, René Pollesch, Brigitte Landes, Hans Broich, Maximillian Brauer, Vaginal Davis, Susanne Sachsse, Marc Siegel, Inga Busch, Anna Heesen, Tina Pfurr, Myriam Brüger, Rainer Will, Traute Höss, Ludwig Boettger, Waldemar Kobus, Karina Fallenstein, Susan Todd, Mark Kleine, Marie Löcker, Christine Gross, Barbara Krähkamp, Jürgen Kruse, Günther Gerstner
Übersetzung: Ted Fendt

@broichhans @margaritabroich.official @renepollesch @vaginaldavis_official @t_n_pf_rr @rainer_will @traute_hoess_official
#premiere #kino #theater #movie #berlinpremiere

Dezember Dezember! 💅
01/11/2021

Dezember Dezember! 💅

Alles anders – Ursula Krechel im Gespräch mit  Katja Kippingam Montag 8. November um 20 Uhr im Roten SalonMit der Schrif...
29/10/2021

Alles anders –
Ursula Krechel im Gespräch mit Katja Kipping
am Montag 8. November
um 20 Uhr
im Roten Salon

Mit der Schriftstellerin Ursula Krechel begeben wir uns auf eine historische Spurensuche mit äußerst aktuellen Bezügen. Ursula Krechels drei große, preisgekrönte Romane Shanghai fern von wo, Landgericht und Geisterbahn umspannen das zurückliegende Jahrhundert der Verfolgung im Nazifaschismus. Es geht um Überleben und Flucht, schlussendlich um den Verlust von Sicherheit und Geborgenheit im Strudel einer gewalttätigen Geschichte. Und es geht um Neuanfang in demokratischen Verhältnissen, die trotzdem jenen, die verfolgt wurden, gerade deshalb auch wieder seltsam fremd sein können.

Doch es geht in diesem Gespräch nicht nur um einen Blick zurück, sondern auch um einen Blick ins Heute: Welche Pfade gilt es einzuschlagen, welche Irrwege zu meiden? Denn wir wissen auch aus der Gegenwart: Steht die Würde des Menschen im Konjunktiv, steht mit ihr auch die Demokratie als die politische Ordnung, in der sie unantastbar sein sollte, wieder in Frage. Dort, wo Grund- und Bürger:innenrechte fallen, fällt die Freiheit; dort, wo das soziale Band reißt, fällt die Gleichheit, und mit der Freiheit und der Gleichheit fällt die Solidarität, zersetzt sich schon der Sinn für Solidarität.

Ursula Krechel ist Mitglied des PEN-Zentrum Deutschland und seit 2012 der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Sie hat zahlreiche preisgekrönte Romane, Theaterstücke und Lyrikbände veröffentlicht und erhielt im Jahr 2020 das Bundesverdienstkreuz.

Katja Kipping #ursulakrechel

Alles anders –
Ursula Krechel im Gespräch mit Katja Kipping
am Montag 8. November
um 20 Uhr
im Roten Salon

Mit der Schriftstellerin Ursula Krechel begeben wir uns auf eine historische Spurensuche mit äußerst aktuellen Bezügen. Ursula Krechels drei große, preisgekrönte Romane Shanghai fern von wo, Landgericht und Geisterbahn umspannen das zurückliegende Jahrhundert der Verfolgung im Nazifaschismus. Es geht um Überleben und Flucht, schlussendlich um den Verlust von Sicherheit und Geborgenheit im Strudel einer gewalttätigen Geschichte. Und es geht um Neuanfang in demokratischen Verhältnissen, die trotzdem jenen, die verfolgt wurden, gerade deshalb auch wieder seltsam fremd sein können.

Doch es geht in diesem Gespräch nicht nur um einen Blick zurück, sondern auch um einen Blick ins Heute: Welche Pfade gilt es einzuschlagen, welche Irrwege zu meiden? Denn wir wissen auch aus der Gegenwart: Steht die Würde des Menschen im Konjunktiv, steht mit ihr auch die Demokratie als die politische Ordnung, in der sie unantastbar sein sollte, wieder in Frage. Dort, wo Grund- und Bürger:innenrechte fallen, fällt die Freiheit; dort, wo das soziale Band reißt, fällt die Gleichheit, und mit der Freiheit und der Gleichheit fällt die Solidarität, zersetzt sich schon der Sinn für Solidarität.

Ursula Krechel ist Mitglied des PEN-Zentrum Deutschland und seit 2012 der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Sie hat zahlreiche preisgekrönte Romane, Theaterstücke und Lyrikbände veröffentlicht und erhielt im Jahr 2020 das Bundesverdienstkreuz.

Katja Kipping #ursulakrechel

HIGHFALUTINBerliner Premiereein Film über Volker Spengler von Hans BroichDonnerstag, 4.  November um 21 UhrRegie: Hans B...
28/10/2021

HIGHFALUTIN
Berliner Premiere
ein Film über Volker Spengler von Hans Broich

Donnerstag, 4. November um 21 Uhr

Regie: Hans Broich
Konzept: Hans Broich
Kamera: Felix Leitner
Ton: Lea Sorgo, Dorian Sorg, Elena Zieser, William Minke
Schnitt: Felix Leitner
Sound Design: Felix Leitner
Produktionsassistenz: Paulina Buda
Tonmischung: Titus Maderlechner
Zusätzliche Kamera: Sarah May Handler, Uwe Mann, Andreas Deinert
Produktion: Hans Broich
Mitwirkende: Volker Spengler, Margarita Broich, Martin Wuttke, Wieland Schulz-Keil, René Pollesch, Brigitte Landes, Hans Broich, Maximillian Brauer, Vaginal Davis, Susanne Sachsse, Marc Siegel, Inga Busch, Anna Heesen, Tina Pfurr, Myriam Brüger, Rainer Will, Traute Höss, Ludwig Boettger, Waldemar Kobus, Karina Fallenstein, Susan Todd, Mark Kleine, Marie Löcker, Christine Gross, Barbara Krähkamp, Jürgen Kruse, Günther Gerstner
Übersetzung: Ted Fendt

@broichhans @margaritabroich.official @renepollesch @maximilianbrauer @vaginaldavis_official @t_n_pf_rr @rainer_will @traute_hoess_official

#premiere #kino #theater #movie #berlinpremiere

TONIGHT LOTIC presents Water with full live band 9 pm at VolksbühneLotic #concert #live #liveband#poster copyright lsd-b...
28/10/2021

TONIGHT
LOTIC presents Water with full live band
9 pm at Volksbühne

Lotic #concert #live #liveband

#poster copyright lsd-berlin

TONIGHT
LOTIC presents Water with full live band
9 pm at Volksbühne

Lotic #concert #live #liveband

#poster copyright lsd-berlin

am Mittwoch 3. November um 20 Uhr im Roten Salondie cum-ex-filesBuchpremiere mit Oliver Schröm Zu Gast: Fabio De MasiMod...
28/10/2021

am Mittwoch 3. November um 20 Uhr im Roten Salon

die cum-ex-files
Buchpremiere mit Oliver Schröm
Zu Gast: Fabio De Masi
Moderation: Ulrike Herrmann

Oliver Schröm Fabio De Masi #CumExFiles #CumEx #buchpremiere

am Mittwoch 3. November um 20 Uhr im Roten Salon

die cum-ex-files
Buchpremiere mit Oliver Schröm
Zu Gast: Fabio De Masi
Moderation: Ulrike Herrmann

Oliver Schröm Fabio De Masi #CumExFiles #CumEx #buchpremiere

27/10/2021

CTM Festival recommends:
Lotic
TODAY, Thursday 🚀
OCTOBER 28, 9 pm
VOLKSBÜHNE AM ROSA-LUXEMBURG-PLATZ

#poster [email protected]

Freiwillige gesucht: Hypnose in A Divine ComedyDie nächsten Termine:Freitag, 05.11.2021Samstag, 06.11.2021Samstag, 18.12...
26/10/2021

Freiwillige gesucht: Hypnose in A Divine Comedy

Die nächsten Termine:
Freitag, 05.11.2021
Samstag, 06.11.2021
Samstag, 18.12.2021
Sonntag, 19.12.2021

Bewerbungen (bis 1. November) bitte per E-Mail
inklusive Kontaktdaten und Angabe ihrer möglichen Termine an: 
[email protected]

Sie wollen wissen, was Ihr Unterbewusst­sein Ihnen zu sagen hat? Die Produktion A Divine Comedy von Florentina Holzinger schickt Sie auf die Reise!

Hypnotiseurin Miranda van Kuilenburg beglei­tet Sie auf einer besonderen Begegnung mit sich selbst im Rahmen einer Hypnosesitzung als Vorbereitung auf die Vorstellung. Jeder Mensch verfügt über Fähigkeiten und Möglichkeiten, die ihm nicht bewusst sind. Hypnose ist eine Schnellstraße ins Unterbewusstsein; eine Schatzsuche nach Ihren ungenutzten und einzigartigen Talenten. Wenn Sie Lust haben, mehr über das Phänomen Hypnose zu erfahren, dann bewerben Sie sich jetzt. Sie haben die Chance, nicht nur als Zuschauer:in im Theatersaal zu sitzen, sondern Teil der Show A Divine Comedy zu werden.

Wir suchen Freiwillige, die sich während der Vorstellungen hypnotisieren lassen.
Sie können sich für einen oder mehrere Termine anmelden. Das Briefing beginnt jeweils 1,5 Stunden vor Vorstellungsbeginn. Sie müssen mit einem Zeitaufwand von ca. 2-3 Stunden rechnen.

Da eine Hypnose nicht für alle Menschen gleichermaßen geeignet ist, wählt die Hypnotiseurin durch ein Testverfahren vor der Vorstellung drei bis sechs Kandidat:innen aus. Bei einigen Menschen ist eine Hypnose leichter, bei anderen schwieriger durchzuführen. Falls sich in Ihrem Falle während der Vorbereitung Letzteres herausstellen sollte, können wir die Teilnahme leider nicht garantieren.

Grundkenntnisse in Englisch sind notwendig, da die Hypnotiseurin Englisch spricht.

Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren. Die Teilnahme basiert auf freiwilliger Basis und wird nicht vergütet.

Freiwillige gesucht: Hypnose in A Divine Comedy

Die nächsten Termine:
Freitag, 05.11.2021
Samstag, 06.11.2021
Samstag, 18.12.2021
Sonntag, 19.12.2021

Bewerbungen (bis 1. November) bitte per E-Mail
inklusive Kontaktdaten und Angabe ihrer möglichen Termine an: 
[email protected]

Sie wollen wissen, was Ihr Unterbewusst­sein Ihnen zu sagen hat? Die Produktion A Divine Comedy von Florentina Holzinger schickt Sie auf die Reise!

Hypnotiseurin Miranda van Kuilenburg beglei­tet Sie auf einer besonderen Begegnung mit sich selbst im Rahmen einer Hypnosesitzung als Vorbereitung auf die Vorstellung. Jeder Mensch verfügt über Fähigkeiten und Möglichkeiten, die ihm nicht bewusst sind. Hypnose ist eine Schnellstraße ins Unterbewusstsein; eine Schatzsuche nach Ihren ungenutzten und einzigartigen Talenten. Wenn Sie Lust haben, mehr über das Phänomen Hypnose zu erfahren, dann bewerben Sie sich jetzt. Sie haben die Chance, nicht nur als Zuschauer:in im Theatersaal zu sitzen, sondern Teil der Show A Divine Comedy zu werden.

Wir suchen Freiwillige, die sich während der Vorstellungen hypnotisieren lassen.
Sie können sich für einen oder mehrere Termine anmelden. Das Briefing beginnt jeweils 1,5 Stunden vor Vorstellungsbeginn. Sie müssen mit einem Zeitaufwand von ca. 2-3 Stunden rechnen.

Da eine Hypnose nicht für alle Menschen gleichermaßen geeignet ist, wählt die Hypnotiseurin durch ein Testverfahren vor der Vorstellung drei bis sechs Kandidat:innen aus. Bei einigen Menschen ist eine Hypnose leichter, bei anderen schwieriger durchzuführen. Falls sich in Ihrem Falle während der Vorbereitung Letzteres herausstellen sollte, können wir die Teilnahme leider nicht garantieren.

Grundkenntnisse in Englisch sind notwendig, da die Hypnotiseurin Englisch spricht.

Teilnahmeberechtigt sind Personen ab 18 Jahren. Die Teilnahme basiert auf freiwilliger Basis und wird nicht vergütet.

Adresse

Rosa-Luxemburg-Platz, 10178 Berlin
Berlin
10178

VOLKSBÜHNE Rosa-Luxemburg-Platz: U2 Rosa-Luxemburg-Platz. S-Bahn Alexanderplatz. Bus 200, 142, TXL, N2, Tram M2, M8 an der Torstraße

Allgemeine Information

Netiquette Liebe Nutzer*innen, wir freuen uns auf angeregte und engagierte Dialoge und Interaktionen auf den Seiten der Volksbühne Berlin auf Facebook, Twitter und Instagram. Sie können sich gerne mit Kommentaren und Beiträgen an Diskussionen beteiligen, wir bitten Sie jedoch um die Einhaltung folgender Kommentierregeln auf unseren Seiten. Wir möchten auf diesem Weg eine demokratische und respektvolle Diskussionskultur fördern, in der konstruktive und sachliche Kritik jederzeit willkommen ist. 1. Respektvoller Umgang Achten Sie bei Beiträgen immer auf einen fairen und höflichen Ton und bleiben Sie sachlich: Behandeln Sie andere Nutzer*innen stets so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Vergessen Sie bitte nicht, dass hinter jede*r Nutzer*in ein Mensch steht. Argumentieren Sie nie mit persönlichen Angriffen oder mit Argumenten, die sich gegen Personen richten. Lassen Sie Nutzer*innen ihre Meinung und versuchen Sie nicht, Ihre Auffassung anderen aufzuzwingen. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen, Obszönitäten, persönliche Angriffe oder rassistische, antisemitische, sexistische und homo- und transphobe Äußerungen enthalten, werden von uns gelöscht beziehungsweise an Facebook, Twitter oder Instagram gemeldet. Auch behalten wir uns das Recht vor, den/die Verfasser*in in einem solchen Fall zu blockieren. Gleiches gilt für Beiträge, die in vulgärer, missbräuchlicher oder hasserfüllter Sprache verfasst sind oder das Recht Dritter sowie das Urheberrecht verletzen. Weiterhin ist die Veröffentlichung von Kontaktadressen, Telefonnummern, personenbezogenen Daten, Weblinks und gewerblichen oder werbenden Hinweisen nicht erlaubt. Inhalte, Informationen oder anderes Material, die gegen bestehende Gesetze verstoßen, dürfen nicht gepostet werden. 2. Themenbezug beachten Bitte achten Sie bei Kommentaren auf den Themenbezug. Posts und Kommentare, die absolut keinen Bezug zum geposteten Beitrag haben, werden von uns ggf. entfernt. 3. Korrektes Zitieren Zum richtigen Zitieren gehört neben der genauen Wiedergabe des Zitierten auch der korrekte Verweis auf die Herkunft. Quellen oder der Urheber der Zitate müssen genannt werden und für Leser*innen nachprüfbar sein. 4. Verstöße gegen diese Kommentierregeln Als Betreiber*innen dieser Social Media-Seite werden wir Verstöße gegen die hier aufgeführten Kommentierregeln nicht dulden. Wir behalten uns vor, Beiträge jederzeit und gegebenenfalls auch ohne Angabe von Gründen zu löschen, bzw zu melden. Mit der Interaktion auf den Social Media-Seiten der Volksbühne Berlin erkennen Sie diese Richtlinien an. Verstöße gegen die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften können unter Umständen zum Ausschluss der jeweiligen Plattformen führen und in schwerwiegenden Fällen rechtliche Schritte zur Folge haben.

Öffnungszeiten

Montag 11:00 - 18:00
Dienstag 11:00 - 18:00
Mittwoch 11:00 - 17:00
Donnerstag 11:00 - 17:00
Freitag 11:00 - 17:00
Samstag 11:00 - 18:00

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Volksbühne Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Volksbühne Berlin senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Berlin

Alles Anzeigen