Freundeskreis Willy-Brandt-Haus

Freundeskreis Willy-Brandt-Haus Geänderte Öffnungszeiten: 2. - 30.11.2020 geschlossen Ticketbuchung unter http://fkwbh.eventbrite.com Eintritt frei, Ausweis erforderlich Der Freundeskreis-Willy-Brandt-Haus e.V.
(6)

bietet ein vielseitiges und anspruchsvolles Kulturprogramm mit Kunstausstellungen, Lesungen, Filmvorführungen und Konzerten im Willy-Brandt-Haus. Seit seiner Gründung 1996 hat er sich einen festen Platz in der Berliner Kulturlandschaft erobert und das Willy-Brandt-Haus zu einem viel besuchten und anerkannten Veranstaltungsort entwickelt. Nachdem zu Beginn einige viel beachtete Ausstellungen der bildenden Kunst präsentiert werden konnten, hat sich der Schwerpunkt auf den Bereich Fotografie verlagert. Über das aktuelle Kulturprogramm hinaus verwaltet der Freundeskreis die „Sammlung im Willy-Brandt-Haus”.

Wie gewohnt öffnen

Herzlichen Glückwunsch an Buchkunst Berlin für die Silbermedaille (Shortlist) des Deutschen Fotobuchpreises für „Das Aug...
16/11/2020

Herzlichen Glückwunsch an Buchkunst Berlin für die Silbermedaille (Shortlist) des Deutschen Fotobuchpreises für „Das Auge des Krieges“ mit Bildern von Dieter Keller. In dem Buch gibt es Einblicke in die Ausstellung „Neue Zeit? 75 Jahre Kriegsende“. Es sind noch Exemplare verfügbar www.buchkunst-berlin.de/produkt/dieter-keller-das-auge-des-krieges-the-eye-of-war/?fbclid=IwAR0wbNg-eSCSwyHl-_VWt5O0FaNJuN3CkphA--SiBj-XPXooS-pJyeuvadA

Vielen Dank für die Prämierung der Silbermedaille (Shortlist) in der Kategorie Fotograf (Monografie) für unser Buch „Dieter Keller – Das Auge des Krieges“.

We are extremely happy & proud for the Shortlist award in the category photographer (monograph) by the German Photo Book Price for our publication “The Eye of War – Dieter Keller”. Many thanks to everybody who made the publication of the photo book possible, many thanks to the team!!!
If you are interested, you still can order the book here: https://www.buchkunst-berlin.de/produkt/dieter-keller-das-auge-des-krieges-the-eye-of-war



DIETER KELLER – DAS AUGE DES KRIEGES / THE EYE OF WAR

Dieter Keller (1909–1985), als Sohn des erfolgreichen Inhabers des Franck-Kosmos Verlagshauses geboren, war vor und während des 2. Weltkrieges eng mit Künstler*innen der Neuen Sachlichkeit und des Bauhauses befreundet. Der über viele Jahre gepflegte Kontakt zu Willi Baumeister, Alexej von Jawlensky, Ida Kerkovius und eine in über 90 Briefen belegte Freundschaft mit Oskar Schlemmer formten sein künstlerisches Sehvermögen und beeinflussten seine fotografischen Bildkompositionen wesentlich. 1941/42 war Dieter Keller als deutscher Soldat im Grenzgebiet zwischen Ukraine und Weißrussland stationiert. In dieser Zeit gelang es ihm trotz eines strengen militärischen Verbots, Zivilisten und Kriegsopfer zu fotografieren, mehrere Filme heimlich zu belichten und nach Deutschland zu schmuggeln. Keller fotografierte mit einem sowjetischen Leica-Nachbau, einer sogenannten Fedka. Nach dem Krieg entwickelte er die Kleinbildfilmrollen in seinem Haus in Stuttgart-Vaihingen und fertigte 201 Vergrößerungen als Unikate an. Die auf der Trägerbasis Nitrocellulose hergestellten Negativfilme verbrannten 1958 durch Selbstentzündung. Dieter Kellers benutzt sehr früh die Mittel der seriellen und informellen Fotografie und erzeugte filmisch anmutende Bildsequenzen, um eine subjektive Realitätserfahrung anzuregen.
@adambroomberg @thomas.gust @anadruga @buchkunstberlin @deutscher_fotobuchpreis

Die kostenlosen Online Workshops zu Ruth & Lotte Jacobi bringen die Auseinandersetzung mit hochwertiger Fotografie nach ...
13/11/2020
Aktuelle Workshops | Freundeskreis Willy-Brandt-Haus-e.V.

Die kostenlosen Online Workshops zu Ruth & Lotte Jacobi bringen die Auseinandersetzung mit hochwertiger Fotografie nach Hause ins Wohnzimmer. Fokus der Workshops ist die Vielfalt und Unterschiedlichkeit von Frauen, die fotografiert haben und fotografieren - von ihren Lebenswegen, ihren Blicken und ihren Bildern. Die Teilnehmer*innen sind dazu eingeladen, sich mit den Fotografien von Ruth und Lotte Jacobi intensiver zu beschäftigen und zu einer Annäherung über Lebenswege, Beziehungen und Entscheidungen zu kommen.

Anmeldung unter https://www.fkwbh.de/aktuelle-workshops

Fokus der Workshops ist die Vielfalt und Unterschiedlichkeit von Frauen, die fotografiert haben und fotografieren - von ihren Lebenswegen, ihren Blicken und ihren Bildern.

Der Hamburger Senator für Kultur und Medien, Carsten Brosda stellt sein neues Buch »Ausnahme / Zustand« in der Reihe Loc...
12/11/2020
Corona - Ausnahmezustand in der Kultur - Kulturkalender Berlin (a)live

Der Hamburger Senator für Kultur und Medien, Carsten Brosda stellt sein neues Buch »Ausnahme / Zustand« in der Reihe Lockdown Conversations, einer digitalen Gesprächsreihe des Interkulturellen Zentrum IZ Heidelberg, im Livestream vor. Unsere Veranstaltung mit ihm im Willy-Brandt-Haus mussten wir im März leider absagen. Nun nimmt Carsten Brosda am 16.11. an der Gesprächsrunde über die Corona Folgen für die heimische Kultur- und Kunstszene teil. In seinem neuen Buch beschäftigt er sich mit dem Wert gesellschaftlicher Solidarität und des öffentlichen Raums in Coronazeiten. Auf diese Online-Veranstaltung weisen wir gerne hin.

https://www.berlinalive.de/event/corona-ausnahmezustand-in-der-kultur-2337

Wie können Kunst und Kulturschaffende die Coronakrise überleben und was kann die Politik tun um sie zu unterstützen? Darüber sprechen der Kultursenator Hamburgs Carsten...

11/11/2020
Ronny Behnert, 1st Place Landscape, 2020 Sony World Photography Awards

Ronny Behnert - SWPA Gewinner Landschaft - beschreibt im Video den Schaffensprozess seiner wunderschönen, minimalistischen Bilder, die sich dem japanischen Stil und den japanischen Religionen widmen. https://www.youtube.com/watch?v=grA68PyifwU

Die Sony World Photography Awards können dieses Jahr aufgrund der dynamischen Corona Situation nicht im Willy-Brandt-Haus stattfinden. Aber hier gibt es regelmäßig Bilder, Hintergründe und Interviews.

Torii "Evidence of Shintoism and Buddhism - the most common religions in Japan - can be found in every corner of the country. Shrines and torii (traditional ...

Einer der ganz Großen ist von uns gegangen. Wir gedenken Bruno Barbey, einem guten Freund des Hauses und einzigartigen F...
10/11/2020

Einer der ganz Großen ist von uns gegangen. Wir gedenken Bruno Barbey, einem guten Freund des Hauses und einzigartigen Fotografen, der gestern im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Mit seinen Ausstellungen „Magnum sees Piemonte (2006)“, „Marokko (2006)“, „1968 International (2008)“ und „Passages (2018)“ brachte er etliche Male die Beobachtungen seiner Reisen sowie des politischen und gesellschaftlichen Geschehens nach Berlin. „Zusammen haben wir viele großartige Projekte umgesetzt und glückliche Stunden verbracht. Seine eindrucksvollen Bilder sind stets geprägt von seinem humanistischen Blick sowie dem Augenmerk für das Besondere und Wesentliche“, sagt Gisela Kayser, Künstlerische Leitung Freundeskreis Willy-Brandt-Haus.

09/11/2020
Echo des Krieges Ausstellungstour

Am heutigen 9. November gilt unser Gedenken allen Opfern des Nationalsozialismus. Wir alle müssen dafür sorgen, dass das Geschehene sich niemals wiederholt und nicht vergessen wird. Dafür soll unter anderem auch unsere Ausstellung "Echo des Krieges" mit Fotografien aus dem Zweiten Weltkrieg sorgen. Aktuell ist sie zwar geschlossen, im Video gibt es aber einige Einblicke für zu Hause.

06/11/2020
Neue Zeit? 75 Jahre Kriegsende Ausstellungstour

Für alle, die unsere Ausstellung "Neue Zeit? 75 Jahre Kriegsende" noch nicht sehen konnten, gibt es hier einige Einblicke für zu Hause. Die Ausstellung ist im November geschlossen, läuft aber dann noch bis 10.01.2021 im Willy-Brandt-Haus weiter.

Er hat die Religionen Japans wie kein anderer in Bildern festgehalten: Der deutsche Gewinner der Sony World Photography ...
03/11/2020

Er hat die Religionen Japans wie kein anderer in Bildern festgehalten: Der deutsche Gewinner der Sony World Photography Awards Kategorie “Landschaft” Ronny Behnert fotografierte für seine Fotoserie “Torii” traditionelle japanische Tore, die häufig am Eingang zu Schreinen zu sehen sind. Dafür bereiste er die entlegensten Orte von der Mitte des Pazifischen Ozeans bis zu den höchsten Bergen und tiefsten Wäldern.

Die Sony World Photography Awards können dieses Jahr aufgrund der dynamischen Corona Situation nicht im Willy-Brandt-Haus stattfinden. Aber hier gibt es regelmäßig Bilder, Hintergründe und Interviews.

Fotos:
© Ronny Behnert, Germany, Professional competition, Landscape, 2020 Sony World Photography Awards

Aufgrund der neuen Corona Regelungen sind unsere Ausstellungen ab heute bis voraussichtlich Ende des Monats geschlossen ...
02/11/2020

Aufgrund der neuen Corona Regelungen sind unsere Ausstellungen ab heute bis voraussichtlich Ende des Monats geschlossen und können nicht besichtigt werden. Über kurzfristige Änderungen informieren wir regelmäßig hier. Bereits gebuchte kostenlose Online Tickets, die eine Gültigkeit ab dem 2.11. haben, verfallen leider. Wir wünschen trotz allem eine gute Herbstzeit - und vor allem: bleiben Sie gesund!

Damit der Besuch unserer Ausstellungen sicher ist und alle gesund bleiben, möchten wir unsere Besucher*innen noch einmal...
30/10/2020

Damit der Besuch unserer Ausstellungen sicher ist und alle gesund bleiben, möchten wir unsere Besucher*innen noch einmal darauf hinweisen, sich unbedingt an die geltenden AHA Regeln zu halten. Online-Tickets, die für den 31.10. und 1.11. gebucht wurden, behalten ihre Gültigkeit. Ab dem 2.11. bleiben unsere Ausstellungen dann aufgrund der neuen Corona Regelungen geschlossen. Bleiben Sie gesund!

Seit fünf Jahren präsentieren wir als erstes und einziges Ausstellungshaus in Deutschland die Gewinnerfotos der Sony Wor...
28/10/2020

Seit fünf Jahren präsentieren wir als erstes und einziges Ausstellungshaus in Deutschland die Gewinnerfotos der Sony World Photography Awards in unserer Galerie. Aufgrund der dynamischen Corona Lage werden die SWPA dieses Jahr in Berlin nicht stattfinden. Aber wir zeigen die Ausstellung virtuell auf unseren Social Media Kanälen und auch auf unserer Website www.fkwbh.de. Es wird regelmäßig spannende Interviews mit den Fotograf*innen, Hintergründe zu den Fotos und die Ausstellung selbst zu sehen geben. Schon nächste Woche geht es los!

Foto: © Robin Hinsch, Germany, Finalist, Professional competition, Environment, 2020 Sony World Photography Awards

27/10/2020
Ruth und Lotte Jacobi

Der Euopean Month of Photography neigt sich dem Ende und eine fantastische Reihe an Foto-Veranstaltungen liegt hinter uns. Unsere EMOP Ausstellung Ruth und Lotte Jacobi läuft noch bis in den Januar weiter. Online Zeitfenster Tickets unter http://fkwbh.eventbrite.com

"Eine Herkunft, zwei Handschriften", titelt der Tagesspiegel im aktuellen Artikel über unsere Ausstellung Ruth und Lotte...
26/10/2020
Eine Herkunft, zwei Handschriften

"Eine Herkunft, zwei Handschriften", titelt der Tagesspiegel im aktuellen Artikel über unsere Ausstellung Ruth und Lotte Jacobi. "Die eine fotografiert Albert Einstein von vorn, ganz nah. Das Licht im Stil eines klassischen Porträts auf den dunklen Augen. Die andere porträtiert den zierlichen Wissenschaftler in einer schweren Lederjacke, zusammengesunken im Sessel. Nur das weiße Haar steht wie elektrisiert zu Berge. Zwei Schwestern, zwei Porträts des gleichen Menschen."

https://www.tagesspiegel.de/kultur/lotte-und-ruth-jacobi-im-willy-brandt-haus-eine-herkunft-zwei-handschriften/26305508.html

Die beiden Schwestern lernten vom Vater die Fotografie, die eine klassisch, die andere packend. Gemeinsam emigrierten sie nach New York.

Wir möchten, dass alle gesund bleiben und der Besuch bei uns sicher ist! Deshalb bitten wir unsere Besucher*innen, die a...
23/10/2020

Wir möchten, dass alle gesund bleiben und der Besuch bei uns sicher ist! Deshalb bitten wir unsere Besucher*innen, die aktuellen Hygieneregeln wie Mindestabstand und Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung einzuhalten. Bitte haben sie auch Verständnis, dass die Besucherzahlen aktuell begrenzt sind.

Fotos:
Ruth&Lotte Jacobi
© The University of New Hampshire, 2019
© Jüdisches Museum Berlin

Leider sind die Führungen mit Thomas Gust für dieses Wochenende bereits ausgebucht. Online Tickets sind aber noch für au...
22/10/2020

Leider sind die Führungen mit Thomas Gust für dieses Wochenende bereits ausgebucht. Online Tickets sind aber noch für ausgewählte Uhrzeiten am Sonntag Nachmittag erhältlich http://fkwbh.eventbrite.com

Fotos:
Warschau 1939 © Stadtarchiv Passau
Dieter Keller, Ukraine 1941/42 © Dr. Norbert Moos
Valery Faminsky, Berlin Mai 1945 © Valery Faminsky / Arthur Bondar’s Private Collection

21/10/2020
Ruth & Lotte Jacobi Fotografien

Pünktlich zum European Month of Photography haben wir die Ausstellung Ruth & Lotte Jacobi eröffnet. Für alle, die sie bisher noch nicht besuchen konnten, gibt es im Video erste Eindrücke. Im Willy-Brandt-Haus noch zu sehen bis zum 10. Januar.

Geöffnet Samstag und Sonntag 10-20 Uhr, Online Tickets unter http://fkwbh.eventbrite.com

Fotos:
© The University of New Hampshire
© Jüdisches Museum Berlin

Bild des Tages bei radioeins/EMOP: Lotte Lenya, die Seeräuber-Jenny aus der Dreigroschenoper. Fotografiert wurde das Bil...
19/10/2020
Ruth und Lotte Jacobi Fotografien

Bild des Tages bei radioeins/EMOP: Lotte Lenya, die Seeräuber-Jenny aus der Dreigroschenoper. Fotografiert wurde das Bild 1928 von Lotte Jacobi und ist noch bis 10.1.2021 im Willy-Brandt-Haus zu sehen. Zeitfenster Tickets unter https://www.fkwbh.de/tickets

https://www.radioeins.de/themen/kunst_kultur/emop/ruth-und-lotte-jacobi-fotografien.html

Hineingeboren in eine Fotograf*innen-Dynastie, führen die Schwestern Lotte (1896 – 1990) und Ruth (1899 – 1995) Jacobi ab 1931 zusammen das Fotoatelier Jacobi. Die Ausstellung vereint ihr fotografisches Werk und wird ergänzt durch Briefe, Fotos und persönliche Dokumente der Familie Jacobi.

Im aktuellen Artikel über unsere Ausstellung schreibt die FAZ: „Die Schwestern Ruth und Lotte Jacobi haben einiges gemei...
16/10/2020
Ruth und Lotte Jacobi: Fotografische Schwestern

Im aktuellen Artikel über unsere Ausstellung schreibt die FAZ: „Die Schwestern Ruth und Lotte Jacobi haben einiges gemeinsam. Doch nur eine von ihnen wurde berühmt.“

Noch bis 10.01.2021, Öffnungszeiten Samstag und Sonntag, 10 - 20 Uhr, Online Zeitfenster-Tickets unter http://fkwbh.eventbrite.com

https://m.faz.net/aktuell/fotografie/fotoausstellung-ruth-und-lotte-jacobi-im-willy-brandt-haus-16977292.amp.html

Hineingeboren in eine Fotografenfamilie, ein Atelier in vierter Generation mitten in Berlin und schließlich die Emigration: Die Schwestern Ruth und Lotte Jacobi haben einiges gemeinsam. Doch nur eine von ihnen wurde berühmt.

"Was Kriegsfotos angeht, bin ich immer wieder berührt und oft erstaunt, wenn ich Aufnahmen entdecke, die nicht nur histo...
14/10/2020

"Was Kriegsfotos angeht, bin ich immer wieder berührt und oft erstaunt, wenn ich Aufnahmen entdecke, die nicht nur historisch relevant sind, sondern eine künstlerische Motivation erkennen lassen. Die Motivation, etwas ‚Ästhetisches‘ oder sogar ‚Poetisches‘ im Bild zu erfassen, in einer Zeit, die das eigentlich nicht zulässt." Benita Suchodrev, Sammlerin und Fotokünstlerin.

Ausstellung: Echo des Krieges, Samstag und Sonntag, 10-20 Uhr, Zeitfenster-Tickets http://fkwbh.eventbrite.com

Fotos: Sammlung Benita Suchodrev/privat

Ruth und Lotte Jacobi Fotografien 26. September bis 10. Januar 2021 Geöffnet Samstag und Sonntag 10 bis 20 Uhr Eintritt ...
13/10/2020

Ruth und Lotte Jacobi
Fotografien

26. September bis 10. Januar 2021

Geöffnet Samstag und Sonntag 10 bis 20 Uhr
Eintritt frei, Zeitfenstertickets erforderlich

Buchung unter https://www.fkwbh.de/tickets

Foto: Lotte Jacobi: Lotte Lenya © The University of New Hampshire, 2019

Echo des KriegesSammlung Benita Suchodrev12. September 2020 bis 10. Januar 2021GeöffnetSamstag und Sonntag10 bis 20 UhrE...
13/10/2020

Echo des Krieges
Sammlung Benita Suchodrev

12. September 2020 bis 10. Januar 2021

Geöffnet
Samstag und Sonntag
10 bis 20 Uhr

Eintritt frei, Zeitfenstertickets erforderlich
Buchung unter https://www.fkwbh.de/tickets

Foto: Sammlung Benita Suchodrev/privat

Wir freuen uns sehr, dass wir die Ausstellungen zum Themenkomplex Zweiter Weltkrieg bis zum 10.01.2021 verlängern konnte...
12/10/2020

Wir freuen uns sehr, dass wir die Ausstellungen zum Themenkomplex Zweiter Weltkrieg bis zum 10.01.2021 verlängern konnten. Bitte auch weiterhin ein kostenloses Zeitfenster-Ticket buchen unter http://fkwbh.eventbrite.com

Neue Zeit? 75 Jahre KriegsendeWarschau Herbst 1939Dieter Keller Ukraine 1941/42Valery Faminsky Berlin Mai 1945 12. Septe...
12/10/2020

Neue Zeit? 75 Jahre Kriegsende
Warschau Herbst 1939
Dieter Keller Ukraine 1941/42
Valery Faminsky Berlin Mai 1945

12. September 2020 bis 10. Januar 2021

Geöffnet
Samstag und Sonntag
10 bis 20 Uhr

Eintritt frei, Zeitfenstertickets erforderlich
Buchung unter https://www.fkwbh.de/tickets

Echo des KriegesSammlung Benita Suchodrev12. September bis 25. OktoberGeöffnetSamstag und Sonntag10 bis 20 UhrEintritt f...
08/10/2020

Echo des Krieges
Sammlung Benita Suchodrev

12. September bis 25. Oktober

Geöffnet
Samstag und Sonntag
10 bis 20 Uhr

Eintritt frei, Zeitfenstertickets erforderlich
Buchung unter https://www.fkwbh.de/tickets

Unsere Führungen für dieses Wochenende sind leider bereits komplett ausgebucht. Online Zeitfenster-Tickets sind aber noc...
08/10/2020

Unsere Führungen für dieses Wochenende sind leider bereits komplett ausgebucht. Online Zeitfenster-Tickets sind aber noch verfügbar. Buchung unter http://fkwbh.eventbrite.com

Foto: © Sammlung Benita Suchodrev/privat

"Bei dem Bild 'Drehung' von Lotte Jacobi geht es um nichts anderes als die Bewegung. Die Person - die Tänzerin - spielt ...
06/10/2020

"Bei dem Bild 'Drehung' von Lotte Jacobi geht es um nichts anderes als die Bewegung. Die Person - die Tänzerin - spielt eine Nebenrolle, allein die Bewegung steht im Vordergrund und vor allem das Verständnis für Abstraktion", sagt Dr. Nina Mika-Helfmeier, StädteRegion Aachen, Kuratorin der Ausstellung.

Zu sehen in der Ausstellung Ruth & Lotte Jacobi, geöffnet Samstag und Sonntag 10-20 Uhr, Online Tickets unter http://fkwbh.eventbrite.com

Foto: Lotte Jacobi © The University of New Hampshire, 2019

Die Berliner Zeitung schreibt über unsere Ausstellung "Ruth und Lotte Jacobi" zum European Month of Photography: "Die Ge...
05/10/2020
Schwestern teilen alles

Die Berliner Zeitung schreibt über unsere Ausstellung "Ruth und Lotte Jacobi" zum European Month of Photography: "Die Gegenüberstellung zeigt, dass Ruth eine originelle, der berühmten Schwester durchaus ebenbürtige Fotografin war, gerade in den erzählerischen Straßenmotiven...Dennoch blieb sie die eher Unbekannte, obwohl auch sie in den USA prominente Exilanten wie Einstein fotografierte." Geöffnet Samstag und Sonntag, 10 - 20 Uhr. Kostenlose Online Tickets unter http://fkwbh.eventbrite.com

https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/lotte-und-ruth-jacobi-schwestern-teilen-alles-li.108498

Die jüdischen Fotografinnen Lotte und Ruth Jacobi im Willy Brandt-Haus, Fotos aus dem Exil

Ruth und Lotte Jacobi Fotografien 26. September bis 10. Januar 2021 Geöffnet Samstag und Sonntag 10 bis 20 Uhr Eintritt ...
05/10/2020

Ruth und Lotte Jacobi
Fotografien

26. September bis 10. Januar 2021

Geöffnet Samstag und Sonntag 10 bis 20 Uhr
Eintritt frei, Zeitfenstertickets erforderlich

Buchung unter https://www.fkwbh.de/tickets

Foto: Lotte Jacobi: Lotte Lenya © The University of New Hampshire, 2019

Auch am Feiertags-Wochenende bleiben unsere Ausstellungen geöffnet. Diesen Samstag und Sonntag, 10 - 20 Uhr gibt es glei...
02/10/2020

Auch am Feiertags-Wochenende bleiben unsere Ausstellungen geöffnet. Diesen Samstag und Sonntag, 10 - 20 Uhr gibt es gleich fünf verschiedene Fotografie Sammlungen zu sehen. Weitere Informationen zu den Inhalten und Ticket Buchungen https://www.fkwbh.de

Fotos:
Ruth Jacobi © Jüdisches Museum Berlin
Echo des Krieges © Sammlung Benita Suchodrev/privat
Neue Zeit: Warschau 1939 © Stadtarchiv Passau

02/10/2020
Echo des Krieges - Neue Zeit? 75 Jahre Kriegsende

Themenkomplex Zweiter Weltkrieg: Wie wurden die Bilder zusammengestellt, welche Geschichten stecken hinter den Fotografien, wie haben die Menschen damals im Ausnahmezustand gelebt und warum sollten wir uns solch bewegende Motive auch heute noch anschauen? Im Video spricht Gisela Kayser, Künstlerische Leitung Willy Brandt-Haus mit allen Beteiligten der beiden Ausstellungen und findet Antworten auf diese und weitere Fragen. Kostenlose Online Tickets unter http://fkwbh.eventbrite.com

Fotos:
Sammlung Benita Suchodrev/privat
Warschau 1939 © Stadtarchiv Passau
Dieter Keller, Ukraine 1941/42 © Dr. Norbert Moos
Valery Faminsky, Berlin Mai 1945 © Valery Faminsky / Arthur Bondar’s Private Collection

Adresse

Stresemannstraße 28
Berlin
10963

Bus M41, U-Bahnstation Hallesches Tor

Telefon

+493025993789

Webseite

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Freundeskreis Willy-Brandt-Haus erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Freundeskreis Willy-Brandt-Haus senden:

Videos

Wir über uns

Der Freundeskreis-Willy-Brandt-Haus e.V. bietet ein vielseitiges Kulturprogramm mit Ausstellungen, Lesungen, Filmvorführungen und Konzerten im Willy-Brandt-Haus. Seit seiner Gründung 1996 hat er einen festen Platz in der Berliner Kulturlandschaft und durch ihn ist das Willy-Brandt-Haus zu einem viel besuchten und anerkannten Veranstaltungsort geworden. Der Schwerpunkt der Ausstellungen liegt seit vielen Jahren auf dem Bereich der Fotografie. Gesellschaftlich relevante Themen stehen im Zentrum der Auswahl. Über das aktuelle Kulturprogramm hinaus verwaltet der Verein auch die Kunstwerke der „Sammlung im Willy-Brandt-Haus”.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen