Schöneweider Herbstlese

Schöneweider Herbstlese Jährliche Veranstaltungsreihe im Herbst mit Lesungen in Berlin Schöneweide seit 2014 Als 2014 die Oberschöneweider Literaturveranstalter PEAK-Buchhandlung, Espressobar Lalü und Industriesalon überlegten, ihre Ideen in einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe zu bündeln, wurde die SCHÖNEWEIDER HERBSTLESE geboren. 2015 ist die neue Mittelpunktbibliothek in der Alten Feuerwache in Niederschöneweide dazu gekommen, 2019 die Galerie Schöne Weide.

Autor*innen aus den verschiedensten Literaturgenres stellen ihre Werke vor und sich dem Publikum für Fragen und Gespräche.

"Die frühen Werke Anna Seghers‘ zählen zur Neuen Sachlichkeit. In der Exilliteratur spielte sie als Organisatorin eine w...
15/09/2020
Anna-Seghers-Museum - Tagesspiegel Checkpoint

"Die frühen Werke Anna Seghers‘ zählen zur Neuen Sachlichkeit. In der Exilliteratur spielte sie als Organisatorin eine wichtige Rolle. Seit diesem Monat finden im Anna Seghers Museum der AdK in Adlershof wieder Führungen durch die Wohn- und Arbeitsräume der Schriftstellerin statt, donnerstags wird außerdem ein Kiezspaziergang angeboten (14.30 Uhr). Eine kleine Dauerausstellung zeigt Fotos, Dokumente, Originalaufnahmen und Erstausgaben ihrer Bücher. Zutritt zum Museum erhalten Sie für 2/4 Euro, zur Anmeldung zu den Führungen geht es hier. Di-Do 10-16 Uhr, Anna-Seghers-Straße 81, S-Bhf Adlershof"

Berlinbesuch – Die frühen Werke Anna Seghers‘ zählen zur Neuen Sachlichkeit. In der Exilliteratur spielte sie als Organisatorin eine wichtige Rolle. Seit diesem Monat finden im Anna Seghers Museum der AdK in Adlershof wieder Führungen durch die Wohn- und Arbeitsräume der Schriftstellerin sta...

MoBe - Moving Poets Berlin
04/09/2020

MoBe - Moving Poets Berlin

18. September 2020, ab 16:00 Uhr
Team Glamour: von Monte Carlo zum Atlantis Paradise Resort Royal – Literatur, Glücksspiel, Hüpfburg
Lesungen von Alisha Gamisch, Tim Holland, Regina Menke, Rudi Nuss und Eric Schumacher

Allmächd. Und wie älter wir werden! Aber egal: Das Monaco Berlins liegt eindeutig in Schöneweide und bei Rotlicht und Abdunkelung zum Tanz sind auch Falten nicht zu sehen. Am Freitag, 18. September 2020 feiern wir in der Novilla ein Fest, natürlich vernünftig, mit allen Sicherheitsvorkehrungen und dem nötigen Abstand. Ab 16 Uhr soll es, sofern die Veranstaltung draußen stattfinden kann, für die Kinder eine Hüpfburg geben, und eine Youtubeparty für die Erwachsenen (jede*r kann seinen Song spielen, Tanzen für sich in markierten Tanzkreisen hoffentlich möglich, je nach Coronalage). Ab 18 Uhr und über den ganzen Abend hinweg bieten erfahrene Croupiers und Groupies No Limit Hold‘em-Poker und Canasta ohne Gewinnerzielungsabsicht an: auf die Gewinner•innen warten Buchgeschenke. Ab 21 Uhr lesen Alisha Gamisch, Tim Holland, Regina Menke, Rudi Nuss und Eric Schumacher aus ihren aktuellen Manuskripten, Jean-Claude vom Damm führt durch den Abend. Für einen Grundstock an Getränken wird gesorgt sein, außerdem lassen sich verschiedene Kaltgetränke durch Tauschhandel in den durstigen Besitz bringen. Falls Ihr etwas essen wollt, nehmt euch das bitte mit (ein Buffet etc. ist aufgrund der Coronabestimmungen nicht möglich) und lasst auch gerne eine kleine und noch gerner eine großzügige Spende für den tollen und wichtigen Kulturort Novilla – MoBe Moving Poets Berlin e.V. da. Ansonsten Eintritt frei und Freude groß! PS: Es handelt sich sowohl um eine öffentliche Veranstaltung als auch um eine Geburtstagsparty, alle sind willkommen, sofern sie sich an die Regeln halten.

Maxim Biller wird 60: Die Deutschen tun links und fühlen rechts
27/08/2020
Maxim Biller wird 60: Die Deutschen tun links und fühlen rechts

Maxim Biller wird 60: Die Deutschen tun links und fühlen rechts

Er seziert die deutsche Seele mit der ihm eigenen Unerbittlichkeit. Er ist ein ungemein höflicher Mensch. Vor allem aber ist er einer der grossen deutschen Schriftsteller der Gegenwart. Nun wird Maxim Biller sechzig Jahre alt. René Scheu hat ihn in Berlin getroffen.

Corona-Hilfe: 20 Millionen Euro für Buchbranche
25/08/2020
Corona-Hilfe: 20 Millionen Euro für Buchbranche

Corona-Hilfe: 20 Millionen Euro für Buchbranche

Am 1.9. 2020 geht es los mit "Neustart Kultur": Für was und wie Buchhandlungen und Verlage Fördergelder beantragen können, erfahren Sie in umfangreichen FAQs.

Moving Poets Novilla
25/08/2020

Moving Poets Novilla

meinschoeneweide.de
18/08/2020
meinschoeneweide.de

meinschoeneweide.de

In der Galerie Schöne Weide im Rahmen der 7. Schöneweider Herbstlese

Deutschlandfunk Kultur
16/08/2020
Deutschlandfunk Kultur

Deutschlandfunk Kultur

Der Autor gilt als ein ungehemmter Schriftsteller: schlampig, unsozial und frei. Er wurde verachtet, aber auch verehrt – vor allem in Deutschland. Vor 100 Jahren wurde Charles Bukowski geboren.

Stadtsprachen
22/07/2020

Stadtsprachen

Im Juni war Ilia Ryvkin (neben Võ Thị Hảo) leibhaftig zu Gast bei unserer PARATAXE presentation in der Novilla. Sein literarischer Corona-Reisebericht durch Indien ist in Auszügen nun erstmals auch nachzulesen im stadtsprachen magazin no. 14, sowohl im russischen Original als auch in der exzellenten deutschen Version von Maria Rajer auf https://stadtsprachen.de/text/notizen-zurueck/

Leben - Manchmal wie ein Prosagedicht
21/07/2020
Leben - Manchmal wie ein Prosagedicht

Leben - Manchmal wie ein Prosagedicht

Irina Liebmann wird für ihren Roman „Die Große Hamburger Straße“ mit dem Uwe-Johnson-Preis 2020 ausgezeichnet. Das ist wohlverdient

Wie Satire wirklich geht
19/07/2020
Wie Satire wirklich geht

Wie Satire wirklich geht

Der Hass war ihm fremd: In „Tisch und Bett“ gibt Wiglaf Droste Handlungsempfehlungen für Wutbürger und zeigt noch einmal seine augenzwinkernde Humanität.

Monika Maron: „Ich bin freiheitssüchtig“
19/07/2020
Monika Maron: „Ich bin freiheitssüchtig“

Monika Maron: „Ich bin freiheitssüchtig“

Früher galt sie als Umweltschützerin und DDR-Kritikerin. Heute findet sie die Grünen hochideologisch und fühlt sich so ostdeutsch wie nie. Was ist passiert?

Literarisches Colloquium Berlin
09/07/2020

Literarisches Colloquium Berlin

Dichterlesen.net | Frisch aus dem Archiv #54

Die Audio-Sammlung des Suhrkamp Verlags gehört seit der Erwerbung des Verlagsarchivs 2009 zu den Beständen des Deutschen Literaturarchivs / Literaturmuseen Marbach — darunter auch diese Kompilation von O-Tönen und Lesungen Bertolt Brechts. Neben Aufnahmen von Gesprächen und Reden, von Interpretationen seiner Lieder und von den Inszenierungsarbeiten am »Kaukasischen Kreidekreis« (1955) und »Leben des Galilei« (1955/56) mit dem Ensemble des Theaters am Schiffbauerdamm, enthält diese Tonkassette auch Auszüge aus Brechts Verhör vor dem House Committee on Un-American Activities in Washington 1948.

Zum Podcast: https://www.dichterlesen.net/veranstaltungen/veranstaltung/detail/dokumente-2787/

Zu allen Hörtipps: https://lcb.de/dichterlesen-frisch-aus-dem-archiv/

#literaturimnetz #dichterlesen #brecht #otöne #suhrkamp #tonarchiv #hörtipp #podcast #DLAMarbach

08/07/2020
Haus für Poesie

Haus für Poesie

#archivtiefen Die diesjährige Büchner-Preisträgerin Elke Erb im Porträt.

"Wehrhafte Lyrik" hilft, Fremdheit zu üben
08/07/2020
"Wehrhafte Lyrik" hilft, Fremdheit zu üben

"Wehrhafte Lyrik" hilft, Fremdheit zu üben

Der Dichter und Essayist Max Czollek wehrt sich gegen die Vereinnahmung von jüdischen Gedichten durch eine post-nationalsozialistische Romantik. Er kämpt für eine "wehrhafte Poesie" - am Beispiel des jüdischen Dichters und Partisanen Hirsch Glik.

Eine harmonische Ordnung
08/07/2020
Eine harmonische Ordnung

Eine harmonische Ordnung

Elke Erb gilt als schwierige Dichterin. Ich sage dazu: Lesen Sie einfach!

Literarische Auszeichnung - Georg-Büchner-Preis für Elke Erb
07/07/2020
Literarische Auszeichnung - Georg-Büchner-Preis für Elke Erb

Literarische Auszeichnung - Georg-Büchner-Preis für Elke Erb

Die Schriftstellerin Elke Erb wird mit dem diesjährigen Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet. In der Begründung der Jury heißt es, Erbs poetischer Sachverstand habe mehrere Generationen von Dichterinnen und Dichtern in Ost und West beeinflusst.

Deutschlandfunk Kultur
29/06/2020
Deutschlandfunk Kultur

Deutschlandfunk Kultur

Am 31. Juli 1944 startet der französische Pilot und Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry zu einem planmäßigen Aufklärungsflug über der Region Grenoble – von dem er nie zurückkehren wird.

ttt - titel thesen temperamente
29/06/2020

ttt - titel thesen temperamente

🤫
Und wie viel Klugheit steckt in seinen Werken – nicht nur in "Der kleine Prinz"! Alles Gute zum 120. Geburtstag, Antoine de Saint-Exupéry!

Haus für Poesie
29/06/2020

Haus für Poesie

#buchtipp Am 7. Juni hielt Anne Carson die Berliner Rede zur Poesie 2020 mit dem Titel „Thirteen Ways of Looking at a Short Talk / Dreizehn Blickwinkel auf Einige Worte“. Die kanadische Dichterin, Essayistin und Übersetzerin beschäftigt sich darin mit den verschiedensten Formen von Poesie, Prosa und bildender Kunst. Nachzulesen in der Buchausgabe, erschienen im Wallstein Verlag.

TEXT Helga Schubert, D
22/06/2020
TEXT Helga Schubert, D

TEXT Helga Schubert, D

Helga Schubert liest auf Einladung von Insa Wilke den Text „Vom Aufstehen“. Sie finden hier einen Auszug und einen Link zum gesamten Text als .pdf.

Bachmann-Preise 2020 vergeben - "Helga Schubert hat diesen Wettbewerb überstrahlt"
22/06/2020
Bachmann-Preise 2020 vergeben - "Helga Schubert hat diesen Wettbewerb überstrahlt"

Bachmann-Preise 2020 vergeben - "Helga Schubert hat diesen Wettbewerb überstrahlt"

"Lebensgeschichte in Literatur verwandeln": Helga Schubert ist Gewinnerin des Bachmann-Preises 2020. Dabei war es ihr zweiter Anlauf: Schon 1980 war sie eingeladen worden, durfte aber nicht aus der DDR ausreisen. Nun war sie "unglaublich dankbar".

Haus für Poesie
19/06/2020

Haus für Poesie

#poesieimsommer Auf lyrikline.org könnt ihr euch ab sofort unsere Sommerplaylist mit ausgewählten Gedichten anhören: bit.ly/3eeW3Ta.
Mit dem Lyrikline-Player könnt ihr unterwegs und Zuhause den PoetInnen lauschen. Für jeden Sommertag ist etwas dabei. 🌅

Bachmannpreis 2020: 80-jährige Helga Schubert ist dabei
19/06/2020
Bachmannpreis 2020: 80-jährige Helga Schubert ist dabei

Bachmannpreis 2020: 80-jährige Helga Schubert ist dabei

Helga Schubert ist mit ihren 80 Jahren die älteste jemals nach Klagenfurt eingeladene Autorin. Nicht nur in ihrem Wohnort bei Schwerin werden in den kommenden Tagen die Daumen gedrückt.

18/06/2020
ttt - titel thesen temperamente

ttt - titel thesen temperamente

Thomas Mann: Vom Monarchisten zum Kämpfer für die Demokratie. Die Ausstellung "Democracy will win" im Literaturhaus München zeigt jetzt die politische Entwicklung des Nobelpreisträgers.

poesiefestival berlin
12/06/2020

poesiefestival berlin

Die Online-Edition des 21. poesiefestival berlin ist gestern erfolgreich zu Ende gegangen. Wir blicken zurück auf zahlreiche Lesungen, Gespräche, Workshops und Performances mit 150 Dichter*innen und 100.000 Aufrufen von Zuschauer*innen weltweit – vielen Dank an alle, die dabei waren, unterstützt, gespendet oder eingeschaltet haben! Die Produktionen bleiben abrufbar auf poesiefestival.org, ihr könnt also alles nachschauen (es lebe die Digitalität!) #planetpgoeson
Gleichzeitig blicken wir nach vorn und freuen uns schon jetzt auf das 22. poesiefestival berlin, bei dem wir uns hoffentlich alle wieder in persona sehen.
// The online edition of the 21st poesiefestival berlin came to a successful conclusion yesterday evening. We look back at numerous readings, talks, workshops and performances with 150 poets and 100.000 views from around the world – thank you to all those who took part, supported, donated or tuned in! The productions can still be accessed on poesiefestival.org even after the festival (hurray for the digitality!) #planetgoeson
At the same time, we already look forward to the 22nd poesiefestival berlin where we hope to see you all in person again. #poesiefestivalberlin2021

Stadtsprachen
10/06/2020

Stadtsprachen

VORFREUDE: Kommt am Samstag brandneu und zeitgleich mit unserer PARATAXE presentation (siehe dort) im Garten der Novilla heraus: stadtsprachen magazin #14! Bleibt neugierig...

Paul Celan und Friedrich Hölderlin - Zwei wie von einem anderen Stern
09/06/2020
Paul Celan und Friedrich Hölderlin - Zwei wie von einem anderen Stern

Paul Celan und Friedrich Hölderlin - Zwei wie von einem anderen Stern

150 Jahre liegen zwischen Friedrich Hölderlin und Paul Celan. Doch sie eint verblüffend viel: Beiden war die Dichtung existenziell wichtig, beide waren sprachlich unvorstellbar radikal - und beide widersetzten sich ihrer Zeit.

Adresse

Wilhelminenhofstr. 88
Berlin
12459

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Schöneweider Herbstlese erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Schöneweider Herbstlese senden:

Videos

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen