Peter-Hacks-Gesellschaft

(2)

Die Peter-Hacks-Gesellschaft (PHG) lädt alle am Werk von Peter Hacks und seiner Popularisierung interessierten Menschen und Projektgruppen zur Mitarbeit ein. Wir wollen, auch ganz im Sinn von Hacks, jede unnötige Vereinsmeierei vermeiden und werben daher für eine fördernde Mitgliedschaft in der Peter-Hacks-Gesellschaft, die ein finanzielles oder ein ideelles Engagement für die Ziele des Vereins beinhalten kann. Die PHG möchte möchte dazu beitragen, dem Dichter und Homo Politicus Peter Hacks wieder den Platz im kulturellen und geistigen Leben der Gesellschaft einzuräumen, der ihm gebührt. Aus seinen nachgelassenen Aufzeichnungen wissen wir, dass Hacks die Geschicke seiner Werke und seines Nachlasses genau bedacht hat. Und wenn er sagte: "Wenn Sie mich fragen, wie berühmt ich einmal sein werde, erwidere ich: äußerst", dann war ihm klar, dass es auch der Institutionen zur Förderung seines literarischen Nachruhmes bedarf. Insofern können wir davon ausgehen, dass er unserem Verein und seinem Anliegen gewogen wäre. Worin dessen Aufgaben bestehen sollten, hat er einmal in anderem Zusammenhang so umrissen: "Eine Dokumentation der Wohnräume und Kunstsammlungen, ein Inventar der Bibliotheken (nach Aufstellung geordnet), Pflege und wissenschaftliche Erschließung der Manuskripte, der Korrespondenzen und des sonstigen literarischen Nachlasses.Hauptaufgabe ist die Veranstaltung der Werkausgabe gemäß beiliegender Konzeption." Bis heute sind viele dieser Aufgaben nicht erfüllt, die Peter-Hacks-Gesellschaft möchte sich ihrer annehmen.

07/05/2020

Viehaustrieb - Peter Hacks

_________

Ich fuhr, und ohne Trauer,
Zu der hin, die ich lieb.
Da plötzlich: eine Mauer
Von Ärschen. Viehaustrieb.
Das Auto darf nicht rollen.
Sie drücken es entzwei.
Eine Herde Rindvieh
Läßt keinen vorbei.

Sie hören auf kein Zeichen,
Sie haben Dreck im Ohr,
Als wär man ihresgleichen
Und drängelte sich vor.
Der stinkenden Kuhmagd
Gilts auch einerlei.
Eine Herde Rindvieh
Läßt keinen vorbei.

Ich bin der besten einer
Der Köpfe unterm Mond.
Ich weiß, sonst weiß es keiner,
Wo Deutschlands Muse wohnt.
Wir lägen längst zu Bette
In holder Schwärmerei.
Ich will mich nicht wiederholen.
Die Fahrbahn ist nicht frei.

Potz Bomben und Gewitter,ich glaube, ich ersauf!______Die Ballade vom schweren Leben des Ritters Kauz vom Rabensee von P...
05/05/2020

Potz Bomben und Gewitter,
ich glaube, ich ersauf!

______

Die Ballade vom schweren Leben des Ritters Kauz vom Rabensee von Peter Hacks mit sehr schönen Illustrationen.
Vielen Dank für das schöne Werk.

https://cdn.website-start.de/proxy/apps/cei7th/uploads/gleichzwei/instances/57F085F3-4E82-4635-897A-7E63D0AC5EC8/wcinstances/epaper/8c45fd03-e700-4480-acc6-1596631c0248/pdf/Comic-Melina.pdf

02/05/2020

Der Sozialismus

beweist uns, wo man ihn in neuester Zeit
Abschaffte, seine Unentbehrlichkeit.

_______

Ein Couplet aus der »Jetztzeit«

23/04/2020

Richtigstellung - Peter Hacks

_____

Um die Dinge einmal wieder
Ins gehörige Verhältnis zu setzen: ich bin
ein Eichbaum, ich singe mit tausend Vögeln.
Über mir geht die purpurne Sonne auf, das
Ist deine Liebe. Vorn, links unten,
Sehen Sie einen kleinen, grünen Gallapfel,
Das ist die Welt.

07/04/2020
DDR Fernsehen

»Der Himmel ist ein großer, runder, blauer Teller. Der Abend ist eine Schokoladensoße, die, vom Rand her, auf den Teller gekippt wird. Wenn der Teller voll ist, ist Nacht. Am Morgen kommt die Sonne und leckt die Schokolade wieder ab; vermutlich ist sie eine Katze.«

_________

Meta Morfoss (1979)

DEFA-Trickfilm
Regie: Monika Anderson
Nach dem Kinderbuch von Peter Hacks

Meta Morfoss (1979)

DEFA-Trickfilm
Regie: Monika Anderson

Alle Folgen von Alles Trick bekommt ihr bei Amazon auf DVD http://amzn.to/1J6txBE

21/03/2020
Schernikau-Club

Schernikau-Club

zum transgalaktischen Peter-Hacks-Tag

Man hört so vieles Häßliche erwähnen.
Mal schlägt es diesen, und mal trifft es jenen.
Wer leugnets denn? Es kann auch uns erwischen.
Der Tätige beschäftigt sich inzwischen.

Eulenspiegel Verlagsgruppe
21/03/2020

Eulenspiegel Verlagsgruppe

📌 92. Geburtstag von Peter Hacks 💐
Heute am 21. März 2020 ist auch der Welttag der Poesie, der internationale Tag gegen Rassismus und Indiebookday – #PeterHacks liebte das Symbolische.
Wir erinnern an den bedeutenden Freigeist, den Dichter und Denker:
»Wer Hacks liest, bekommt eine Ahnung davon, welche Macht die Kunst in einer Gesellschaft jenseits der Fesseln des Kapitalismus entfalten könnte. (...) Hacks wollte den Menschen groß und souverän, er wollte ihn als Beherrscher seines Geschicks. Er glaubte an den Menschen und dessen historische Möglichkeit, sich zu emanzipieren. Das ist die klassische Botschaft seines Werks.« (aus: Ronald Weber: Peter Hacks. Leben und Werk, Eulenspiegel Verlag, Berlin: 2018, ISBN 978-3-359-01371-6)
👉 https://www.eulenspiegel.com/verlage/eulenspiegel-verlag/neuerscheinungen/titel/2186-peter-hacks.html
Zur Peter-Hacks-Gesellschaft 👉 www.peter-hacks.de
———
#eulenspiegelverlagsgruppe #buchsolidarität #einlesezeichensetzen #daslesengehtweiter #büchersindlebensmittel #bücherhamstern #bücherstattklopapier #indiebookday #welttagderpoesie DDR-Literatur Bündnis gegen Rassismus Deutsches Literaturarchiv Börsenverein des Deutschen Buchhandels

»Wir haben die Produktion dem Imperialismus schon 1917 und 1946 weggenommen, und das war auch nicht dumm.«__________Heut...
21/03/2020

»Wir haben die Produktion dem Imperialismus schon 1917 und 1946 weggenommen, und das war auch nicht dumm.«

__________

Heute ist der 92. Geburtstag von Peter Hacks.

Und es gibt ein paar kühlende Worte, die man zu allen Zeiten, und sicher auch heute, bedenken sollte.

Traurig, aber notwendig.
15/03/2020

Traurig, aber notwendig.

Liebe Gäste! Aufgrund der fortschreitenden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus, behördlicher Auflagen und aus Rücksicht auf die Gesundheit unserer Zuschauer werden wir voraussichtlich auch weitere Auftrittstermine für „Armer Ritter“ verschieben müssen. Bitte informieren Sie sich hier oder auf unserer Webseite www.theater-und-mehr.de, bevor Sie sich auf den Weg zu einer unserer Aufführungen machen. Wir hoffen, alle Spielorte besuchen zu können, sobald sich der Trubel gelegt hat. Bleiben Sie gesund!

Termine für die „Armer Ritter“-Aufführung von der Theatergruppe Thespiskarren in Freiberg!
01/03/2020

Termine für die „Armer Ritter“-Aufführung von der Theatergruppe Thespiskarren in Freiberg!

Dieses Jahr wird es beim Thespiskarren märchenhaft! Wir freuen uns auf Euren Besuch bei unseren Auftritten im März und April!

Und wenn die Weltwirtschaftskrise und ein sinnloser Krieg oder eine Gewohnheit von Kriegen zusammenkommen, hat man ganz ...
27/02/2020
Über Peter Hacks' Marxismus und politische Schriften - Vom Nachttisch geräumt

Und wenn die Weltwirtschaftskrise und ein sinnloser Krieg oder eine Gewohnheit von Kriegen zusammenkommen, hat man ganz schnell wieder kommunistische Bewegungen.
Mit anderen Worten: Eine Sache, die der Weltgeist vorgesehen hat, auf die kann man sich dann auch verlassen.

Weltgeist? Da hätten wir gern eine Definition.

Dann ändere ich den Satz. Auf eine Sache, die ich einmal gesagt habe, kann man sich verlassen.

________________

Ein schon etwas älteres Fundstück: Die Besprechung der "Marxistischen Hinsichten" von Arno Widmann aus 2018.

Arno Widmann: Vom Nachttisch geräumt vom 10.09.2018

"Bei dem Namen Hacks leuchteten Fleckensteins Augen. Unvergesslich sei die Aufführung von dessen Aristophanes-Bearbeitun...
03/02/2020
Aufgeklärter Despot

"Bei dem Namen Hacks leuchteten Fleckensteins Augen. Unvergesslich sei die Aufführung von dessen Aristophanes-Bearbeitung »Der Frieden« gewesen, die er 1962 am Deutschen Theater in Ostberlin besucht hatte, erzählte er mir. Seitdem sei ihm klar gewesen, dass er ausnahmslos alles von Hacks spielen wolle. Und das tat er: angefangen mit der »Schlacht bei Lobositz« über den »Frieden« und »Amphitryon« bis hin zur späten Goethe-Bearbeitung »Pandora«."

_________

Am 17. Januar 2020 ist der Regisseur, Dramaturg und langjährige Intendant des Deutschen Theaters in Göttingen Günther Fleckenstein gestorben. Ronald Weber hat einen angemessenen Nachruf auf Fleckenstein verfasst.

Der Peter-Hacks-Regisseur und langjährige Intendant des Deutschen Theaters Göttingen, Günther Fleckenstein, ist tot • Foto: Deutsches Theater Göttingen/Kaspar Seiffert

Er schwor und lästerte gegen alles Bewährte; im nächsten Augenblick wieder beliebte er – mitten aus dem launigen Gespräc...
04/01/2020
Goethes verschmähte Geliebte

Er schwor und lästerte gegen alles Bewährte; im nächsten Augenblick wieder beliebte er – mitten aus dem launigen Gespräch eines gelungenen Picknicks heraus – beiseite zu treten, um, angesichts einer bemoosten Kluft oder eines Nebelstreifs, seine mürrischsten Tränen zu vergießen. Das eine war so unhöflich wie das andere, und sollte es sein. Die Schöpfung, wie sie ist, so war es gemeint, war ihm nicht vollkommen genug. Er hatte nämlich vor, in Sachen Welt ein schnelleres Tempo einzuschlagen als sein Schöpfer.

_____________

Im kleinen Theater in Bad Godesberg wird derzeit "Ein Gespräch im Hause Stein" aufgeführt. Bei WDR 3 wurde dazu ein kleiner Radiobeitrag mit Stefan Keim gesendet.

Das Kleine Theater Bad Godesberg zeigt den einstmals extrem erfolgreichen Monolog "Ein Gespräch im Hause Stein über den abwesenden Herrn von Goethe" von Peter Hacks. Stefan Keim stellt das Stück vor.

01/01/2020

2020 wird sexy!
–––––––––––

Der Unter- wie der Oberleib
Hat seinen Marx gelesen

_____________

Hacks und der Marxismus - 13. wissenschaftliche Tagung der PHG

Termin: Sonnabend, 31. Oktober 2020
Ort: Magnus-Haus, Berlin
Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin-Mitte
10 Uhr bis 18 Uhr

_____________

CALL FOR PAPERS

Peter Hacks war ein Schriftsteller, der Inhalt und Wirkungsstrategie seiner Dichtungen nicht spontan entwarf, sondern allgemeine Einsichten im Besonderen der je aktuellen Lage und des einzelnen Werks erfasste. Literatur und Theorie stehen damit nicht im Gegensatz, sondern bedingen einander:
„Wer Goethe sagt, muss Hegel sagen, und wer Hegel sagt, sagt Marx.“

Bereits vor seiner Übersiedlung in die DDR 1955 eignete Hacks sich Grundlagen eines marxistischen Herangehens an die Welt an. Die poetologische Reflexion der verschiedenen Phasen seines Schaffens – von der Brechtnachfolge der ersten Jahre in der DDR über die Konzeption einer sozialistischen Klassik in der späten Ulbricht-Zeit und die Reaktion auf Zerfallserscheinungen unter Honecker bis hin zu einer wieder offen politisierten Literatur der Nachwendezeit – ist marxistisch untermauert. Die 2018 unter dem Titel „Marxistische Hinsichten“ erschienene Sammlung politischer Schriften belegt darüber hinaus, dass Hacks sich durchgehend als gesellschaftlich wirkender Autor begriff und dass diese politische Ästhetik an den marxistisch fundierten Aufbau des Sozialismus in der DDR, und dies über ihr Ende hinaus, gekoppelt war.

Die geplante Tagung soll zum einen klären, inwieweit Hacks an Werke von „Klassikern“ wie Marx, Engels, Luxemburg und Lenin anknüpfte, welche Rolle die theoretischen Fortentwicklungen im Rahmen sozialistischer Staatlichkeit vom späten Lenin bis zu Ulbricht für ihn spielten, wie er die marxistische Philosophie des 20. Jahrhundert (z.B. Lukács, Bloch, Harich, Holz) und die Wissenschaft in der DDR rezipierte. Zum anderen soll es um Hacksens produktive Arbeit mit diesem Erbe gehen, damit um die Frage, wo er Gedanken weiterführte und auch, wo er sich bewusst in einen Gegensatz zur marxistischen Theorietradition stellte.

Damit soll die Tagung auch zu einer politischen Biographie von Hacks beitragen und erhellen, wie er sich den Marxismus erschloss und welche Auswirkungen die Einschnitte in der Geschichte der DDR und ihr Ende auf sein Denken hatten.

Themenfelder können unter anderem sein: Klassenbegriff, Theorien zu Staat, Revolution, Konterrevolution und Imperialismus; Ökonomie (Mehrwerttheorie, Arbeitsbegriff). Der Schwerpunkt der Tagung wird auf dem essayistischen Werk und seinem Kontext sowie den noch wenig erschlossenen politisch-ökonomischen Notizen aus dem Spätwerk, die erstmals in den „Marxistischen Hinsichten“ publiziert sind, liegen. Willkommen sind aber auch Vorträge, die das Verhältnis von theoretischem und dichterischem Werk, allgemein oder am Einzelbeispiel, untersuchen.

Vorschläge für Tagungsbeiträge können bis zum 15.04.2020 schriftlich oder per E-mail an Peter-Hacks-Gesellschaft e.V., Frau Jutta Becker, Torstr. 6, 10119 Berlin. Tel. 030-23 80 91 29, E-mail: [email protected] erfolgen.

Die Vortragslänge beträgt idealerweise 20, maximal 30 Minuten.
Ausgewählte Referate werden im Hacks Jahrbuch 2021 veröffentlicht.

"Ich lobte den kommunistischen Schriftsteller dafür, daß er seiner kommunistischen Sache diente, indem er zeigte, daß ko...
26/12/2019

"Ich lobte den kommunistischen Schriftsteller dafür, daß er seiner kommunistischen Sache diente, indem er zeigte, daß kommunistische Schriftsteller im Zeitalter einer von ihren eigenen sinnlosen Siegen demoralisierten und von den Folgen dieser Siege angefressenen Bourgeoisie etwas können, was bourgeoise Schriftsteller nicht mehr können: Klassik erstreben, und alle Kriterien für Klassik, die nicht beim Publikum oder der Überlieferung liegen - diese beiden sind zufällig und der Befassung unwürdig -, auch erfüllen."

__________

Dietmar Daths Magnum Opus "Für Immer in Honig" enthält eine kurze Anekdote über den Nachruf einer großen Zeitung auf einen verstorbenen "kommunistischen Schriftsteller", hinter dem nur unschwer der 2003 verstorbene Peter Hacks zu erkennen ist.

"Man braucht den Sozialismus nicht erlebt zu haben, um Hacks zu begreifen, aber man muss diese Gesellschaftsform begriff...
30/11/2019
Kinder verstehen

"Man braucht den Sozialismus nicht erlebt zu haben, um Hacks zu begreifen, aber man muss diese Gesellschaftsform begriffen haben, wenigstens im Ansatz, und das Begreifen einer Sache ist eine Art Erfahrung mit ihr. Wenn nun Kinder – heute wie zur Zeit der Erstveröffentlichung – Hacks’ Märchen genießbar finden, dann nicht wegen der hinterlegten Bedeutung, sondern weil diese Märchen poetische Eigenschaften wahren, die besorgen, dass die Geschichten auch ohne dieses Verständnis funktionieren."

____________

Die jW veröffentlichte Felix Bartels Beitrag zur diesjährigen Tagung -»Menschenlehrlinge«-Kinderliteratur im Werk von Peter Hacks-, welcher sich mit Hacks' Aufsatz "Was ist ein Drama? Was ist ein Kind?" befasst.

Zum Zusammenhang von Kinderdichtung, Poesie und Realismus in der Epik des Dramatikers Peter Hacks • Foto: Eulenspiegel Verlag

Bis einstaus freien Stückengesättigt mit Entzückenwir unserer Füße Rücken still voneinander tun___________Stefan Siegert...
26/11/2019
Eulenspiegel Verlagsgruppe

Bis einst
aus freien Stücken
gesättigt mit Entzücken
wir unserer Füße Rücken
still voneinander tun
___________

Stefan Siegert hat für die jW die neuvertonten "Liebesgedichte von Peter Hacks" besprochen, die am 28.11.2019 in der jW-Ladengalerie ihre Premiere feiern.

»Dass sie mich liebt, das sagt sie nicht. Liebesgedichte von Peter Hacks« gelesen und musikalisch begleitet von Christian Steyer - der unverwechselbaren Stimme der MDR Kult-Serie »Elefant, Tiger & Co.« Ein ideales Weihnachtsgeschenk für vergangen, aktuell und künftig Geliebte. Denn: Alles hat seinen Anfang, sein Inmitten, sein Ende. »Bis einst / aus freien Stücken / gesättigt mit Entzücken / wir unserer Füße Rücken / still voneinander tun.« Premiere der CD ist am 28.11.19, um 19 Uhr, in der Ladengalerie der Tageszeitung »junge Welt« in der Torstraße 6, Berlin-Mitte:
https://www.jungewelt.de/artikel/367383.sozialistische-klassik-schnell-noch-die-socken-unters-bett.html
--
Eulenspiegel Verlagsgruppe Peter-Hacks-Gesellschaft

"Für jemanden, der so umfassend und weitblickend dachte wie Hacks, war es selbstverständlich, seine Leser auch schon unt...
06/11/2019
Was will der Bär auf dem Försterball?

"Für jemanden, der so umfassend und weitblickend dachte wie Hacks, war es selbstverständlich, seine Leser auch schon unter den Jüngsten zu suchen. Doch können auch die Älteren mit nahezu kindlicher Freude und Ernst darüber diskutieren, ob der Bär nur zufällig auf dem Försterball landete, obwohl er eigentlich zum Maskenball wollte, ob er wusste, was er tat, oder der Alkohol ihm einen Streich spielte und welche geschichtlichen Vorbilder hinter dieser Figur zu vermuten wären."

________

In der jW berichtet Jakob Hayner von der 12. Hacks-Tagung zur Kinderliteratur im Werk von Peter Hacks.

Ein Klassiker des Kinderliteratur: Die 12. Peter-Hacks-Tagung in Berlin • Foto: jW-Archiv

Ich sage allen, kein Kind ist zu klein für irgendeine Sache, wenn es nur genügend Pfiff im Grips hat.________Als Auftakt...
22/10/2019
"Die Kinder" von Peter Hacks im Theater an der Parkaue - Peter Hacks Gesellschaft

Ich sage allen, kein Kind ist zu klein für irgendeine Sache, wenn es nur genügend Pfiff im Grips hat.
________

Als Auftakt zur diesjährigen Hacks-Tagung findet am Freitag, den 1. November 2019, um 19:00 Uhr im Theater an der Parkaue eine Lesung des Stücks "Die Kinder" unter Leitung von Jens Mehrle statt.

Zum Kartenvorverkauf hier entlang:
https://tickets.parkaue.de/eventim.webshop/webticket/seatmap?eventId=9147&el=true

Webseite zur Förderung des Andenken an den Dramatiker, Lyriker, Erzähler und Essayisten Peter Hacks

Wenn Sie mich fragen, wie berühmt ich einmal sein werde, erwidere ich: äußerst.______________Thore Freitag hat den Band ...
10/10/2019
Schreiben gegen die Konterrevolution

Wenn Sie mich fragen, wie berühmt ich einmal sein werde, erwidere ich: äußerst.

______________

Thore Freitag hat den Band "Marxistische Hinsichten" mit Hacksens politischen Schriften für kritisch-lesen.de besprochen.

Thore Freitag rezensiert „Marxistische Hinsichten” von Peter Hacks: Peter Hacks war nicht nur Dramatiker, sondern auch ein politischer Denker und Verteidiger des DDR-Sozialismus.

Peter-Hacks-Gesellschaft
28/08/2019

Peter-Hacks-Gesellschaft

Grabpflege zum Todestag von Peter Hacks am 28. August
Pressechefin Simone Uthleb in Aktion

Grabpflege zum Todestag von Peter Hacks am 28. AugustPressechefin Simone Uthleb in Aktion
28/08/2019

Grabpflege zum Todestag von Peter Hacks am 28. August
Pressechefin Simone Uthleb in Aktion

"Hacks hat mehrfach solche negativen Utopisten auf die Bühne gestellt, denen für die Welt, wie sie nun mal ist, nichts e...
16/08/2019
Eine Welt in der Sackgasse

"Hacks hat mehrfach solche negativen Utopisten auf die Bühne gestellt, denen für die Welt, wie sie nun mal ist, nichts einfällt und die das ganze Glück sofort haben wollen. Als Materialisten interessierte ihn die konkrete Verbesserung der Welt. Das kommunistische Ideal gab die Richtung an, doch es für hier und heute zu fordern hieß für ihn, in der Praxis gar nichts zu erreichen."

_______________

Kai Köhler war bei der Aufführung von "Rosie träumt" und hat sie für die junge Welt besprochen. Das Stück unter Leitung von Jens Mehrle wird weiterhin aufgeführt:

WITTENBERG - Lutherhaus (Amphitheater)
16.8., 19:00 Uhr
23.8., 19:00 Uhr
24.8., 19:00 Uhr

WÖRLITZ - Amphitheater Insel Stein
1.9., 17:00 Uhr

DESSAU - Marienkirche
23.10., 19:00 Uhr
26.10., 19:00 Uhr

Die fromme Utopistin und der bürokratische Himmel: Jens Mehrle hat in Dessau »Rosie träumt« von Peter Hacks inszeniert • Foto: THEATER PROVINZ KOSMOS Förderkreis e.V.

"Ignoriert man wenigstens einmal für fünf Minuten seine politische Verbohrtheit und seine Charakterfehler, lässt man sei...
15/08/2019
Peter Hacks – Ein Antidemokrat, der uns zum Nachdenken zwingt

"Ignoriert man wenigstens einmal für fünf Minuten seine politische Verbohrtheit und seine Charakterfehler, lässt man seine beiden schon erwähnten zeitgenössischen Stücke außen vor, weil die darin abgehandelten Probleme heute kein Theaterpublikum mehr interessieren, so bleibt nach wie vor die Freude, die meisten seiner Werke zu lesen und seine Stücke im Theater oder im Fernsehen zu sehen. Er langweilt nicht, erzählt gut und hat uns immer noch viel zu sagen."

_________________

Es ist gut zu wissen, dass solche Leute mit Hacks nichts anfangen können, auch wenn sie es versuchen. "Aber schön geschrieben hat er!"

von Rüdiger Henkel: Doch was nützt uns in dieser Situation das Werk von Peter Hacks, vielleicht auch eine Rückbesinnung auf sein streitbares Leben?

Sommertheater "Der Frieden"
22/07/2019

Sommertheater "Der Frieden"

Hier nochmal ganz kompakt alle Eckdaten zu »Der Frieden« von Peter Hacks – ein Sommertheater! Das ist übrigens die Rückseite unserer Flyer-/Postkarte – wer sie findet, darf sie behalten, auswendig lernen und weitergeben! :-)

In einer Woche geht's los auf den Olymp!

Adresse

Torstraße 6
Berlin
10119

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Peter-Hacks-Gesellschaft erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Peter-Hacks-Gesellschaft senden:

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunst & Unterhaltung in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Ich alter Sack gehe morgen zum jungen Hacks.
Herbst nach Hacks - gezeichnet