Vaganten Bühne

Vaganten Bühne Vaganten Bühne, gemeinnützige Theater GmbH, Kantstr. 12a, 10623 Berlin-Charlottenburg Die Vaganten Bühne ist mit ihrer mittlerweile über 70-jährigen Geschichte eines der ältesten professionellen Privattheater Berlins.
(34)

Knapp vier Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gegründet, zeigen bereits die Anfänge der Vaganten, wie Theater einen Raum für Fragen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft öffnen kann und muss und wie dabei zugleich anregende und erinnerungswürdige Momente für Publikum und Schauspieler*innen entstehen.

Wie gewohnt öffnen

Nur noch etwas mehr als eine Woche bisder eiskalte Aufsteiger Mastromas uns erklärt, warum mit Güte und Feigheit kein Ka...
31/08/2021

Nur noch etwas mehr als eine Woche bis
der eiskalte Aufsteiger Mastromas uns erklärt, warum mit Güte und Feigheit kein Kampf zu gewinnen ist.

DIE OPFERUNG VON GORGE MASTROMAS
von Dennis Kelly
Premiere am 08. September

Mehr Informationen:
https://www.vaganten.de/premieren/die-opferung-von-gorge-mastromas

Weitere Vorstellungen: 10.09. / 11.09. / 13.10. / 14.10.

Nur noch etwas mehr als eine Woche bis
der eiskalte Aufsteiger Mastromas uns erklärt, warum mit Güte und Feigheit kein Kampf zu gewinnen ist.

DIE OPFERUNG VON GORGE MASTROMAS
von Dennis Kelly
Premiere am 08. September

Mehr Informationen:
https://www.vaganten.de/premieren/die-opferung-von-gorge-mastromas

Weitere Vorstellungen: 10.09. / 11.09. / 13.10. / 14.10.

27/08/2021

Wir unterstützen die Initiative #BerlinImpft
Impfe sich, wer kann!

Das Eis beginnt zu schmelzen, die Goldlandschaft knistert, ein Metallkoffer wartet: Gleich beginnen die Wiederaufnahmepr...
26/08/2021

Das Eis beginnt zu schmelzen, die Goldlandschaft knistert, ein Metallkoffer wartet:
Gleich beginnen die Wiederaufnahmeproben von DIE OPFERUNG VON GORGE MASTROMAS von Dennis Kelly. Nach mehreren Anläufen im letzten Jahr, feiern wir am 08. September nun endlich die Premiere des nervenaufreibenden Psychothrillers!

Gleich auf der Probe: Björn Bonn als "Gorge Mastromas", Natalie Mukherjee als "Louisa", Michael F. Stoerzer als "Sol" sowie Steffen Happel als "Hotelportier" und "Pete"

Regie – Bettina Rehm
Bühne & Kostüme – Lars Georg Vogel

Mehr Informationen:
https://www.vaganten.de/premieren/die-opferung-von-gorge-mastromas

Weitere Vorstellungen: 10.09. / 11.09. / 13.10. / 14.10.

"Straßentheater auf jiddische Art" – Ein toller Artikel von Ulrike Borowzcyk über WANDERSTERNE ist am Wochenende in der ...
25/08/2021

"Straßentheater auf jiddische Art" – Ein toller Artikel von Ulrike Borowzcyk über WANDERSTERNE ist am Wochenende in der Berliner Morgenpost erschienen! Hier ein Auszug:

»'Wandersterne' lässt die Welt der osteuropäischen Juden wieder aufleben, entführt in die jiddische Kultur. Allerdings nicht nostalgieselig, sondern sehr heutig mit den Mitteln des Straßentheaters. Es wirkt fast wie ein Zufall, als die vier jungen Schauspieler anfangs den Hofweg zwischen dem Theater des Westens und der Vaganten Bühne entlang kommen. Zunächst ohne Bühnenbild und Requisite, dann mit zwei kitschig aufgehübschten Rikschas stolpern sie mitten hinein in eine irrwitzige Odyssee quer durch Europa und die USA. […] Man erahnt die unzähligen Verästelungen, mit denen Alejchem seine Erzählung typisch jiddisch ausgeschmückt hat, immer noch. Denn die grandiosen Schauspieler, die alle in Mehrfach-Rollen zu erleben sind, zanken sich virtuos durch den inhaltlich gewundenen Stoff.« – 21.08.2021, Berliner Morgenpost, Ulrike Borowczyk

Die nächsten Vorstellungstermine: 25.08. / 26.08. / 22.09. / 23.09. / 24.09. / 20.10. / 21.10.

Mehr Informationen unter:
https://www.vaganten.de/premieren/wandersterne

"Straßentheater auf jiddische Art" – Ein toller Artikel von Ulrike Borowzcyk über WANDERSTERNE ist am Wochenende in der Berliner Morgenpost erschienen! Hier ein Auszug:

»'Wandersterne' lässt die Welt der osteuropäischen Juden wieder aufleben, entführt in die jiddische Kultur. Allerdings nicht nostalgieselig, sondern sehr heutig mit den Mitteln des Straßentheaters. Es wirkt fast wie ein Zufall, als die vier jungen Schauspieler anfangs den Hofweg zwischen dem Theater des Westens und der Vaganten Bühne entlang kommen. Zunächst ohne Bühnenbild und Requisite, dann mit zwei kitschig aufgehübschten Rikschas stolpern sie mitten hinein in eine irrwitzige Odyssee quer durch Europa und die USA. […] Man erahnt die unzähligen Verästelungen, mit denen Alejchem seine Erzählung typisch jiddisch ausgeschmückt hat, immer noch. Denn die grandiosen Schauspieler, die alle in Mehrfach-Rollen zu erleben sind, zanken sich virtuos durch den inhaltlich gewundenen Stoff.« – 21.08.2021, Berliner Morgenpost, Ulrike Borowczyk

Die nächsten Vorstellungstermine: 25.08. / 26.08. / 22.09. / 23.09. / 24.09. / 20.10. / 21.10.

Mehr Informationen unter:
https://www.vaganten.de/premieren/wandersterne

Heute feiern wir die Premiere von                                             בּלאָנזענדע שטערען       WANDERSTERNEToi t...
19/08/2021

Heute feiern wir die Premiere von
בּלאָנזענדע שטערען
WANDERSTERNE
Toi toi toi, die Rikschas rollen los!

WANDERSTERNE
Schauspiel von Julie Paucker und Sam Hunter
nach dem Roman von Scholem Alejchem

mit
Johanna Falckner, Maximilian Gehrlinger, Sarah Maria Sander & Jan Viethen

Regie – Brian Bell
Dramaturgie – Julie Paucker
Bühne und Kostüme – Daniel Unger
Musikalische Leitung – Sarah Maria Sander
Produktionsleitung & Regieassistenz – Merle Wurl
Technische Leitung & Licht – Malte Hurtig
Technik & Ton – Philipp Selisky

Vorstellungen
19.08./20.08./21.08./25.08./26.08. auf der Sommerbühne im Hof und ab September im Saal.

Mehr Informationen und Karten unter
https://www.vaganten.de/premieren/wandersterne

Trailer
https://youtu.be/RFYMwO6m2_I

Die ersten Fotos von der Hauptprobe sind da und morgen feiern wir Premiere! WANDERSTERNESchauspiel von Julie Paucker und...
18/08/2021

Die ersten Fotos von der Hauptprobe
sind da und morgen feiern wir Premiere!

WANDERSTERNE
Schauspiel von Julie Paucker und Sam Hunter
nach dem Roman von Scholem Alejchem

Vorstellungen
19.08./20.08./21.08./25.08./26.08. auf der
Sommerbühne im Hof und ab September im Saal.

Mehr Informationen und Karten unter
https://www.vaganten.de/premieren/wandersterne

mit
Johanna Falckner, Maximilian Gehrlinger, Sarah Maria Sander & Jan Viethen

Regie – Brian Bell
Dramaturgie – Julie Paucker
Bühne und Kostüme – Daniel Unger
Musikalische Leitung – Sarah Maria Sander
Produktionsleitung & Regieassistenz – Merle Wurl
Technische Leitung & Licht – Malte Hurtig
Technik & Ton – Philipp Selisky

Nicht einmal mehr eine Woche bis die rikschafahrende Theatertruppe in Pink loslegt! Ab Do, 19.08., auf der Sommerbühne i...
14/08/2021

Nicht einmal mehr eine Woche bis die rikschafahrende Theatertruppe in Pink loslegt!
Ab Do, 19.08., auf der Sommerbühne im Hof: WANDERSTERNE
nach dem Roman von Scholem Alejchem

Mehr Informationen & Karten unter
https://www.vaganten.de/premieren/wandersterne

09/08/2021

Bunte Rikschas fahren durch unseren Hof, rosafarbene Tasteninstrumente erklingen und man hört, wie das Gespräch draußen vom Deutschen ins Jiddische und Englische wechselt:
Die Vorbereitungen für die Uraufführung von WANDERSTERNE am 19. August laufen in vollen Zügen. Der gleichnamige, ursprünglich in Jiddisch verfasste Roman von Scholem Alejchem wurde von Julie Paucker und Sam Hunter für die Bühne adaptiert und ist eine Entdeckung des amerikanisch-deutschen Regisseurs Brian Bell für das deutschsprachige Theater. Er erzählt die Geschichte von zwei jungen Menschen, die ihr Herz aneinander – und an das jiddische Wandertheater verlieren. Die erste Begegnung mit dem Theater hat hier so erschütternde Dimensionen wie die Begegnung mit der ersten Liebe. Sie öffnet das Tor zum "Anderen" – zur Fantasie, zu ungeahnten Möglichkeiten, zur Welt.

Wir freuen uns sehr auf die Premiere auf der Sommerbühne im Hof.

Mehr Informationen und Karten unter
https://www.vaganten.de/premieren/wandersterne

mit
Johanna Falckner, Maximilian Gehrlinger, Sarah Maria Sander & Jan Viethen

Regie – Brian Bell
Text – Julie Paucker & Sam Hunter
Dramaturgie – Julie Paucker
Bühne und Kostüme – Daniel Unger
Produktionsleitung & Regieassistenz – Merle Wurl
Technische Leitung & Licht – Malte Hurtig
Technik & Ton – Philipp Selisky
Trailer – Julia Wycisk

Am Donnerstag und Freitag wieder auf der Sommerbühne: Jürgen Haug und Urs Stämpfli als Schnitzeltester in INDIEN. INDIEN...
03/08/2021

Am Donnerstag und Freitag wieder auf der Sommerbühne: Jürgen Haug und Urs Stämpfli als Schnitzeltester in INDIEN.

INDIEN
Eine Tragikomödie von Josef Hader und Alfred Dorfer

"FELLNER: Woher soll das alles kommen? Woher
kommt zum Beispiel der Regen? / BÖSEL: Von de'
Wolken. / FELLNER: Woher kommen die Wolken? /
BÖSEL: Die kommet meischtens von Irland. /
FELLNER: Und woher kommt Irland? / BÖSEL: Hosch
recht. Es gibt scho eppes"

Mit Jürgen Haug, Senita Huskić & Urs Stämpfli
Regie & Ausstattung – Lars Georg Vogel

Am 05.08. / 06.08. um jeweils 20.30

Tickets und Informationen
https://www.vaganten.de/repertoire/indien

Am Donnerstag und Freitag wieder auf der Sommerbühne: Jürgen Haug und Urs Stämpfli als Schnitzeltester in INDIEN.

INDIEN
Eine Tragikomödie von Josef Hader und Alfred Dorfer

"FELLNER: Woher soll das alles kommen? Woher
kommt zum Beispiel der Regen? / BÖSEL: Von de'
Wolken. / FELLNER: Woher kommen die Wolken? /
BÖSEL: Die kommet meischtens von Irland. /
FELLNER: Und woher kommt Irland? / BÖSEL: Hosch
recht. Es gibt scho eppes"

Mit Jürgen Haug, Senita Huskić & Urs Stämpfli
Regie & Ausstattung – Lars Georg Vogel

Am 05.08. / 06.08. um jeweils 20.30

Tickets und Informationen
https://www.vaganten.de/repertoire/indien

Morgen zum letzten Mal auf der Sommerbühne im Hof: AM BERG STEHEN von Agglo Nord. Nutzt die letzte Gelegenheit das Stück...
30/07/2021

Morgen zum letzten Mal auf der Sommerbühne im Hof: AM BERG STEHEN von Agglo Nord. Nutzt die letzte Gelegenheit das Stück unter freiem Himmel zu sehen.

AM BERG STEHEN ist ein Einpersonenstück über Familie und Heimat ohne Kitsch und Folklore, über Einen, der weggegangen ist und nicht ganz freiwillig wiederkommt.
Ein gelungener Abend über Schwierigkeiten im Alltag, die sicher einigen bekannt vorkommen.
mit Urs Stämpfli
Regie – Marion Tuor
Karten und weitere Informationen:
[email protected]

https://www.vaganten.de/premieren/am-berg-stehen

Morgen zum letzten Mal auf der Sommerbühne im Hof: AM BERG STEHEN von Agglo Nord. Nutzt die letzte Gelegenheit das Stück unter freiem Himmel zu sehen.

AM BERG STEHEN ist ein Einpersonenstück über Familie und Heimat ohne Kitsch und Folklore, über Einen, der weggegangen ist und nicht ganz freiwillig wiederkommt.
Ein gelungener Abend über Schwierigkeiten im Alltag, die sicher einigen bekannt vorkommen.
mit Urs Stämpfli
Regie – Marion Tuor
Karten und weitere Informationen:
[email protected]

https://www.vaganten.de/premieren/am-berg-stehen

Am Samstag zum letzten Mal auf der Sommerbühne im Hof: AM BERG STEHEN von Agglo Nord. Nutzt die letzte Gelegenheit das S...
28/07/2021

Am Samstag zum letzten Mal auf der Sommerbühne im Hof: AM BERG STEHEN von Agglo Nord. Nutzt die letzte Gelegenheit das Stück unter freiem Himmel zu sehen.

"Was, wenn sich das Leben meistens anfühlt wie ein Baggerunfall in den Bergen, wo nur die verkeilte Schaufel einen über dem Abgrund festhält."

AM BERG STEHEN ist ein Einpersonenstück über Familie und Heimat ohne Kitsch und Folklore, über Einen, der weggegangen ist und nicht ganz freiwillig wiederkommt.
Ein gelungener Abend über Schwierigkeiten im Alltag, die sicher einigen bekannt vorkommen.

mit Urs Stämpfli
Regie – Marion Tuor

Informationen und Karten
https://www.vaganten.de/premieren/am-berg-stehen

Am Samstag zum letzten Mal auf der Sommerbühne im Hof: AM BERG STEHEN von Agglo Nord. Nutzt die letzte Gelegenheit das Stück unter freiem Himmel zu sehen.

"Was, wenn sich das Leben meistens anfühlt wie ein Baggerunfall in den Bergen, wo nur die verkeilte Schaufel einen über dem Abgrund festhält."

AM BERG STEHEN ist ein Einpersonenstück über Familie und Heimat ohne Kitsch und Folklore, über Einen, der weggegangen ist und nicht ganz freiwillig wiederkommt.
Ein gelungener Abend über Schwierigkeiten im Alltag, die sicher einigen bekannt vorkommen.

mit Urs Stämpfli
Regie – Marion Tuor

Informationen und Karten
https://www.vaganten.de/premieren/am-berg-stehen

Am Donnerstag und Freitag: INDIEN – Eine Tragikomödie von Josef Hader und Alfred Dorfer"FELLNER: Woher soll das alles ko...
27/07/2021

Am Donnerstag und Freitag: INDIEN – Eine Tragikomödie von Josef Hader und Alfred Dorfer

"FELLNER: Woher soll das alles kommen? Woher kommt zum Beispiel der Regen? / BÖSEL: Von de' Wolken. / FELLNER: Woher kommen die Wolken? / BÖSEL: Die kommet meischtens von Irland. / FELLNER: Und woher kommt Irland? / BÖSEL: Hosch recht. Es gibt scho eppes"

Mit Jürgen Haug, Senita Huskić & Urs Stämpfli
Regie & Ausstattung – Lars Georg Vogel

Am 29.07. / 20.07. / 05.08. / 06.08. um jeweils 20.30 auf der Sommerbühne.

Tickets und Informationen
https://www.vaganten.de/repertoire/indien

Am Donnerstag und Freitag: INDIEN – Eine Tragikomödie von Josef Hader und Alfred Dorfer

"FELLNER: Woher soll das alles kommen? Woher kommt zum Beispiel der Regen? / BÖSEL: Von de' Wolken. / FELLNER: Woher kommen die Wolken? / BÖSEL: Die kommet meischtens von Irland. / FELLNER: Und woher kommt Irland? / BÖSEL: Hosch recht. Es gibt scho eppes"

Mit Jürgen Haug, Senita Huskić & Urs Stämpfli
Regie & Ausstattung – Lars Georg Vogel

Am 29.07. / 20.07. / 05.08. / 06.08. um jeweils 20.30 auf der Sommerbühne.

Tickets und Informationen
https://www.vaganten.de/repertoire/indien

Ab nächste Woche wird bei uns wieder geschwäbelt: Mit der Komödie INDIEN erleben Sie zwei ungleiche Protagonisten, Heinz...
22/07/2021

Ab nächste Woche wird bei uns wieder geschwäbelt: Mit der Komödie INDIEN erleben Sie zwei ungleiche Protagonisten, Heinzi Bösel und Kurt Fellner, die im Wirtshaus über die letzten und die ersten Dinge, Wiener Schnitzel und ihre Ängste philosophieren; – und wenn die beiden Gastro-Tester schliesslich am Ende ihrer Reise angekommen sind, jenseits der von ihnen kontrollierten Wirtshäuser und deren Wirten, sind sie fast beste Freunde.

INDIEN
Tragikomödie von Josef Hader & Alfred Dorfer

Mit Jürgen Haug, Senita Huskić & Urs Stämpfli
Regie & Ausstattung – Lars Georg Vogel

Am 29.07. / 20.07. / 05.08. / 06.08. um jeweils 20.30 auf der Sommerbühne.

Tickets und Informationen
https://www.vaganten.de/repertoire/indien

Ab nächste Woche wird bei uns wieder geschwäbelt: Mit der Komödie INDIEN erleben Sie zwei ungleiche Protagonisten, Heinzi Bösel und Kurt Fellner, die im Wirtshaus über die letzten und die ersten Dinge, Wiener Schnitzel und ihre Ängste philosophieren; – und wenn die beiden Gastro-Tester schliesslich am Ende ihrer Reise angekommen sind, jenseits der von ihnen kontrollierten Wirtshäuser und deren Wirten, sind sie fast beste Freunde.

INDIEN
Tragikomödie von Josef Hader & Alfred Dorfer

Mit Jürgen Haug, Senita Huskić & Urs Stämpfli
Regie & Ausstattung – Lars Georg Vogel

Am 29.07. / 20.07. / 05.08. / 06.08. um jeweils 20.30 auf der Sommerbühne.

Tickets und Informationen
https://www.vaganten.de/repertoire/indien

Am Freitag steht Eddy wieder am Berg. Oder besser gesagt Urs, der Schauspieler.  Denn Eddy ist eigentlich Urs. Stimmt da...
20/07/2021

Am Freitag steht Eddy wieder am Berg. Oder besser gesagt Urs, der Schauspieler. Denn Eddy ist eigentlich Urs. Stimmt das?

"Wie ein aufmüpfiges Kind versichert mein Vater: zu einem Spaziergang alleine wäre er sehr wohl in der Lage – und dackelt mit dem Hund davon. Scheisse, was mach ich jetzt??? Meine Mutter bringt mich um."

AM BERG STEHEN ist ein Einpersonenstück über Familie und Heimat ohne Kitsch und Folklore, über Einen, der weggegangen ist und nicht ganz freiwillig wiederkommt.

AM BERG STEHEN
von Agglo Nord
mit Urs Stämpfli
Regie – Marion Tuor

Am 23. & 31. Juli auf der Sommerbühne im Hof.

Informationen und Karten
https://www.vaganten.de/premieren/am-berg-stehen

#ambergstehen #heimat #baggerungfall #familie #älterwerden
@derstaempfli #mariontuor
@vagantenbuehne #sommerspielplan #sommerbühne #charlottenburg #bahnhofzoo #theaterberlin #westberlin

Am Freitag steht Eddy wieder am Berg. Oder besser gesagt Urs, der Schauspieler. Denn Eddy ist eigentlich Urs. Stimmt das?

"Wie ein aufmüpfiges Kind versichert mein Vater: zu einem Spaziergang alleine wäre er sehr wohl in der Lage – und dackelt mit dem Hund davon. Scheisse, was mach ich jetzt??? Meine Mutter bringt mich um."

AM BERG STEHEN ist ein Einpersonenstück über Familie und Heimat ohne Kitsch und Folklore, über Einen, der weggegangen ist und nicht ganz freiwillig wiederkommt.

AM BERG STEHEN
von Agglo Nord
mit Urs Stämpfli
Regie – Marion Tuor

Am 23. & 31. Juli auf der Sommerbühne im Hof.

Informationen und Karten
https://www.vaganten.de/premieren/am-berg-stehen

#ambergstehen #heimat #baggerungfall #familie #älterwerden
@derstaempfli #mariontuor
@vagantenbuehne #sommerspielplan #sommerbühne #charlottenburg #bahnhofzoo #theaterberlin #westberlin

Heute in einer Woche wieder:AM BERG STEHENvon Agglo Nord"Was, wenn sich das Leben meistens anfühlt wie ein Baggerunfall ...
16/07/2021

Heute in einer Woche wieder:
AM BERG STEHEN
von Agglo Nord

"Was, wenn sich das Leben meistens anfühlt wie ein Baggerunfall in den Bergen, wo nur die verkeilte Schaufel einen über dem Abgrund festhält."

AM BERG STEHEN ist ein Einpersonenstück über Familie und Heimat ohne Kitsch und Folklore, über Einen, der weggegangen ist und nicht ganz freiwillig wiederkommt.

mit Urs Stämpfli
Regie – Marion Tuor

Informationen und Karten
https://www.vaganten.de/premieren/am-berg-stehen

#ambergstehen #heimat #baggerungfall #familie #älterwerden
@derstaempfli #mariontuor
@vagantenbuehne #sommerspielplan #sommerbühne #charlottenburg #bahnhofzoo #theaterberlin #westberlin

Heute in einer Woche wieder:
AM BERG STEHEN
von Agglo Nord

"Was, wenn sich das Leben meistens anfühlt wie ein Baggerunfall in den Bergen, wo nur die verkeilte Schaufel einen über dem Abgrund festhält."

AM BERG STEHEN ist ein Einpersonenstück über Familie und Heimat ohne Kitsch und Folklore, über Einen, der weggegangen ist und nicht ganz freiwillig wiederkommt.

mit Urs Stämpfli
Regie – Marion Tuor

Informationen und Karten
https://www.vaganten.de/premieren/am-berg-stehen

#ambergstehen #heimat #baggerungfall #familie #älterwerden
@derstaempfli #mariontuor
@vagantenbuehne #sommerspielplan #sommerbühne #charlottenburg #bahnhofzoo #theaterberlin #westberlin

15/07/2021

"Dann sind Sie also frei?" fragte sie. 'Ja frei bin ich', sagte Karl und nichts schien ihm wertloser."
– AMERIKA. Franz Kafka

Übermorgen zeigen wir wieder:
AMERIKA – Der Verschollene
nach dem Roman von Franz Kafka

mit Urs Fabian Winiger
Regie, Fassung & Ausstattung – Lars Georg Vogel

Termine und weitere Informationen unter
https://www.vaganten.de/premieren/amerika-der-verschollene

Fabienne Dür und Senita Huskić waren gestern Abend live bei Radioeins im Sommergarten und haben über ihre Arbeit an FLIE...
14/07/2021
Fliegende Eier aus Sarajevo - eine Familienrecherche

Fabienne Dür und Senita Huskić waren gestern Abend live bei Radioeins im Sommergarten und haben über ihre Arbeit an FLIEGENDE EIER VON SARAJEVO gesprochen:
https://www.radioeins.de/programm/sendungen/mofr1921/archiv/fliegende-eier-aus-sarajewo.html

"Meine Eltern haben wieder 100 Kilo Gemüse auf dem Markt gekauft, als wenn es in Deutschland kein Gemüse geben würde. Das ganze Auto stinkt nach Paprika. Ich mag Paprika, aber das ist zu viel." Im Zentrum des Stücks "Fliegende Eier aus Sarajevo" steht Senna, die während des Bosnienkriegs (1992....

Adresse

Kantstraße 12a
Berlin
10623

Max. 5 Minuten Fußweg von: U+S-Bhf Zoologischer Garten (U2, U9, S3, S5, S7, S75 & Bus) U-Bhf Kurfürstendamm (U1, U9 & Bus)

Öffnungszeiten

Montag 10:00 - 15:00
Dienstag 10:00 - 15:00
Mittwoch 10:00 - 15:00
Donnerstag 10:00 - 15:00
Freitag 10:00 - 15:00

Telefon

030 313 12 07

Webseite

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Vaganten Bühne erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Vaganten Bühne senden:

Videos

Kategorie

Vaganten Bühne

Die Vaganten Bühne ist mit ihrer mittlerweile über 70-jährigen Geschichte eines der ältesten professionellen Privattheater Berlins. Knapp vier Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gegründet, zeigen bereits die Anfänge der Vaganten, wie Theater einen Raum für Fragen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft öffnen kann und muss und wie dabei zugleich anregende und erinnerungswürdige Momente für Publikum und Schauspieler*innen entstehen.

Das Haus bietet ein ständiges Repertoire von zehn bis zwölf Eigenproduktionen, das durch Gastspiele und Lesungen ergänzt wird. Pro Spielzeit werden bis zu vier neue Inszenierungen erarbeitet. Bei der Konzeption des Repertoires spielt zum einen die Suche nach für die Gegenwart relevanten Formen und Perspektiven auf scheinbar vertraute Klassiker eine Rolle (MICHAEL KOHLHAAS, HIOB u. a.), zum anderen haben die Stimmen renommierter zeitgenössischer Autor*innen einen wichtigen Stellenwert im Spielplan der Vaganten Bühne (Daniel Kehlmann, Stefano Massini, Dennis Kelly u. a.). In der Form des Theaterparcours fand das Haus das Potential, seine Räumlichkeiten zu historischen Orten in seiner direkten Nachbarschaft hin zu öffnen (MENSCHEN IM HOTEL & DER UNTERTAN).

Herzstück und Triebfeder der Charlottenburger Bühne ist das 35-köpfige Ensemble, von dem viele dem Haus seit Jahren künstlerisch verbunden sind und, ebenso wie Regisseur*innen, Bühnen- und Kostümbildner*innen, als Gäste für die jeweiligen Produktionen verpflichtet werden. Hinter den Kulissen sind rund 15 Mitarbeiter*innen in den Bereichen Verwaltung, Presse, Technik, Regieassistenz, Abendspielleitung und Abenddienst beschäftigt.

Seit Beginn zeichnet sich das Theatererlebnis bei den Vaganten durch die besondere Nähe zwischen Publikum und Schauspieler*innen aus. Bis heute bieten die sechs Meter breite Bühne und der 99 Plätze umfassende Zuschauerraum vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und intensive, in ihrer Atmosphäre einzigartige Theaterabende.

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Berlin

Alles Anzeigen