Galerie pop/off/art Moskau-Berlin

24/07/2013

Besucht auch unsere Galerie in Moskau! Die Ausstellung «BESDNAZVANIYA» der Künstlergruppe "Dauber Artists" eröffnet morgen am 25. Juli. Gewidmet ist die Retrospektive ihrem Gründer Youri Tatyanin, anlässlich seines 50. Geburtsjahres. Neben den Arbeiten der "Dauber Artists" sind auch Selbstportraits von Youri Tatyanin aus seiner 20-jährigen Künstlerkarriere zu sehen.

Liebe Freunde, unserer Künstler Dmitry Kawara ist beim Festival Ars Electronica 2013 in der Kategorie "Interaktive Kunst...
22/05/2013
Ars Electronica | About Ars Electronica

Liebe Freunde, unserer Künstler Dmitry Kawara ist beim Festival Ars Electronica 2013 in der Kategorie "Interaktive Kunst" ausgezeichnet, wir gratulieren herzlich !


Mehr dazu: http://www.aec.at/about/en/

Art, technology, society. Since 1979, Ars Electronica has sought out interlinkages and congruities, causes and effects. The ideas circulating here are innovative, radical, eccentric in the best sense of that term. They influence our everyday life—our lifestyle, our way of life, every single day.

18/05/2013

Zum letzen Tag der Ausstellung" Einfall" Bemerkungen zum Werk von Oleg Lang unter dem Titel "Distanz und Nähe" von Thomas Wölfen:

Die Zeitenwende 1989/1990 haben wir hinter uns gelassen als eine Erinnerung an etwas Unvermeidliches. Und dennoch gibt es heute ein Europa, das ganz andere Dimensionen kennt. Eine ganze Generation ist inzwischen aufgewachsen, ohne die Erfahrung von Stacheldraht und Mauer. Zuweilen stolpert man noch mal kurz über die in den Boden eingelassenen Steine, die den Verlauf der Mauer nachzeichnen. Die Distanz erhöht sich und die Nähe wird sichtbar.

In diesem Verhältnis kann man auch das Werk von Oleg Lang betrachten. Die Tatsache, dass der Künstler seit 1980 als ein Museumskünstler gilt, ist für die Bedeutung seiner Malerei fast unerheblich. Denn zum einen zeichnet die Malerei von Oleg Lang auch dadurch aus, das sie Eigenständigkeit bewahrt auf eine Art, die frappant ist.
Dass mag auch zurück zu führen sein auf die Ausbildung im Surikov Institut in Moskau. Es war diese Lehrzeit, die es ihm heute ermöglicht, ein malerisches Oeuvre zu entwickeln, das in paradoxer Weise gleichzeitig eine eigenständige Schöpfung ist und bleibt und dennoch einen starken Verweisungscharakter besitzt.
Der Betrachter wird vor diesen Werken ebenso eine Reminiszenz an die Fauves erfahren können oder die Malerei aus Gugging. Deren ‚art brut’ ließe sich als Begriff auch anwenden auf das Werk von Oleg Lang.
Wer eine Übersicht zum Werk von Oleg Lang erfasst, wird feststellen können, dass die Bildsprachen des Künstler nur auf den ersten Blick eine Einheitlichkeit besitzt. Für den Kunstfreund aus Westeuropa erschließt sich das erst auf den zweiten oder sogar dritten Blick. Da taucht dann eine Etüde im Sinne Chagalls aus. In einem anderen Werkkomplex findet der Betrachter Anklänge an die Wilde Malerei wie die von Rainer Fetting oder die Transavantgarde von Enzo Cucchi oder Sandro Chia. Und zuweilen entdeckt man in diesem überbordenen Werk sogar Spuren von Wassily Kandinsky. Dabei handelt es sich nicht um eine Art Appropriation, wie im Werk von Elaine Sturtevant.
Vielleicht gehört Oleg Lang zu jenen Malern, die eine Epoche darstellen und dennoch einen eigenen Stil entwickeln. Der Aufbau seiner Gemälde ist sich ähnlich. Es gibt einen Grund, aus dem heraus sich die Figuration erhebt. Zuweilen gehen Grund und Figur ineinander über und lassen die Darstellung dreidimensional wirken. Das Oeuvre von Oleg Lang ist uns nah und gewinnt Tiefe in der Nähe. Diese Nähe mag auch begründet sein durch die Themata, die der Künstler aufnimmt. Zum einen offenbaren sich im Hintergrund nicht eine bloße Leinwand, sondern Tücher mit Mustern, die der Künstler aufnimmt und in den Bildgedanken ‚einwebt’. Das führt zu einer spezifischen Materialität. Auf der anderen Seite aber erscheinen andere Werke wie ein Setting für einen Film. Der Künstler kennt seine Mittel und nutzt sie souverän
auf jeder Oberfläche, die ihre Tiefe nicht verleugnen will.

Thomas Wulffen 4/13

Unsere neue Website Galerie pop/off/art Berlin ist online, wir freuen uns auf Deinen Besuch: www.popoffart.de
09/04/2013
popoffart | GALERIE / MOSKAU / BERLIN

Unsere neue Website Galerie pop/off/art Berlin ist online, wir freuen uns auf Deinen Besuch: www.popoffart.de

"Einfall" Oleg Lang6. April- 18. Mai 2013 In der aktuellen Ausstellung der Galerie pop/off/art Berlin zeigt uns der bekannte russische Maler Oleg Lang ein faszinierendes Panorama von emotionalen, spannungsreichen und verschroben-schönen Motiven aus seinem großen Schaffenszyklus. Mit seiner unmittelb...

21/03/2013

Vladislaw Mischjev-Monroe - ein Künstler, Dichter, Schauspieler und eine schillernde Persönlichkeit - verstarb plötzlich mit nur 44 Jahren, viel zu früh wie seine geliebte Marylin Monroe... Sein Schaffenswerk bleibt!

Vladislaw spielte in Shakespeare's "Hamlet" und "Apollon" erst kürzlich in Moskauer Politheater.

Eine kleines Andenken für euch....

Die Galerie der Internationalen Universität von Moskau ist vom 20. Februar bis 3. März Gastgeber der Ausstellung “Formal...
27/02/2013
«Формальные отношения». Диалог третий: Эрик Булатов, Владимир Логутов - - Новости и афиша музеев Рос

Die Galerie der Internationalen Universität von Moskau ist vom 20. Februar bis 3. März Gastgeber der Ausstellung “Formale Beziehungen. Der dritte Dialog. Eric Bulatov & Vladimir Logutov".

Gefördet durch das Nationale Zentum für zeitgenössische Kunst ist das Projekt "Formale Beziehungen" als Dialog zwischen den Generationen bestimmt. Es bietet eine Reihe von Ausstellungen und zeigt Arbeiten von Künstlern, deren künstlerische Sprache, geformt in den 1960er und 1970er Jahren, stellvertretend für eine neue Generation ist.

http://www.museum.ru/N48268

From February 20th to March 3rd the gallery at the International University of Moscow is hosting the exhibition “Formal relations. Third dialogue: Eric Bulatov & Vladimir Logutov”

Sponsored by the NATIONAL CENTER for CONTEMPORARY ART the project "formal relations" is intended as an intergenerational dialogue. It provides a series of exhibitions displaying work by artists whose artistic language, formed in the 1960s and 1970s, is representative of a new generation.

http://www.museum.ru/N48268

Проект Формальные отношения задуман в формате межпоколенческого диалога. Он предусматривает серию выставок, где в одном пространстве будут показаны работы авторов, чей художественный язык сформиров...

Liebe Freunde, wir möchten Sie darüber informieren, dass  die Ausstellung mit Grafiken und Gemälden von Konstantin Batyn...
27/02/2013
Крокин Галерея. Текущая выставка.

Liebe Freunde, wir möchten Sie darüber informieren, dass die Ausstellung mit Grafiken und Gemälden von Konstantin Batynkov nur noch wenige Tage in Moskau zu sehen ist ..... Die Ausstellung ist bis Ende Februar zu besichtigen.

Friends, we would like to inform you that there are still a few days left to see the exhibition of graphics and painting by Konstantin Batynkov in Moscow.....The exhibition is open until the end of February.

http://www.krokingallery.com/russian/current.html

Галерея современного искусства. Выставки. Художники. Специальные проекты. Международные ярмарки.

http://www.ruslife.eu/Kultura/Kultura/Vernisazh-vystavki-Andreja-Grosickogo-v-galeree-pop/off/art-Foto.html
19/02/2013
Вернисаж выставки Андрея Гросицкого в галерее pop/off/art Фото

http://www.ruslife.eu/Kultura/Kultura/Vernisazh-vystavki-Andreja-Grosickogo-v-galeree-pop/off/art-Foto.html

Вернисаж выставки Андрея Гросицкого в галерее pop/off/art Фото В Берлине в галерее pop/off/art открылась выставка Андрея Гросицкого. Это первый персональный европейский проект одного из наиболее

Adresse

Mommsenstraße, 35
Berlin
10629

Öffnungszeiten

Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 11:00 - 15:00

Telefon

00493063960938

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Galerie pop/off/art Moskau-Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Galerie pop/off/art Moskau-Berlin senden:

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Kunstgalerie in Berlin

Alles Anzeigen