Stiftung Oper in Berlin

Stiftung Oper in Berlin Stiftungsdach www.oper-in-berlin.de Bühnenservice GmbH www.buehnenserviceberlin.de Deutsche Oper Berlin www.deutscheoperberlin.de Komische Oper Berlin www.komische-oper-berlin.de Staatsoper Unter der Linden (Staatsoper im Schiller Theater) www.staatsoper-berlin.de Staatsballett Berlin www.staatsballett-berlin.de

Am 01.01.2004 wurde die "Stiftung Oper in Berlin" mit den fünf eigenständigen Betrieben Deutsche Oper Berlin, Komische Oper Berlin, Staatsoper Unter den Linden, Staatsballett Berlin und dem Bühnenservice gegründet. Für die fünf Betriebe bedeutet die Gründung der Stiftung Sicherheit über Jahre hinaus. Sie eröffnet die Chance, sich nach Jahren manchmal lähmender Diskussionen auf der Grundlage klarer finanzieller Absprachen wieder vollständig auf die künstlerische Arbeit zu konzentrieren. Den einzelnen Unternehmen gibt die Stiftung mehr Eigenständigkeit. Die drei Opern bleiben autonome Häuser mit eigenständigen künstlerischen Leitern – Jürgen Flimm, Barrie Kosky, Dietmar Schwarz – und eigenen Etats. Dasselbe gilt für das Staatsballett unter Leitung von Nacho Duato. Und auch der Bühnenservice, in dem die Dekorations- und Kostümwerkstätten zusammengelegt sind, ist ein eigenständiger Betrieb unter Leitung von Rolf D. Suhl. Im Stiftungsdach sind neben der Generaldirektion die zentrale Finanzbuchhaltung und der bühnenübergreifende Personalservice angesiedelt. (Stand August 2014)

Embrace summer with the "Sound of Summer Blooms"! Our partner in China the 国家大剧院 National Center for the Performing Arts...
08/05/2020

Embrace summer with the "Sound of Summer Blooms"!

Our partner in China the 国家大剧院 National Center for the Performing Arts is launching the first episode of this NCPA online concert series.

We will provide you the stream tomorrow at 13:30 PM here on our page.

Unser Partner in China das National Center for the Performing Arts zeigt morgen den ersten Teil der Konzertserie "Sound of Summer Blooms". Morgen um 13.30 Uhr finden Sie an dieser stelle den Stream zum kompletten Konzert.

Programme
Beethoven: Symphony No. 1 in C Major, Op. 21
Beethoven: Symphony No. 6 in F Major, Op. 68 "Pastorale"
Conductor: LÜ Jia
Presenter: China NCPA Orchestra

Staatsoper Unter den Linden
07/05/2020

Staatsoper Unter den Linden

Today you can experience Bruckner’s Symphony No. 4 in the digital opera house on our website – played by the Staatskapelle Berlin and conducted by Daniel Barenboim in the Philharmonie Berlin (available until tomorrow noon CET). Also don’t miss Symphony No. 5 tomorrow and Symphony No. 6 on Saturday (available from noon until noon CET)!
An overview of all further dates can be found here: bit.ly/OnlineSpielplanNews.

Heute könnt Ihr Bruckners Sinfonie Nr. 4 im digitalen Opernhaus auf unserer Website erleben – gespielt von der Staatskapelle Berlin und dirigiert von Daniel Barenboim in der Philharmonie Berlin (verfügbar bis 8.5. 12 Uhr). Morgen folgt anschließend Sinfonie Nr. 5 und am Samstag Sinfonie Nr. 6 (verfügbar jeweils ab 12 Uhr bis zum Folgetag 12 Uhr).
Einen Überblick aller weiteren Termine erhaltet Ihr hier: bit.ly/OnlineSpielplanNews.

Photo: Monika Rittershaus

07/05/2020
Deutsche Oper Berlin

Deutsche Oper Berlin

Georges Bizets CARMEN gegen Ende des 1. Aktes vor der Zigarettenfabrik: Mit der Titelfigur geht das Temperament durch, sie verletzt eine andere Arbeiterin mit dem Messer. Die Militärwachen irritiert die selbstbewusste Verachtung Carmens und sie nehmen sie fest. In der darauf folgenden Arie „Près des remparts de Séville“ verdreht sie ihrem Bewacher Don José in knackigen 120 Sekunden den Kopf und kann so entkommen.

Hören Sie Carmens Seguidilla, interpretiert von der amerikanischen Mezzosopranistin Irene Roberts, hier in Klavierbegleitung von Generalmusikdirektor Donald Runnicles sowie einer Einleitung von Dramaturg Jörg Königsdorf.

Über Irene Robert: https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/ensemble/102574
Über CARMEN: https://is.gd/B1SBqy

Mit der Videoserie „Lieblingsstücke“ öffnen wir für Sie kleine musikalische Schatztruhen: Sänger*innen und Musiker*innen der Deutschen Oper Berlin präsentieren in diesem Format sowohl berühmte Lieder und Arien als auch rare oder ganze besondere Chor- oder Orchesterpassagen.

Komische Oper Berlin
07/05/2020

Komische Oper Berlin

LET'S JAZZ!
... aber ganz nach Berliner Art! Barrie Kosky und Allround-Künstlerin Dagmar Manzel präsentieren heute um 18 Uhr ein weiteres Überraschungs-Programm von unserer leeren Bühne: Die dritte Folge unserer Mini-Konzert-Reihe, in der wir die Kraft der Musik feiern, ist der Berliner Jazz Operette gewidmet – www.komische-oper-berlin.de/online-spielplan.

Staatsoper Unter den Linden
06/05/2020

Staatsoper Unter den Linden

On the occasion of the 75th anniversary of the end of the war, the Staatskapelle Berlin will give a memorial concert under the musical direction of Daniel Barenboim in the Staatsoper Unter den Linden on 8 May, which will be shown live on TV on 3sat at 9.45 pm CET and via live stream on www.3sat.de, www.staatsoper-berlin.de and www.staatskapelle-berlin.de. Due to current circumstances the concert will take place without audience in the hall.
On the programme are Mozart's "Kleine Nachtmusik" from 1787 and Wagner's "Siegfried-Idyll" from 1870. Both works will be performed in an extended chamber music ensemble of 14 or respectively 13 musicians.

Anlässlich des 75. Jahrestag des Kriegsendes gibt die Staatskapelle Berlin am 8. Mai ein Gedenkkonzert unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim in der Staatsoper Unter den Linden, das für Euch von 3sat um 21.45 Uhr live im Fernsehprogramm und im Live-Stream auf www.3sat.de, www.staatsoper-berlin.de und www.staatskapelle-berlin.de gezeigt wird. Aus gegebenem Anlass findet das Konzert im Großen Saal ohne Zuschauerinnen und Zuschauer statt.
Auf dem Programm stehen Mozarts „Kleine Nachtmusik“ von 1787 und Wagners „Siegfried-Idyll“ von 1870. Beide Werke werden in erweiterter kammermusikalischer Besetzung gespielt, mit 14 bzw. 13 Musikerinnen und Musikern.

Photo: Peter Adamik

Staatsoper Unter den Linden
06/05/2020

Staatsoper Unter den Linden

Today you can experience Henry Purcell's KING ARTHUR in the digital opera house on our website – staged by Sven-Eric Bechtolf and Julian Crouch and conducted by René Jacobs. With an ensemble of singers around Annett Fritsch, Robin Johannsen, Benno Schachtner and Mark Milhofer among others and an ensemble of actors around Michael Rotschopf, Max Urlacher, Oliver Stokowski, Tom Radisch and Meike Droste among others as well as the Staatsopernchor and the Akademie für Alte Musik Berlin (available until tomorrow noon CET).
The production has recently also been released on Blu-ray and DVD by Naxos: bit.ly/3cOMhpq.

Heute könnt Ihr Henry Purcells KING ARTHUR im digitalen Opernhaus auf unserer Website erleben – inszeniert von Sven-Eric Bechtolf und Julian Crouch und dirigiert von René Jacobs. Mit einem Sängerensemble um Annett Fritsch, Robin Johannsen, Benno Schachtner und Mark Milhofer u. a. und einem Schauspielerensemble um Michael Rotschopf, Max Urlacher, Oliver Stokowski, Tom Radisch und Meike Droste u. a. sowie dem Staatsopernchor und der Akademie für Alte Musik Berlin (verfügbar bis 7.5. 12 Uhr).
Die Produktion ist vor Kurzem bei Naxos auch auf Blu-ray und DVD erschienen: bit.ly/3cOMhpq.

Photo: Ruth and Martin Walz

Deutsche Oper Berlin
05/05/2020

Deutsche Oper Berlin

„Kultur verbindet. Wir verbinden dich.“

In Zeiten von Diskussionen über „Systemrelevanz“ und „Social distancing“ freuen wir uns ganz besonders über diese Solidaritäts-Aktion der Sana Kliniken Berlin-Brandenburg und den Schulterschluss seines Medizinpersonals mit der Kunst- und Kulturbranche unter dem Hashtag #MedizinFürKultur.

Danke!

04/05/2020
Alt, aber sexy?

Alt, aber sexy?

»Alt, aber sexy?« Digitaler Salon über das Älterwerden Ein Format der Komischen Oper Berlin in Zusammenarbeit mit der Schering Stiftung https://www.komische-...

Staatsballett Berlin
04/05/2020

Staatsballett Berlin

INTRODUCING...
In a new series, we want to give you a closer look at our dancers, which you might only have seen from afar on stage. First up, Alexander Bird, Sarah Hees-Hochster and Alexander Shpak. Simply click on the photo to learn more.

Photo: Strempel's Photography Services

Alt, aber sexy?
04/05/2020
Alt, aber sexy?

Alt, aber sexy?

Salon der Komischen Oper Berlin und der Schering Stiftung, Alt, aber sexy?, Über das Älterwerden

Deutsche Oper Berlin
02/05/2020

Deutsche Oper Berlin

Wegen großer Nachfrage zeigen wir noch einmal die 1980er TRISTAN UND ISOLDE-Inszenierung Götz Friedrichs als Live-Aufnahme aus dem Jahr 1993 aus der NHK Hall Tokyo – ab sofort bis zum 5. Mai frei Haus als Stream über unsere Website.

Chefregisseur und Intendant der Deutschen Oper Berlin Götz Friedrich zeigte hier überdeutlich, „wie nah die Extreme menschlichen Empfindens doch nebeneinander liegen, Leid und Glück, Liebe und Haß, einander bedingend, ständig bereit und gefährdet, in kürzester Zeit ins Gegenteil umzuschlagen“ (Die Zeit 1980).

Freuen Sie sich auf ein Starensemble mit Gwyneth Jones, Hanna Schwarz, René Kollo, Robert Lloyd, Gerd Feldhoff, Peter Edelmann, Clemens Bieber, Uwe Peper und Ivan Sardi sowie Chor und Orchester der Deutschen Opern Berlin unter der musikalischen Leitung von Jiri Kout.

Videoabruf: https://www.deutscheoperberlin.de/
Über die Oper: https://is.gd/Um7DwP

Vom 6. bis 9. Mai 2020 freuen wir uns an gleicher Stelle auf Jacques Offenbachs ORPHEUS IN DER UNTERWELT: In der Regie von Götz Friedrich, unter der Leitung von Jesús López Cobos sowie mit u. a. Julia Migenes Johnson, Astrid Varnay, Janis Martin, Anabelle Bernard, Mona Seefried; Donald Grobe, Hans Beirer, George Shirley, Peter Maus

Foto: TRISTAN UND ISOLDE © kranichphoto

Staatsoper Unter den Linden
01/05/2020

Staatsoper Unter den Linden

The Staatskapelle Berlin has already played the Bruckner cycle in Berlin, Tokio, New York, Vienna and Paris. This month you can experience all Bruckner symphonies in the digital opera house on www.staatsoper-berlin.de once again – conducted by Daniel Barenboim. The recordings were made during their performances in the Philharmonie de Paris and the Philharmonie Berlin. In the next three days we will show you the Symphonies 1-3, starting today with Symphony No. 1. Enjoy!
All further dates can be found here: bit.ly/OnlineSpielplanNews

Die Staatskapelle Berlin hat den Bruckner-Zyklus bereits in Berlin, Tokio, New York, Wien und Paris gespielt. Diesen Monat könnt Ihr alle Bruckner-Sinfonien noch einmal im digitalen Opernhaus auf www.staatsoper-berlin.de erleben – unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim. Die Aufnahmen entstanden während ihrer Aufführungen in der Philharmonie de Paris und in der Philharmonie Berlin. In den nächsten drei Tagen werden wir Euch die Sinfonien 1-3 zeigen, beginnend heute mit der Sinfonie Nr. 1. Viel Vergnügen!
Alle weiteren Termine findet Ihr hier: bit.ly/OnlineSpielplanNews


Photo (from the performance in New York): Monika Rittershaus

Komische Oper Berlin
01/05/2020

Komische Oper Berlin

Zum Fassen nahe war das Glück!
In überwältigenden Naturbildern und mit viel Liebe zu kleinsten Details inszeniert Barrie Kosky Tschaikowskis melancholisches Seelendrama »Jewgeni Onegin« über die Hoffnungen, Sehnsüchte und das Scheitern von vier jungen Menschen – ab heute Abend, 19 Uhr auf www.komische-oper-berlin.de/online-spielplan und OperaVision!

30/04/2020
Deutsche Oper Berlin

Deutsche Oper Berlin

Mit der „Symphonette" für Flöte, 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte von Allan Stephenson (*1949) möchten wir Ihnen heute eine zeitgenösssische Kammermusik-Rarität ans Herz legen.

Gespielt wird die Komposition von der 2018 gegründeten Camerata Deutsche Oper Berlin (Jochen Hoffmann, Juan Pechuan Ramirez, Chloé Payot, Pierre Azzuro, Lionel Speciale, Paul-Gregor Straka, Holger Simon, Friederike Roth, Matthias Höfele). Dies ist eine Aufzeichnung im Rahmen des Kammerkonzertes „Spotlights“ vom 24. Februar 2020 in der Tischlerei.

Mit der Videoserie „Lieblingsstücke“ öffnen wir für Sie kleine musikalische Schatztruhen: Sänger*innen und Musiker*innen der Deutschen Oper Berlin präsentieren in diesem Format sowohl berühmte Lieder und Arien als auch rare oder ganze besondere Chor- oder Orchesterpassagen.

Staatsoper Unter den Linden
30/04/2020

Staatsoper Unter den Linden

Today Richard Strauss’ DER ROSENKAVALIER is on the programme of our digital opera house on the website once again – staged by André Heller and conducted by Zubin Mehta. With a wonderful cast consisting of Camilla Nylund, Michèle Losier, Günther Groissböck, Nadine Sierra and Roman Trekel - official among others as well as with the Staatsopernchor and the Staatskapelle Berlin (available until tomorrow noon CET).
We kindly ask for understanding, that due to legal reasons the recording is only available in Germany, Austria and Switzerland.

Heute steht noch einmal Richard Strauss' DER ROSENKAVALIER auf dem Programm unseres digitalen Opernhauses auf der Website – inszeniert von André Heller und dirigiert von Zubin Mehta. Mit einer wundervollen Cast bestehend aus u. a. Camilla Nylund, Michèle Losier, Günther Groissböck, Nadine Sierra und Roman Trekel sowie mit dem Staatsopernchor und der Staatskapelle Berlin (verfügbar bis 1.5. 12 Uhr).
Wir bitten um Verständnis, dass dieses Programm aus rechtlichen Gründen nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar ist.

Photo: Ruth Walz

30/04/2020
Komische Oper Berlin

Komische Oper Berlin

»This production is as good as opera gets.« [Herald Scotland] Barrie Koskys »Jewgeni Onegin« ist zurück! Erlebt die umjubelte Premieren-Besetzung von 2016 mit Günter Papendell als Onegin und Asmik Grigorian als Tatjana – ab morgen, 19 Uhr im Stream auf www.komische-oper-berlin.de/stream und OperaVision!

29/04/2020
Staatsballett Berlin

Staatsballett Berlin

Zum heutigen Welttag des Tanzes eine aufmunternde Nachricht von Dornröschen-Choreographin Marcia Haydée. Merci Marcia! Ihre Version des Ballettklassikers steht bei uns in der kommenden Saison auf dem Spielplan.

On today's International Dance Day, Sleeping Beauty choreographer Marcia Haydée sent us an uplifting message. Merci Marcia! We'll stage her version of the ballet classic next season!

29/04/2020
Deutsche Oper Berlin

Deutsche Oper Berlin

„Die Frist ist um.“ (Der fliegende Holländer)

Nun ist der April fast vorbei, schnell reichen wir noch Dr. Takts Videokolumne dieses Monats nach: Kapitän Takt schippert diesmal in schwerer See durch den 1. Aufzug von Richard Wagners DER FLIEGENDE HOLLÄNDER und entdeckt einen leuchtenden C-Dur-Klang inmitten des c-Moll-Meeres.

Willkommen in Dr. Takts Notenstudio: Tauchen Sie mit unserer monatlichen Videokolumne in die Noten des Opern-Repertoires und entdecken Sie zusammen mit unserem patenten Partiturlogen ganz besondere Notenstellen berühmter Kompositionen. Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie eine Email an [email protected].

Alle Videocasts von Dr. Takt finden Sie hier auf einen Blick: https://is.gd/lsLFJ2

Staatsballett Berlin
28/04/2020

Staatsballett Berlin

Wednesday is International Dance Day, and we celebrate the occasion with a one-hour training featuring live piano music for everyone to enjoy, brought to you from our soloist Aurora Dickie's humble abode. Live on our Instagram channel at 5pm. And make sure to send some virtual flowers, it's her birthday as well!

28/04/2020
Staatsoper Unter den Linden

Staatsoper Unter den Linden

Music is for me..., I was really lucky when..., the best book I ever read? Our ensemble member Anna Prohaska answers these and further questions in the interview with Lisa Ruhfus.

Musik ist für mich..., da hatte ich richtig Glück... und das beste Buch das ich jemals gelesen habe? Diese und andere Fragen beantwortet unser Ensemblemitglied Anna Prohaska im Interview mit Lisa Ruhfus.

Deutsche Oper Berlin
28/04/2020

Deutsche Oper Berlin

Gold oder Liebe?

In Richard Strauss´ vorletztem Bühnenwerk DIE LIEBE DER DANAE trifft ein orchestraler Goldregen, ein „kalt glitzernder, mit raffinierten Farbmischungen prunkender Klangzauber" (FAZ), auf anspruchsvolle Sänger*innen-Partien, die es dem Werk lange erschwert haben, regelmäßig aufgeführt zu werden. Kirsten Harms hat das selten gespielte Läuterungsdrama 2011 für die Deutsche Oper Berlin inszeniert.

Sehen Sie ab sofort bis zum 1. Mai 2020 frei Haus über unsere Website eine Aufzeichnung aus der Premierenserie – unter der musikalischen Leitung von Andrew Litton sowie mit Manuela Uhl, Mark Delavan, Matthias Klink, Thomas Blondelle, Burkhard Ulrich, Hulkar Sabirova, Paul Kaufmann, Clemens Bieber, Nathan De'Shon Myers, Hyung-Wook Lee, Hila Fahima, Martina Welschenbach, Julia Benzinger, Katarina Bradic, Chor und Orchester der Deutschen Oper Berlin

Videoabruf: www.deutscheoperberlin.de
Über DIE LIEBE DER DANAE: https://is.gd/Ta7Cav

Foto: DIE LIEBE DER DANAE © Barbara Aumüller

Nachfolgend: Vom 2. bis 5. Mai 2020 zeigen wir erneut Richard Wagners TRISTAN UND ISOLDE aus dem Jahr 1993 – in der Inszenierung von Götz Friedrich, unter der Leitung von Jiri Kout sowie mit u. a. Gwyneth Jones, Hanna Schwarz; René Kollo, Robert Lloyd, Gerd Feldhoff.

27/04/2020
Metropol FM

Metropol FM

Berlin´in en büyük operalarından biri olan "Komische Oper" Metropol FM için bir konser verdi. Ünlü halk ozanı Aşık Veysel´in "uzun ince bir yoldayım" adlı eserini akordiyonda Juri Tarasenok ve amerikalı opera sanatçısı Talya Lieberman seslendirdi.

27/04/2020
Staatsoper Unter den Linden

Staatsoper Unter den Linden

"Man does not live on bread alone... Without art and culture we all would not survive!" For our interview series "Hangout with..." our ensemble member Anna Prohaska talked to journalist Lisa Ruhfus about her experience with "balcony concerts" and the relevance of culture in these days. Here's a sneak peek for you – you can find the full interview on YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=W2ieVTtP--I

"Der Mensch lebt nicht vom Brot allein... Ohne Kunst und Kultur würden wir alle eingehen!" Unser Ensemblemitglied Anna Prohaska spricht mit der Moderatorin Lisa Ruhfus über ihre Erfahrungen mit "Balkonkonzerten" und über die Relevanz von Kultur in diesen Zeiten. Die Langversion des Interviews findet Ihr auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=W2ieVTtP--I

#BMWOPERANEXT

27/04/2020
Deutsche Oper Berlin

Deutsche Oper Berlin

Niemand schlafe!

Was wäre eine Opernreihe mit dem Titel „Lieblingsstücke“, wenn in dieser nicht zeitig auch „Nessun dorma“ aus dem 3. Akt von Giacomo Puccinis TURANDOT präsentiert werden würde? Jene, spätestens von Luciano Pavarotti und den drei Tenören zum Welthit gehobene Arie des Prinzen Calaf ist ein echter Gänsehautmoment und ein würdiges Opern-Juwel.

Sie hören und sehen den Tenor Robert Watson in Klavierbegleitung von John Parr sowie einer kurzen Einführung von Jörg Königsdorf.

Über Robert Watson: https://www.deutscheoperberlin.de/de_DE/ensemble/114458
Über TURANDOT: https://de.wikipedia.org/wiki/Turandot_(Puccini)
Über „Nessun dorma“: https://de.wikipedia.org/wiki/Nessun_dorma

Mit der Videoserie „Lieblingsstücke“ öffnen wir für Sie kleine musikalische Schatztruhen: Sänger*innen und Musiker*innen der Deutschen Oper Berlin präsentieren in diesem Format sowohl berühmte Lieder und Arien als auch rare oder ganze besondere Chor- oder Orchesterpassagen.

Adresse

Am Wriezener Bahnhof 1
Berlin
10243

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Stiftung Oper in Berlin erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Andere Theater in Berlin

Alles Anzeigen