Bündnis internationaler Produktionshäuser

Bündnis internationaler Produktionshäuser Das Bündnis internationaler Produktionshäuser ist ein Zusammenschluss von sieben Institutionen der zeitgenössischen performativen Künste, die zu den bedeutendsten in Deutschland zählen.

Es wird gefördert vom BKM.

Wie gewohnt öffnen

👉🏻ZOOM👈🏻Gleich geht es weiter mit Informationen rund um #TakeThat, das Förderprogramm vom #takecare | Fonds Darstellende...
12/10/2020

👉🏻ZOOM👈🏻
Gleich geht es weiter mit Informationen rund um #TakeThat, das Förderprogramm vom #takecare | Fonds Darstellende Künste. Heute mit #TakeActionNow.

▶️Info-ZOOM◀️
Am 12. Oktober 2020 stellen wir weitere Förderprogramme via Zoom vor:

11 Uhr #TakeAction - Performance, Sprech- und Musiktheater sowie #TakeAction - Off-Tourneetheater

14 Uhr #TakeAction - Theater im Öffentlichen Raum | Zeitgenössischer Zirkus

Auf unserer Webseite könnt ihr euch anmelden. https://www.fonds-daku.de/beratung/beratung-on-tour/ #TakeThatNeustart

ANTRAGSFRISTEN // #takethat - Fonds Darstellende KünsteOnline-Infoveranstaltung zum Teil-Programm #takecare: am Freitag,...
07/10/2020
#TakeThat - Fonds Darstellende Künste e.V.

ANTRAGSFRISTEN // #takethat - Fonds Darstellende Künste
Online-Infoveranstaltung zum Teil-Programm #takecare: am Freitag, den 09.10., um 14 Uhr (Anmeldung über [email protected])
Der Fonds Darstellende Künste baut sein Programm zur Stärkung frei produzierender Künstler*innen Im Zusammenhang mit NEUSTART KULTUR mit dem umfassenden Maßnahmenpaket #TakeThat weiter aus. Darin enthalten sind insgesamt 11 Programme, die sich an frei produzierende Künstler*innen/-gruppen aller Sparten sowie Produktionsorte und Festivals der Freien Szene in Deutschland richten.
Die nächste Bewerbungsfrist steht für das Teil-Programm #TakeCareResidenzen (15.10.2020) an, das ergebnisoffene Recherchen, Labore oder konzeptionelle Vorhaben in Verbindung mit Residenzen einer Spielstätte des Bündnis internationaler Produktionshäuser bzw. des
flausen+bundesnetzwerks unterstützt. Für #TakeCare, womit Recherchen zur Generierung von Inhalten und zukünftigen Konzeptentwicklungen sowie Tätigkeiten, die auf die Stabilisierung der künstlerischen Aktivitäten ausgerichtet sind, gefördert werden, endet die nächste Bewerbungsfrist am 01.11.2020. Derselbe Fristtermin zum 1. November gilt auch für #takeaction - das Programm, das sich auf Förderungen von Produktionszeiträumen für Künstler*innen im Rahmen von 6 genrespezifische Programmen (u.a. Performance, Tanz, Sprech- und Musiktheater) bezieht.
Weitere Infos im Detail findet Ihr hier:
https://www.fonds-daku.de/takethat

Der Fonds legt im Rahmen von NEUSTART KULTUR – das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) finanzierte Konjunkturpaket zu Erhalt und Stabilisierung der vielgestaltigen Freien Darstellenden Künste – das umfassende Maßnahmenpaket #TakeThat auf. Alle Programme finden...

👉🏻"Oder – wie heißt der Spruch: Man baut den Tisch größer und versucht, mehr Leute einzuladen. Letzteres haben wir getan...
07/10/2020
Fördersegen für die freie Theaterszene

👉🏻"Oder – wie heißt der Spruch: Man baut den Tisch größer und versucht, mehr Leute einzuladen. Letzteres haben wir getan. Wir denken diese Förderung dezentral und haben in Planung und Ausgestaltung ganz viele Partner einzelner Genres der darstellenden Künste und Publikumsorganisationen einbezogen.... #TakeCareResidenzen soll beispielsweise nicht nur dafür genutzt werden, wirkliche Produktionen hervorzubringen, sondern bietet Möglichkeiten auch zu laborhaftem Experimentieren, zu Konzeptentwicklung und Stabilisierung." #HolgerBergmann im aktuellen Interview mit kunst+kultur zum großen Förderprogarmm #TakeThat

##NeustartKultur #fondsdarstellendekünste #Bündnis #produktionshäuser #takecareresidenzen

„Neustart Kultur“ macht‘s möglich: Das Corona-Rettungspaket von Kulturstaatsministerin Monika Grütters soll auch gebeutelten freien darstellenden Künstler*innen Überleben und Weiterentwicklung ermöglichen. Ein 65-Millionen-Programm zur Förderung freischaffender Künstler*innen und freier...

OPEN CALL für Akademie für zeitgenössischen Theaterjournalismus in 2021 unter der Leitung von Esther Boldt und Philipp S...
06/10/2020

OPEN CALL für Akademie für zeitgenössischen Theaterjournalismus in 2021 unter der Leitung von Esther Boldt und Philipp Schulte endet am 16. Oktober. Bewerbt Euch!
https://produktionshaeuser.de/wp-content/uploads/2019/09/200907_2.-OPEN-CALL-Theaterjournalismus.pdf

Foto Janet Hesse

06/10/2020
nota Bündnis Betatest

nota Bündnis Betatest
Eine Woche lang haben wir in einer Testgruppe aus Vertreter*innen der Bündnishäuser und assoziierten Künstler*innen die Software nota ausprobiert. nota ist ein Montagewerkzeug und digitaler Proberaum, produziert von einer Gemeinschaft aus Künstler*innen der freien bildenden und darstellenden Künste, aus Wissenschaftler*innen und Coder*innen. Wir haben nota.space einem Belastungstest unterzogen, wir haben Formate und Ästhetiken des digitalen Probens in lokalen Gruppen und im Netz versucht und reflektiert.

Tausende Fragmente einer Recherche wurden in Rasteransichten, mäandernden Pfaden und Bildertunneln angeordnet. Bewegungsarchive wurden angelegt, geordnet und umgeordnet. Räumliche Dimensionen, 3D Effekte, Filmillusionen wurden montiert und dekonstruiert. Mit Computermäusen und Code wurden komplexe Bewegungsmuster in den scheinbar endlosen nota Raum gezeichnet. Räume, Montagetechniken und neue Funktionen wurden in der Gruppe geteilt. wie unterschiedlich die Teilnehmenden nota für ihre künstlerische Praxis und ihre Institutionen genutzt haben, war eine Freude zu sehen. nota hat mit seinen Dimensionen, Lücken und seiner Produktionsweise Möglichkeiten gezeigt für Zwischenpositionen von Institutionen und Künstler*innen.

Wie es weitergeht? Lokale Montage-Parties sind in Planung, die Räume sind im Werden, die Support-Channels bleiben offen; kurz machen wir Pause, dann laufen Tests, Proben und Produktion wieder an.

Hier ein nota-Raum mit montierten Eindrücken vom Betatest, den ihr mit eurem Laptop oder PC besuchen könnt: https://nota.space/?user=b&room=b%C3%BCndnis%20betatest
Und hier für alle Mobilgeräte oder falls der Link bei euch nicht funktioniert, eine kurze Bildschirmaufnahme vom Raum: https://vimeo.com/461494696

#bündnis #produktionshäuser #nota #digitalekünste

This is "nota Bündnis Betatest" by VOLL:MILCH on Vimeo, the home for high quality videos and the people who love them.

Das komplette neue Förderprogramm auch auf nachtkritik.de👉 produktionshaeuser.de/takecareresidenzen/👉 fonds-daku.de/take...
02/10/2020
Neue Förderprogramme für die Freie Szene

Das komplette neue Förderprogramm auch auf nachtkritik.de
👉 produktionshaeuser.de/takecareresidenzen/
👉 fonds-daku.de/takethat/
#TakeThatNEUSTART #TakeCareResidenzen #Kulturförderung

Take notice Berlin, 1. Oktober 2020. Im Rahmen des Rettungspaketes Neustart Kultur der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) baut der Fonds Darstellende Künste sein #TakeThat-Programm zur Förderung frei produzierender Künstler*innen aus. Für die Erweiterung der Förderpr

Bündnis internationaler Produktionshäuser
01/10/2020

Bündnis internationaler Produktionshäuser

#TakeCareResidenzen:Das neue Förderprogramm des Fonds Darstellende Künste im Rahmen von NEUSTART KULTUR - realisiert dur...
01/10/2020

#TakeCareResidenzen:
Das neue Förderprogramm des Fonds Darstellende Künste im Rahmen von NEUSTART KULTUR - realisiert durch das Bündnis internationaler Produktionshäuser.

#bündnis #fondsdarstellendekünste #bkm

Im Rahmen dieses Rettungspaketes NEUSTART KULTUR der BKM und der #TakeThat-Förderprogramme des Fonds Darstellende Künste...
01/10/2020
#TakeThat - Fonds Darstellende Künste e.V.

Im Rahmen dieses Rettungspaketes NEUSTART KULTUR der BKM und der #TakeThat-Förderprogramme des Fonds Darstellende Künste unterstützt das Bündnis internationaler Produktionshäuser diese Programme mit der Vergabe und Durchführung von #TakeCareResidenzen.

Der Fonds legt im Rahmen von NEUSTART KULTUR – das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) finanzierte Konjunkturpaket zu Erhalt und Stabilisierung der vielgestaltigen Freien Darstellenden Künste – das umfassende Maßnahmenpaket #TakeThat auf. Alle Programme finden...

Bis zum 4.10. läuft das Eröffnungsprogramm HAU Hebbel am Ufer "Radical Mutation – On the Ruins of Rising Suns", kuratier...
30/09/2020
HAU Hebbel am Ufer Berlin - Radical Mutation

Bis zum 4.10. läuft das Eröffnungsprogramm HAU Hebbel am Ufer "Radical Mutation – On the Ruins of Rising Suns", kuratiert von Nathalie Anguezomo Mba Bikoro, Saskia Köbschall, Tmnit Zere.

Das Eröffnungsprogramm - u.a. im neu gestalteten HAU1 entwickelt von den Studierenden der Bühnenbild-Klasse von Prof. Janina Audick der Universität der Künste Berlin - schlägt “Radical Mutation” Brücken zwischen historischen Kämpfen für Gleichberechtigung, Antirassismus und Diversität in Kultur und aktuellen Bestrebungen für radikale Veränderungen. Berlin ist der Ausgangspunkt für das Nachzeichnen dieser Geschichten und ihrer Spuren, die uns von Douala nach Neukölln, vom Tiergarten nach Harlem führen. Im Zuge der Covid-19-Pandemie und der aktuellen Kämpfe gegen strukturelle Ungleichheiten konzipiert das Programm kulturelle Realitäten, die unsere Komplexitäten widerspiegeln und zu Räumen für das Schmieden von Allianzen, Regeneration und Heilung werden.

#bündnis #produktionshäuser

Hebbel am Ufer Berlin

Sehr schön: die neue Imageanzeige vom #bündnis im aktuellen Programmheft vom Mousonturm.
29/09/2020

Sehr schön: die neue Imageanzeige vom #bündnis im aktuellen Programmheft vom Mousonturm.

Im aktuellen Magazin von Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste ist das Interview mit unseren Akadademie -Leiter*inn...
24/09/2020
Den Rahmen befragen, #2 – 2020 - HELLERAU

Im aktuellen Magazin von Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste ist das Interview mit unseren Akadademie -Leiter*innen #EstherBoldt und #PhilippSchulte abgedruckt. Sie sprechen mit 2 Teilnehmer*innen der 1. Akademie für zeitgenössischen Theaterjournalismus, die 2021 in die 2. Runde geht. Vielen Dank fürs Teilen!

#Bündnis #produktionshäuser #akademie #zeitgenössisch #Theaterjournalismus

Ein Gespräch über Solidarität und die Zukunft der ...

22/09/2020

Heute ist hoffentlich bei Euch allen unsere erste Übersichtspublikation im Postkasten. Ansonsten bitte bestellen bei: [email protected]

#Bündnis #produktionshäuser #publikation #übersicht #nodeberlinoslo

Die „Hölderlin Heterotopia“-Smartphone-App, entwickelt vom japanischen Regisseur Akira Takayama, ist fertig! Sie hat den...
21/09/2020
Hölderlin Heterotopia

Die „Hölderlin Heterotopia“-Smartphone-App, entwickelt vom japanischen Regisseur Akira Takayama, ist fertig! Sie hat den 22 Kilometer langen Hölderlin-Pfad zwischen Frankfurt und Bad Homburg in einen „anderen Ort“ verwandelt. Die App führt Menschen, die auf dem Pfad zu Fuß oder per Rad unterwegs sind, zu verschiedenen Stationen. Dort schalten sich Audiobeiträge frei, für die 12 Autorinnen und Autoren – darunter Alexander Kluge, Elfriede Jelinek, Jan Philipp Reemtsma, Navid Kermani oder Helene Hegemann – neue Texte, Erzählungen und Gedichte verfasst haben. Am 3.10. bietet der Mousonturm eine kostenfreie begleitete Wanderung von beiden Enden des Weges mit persönlicher Orientierungshilfe durch das Projektteam an. Anmeldung bitte unter [email protected]

#Bündnis #produktionshäuser

„Hölderlin Heterotopia“ ist eine Smartphone-App, die den 22 Kilometer langen Hölderlin-Pfad zwischen Frankfurt und Bad Homburg in einen „anderen Ort“, in ein heutiges „Heterotopia“ verwandelt. Die App führt Menschen zu verschiedensten Stationen auf dem Pfad. Dort schalten sich Audiobe...

14/09/2020
produktionshaeuser.de

Die erste Übersichtspublikation vom Bündnis ist erschienen. Darin geben wir einen Einblick in Prozesse, Formate, gemeinsame Programme und künstlerische Positionen des seit 2016 bestehenden Bündnisses aus FFT Düsseldorf, HAU Hebbel am Ufer, Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste, Kampnagel - Internationales Zentrum für schönere Künste, Mousonturm, PACT Zollverein und tanzhaus nrw. Ein Statement des Soziologen #DirkBaecker sowie Beiträge der Journalist*innen #EvaBehrendt und #FalkSchreiber runden mit einem Blick von außen die Dokumentation ab. Danke an NODE Berlin Oslo für die grafische Umsetzung.

#bündnis #publikation #dokumentation

14/09/2020
Mousonturm

Shakespeare komplett
Seit 2016 tourte Forced Entertainment mit den 36 Shakespeare-Dramen durch 12 Länder und spielte vor mehr als 35.000 Menschen, 2018 auch am Mousonturm. Nun verbrachten Forced Entertainment die Wochen des Lockdowns getrennt voneinander. Dabei entstand die Idee, sämtliche Dramen aus den eigenen Küchen heraus mit allem, was sich dort finden lässt, noch einmal als Online-Serie über neun Wochen hinweg aufzuführen. Ob „Macbeth“ (17.09.), „Romeo und Julia“ (24.09.) oder „King John“ (25.09.), alles in voller Besetzung, geschrumpft auf Tischformat mit Essigfläschchen, Rasierklinge, Pillendöschen. Vom eigenen Sofa aus anzusehen oder als Stream in der gemütlichen Lounge im Mousonturm-Studio mitsamt gereichter Erfrischung.
#bündnis #produktionshäuser

Only four days to go! Forced Entertainments "Complete Works: Table Top Shakespeare: At Home" will be broadcasted four days a week, from thursday to sunday for approx. 1 hour starting at 9 p.m. (CEST). In the video 👇 Tim Etchells is talking about the making of. We are streaming togetehr with all the co-producing partners. but in Frankfurt you also have the chance to sit and watch with us in our new streaming lounge here at Mousonturm. Ticket are available on www.mousonturm.de/en/projects/table-top-shakespeare-at-home/

Jetzt gehts los!Im einwöchigen Workshop unter der Anleitung der Produktionsgemeinschaft nota / VOLL:MILCH tauschen 30 Ko...
11/09/2020

Jetzt gehts los!
Im einwöchigen Workshop unter der Anleitung der Produktionsgemeinschaft nota / VOLL:MILCH tauschen 30 Kolleg*innen der Bündnishäuser und eingeladene Künstler*innen Ideen und Praxen an der Schnittstelle zwischen darstellenden Künsten und digitalen Technologien aus. Digital natürlich.

10/09/2020
nota wunderkammer einführung

Workshop & Betatest "nota"
Wir erkunden ungewöhnliche digitale Räume und organisieren einen gemeinschaftlichen, internen Workshop: Gemeinsam mit der Produktionsgemeinschaft nota erforschen Künstler*innen und Vertreter*innen der Bündnistheater eine Woche lang das digitale Werkzeug nota in einer Betaphase. Als Testgemeinschaft der Freien Szene gehen wir der Frage nach, was Proben im digitalen Raum heißen kann und welche alternativen digitalen Räume und Praxen jenseits der allgegenwärtigen Plattformen möglich sind?
Die Produktionsgemeinschaft nota / VOLL:MILCH versteht nota als sozialen, technischen und ästhetischen digitalen Proberaum und als Montagewerkzeug. Von einer Gemeinschaft aus Künstler*innen der Freien Szene, Wissenschaftler*innen und Coder*innen produziert, ist es eine Alternative zu „Softwarelösungen“.

In der Arbeitsgruppe „Digitale Transformation der Gesellschaft“ des Bündnisses internationaler Produktionshäuser treffen sich Kolleg*innen aus Dramaturgie und Öffentlichkeitsarbeit der 7 Bündnishäuser, um Ideen und Praxen an der Schnittstelle zwischen darstellenden Künsten und digitalen Technologien auszutauschen.

#bündnis #produktionshäuser #nota #digital

This is "nota wunderkammer einführung" by VOLL:MILCH on Vimeo, the home for high quality videos and the people who love them.

#freeSZFEWir drücken unsere Solidarität mit den streikenden Studierenden und Lehrenden der Universität für Theater- und ...
10/09/2020

#freeSZFE
Wir drücken unsere Solidarität mit den streikenden Studierenden und Lehrenden der Universität für Theater- und Filmkunst Színház- és Filmművészeti Egyetem in Budapest aus. Wir wenden uns gegen die von der ungarischen Regierung durchgesetzte Umstrukturierung der Institution, gegen die Verletzung der Rechte des Rektorats, des Senats und der Institute. Wir plädieren für die Autonomie und Bildungsfreiheit der Hochschule und für den Erhalt ihrer demokratischen Grundordnung, für die Freiheit von Lehre und Forschung.
.........................................................................
We expresses our solidarity with the striking students and teachers of Színház- és Filmművészeti Egyetem in Budapest. The Hungarian government suspended the rights of the rectorate, the senate and the institutes by restructuring the institution. As Alliance of International Production Houses, we vote for freedom of teaching and research, for the autonomy and educational freedom of the university.
#bündnis #freeSZFE #budapest

OPEN CALLAkadademie für zeitgenössischen Theaterjournalismus #2Zum zweiten Mal bietet das Bündnis internationaler Produk...
07/09/2020
Akademie für zeitgenössischen Theaterjournalismus • Bündnis internationaler Produktionshäuser

OPEN CALL
Akadademie für zeitgenössischen Theaterjournalismus #2

Zum zweiten Mal bietet das Bündnis internationaler Produktionshäuser ein Programm für Journalist*innen an, das sich als Weiterbildung im umfangreichen Feld der Berichterstattung über dezidiert experimentelle Praktiken in Theater und Tanz sowie zeitgenössische Performance Art versteht. Die Akademie #2 findet im Frühjahr 2021 statt. Bewerbungsschluss ist der 16. Oktober 2020. Alle Infos sind online.

#akademie #theaterjournalismus #bündnis #produktionshäuser

Die journalistische Berichterstattung über die heterogene Landschaft der Freien Produktionen, ihre Arbeitsweisen und Organisationsstrukturen, Protagonisten und Ästhetiken ist ebenso voraussetzungsreich wie anspruchsvoll. Das Bündnis internationaler Produktionshäuser bietet einen Rahmen, um über...

Akademie für Performing Arts Producer #3Das dritte und letzte Modul der diesjährigen Akademie #3 wird vom 3. bis 6. Sept...
31/08/2020

Akademie für Performing Arts Producer #3
Das dritte und letzte Modul der diesjährigen Akademie #3 wird vom 3. bis 6. September 2020 im HAU Hebbel am Ufer nachgeholt. Verschiedene Aspekte der Zusammenarbeit bilden den roten Faden des dritten Moduls.
In einem Online-Workshop mit den Teilnehmer*innen erforscht die Brüsseler Referentin Ingrid Vranken (Rooted Hauntology Lab, FoAM, wpZimmer) die im Pflanzenwissen verwurzelten organisatorischen und administrativen Strukturen. Vor Ort vermitteln das Berliner Produktionsbüro ehrliche arbeit (Berlin) Faktoren der Gründung von Produktionsbüros und Roger Christmann (Tanztheater Wuppertal Pina Bausch) Tools für die Finanzplanung; Aenne Quinones und Elsabeth Knauf (HAU) geben Einblicke in die Arbeit des HAU Hebbel am Ufer, Rivca Rubin (Islington Mill, upwording) widmet sich in einem Workshop dem Umgang mit Konflikten und Katja Sonnemann (Leiterin Akademie für Performing Arts Producer) stellt Fragen rund um (internationales) Netzwerken. In Peer-to-Peer-Formaten werden Aspekte der Zusammenarbeit mit Künstler*innen und Veranstalter*innen und der Produzent*innen untereinander erforscht.

Foto: Dirk Rose, Essen

Auf nach Frankfurt zum Probesitzen im neuen Theaterraum des #bündnis-Partners Mousonturm.
31/08/2020

Auf nach Frankfurt zum Probesitzen im neuen Theaterraum des #bündnis-Partners Mousonturm.

Das Geheimnis ist gelüftet, so sieht unser Logen-Theater aus Lehm im Mousonturm-Saal aus. In der Mitte ist unsere neue Bühne eingerichtet und das Publikum sitzt gemütlich in kleinen Sépareés für bis zu zwei Personen - Bewirtung am Platz und persönliche Begrüßung inklusive. Wir sind super begeistert und freuen uns über das Raumkunstwerk von raumlaborberlin, basierend auf einer Idee von Barbara Ehnes. Großes Danke an Benjamin Foerster-Baldenius, Florian Stirnemann und vor allem Lehmbau Pritzl außerdem auch an satis&fy AG. Die Logen sind ab nächstem Donnerstg für die Zuschauer*innen geöffnet, wenn es mit Gob Squad: Show Me A Good Time (Frankfurter Fassung) losgeht.

Fotos: Christian Schuller

Adresse

C/o Hebbel Am Ufer, Stresemannstr. 29
Berlin
10963

Öffnungszeiten

Montag 09:00 - 17:00
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00

Telefon

+49302000506112

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Bündnis internationaler Produktionshäuser erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Service Kontaktieren

Nachricht an Bündnis internationaler Produktionshäuser senden:

Videos

Kategorie

Kunst & Unterhaltung in der Nähe


Bemerkungen

„Digitalität öffnet auch andere Räume, multipliziert Zugänge“, sagt Vanackere. Im Tagesspiegel spricht Annemie Vanackere über die schnell eingetretene Zukunft im #bündnishaus HAU Hebbel am Ufer und ihre Pläne der kommenden Spielzeit.